Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 14 15 16 17 Letzte

Hifiman HE-400

+A -A
Autor
Beitrag
Tank-Like
Inventar
#857 erstellt: 19. Jun 2015, 12:21
Etwas mit eingebautem Mikro fände ich eigentlich super. Schließlich nutze ich meinen auch als Headset zum Zocken etc. Nur dieser Drei-Pol-Mini-Klinke nützt mir halt nix...


[Beitrag von Tank-Like am 19. Jun 2015, 12:33 bearbeitet]
robwag
Stammgast
#858 erstellt: 19. Jun 2015, 13:38
wieso 3-pol ... hat doch 4

mit so einem Adapter müsste es doch PC-kompatibel sein?
Tank-Like
Inventar
#859 erstellt: 19. Jun 2015, 13:52
Jaaaaa, sorry. 3-Pol plus Masse

Schon. Aber ich kauf mir doch kein hübsches Kabel um dann da so nen billigen Adapter ranzuklatschen. Wie widerlich das wäre.

Am liebsten wäre es mir, wenn da 6,3 mm Stereo-Klinke (KH) und 3,5 mm Mono-Klinke (Mic) rauskäme. Wobei das Mono-Klinke auch nochmal ne ganze Ecke länger sein müsste, da der KH am KHV auf dem Schreibtisch hängt und das Mic unterm Tisch in den Rechner muss...
caipirina
Stammgast
#860 erstellt: 20. Jun 2015, 15:13
Also, ich darf einen solchen nun auch mein Eigen nennen ... habe das Gefuehl der ist schon durch diverse Haende / Ohren hier im Forum gegangen (wer hat den modmic Pinoekel da dran gemacht und dran gelassen?)

Und so ganz vom Hocker gehauen bin ich noch nicht ... im direkten Vergleich mit meinem AKG K701 .. also .. hmm .. sagen wir mal sound leicht besser ... oder ggf hoere ich den Weltenunterschied nicht weil der Komfortlevel (gewicht, Anpassung, Brille) mich etwas irritiert ... ich muss echt nochmal ein paar mehr direkte Vergleiche fahren ... aber wenn ich den AKG eher aufsetze einfach weil er kuscheliger ist, dann darf sich bald schon ein neuer Audiophiliot an dem Ding erfreuen ...

Das moegen super Lauscher sein ... aber mit meinem Schaedel scheint es das nicht so ganz hinzuhauen ...
robwag
Stammgast
#861 erstellt: 20. Jun 2015, 16:51
was für Pads hast du denn drauf?
Komfortmäßig bin ich ja auch sehr von den Beyer DT990 verwöhnt - Lichtjahre bequemer, quasi nicht spürbar im Vergleich.
Dafür entschädigt der HE allerdings mit mehr deutlich mehr Detail und angenehmeren Höhen (Bass zumindest nicht schlechter)
Die original Velourpads von Hifiman waren jetzt auch nicht der Durchbruch in Sachen Bequemlichkeit (lohnt mM nicht die Anschaffung) - Hoffe mit den Brainwavz Hybrid-Pads ins Schwarze zu treffen (noch ~4 Wochen warten).

Ich trage auch meist Brille, Kopf auch nicht der kleinste, aber diesbezügl. keine Probleme .... nur so richtig gut sitzen tut der HE wahrlich nicht.

Dann hast du wohl auch noch kein neues Kabel bestellt?
In Earpads (Beyer/AKG/Brainwavz etc) ist die Kohle auch bestimmt sinnvoller angelegt

caipirina
Stammgast
#862 erstellt: 20. Jun 2015, 17:07
Habe die original velour pads drauf ... die sind schon nett und kuschelig ... und habe nun auch mal ein paar direkt vergleiche gemacht mit den 701er .. und ja, schon, hoere doch nen ziemlichen Unterschied ... also .. mal dran gewoehnen ... zumindest bis meine extra Kabel kommen (ankunftszeit irgendwo zwischen Montag und 16.7 ) .. wenn ich das Ding nochmal auf den Markt schmeisse, dann mit nem Satz extra portabel Kabel ...
caipirina
Stammgast
#863 erstellt: 05. Jul 2015, 21:13
Sodale, habe mir nun mal den Thread hier etwas genauer zu Gemuete gefuehrt und dabei gesehen dass meine Lauscher wohl dem r3m4 gehoerten (bevor ich sie dann von Spawnsen gekauft habe), denn der hatte modmic drauf und noch diverse Pad mods ...

