Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|

HD 700: Der neue High-End Kopfhörer von Sennheiser

+A -A
Autor
Beitrag
lotharpe
Inventar
#1 erstellt: 10. Jan 2012, 21:48
Nun ist die Katze aus dem Sack, Sennheiser präsentiert auf der CES 2012 ihren neuen HD 700.

HD700_CES
Quelle: sennheiser.com

Klick

HD700_new
Quelle: sennheiser.com

HD700
Quelle: sennheiser.com

Produkt Blatt

Mal abwarten wo er sich einordnen wird.


[Beitrag von lotharpe am 11. Jan 2012, 21:01 bearbeitet]
Hirnwindungslauscher
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Jan 2012, 22:38
Das erste Foto ist schon seit vielen Tagen im Netz zu finden. Sennheiser hatte sich wohl laut einigen Head-Fi-Mitgliedern bedeckt behalten und alle Info-Anfragen nicht beantworten wollen.

Wie ich in einem anderen Thread schon erwähnt habe, finde ich ihn unglaublich hässlich. Aber trotzdem reizt der mich extrem stark. Mal sehen, ob ich ihn mir kaufe, oder lieber gleich den HD 800 nehme (den finde ich optisch wiederrum grandios...das Auge hört bei mir durchaus mit).
ZeeeM
Inventar
#3 erstellt: 10. Jan 2012, 22:57
Bei grober Abschätzung der Abmessungen hat man eine HD59x/55x Treiberhardware mit dem HD800 Design verheiratet.
Warum auch nicht, wenn es klingt.
My$ter¥
Stammgast
#4 erstellt: 11. Jan 2012, 01:50
Laut den ersten Eindrücken noch höhenlastiger als der HD 800....

Schon von der Liste gestrichen, es sei denn, die zukünftigen Foren-Berichte hier sagen tendenziell was anderes aus...:D
HuoYuanjia
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 11. Jan 2012, 02:13
In dem Gehäuse würde sich der 598 wie verrückt verkaufen. Das tolle ist, er darf auch so aussehen, weil man damit eh nicht raus geht.

Wenn die Kartoffelpüreeoptik vom 598 nicht wäre, hätte ich den auch schon als Ersatz hier rumliegen.
Class_B
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Jan 2012, 10:02

ZeeeM schrieb:
Bei grober Abschätzung der Abmessungen hat man eine HD59x/55x Treiberhardware mit dem HD800 Design verheiratet.
Warum auch nicht, wenn es klingt.


Aber musste er gleich so grottenhäßlich ausfallen
Elhandil
Inventar
#7 erstellt: 11. Jan 2012, 10:19
He he, ich find ihn rein von den Bildern her auch ziemlich hässlich aber das kann sich bei mir noch ändern, wenn ich ihn live in der Hand habe.

Das er angeblich noch mehr Höhen als der HD800 haben soll, überrascht mich doch. Ich hatte mir eher einen HD800 mit HD650 Einschlag vorgestellt.


[Beitrag von Elhandil am 11. Jan 2012, 10:21 bearbeitet]
j!more
Inventar
#8 erstellt: 11. Jan 2012, 10:25
Den Treiber hat er vom HD800 nicht geerbt. Es wird wohl ein konventionelles 40mm-System (mit "Duofoil"-Membran) verbaut. Und der US-Listenpreis von 999 USD macht ihn auf den ersten Blick auch nicht attraktiver.
Leipziger
Stammgast
#9 erstellt: 11. Jan 2012, 10:34
Die Bügelkonstruktion sieht mir doch sehr nach HD595/598 aus. Da habe ich meine Zweifel, was die Haltbarkeit angeht.

Wenn aus USD 1.000 (grob geschätzt) EUR 750 werden, ist das immer noch recht happig angesichts des ersten Eindrucks.

Gruß
Frank
John22
Inventar
#10 erstellt: 11. Jan 2012, 10:45

Leipziger schrieb:
Wenn aus USD 1.000 (grob geschätzt) EUR 750 werden, ist das immer noch recht happig angesichts des ersten Eindrucks.


