Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 12 13 14 15 16 17 Letzte |nächste|

Hifiman HE-400

+A -A
Autor
Beitrag
deranti
Stammgast
#757 erstellt: 03. Mai 2014, 16:59
@RobN
Dem is wohl nichts hinzuzufügen....
Stimme 100% zu....

BTW.....

Ich hatte Lust den HE400 zu modden und hab ihm ein "holzkleid" spendiert....

imageimageimage
r3m4
Ist häufiger hier
#758 erstellt: 03. Mai 2014, 17:38
Ist das echtes Holz?

Was hast du für Polster drauf?
deranti
Stammgast
#759 erstellt: 03. Mai 2014, 18:08

r3m4 (Beitrag #758) schrieb:
Ist das echtes Holz?

Was hast du für Polster drauf?


Yes,Sir! .....Real Wood...

Sind die Pleather vom D2000....
r3m4
Ist häufiger hier
#760 erstellt: 03. Mai 2014, 18:18
Hut ab wie hier manche mit Holz umgehen können!
Sieht super sauber aus, die Anschlüsse sieht man normal ja nicht (da isses auch sauber aber blitzt halt bedingt noch blau durch).

Klasse Arbeit!
Willst noch ein paar Makros einstellen von der Oberfläche? Das wirkt so glatt als wäre es Kunststoff

deranti
Stammgast
#761 erstellt: 03. Mai 2014, 22:35
Ich muss allerdings auch sagen,dass ich die Wood Cups nicht selbst angefertigt hab....
Lediglich der Umbau geht auf meine Kappe...
Mit allen Tücken die Holz halt so mit sich bringt...

Makros? Kann ich noch nachreichen.....sind vorerst nur handyfotos....
Glatt? Hmmm.....das täuscht....der hat jetzt schon den Charme eines etwas Vintage Gerätes....

Nichts mehr zu sehen von polierter Hochglanz Oberfläche........
Sondern iw. old-skool.....
r3m4
Ist häufiger hier
#762 erstellt: 03. Mai 2014, 22:50
Nu rück mal raus mit ein paar mehr Informationen, wenn du uns schon den Mund wässrig machst
Sind das "Abdeckungen" über den originalen oder kompletter Ersatz für die Original Muscheln?

Je öfter ich mir das anschaue, desto besser gefällts mir^^ Hätte vielleicht eine Holzart gewählt aber die Idee ist klasse. Der Bobbel zum verstellen sieht leider im Original schon nicht gut aus, das sollte vielleicht einfach schwarz um nicht so aufzufallen
deranti
Stammgast
#763 erstellt: 03. Mai 2014, 23:12
......das ganze ist an sich jetzt kein großes Geheimnis.....
Kann man problemlos in der Bucht kaufen...

Ist,wenns wahr ist Mango holz.....die Farbe kann auch dunkler gewählt werden...alles eine Sache der Abmachung mit dem vk...
Genaugenommen kannst du dir die Cups auch selbst anpinseln,lackieren od. Was auch immer...

Nö,nö,keine Abdeckung.....es wurden die kompletten Gehäuse ausgetauscht und in einigen Details angepasst....
zB. Gibt es keine Nut zur Fixierung des montagringes des Grills.....
Da is selbermachen angesagt.....
r3m4
Ist häufiger hier
#764 erstellt: 03. Mai 2014, 23:59
Uih grad gesehen was die kosten ^^

Hat das irgendeinen anderen Vorteil oder einfach Just for Fun?
deranti
Stammgast
#765 erstellt: 04. Mai 2014, 00:37
.....ich hab sie noch zu etwas besseren Konditionen bekommen....
Das sowas auch nicht gerade für'n fuffie zu haben ist,is Ihmo iw. Klar...

Just for Fun...
Den HE5 gesehen und......vorbei wars mit mir.....nicht mehr rauszubekommen ausm kopf....
Hifiman mit Holz,geil.....nix mit Plastikkacke hier... ....Sorry Jungs.....