Mittlerweile habe ich auch mein extra Kabel bekommen (billig aus China, funzt einwandfrei) und habe mir auch HD650 polster druntergeklebt.

Nun moechte ich noch Beyer 800/900er pads dran machen und da kommt eine mittelgroße Frage auch mich zu:

Laut diesem Youtube Video muss man den Montagering beschneiden damit der in die Beyerpads paßt ... so ganz mag ich die Idee an den original Teilen rumzusaegen nicht, was, wenn ich auf die originale zurueck moechte?

Ich habe schon im Netz gesucht, aber diese Ringe als Teil nicht finden koennen.

Wie haben das andere hier gemacht? Oder gibt es doch irgendwo diese Ringe?

Heißen Dunk

Peter
Schlappen.
Inventar
#864 erstellt: 06. Jul 2015, 12:42
Die Frage wurde hier schon oft gestellt. Ich musste noch nie die Ringe kleiner schneiden, wenn ich andere Polster da drauf gezogen habe.
Die Beyer sind etwas schwierig draufzufummeln, aber es geht. Vorher die Pads vorsichtig dehnen und die Ringe leicht erwärmen, dass sie flexibel sind, ohne zu brechen.


[Beitrag von Schlappen. am 06. Jul 2015, 12:45 bearbeitet]
caipirina
Stammgast
#865 erstellt: 06. Jul 2015, 15:09
super, DANKE!
caipirina
Stammgast
#866 erstellt: 07. Jul 2015, 15:37
Yup, geht auch ohne Schneiden!

Habe alles ca. 30 min in der Sonne sich schoen aufwaermen lassen und dann halt etwas Gefummel und Verfluche (und beim ersten Erfolg dann merken daß man ja diese kleine Schaumstoffscheibe noch mit dazwischen haette friemeln sollen) war es dann vollbracht.

Danke an alle die mir Hilfe angeboten haben und mich von der Beschneidung meiner schoenen KH-Ringe abgehalten haben

dt990
caipirina
Stammgast
#867 erstellt: 10. Jul 2015, 10:36
Was haben denn Leute hier in Sachen Hardcase fuer den HE 400 gefunden .. und am besten ohne sich das aus dem Ausland schicken zu lassen ... in einem anderen Thread hat mir laminin schon diverse ebay Auktionen aufgezeigt, aber ich habe nicht mehr die Zeit fuer den Postlauf aus China.

Nun habe ich dieses auf amazon gefunden

MENGS®_Druckfesten_earphone_Bag_Hart_Portable_Haken__Amazon_de__Elektronik

passend fuer diverse Sennheisers (die ich alle nicht kenne), diese Seitenansicht sieht nett aus ... habe auch als Frage auf amazon hinterlassen, mal gucken was kommt.

Aber ggf hat hier jemand Ahnung / Erfahrung / nen Sennheiser neben einem HE 400 liegen und kann das mal vergleichen ...

Danke

Hier noch der amazon Direktlink


[Beitrag von caipirina am 10. Jul 2015, 10:36 bearbeitet]
Schlappen.
Inventar
#868 erstellt: 10. Jul 2015, 11:01
Hmm, ich kann mir nicht vorstellen, dass da ein Hifiman reinpasst. Die Sennheiser haben allesamt kleinere Muscheln, die zudem noch oval sind.
Nur Not würd ich das Ding bestellen und wenns nicht passt, wieder zurück schicken.
caipirina
Stammgast
#869 erstellt: 10. Jul 2015, 11:02

Schlappen65 (Beitrag #868) schrieb:
Hmm, ich kann mir nicht vorstellen, dass da ein Hifiman reinpasst. Die Sennheiser haben allesamt kleinere Muscheln, die zudem noch oval sind.
Nur Not würd ich das Ding bestellen und wenns nicht passt, wieder zurück schicken.

