Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 7 8 Letzte |nächste|

Audioquest nun auch mit Kopfhörer! Der Nighthawk

+A -A
Autor
Beitrag
deckard2k7
Inventar
#301 erstellt: 28. Apr 2018, 14:39
Eigentlich suche ich einen geschlossenen. Habe als offenen einen LCD2. Die von dir genannten sind mir zu Spitz im Hochton. Ich mag die Abstimmung von AKG und Beyerdynamic nicht besonders. AT ist bei mir auch raus.


[Beitrag von deckard2k7 am 28. Apr 2018, 14:40 bearbeitet]
Codobor
Ist häufiger hier
#302 erstellt: 28. Apr 2018, 14:48

deckard2k7 (Beitrag #299) schrieb:
Lohnen sich die 100€ Aufpreis zur Eule?


Ich dachte, die Carbon-Varianten sind preislich gleich

Preislich dürften die sich jedenfalls nicht viel tun, denn Treiber, Aufbau, Schalen sind gleich. Nur das Deckelchen ist anders. Klanglich gibt es ebenfalls leichte Unterschiede im Serienzustand, jedoch reagieren beide sehr gut auf Polsterwechsel. Damit kann mal das leicht individuell nachjustieren.

Die Frage nach dem Aufpreis, wenn es ihn denn gibt, stellt sich eher nicht wenn du tatsächlich einen Geschlossenen brauchst. Für unterwegs oder im Studio ist der Nighthawk einfach nicht geeignet. Hat aber nichts mit dem Preis zu tun
n8w
Hat sich gelöscht
#303 erstellt: 28. Apr 2018, 17:41
Eine Frage an Besitzer.. muss der wirklich 150 Std eingespielt werden? Ist der Unterschied so krass, wie man in Tests liest? Bin jetzt auf 20 Std. Und bemerke echt keinen Unterschied.
hacki2560
Stammgast
#304 erstellt: 28. Apr 2018, 18:10

n8w (Beitrag #303) schrieb:
Eine Frage an Besitzer.. muss der wirklich 150 Std eingespielt werden? Ist der Unterschied so krass, wie man in Tests liest? Bin jetzt auf 20 Std. Und bemerke echt keinen Unterschied.


Ich hol schon mal Cola und Chips....
Schlappen.
Inventar
#305 erstellt: 28. Apr 2018, 19:10

n8w (Beitrag #303) schrieb:
Eine Frage an Besitzer.. muss der wirklich 150 Std eingespielt werden?

Ich würd mir da keine Gedanken drum machen. Wenn Du erst mal 150 Std. mit ihm Musik gehört hast, und es ändert sich was ins Positive, ist es doch gut.
Und wenn sich nix ändert, ist es auch gut, da er dir ja sowieso schon gefällt. Also win-win Situation.


[Beitrag von Schlappen. am 28. Apr 2018, 19:28 bearbeitet]
MLSensai
Inventar
#306 erstellt: 28. Apr 2018, 21:41
Die Frage des Burn-In hatte mich auch vor einigen Monaten beschäftigt. Zufällig konnte ich anhand zweier Nighthawks Messungen während dieses Vorganges vornehmen.

Neben dem Break-In der Treiber habe ich auch untersucht, in wie weit die Polster unsere Wahrnehmung beeinflussen und ob diese nach einiger Zeit auch zur Klangveränderung in den propagierten 150 Stunden zutun.

Im Prinzip passiert beides. Treiber und Polster werden konditioniert. Ob das aber immer zu hören ist, sei dahingestellt. Wenn man mit dem Kopfhörer die 150 Stunden selbst mithört, dann merkt man diese minimalen Veränderungen im Mitten und Hochtonbereich allein deswegen nicht, da man diese einfach adaptiert und gut ist.
Im Bassbereich sieht das schon anders aus, wobei aber offensichtlich der Seal und der Abstand zum Ohr entscheidend ist. Bei meinem Nighthawk hat sich das Polster tatsächlich von eher fest zu weich geändert, was den Tiefbass deutlich mehr werden ließ.
Der zweite Nighthawk, den ich testen konnte, hatte von vornherein weichere Polster, obwohl er auch nagelneu war, bei ihm spielten sich Änderungen eher im Mittel und Hochton ab. Ob die unterschiedlichen Polster nun Grund einer Exemplarstreuung oder einer Produktpflege während der Serie zu verdanken waren, das kann ich nicht sagen.


