Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . Letzte |nächste|

Hi-Res Player (DAP) von Pioneer

+A -A
Autor
Beitrag
AG1M
Inventar
#51 erstellt: 13. Dez 2015, 13:57
@Bernd

Für deine aufgeführten Hörer reicht das eigentlich aus, aber wenn du wirklich sehr laut hörst, könnte das in der Tat knapp werden.

Der FiiO X7 wird auch Standardmäßig "nur" mit dem IEM Modul ausgeliefert, kann gegen 3 andere (stärkere) Module bei Bedarf getauscht werden.

Die Leistung alleine sagt aber noch nicht soviel aus, auch der Gain spielt eine Rolle, so kann z.B. der iFi nano iCAN mit "nur" 130mW aber dafür mit +18 dB im High Gain eigentlich auch jeden Hörer ordentlich antreiben.
Bernd.Klein
Inventar
#52 erstellt: 13. Dez 2015, 14:52
@AG1M:

...bald werde ich es ja wissen und hier berichten... der FiiO X7 hat leider kein BlueTooth aptX, das ist für mich ein KO-Kriterium, da ich über einige aptX fähige Geräte verfüge...
...demnächst kommt zwar der Libratone Ziipp II, der kann auch über W-LAN verbunden werden und damit dann auch HiRes, aber W-LAN haben nur ganz wenige Wiedergabegeräte....
...und alsAlternative ist BT aptX akzeptabel, BT ohne aptX aber nicht. Der Klangunterschied ist bei KH sehr gravierend, aber auch bei sehr guten mobilen BT-LS schon hörbar, entsprechende Musik und Musikdateien vorausgesetzt...
V12tdi
Ist häufiger hier
#53 erstellt: 13. Dez 2015, 17:19
Hey Leute,

hab den XDP-100R nun seit 3 Tagen im Gebrauch und bin eigentlich sehr zufrieden.
Wollte ursprünglich den Fiio X7 kaufen, habe mich dann aber mangels Verfügbarkeit kurzfristig für den Pio entschieden (Angebot Highres Audio).

Die Anfassqualität und Wertigkeit ist der Hammer und gefällt mir mindestens so sehr wie bei meinem iPhone 6.

Da dies mein erster DAP ist, kann ich im Vergleich wenig zur SQ sagen, höre mit einem Philips X1 und vermisse überhaupt nichts.
(Hatte bei "Hifi im Hinterhof" mal den Fiio X7 gegen den Questyle QP1R verglichen, der Fiio X7 klang da etwas "dünn", der Queststyle sehr warm und angenehm. Rein optisch gefällt mir der Pio aber mit Abstand am besten).

Leider wird nur etwa die Hälfte meines Musikkatalogs erkannt (es werden teilweise nur die Titel angezeigt, Künstler- und Albumname fehlt).
Woran kann das liegen und wie kann ich das am schnellsten ändern?

Auch habe ich noch keinen Weg gefunden Musik von meinem NAS zu streamen!?

Gruß
Bernd.Klein
Inventar
#54 erstellt: 13. Dez 2015, 18:44
@V12tdi: Benutzt Du für das Musikspielen die Original-App? Wenn ja, würde ich es mal z. B. mit PowerAmp versuchen.
Zum Streamen: wie meinst Du das? Du kommst nicht mit Pio in das Netz? Oder was klappt nicht?


[Beitrag von Bernd.Klein am 13. Dez 2015, 18:56 bearbeitet]
V12tdi
Ist häufiger hier
#55 erstellt: 13. Dez 2015, 20:16
@Bernd

danke für den Tip...werde PowerAmp mal probieren.

Bis jetzt benutze ich die Original-App und dachte ich könnte von da aus auf mein NAS zugreifen und die Musik davon abspielen/streamen.
Leider kann ich nur auf die Musik vom internen Speicher und auf die Speicherkarten zugreifen.
bbuchi
Ist häufiger hier
#56 erstellt: 13. Dez 2015, 20:58

V12tdi (Beitrag #55) schrieb:
@Bernd

danke für den Tip...werde PowerAmp mal probieren.
.


Deshalb habe ich oben extra einen Hinweis auf USB Audio Pro sowie Neutron gegeben.
Power Amp kann von Haus aus nicht auf das Netzwerk zugreifen.