Super, danke, das war genau die Auskunft die ich brauchte !
Schlappen.
Inventar
#870 erstellt: 10. Jul 2015, 12:55

caipirina (Beitrag #869) schrieb:

Schlappen65 (Beitrag #868) schrieb:
Hmm, ich kann mir nicht vorstellen, dass da ein Hifiman reinpasst. Die Sennheiser haben allesamt kleinere Muscheln, die zudem noch oval sind.
Nur Not würd ich das Ding bestellen und wenns nicht passt, wieder zurück schicken.

Super, danke, das war genau die Auskunft die ich brauchte !

War das jetzt ironisch gemeint...?
Ich weiß es natürlich nicht 100%, aber ich kann es mir halt nicht vorstellen, dass dort ein dicker Hifiman reinpasst.
Die haben ja auch ne ganz andere Form, als die Sennis.
caipirina
Stammgast
#871 erstellt: 10. Jul 2015, 13:01

Schlappen65 (Beitrag #870) schrieb:

caipirina (Beitrag #869) schrieb:

Schlappen65 (Beitrag #868) schrieb:
Hmm, ich kann mir nicht vorstellen, dass da ein Hifiman reinpasst. Die Sennheiser haben allesamt kleinere Muscheln, die zudem noch oval sind.
Nur Not würd ich das Ding bestellen und wenns nicht passt, wieder zurück schicken.

Super, danke, das war genau die Auskunft die ich brauchte !

War das jetzt ironisch gemeint...?
Ich weiß es natürlich nicht 100%, aber ich kann es mir halt nicht vorstellen, dass dort ein dicker Hifiman reinpasst.
Die haben ja auch ne ganz andere Form, als die Sennis.


NEIN!!! das war in keinsterweise ironisch gemeint! Das war ein aufrichtiges Dankeschoen!!!

(auch das ist NICHT ironisch gemeint!) sonst waeren da mehr
BizQueen
Ist häufiger hier
#872 erstellt: 20. Okt 2015, 12:12
Wirklich schön, der HE400, war positiv überrascht, wie gut er klingt. Wollte erst ein oder zwei Nummern höher gehen, aber ich hab dann doch den genommen, erstmal aus Neugier und dann gefiel er mir gleich so gut, das ich ihn adoptiert hab!
aureca
Stammgast
#873 erstellt: 20. Okt 2015, 13:14
Schön, dass er dir gefällt. Ich bin auch weiterhin Fan vom He400 (jedenfalls mit Velours). Nur leider ist der Komfort nicht der beste. Aber wenn ich überlege, dass ich den neu für 299€ erstanden habe - da kommt die Konkurrenz mE nur schwer mit. A propos: möchte jemand einen X1 kaufen?
BizQueen
Ist häufiger hier
#874 erstellt: 20. Okt 2015, 13:40
hab auch velour drauf. Ist kuschliger
caipirina
Stammgast
#875 erstellt: 20. Okt 2015, 14:31
Yo, habe auch die HE 400 und wie andere schon sagten, der Komfort ist net so doll, aber mit Beyerdynamics Velour Pads ist das schon mal wesentlich besser. Es gibt ein YT video das zeigt wie man die raufziehen kann, aber der typ in dem Video beschneidet die original Plastikringe was NICHT notwendig ist, habe meine auch ohne Schnippeln draufbekommen.