Wer alle Details wissen möchte, für den bin ich so frei und verweise mal auf zwei von mir veröffentlichte Artikel dazu.

1. http://blog.prof-x.d...-wunder-oder-wunsch/
2. http://blog.prof-x.d...-wunder-oder-wunsch/


[Beitrag von MLSensai am 28. Apr 2018, 21:44 bearbeitet]
Frarie
Ist häufiger hier
#307 erstellt: 29. Apr 2018, 00:13
Also es soll Kopfhörerbesitzer geben, die kommen in ihrem ganzen Leben nicht auf 150 Stunden mit einem bestimmten Kopfhörer. Bei anderen ist nach 80 Stunden schon die Garantie abgelaufen, weil es drei Jahre gedauert hat.Und hier im Forum gibt es Leute, die es gefühlt in 48 Stunden schaffen, 150 Stunden Rauschen draufzugeben.Ich habe bei meinem Nighthawk nach 16 Stunden aufgegeben "vorzuwärmen",ihn einfach aufgesetzt und Musik gehört. Und nach nun vielleicht 200 Stunden ist die Qualität der ersten drei gehörten CDs leider immer noch nicht besser geworden.Ich habe es gerade nochmal probiert. Dafür habe ich andere Alben gefunden, die super klingen mit dem Nighthawk. Wenn die nächstes Jahr wirklich noch besser klingen, flipp ich aus.
n8w
Hat sich gelöscht
#308 erstellt: 29. Apr 2018, 07:06
MLSensai: ganz herzlichen Dank für die beiden Artikel! Sehr interessant! Denke das erklärt dann vieles!

Interessant: es sind also auch die Polster, die sich "einfahren" und nicht nur rein der "Lautsprecher".. das hätte ich jetzt nicht gedacht, ist aber logisch. Ebenso, wenn man schon einspielt, muss man das mit hoher Lautstärke tun.. in diesem Fall kann ich meine Übung abbrechen.. da mir ein künstlicher Kopf fehlt im Haushalt, bringt es nicht so viel, wenn er nur so daliegt.. ebenso hatte ich die Lautstärke viel zu niedrig eingestellt am Pioneer, dann kann man sich das auch gleich ganz sparen oder voll aufdrehen.. aber dann hört man es in der ganzen Wohnung!

Nein, werde die Übung nun abbrechen und den KH einfach "benutzen", mehr nicht. Aber interessant, dass sich der Klang mit der Zeit doch minimal ändert. Das wäre nun so erwiesen.

Bei KH hatte ich erst einmal ein Erlebnis, wo ich eine massive Veränderung feststellte.. das war bei einem Audeze EL-8 Titanium. Den hatte ich Anfangs Jahr gekauft. Beim ersten Aufsetzen klang der furchtbar.. fragte mich schon, ob der defekt ist und wieder zurück sollte.. hab dann trotzdem durchgehalten und einfach stundenlang Musik gehört. Da spürte man klar, dass der mit der Zeit immer besser wurde. Wurde aber trotzdem nie warm mit dem und hab ihn nach 2 Monaten wieder verkauft. Beim LCD-X stellte ich bisher bewusst absolut keine Veränderung fest, ebenso wenig bei den iSine.. auch nicht beim 660s. Der Sine war schon eingespielt, da gebraucht gekauft.
n8w
Hat sich gelöscht
#309 erstellt: 29. Apr 2018, 08:01
So, Hi-Power Einsatz!!!

IMG_0115
Schlappen.
Inventar
#310 erstellt: 29. Apr 2018, 08:16

n8w (Beitrag #308) schrieb:

Interessant: es sind also auch die Polster, die sich "einfahren" und nicht nur rein der "Lautsprecher".. das hätte ich jetzt nicht gedacht, ist aber logisch.