Gruß Bbuchi
Bernd.Klein
Inventar
#57 erstellt: 13. Dez 2015, 21:08
...PowerAmp war von mir aus auch eher der Tipp fürs Abspielen vom Gerät und mit Ordnerstruktur...
bbuchi
Ist häufiger hier
#58 erstellt: 13. Dez 2015, 21:25
Auch dafür, abspielen von Ordner, eignet sich USB Audio pro.
Das dies nicht funktionierte mit dem Pioneer DAP, entgegen den Aussagen auf Head-fi, habe ich ja auch oben erwähnt.

Mit dem USB pro hingegen gab es keine Probleme die Ordner wieder zugeben.


[Beitrag von bbuchi am 13. Dez 2015, 21:27 bearbeitet]
Silberlöwe
Stammgast
#59 erstellt: 16. Dez 2015, 19:46
Wo kann man das edle Teil denn erstehen? Und gibt es Vergleiche zwischen Fiio, Sonys Edelplayer und dem Pioneer?
Bernd.Klein
Inventar
#60 erstellt: 18. Dez 2015, 09:14

Silberlöwe (Beitrag #59) schrieb:
Wo kann man das edle Teil denn erstehen? Und gibt es Vergleiche zwischen Fiio, Sonys Edelplayer und dem Pioneer?


...aktuell gibt es den Pio bei HiRes audio

...hier...

zum Promotionspreis von 649 Euro. Das Angebot enthält auch einen 50 Eurto HiResAudio-Gutschein.

Ein Vergleich mit dem FiiO X5 1G wird es bals an dieser Stelle von mir geben.

Das Preis-/Leistungsverhältnis dieses Angebots ist sehr gut, alle anderen in dieser Klasse (auch FiiO X7) sind teurer. Und der FiiO X7 hat kein aptX. Und die vergleichbaren AK sind deutlich teurer!
Silberlöwe
Stammgast
#61 erstellt: 18. Dez 2015, 13:15
Gibt es schon aussagekräftige Tests im Netz, hat jemand was gefunden? Bisher war es ja ein bisschen mau, bis auf erste Eupho-Berichte.
Tob8i
Inventar
#62 erstellt: 18. Dez 2015, 13:47
Der ist doch auch nichts fr deine Suche. Basiert auf Android.
Silberlöwe
Stammgast
#63 erstellt: 18. Dez 2015, 13:53
Wenn der Klang phantastisch ist und auch sonst ein paar nette Sachen dabei sind, bin ich nicht abgeneigt, eine zweite Linie zu hören neben dem Fiio.
Die Berichte zum Pioneer sind zunächst einfach sehr euphorisch, für mich zählt erstmal der Klang, z.B. im Vergleich zu einem Fiio X5. Wenn sich da was tut, wer weiß.
Bernd.Klein
Inventar
#64 erstellt: 18. Dez 2015, 14:08
Das soll so ziemlich das erste Gerät sein, dass die "schädlichen" Einflüsse von Android komplett isoliert und eliminiert...

...ich bin sehr gespannt, wahrscheinlich kommt er gleich....
AG1M
Inventar
#65 erstellt: 18. Dez 2015, 15:58
Es gibt ein paar DAPs welche jegliches SRS und Co. eliminiert haben, ist nicht nur beim Pioneer XDP-100R der Fall :), u.a. FiiO X7, Acoustic Research AR M2, oder Onkyo DP-X1 haben da auch Wert gelegt. Was Sony mit dem Sony NWZ-ZX1 bzw. Sony NWZ-ZX2 gemacht hat, weiß ich leider nicht, zumindest mit der Sony Walkman Player App sollte es sich ebenfalls so verhalten. Sobald 3rd Part Apps zum Einsatz kommen, wird weiterhin Android typisch das Material gewandelt, wenn die Apps nicht extra programmiert sind.