Aber wenn man die zum ersten mal hoert ist das schon der Hammer! Immernoch meine Lieblingslauscher, neben den K701ern
Tank-Like
Inventar
#876 erstellt: 20. Okt 2015, 17:28
Ich hab gar keinen anderen Hörer mehr daheim. Der HE-400 ist "gekommen um zu bleiben".
Allerdings mag ich im Gegensatz zu so ziemlich allen anderen die Beyer-Velour nicht, bin dafür super zufrieden mit den HiFiMAN-Velour...
aureca
Stammgast
#877 erstellt: 20. Okt 2015, 19:33
Mir kamen der Sound mit Beyer-Polstern irgendwie zu dünn vor. Die sind aber auch schon echt plattgehört, und im Gegensatz zur Alltagserfahrung scheint bei dem he400 ja der Bass weniger zu werden, je näher das Ohr an die Treiber rückt.
btw ich habe damals übrigens nicht so sehr aufgepasst (v.a. der Tipp mit dem Warmmachen der Ringe fehlte mir) und habe es geschafft, einen Ring mit Riss zu versehen. Naja, war ja nur der von den Pleather-Polstern und benutzen kann ich ihn immer noch, aber trotzdem: Schön vorsichtig sein, wenn da so enge Beyer drauf sollen!

Edith: Verständnis


[Beitrag von aureca am 20. Okt 2015, 19:36 bearbeitet]
user712
Ist häufiger hier
#878 erstellt: 21. Okt 2015, 17:40
Ich habe mir den HE-400 nach dem HE-6 gebraucht günstig dazugekauft, als HE-6 Pedant für Portables und weil er schön zu modifizieren ist. Ist schon erstaunlich, was der leistet für den Preis. Jedoch konnte mich die Höhenwiedergabe nie so richtig überzeugen. Sind doch schon sehr aggressive Höhen. Auch die Mittenwiedergabe und der Bass könnten lauter sein. So habe ich mit verschieden Polstern, u.a. von Denon, Shure und Brainwavz experimentiert. Jetzt habe ich die Brainies drauf, zusätzlich noch eine weitere Treiberabdeckung von Hifiman-Velours. Inspiriert vom sogenannten Equalizer, der beim neuen Sony MDR-Z7 mittig über dem Treiber plaziert ist - auch beim HE-6 ist der Treiber teilweise mit Filz abgedeckt, habe ich mittig auf die Treiberabdeckung des HE-400 probeweise ein ca. 20 ct großes Stück Spinnackertape geklebt (hatte ich grad zur Hand). Nach meinem ersten Eindruck sind die stechenden Höhen dadurch etwas gezähmt worden. Ich stehe momentan, bedingt durch meine Neuanschaffung des Sony Z7 gar nicht mehr auf aggressive Höhenwiedergabe.

Grüße
Ixioideae
Stammgast
#879 erstellt: 02. Mai 2016, 12:02
Hab seit kurzem auch den he400. Und hab sehr viel Freude daran! War nach längerer Zeit und dem Verkauf von ca. 3 oder 4 KH mal wieder eine grössere Investition die ich mir geleistet habe (200chf) und es war's mir wert. Der Hörer ist irgendwie anderes als was ich sonst so kenne (k701, hd650, rs2 und ein paar geschlossene), vielleicht sowas wie ein k701 mit mehr Biss und Bass... oder so... Gefällt mir jedenfalls sehr gut, auch das Design, einfach, schlicht...
Tank-Like
Inventar
#880 erstellt: 02. Mai 2016, 13:57
Jepp, den HE-400 kann man machen. Seit ich den habe, hat das Suchen ein Ende bei mir. Etwas leichter wäre schön, aber ich halt es auch so mit ihm aus
aureca
Stammgast
#881 erstellt: 02. Mai 2016, 15:04
Ich stehe auch immer noch sehr auf den Sound ses he400. Bass, Auflösung ist einfach genial. Bei mir liegt es am Tragekomfort, dass er recht wenig Zeit auf dem Kopf bekommt.
Horvath
Gesperrt
#882 erstellt: 19. Mai 2016, 14:27
Was ist ein he400 wert heute?
Ixioideae
Stammgast
#883 erstellt: 19. Mai 2016, 16:37
Ich glaube die werden zu ziemlich unterschiedlichen Preisen gehandelt. Ich hab 200chf bezahlt - ist nicht wenig, aber es war's mir wert.
Horvath
Gesperrt
#884 erstellt: 19. Mai 2016, 16:42
Die neueren Versionen kosten ja schon gut was und gebraucht fand ich den he400 200-250€.....
liesbeth
Inventar
#885 erstellt: 19. Mai 2016, 17:37
Wert ist er das, was andere bereit sind für ihn zu zahlen.