Ich hatte hier was von 700 Euro gelesen:
http://www.stereo.de


[Beitrag von John22 am 11. Jan 2012, 10:46 bearbeitet]
manolo_TT
Inventar
#11 erstellt: 11. Jan 2012, 15:38
mir persönlich gefällt das design des hd800 weniger, aber das des 700ern unterbietet es noch einmal. ist in den KH eine LED eingebaut, damit nachts damit lesen kann oder warum leuchtet der so auf dem ersten bild
Kakapofreund
Inventar
#12 erstellt: 11. Jan 2012, 17:04
Verkackt und zugenähter drecksdepperter Kram!, es ist tatsächlich wahr geworden.

Der Kopfhörer sieht einfach nur scheiße aus...

Man hätte doch wohl zumindest das typische Sennheiser-Gitter über dem Treiber anbringen können... oder verursacht das zu viele Kosten...?!

Trotzdem werde ich ihn wohl (evtl. gebraucht) kaufen müssen, solange mich niemand davon überzeugt, dass die neuen offenen Shures lohnenswerter sind...

Mal abwarten...

Einer von den momentan erhältlichen Orthos kommt mir jedenfalls nicht ins Haus.
Wat3rblade
Stammgast
#13 erstellt: 11. Jan 2012, 17:32
Ich finde ihn optisch sehr ansprechend.
Hoffentlich pendelt er sich bei 600 € ein, das wäre ein attraktiver Preis.
audiophilanthrop
Inventar
#14 erstellt: 11. Jan 2012, 17:41
Das Design würde ich mal unter "bionische Sci-Fi-Optik" einordnen. Mir ist ungefähr klar, wo das herkommt; ob man's schön findet, ist natürlich eine andere Frage.

Was mich noch interessieren würde: Wo wird er denn eigentlich hergestellt?
Elhandil
Inventar
#15 erstellt: 11. Jan 2012, 17:47

audiophilanthrop schrieb:
Das Design würde ich mal unter "bionische Sci-Fi-Optik" einordnen. Mir ist ungefähr klar, wo das herkommt; ob man's schön findet, ist natürlich eine andere Frage.


Wir sind die Sennheiser, Widerstand ist zwecklos.


[Beitrag von Elhandil am 11. Jan 2012, 17:48 bearbeitet]
shaft8
Inventar
#16 erstellt: 11. Jan 2012, 18:09
Mir gefällt der Hörer - hat was von Uhrendesign.
Farblich nicht eintönig, gestalterisch mühevoll.

Aber wenn da was vom 598 drinsteckt...?
Für mich klang dieser eher nach Billighörer. Aber ein anderes Polster oder hier und da andere Materialien können einen Klang völlig ändern. Freue mich schon auf die ersten Hifi User, die was näheres sagen können.

Vielleicht wird es auch wieder eine Testaktion geben?


[Beitrag von shaft8 am 11. Jan 2012, 18:09 bearbeitet]
ts666
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 11. Jan 2012, 18:39
sieht gut aus, aber wenn er wirklich so höhenlastig ist
lotharpe
Inventar
#18 erstellt: 11. Jan 2012, 20:31

audiophilanthrop schrieb:
Was mich noch interessieren würde: Wo wird er denn eigentlich hergestellt?


Merkmale

Offener, ohrumschließender, dynamischer Stereokopfhörer
Hervorragendes Klangpanorama mit einer warmen und ausgewogenen Klangwiedergabe
Speziell abgestimmte, hocheffiziente Wandler, mit hohem Schalldruckpegel
Hochgradig optimiertes belüftetes Magnetsystem, das Luftverwirbelungen und damit den Klirrfaktor minimiert
Hörmuscheln mit offener Rückseite, die einen transparenten Klang ermöglichen und mit minimalistischem Design überzeugen
Schräg angeordnete Schallwände, die für optimale Schallabstrahlung und ein natürliches Klangerlebnis sorgen
Hochkomfortable, luxoriöse Ohrpolster mit silikonisiertem Kopfbügel, der Resonanzen minimiert
Innovativer und edler Ohrmuschelbügel aus zwei Materialien, der für höhere Stabilität sorgt und negative Einflüsse auf die Klangqualität eliminiert
Sehr niedriger Klirrfaktor dank eines innovativen und extrem stabilen internen Dämpfungselements
Symmetrisches und abnehmbares Kabel aus sauerstofffreiem Kupfer mit Silberbeschichtung, das für bessere Leitfähigkeit bei höheren Frequenzen sorgt
Entwickelt in Deutschland, montiert in Irland
2 Jahre Garantie