Letzten Endes....mit Peters gesleevten Custom Kabel eine Augenweide....(Bild folgt)
manolo_TT
Inventar
#766 erstellt: 06. Mai 2014, 07:03
schaut super aus, vll ein paar bilder zum entstehungsprozess
Hautjob
Ist häufiger hier
#767 erstellt: 06. Mai 2014, 08:09
Magst Du vielleicht konkreter werden wo man die her bekommt? Habe in der Bucht nix gefunden?
r3m4
Ist häufiger hier
#768 erstellt: 06. Mai 2014, 11:59
Ich habe auch nur noch gebrauchte Schalen gefunden. Vermute, dass die nicht mehr hergestellt werden.

Bilder sind aber auf jeden Fall immer interessant
infinity650
Stammgast
#769 erstellt: 06. Mai 2014, 12:08
r3m4
Ist häufiger hier
#770 erstellt: 06. Mai 2014, 13:07
Merci für den Link, habe glaube ich einfach falsch gesucht gehabt.

Diese Gitter Mods machen mich immer neugierig, habe das selbst schon getestet und meine komplett rausgenommen aber kann da einfach keinen Unterschied hören mit meinen Holzohren

Habe auch gar nicht gewusst, dass die ganzen Hifimännchen die gleichen Schalen verwenden.
dele1981
Ist häufiger hier
#771 erstellt: 07. Mai 2014, 08:12
Hallo zusammen,

habe mir aufgrund der Beiträge hier soeben den Hifiman HR 400 bestellt. Als Retour für 250 EUR. Ich fand das einen guten Preis, und ich musste einfach zuschlagen. Zur Zeit habe ich den BD DT 770 Pro und ich bin jetzt schon richtig gespannt, was mich erwartet Was meint ihr, wie groß der Unterschied zwischen beiden ausfallen wird. Klar, der eine ist geschlossen, der andere nicht. Aber ansonsten...?
-MCS-
Hat sich gelöscht
#772 erstellt: 07. Mai 2014, 08:19
Oha, die Tonalität beider Hörer ist grundverschieden. Lass dir erstmal Zeit,
um dich an die Abstimmung zu gewöhnen.
Tank-Like
Inventar
#773 erstellt: 07. Mai 2014, 08:29
Gefühlt etwas weniger Höhen, etwas zurückgenommene Mitten und weniger, dafür sehr viel besser konturierter Bass.

Hab den 770 schon ne Weile nicht mehr und auch niemals gleichzeitig mit nem HE-400, aber so aus der Erinnerung raus sollte das ungefähr hinkommen.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#774 erstellt: 07. Mai 2014, 08:37
Die Höhen sind, mit den Originalpolstern beim HE-400, ganz anders als beim
DT770, zumindest in meinen Ohren.
Dazu besitzt der HE-400 einen Mittenpeak und weniger Bass als der Beyer.
Der Bass ist dafür jedoch detaillierter, von der Schnelligkeit jedoch in etwa gleich,
vielleicht einen Tick langsamer.

Details gibt der HiFiMan besser wieder.


So zumindest meine Eindrücke aus der Erinnerung heraus.
dele1981
Ist häufiger hier
#775 erstellt: 07. Mai 2014, 08:47
Danke für die infos! Bessere Detailwiedergabe und etwas weniger bass habe ich mir erhoft. Letzterer war mir, je nach dem was grade so lief, doch manchmal zu viel des Guten. Ich werde ihn ausführlich ausprobieren und mich bis dahin wie ein kleines Kind auf den Weihnachtsmann freuen
r3m4
Ist häufiger hier
#776 erstellt: 07. Mai 2014, 09:27
Habe den 770er noch nie gehört, bin aber verwundert über die Aussage dass der Bass beim HE langsamer wäre.
Sind die Hifiman nicht auch für den schnellen Bass bekannt gerade bauartbedingt? Habe noch nie das Gefühl gehabt dass ich in dem Bereich etwas vermissen würde, auch wenn mir ein wenig der "Druck" im tiefsten Keller fehlt.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#777 erstellt: 07. Mai 2014, 09:49
Ich habe gerade eben noch mal schnell reingehört in die beiden.
Der Kickbass ist beim Beyer minimal schneller, jedoch verliert er deutlich an Schnelligkeit, je
tiefer die Frequenzen werden und beginnt, zu dröhnen.