200-250 € finde ich für einen Hörer, der einige Jahre alt ist, keine Garantie hat und ehr mittelmäßige Verarbeitungsqualität aufweist recht viel. Der Hörer wurde am Schluß ne ganze Weile für 299 € angeboten.
Horvath
Gesperrt
#886 erstellt: 19. Mai 2016, 17:39
Gut 200€ geht noch aber Klanglich darf man in genau da einordnen schätze ich mal....
NoobDogg
Stammgast
#887 erstellt: 19. Mai 2016, 21:13
Der i steht für integrated HiRes & der s für Superaudio,all das hat aber der,,Normale" nicht also Vorsicht beim Kauf.
Der Ur HE400 mit Silberkabel klingt nahezu identisch mit dem i ,um da einen klanglichen Unterschied raus zu filtern bedarf es schon einen potenten Verstärker wie z.B. den Marantz HD-DAC1.
Basstian85
Stammgast
#888 erstellt: 19. Mai 2016, 21:39
Bitte? Was soll denn "integrated HiRes" sein und wo hast du das her? Was haben die beiden andern was der HE400 nicht hat? Silberkabel hat der HE400 auch nicht, das müsste man schon teuer dazu kaufen. HE400 ist anders abgestimmt als die anderen beiden, da sollte man alleine deswegen schon deutliche Unterschiede hören...
Horvath
Gesperrt
#889 erstellt: 19. Mai 2016, 21:59
Integrated hires what thw fuck is that Marketing bullshit
NoobDogg
Stammgast
#890 erstellt: 19. Mai 2016, 22:05
Das kann man alles genau so in den Hifiman Statuten nachlesen,auch kann man daraus lesen das der Ur HE 400 keineswegs anders abgestimmt ist.
Der Neue HE 400i lässt auf Grund des anderen Kopfbandes eine leicht bassbetontere Spielweise vermuten,weiter nichts.
Basstian85
Stammgast
#891 erstellt: 19. Mai 2016, 22:08
Wie wäre es mit einem Link?

Edit: Ja ja, das Kopfband... mhm

Edit2: Hab ich mir schon gedacht


[Beitrag von Basstian85 am 19. Mai 2016, 22:12 bearbeitet]
NoobDogg
Stammgast
#892 erstellt: 19. Mai 2016, 22:11
Ixioideae
Stammgast
#893 erstellt: 20. Mai 2016, 08:03
Ich weiss dass ich relativ viel bezahlt habe für den he-400, aber wie gesagt, der taucht hier in CH nicht so oft auf und es war es mir wert. Das war sozusagen mein mir selbst gemachtes Überstundengeschenk... Und ich habe noch immer Freude daran.

Wieso lässt das andere Kopfband eine bassbetontere Spielweise vermuten? Das verstehe ich nicht. Oder war das ein Witz?
aureca
Stammgast
#894 erstellt: 20. Mai 2016, 08:22
Ja, da wurde rumgetrollt...
Mich würde der Vergleich zwischen den drei Versionen auch interessieren. Am meisten findet man hier im Forum zu der Zeit, als die Neuen gerade herausgekommen waren. Meine, mich an Einschätzungen zu erinnern, dass der 400i weniger Bass habe als der 400. Spannend fände ich daneben den Tragekomfort der Neuen.