Es sind NUR die Polster, die sich mit der Zeit der Kopfform etwas besser anpassen, woraus sich der "Seal" verbessert.. Dadurch kann es zu mimimalen Veränderungen im Tiefbass kommen.

Was soll sich denn bitte am "Lautsprecher" selbst verändern, und warum.?
Codobor
Ist häufiger hier
#311 erstellt: 29. Apr 2018, 10:34
Dazu kommt, dass gerade der Nighthawk sehr stark auf Änderungen der Polster reagiert.

Was ja einige Optionen lässt, die manche von uns durchaus gerne nutzen, um Klangveränderungen herbeizuführen. Da nutzen wir im Prinzip den gleichen Effekt und das hat eben nichts mit einem Durchkneten von Biozellulosen und Sicken zu tun. Auch die Schraubverbindungen oder die Gehäuseteile müssen wohl eher nicht eingespielt werden.

Bei anderen Hörern - mir fällt grad der Focal Clear ein, den ich sehr mag - sind diese durch Polster verursachten Effekte sehr sehr viel geringer, wenn auch vorhanden. Dort wird man dann aber auch weniger Einspieleffekte wahrnehmen.
colli63b
Ist häufiger hier
#312 erstellt: 29. Apr 2018, 12:39
Höre mit Nighthawk gerade "Steve Strauss: Powderhouse Road". Diese hervorragende Aufnahme klingt zwar auf vielem sehr gut, mit dem NH aber geradezu fantastisch
buayadarat
Inventar
#313 erstellt: 29. Apr 2018, 16:29

n8w (Beitrag #308) schrieb:
diesem Fall kann ich meine Übung abbrechen.. da mir ein künstlicher Kopf fehlt im Haushalt, ...


Ach so, du wohnst alleine...


[Beitrag von buayadarat am 29. Apr 2018, 16:31 bearbeitet]
n8w
Hat sich gelöscht
#314 erstellt: 06. Mai 2018, 14:10
Heute mal noch bestellt:

aqst-earpad-suade_l_1.jpg-800x700

http://www.analogues...nes/aqmicropads.html

Noch bestellen, so lange man sie noch kriegt. Sind ja die, welche beim Carbon dabei sind. Bin mal gespannt, wie sich der Sound ändert!
cyfer
Inventar
#315 erstellt: 06. Mai 2018, 14:56
Ich verderbe dir die Überraschung Der Sound verändert sich mit den AQ Microsuede fast gar nicht. Das hat mich auch gewundert, weil es ja ein völlig anderes Material ist. Audioquest steht halt hinter der Originalabstimmung.

Mein Tipp bleiben die Shure SRH1540 Polster. Lassen den Hawk immer noch warm und kraftvoll untenherum klingen, aber deutlich weniger hohl und hallig im Vergleich zu den Originalen.


[Beitrag von cyfer am 06. Mai 2018, 14:56 bearbeitet]
n8w
Hat sich gelöscht
#316 erstellt: 06. Mai 2018, 14:59
Ohhjeee.. da hätte ich dich lieber vorher gefragt... ist schon bestellt und bezahlt!

Versuchs aber doch gerne mal.. ein bisschen mehr Höhen hätte ich gerne.. nur minimal.. der Rest darf sehr gerne so bleiben wie er ist!

Habe noch dieses Forum gefunden.. da wird ja gestritten um verschiedene Ohrpolster..
http://forum.prof-x.de/viewtopic.php?f=5&t=178
n8w
Hat sich gelöscht
#317 erstellt: 06. Mai 2018, 15:03
cyfer: kannst du mir bitte noch kurz verraten, wie ich die Polster ohne Beschädigung am besten runterkriege? Sollen ja 4 Klipse sein! Möchte da nur nichts kaputt machen!
cyfer
Inventar
#318 erstellt: 06. Mai 2018, 15:10

n8w (Beitrag #316) schrieb:
Ohhjeee.. da hätte ich dich lieber vorher gefragt... ist schon bestellt und bezahlt!

Versuchs aber doch gerne mal.. ein bisschen mehr Höhen hätte ich gerne.. nur minimal.. der Rest darf sehr gerne so bleiben wie er ist!

