Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 190 . 200 . 210 . 220 . 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 . 250 . 260 . Letzte |nächste|

Miniklangwunder - Kleine portable Lautsprecher mit vollem Sound -> bis 2L Gehäusevolumen

+A -A
Autor
Beitrag
Bernd.Klein
Inventar
#11671 erstellt: 05. Feb 2018, 20:31
...Ergänzung zum WOOFit go: relativ laut gespielt, also etwa > 50- ca. 60 dB, werden die winzigen Dinger richtig lebendig, dann kommt sogar fühlbarer Bass an (!), ich höre sie gerade im Hotel, im Stereodreieck von etwa 2,50 m, liegend (!) auf den Nachttischen...
...Stimmen bleiben ziemlich unverfärbt, Höhen erstaunlich klar und transparent, der Stereoeffekt ist verblüffend, vom Rauschen ist nix mehr zu hören...
...deutlich oberhalb von 60 dB Richtung 70 dB klingt das ganze dann etwas angestrengt, aber das immer noch verblüffend, was aus den kleinen Dingern kommt...
...aber sehr leise gespielt bleibt es leider beim störenden Rauschen/Modulationsrauschen/Bluetooth-"Zwitschern"....
franky-gomera
Inventar
#11672 erstellt: 05. Feb 2018, 20:37
Anker Soundcore Boost...was ist davon zu halten?..und der preis??
baalmeph
Stammgast
#11673 erstellt: 06. Feb 2018, 11:14
Naja, die besten Tips wurden hier eigentlich schon genannt.
Ansonsten ist es so, dass wirklich murksig eh kaum noch eines der Geräte ist und der Rest einfach persönlicher Geschmack.
Wenn man überhaupt keine Orientierung über das Angebot hat geht man am besten mal in einen Flächenmarkt und hört sich ein par Produkte an.

Ansonsten kannst du wsh jeden beliebigen Speaker in den Raum werfen und irgend jemand wird schon genau den, wegen irgendwas gut finden.

Guck dir mal die DOSS Soundbox XL an falls die noch nicht zu groß ist.
bierman
Inventar
#11674 erstellt: 06. Feb 2018, 11:35

baalmeph (Beitrag #11673) schrieb:

Ansonsten ist es so, dass wirklich murksig eh kaum noch eines der Geräte ist und der Rest einfach persönlicher Geschmack.


Finde ich nicht. Klar, Ton kommt überall raus, aber einige sind für den verlangten Preis schon wirklich dreist-schlecht. JBL Extreme z.B. gefällt mir überhaupt nicht, wobei das bei mir keine Abneigung gegen die Firma ist denn Go, Clip und Flip sind ok.


Wenn man überhaupt keine Orientierung über das Angebot hat geht man am besten mal in einen Flächenmarkt und hört sich ein par Produkte an.


Das wird auf der Insel wahrscheinlich schwierig.
franky-gomera
Inventar
#11675 erstellt: 06. Feb 2018, 12:04
ja leider..hätte ich hier ne hilfe,bzw. die möglichkeit,mal was anzuhören,würde ich mich hier nicht auf das urteil anderer verlassen müssen.
etwas hier her zu bekommen ,ist teilweise sehr langwierig,etwas schwierig und vor allem teuer.
und wenns dann mal hier ist,sollte es auch bleiben...
und den allgemeinen testberichten,ist ja auch nicht umbedingt zu vertrauen...hatte mal nen Anker 3143,der sollte laut testbericht mindestens so gut wie ein
bose sl mini sein....hahaha...war ich dann doch ein bissel enttäuscht
ich werd erstmal mit nem MOVEit probieren,für mich ,und wenn der gut ist bekommt meine süsse auch so einen...da man sie koppeln kann ja vielleicht ne coole lösung
kuebler
Stammgast
#11676 erstellt: 07. Feb 2018, 19:38
.
In Nachbetrachtung meiner Erfahrungen mit SL-1000/Elegiant hatte ich eine PN-Diskussion mit einem der Kollegen hier, die vielleicht auch andere interessiert:


Ich hoffe ja das mal ein namhafter Hersteller einen solchen Lautsprecher mal schafft zu produzieren mit anständiger Bedienung und Qualität !

Das bringt mich nach all den Erfahrungen der letzten Wochen und dadurch angestossener Analytik zu einer technologie-philosophischen Betrachtung:

China ist derzeit einfach das Powerhouse für solche Dinge, besser als jeder andere in der Welt:

a) sie verfügen über das technologische Knowhow, wenn es sich nicht gerade um Extrem-Technologien handelt. Und das sind Lautsprecher und relativ einfache DSPs und DSP-Soundprogrammierung sicher nicht,

b) sie forschen und entwickeln für den grössten Unterhaltungselektronik-Markt der Welt, dort insbesondere für preissensible Segmente, und sie tun das mit hervorragend ausgebildeten, aber unschlagbar preisgünstigen Ingenieuren,

c) sie verfügen über überlegene Fertigungsfähigkeiten, was Preis/Leistung angeht,

d) sie verfügen über eine preis/leistungsmässig überlegene Logistik (von Fabrik zu Endverbraucher)

"Namhafte Hersteller" können bei a) mithalten (sind aber nicht mehr besser!), sowohl bei b) als auch c) als auch d) haben sie aber keinerlei Chance.