[Beitrag von -MCS- am 07. Mai 2014, 09:50 bearbeitet]
r3m4
Ist häufiger hier
#778 erstellt: 07. Mai 2014, 09:55
Dröhnen? Was hast du für Polster drauf? Habe bislang noch nichtmal mit EQ geschafft, dass das Teil gedröhnt hat.
Betreibe ihn aber auch oft nur am AVR Ausgang, der ist meinem Empfinden nach ein wenig höhenlastig.

Schaut mal was gerade von der Post geflogen kam

WP_20140507_09_52_26_Raw
-MCS-
Hat sich gelöscht
#779 erstellt: 07. Mai 2014, 09:58
Lies dir meine Aussage erneut durch.
Meine Aussage bezieht sich auf den Beyer, nicht den HiFiman.

Ich habe die originalen mitgelieferten Polster auf dem HE-400, da ich generell nichts
von Modifikationen bei Kopfhörern halte. Ist halt Einstellungssache.

Edit: interessante Tastatur, komplett ohne Beschriftung. Sind das rechts etwa W, A, S und D?
Sind die zusätzlich zu den normalen Tasten oder ist das Layout so eigenartig?


[Beitrag von -MCS- am 07. Mai 2014, 10:00 bearbeitet]
r3m4
Ist häufiger hier
#780 erstellt: 07. Mai 2014, 10:03
Hui, sorry das hab ich echt falsch gelesen

Naja das tauschen von Polstern sehe ich jetzt nicht als große Modifikation. Mir war der Hifiman einfach nicht langstreckentauglich genug, weshalb ich jetzt ein wenig mit verschiedenen Pads rumprobiere. Ein Kopfband vom HD650 sollte heute noch kommen, dann wird er für mich vermutlich perfekt sitzen.
Klanglich erwarte ich mir wenig Unterschied.

Wem das ganze keinen Spaß macht, der kann sich auch einfach an dem Kopfhörer erfreuen wie er ist. Wäre vielleicht auch besser so, wenn man nicht die Hälfte des Neupreises in verschiedene Teile zur Ergänzung steckt
dele1981
Ist häufiger hier
#781 erstellt: 07. Mai 2014, 10:18
Betreibt Ihr den Hifimann 400 an einem ganz normalen Stereoverstärker oder an einem extra KHV. Habe irgendwo aufgeschnappt, dass er an letzterem nochmal besser klingen soll. Aber eig. sollte doch der normale Verstärker ausreichen, oder?
r3m4
Ist häufiger hier
#782 erstellt: 07. Mai 2014, 10:20
Sowohl als auch.
Am AV-Receiver oder aber auch an der Soundkarte mit KHV. Ist reine Geschmacksache wie man das möchte. Ich halte das zumindest so, dass ich dort höre wo es mir am meisten Spaß macht und nicht unbedingt technisch am "reinsten" ist.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#783 erstellt: 07. Mai 2014, 10:21
Der HE-400 hat einen schnurgeraden Impedanzverlauf über das gesamte Frequenzspektrum,
von daher ist er sehr unkritisch, was die Quelle angeht und ein regulärer Stereoverstärker dürfte
locker ausreichen.
Tank-Like
Inventar
#784 erstellt: 07. Mai 2014, 11:50
Sollte man meinen, ist aber leider nicht so. An meinem Yamaha-AVR (RX-A810) klingt der total kraftlos. Ich denke mal, dass er nicht genug Strom bekommt. Am deutlich günstigeren Onkyo - TX-SR508 - geht er hingegen ab wie Schmidts Katze.

Mit nem gescheit konstruierten KHV mit genug Stromlieferfähigkeit sollte es hingegen keine Probleme geben. Wobei der E7 von FiiO noch nicht ganz ausreicht. Da ist im Bassbereich zu wenig Kontrolle da...


[Beitrag von Tank-Like am 07. Mai 2014, 11:51 bearbeitet]
-MCS-
Hat sich gelöscht
#785 erstellt: 07. Mai 2014, 12:06
Es kommt wahrscheinlich auch darauf an, wie laut man die Quelle stellt.
Ist man schon, was die Leistungsreserven des Verstärkers angeht, ziemlich am Ende
angelangt, kann der Verstärker vielleicht nicht mehr genug Spannung liefern.

