Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 . 50 . 60 . 70 . 80 . Letzte |nächste|

Epson TW 9200/9200W/7200/5200

+A -A
Autor
Beitrag
ebi231
Inventar
#1966 erstellt: 05. Jan 2015, 11:17

ic3fir3 (Beitrag #1965) schrieb:

wie kann ich die Brille optimieren?


Ich kenne die Epson-Brillen nicht. Ich habe bspw. für Sony und JVC einen Optoma-Emitter sowie Optoma-Brillen: Hier kann dann jeweils Delay und Duty Cycle optimal auf den jeweiligen Projektor eingestellt werden - also wie 'offen' die Brillen 'wie lange' das jeweilige Bild durchlassen. Damit kann man schon recht gut das Ghosting minimieren.
deckard2k7
Inventar
#1967 erstellt: 05. Jan 2015, 18:33
Mir ist heute aufgefallen, dass ich im rechten oberen Bereich einen leichten Rotstich bei meinem 9200W habe. Dies scheint auch nicht durch eine Konvergenz-Anpassung weg zu gehen. Hat jemand so etwas schon einmal gehabt? Es fällt bei hellen (weißen) Bildern schon etwas auf.


[Beitrag von deckard2k7 am 05. Jan 2015, 18:59 bearbeitet]
Namor_Noditz
Stammgast
#1968 erstellt: 07. Jan 2015, 13:35
Hi!

Habe jetzt auch einen TW9200 und bin begeistert.

Frage: Die Einstellung der 3D-Helligkeit zeigt überhaupt keinen Effekt. Das Bild wird weder heller noch dunkler, bzw. auch keine Unterschied beim Ghosting erkennbar. Beamer hat von Werk die Firmware 110 drauf. Problem jemanden bekannt?
Sparky_OL
Ist häufiger hier
#1969 erstellt: 07. Jan 2015, 14:34

Namor_Noditz (Beitrag #1968) schrieb:
Hi!

Habe jetzt auch einen TW9200 und bin begeistert.

Frage: Die Einstellung der 3D-Helligkeit zeigt überhaupt keinen Effekt. Das Bild wird weder heller noch dunkler, bzw. auch keine Unterschied beim Ghosting erkennbar. Beamer hat von Werk die Firmware 110 drauf. Problem jemanden bekannt?


Meines Wissens gelten die Einstellungen nur, wenn Du von 2D auf 3D konvertierts, ansonsten werden die Daten von der BR direkt übernommen.

Gruß Sparky
cap_bw
Ist häufiger hier
#1970 erstellt: 07. Jan 2015, 15:12
Eine Zwischenfrage. Es wird ständig von Staubproblemen bei den Epson-Beamern gesprochen. Wie ist die Auswirkung denn bei den hier vertretenen Epson-Besitzern? Wird das nur überdramatisiert oder schon ein konkretes Problem.

Ich denke es trifft wenn dann die Besitzer die im Wohnzimmer schauen als die die einen Extra Kellerraum haben der nicht mit allem möglichen vollgestellt ist. Würd mir nämlich auch gern den 9200 anschaffen, aber dies gibt mir doch zu bedenken.
Choco
Stammgast
#1971 erstellt: 07. Jan 2015, 15:17
Ich hatte bis jetzt einen Staubfleck drauf.

Den habe ich zu der Zeit bekommen, als der Beamer frei auf dem Regal stand.

Inwzischen steht er einen einem Kasten. Es ist also direkt über dem Beamer auch eine Holzplatte. Seit dem hatte ich kein Staubkorn mehr.

Ich denke, es ist nicht anders, wie bei jedem anderen LCB Beamer auch.