Insofern müssen wir unsere Betrachtungen wohl umdrehen: diese Art von Produkten sind eben nicht (wie von mir selbst ja noch satirisch ausgedrückt) "Elektroschrott", sondern es sind in der Summe aus Technologie und Preis/Leistung die Spitzenprodukte, an denen sich andere messen müssen, das in der Regel aber nicht (mehr) können.

Mein Teufel Bamster Pro war ein Beispiel: ich hatte 229 Euro dafür bezahlt, und wenn ich (Annahme: ich kriege einen von beiden geschenkt, dürfte aber nicht wieder verkaufen) zu einer Entscheidung zwischen ihm und dem 30-Euro-SL-1000S gezwungen würde, dann würde ich den SL-1000 nehmen.

Einen - sozusagen - SL-2000 in der Sony-XB31 Grössenklasse für dann vielleicht 45 Euro würde ich unbesehen sofort kaufen.... Ebenso einen SL-3000 für 65 Euro...

Interessante Zeiten...
tumirnixx
Stammgast
#11677 erstellt: 07. Feb 2018, 20:49
Ja, das ist so. Ich habe eine ganze Sammlung in-ears und neulich für knapp 4 Euro Xiaomi in-ears gekauft. Die sind so gut, dass einem um die Markenhersteller angst und bange wird.

Gruß
T.


[Beitrag von tumirnixx am 07. Feb 2018, 20:50 bearbeitet]
kuebler
Stammgast
#11678 erstellt: 09. Feb 2018, 21:43
Für die SL-1000-Fangemeinde ein paar neue Wasserstandsmeldungen...

Ich hatte Ende Januar den "Peterhot" für 28,94 Euro und den "NIUB5" für 29,34 Euro bestellt (und noch einen dritten). Die von mir verwendeten Namen sind die aufgeklebten Sticker, aber in Bluetooth sind es alles "SL-1000S", was die Vergleiche an den (steuernden umschaltenden) Telefonen übrigens manchmal ziemlich nervig macht...

12 Tage nach der ersten Bestellung brachte der Briefträger einen kleinen (unterhalb Fussballgrösse) originalgrauen (ich kenne mich durch meine Frau mit den Farbnuancen gut aus) Müllbeutel. Weil vorher von DHL e-commerce eine Mail mit der frechen Bemerkung gekommen war, meine Sendung xyz sei "delivered", ahnte ich etwas. In der Tat, in dem Müllbeutel steckte der Peterhot-SL-1000.

Einen Tag später, aber schon 11 Tage nach der Bestellung stellte DHL e-commerce per Mail wieder eine solche Behauptung auf, und in der Tat brachte der Briefträger ein ordentlich verpacktes Gerät im Karton, nämlich den NIUB5-SL-1000. Tja, für die 0,40 Euro Differenz kriegt man in China schon mal 'was geboten...

Peterhot und NIUB5 haben das Fertigungsdatum 01/2018 und sind in jeder Beziehung gleich (ausser beim Sticker). Für meinen Amazon-Elegiant mit Fertigungsdatum 09/2017 gilt das nicht. Schon im Vergleich mit TIER666's Ur-SL-1000 kam mir der Vergleich manchmal etwas "diffus" vor, aber unter dem Strich schienen sie mir gleich. TIER666 war per Instinkt so klug, die Rücknahme des neueren Elegiant zu verweigern und seinen Ur-SL-1000 zu fordern.

Der Elegiant scheint im Klang manchmal zu schwanken. Eine Zeitlang klang er jetzt sogar plötzlich ziemlich hell, was ich erst brilliant und angenehm fand (auch der rote und der grüne Modus klangen "hörbar"), was unter dem Langzeit-Strich dann aber ein bisschen ins Dünne tendierte. Nach einiger Zeit klang der Elegiant dann wieder wie Peterhot/NIUB5. Ich werde noch ein bisschen abwarten, aber den Elegiant wohl an Amazon zurückgeben.

Gerade noch mal länger SL-1000 gehört: es ist schon richtig toll, was die Dinger auf der Sofa-Lehne machen. Natürlich im blauen 3D-Modus...

Mir kommt auf absehbare Zeit wohl nix anderes an die Ohren...
heropulix
Stammgast
#11679 erstellt: 09. Feb 2018, 22:43
Also entsprechen Peterhot und Niub dem SL und nicht dem KR-1000 und bauschen den Bass nicht unnötig auf? Ich möchte nur sicher gehen. Danke in jedem Falle für deine ausgiebigen Tests!


[Beitrag von heropulix am 09. Feb 2018, 23:02 bearbeitet]
kuebler
Stammgast
#11680 erstellt: 10. Feb 2018, 00:30

heropulix (Beitrag #11679) schrieb:
Also entsprechen Peterhot und Niub dem SL und nicht dem KR-1000 und bauschen den Bass nicht unnötig auf?

Ich möchte mich vorsichtig äussern, denn was kann ich schon wirklich - sozusagen eidesstattlich - bezeugen? Die Bezugsquelle mit deren Beschreibung, den Sticker (oder keinen), und den Bluetooth-Namen.

Die Beschreibung der Bezugsquelle ist nicht das allergeringste wert, der Sticker auch nicht. Beim Bluetooth-Namen möchte ich mal fragen, ob hier ein KR-1000-Käufer mitliest und sagen kann, welchen Bluetooth-Namen seiner hat.
Dann teile er uns das doch bitte freundlicherweise mit...