Edit:ich finde nicht, dass du viel gezahlt hast. Für unter 200€ habe ich ihn noch nie gesehen...


[Beitrag von aureca am 20. Mai 2016, 08:24 bearbeitet]
Basstian85
Stammgast
#895 erstellt: 20. Mai 2016, 08:36
Ich hatte vor ca. einem halben Jahr 230€ gezahlt mit nem Paar velour dazu...

Die Velourpolster gefallen mir viel besser, auch vom Klang. Die kann ich leider kaum noch im Internet finden, hätte gerne noch ein paar in Reserve...
Ich habe vor einigen Wochen bei Roe-hifi bestellt, da waren sie laut Website angeblich noch auf Lager aber bisher steht immernoch kein Lieferdatum fest...

Ich hatte mir auch mal zwischenzeitlich die Shure 1840 Polster besorgt (auf Head-fi gelesen). Die passen tatsächlich gut drauf und ändern nicht wirklich was am Sound, allerdings haben sie deutlich weniger Platz für die Ohren, als die Originalen...

Hier noch mal was zum Vergleich der 3.

An den Messungen im Netz sieht man auch, dass der 400er spaßig und die beiden Nachfolger insbedondere der i eher neutraler sind...


[Beitrag von Basstian85 am 20. Mai 2016, 08:44 bearbeitet]
aureca
Stammgast
#896 erstellt: 20. Mai 2016, 09:56
Abgesehen von der Problematik der großen Ohren - wie bequem sind die Shure-Polster? Ich finde den Sound mit den hifiman-Velours auch prima, allerdings könnten die etwas kuscheliger sein.
Tank-Like
Inventar
#897 erstellt: 20. Mai 2016, 10:20
Oh, hätte nicht gedacht, dass die das mit den Polstern so schnell versemmeln. Da muss ich mir auch noch ein paar Velours auf Halde legen. Ich brauch den Platz im Inneren für meine Lauscher...
Basstian85
Stammgast
#898 erstellt: 20. Mai 2016, 10:35
"Kuscheliger" sind sie definitiv.

Die Shure Polster sind wesentlich weicher als die Originalen, in etwa vergleichbar mit Beyer DT880.
Sie sind allerdings flacher als die Hifiman Velour, von der Tiefe her in etwa auch so wie die Beyer.

Bei mir sind sie allerdings noch tief genug, sodass meine Ohren nicht die Treiber/Gitter berühren.
Ich würde meine Ohren jetzt auch keinesfalls als "groß" bezeichnen. Das Poblem ist halt auch, dass die shures Oval sind und durch das aufziehen runder gestaucht werden (man muss sie trotzdem passend drehen). Die Öffnung ist kleiner als bei Beyer und HifimanVelour insbesondere in der Horizontalen...

Somit sind für mich die Originalen irgendwie trotzdem bequemer, auch wenn sie fester sind.


[Beitrag von Basstian85 am 20. Mai 2016, 10:36 bearbeitet]
aureca
Stammgast
#899 erstellt: 20. Mai 2016, 13:10
Danke für die ausfürhliche Info! Hmm, keine Ahnung, meine Ohren sind auch nicht besonders groß, bislang hatte ich wenig Probleme mit over-ears. Mal sehen, ob ich den Versuch irgendwann mal wage. Meine Velours sehen noch so aus, als hielten die noch ein paar Jahrzehnte...

Klanglich bleiben die aber sher nah an den originalen Velours? Mir gefielen die vom BEyer dt990 pro damals nicht so (hatte ich hier a auch berichtet). Der SOund von Hifiman mit dem Komfort von Beyer würde mir definitiv zusagen
user712
Ist häufiger hier
#900 erstellt: 20. Mai 2016, 14:07
Versucht doch mal die Brainwavz. Die sind richtig kuschelig.
Basstian85
Stammgast
#901 erstellt: 20. Mai 2016, 14:21
Ja, klanglich ändert sich nicht wirklich etwas, schwer für mich einen Unterschied auszumachen.