Bei jedem Modell das bisher rauskam, gibts User die über Staub klagen.
Egal welche Hersteller und welches Gerät.
moncheeba
Inventar
#1972 erstellt: 07. Jan 2015, 15:22
Also hier gibts meinerseits Entwarnung, denn ich war zB einer derjenigen die einen vom Händler mit Staub geliefert bekommen haben. Also praktisch vom Werk, neu.
Alles kein Problem, in dem Fall ist ein Ersatzgerät auf dem Weg. ABER: nachdem der Beamer vo 2 Tagen eine kleine Selbstreinigung vollzogen hat, er hat praktisch beim hochfahren ca. 30-40 sek volle Lüftung durchgepustet, war anschließend nichts mehr zu sehen vom Staubkorn!! Also alles perfekt, bei mir stimmt auch das Shadingverhalten (kaum) und die Konvergenz ist sehr gut. Das Ersatzgerät werde ich somit nicht in Anspruch nehmen. Man weiß nie was da dann sein kann.

Staubprobleme sind bei einem LCD nie auszuschließen, aber die sind bei Epson sicherlich nicht dramatisch, Im Gegenteil, ich lese hier eher recht wenig darüber!

Mein alter Sanyo Z4 hielt 6 Jahre in verschiedenen Wohnzimmersettings und hatte nie ein Staubkorn. Wenn man den Projektor nicht grade im Wäscheschrank neben den Handtüchern und fusseligen Socken hängt, alles kein Problem.

Und wenn doch: Epson hat scheinbar einen tollen Service, vor allem mit Ersatzgerät während der Servicedauer. Das bietet sonst kein anderer, das war auch mit ausschlaggebend pro Epson für mich,

Ach ja, den Ersatzbeamer-Service gibts allerdings nur über den Fachhändler, nur so zur Info vor dem Kauf/der Bestellung!
--Torben--
Inventar
#1973 erstellt: 07. Jan 2015, 15:32
Man muss aber auch dazu sagen, daß man idR das Staubkorn, wenn man eins hat, im laufenden Betrieb nicht zu sehen sein sollte.
Ausser bei vollschwarz Bildern.
Oder?
Choco
Stammgast
#1974 erstellt: 07. Jan 2015, 15:33
Diese "Selbstreinigung" ist mir auch schon aufgefallen.

Ich glaube, die hatte er zu Beginn noch nicht.

Könnte eine Neuerung von der Firmeware 1.11 sein.

Denn ich bin zuerst mal erschrocken, als er die gemacht hat, da er sie vorher noch nie gemacht hat und ich schon dachte, mein Gerät ist kaputt, weil es erst mal einige Zeit voll durchbläst.
Namor_Noditz
Stammgast
#1975 erstellt: 07. Jan 2015, 16:21

Sparky_OL (Beitrag #1969) schrieb:

Namor_Noditz (Beitrag #1968) schrieb:
Hi!

Habe jetzt auch einen TW9200 und bin begeistert.

Frage: Die Einstellung der 3D-Helligkeit zeigt überhaupt keinen Effekt. Das Bild wird weder heller noch dunkler, bzw. auch keine Unterschied beim Ghosting erkennbar. Beamer hat von Werk die Firmware 110 drauf. Problem jemanden bekannt?


Meines Wissens gelten die Einstellungen nur, wenn Du von 2D auf 3D konvertierts, ansonsten werden die Daten von der BR direkt übernommen.

Gruß Sparky


Danke, aber die 3D-Helligkeit wird über das Brillen-Timing eingestellt und das ist unabhängig vom 3D-Material.
Hat jemand V110 drauf und das gleiche Verhalten?
Funktioniert die 3D-Helligkeit bei V111?
cap_bw
Ist häufiger hier
#1976 erstellt: 07. Jan 2015, 16:34
Danke für die schnellen uns ausführlichen Antworten. Das gibt für mich wieder einen Daumen nach oben bei der Auswahl des Beamers. Welcher es geworden ist, kann ich frühestens im März mitteilen. Solang heißt es noch sparen sparen sparen.
*Urol*
Inventar
#1977 erstellt: 07. Jan 2015, 20:55
weiß jemand, ob die Selbstreinigung wirklich mit der Firmware zusammen hängt? ich denke, die sollte man seinem Gerät nicht vorenthalten. Es wäre schade, wenn meiner nur aufgrund der 110er firmware das nicht tun würde.
moncheeba
Inventar
#1978 erstellt: 07. Jan 2015, 21:17
Also da kann ich dich beruhigen, ich hab auch "nur" die 1.10 drauf.
*Urol*
Inventar
#1979 erstellt: 07. Jan 2015, 21:25
cool, danke für die info.
steffel333
Inventar
#1980 erstellt: 08. Jan 2015, 12:00
Moin