Als jemand, der tendenziell sehr leise hört, habe ich keinerlei Probleme mit
wirkungsgradschwachen Büglern mit hohem Widerstand.
robodoc
Inventar
#786 erstellt: 07. Mai 2014, 14:20

r3m4 (Beitrag #778) schrieb:
Schaut mal was gerade von der Post geflogen kam

WP_20140507_09_52_26_Raw

Was sind das für Dinger? Denon? Leder? Wo gekauft?
deranti
Stammgast
#787 erstellt: 07. Mai 2014, 14:32
Ich sag nur Matrix M-Stage HPA 2......
Hat meine Meinung bezüglich KHV gründlich geändert....
Alles eine Sache der Stromlieferung,nicht des "verstärkerklanges"...

@robodoc
Das sind wohl keine denons.....alpha pads vl.?


[Beitrag von deranti am 07. Mai 2014, 14:34 bearbeitet]
r3m4
Ist häufiger hier
#788 erstellt: 07. Mai 2014, 14:37
Ne das sind die Audeze Pads. Schwarzes Lammleder
Hab doch ein paar Seiten vorher geschrieben, dass ich die bestellt habe

Sind jetzt innerhalb 8 Tagen hier gewesen und durch meinen Hinweis, dass die Jungs bitte nen kleinen Betrag auf die Rechnung machen kam nichtmal Zoll drauf ;-)
So bin ich jetzt bei ca. 70€ komplett gelandet. Hier in DE hätte ich über 100 zahlen müssen.
Werde heute Abend auf jeden Fall Bilder machen, wenn die Teile montiert sind.


[Beitrag von r3m4 am 07. Mai 2014, 14:37 bearbeitet]
Tank-Like
Inventar
#789 erstellt: 07. Mai 2014, 17:36
@ MCS: Ich hatte an meinem Yamaha-AVR leider auch bei niedrigen Lautstärken Probleme. Ich versteh auch nicht genau, warum es so ist. Allerdings ist es so merklich, dass ich allein deshalb noch nen DT880/600 habe, der am Yamaha keine Probleme macht.
RobN
Inventar
#790 erstellt: 07. Mai 2014, 17:44
Hmm, dabei ist der HE-400 doch eigentlich unglaublich unkritisch und leicht anzutreiben. Aber ich glaube, gerade in AVRs sind die KH-Ausgänge oft nicht so der Hit.
deranti
Stammgast
#791 erstellt: 07. Mai 2014, 18:33
Richtig,das ist er auch....
Am AVR fehlt ihm Ihmo aber die Dynamik....

An normalen,guten vollverstärkern,erziele ich aber bessere Ergebnisse...
Aber das ist mm. Auch mit "Vorsicht" zu genießen,div. Vintage amps haben auch nicht immer die kräftigsten Buchsen,auch wenn doch früher alles besser war....
RobN
Inventar
#792 erstellt: 07. Mai 2014, 18:39
Kann ich mangels AVR leider nicht testen An meinem betagten VV klingt er eigentlich nicht wirklich anders als am KHV, aber der hat wohl auch einen ordentlichen Ausgang.
r3m4
Ist häufiger hier
#793 erstellt: 07. Mai 2014, 19:15
So,
endlich daheim und die guten Stücke montiert. Im Moment will ich nur auf den Komfort eingehen und der ist WAHNSINN!!
Die Teile fühlen sich einfach so genial auf der Haut an. Würde mich jetzt noch interessieren wie sich die Velours schlagen, vielleicht kaufe ich die auch noch.

Das ganze hat erstaunlich gut gepasst, hier mal Schritt für Schritt:

1. Ich habe noch die Velours Polster hier gehabt von denen ich den "Montagering" genommen habe. Wollte die Polster sauber verkleben und auf die Ringe kann ich verzichten. Die mitgelieferten Kleberinge haben mit minimalem Überstand sauber draufgepasst:
Audeze1
Audeze2

2. Jetzt habe ich die Ringe mit den Klebestreifen auf den Pads aufgeklebt. Im Netz habe ich Bilder gesehen von jemandem der sie nicht zentriert hatte, das hat mir nicht so gefallen. Ich habe meine mittig, sodass jetzt auf allen Seiten ein minimaler Überstand ist.
Audeze3

3. Genießen
Wer nicht sieht, wie bequem das ganze ist, der hat was auf den Augen Man beachte, dass das original Polster ja auch schon nicht sooo dünn war
Morgen kommt mein HD650 Headband, werde dann bessere Bilder machen wenn er "fertig" ist.
Audeze5
Audeze4
robodoc
Inventar
#794 erstellt: 07. Mai 2014, 19:29
Sieht gut aus. Mein LCD2 hat mich verlassen, aber vielleicht kommt das super weiche Sofafeeling zurück.