Hier nochmal ein Post dazu auf Head-fi, da sind auch Bilder...

Ich kann die Polster ja leider nicht so schnell hin- und her wechseln... ich würde schon sagen, dass es sehr nahe am Original ist. Sie sehen auch ganz gut am Hörer aus und lassen sich leicht aufziehen. Die Beyer hatten mir auch nicht so gefallen (wenn ich mich recht entsinne ging da der schöne Bass flöten), die gingen bei mir auch schwer auf die Ringe...
aureca
Stammgast
#902 erstellt: 20. Mai 2016, 18:53
Ja, basstian, der fehlende Bass war es bei mir auch!

Alles klar, dann könnten die wirklich was für mich sein... Wie machen sich die brainwavz klanglich?
Ghoster52
Stammgast
#903 erstellt: 21. Mai 2016, 00:40
ähnlich zu den normalen Hiltiman Velours, aber der Komfortgewinn ist für mich enorm besser.
Ich würde ein Hauch mehr Bass andichten


[Beitrag von Ghoster52 am 21. Mai 2016, 00:41 bearbeitet]
aureca
Stammgast
#904 erstellt: 21. Mai 2016, 09:54
Gut, dann scheinen das ja beides Alternativen zu sein. Das beruhigt schon mal wegen der anscheinend schwer erhältlichen Originale, und sobald mich der Komfort mal wieder stört, muss ich mich nur noch für eine der beiden Optionen entscheiden...
SaschaS
Stammgast
#905 erstellt: 08. Sep 2017, 09:20
Bekommt man das Kopfband inkl. Aufhängung eigentlich irgendwo zu kaufen? Die scheinen ja alle sehr ähnlich zu sein. Ich brauche evt. ein Neues für meinen HE-5LE.
RobN
Inventar
#906 erstellt: 13. Sep 2017, 17:30

SaschaS (Beitrag #905) schrieb:
Bekommt man das Kopfband inkl. Aufhängung eigentlich irgendwo zu kaufen? Die scheinen ja alle sehr ähnlich zu sein. Ich brauche evt. ein Neues für meinen HE-5LE.

Leider nicht ohne Weiteres, man muss dazu den Hörer nach China einsenden und bekommt das Kopfband dann ersetzt. So zumindest die Auskunft, die ich bezüglich Tausch wegen einer gebrochenen Aufhängung bekommen habe. Das wäre dann mit Versand, Zoll etc. letztendlich so teuer gewesen, dass es sich kaum gelohnt hätte. Für den HE-5LE sähe das vielleicht schon etwas anders aus.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 14 15 16 17 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
HifiMan HE-500
travis_bickle am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 12.11.2015  –  621 Beiträge
Hifiman He-500 Winkelstecker?
Sourc3 am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 28.02.2013  –  2 Beiträge
Hifiman HE 560 / 400i
manolo_TT am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 10.09.2017  –  867 Beiträge
Fragen zum HE-400
Turel_Nos_Ferrat am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 15.08.2015  –  9 Beiträge
Hifiman HE-4 und KHV
nemo_ am 06.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.10.2012  –  4 Beiträge
Beyerdynamic Headzone + HE 500?
Jabba41 am 25.08.2013  –  Letzte Antwort am 10.09.2013  –  16 Beiträge
Hifiman HE-300 - Meine Kaufentscheidung
pstark am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  13 Beiträge
Hifiman HE-1000
Schlappen. am 21.05.2015  –  Letzte Antwort am 22.09.2016  –  230 Beiträge
HifiMAN HE-300
ruedigger am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2015  –  12 Beiträge
Hifiman HE-400i Kabel löten?
Aldrearic am 30.08.2015  –  Letzte Antwort am 20.03.2016  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.612 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedholzer278
  • Gesamtzahl an Themen1.380.046
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.286.731