Nach diesen Seriositäts-Disclaimern kann ich aber natürlich über meine konkreten Erfahrungen berichten. Die Bezugsquellen sind nicht rein zufällig, sondern ich hatte sie nach Empfehlungen aufgrund meiner Recherchen verwendet. Und nach meinem Dafürhalten ist der Bass nicht aufgebläht und der Klang insgesamt vernünftig balanciert. Die damit verglichen ausgeprägte zwischenzeitliche Brillanz des Elegiant war erstens nicht nachhaltig und zweitens führte sie zwar zu attraktivem Schlagzeug-Sound, wirkte schlussendlich aber doch etwas unbalanciert spitz (wobei gleichzeitig der Bass etwas unterbelichtet wirkte). Ausserdem, wie schon erwähnt, wechselt mein Elegant ab und zu anscheinend die Klang-Signatur.

Kann ich die beiden, die ich gekauft hatte, empfehlen? Ja, kann ich, aber schon wieder nur mit einem Disclaimer: Niemand kann 100% sicher sein, dass er bei einer Bestellung exakt die gleichen bekommt, weil wir die Logistik-Mäander von der - vermutlich - chinesischen Herstellung zu den Shops nicht kennen.

Mit all diesen Discaimern würde ich aber doch davon ausgehen, dass wenn man jetzt einen der beiden bestellt, dass man dann einen guten SL-1000 aus neuester Fertigung bekommt. Und beide Shops haben über DHL e-commerce versendet, was anscheinend zu überraschend schneller Lieferung in eineinhalb Wochen führt. Aber beim Bestellen hatte ich nur die Defaults genommen (DHL e-commerce kann man nicht explizit wählen, sondern nur für einen absoluten Schweinepreis das klassische DHL, was natürlich idiotisch wäre) und kann insofern nicht sicher sagen, ob jemand bei jetziger Bestellung wieder DHL e-commerce bekommt.

Welchen sollte man bestellen? Nun ja, ich würde den NIUB5 nehmen, weil der in einem soliden Kartönchen kam. Was aber natürlich auch mal den deutschen Zoll reizen könnte, die Standard-Wertangabe 15 USD zu bezweifeln. Was er bei dem "Müllbeutelchen" vermutlich nicht tun dürfte...

Tja, tut mir leid, aber bei einer ernsthaft seriösen Antwort gibt es viele Wenn's und Aber's...

Aber der schlimmste Schaden ist ja "nur" 30 Euro.


[Beitrag von Donsiox am 10. Feb 2018, 00:57 bearbeitet]
heropulix
Stammgast
#11681 erstellt: 10. Feb 2018, 02:25
Ich kann bestätigen, dass der KR-1000 auch als KR-1000 in der Bluetooth-Liste auftaucht.
HiRoc
Ist häufiger hier
#11682 erstellt: 11. Feb 2018, 01:56
Ich habe meinen DSB 250 auch noch mal auf Selbstentladung getestet:
Letzte Woche habe ich ihn mit 3 von 5 Punkten ausgeschaltet und heute nach genau einer Woche hat er nach dem Einschalten 2 von 5 gezeigt. Mit diesem Akkustand hat er mich dann noch gut vier bis fünf Stunden bei Zimmerlautstärke beschallt.
Kitrynski
Ist häufiger hier
#11683 erstellt: 12. Feb 2018, 02:22
Senior @Kuebler,
wir kennen jetzt alle Facetten Deines Seelenlebens in Verbindung mit dem SL-1000 und ich kann dank Deiner endlosen, stellenweise recht plastischen Ausführungen schon beinahe den Plastikgeruch dieses Lautsprechers wahrnehmen ohne jemals das Ding gesehen zu haben...meinst Du nicht, dass es langsam an der Zeit wäre den extrovertierten Egotrip hier zu beenden?

Mit freundlichem Gruß,
Kitrynski
kuebler
Stammgast
#11684 erstellt: 12. Feb 2018, 02:43

Kitrynski (Beitrag #11683) schrieb:
meinst Du nicht, dass es langsam an der Zeit wäre den extrovertierten Egotrip hier zu beenden?
Wenn Du stattdessen das Entertainment mit Deinen bewährten Platitüden/Frechheiten übernimmst, dann könnte ich mich in der Tat mal bequem zurücklehnen...
norot
Schaut ab und zu mal vorbei
#11685 erstellt: 12. Feb 2018, 09:09
Apple HomePod
Nun ist er ja endlich auf dem Markt, leider noch nicht in Deutschland, aber ich kann es kaum erwarten!
Die ersten Testberichte machen schon einen sehr guten Eindruck. 6 Jahre Entwicklung müssen sich ja schließlich gelohnt haben Wenn man sich anschaut welcher Bauliche Aufwand und welche Techniken hier angewendet werden, sowas kenn ich sonst nicht in dieser Preisklasse. Es ist ein ganz neuer Typ/Ansatz im Lautsprecherbau. Eine kleine Revolution sozusagen.
Hier findet ihr alle möglichen Messwerte:
Messungen
tumirnixx
Stammgast
#11686 erstellt: 12. Feb 2018, 09:21
Den Bildern zufolge passt der HomePod nicht in diese Rubrik, sondern in die > 2 Liter - wenn überhaupt, denn das Ding ist nur so portabel wie seine Verlägerungsschnur reicht. Inhaltlich kann ich die Begeisterung nicht nachvollziehen. Man handelt sich einfach zu viele Nachteile ein - lock-in im Apple Universum. Und dass Apple es in 6 Jahren Entwicklungsarbeit nicht hinbekommt, das Ding stereofähig zu machen, spricht nicht gerade für die Entwicklungsabteilung.