Sag mal, wie du den Klang empfindest. Der müsste sich doch ein wenig in Richtung "dunkler" bewegen, oder?
streifenkauz
Inventar
#795 erstellt: 07. Mai 2014, 19:32

..deshalb noch nen DT880/600 habe, der am Yamaha keine Probleme macht.

Die Kombination machts wohl, kenne die A.impedanz des A810 nicht, wenn ich mich recht erinnere haben manch andere Yamaha aber ca. 500 Ohm. Der Hifiman dürfte im Gegensatz zum Beyerdynamic zu wenig Spannung bekommen.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#796 erstellt: 07. Mai 2014, 19:32
Mich würde interessieren, ob sich die Bühne durch die keilförmigen Polster verändert.
r3m4
Ist häufiger hier
#797 erstellt: 07. Mai 2014, 19:47
Hmm also vom Ersteindruck hat sich folgendes verändert:
-Bühne auf keinen Fall enger geworden, wie breit die in Metern jetzt ist kann ich aber nicht sagen
-Dunkler in den Höhen gar nicht! Das wollte ich auch auf keinen Fall

ABER: Wesentlich mehr Druck in den tiefsten Regionen. Genau das was ich vermisst habe vorher. Bin mir jetzt nicht sicher ob das durch die Anwinkelung kommt. Ich vermute, dass die 100% Abdichtung hier die größte Rolle spielt. Es sind ja jetz keine Löcher mehr und die Ringe schließen besser mit den Schalen ab.

Was mir so vorkommt, aber vermutlich nur Einbildung ist: Bei den Stax habe ich immer das Gefühl gehabt die Musik kommt von vorne. Bei den Hifiman habe ich das ein wenig vermisst, vorne saß selten jemand. Jetzt sind die leeren Plätze gefüllt. Beim Tron Soundtrack von Daft Punk bei "The Grid" hhabe ich beim Einsatz der Stimme sogar mal wieder Gänsehaut bekommen. Hatte ich seit meinem ersten Stax Erlebnis nicht mehr gehabt

Die ganzen Aussagen sind aber auch von jemandem der noch nie was anderes gehört hat als sein eigenes Equipment. Vor allem fehlt mir glaube ich der Vergleich zu richtigen Stereo-Anlagen, da ich Musik schon immer über Kopfhörer genossen habe und über die Wohnzimmeranlage nur gehört hab.
robodoc
Inventar
#798 erstellt: 07. Mai 2014, 19:49
Dass die Keilform was ändert, kann ich mir nicht vorstellen. Das hat auch beim LCD2 keinen Unterschied gemacht.
r3m4
Ist häufiger hier
#799 erstellt: 07. Mai 2014, 19:51
Nö technisch wird das auch keinen Unterschied machen, zum Glück kann ich mir aber wunderbar Sachen einbildenund dadurch mehr Spaß haben beim hören
Solange ich noch keine Maschine bin, die mit dem Messmikro hören will, find ich das genial
tendo2008
Inventar
#800 erstellt: 07. Mai 2014, 23:30

robodoc (Beitrag #798) schrieb:
Dass die Keilform was ändert, kann ich mir nicht vorstellen. Das hat auch beim LCD2 keinen Unterschied gemacht.


beim Fostex T50 RP kann ich sagen das es eine Veränderung gibt, warum nicht auch beim HE 400???????????????

ich werde mal am Wochenende die Alphapads an den HE 400 nageln.....
tendo2008
Inventar
#801 erstellt: 07. Mai 2014, 23:33

ABER: Wesentlich mehr Druck in den tiefsten Regionen. Genau das was ich vermisst habe vorher. Bin mir jetzt nicht sicher ob das durch die Anwinkelung kommt. Ich vermute, dass die 100% Abdichtung hier die größte Rolle spielt.