Quelle: sennheiser.com
zuglufttier
Inventar
#19 erstellt: 11. Jan 2012, 20:40

shaft8 schrieb:
Mir gefällt der Hörer - hat was von Uhrendesign.
Farblich nicht eintönig, gestalterisch mühevoll.


Ja, er sieht sehr bemüht aus

Einen etwas besseren HD650 hätte ich mir auf alle Fälle angehört bzw. gleich gekauft... Aber so?
lotharpe
Inventar
#20 erstellt: 11. Jan 2012, 20:59
Ist eigentlich doch egal wie er ausschaut, letztendlich zählt was an den Ohren ankommt.
Einen Vorteil hat das Design allerdings, das Auge hört nicht mit.
coar2
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 11. Jan 2012, 23:32
Hübsch aussehen tut er ja nicht gerade, aber mich würde es schon sehr reizen ihn mal hören zu dürfen!
ts666
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 12. Jan 2012, 00:07
halt etwas stylig, zum anhören muss man sich noch etws warten
Kakapofreund
Inventar
#23 erstellt: 12. Jan 2012, 02:09
Das Teil ist irgendwie einfach nur "badong"...

Wenn es brauchbar klingt, nehme ich das Design aber natürlich in Kauf.
MacGerry
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 12. Jan 2012, 03:58
... letztlich werden die eigenen Ohren und der Tragekomfort entscheiden; denke das sind die beiden entscheidenden Kriterien
cosmopragma
Inventar
#25 erstellt: 12. Jan 2012, 04:36
Wenn ich eine hässliche Sängerin in den Medien sehe, weiß ich schon bevor ich einen einzigen Song gehört habe, daß die singen kann.Umgekehrt sind allerdings nicht alle physisch attraktiven Sängerinnen klanglich uninteressant.Die meisten allerdings schon.
Passt auch bei hochpreisigen Kopfhörern ganz gut.
Meine Lieblingskopfhörer, vergangen und gegenwärtig, sehen fast alle ziemlich beknackt aus.Stax SR-007 und Sennheiser HE60 sahen in meinen Augen ganz gut aus, aber Stax Lambda Pro, Stax SR-4070, AKG K1000, Sony MDR-CD3000, Sennheiser HD 800 --- alle ohne jeglichen Appeal für die Monster Beats - Zielgruppe.
So betrachtet ist der HD700 häßlich genug, um brauchbar sein zu können.


[Beitrag von cosmopragma am 12. Jan 2012, 04:37 bearbeitet]
j!more
Inventar
#26 erstellt: 12. Jan 2012, 10:14

Symmetrisches und abnehmbares Kabel aus sauerstofffreiem Kupfer mit Silberbeschichtung, das für bessere Leitfähigkeit bei höheren Frequenzen sorgt
Quelle: sennheiser.com


Aha, so weit ist es mit Sennheiser jetzt also gekommen, dass solcher Blödsinn Eingang in die technischen Daten findet. Beim HD800 hat man sich das noch verkneifen können, obwohl auch da die Litzen versilbert sind.