[Beitrag von tumirnixx am 12. Feb 2018, 09:22 bearbeitet]
Ballaton
Stammgast
#11687 erstellt: 12. Feb 2018, 10:39

norot (Beitrag #11685) schrieb:
Apple HomePod
Hier findet ihr alle möglichen Messwerte:


Das ist leider der falsche Forumsbereich, denn 1. Miniklangwunder und 2. Bluetooth!

Aber kurz dazu:
Also rein objektiv mit Blick auf die Messung https://i.imgur.com/TqsWgfq.png muss ich dagen, dass der Homepod nicht ganz so cool zu sein scheint, wie man es bislang liest. Klar, er scheint im Tieftonbereich krass weit herunter zu reichen (wobei ich das nicht ganz glaiben kann... Der spielt doch niemals bei 20Hz noch so laut...!?) Allerdings weist er auch eine miese Anhebung zwischen 130Hz und 350Hz auf. Dadurch könnte ich ihn mir etwas dröhnend vorstellen... Der Hochtonbereich fällt auch etwas ab, wodurch es ihm ein wenig an Brillanz fehlen könnte.

Aber gut, dass ist nur meine Interpretation der Messung, vielleicht klingt er in Real auch viel besser, das kommt ja auch auf den Raum an. Ich denke, man muss ihn selber mal hören. Doch leider kommt er für mich nicht in Frage, da Siri leider Alexa und Google massiv unterlegen ist, ich kein Apple Music nutze und Bluetooth bzw. AUX nicht funktionieren...

Was aber interessant wäre, ist ein Vergleich des Homepod mit dem SONOS One mit Trueplay.


[Beitrag von Ballaton am 12. Feb 2018, 10:40 bearbeitet]
baalmeph
Stammgast
#11688 erstellt: 12. Feb 2018, 11:13
@Kytrinski: Was stimmt denn eigentlich bei dir nicht? Fängst hier schon wieder an grundlos Leute anzukacken. Unterste Schublade ist das. Wenn es dir hier nicht passt, bist du vielleicht falsch. Also, schon mal überlegt sich einfach zu verziehen?
DJ-Spacelab
Inventar
#11689 erstellt: 12. Feb 2018, 11:39
Ich bin bei diesem Apple HomePod hin und her gerissen. Ich traue den Jungs ja zu das die es drauf haben echt guten Klang aus dem komischen Ding zu zaubern. Aber dieses Apple typische abschotten in alle Richtungen schreckt mich komplett ab. Es gibt kein Bluetooth da man ja sonst unverschämterweise auch ein Android oder Windows Gerät mit dem Lautsprecher verbinden könnte. Das geht gar nicht. Ebenso wenig wird der Marktführer Spotify unterstützt. Es gibt nur den hauseigenen Dienst "Apple Music". Schade das Apple mal wieder die Chance vertan hat sich etwas zu öffnen. Dabei tönte doch damals Tim Cook als er die Führung von Apple übernahm das man sich nun endlich, wie von vielen Apple Usern selbst gefordert, mehr den allgemeinen Standards öffnen würde um aus der abgeschotteten Apple Welt heraus zu kommen.
Thomaswww
Stammgast
#11690 erstellt: 12. Feb 2018, 13:24

Ballaton schrieb:


Aber kurz dazu:
Also rein objektiv mit Blick auf die Messung https://i.imgur.com/TqsWgfq.png muss ich dagen, dass der Homepod nicht ganz so cool zu sein scheint, wie man es bislang liest. Klar, er scheint im Tieftonbereich krass weit herunter zu reichen (wobei ich das nicht ganz glaiben kann... Der spielt doch niemals bei 20Hz noch so laut...!?) Allerdings weist er auch eine miese Anhebung zwischen 130Hz und 350Hz auf. Dadurch könnte ich ihn mir etwas dröhnend vorstellen... Der Hochtonbereich fällt auch etwas ab, wodurch es ihm ein wenig an Brillanz fehlen könnte.
.


Hallo Ballaton,

bitte schau Dir den Thread, aus dem Du dein Bild hast nochmal an. Mir scheint, du hast das falsche Bild verlinkt


@All
Ballaton hat den Graph von dieser Quelle hier.
In diesem Beitrag hat der Autor eine "richtige" Frequenzgangmessung verlinkt --> Diese hier.

Wie man sieht ein glatter FG von 40Hz bis 20,000Hz bei ±3dB, und von 60Hz bis 13.5Khz, bei ±1dB.

Gruß


[Beitrag von Thomaswww am 12. Feb 2018, 13:32 bearbeitet]
kuebler
Stammgast
#11691 erstellt: 12. Feb 2018, 13:59
.
Pssst... Ist Kitrynski gerade weg? Woanders stänkern?...
Darf ich ohne Gefahr, hier weggestänkert zu werden, doch noch mal 'was fragen? Ganz unauffällig?
Auch als mono-thematischer - wie war das noch mal - "extrovertierter Egotripper"?...