das war auch mein Eindruck beim T50! und die Abdichtung spielt auch eine große Rolle dabei...
r3m4
Ist häufiger hier
#802 erstellt: 08. Mai 2014, 07:58
Die Alpha Pads haben mich auch gereizt. Habe das aber erst nach der Bestellung bei Audeze gesehen, dass es die überhaupt gibt

J$ Pads werden ja gar nicht mehr von dem Kerl hergestellt oder? Habe da so viele verschiedene Meinungen darüber gelesen, dass ich die vielleicht auch noch gerne in der Sammlung hätte um mir eine eigene Meinung bilden zu können

Gut dass du die gleiche Einschätzung hattest mit dem Bass durch die Abdichtung, das war für mich auch die einfachste Erklärung

Edit:
Auch heute war der Postbote wieder fleißig und hat mir ein wenig Material gebracht. Das Teil habe ich mir aber irgendwie größer vorgestellt
WP_20140508_13_22_09_Raw

Edit2:
FEDDIG
FertigFertig2Fertig3


[Beitrag von r3m4 am 08. Mai 2014, 18:40 bearbeitet]
Tank-Like
Inventar
#803 erstellt: 01. Jun 2014, 10:14
Ich hab gestern den Tron: Legacy Soundtrack auf meinem (ungemoddeten) HE-400 gehört. Das kann man mal machen Scheint wie dafür gemacht zu sein.
r3m4
Ist häufiger hier
#804 erstellt: 01. Jun 2014, 13:36
Japp, hab ich ja oben geschrieben. Das ist glaube ich genau sein Ding
Im zweiten Lied, die Stimme kommt einfach soooo genial rüber das hat noch kein anderer Hörer so geschafft gehabt. Leider ist mein Album recht leise aufgenommen und der KHV zu schwach um sich die Birne damit rauspusten zu können
Tank-Like
Inventar
#805 erstellt: 01. Jun 2014, 14:13
An Leistung mangelts bei mir nicht. Weiter als 2 Uhr hatte ich den Lautstärkeregler bei meinem Corda Swing noch nie. Bei Pop und Rock sind selbst 12 Uhr schon grenzwertig...
kym
Ist häufiger hier
#806 erstellt: 19. Jul 2014, 17:07
hi, hab hier im forum gelesen dass man die schrauben evtl. fester machen sollte.

habe das gerade getan. leider wohl etwas zu fest. auf der rechten seite hats etwas gekeknackst. nun funktioniert die rechte seite garnicht mehr. weiß jemand was da los it? kann man da noch was machen? :/
aureca
Stammgast
#807 erstellt: 19. Jul 2014, 19:23
Autsch, mein Beileid! Also,ich hatte auch bereits einen Treiberausfall bei meinem He 400, meines Wissens, ohne etwas dafür getan zu haben. Es scheint also recht schnell zu gehen...Auf jeden Fall würde ich mich an Hifiman wenden, bei mir ging der Austausch schnell und problemlos - mit Reparatur scheint da nicht mehr viel zu gehen, da musste ein komplett neuer KH her...
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 12 13 14 15 16 17 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
HifiMan HE-500
travis_bickle am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 12.11.2015  –  621 Beiträge
Hifiman He-500 Winkelstecker?
Sourc3 am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 28.02.2013  –  2 Beiträge
Hifiman HE 560 / 400i
manolo_TT am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 10.09.2017  –  867 Beiträge
Fragen zum HE-400
Turel_Nos_Ferrat am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 15.08.2015  –  9 Beiträge
Hifiman HE-4 und KHV
nemo_ am 06.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.10.2012  –  4 Beiträge
Beyerdynamic Headzone + HE 500?
Jabba41 am 25.08.2013  –  Letzte Antwort am 10.09.2013  –  16 Beiträge
Hifiman HE-300 - Meine Kaufentscheidung
pstark am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  13 Beiträge
Hifiman HE-1000
Schlappen. am 21.05.2015  –  Letzte Antwort am 22.09.2016  –  230 Beiträge
HifiMAN HE-300
ruedigger am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2015  –  12 Beiträge
Hifiman HE-400i Kabel löten?
Aldrearic am 30.08.2015  –  Letzte Antwort am 20.03.2016  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.612 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitglieda.kammerer
  • Gesamtzahl an Themen1.380.056
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.286.953