Habe noch dieses Forum gefunden.. da wird ja gestritten um verschiedene Ohrpolster..
http://forum.prof-x.de/viewtopic.php?f=5&t=178


Dass die Microsuedes den Originalen sehr ähnlich klingen steht bestimmt irgendwo, hier oder bei Prof-X. Ich meine Schlappen hat das schon damals festgestellt.

Mehr Höhen beim Hawk sind so eine Sache. Im Prinzip sind die Höhen selbst bei den Standardpolstern nicht gerade zurückhaltend, aber die fetten unteren Mitten maskieren das ziemlich deutlich. Bei Prof-X ist auf Seite 6 eine Messreihe mit Original-, Brainwavz HM5 Velour- und HM5 Hybridpolstern. Dort sieht man sehr schön, dass die Unterschiede zwischen den Polstern ab 1kHz sehr gering sind.


n8w (Beitrag #317) schrieb:
cyfer: kannst du mir bitte noch kurz verraten, wie ich die Polster ohne Beschädigung am besten runterkriege? Sollen ja 4 Klipse sein! Möchte da nur nichts kaputt machen! :.


Das ist wirklich kinderleicht. Einfach an den Seiten packen und abziehen, da passiert nichts. Die Ringe selbst sind auch ziemlich robust, habe die schon mehrmals stark geknickt um sie unter verschiedenste Polster zu bekommen, ist nie was passiert.


[Beitrag von cyfer am 06. Mai 2018, 15:12 bearbeitet]
Schlappen.
Inventar
#319 erstellt: 06. Mai 2018, 15:28
Selbst, wenn sich da klanglich nicht viel tut... hautfreundlicher sind die Microsuede auf jeden Fall, jetzt im Sommer.


[Beitrag von Schlappen. am 06. Mai 2018, 15:29 bearbeitet]
n8w
Hat sich gelöscht
#320 erstellt: 06. Mai 2018, 15:52
Ja das"Schlappen", das war in der Tat auch eine Überlegung!
n8w
Hat sich gelöscht
#321 erstellt: 21. Mai 2018, 12:46
Der ist aber gut! Gerade etwas am Kopfhörer-Verstärker stöbern und siehe das bei Chord...

Der teuerste Verstärker und auf dem Werbebild ein Nighthawk!

82DEA2EF-54AE-4992-9DC8-FE863EE66EB1

https://chordelectronics.co.uk/product/dave/

Das Ding kostet über 10000!

Also entweder sind die Firmen wirtschaftlich verflochten oder die denken das wäre der beste KH, den es gibt! oder zu mind. Der fotogenste!


[Beitrag von n8w am 21. Mai 2018, 12:48 bearbeitet]
Schlappen.
Inventar
#322 erstellt: 21. Mai 2018, 13:11

n8w (Beitrag #321) schrieb:
Das Ding kostet über 10000!
l

und ist dazu noch ausgesprochen hässlich (wie fast alle Chord Produkte)... wenn ich mir diese Bemerkung mal erlauben darf.


[Beitrag von Schlappen. am 21. Mai 2018, 13:14 bearbeitet]
frix
Inventar
#323 erstellt: 21. Mai 2018, 14:43
der olle nighthawk wird ja immer billiger. Fuer 210euro koennte man sich den schon goennen. Ich hoff ja dass der owl auch noch weiter im preis faellt. Oder bringt der nicht so viel bessere isolation? Ich find die chord produkte auch sehr haesslich.
n8w
Hat sich gelöscht
#324 erstellt: 21. Mai 2018, 14:48
Also optisch finde ich diesen Chord ein Traum! Mir gefällt er extrem gut.., leider gar nicht meine Preisregion...

Lustig finde ich einen Nighthawk, den man jetzt für rund 220 Euro kaufen kann an einem Gerät für 11000! Und das auf einem Werbebild.. also da hätte ich dann schon einen Utopia oder ähnliches genommen!
n8w
Hat sich gelöscht
#325 erstellt: 21. Mai 2018, 14:50
Würde mich mal interessieren, wie der Nighthawk an diesem Kaliber klingt und man z.b. Einen Unterschied zum ADI hört!
colli63b
Ist häufiger hier
#326 erstellt: 22. Mai 2018, 09:44

der olle nighthawk wird ja immer billiger. Fuer 210euro koennte man sich den schon goennen


Für 210 € sind das aber gebrauchte / Vorführer. Aber für 229.- scheint es ihn neu immer noch zu geben...