Thomaswww (Beitrag #11690) schrieb:
...
Wie man sieht ein glatter FG von 40Hz bis 20,000Hz bei ±3dB, und von 60Hz bis 13.5Khz, bei ±1dB.

Ist das jetzt der SL-1000 für Besserverdienende?

Also für Leute, die rein schon aufgrund ihres Status' Stereo gar nicht mehr nötig haben, geschweige denn "3D"?


Und Pssst, wenn Ihr Sorge habt, bei Kitrynski negativ aufzufallen, dann könnt Ihr ja per PN Bescheid sagen...
DJ-Spacelab
Inventar
#11692 erstellt: 12. Feb 2018, 14:23

kuebler (Beitrag #11691) schrieb:
.
Ist das jetzt der SL-1000 für Besserverdienende?

Also für Leute, die rein schon aufgrund ihres Status' Stereo gar nicht mehr nötig haben, geschweige denn "3D"?

Fast! Apple wäre nicht Apple wenn sie da nicht noch einen drauf setzen würden. Man kann sich zwei davon kaufen und diese dann zu einem Stereopärchen koppeln. Aber damit kann man sich noch Zeit lassen denn die Firmware auf dem Lautsprecher ist nach 6 Jahren noch nicht so ganz fertig. Da soll es noch ganz gewaltige Probleme geben.
kuebler
Stammgast
#11693 erstellt: 12. Feb 2018, 14:59

DJ-Spacelab (Beitrag #11692) schrieb:
Man kann sich zwei davon kaufen und diese dann zu einem Stereopärchen koppeln.

Ach so. Ok, dann sehe ich das als ganz normales Stereo-Lautsprecher-Set für ca. 700 Euro mit WLAN statt Kabel, und mit vermutlich tatsächlich gutem Klang.
Aber sicher nicht konkurrenzlos, und ganz sicher kein Mini-Klangwunder für Rucksack oder Sofa-Lehne...
Philios
Stammgast
#11694 erstellt: 12. Feb 2018, 15:30
Zwei Nubert NuPro A-100 bringen dich in diesem Szenario bei diesem Preis aber deutlich weiter und haben im Zweifel weit mehr Dampf! Dazu Streaming-Adapter und los geht's. Da wäre der Homepod ganz weit hinten in meiner Wunschliste.
Bernd.Klein
Inventar
#11695 erstellt: 12. Feb 2018, 15:44

Philios (Beitrag #11694) schrieb:
Zwei Nubert NuPro A-100 bringen dich in diesem Szenario bei diesem Preis aber deutlich weiter und haben im Zweifel weit mehr Dampf! Dazu Streaming-Adapter und los geht's. Da wäre der Homepod ganz weit hinten in meiner Wunschliste.


...und ob nicht da ein oder zwei SACKit MOVEit deutlich günstiger und wahrscheinlich nicht schlechter (jedenfalls als die "Äpfel") , aber viel universeller und auf jeden Fall mal viel preiswerter sind (duck mich und bin dann mal wech...) ;-)...


[Beitrag von Bernd.Klein am 12. Feb 2018, 15:59 bearbeitet]
Reference_100_Mk_II
Inventar
#11696 erstellt: 12. Feb 2018, 16:44

Thomaswww (Beitrag #11690) schrieb:
In diesem Beitrag hat der Autor eine "richtige" Frequenzgangmessung verlinkt --> Diese hier.

Wie man sieht ein glatter FG von 40Hz bis 20,000Hz bei ±3dB, und von 60Hz bis 13.5Khz, bei ±1dB.

Gruß

Bitte was? Haste mal auf die Skalierung geguckt?
Das Teil macht zwischen 1kHz und 10kHz ne Talfahrt von 10dB...
Und 150-300Hz ist auch mal eben um 7-8dB angehoben.
Dem Rest darunter würde ich keine Beachtung zukommen lassen. Positionierung und Raumbedingungen bei der Messung sind einfach zu einflussreich.

Das Teil soll wie alle anderen nur Vortäuschen dass es Bass könnte. Klar, geht ja auch nicht anders bei dem kleinen Ding.
Aber von "glatt" bzw. gerade/ausgewogen kann hier nicht die Rede sein.


[Beitrag von Reference_100_Mk_II am 12. Feb 2018, 16:45 bearbeitet]
Ballaton
Stammgast
#11697 erstellt: 12. Feb 2018, 18:10

Reference_100_Mk_II (Beitrag #11696) schrieb:

Thomaswww (Beitrag #11690) schrieb:
In diesem Beitrag hat der Autor eine "richtige" Frequenzgangmessung verlinkt --> Diese hier.

Wie man sieht ein glatter FG von 40Hz bis 20,000Hz bei ±3dB, und von 60Hz bis 13.5Khz, bei ±1dB.

Gruß

Bitte was? Haste mal auf die Skalierung geguckt?
Das Teil macht zwischen 1kHz und 10kHz ne Talfahrt von 10dB...
Und 150-300Hz ist auch mal eben um 7-8dB angehoben.
Dem Rest darunter würde ich keine Beachtung zukommen lassen. Positionierung und Raumbedingungen bei der Messung sind einfach zu einflussreich.