mein Test 9100/9200..Vorführung und Ergebnis habe ich hier festgehalten

http://www.hifi-foru...ead=13807&postID=1#1

wollte es erst hier posten sprengt aber das Thema

Grüße Stefan
moncheeba
Inventar
#1981 erstellt: 09. Jan 2015, 11:37
Habe es in dem anderen Thread zwar schon gepostet, aber ich denke hier passt es auch sehr gut hin, da die meisten 9200 User wohl eher hier mitlesen:


Also ich habe meinen Epson nun doch getauscht, hatte ja einen mit Staubkorn erhalten und Epson war super schnell sowie auch der Händler alles total unproblematisch ausgetauscht, komplett neues Gerät erhalten, Großes Los an dieser Stelle!!

Und siehe da:

die Iris macht kaum Geräusche. Also sie ist nach wie vor hörbar. Aber nicht zu vergleichen mit dem ersten Gerät dass ich bekam.

Beide mit firmware V110 drauf, also daran kann es nicht liegen.

Auch der Neue ist weitestgehend frei von Shading (für meine Augen in meinem Wohnzimmersetting), Konvergenz habe ich noch nicht genau untersucht, sah auf Anhieb aber gut aus. Und dieses Mal natürlich keinen Staub drauf

Also da muss etwas sein, was entweder tatsächlich eingestellt werden muss oder aber in der laufenden Produktion verändert wurde, man kann nun die Iris eingeschaltet lassen. Wenn man denn einen deutlichen Vorteil sieht. Ich konnte gestern beim recht späten und nicht sehr ausführlichen Testen keinen Unterschied ausmachen. Werde das bei Gelegenheit aber nachholen.

Hörbar bleibt sie aber nicht störend, sichtbar je nach Schwierigkeit des dargestellten Bildes leider auch, aber das war ja zu erwarten (arbeitet ja nicht in Echtzeit).
ALPHALUXX-LEINWÄNDE
Stammgast
#1982 erstellt: 09. Jan 2015, 14:14
Servus moncheeba,

wie kann man prüfen, ob der Beamer die bestmögliche Schärfe hergibt?
Testbilder projeziert mein Epson fehlerfrei.
*Urol*
Inventar
#1983 erstellt: 09. Jan 2015, 16:34
Also meiner M. n. ist die Autoiris überflüssig. Sehe allenfalls im Standbild einen minimalen Unterschied, direkt beim Umschalten. Aber wenn ich die mal 100 Blindtests machen würde, würde es annähernd 50/50 ausgehen.
Namor_Noditz
Stammgast
#1984 erstellt: 09. Jan 2015, 22:01

Namor_Noditz (Beitrag #1968) schrieb:

Frage: Die Einstellung der 3D-Helligkeit zeigt überhaupt keinen Effekt. Das Bild wird weder heller noch dunkler, bzw. auch keine Unterschied beim Ghosting erkennbar. Beamer hat von Werk die Firmware 110 drauf. Problem jemanden bekannt?