Na dann bin ich mal auf deine Eindrücke gespannt.
Bernd.Klein
Inventar
#66 erstellt: 18. Dez 2015, 17:08
....die allerersten Eindrücke:

+++ Verarbeitung/Haptik: perfekt
++ auch das geschützte Lautstärkerädchen ist sehr schön, es läuft "gerastert"
+++ die haptischen Tasten rechts sind ein Vegnügen
++ Erstinsattaltion adroid-gewohnt einfach, weil ich es kenne und gekauft habe : erst mal PowerAmp daruf
+++ 2 x 128 GB SD Karten vom FiiO X5 geholt, sofort erkannt in Bilbiothek geholt, wie gewohnt (z. B. mit Z3)
+++ Benutzeroberfläche wirkt "elegant, ist auf adroid 5.1.1
- 3,5 mm Stecker vom MDR-Z7 passt nicht rein, da "stört" der Zaund
+++ deshalb erster SoundCheck mit dem SONY XBA4: laut genug, und klanglich deutlich besser als der FiiO X5
(besser aufgelöst, räumlicher, Stimmen sind völlig von der Musik losgelöst, Loreena McKennit klingt völlig unverfärbt, sehr "strammer" Bass, nichts "wummert")
- Befestigungsschrauben des "Zauns" sind ganz kleine Kreuzschlitzschrauben, da habe ich doch TORX erwartet... ;-)
++ zweiter SoundCheck mit dem MDR-Z7: etwas leise, aber es reicht... Die Eindrücke vom XBA4 verstärken sich. Jetzt kommt auch noch "körperlicher "und weiterhin sehr präziser Bass dazu... die vom Z7 schon bekannte Räumlichkeit wird noch mal ne Note besser...

Mehr demnächst... (ich denke aber schon jetzt, dass er bleiben darf...)
Suche dann erst mal nach ner Hülle...
bbuchi
Ist häufiger hier
#67 erstellt: 18. Dez 2015, 17:22
Das dir die Lautstärke reicht wundert mich nun ehrlich gesagt. Dein Sony macht wie mein Beyer 102dB hat allerdings 70 Ohm anstatt 250 Ohm. Sollten diese 180 Ohm soviel ausmachen? Du hattest ja erwähnt das du gerne laut hörst.
Silberlöwe
Stammgast
#68 erstellt: 18. Dez 2015, 17:26
Im Vergleich zum X5 vielleicht, der hat ja einen starken KHV.

Mich wundert schon ein wenig, dass der Klang sooooo deutlich besser sein soll. Wie kann das sein, wenn alle Tester beim X5 schon Superlative verwendet haben? Wundere mich immer wieder darüber, welche Fortschritte auf diesem Level noch erreichbar sein sollen...

Vielleicht erstmal die Eupho-Momente (euphorischen) abwarten und nach einiger Zeit nochmal urteilen?

Nichts für ungut!
bbuchi
Ist häufiger hier
#69 erstellt: 18. Dez 2015, 17:29
Also ich habe keinen Unterschied zum Note4 mit Ifi iDSD gehört. Spricht das nun für das Note oder dem Pioneer?
Tob8i
Inventar
#70 erstellt: 18. Dez 2015, 17:34
Der Wirkungsrad ist viel entscheidender und nicht die Impedanz. Außerdem hängt es auch von der gehörten Musik ab. Wenn man alte, nicht so laut abgemischte Musik hört, kommt man schneller mal an die Grenzen als bei neuen, bis an Limit abgemischter Musik.

Mich wundert, dass der Player höher auflösen soll als der X5. Der X5 hatte zwar nicht das beste Grundrauschen, aber sonst gute Messwerte. Viel mehr geht objektiv messbar nicht. Auf psychologischer Ebene sicher, aber das ist wieder eine andere Baustelle.
Silberlöwe
Stammgast
#71 erstellt: 18. Dez 2015, 17:40
Sehe gerade, dass all die Unterschiede an IN-EARs erzielt seien?! Da bin ich ja völlig platt.
Vielleicht sind die In-Ears einfach anders angesteuert und dank ihrer im Vergleich zu "richtigen" KH eher mäßigen Performance deutlicher beim Vergleich?

Oder schlägt Eupho zu?



Also, wie auch immer, freu dich an dem chicen Teil!
Tob8i
Inventar
#72 erstellt: 18. Dez 2015, 17:59
In-Ears sind normalerweise deutlich effizienter, vor allem BA Treiber. Aber der XBA4 ist für BA Treiber ein Sonderfall. Der verbraucht ziemlich viel Leistung, weil es keine Frequenzweiche gibt und ale Treiber mit voller Leistung angesteuert werden. Dazu ist er einfach nur super basslastig.
Bernd.Klein
Inventar
#73 erstellt: 18. Dez 2015, 18:03
...tja, eigentlich bin ich ja eher skepisch..