Ich verstehe den HD700 nicht, weil die eigentliche Innovation, der Ringradiator, nicht eingesetzt wird. Aber ich bin natürlich trotzdem auf die ersten Höreindrücke gespannt.
KoRnasteniker
Inventar
#27 erstellt: 12. Jan 2012, 13:44
Scheint zumindest Preislich in direkter Konkurrenz mit dem Shure SRH-1840 zu stehen. Auf das Klangliche Konkurrieren bin ich schon mehr als nur gespannt. Rein Optisch gibts da ja keine 2 meinungen

Gruss, Thomas
Kakapofreund
Inventar
#28 erstellt: 12. Jan 2012, 14:25

[...]mit Silberbeschichtung, das für bessere Leitfähigkeit bei höheren Frequenzen sorgt
Quelle: sennheiser.com


Wow!, das hatte mein Hirn irgendwie "ausgefiltert" (sprich: überlesen).

Und der Lack ist "leicht abwaschbar", oder wat?!

Vielleicht klingt der HD700 ja fantastisch, sympathisch ist er mir von seiner Anpreisung her jedenfalls nicht.
My$ter¥
Stammgast
#29 erstellt: 12. Jan 2012, 14:40
Nostril
Stammgast
#30 erstellt: 12. Jan 2012, 15:19
Die Hörmuscheln haben die gleiche Form wie beim HD800 sind aber beim HD700 andersherum eingebaut, strange!
coar2
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 12. Jan 2012, 17:58

My$ter¥ schrieb:
HD 700 CES Video (Innerfidelity)


Das Video bestätigt nochmal meine Meinung über das Design. Wieso denn so "spacig"? Klar hört man mit dem nur daheim. Aber die Zielgruppe ist in aller Regel nicht unter 18. Als Gamer Headset wäre das Design ja schon gelungen.

Nach wie vor sehe ich den AKG K701 als Referenz an, was Design betrifft.
madigers
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 12. Jan 2012, 17:59
Tiefen des 650, Höhen des 800. Hm. Mir wärs andersum lieber, aber es müssen einfach Höreindrücke her. Auf der Sennheiserseite steht "warmer und ausgewogener Sound" -- vielleicht besteht ja noch eine Chance Jedenfalls sollte ich langsam meinen HD800 verkaufen, um mir bei positiven Rezensionen einen HD700 zum Testhören zu besorgen.
coar2
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 12. Jan 2012, 18:11
Sorry, wenn das schon irgendwo stand. Aber ist schon etwas über den Preis bekannt? Wenn nein: was wäre euer Tipp?
killertiger
Inventar
#34 erstellt: 12. Jan 2012, 18:16
699€ in D.
My$ter¥
Stammgast
#35 erstellt: 12. Jan 2012, 20:46
Das sind mindestens 199€ zuviel.
coar2
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 12. Jan 2012, 22:59

killertiger schrieb:
699€ in D.



Das ist schon ganz schön ordentlich. Für wen kann sich ein Umstieg von einem HD 650 lohnen? Den habe ich gerade und bin sehr zufrieden.
Kakapofreund
Inventar
#37 erstellt: 13. Jan 2012, 00:11
Abwarten, wie der HD700 letztlich abgestimmt ist.

Wenn Dir der HD650 sehr gefällt, dann ist auch ein HD800 kein Ersatz dafür.

Leider muss ich zwingend alle Sennheiser-Modelle vom HD515 nummerisch aufwärts haben... und der HD700 fehlt nun also (HD1000 auch).

Eigentlich könnte Firma Sennheiser mich für meine Treue und Anhänglichkeit belohnen und mir einen HD700 schenken... aber vermutlich stehe ich bei denen in einer Art "Stalker-Kartei"...
zuglufttier
Inventar
#38 erstellt: 13. Jan 2012, 00:34
Den HD1000 kannst du dir schenken. M00hk00h hat einen, glaube ich. Ist wohl ein HD540 (oder schlechter) in einem anderen Kleid.
audiophilanthrop
Inventar
#39 erstellt: 13. Jan 2012, 00:53

Nordwestlicht schrieb:
Wenn Dir der HD650 sehr gefällt, dann ist auch ein HD800 kein Ersatz dafür.