Wenn es das Chord-Teil ebenfalls für 229.- im Angebot gibt, kaufe ich das sofort
n8w
Hat sich gelöscht
#327 erstellt: 22. Mai 2018, 09:51
Kann nur jedem empfehlen, beim Nighthawk noch zuzuschlagen.. muss klar sagen, je länger ich das Ding höre, umso mehr davon überzeugt! Absolute Liebe auf den 2. Blick! Und eben mal kein 08/15 Hörer, sondern wirklich sehr speziell! Von allen meinen Hörern der angenehmste zum stundenlangen Hören! Absolut ermüdungsfrei! Aber wie gesagt, er braucht Zeit, um sich daran zu gewöhnen und dann würde man ihn nie mehr hergeben! Wäre vermutlich der absolut letzte Hörer, den ich von meinen hergeben würde!

Für das Geld der Wahnsinn, was man hier kriegt!

Und ja, der Chord für 230 Euro! Würde ich sofort bestellen!
frix
Inventar
#328 erstellt: 22. Mai 2018, 12:58
da der hawk ja halb-offen ist. Dringt viel sound nach aussen? Mir gehts drum ob er buerotauglich ist.
deckard2k7
Inventar
#329 erstellt: 22. Mai 2018, 12:59
Ich würde sagen nein. Es dringt relativ wenig raus, aber im Büro würde ich ihn nicht tragen.
n8w
Hat sich gelöscht
#330 erstellt: 22. Mai 2018, 13:14
Er ist ja ein halbgeschlossener oder halboffener KH, je nach dem.

Also wenn man Zimmerlautstärke hört, dürfte man im Büro soweit keine Probleme haben. Aber wenn man z.B. Psy-Trance in vollster Lautstärke geniesst, würde das vermutlich den Arbeitsfrieden schon ziemlich belasten!

Aber für einen halboffenen hört man sehr wenig nach aussen. Kenne geschlossene, die man wesentlich besser hört. Meine bessere Hälfte hat mich mal mit einem Beats in den Wahnsinn getrieben und hat fast zur Scheidung geführt.. war ein geschlossener, aber aussen wesentlich lauter wie innen! Das mal zu angeblich geschlossenen!
frix
Inventar
#331 erstellt: 22. Mai 2018, 13:27
hoer ja auch gern psytrance. Liegt das dem hawk?
n8w
Hat sich gelöscht
#332 erstellt: 22. Mai 2018, 13:39
Ja das klingt mit den meisten geil! Mit dem Hawk besonders.. die Bässe werden/würden dir da absolut gefallen! Finde ihn noch fast besser im Bass wie den T5p.

Meine Reihenfolge für Psy:

1. LCD-X
2. Nighthawk
3. T5P
4. iSine20
5. 660S.. da fehlt einfach etwas der ultimative Kick unten rum!

n8w
Hat sich gelöscht
#333 erstellt: 22. Mai 2018, 14:56
Hier noch ein Album, wo der Nighthawk perfekt ist und wie gebaut dafür:

Bildschirmfoto 2018-05-22 um 14.52.30

Ist ein Live-Album, aber so absolut völlig extrem abgemischt, kreischend, extrem hell, Höhen völlig übertrieben. Mit allen anderen Hörern die ich habe, komplett ungeniessbar und der totale Ablöscher! Danach schmerzen nur noch die Ohren. Betrifft, LCD und T5p, einfach ganz schlimm oder man muss die Lautstärke so dermassen runterschrauben, dass man fast nichts mehr hört.

Mit dem Nighthawk einfach perfekt! Völlig geniessbar in hoher Lautstärke! Gerade für solche Alben ist er schlicht perfekt und dafür liebe ich ihn so! Er unterschlägt nichts in den Höhen, gegengeprüft mit LCD. Ist alles da, aber alles in völlig geniessbarer Form! Das ist das geniale an ihm!