Ich versuche es mal so zu beschreiben: Der X5 spielt "härter", die Stimmen sind auch etwas mehr im Vordegrund.
Drer Pioneer spielt muskalischer, besonders mit akustischen Instrumenten ist alles so wie es eigentlich "sein sollte".
Besonders bei dichteren Stücken (Ride across the River oder
behält der Pioneer besser die Übersicht, alles sehr klar und deutlich... aber trotzdem nicht nervig...

...und: ja, der Pio ist nicht so laut mit dem MDR-Z7 wie der X5, wie ich es mir gelegentlich wünschen würde... (aber auch nicht so leise wie der NWZ-A15) ...für diese Fälle habe ich aber noch einen ordentlich guten und lauten Kopfhörer-Verstärker, der auch ohnehin immer in meinem "Audio-Rucksack" auf seine Einsätze, z. B. im Hotel, wartet...
...mit dem KHV klingt der Z7 nochmals lebendiger und druckvoller!

Nur noch mal kurz ein Blick auf die von mir bevorzugte Musik:
z. B. Friedemann (und fast alles vom Biber), Loreena McKennitt, Andreas Vollenweider, fast alles von Stockfisch, Johannes Linstead, Jesse Cook, Dire Straits... u.v.m., immer alls FLAC, Klang immer linear


[Beitrag von Bernd.Klein am 18. Dez 2015, 18:07 bearbeitet]
Silberlöwe
Stammgast
#74 erstellt: 18. Dez 2015, 18:07
Kann man denn tatsächlich mit den In-Ears die letzten 5% der Leistung dieser fast perfekten Musikspielgeräte unterscheiden? Bin mal gespannt, was du und andere sagne, wenn ihr richtige KH verwendet habt.
AG1M
Inventar
#75 erstellt: 18. Dez 2015, 18:09
Das New Toy Syndrom aka NTS kenne ich gut, in einer Woche noch einmal in Ruhe vergleichen, da sieht die Welt schon wieder anders aus. Pegelabgleich und Blindtest macht eh kein Mensch, daher sind Eindrücke immer einspannt zu betrachten. Dennoch viel Spass mit dem DAP.

@Silberlöwe

Es gibt wenige Ausnahmen wo das der Fall ist mit hochwertigen In-Ears, siehe http://www.hifi-foru...read=9583&postID=5#5 (letzter Abschnitt), sonst bei Vergleichen muss man schon "Suchen" um wirklich einen Unterschied wahrnehmen zu können.


[Beitrag von AG1M am 18. Dez 2015, 18:11 bearbeitet]
Silberlöwe
Stammgast
#76 erstellt: 18. Dez 2015, 18:11
NTS ist lustig, hi hi

Werden ja demnächst einige tolle Abspieler verwenden; schön wäre ein Vergleich zum Sony Z2, Onkyo-Schwestergerät, X7 und X5...

Kommt sicher noch.
Bernd.Klein
Inventar
#77 erstellt: 18. Dez 2015, 18:18

Tob8i (Beitrag #72) schrieb:
Dazu ist er einfach nur super basslastig.


...das stimmt nur bedingt: ich besitze den Primo 8 dazu im Vergleich, der wird im WW eher als mit "schlankem Bass" klingend beschrieben... so weit ist er aber nicht von XBA4 entfernt...
...erläuternd dazu: InEars sind bei mir immer mit Comply Foams... die verändern den Klang, durchaus auch sehr deutlich, und besonders im Bassbereich...
bartzky
Inventar
#78 erstellt: 18. Dez 2015, 18:18

Kann man denn tatsächlich mit den In-Ears die letzten 5% der Leistung dieser fast perfekten Musikspielgeräte unterscheiden?

Mich wundert auch, dass er besser als der X5 sein soll. Möchte da jetzt aber nicht aus der Ferne urteilen.
Aber wenn Unterschiede feststellbar sind, dann wohl vor allem an Inears. Besonders welche mit niedriger und wechselnder Impedanz, sowas stresst manche Quellen schon sehr. Bügler sind eigentlich keine Herausforderung außer man hat ganz spezielle und hört auf Clipping-Niveau.