Was ja in gewissen Grenzen auch schon bei HD600 vs. HD650 der Fall war. (A propos, wenn noch jemand Belege für hin und wieder geänderte Treiber beim HD600 braucht, sehe er sich die Messungen von HD580 und HD600 hier an. Der Unterschied kann nicht am Gitter allein liegen. Der 600er von Tyll ist wahrscheinlich sein privater von anno dazumal.)

Nordwestlicht schrieb:
Leider muss ich zwingend alle Sennheiser-Modelle vom HD515 nummerisch aufwärts haben... und der HD700 fehlt nun also (HD1000 auch).

Ich glaube, den HD570 könntest du dir sparen... Und aus dem Duo HD545/565 würde wahrscheinlich auch einer reichen.

OT: Welcher Depp hat eigentlich gemeint, daß "nummerisch" eine logischere Schreibweise sei als das zumindest mit der Aussprache konsistente alte "numerisch"? Ich bin immer versucht, das auszusprechen wie geschrieben, was nun reichlich sinnbefreit klingt.
pecus86
Stammgast
#40 erstellt: 13. Jan 2012, 00:59
KoRnasteniker
Inventar
#41 erstellt: 13. Jan 2012, 11:54
Eine Rüge an Nordwestlicht!

Gruss, Thomas
ATHome
Stammgast
#42 erstellt: 13. Jan 2012, 12:09

zuglufttier schrieb:
Den HD1000 kannst du dir schenken. M00hk00h hat einen, glaube ich. Ist wohl ein HD540 (oder schlechter) in einem anderen Kleid.


Das Teil legt man sich auf den Kopf, weil es keine Ohrmuscheln hat, macht zwar ne ganz nette Bühne so, aber ist absolut bassbefreit. Und bei jeder kleinen Bewegung fällt das Ding vom Kopf.

Siehe auch:
http://www.hifi-foru...read=6612&postID=8#8

Fazit: Kernschrott.


[Beitrag von ATHome am 13. Jan 2012, 12:09 bearbeitet]
Kakapofreund
Inventar
#43 erstellt: 13. Jan 2012, 12:36
Ich kann noch immer nicht fassen, dass der HD700 kein Aprilscherz ist.

Weiß jemand wann genau man den HD700 wird kaufen/im Internet bestellen können?
Wahrscheinlich habe ich da was übersehen, weil mich seine Hässlichkeit so sehr geblendet hat...

---

OT:
@KoRnasteniker

Was ist auf Rügen los?!

@audiophilanthrop

Sparen könnte ich mir so einige Sennheiser, aber ich hab' sie eben nun einmal [nicht mehr alle...].

Numerisch wird ja so ausgesprochen: nuumeeeerisch
und das, was ich schrieb eben so: nummmmmerisch
-> zumindest in Nordwestdeutschland

Die beiden Schreibweisen gab es aber auch früher schon, denke ich, bevor es eine Revolution der deutschen Schriftsprache gab, die in Punkten etwa mit der russischen Oktoberrevolution durchaus vergleichbar ist...

Falls ich da nun etwas falsch verwendet habe, bitte ich das als halber Ausländer zu entschuldigen.

@zuglufttier
m00hk00h hatte mir mal seinen HD1000 zum Kaufen angeboten, was ich aber nicht wahrgenommen habe, weil der Hörer mich irgendwie durch seine Optik mit negativen Gefühlen berührt. Jetzt, wo ich den HD700 sehe, könnte ich eigentlich doch auf das Angebot zurück greifen...

PS: In diesem Sinne.


[Beitrag von Kakapofreund am 13. Jan 2012, 12:37 bearbeitet]
My$ter¥
Stammgast
#44 erstellt: 13. Jan 2012, 13:59
Gotta Catch 'em All oder wie?

Ich könnte das auch mal bei den Beyer Tesla Kopfhörern machen...mir fehlt nur noch T5p, T70, T50p und DT 1350...
Wat3rblade
Stammgast
#45 erstellt: 14. Jan 2012, 23:36
Der bislang ausführlichste und hilfreichste Eindruck über den Sennheiser HD 700:


The following is a cut/paste from the private subforum, posted about 2 weeks ago. Maybe it will help explain the warmth/harshness issue, or at least my take on it. I've made a few minor changes to fix errors and such but this is basically the exact info I gave to Sennheiser as feedback.