Ok - selbst gelöst, es dauert ca. 3 Sekunden bis die Einstellung übernommen wird.
Andreas1311
Stammgast
#1985 erstellt: 10. Jan 2015, 10:24
Tag zusammen,

Ich bekomme die Tage meinen 7200er und habe eine Frage zu der original Flachen deckenhalterung. Muss der Beamer dann zwingend im höhenmodus sein ? Oder könnt ihr evtl eine andere decken oder Wandhalterung empfehlen für das Mutterschiff :))

Danke !
*Urol*
Inventar
#1986 erstellt: 10. Jan 2015, 12:10
Höhenmodus ist nur für große Höhe über dem Meeresspiegel. Dann läuft der Lüfter wegen dünnerer Luft zur besseren Kühlung schneller. du musst nur Deckenmontage aktivieren.
Namor_Noditz
Stammgast
#1987 erstellt: 10. Jan 2015, 13:18

Joe_Potter (Beitrag #1759) schrieb:

mz4 (Beitrag #1756) schrieb:
tw9200 und 3D..

Kann mir einer erklären was für einen Einfluss die 3D Einstellungen zu Leinwanddiagonale und 3D Tiefe 1-10 (standard 2) für Auswirkungen haben...?!?!
wenn ich daran rum spiele (tiefe) ändert sich kurz das Bild aber sonst im laufenden Film erkenne ich da jetzt keine wirklichen Unterschiede?!?!

Danke schon mal


Hallo,
soweit ich das ausprobiert habe, sind diesse Einstellungen dann wirksam, wenn ein 2D-Bild nach 3D konvertiet werden soll. Dann kann man da den künstlichen 3D-Effekt beeinflussen.


Das muss ich korrigieren.

Die 3D-Tiefe beeinflusst wie weit das linken zum rechten Bild horizontal verschoben ist. Das ist gut sichtbar wenn man die 3D-Brille abnimmt. Mit 3D-Brille ist die Änderung für mich nur sehr subtil wahrnehmbar. Es geht besser wenn man die 3D-Tiefe auf z.B. -4 stellt und dann die Default-Taste drückt. Somit wird +4 eingestellt und die Änderung der Räumlichen Darstellung wird offensichtlicher.
Zu den Werten der 3D-Tiefe:
>0: Objekte kommen näher zum Zuschauer (mehr Pop-out)
<0: Objekte rücken nach hinten
0: ist imho die so wie von der Regie gedacht
4: ist Epson Default

Normalerweise wir so gefilmt, dass die Objekte (Personen) - auf die der Zuschauer gerade schauen soll - vom linken und vom rechten Bild fast deckungsgleich auf der Leinwand abgebildet werden. Somit gibt es in dieser Distanz-Ebene kein Ghosting. Verändert man nun die 3D-Tiefe auf z.B. +4, dann wird die Deckungs-Ebene nach hinten verschoben und die Objekte rückten in Richtung Zuschauer. Jedoch kann dann das Ghosting doch recht störend werden. Bei den GuardiansOfGalaxy ist das Ghosting z.B. recht ausgeprägt, wenn man die Tiefe nicht auf 0 stellt. Beim Hobbit finde ich +4 ideal.

Weiters habe ich mir die gelobten 3D-Brillen von Samsung (SSG-5100GB) besorgt. Sind wirklich sehr preiswert, leicht, angenehm zu tragen und passen auch meinen Kindern gut. Aber ich bin nicht von der Qualität der 3D-Darstellung überzeugt. Beim Ghosting ist zwar kein Unterschied zu erkennen, aber ich habe den Eindruck, dass die Helligkeit am Bildrand abnimmt und somit der Gesamteindruck nicht so homogen wirkt wie bei den Epson Brillen. Es sind halt TV-Brillen und bei 3,3m Bildbreite wird die gesamte Brillenfläche benötigt. Fazit: Für Gäste und Kinder ausreichend, ich bleibe bei den Epson Brillen.