Aber hört mal in das Album rein! Absolut so das extremste was ich je gehört habe vom Abmischen her!


[Beitrag von n8w am 22. Mai 2018, 14:57 bearbeitet]
n8w
Hat sich gelöscht
#334 erstellt: 22. Mai 2018, 15:14
Und wer einen Nighthawk hat, hört mal "Hung Up", da wird sogar aus einem Nighthawk ein Dayhawk!! Unglaublich, ist aber so!!
Schlappen.
Inventar
#335 erstellt: 22. Mai 2018, 15:16
Hast Du eigentlich die Original Polster drauf.?

Ich finde ihn damit zwar tonal etwas gewöhnungsbedürftig, aber ansonsten ist das wirklich die sanfteste Wiedergabe, die ich jemals bei einem KH erlebt habe. Wenn man sich mal an die Signatur gewöhnt hat, ist das Hören damit wirklich umwerfend. Und trotz allem klingt er mMn nicht mumpfig oder matschig, sondern löst excellent auf. Das müssen ihm andere Kopfhörer mit dieser dunklen Abstimmung erst mal nachmachen.
Der verzerrt sogar weniger, als ein LCD-2


[Beitrag von Schlappen. am 22. Mai 2018, 15:18 bearbeitet]
n8w
Hat sich gelöscht
#336 erstellt: 22. Mai 2018, 15:18
Schlappen, immer noch Original! Habe zwar mittlerweile die Alcantara rumliegen, aber noch nicht montiert! Du sagtest ja bringt nix!! Versuchs dann aber trotzdem mal..

Ja wie du sagst, schlicht ein genialer Hörer, aber man muss mal dahinter kommen. Wie gesagt, Liebe auf den 2. Blick!
Schlappen.
Inventar
#337 erstellt: 22. Mai 2018, 15:21

n8w (Beitrag #336) schrieb:
Habe zwar mittlerweile die Alcantara rumliegen, aber noch nicht montiert! Du sagtest ja bringt nix!!

Probiers einfach aus. Vielleicht hörst Du ja einen Unterschied. Zumindest find ich sie jetzt im Sommer angenehmer auf der Haut, als dieses Kunstleder.
Und viel angenehmer, als dieses kratzige Velours von Brainwavz. Ich komm damit nicht gut klar.


[Beitrag von Schlappen. am 22. Mai 2018, 15:22 bearbeitet]
buayadarat
Inventar
#338 erstellt: 23. Mai 2018, 10:13

n8w (Beitrag #330) schrieb:

Aber für einen halboffenen hört man sehr wenig nach aussen.


Und wie ist es umgekehrt? Was kommt von aussen bis ins Ohr? Hörst du, wenn es an der Tür klingelt?
deckard2k7
Inventar
#339 erstellt: 23. Mai 2018, 10:16
nicht unbedingt, je nach Lautstärke ist das Seal schon recht stark.
buayadarat
Inventar
#340 erstellt: 23. Mai 2018, 10:59
Konnte mich noch immer nicht entscheiden, ob ich das Teil kaufen soll. Ich bin eben immer noch ein Anhänger des Konzeptes von Beyerdynamic, wo ich auch nach einigen Jahren noch Ersatzteile bekomme. Da der Nighthawk ja nicht mehr weitergeführt wird, müsste ich wahrscheinlich schon jetzt einen Vorrat an Ohrpolstern und Kabeln anlegen. Okay, bei den Kabeln sollten wohl auch Standardlösungen passen.

Wie seht ihr übrigens die Qualität der Kabel? Bei Amazon gibt es mehrere Berichte, wonach diese miserabel sein sollen und sich die Ummantelung zum Teil schon nach einem Monat verabschiedet. Und das obwohl Kabel eigentlich die Spezialität von AudioQuest ist. Auf Garantie zu pochen, wird beim Kauf über die Bucht aus dem Ausland auch schwierig sein.