[start post]

Ok, I’ve finally got some more detailed impressions to post. I’ve been burning in the HD 700 non-stop since I first received them, so they should have nearly 200 hours on them by now. Nearly all of my listening was done after they already had 50+ hours on them and I didn’t pay attention enough early on to notice if any changes took place. In retrospect, I probably should have.


After trying different equipment, I’ve discovered a few things:


1) These are less picky about upstream components than their bigger brother the HD 800. The 800 would absolutely lay bare any minor flaw at any point in the chain. The 700 is still quite revealing but seems overall more forgiving.


2) Despite what I just said, I still prefer similar amps with the 700 as I did with the 800. Example: my Yulong A100 amp is extremely neutral (think Gilmore GS-1 type). I didn’t care for it when paired with the 800 – the result was just too bright and aggressive for most music. With the 700 it is significantly more enjoyable. But it remains far from my top choice.


I started with my JF Digital HDM-03S music server playing mostly hi-res tracks (but with some standard 16/44.1 thrown in as well). SPDIF out from there to a Yulong Sabre D18 DAC, then out to an Analog Design Labs Svetlana 2 amp. This setup is my favorite for the HD 700, though I could substitute my Violectric V800 DAC and V200 amp and the result is very nearly as good - perhaps more technically accurate but slightly less emotionally satisfying.


I’ll post a few examples from my listening notes, cleaned up so that they actually make sense to someone besides myself.


Tinashe – Zambezi (Accidental Powercut volume III, binaural recording, 16/44.1)

Opening section absolutely convincing with performer taking the stage and audience clapping. Being a binaural recording certainly helps but the HD 700 is partially to blame as well.
Vocals beautiful and clear. Just a hint of being too hot at a few points, some folks might EQ this down by 2-3dB, others might appreciate it as-is.
Tinashe is playing the Mbira (traditional African finger xylophone). The HD 700 does an excellent job of capturing the sharp attacks of this instrument, and an equally fine job of rendering the extended reverberation of the decay.
Just past 3 minutes in, a drummer starts in with kick drum thumps at ¼ note intervals. The HD 700 nails it. Many headphones almost completely leave this out, while others go too far in the other direction by accentuating it. Here it just sounds very true to life. I don’t think the HD 800 sounded quite as good with this song overall.


Samuel Yirga – 6 and 4 (The Habasha Sessions, 24/48)


Piano intro is very clear and lifelike.
The band proper comes in at around the 0:50 point, my head immediately starts bobbing and my toes tapping. Audiophile cliché? Of course. Same result from the HD 800? Not so much.
Saxophone at around 1:13 has great “bite” to it without going over the top.
This is a very busy performance and the HD 700 handles it very well. It doesn’t feel congested or restrained in the least.
It gives especially good placement of the bongos on stage. Great imaging.


Livingston Taylor – Isn’t She Lovely (Ink, 24/96)


Whistling intro bordering on sibilant. Sounds otherwise very convincing.
Vocals have great clarity – some headphones make the voice sound too smooth. This is Livingston, not his brother James, and I actually want to hear that slight grittiness.
Impressive attack on guitars – wow!


Kanon Wakeshima – Celmisia (Lolitawork Libretto, 16/44.1)


This is not a great recording and the HD 700 reflects that. Vocals are a bit overdone, showing sibilance on certain consonant sounds and general stridency on vowel sounds. This shows up no matter which headphones I use, but the HD 700 certainly doesn’t do it any favors.
Bassline is not impactful enough, and the whole thing seems a bit “soft”.
The cello parts actually sound good though – clear and palpable.
Though still flat and undefined overall, the soundstage presentation is about as good here as I’ve ever heard it. Thankfully it is not artificially stretched like the AKG K701 presentation.