Danke, denn genau das meinte ich ja...
Der Bereich zwischen 150Hz und 300Hz mit der starken Anhebung führt sicherlich zu einem "dröhnigen" Klang...
Zudem der Höhenabfall...


Aber ich denke, dass wir uns ab jetzt wieder dem Thema "Miniklangwunder", also ohne Stecker aber dafür mit Bluetooth zuwenden sollten...
franky-gomera
Inventar
#11698 erstellt: 13. Feb 2018, 00:25
gibts in dieser preisklasse-um 30euro-noch was brauchbareres,als das hier was sind da wohl für lautsprecher drinn,wie laut geht sowas,hats ne passiv membran und kommt da auch ein bissel bass raus?


[Beitrag von franky-gomera am 13. Feb 2018, 00:26 bearbeitet]
DJ-Spacelab
Inventar
#11699 erstellt: 13. Feb 2018, 00:30
Lies die (gefühlt) letzten 10 Seiten. Da wurde sich schon mehr als ausgiebigst über dieses Teil ausgelassen. Der Lautsprecher nennt sich auch (unter anderem) KR-1000 oder SL-1000.
Bernd.Klein
Inventar
#11700 erstellt: 13. Feb 2018, 00:40

franky-gomera (Beitrag #11698) schrieb:
gibts in dieser preisklasse-um 30euro-noch was brauchbareres...


.ja, den, am besten als SL-1000S oder diesen hier:
...der ist noch kleiner, und klingt für die Größe richtig gut....
franky-gomera
Inventar
#11701 erstellt: 13. Feb 2018, 03:39
ich hab den SL-1000/NIUB5 einfach mal bestellt das ding wird schon ok sein...in gut 2wo weiss ichs dann..
Philios
Stammgast
#11702 erstellt: 13. Feb 2018, 10:48

Bernd.Klein (Beitrag #11695) schrieb:

...und ob nicht da ein oder zwei SACKit MOVEit deutlich günstiger und wahrscheinlich nicht schlechter (jedenfalls als die "Äpfel") , aber viel universeller und auf jeden Fall mal viel preiswerter sind (duck mich und bin dann mal wech...) ;-)...


Vermutlich ja. Mit Sicherheit sogar. Allerdings kommen die beiden nicht an die Nuberts ran ... Pause ... zumindest was die Maximal-Leistung angeht - alleine bei der Verstärkerleistung von 2 * 60 Watt pro Lautsprecher! Bei hohen Lautstärken kommen da die MOVEits nicht mehr mit, denke ich.

Aber bei Lautstärke, die noch vertretbar ist, ist der MOVEit ein toller Speaker! Und schlimm ist es auch nicht.

Meine Einschätzung: Der MOVEit ist ein kultivierter Speaker für den gehobenen Indoor-Genuss. Ein Party-Raubein, der einem hemmungslos die ohrenbetäubende Lautstärken ins Gesicht brüllt, ist er nicht.
Bernd.Klein
Inventar
#11703 erstellt: 13. Feb 2018, 11:23
...ne, ist klar, ich war neulich bei Nubert und habe mich da mal durchgehört...
...und die zu nuPro A-100 ist schon ein "Brett", echt super, aber sie kostet pro Stück 285 Euro, für WLAN und/oder BlueTooth sind weitere Aufwendungen zu machen, leider auch monetäre...
...es gibt wohl einen "PaarSparPreis", wenn sie doch mal lieferbar wäre, aber eben imme noch plus Zubehör...
...die MOVEit scheinen ja eher so was wie ein Zufallsprodukt zu sein, die nuPro A-100 sind eine Evolution eines Boxenbauspezialisten, und dafür sind die MOVEit wirklich sehr gelungen
...tendenziell spielen die nuPro A-100 klanglich eher in die HiFi Richtung wie eben auch die MOVEit...
...die nuPro A-100 sind aber eben nun mal überhaupt nicht mobil, und damit haben hier die MOVEit die Nase vorn, und das Paar MOVeit kostet aktuell 278 Euro...
...übrigens habe ich den Teufel one s auch gehört, der ist für aktuell 199 Euro zu haben und deutlich besser als die SONOS 3 und vielleicht auch als die nuPro A-100, und hat WLAN und Bluetooth (aber ohne aptX) an Bord, also pro Paar komplett unter 400 Euro!...
Stingray73
Stammgast
#11704 erstellt: 13. Feb 2018, 13:02
Also ich habe es gewagt und bei amazon bestellt.
Und zwar den Eligiant (nicht ein Eivotor)....und (trommelwirbel) es kam wirklich der SL-1000s!!

Wirklich ein sehr gutes Gerät....sieht stylisch aus, und der Klang ist für die Preisklasse natürlich der Oberhammer!!!

Testberichte gibts hier eh zu Hauf....ich wollte nur berichten das ich eben den "richtigen" bekommen habe (falls andere auch überlegen!).
kuebler
Stammgast
#11705 erstellt: 13. Feb 2018, 14:19

Stingray73 (Beitrag #11704) schrieb:
Und zwar den Eligiant (nicht ein Eivotor)....und (trommelwirbel) es kam wirklich der SL-1000s!! .... ich wollte nur berichten das ich eben den "richtigen" bekommen habe (falls andere auch überlegen!).