Aber wegen dem Tragkomfort reizt mich das Ding schon. Die zum Teil angeführten klanglichen Einschränkungen werde ich wahrscheinlich gar nicht bemerken; obwohl ich ein grosser Musikliebhaber bin, bin ich nicht so musikalisch, kann aber knapp ein Klavier von einer Trompete unterscheiden.
deckard2k7
Inventar
#341 erstellt: 23. Mai 2018, 11:08
Ich wäre da eher wegen des Klangs skeptisch. Beyerdynamic hat schon eine andere Soundsignatur.
buayadarat
Inventar
#342 erstellt: 23. Mai 2018, 11:24
Falls mir der Klang nicht zusagen wird, kann ich das Teil ja immer noch weiterverkaufen, bei dem Kaufpreis, sollte das ohne grossen Verlust möglich sein. Aber wenn das Kabel zerbröselt, kann ich das nicht mehr weiterverkaufen.

Ich kann jetzt auch nicht behaupten, dass ich ein Anhänger der Klangsignatur von Beyerdynamic bin. Zufälligerweise habe ich solch einen (DT 990 PRO), bin damit zufrieden, habe aber an Messen auch schon besseres gehört, aber deutlich teurer.

Ich bin eher ein Anhänger von Beyerdynamic, weil ich nach Möglichkeit gerne "lokal" einkaufe und wie gesagt, die Möglichkeit des Kaufes von Ersatzteilen schätze. Wenn bei AudioQuest mal die Aufhängung mit den Gummibändern zerbröselt, wird man den wegwerfen müssen.
entertain_me
Stammgast
#343 erstellt: 23. Mai 2018, 11:40
Die Kabel taugen nichts, das Silberkabel ist gut, hatte bei mir aber sehr schnell einen Wackelkontaktam Stecker. Das dünne Kabel ist sehr mikrofonisch und man hört jede kleine Berührung an der Kleidung. Garantie bei Kabeln kannst du meistens vergessen. Da bleiben nur Kabel von ebay etc.
Der Wiederverkaufswert der NHs is voll im Keller. Bei dem Preis kann man allerdings auch nicht viel falsch machen. Vielleicht behält Audioquest die Poster ja im Programm, müsste mal jemand nachfragen.
Schlappen.
Inventar
#344 erstellt: 23. Mai 2018, 13:17
Ich würde mir da bzgl. Ersatzteile gar keine Gedanken machen. Aftermarkt-Kabel wird es immer geben und auch Polster von anderen Herstellern (Brainwavz, Shure, Beyerdynamic...) passen auf den Nighthawk.
Zur Not kauft man sich eben jetzt noch ein zweites Paar Original Pads und dann hat man eh für viele Jahre erst mal Ruhe.
entertain_me
Stammgast
#345 erstellt: 23. Mai 2018, 13:55

buayadarat (Beitrag #342) schrieb:
Wenn bei AudioQuest mal die Aufhängung mit den Gummibändern zerbröselt, wird man den wegwerfen müssen.


Dazu hat sich mal jemand bei Audioquest zu erkundigt und die meinten, das Gummi wäre sehr hochwertig und würde über 50 Jahre halten. Auf den Gummiteilen ist auch praktisch keine Belastung, die halten nur die Ohrmuscheln in einer flexiblen Position.
buayadarat
Inventar
#346 erstellt: 23. Mai 2018, 16:51
Die Kissen von Beyerdynamic sind doch rund. Bist du sicher, dass die passen?

In der Schweiz kenne ich keinen Anbieter der AudioQuest-Kissen verkauft. Eventuell kann man das bei einzelnen Fachhändlern nachbestellen, das wird aber in einer Preiskategorie sein, die in keinem Verhältnis zum aktuellen Komplettpreis steht.

Amazon und ähnliches liefert nicht in die Schweiz.
Schlappen.
Inventar
#347 erstellt: 23. Mai 2018, 17:01
Ja, die sind rund, aber sie lassen sich ja in Form bringen, wenn man sie über den Ring zieht.
Ob das nachher so perfekt aussieht, wie mit den originalen, weiß ich allerdings nicht.