Malcom Arnold and London Philharmonic Orchestra – A Sussex Overture (Arnold Overtures HRx, 24/176.4)


Wow, what a great recording! The HD 700 really nails it.
Brass has bite, kettle drums have convincing weight, snare drum has proper snap yet played in a subtle way most of the time, which many headphones don’t fully communicate.
Great layering – on the level of HD800? Possibly. Would need back to back comparisons.
Bass drum at 2:20 is properly subdued, which again is not handled properly by many headphones.


Eiji Oue and Minnesota Orchestra – The Firebird Suite: Infernal Dance (Stravinsky HRx, 24/176.4)


Dynamic! More so than the HD 800? Yes!
Great extension from top to bottom.
Highs could be seen as being “spotlit” at times, and may veer into sharpness on the wrong system… but on this particular setup it is just perfect.
Excellent depth to the soundstage.
Very deep and impactful low frequencies, surprisingly so.
Near the start, about 5 seconds in, someone coughs faintly in the background. Some headphones cover this up entirely; others dig it up and serve it to the listener as if it was the main course. HD 700 keeps it properly in perspective. Well done.


Overall I’m quite pleased with the sound I’m hearing. ~$999 seems like an appropriate asking price, and I would definitely buy these at that amount.


I hate to bring up competing brands in this private Sennheiser forum, but it seems irresponsible not to look at similarly priced competition. The obvious choices are the Audeze LCD-2, HiFiMAN HE500, and Denon D7000. Less obvious contenders still priced similarly are the Grado GS1000i and Audio Technica W5000 and W1000x. I’ve owned or auditioned all of these, and I’d say the HD 700 comes in towards the top of the heap.


The Grados, Denons, and Audio Technicas are too colored to be considered serious competition for the HD 700. Not that they are necessarily bad sounding – I didn’t like the Grado at all, and I never made much of a connection with the W5000. But I enjoyed the Denons and I absolutely love the W1000x, though I realize that the sound they give me is not necessarily accurate to what the artist intended. In any case, I can’t imagine someone being torn between the W1000x and the HD 700; they each have their own target audience.


The LCD-2 and the HE500 are both excellent headphones. They both do some things that the HD 700 can’t quite match, specifically low frequency extension and that effortless planar “feel”. But the HD 700 also does things that the planars can’t do: specifically soundstage reproduction, imaging, and an overall sense of air. It is also by far the most comfortable of the three, even in this semi-prototype state. That has to count for something, though the tradeoff of course seems to be perceived build quality – the LCD-2 and to a lesser extent HE500 look and feel more like what we have come to identify as proper flagship headphones. So it certainly is a double edged sword in that regard. I’m sure there are people who will balk at the construction of the HD 700, as they did with the 800.


In my opinion the LCD-2 is a tad dark, the HE500 a tad "bright", and the HD 700 arguably the most balanced. But there is the issue of sibilance, to which some people are more sensitive than others. The question then becomes: which of these three would I purchase? That’s a tough call as I really enjoy all three. I think if I was limited to owning a single headphone, I would likely choose the HD 700 over the planar options, for the fact that it is a good middle ground between the two sound signatures. It is very natural sounding, and that large (but not overly so), well defined soundstage is just intoxicating.


I recently sold my HD 800 since I require closed headphones or IEMs for the next year or so (new baby coming soon). So unfortunately I wasn’t able to do a direct comparison. But I’ve got quite a few hours logged on the HD 800 so I feel comfortable with my interpretation of how they relate. Like Curawong, my HD 800 was one of the early models, and seemed bass shy compared to how others describe the more recent builds. I can say at this point that I would choose this particular HD 700 over that specific pair of HD 800, even if price was not a factor. I don’t expect that everyone will share this opinion. The HD 700 is sort of like an HD 800 for people who didn’t really like the HD 800. They wanted to, and loved certain aspects of it, but overall it didn’t quite do it for them. The sibilance was just a bit too much, or the bass was just a bit too polite, or the price was just a bit too high, or maybe a combination of all three. The HD 700 takes all of those issues and fixes them to some degree, without changing the fundamentals of the sound signature. Very impressive and pretty much exactly what I had hoped for. It walks the line, having just enough bass for me without being too light, and just enough treble without being too harsh. If the sibilance issue could be fixed, it would be pretty much perfect.