Grüße


[Beitrag von Namor_Noditz am 10. Jan 2015, 14:29 bearbeitet]
flyingscot
Inventar
#1988 erstellt: 10. Jan 2015, 13:26

Namor_Noditz (Beitrag #1987) schrieb:

Die 3D-Tiefe beeinflusst wie weit das linken zum rechten Bild vertikal verschoben ist. Das ist gut sichtbar wenn man die 3D-Brille abnimmt.


Du meinst sicher "horizontal". Allerdings stimmt die Aussage von @Joe_Potter trotzdem: Diese Einstellung kann nur bei der beamerinternen Konvertierung von 2D zu 3D etwas bewirken. Denn dieser Abstand ist bei einer externen 3D-Quelle fest im Bildmaterial enthalten.
Haluterix
Inventar
#1989 erstellt: 10. Jan 2015, 13:36
Zumindest bei meinem Player und Beamer kann ich die 3D Bildtiefe bei framepacking BD einstellen.
flyingscot
Inventar
#1990 erstellt: 10. Jan 2015, 13:39
Hmm, und hat sie einen Einfluss aufs Bild? Ich kann hier keinen feststellen.
Haluterix
Inventar
#1991 erstellt: 10. Jan 2015, 13:46
Naja, das ist sehr marginal, groß sehe ich nichts, nur dass sich etwas tut, habe das aber nur mal ganz kurz angetestet. Werde es beim nächsten Mal genauer in Augenschein nehmen!
Namor_Noditz
Stammgast
#1992 erstellt: 10. Jan 2015, 14:25

flyingscot (Beitrag #1988) schrieb:

Namor_Noditz (Beitrag #1987) schrieb:

Die 3D-Tiefe beeinflusst wie weit das linken zum rechten Bild vertikal verschoben ist. Das ist gut sichtbar wenn man die 3D-Brille abnimmt.


Du meinst sicher "horizontal". Allerdings stimmt die Aussage von @Joe_Potter trotzdem: Diese Einstellung kann nur bei der beamerinternen Konvertierung von 2D zu 3D etwas bewirken. Denn dieser Abstand ist bei einer externen 3D-Quelle fest im Bildmaterial enthalten.


ja, sicher horizontal. :-)
nein. Wirkt bei 3D Material. (getestet mit 3D-BD FramePacking). Horizontal Bildverschiebung ist ja keine schwierige Aufgabe für den Beamer.


[Beitrag von Namor_Noditz am 10. Jan 2015, 14:28 bearbeitet]
flyingscot
Inventar
#1993 erstellt: 10. Jan 2015, 14:42
Die Einstellung verändert ja nicht konstant die Bildverschiebung, sondern relativ zur Tiefe! Zumindest tut es dies bei der 2D-3D-Konvertierung. Die 3D-Tiefenstaffelung wird beeinflusst, nicht die absolute Entfernung des Geschehens.

Ich vermute mal, dass dies als Faktor auf die bestehende Verschiebung realisiert wird. Beispiel: Ein nahes Objekt hat einen Abstand von z.B: 100 Pixel, ein fernes von 10 Pixel.

Eine Anpassung dieses Punktens um Faktor 2 bewirkt nun, dass das nahe Objekt einen Abstand von 200 Pixel erhält, das ferne von 20 Pixel. D.h. der gesamte Bildaufbau ändert sich. Eine derartige Umrechnung von fixem 3D-Material kann meines Wissens kein Beamer.

Eine konstante Verschiebung wäre zwar simpler zu realisieren, aber woher sollen die dann seitlich fehlenden Bildteile kommen?

Aber vielleicht wird dieser Punkt auch unterschiedlich umgesetzt. Ich habe momentan keinen Epson hier.


[Beitrag von flyingscot am 10. Jan 2015, 14:43 bearbeitet]
Namor_Noditz
Stammgast
#1994 erstellt: 10. Jan 2015, 14:50

flyingscot (Beitrag #1993) schrieb:

Eine konstante Verschiebung wäre zwar simpler zu realisieren, aber woher sollen die dann seitlich fehlenden Bildteile kommen?