Ich bin mir jetzt nicht 100% sicher, aber ich meine, das müsste mit den Bayer gehen.
Ansonsten halt die Shure vom 940 oder vom 1840. Die vom 1540 sind auch Alcantara gelocht. Aber auch nicht ganz billig.
https://www.thomann.de/de/shure_hpaec1540_ear_pads.htm


[Beitrag von Schlappen. am 23. Mai 2018, 17:04 bearbeitet]
Zaianagl
Hat sich gelöscht
#348 erstellt: 23. Mai 2018, 18:50
Gibts da ne Art "Norm"?

Davon ab: Seh ich das richtig: Unterschied beim Carbon ist außer dem Material und den zusätzlichen Polstern keiner?
Schlappen.
Inventar
#349 erstellt: 23. Mai 2018, 19:21
Der Unterschied ist nur, dass die "Carbon" eben lackiert sind und ein zusätzliches Paar Polster haben. Ansonsten alles gleiche.
Ich vermute sogar, das ist das gleiche "Liquid Wood", nur eben grau lackiert.

Ich verkauf meine schwarz lackierten übrigens. Bei Interesse PN.


[Beitrag von Schlappen. am 23. Mai 2018, 19:23 bearbeitet]
Soundwise
Inventar
#350 erstellt: 23. Mai 2018, 19:24
Da ist kein Unterschied außer bei de Lackierung. Angeblich wurde noch präziser gefertigt und die Toleranzen verringert aber ich glaube die Liquid Wood und Carbon sind im Prinzip gleich. Audioquest hat ja auch nie Käufern des Liquid Wood empfohlen, auf den Carbon umzusteigen.

Zum Sound. Wer Beyerdynamic Sound mag, wird u.U. den Nighthawk nicht mögen. Ich finde, man sollte den Nighthawk immer probehören und nicht blind kaufen, da er von neutral zu weit entfernt ist. Mit EQ geradegebogen finde ich ihn spitze.

Ich höre mittlerweile nur mehr mit dem Hifiman Edition X V2. Das ist eines der wenigen wirklichen Upgrades zum NH.
cyfer
Inventar
#351 erstellt: 23. Mai 2018, 19:58

Soundwise (Beitrag #350) schrieb:


Zum Sound. Wer Beyerdynamic Sound mag, wird u.U. den Nighthawk nicht mögen. Ich finde, man sollte den Nighthawk immer probehören und nicht blind kaufen, da er von neutral zu weit entfernt ist. Mit EQ geradegebogen finde ich ihn spitze.



Oder einfach Polster tauschen Damit kann man die Klangsignatur fast nach Belieben anpassen. Und das lohnt sich ja auch, die technischen Fähigkeiten vom Nighthawk sind sehr gut. Mit Brainwavz HM5 Velours z.B. ist der Nighthawk sicherlich auch was für Beyerdynamic Fans, da er dann relativ starke Höhen hat.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 7 8 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Audioquest Nighthawk ?
frale am 01.08.2015  –  Letzte Antwort am 27.11.2017  –  60 Beiträge
Audioquest Nighthawk wo kommt der her
ILHF am 07.08.2017  –  Letzte Antwort am 08.08.2017  –  4 Beiträge
Audioquest Nighthawk - derzeit günstig zu haben
ozzy67 am 24.12.2016  –  Letzte Antwort am 24.01.2017  –  32 Beiträge
Audioquest Nightowl Carbon - Wer kennts?
undeeer am 09.06.2017  –  Letzte Antwort am 04.09.2018  –  33 Beiträge
Kopfhörer ohne unangenehme Höhen
börps am 25.02.2017  –  Letzte Antwort am 10.03.2017  –  19 Beiträge
Kopfhörer probehören im Berreich Stuttgart/Karlsruhe
silentmoja am 01.06.2017  –  Letzte Antwort am 18.09.2017  –  4 Beiträge
Frage zum Audioquest Dragonfly
Maximalfrequentiertah am 16.08.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  18 Beiträge
Neuer Custom Hörer von Beyerdynamic!
Th.H. am 12.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.02.2015  –  2 Beiträge
Mcintosh Mha 150
bolek_007 am 08.11.2016  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  2 Beiträge
Kopfhörer
Sirius_Alpha am 04.09.2004  –  Letzte Antwort am 11.09.2004  –  22 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.052 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedDiabeetus_
  • Gesamtzahl an Themen1.417.986
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.997.847