Nach mittlerweile detaillierteren Erfahrungen ( Vergleich Peterhot, Niub5, Elegiant) habe ich den ja auch älteren (09/2017) Elegiant wieder zurückgeschickt und empfehle Dir das gleiche. Sowie dann Peterhot oder Niub zu holen.
Talcabrother
Hat sich gelöscht
#11706 erstellt: 13. Feb 2018, 16:04
https://www.amazon.d...4&keywords=sony+xb10

In rot für 24 Euro. Als Paar im Stereo Verbund ziemlich gut. Alles andere bitte Bernd fragen.

Gruß Thomas
Bernd.Klein
Inventar
#11707 erstellt: 13. Feb 2018, 16:39

Talcabrother (Beitrag #11706) schrieb:

In rot für 24 Euro. Als Paar im Stereo Verbund ziemlich gut. Alles andere bitte Bernd fragen.


...kaufen, kaufen, kaufen... ;-) :
...sehr universell einsetzbar, passt in Fahrrad-Getränkehalter, Fernbedienung am LS (Pause/Start), NFC, kein Modulationsrauschen, ganz schön laut (klingen dann aber auch gerne mal angestrengt), auch einzeln in Ordnung, erstaunlich guter Bass im Verhältnis zur Größe, ziemlich verfärbungsfrei, auch kritische Stimmen ohne schlimme Verfärbungen und ohne Sibilanz, angenehme Höhen, schöne Loslösung von Stimmen, im Stereopaar auch im Nahbereich sehr gut, extrem einfache Paarung, LED-Anzeige, welcher LS l/r ist, Paarung wird immer wieder automatisch hergestellt, produzieren stereo "stehend" eine "Klangwolke" (besonders "draußen", wie es auch der B&O A1im Paarbetrieb und "liegend" macht...
...Nachteile: hörbares Grundrauschen, "stört" besonders bei geringen Abspiellautstärken, Staubfänger, Metallgitter-Abdeckung sehr "dellenempfindlich"...

...ich hänge mich mal aus dem Fenster: sowohl einzeln für 24 € als auch im Stereopaar für 48 € m.E.n. klanglich und von der Bedienung/Verarbeitung her das Beste, was für das jeweilge Geld aktuell zu bekommen ist (auch besser als der XIAMI Mi BT LS, aber der ist noch besser transportierbar) und auch besser als der Soundbar SL-1000S... ;-)


[Beitrag von Bernd.Klein am 13. Feb 2018, 17:00 bearbeitet]
DJ-Spacelab
Inventar
#11708 erstellt: 13. Feb 2018, 16:49
Das kann ich nur bestätigen. Der Lautsprecher ist für den Preis der absolute Hammer. Meine Freundin hat 2 davon geschenkt bekommen und als Stereo gekoppelt lassen die die SL-1000 stehen wo es nur geht. Der Nachteil ist halt nur das sie nicht so leicht zu transportieren sind da es halt eben 2 Teile sind. Aber auch alleine macht so ein Sony schon eine echt gute Figur. Für den aufgerufenen Preis kann ich auch nur sagen: KAUFEN!
lilastich
Ist häufiger hier
#11709 erstellt: 13. Feb 2018, 20:17
Eppentorf schrieb:
"Nachdem mein (für die Grösse sehr anständig klingender) Xiaomi nach nicht einmal 50h Abspielzeit gestorben ist, hat da vielleicht jemand einen Tipp für einen vergleichbaren Reiselautsprecher? Der Xiaomi war in den flachen Riegel-Format einfach sehr gut. Lag immer einsatzbereit im Trolley in der Seitentasche. Habe auch den Böse Soundlink Micro, aber die quadratische Form ist nicht so reisefreundlich, finde ich. "


Tip: Einen neuen Xiaomi kaufen ;-)
Im Ernst, bei mir laufen 5 davon tlw. stundenlang und täglich als Echo-Dot Hintergrundbeschaller, tlw. auch schonmal am Lautstärke-Limit und zusammen mit einem weiteren für´s Büro ist noch keine ausgefallen oder zeigt Ermüdungserscheinungen.
Die Echo-Xiaomis werden künstlich wachgehalten, sind also rund um die Uhr eingeschaltet und gelegentlich sieht man einen relativ kurzen Aufladevorgang der Akkus (rotes Blinken).

Hast wohl einfach Pech gehabt.

sri für die verunglückte Antwort falschen Knopf gedrückt, hoffentlich trotzdem klar, was gemeint war...


[Beitrag von lilastich am 13. Feb 2018, 20:22 bearbeitet]
Kitrynski
Ist häufiger hier
#11710 erstellt: 14. Feb 2018, 00:46
@Bernd Klein

Trotz meiner Vorbehalte gegenüber Sony und einer 2.0 Lösung bei den Bluetooth Lautsprechern habe ich mich doch entschlossen die kleinen XB 10 zu bestellen.
Ich hoffe sehr, dass ich damit keine Büchse der Pandora geöffnet habe und demnächst die echte Stereo-Lösung nicht mehr missen will... falls es so ist, trägst Du dafür eine Mitverantwortung...

Mit freundlichen Grüßen,
Kitrynski


[Beitrag von Kitrynski am 14. Feb 2018, 00:47 bearbeitet]
Bernd.Klein
Inventar
#11711 erstellt: 14. Feb 2018, 00:54

Kitrynski (Beitrag #11710) schrieb:

Ich hoffe sehr, dass ich damit keine Büchse der Pandora geöffnet habe und demnächst die echte Stereo-Lösung nicht mehr missen will... falls es so ist, trägst Du dafür eine Mitverantwortung...