[end post]


After a few more weeks of listening, I pretty much feel the same way. No, the highs are not perfect, but to my ears they are not bad either - certainly better than the Beyer T5p, K701, and many other well-respected headphones. And no, the bass is not massive, but I do feel it is more present than my early model HD800 was. So on some level they have delivered what people were hoping for.

Klick
Klingt schonmal sehr gut und interessant. Wenn UVP hier 700 € beträgt, kann man davon ausgehen, dass er für weniger zu haben sein wird, oder? So 600 - 650€?


[Beitrag von Wat3rblade am 14. Jan 2012, 23:37 bearbeitet]
BU5H1D0
Inventar
#46 erstellt: 14. Jan 2012, 23:46
Ich verstehe die Beschwerden über das Design nicht wirklich. Ich finde er sieht dem (sehr technoiden) HD800 sehr ähnlich und wer auf diese Art von SciFi-Design steht wird den HD700 lieben.

Wer etwas gediegeneres sucht findet ja sicher auch was am Markt.
Ich bin gespannt wie er klingt!
BU5H1D0
Inventar
#47 erstellt: 15. Jan 2012, 00:09
Sennheiser-HD-25-Amperior-HD-700-5_gallery_post

8a1e2590_sennheiser_hd-700_hotel-room

Sieht so aus als wäre da schon ein Gitter drauf, nur eben ein sehr feines...

OPtisch ist der in meinen Augen einfach nur lecker...

Bildergalerie
My$ter¥
Stammgast
#48 erstellt: 15. Jan 2012, 01:30
Um den Thread im Gleichgewicht zu halten....

Ich finde das Teil potthässlich.
BU5H1D0
Inventar
#49 erstellt: 15. Jan 2012, 01:41
Schön, dass du einen so konstruktiven Beitrag leistet...
score_P.O
Stammgast
#50 erstellt: 15. Jan 2012, 01:43

BU5H1D0 schrieb:
Bildergalerie


Ich finde das eigentlich ein frisches Industrial-Design (ähnlich KTM-Bikes) - oder ist es naheliegender bzw. traditioneller Holzteetassen mit Ledergürtel um die Rübe zu spannen?

Interessanter finde ich da schon, daß selbst die Aussteller nicht genau zu wissen scheinen wie herum der denn eigentlich getragen wird (siehe Galerie)

>> Thomas
My$ter¥
Stammgast
#51 erstellt: 15. Jan 2012, 01:47

BU5H1D0 schrieb:
Schön, dass du einen so konstruktiven Beitrag leistet... :prost


Immer wieder gerne....
Jemand muss ja die Drecksarbeit machen.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
High End Kopfhörer zum maximum
BlueDistrict am 02.10.2012  –  Letzte Antwort am 05.10.2012  –  46 Beiträge
High-End Kopfhörer Beratung
datatest am 28.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  14 Beiträge
High-End-Kopfhörer v. Pioneer
astrolog am 05.05.2015  –  Letzte Antwort am 27.04.2017  –  69 Beiträge
Bester geschlossener High End Kopfhörer?
Musikus12 am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  90 Beiträge
Such High-End KOPFHÖRER
HZ3008 am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 27.01.2007  –  7 Beiträge
Sennheiser HD820 - geschlossener High End Over Ear Kopfhörer
123sheep am 29.01.2018  –  Letzte Antwort am 02.02.2018  –  3 Beiträge
Aufbewahrung der High End Kopfhörer
Sennheiser_ am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  69 Beiträge
High-End Kopfhörer für mobilen Einsatz geeignet ?
Tabster95 am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  13 Beiträge
high end. auch unterwegs?
taljsn am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  17 Beiträge
High-End Kopfhörer am PC
Isolator am 06.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.505 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedAntjeBarth
  • Gesamtzahl an Themen1.420.378
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.043.808