Das Bild wird schmäler, wenn die Tiefe <>0 ist.
--=CityCobra=--
Stammgast
#1995 erstellt: 10. Jan 2015, 23:38
Ich weiß nicht ob wir die Frage schon hatten -
Da der 9200W schon eine ganze Weile auf dem Markt ist, wann ist mit einem Nachfolger zu rechnen?
Wäre eventuell ärgerlich wenn man sich jetzt das aktuelle Modell kauft, und in Kürze ein neues Modell erscheint.
Wurde da bereits etwas von EPSON angekündigt, und wie lange ist ungefähr der Modell-Zyklus bei den EPSON Beamer?
Wolfgang1133
Inventar
#1996 erstellt: 10. Jan 2015, 23:54
--=CityCobra=--
Stammgast
#1997 erstellt: 11. Jan 2015, 00:04

Wolfgang1133 (Beitrag #1996) schrieb:
Ich würde auf den warten.

http://www.cine4home...on_ls_10000_test.htm

Das Modell ist mir bereits bekannt, gibt es denn schon Infos zum voraussichtlichen Verkaufspreis?
Ich sehe die Zielgruppe für den LS10000 hauptsächlich für Heimkino-Besitzer, und weniger interessant für ein Wohnzimmerkino.
Der LS10000 hat schon ein ziemlich großes Gehäuse.
Wolfgang1133
Inventar
#1998 erstellt: 11. Jan 2015, 00:45
Ca. 7000 €.
--=CityCobra=--
Stammgast
#1999 erstellt: 11. Jan 2015, 01:08

Wolfgang1133 (Beitrag #1998) schrieb:
Ca. 7000 €.

Ja, und somit mehr als doppelt so teuer wie der 9200W.
Das sprengt meinen gesteckten Preisrahmen deutlich.
Ist noch in diesem Jahr mit einem Nachfolger des 9200W zu rechnen?
Der EH-TW9200W ist ja keine Neuentwicklung, sondern beruht auf dem Vorgänger, und wurde in einigen Punkten verbessert.
Durch diese Modellpflege soll der Kunde ein zuverlässiges Gerät erhalten, aber der 9200W ist eben kein völlig neu entwickelter Beamer.
Daher würde mich interessieren was bei EPSON in der Pipeline steckt.
--Torben--
Inventar
#2000 erstellt: 11. Jan 2015, 01:12
Es weiss keiner, was kommt.
Wenn ein Nachfolger kommt, dann Nov./Dez. +/-

Wird dann also auf der IFA vorgestellt.

Ist bei Sony das gleiche Spiel.
Wolfgang1133
Inventar
#2001 erstellt: 11. Jan 2015, 01:14
Yep, so ist es.
Wolfgang1133
Inventar
#2002 erstellt: 11. Jan 2015, 01:16
Obwohl jetzt mal vom Preis abgesehen,
ist der 10000er schon interessant.
--=CityCobra=--
Stammgast
#2003 erstellt: 11. Jan 2015, 11:28
Außer dem EH-LS10000 soll im Frühjahr noch der EH-LS9600W erscheinen.
Dieser ist mit einem Wireless-HDMI-Anschluss ausgestattet, und ermöglicht den drahtlosen Anschluss von bis zu fünf Datenquellen.
steffel333
Inventar
#2004 erstellt: 11. Jan 2015, 11:44
@-=CityCobra=--

Ich hab meinen 9100er gegen den 9200er getauscht gerade weil an der Serie so viel optimiert wurde
Ich bin überzeugt wenn es ein Nachfolger gibt wird der erst nach Jahren perfekt optimiert,also dasselbe Spiel wie bei der 9000er Serie
So entschied ich mich für das Aktuelle model

Für Wohnzimmer Kinos ist der LS10000er auch etwas groß mit etwas schlechtern LS
7000.- auch eine Hausnummer