...damit könnte ich leben, Du wirst hören, die Dinger sind (für Größe und Presi) wirklich sehr gut!..
bierman
Inventar
#11712 erstellt: 14. Feb 2018, 10:25
Bin ich der einzige bei dem dieser komische Menschenschinderverein nicht 24 sondern 33 EUR aufruft?
DJ-Spacelab
Inventar
#11713 erstellt: 14. Feb 2018, 11:07
Der Preis ändert sich bei denen manchmal schneller als an der Börse. Der blaue kostete das letzte mal als ich nachgesehen habe noch 36 Euro. Jetzt sind es 42.
Talcabrother
Hat sich gelöscht
#11714 erstellt: 14. Feb 2018, 11:10
Blitzangebot nennt man sowas
DJ-Spacelab
Inventar
#11715 erstellt: 14. Feb 2018, 11:15
Bei dem Sklavenverein wackelt der Preis mancher Produkte ständig. Und wenn es nur ein paar Cent oder ein paar Euro sind. Die scheinen wohl wirklich so eine Art "Angebot und Nachfrage" Preissystem zu haben.
franky-gomera
Inventar
#11716 erstellt: 14. Feb 2018, 12:15
jo,geduld und beobachten kann einem so manche mark sparen
das ist wie bei der jagd frühr....und es schärft die instinkte,was sehr gesund ist
baalmeph
Stammgast
#11717 erstellt: 14. Feb 2018, 12:16
Die Market-Place Händler sorgen für die Preisschwankungen. Amazon passt da meist dann nur dynamisch an. Häufig auch auf Angebote anderer Plattformen.
Stingray73
Stammgast
#11718 erstellt: 14. Feb 2018, 12:51
Ich weiß eh noch nicht ob ich ihn behalte....da er beim 3D Modus gestern Probleme beim Bass hatte.....muss ich noch austesten.

Also ihr meint 2 Sonx XB10 wären gut....was ist mit dem Sony XB20?

Sollte ich den SL-1000 zurück schicken brauche ich ja eine Alternative
DJ-Spacelab
Inventar
#11719 erstellt: 14. Feb 2018, 12:55
Ja das der DSP beim SL-1000 und dessen Clone manchmal verrückt spielt ist bekannt und einer der Fehler mit denen man bei dem Gerät Leben muss.
Bernd.Klein
Inventar
#11720 erstellt: 14. Feb 2018, 14:21
Zitat Stingray73:
"Also ihr meint 2 Sonx XB10 wären gut....was ist mit dem Sony XB20?"

...ja, die beiden SRS-XB10 im Streobetrieb sind (für Preis und Größe) sehr gut...
...das gilt auch für die noch erhältlichen SRS-XB20, die tw. um die 60 Euro pro Stück gehandelt werden, der XB20 verfügt über deutlich mehr Bass (überraschend viel Bass, aber mit guter Abbildung...) und klingt auch allein deutlich besser als der XB10 allein, aber im Stereopaar sind beide klanglich schwer für vergleichbares Geld zu schlagen...
...und das "echte" Stereo durch zwei Lautsprecher gefällt zumindest mir sehr viel besser als das DSP-Stereo von SL1000S, Teufel Bamster pro oder DENON DSB-250...
...wer das auch so empfindet wird zumindest bei SONY bald zuschlagen müssen, die Nachfolger können das "StereoPairing" nicht!!!...
...weill dort jetzt auch auf DSP-Stereo gesetzt wird!..


[Beitrag von Bernd.Klein am 14. Feb 2018, 14:34 bearbeitet]
kuebler
Stammgast
#11721 erstellt: 14. Feb 2018, 16:14

Bernd.Klein (Beitrag #11720) schrieb:
...weill dort jetzt auch auf DSP-Stereo gesetzt wird!..

Tja, und die Sonys sind ja anerkanntermaßen ziemlich fit: die wissen, warum...
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 190 . 200 . 210 . 220 . 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 . 250 . 260 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Midiklangwunder - Kraftvolle Beschallung in Rucksackgröße -> ab 2L Gehäusevolumen
MLSensai am 12.02.2016  –  Letzte Antwort am 16.10.2018  –  1932 Beiträge
Portable Lautsprecher
Paesc am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  6 Beiträge
Portable Lautsprecher
Salem1 am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 04.05.2007  –  4 Beiträge
Portable Box
GoldenGurke am 26.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.11.2012  –  8 Beiträge
Gute Portable Lautsprecher
Scheuer16 am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 14.10.2010  –  2 Beiträge
Suche Portable Lautsprecher!
freakser am 09.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  6 Beiträge
Suche: Portable Lautsprecher
oR> am 09.07.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2008  –  10 Beiträge
portable speaker
Simon1111 am 31.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  10 Beiträge
Portable Lautsprecher zusammenhängen und Bluetooth?
Dodgemaster am 21.07.2013  –  Letzte Antwort am 23.07.2013  –  3 Beiträge
SUCHE PORTABLE LAUTSPRECHER! BITTE HELFEN!
"Perle" am 10.04.2009  –  Letzte Antwort am 27.04.2009  –  16 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.275 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedfluppe66
  • Gesamtzahl an Themen1.420.000
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.037.609