Also kann man zZ nur abwarten was für die 9200er Serie kommt oder beim 9200er zuschlagen


[Beitrag von steffel333 am 11. Jan 2015, 11:44 bearbeitet]
--=CityCobra=--
Stammgast
#2005 erstellt: 11. Jan 2015, 11:59

steffel333 (Beitrag #2004) schrieb:
@-=CityCobra=--
Ich hab meinen 9100er gegen den 9200er getauscht gerade weil an der Serie so viel optimiert wurde
Ich bin überzeugt wenn es ein Nachfolger gibt wird der erst nach Jahren perfekt optimiert,...
Also kann man zZ nur abwarten was für die 9200er Serie kommt oder beim 9200er zuschlagen ;)

Ich sehe den LS10000 auch nicht als Nachfolger oder Alternative zum 9200W, und das hat nicht nur etwas mit dem Preis zu tun.
Jahre möchte ich auch nicht warten bis es irgendwann mal einen optimierten Nachfolger des 9200W gibt.
Der 9200W ist ohne Frage schon eine sehr gute Wahl, ich stehe ja quasi auch bereits kurz vor dem Kauf.
Mir fehlt nur noch ein schlüssiges Konzept wie ich die Leinwand im Wohnzimmer integriere.
--Torben--
Inventar
#2006 erstellt: 11. Jan 2015, 12:43

steffel333 (Beitrag #2004) schrieb:

So entschied ich mich für das Aktuelle model


Man darf aber nicht vergessen, daß der 9200er schon die 2. "Runde" dreht. Genau die der HW55 von Sony.
Andreas1311
Stammgast
#2007 erstellt: 11. Jan 2015, 13:01
Kurze Frage. Welches 10m hdmi Kabel funzt denn gut am 7200?
Am besten : hat jemand die Konstellation Denon Avr x 4000 und 7200?

Danke euch
dos1973
Stammgast
#2008 erstellt: 11. Jan 2015, 13:37
Ich habe sogar ein 15mtr Kabel dran....
amazon HDMI

Allerding an einem yamaha
Choco
Stammgast
#2009 erstellt: 11. Jan 2015, 21:48
Das habe ich auf 10 Meter auch.

Geht einwandfrei.
*Urol*
Inventar
#2010 erstellt: 12. Jan 2015, 00:13
habe ich auch
meine Kombination ist x4000 und Epson 9200.
Andreas1311
Stammgast
#2011 erstellt: 12. Jan 2015, 00:25
Besten Dank :)!

Dann wird das Deleycon Kabel verlegt !

Habt ihr Einstellungstipps für den 7200er ? Habe leider nichts gefunden.

Gruß
THX2008
Inventar
#2012 erstellt: 12. Jan 2015, 01:18

--=CityCobra=-- (Beitrag #1995) schrieb:
Da der 9200W schon eine ganze Weile auf dem Markt ist, wann ist mit einem Nachfolger zu rechnen?
Wäre eventuell ärgerlich wenn man sich jetzt das aktuelle Modell kauft, und in Kürze ein neues Modell erscheint.

Was ist Dein Antrieb, nicht den 9200er zu nehmen und auf ein Nachfolgemodell zu warten?
Was genau für Verbesserungen erwartest Du denn?
steffel333
Inventar
#2013 erstellt: 12. Jan 2015, 08:48

--Torben-- (Beitrag #2006) schrieb:

steffel333 (Beitrag #2004) schrieb:

So entschied ich mich für das Aktuelle model


Man darf aber nicht vergessen, daß der 9200er schon die 2. "Runde" dreht. Genau die der HW55 von Sony.


ja genau und genau das war einer der Hauptgründe warum ich jetzt zugeschlagen habe

der 9000er ist in der 3ten Runde und jede Runde wurde was erheblich verbessert
da ich nicht weiß wie die neuen Modelle gerade mit dem LS aus sehen (ich nutze 95%) hab ich hier extra zugeschlagen bevor was neues kommt.
Auch Größe und Helligkeit sowie Kontrast und Bewegung schärfe alles Top.
Das Bild ist wirklich klasse in allen Belangen hab ich nicht auszusetzen.
Für mich ein ausgereifter perfekter Wohnzimmer Beamer
Choco
Stammgast
#2014 erstellt: 12. Jan 2015, 10:49
Läuft eigentlich der Lampenzähler bei 3D schneller?

Ich schaue sonst immer im Eco Modus.

Bei 3D schaltet er ja zwangsweise hoch. Auch bei 3D im Kinomodus.

Hat das dann Auswirkungen auf den Zähler?
--=CityCobra=--
Stammgast
#2015 erstellt: 12. Jan 2015, 11:16

THX2008 (Beitrag #2012) schrieb:
Was ist Dein Antrieb, nicht den 9200er zu nehmen und auf ein Nachfolgemodell zu warten?
Was genau für Verbesserungen erwartest Du denn?

Eigentlich möchte ich nicht solange warten bis irgendwann ein Nachfolger erscheint.
Erwarten würde ich aber ein völlig neu entwickeltes Gerät, alles andere wäre auch unlogisch.
Was für den 9200W spricht, ist ein zuverlässiges und ausgereiftes Modell zu erhalten.
Man weiß ja nicht wie das bei dem Nachfolger aussehen wird, und welche Features dieser besitzen wird.
schax74
Stammgast
#2016 erstellt: 12. Jan 2015, 13:15

Choco (Beitrag #2014) schrieb:
Läuft eigentlich der Lampenzähler bei 3D schneller?

Ich schaue sonst immer im Eco Modus.

Bei 3D schaltet er ja zwangsweise hoch. Auch bei 3D im Kinomodus.

Hat das dann Auswirkungen auf den Zähler?


Eine Stunde bleibt auch bei 3D eine Stunden. Der Zähler gibt ja nur die Laufzeit an. Der Tacho an Deinem Auto gibt ja auch nicht mehr Km für die selbe Strecke an, bloß weil Du mal richtig Vollgas gibst und der Motor deshalb eventuell schneller hin ist.


[Beitrag von schax74 am 12. Jan 2015, 13:16 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 . 50 . 60 . 70 . 80 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Softwareupdate für EPSON EH TW 7200, 9200 & 9200W
Humm67 am 06.09.2014  –  Letzte Antwort am 11.06.2018  –  138 Beiträge
Aufstellung Epson TW 5200
Sonata_27 am 08.06.2014  –  Letzte Antwort am 08.06.2014  –  2 Beiträge
EPSON TW 9200W Fehler nach Transport
senioruser am 01.01.2017  –  Letzte Antwort am 03.01.2017  –  4 Beiträge
Optimale Bildeinstellung Epson TW 7200
udo330 am 13.10.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  3 Beiträge
epson 9200w bildeinstellung
matze_0815 am 23.05.2015  –  Letzte Antwort am 25.05.2015  –  31 Beiträge
Epson TW 9200 - dunkle Ecke im Bild
Keeno am 03.02.2016  –  Letzte Antwort am 03.02.2016  –  5 Beiträge
Epson EH TW 9200 Lens Shift Problem
Niiggii am 22.08.2016  –  Letzte Antwort am 11.09.2016  –  3 Beiträge
Epson EH-TW 9200 - Ist das Staub?
badidea am 20.03.2018  –  Letzte Antwort am 22.03.2018  –  3 Beiträge
Firmewareupdate Epson 9100/9200
Choco am 09.11.2013  –  Letzte Antwort am 10.11.2013  –  4 Beiträge
Epson TW 7200 plötzlich kein Bild mehr
Epson_N am 26.03.2017  –  Letzte Antwort am 27.03.2017  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder868.045 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedMarkusB11
  • Gesamtzahl an Themen1.447.400
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.541.457