Pegelabgleich und Blindtest macht eh kein Mensch

Jetzt bin ich aber beleidigt
Silberlöwe
Stammgast
#79 erstellt: 19. Dez 2015, 11:37
Wobei der X5 ja gerade glänzt mit einer recht ansehnlichen Ausgangsleistung, oder?! Der sollte doch die meisten KH ohne extra Verstärker gut antreiben können. Das kann der Pioneer deutlich schlechter, da ist sicher oft ein KHV nötig.
Bernd.Klein
Inventar
#80 erstellt: 19. Dez 2015, 11:52
..ja klar, der X5 ist deutlich lauter...

...aber eban auch weniger gut auflösend, präzise klingend... mit dem Pio und dem XBA4 oder MDR-Z7 wird die Bühne etwas größer, aber wesentlci feiner gezeichnet... Stimmen sind auch bei Chören (Julsang...) viel saberer, klingen deutlich natürlicher...

PS: der Pio läuft zur Zeit bei mir mit PowerAmp. weiter APPs teste ich später.
Für mich ist auch der technische Mehrwert von Bedeutung: NT aptX und WiFi.
Silberlöwe
Stammgast
#81 erstellt: 19. Dez 2015, 12:05
Man müsste mal einen Doppelblindtest durchführen, ich fürchte, da würden sich einige wundern über die Ergebnisse...
Na ja, warten wir mal ab, was du und andere mit Bügelkopfhörern berichten.
Bernd.Klein
Inventar
#82 erstellt: 19. Dez 2015, 12:16
...der MDR-Z7 ist ein Bügelkopfhörer...
Silberlöwe
Stammgast
#83 erstellt: 19. Dez 2015, 12:23
O sorry, glatt übersehen. Hm, wenn das stimmt mit der Bühne und der Feinzeichnung, wäre das natürlich prima.
Malphi
Ist häufiger hier
#84 erstellt: 20. Dez 2015, 15:01
Was für Karten unterstützt der Player den nun? 2 mal 128gb? Oder sogar 2 mal 200 wie es hier steht.

http://www.whathifi....-hi-res-music-player

dort steht, das maximal 432gb möglich sind. hm..
Bernd.Klein
Inventar
#85 erstellt: 20. Dez 2015, 17:36
...Pioneer sagt das selbst nicht, dass 2 x 200 GB unterstützt werden..
...hier die offizielle Produktbeschreibung...

...von Pioneer...

...ich selbst habe leider keine 200 GB SDKarten, kann es also nicht verifizieren...
Bernd.Klein
Inventar
#86 erstellt: 20. Dez 2015, 17:45
...die ersten Nachteile... ;-)

- Lautstärkeregelung ist etwas nervig, da sie bei der Regelung mit "Stufen in der Lautstärke" arbietet, also nicht die Lautsärker einfach linear rauf oder runter regeln lässt
- bei höchster Lautstärke sind bei bestimmten Stücken Verzerrungen hörbar
- auf Line out ist auch ein relativ leises Signal
- auf der Rückseite ist eine unnötige kleine Glasfläche, die sehr kratzempfindlich ist
Silberlöwe
Stammgast
#87 erstellt: 20. Dez 2015, 17:50
Danke für das Update! Wie sieht es denn mit der Boot-Zeit aus im Vergleich zum X5?
FL!NT
Ist häufiger hier
#88 erstellt: 20. Dez 2015, 18:05

Bernd.Klein (Beitrag #85) schrieb:
...Pioneer sagt das selbst nicht, dass 2 x 200 GB unterstützt werden..
...hier die offizielle Produktbeschreibung...

...von Pioneer...

...ich selbst habe leider keine 200 GB SDKarten, kann es also nicht verifizieren...


Die 200er von Sandisk funktioniert bei mir problemlos.
Bernd.Klein
Inventar
#89 erstellt: 20. Dez 2015, 20:24

Silberlöwe (Beitrag #87) schrieb:
Danke für das Update! Wie sieht es denn mit der Boot-Zeit aus im Vergleich zum X5?


...X5 ist schon verpackt (wird verkauft)...
...der Pio braucht für den "Kaltstart" ungefähr 35 Sekunden...
...gefühlt hat der X5 10-15 Sekunden gebraucht...
AllgäuDSL
Stammgast
#90 erstellt: 20. Dez 2015, 21:03

Bernd.Klein (Beitrag #85) schrieb:
...Pioneer sagt das selbst nicht, dass 2 x 200 GB unterstützt werden..
...hier die offizielle Produktbeschreibung...

...von Pioneer...

...ich selbst habe leider keine 200 GB SDKarten, kann es also nicht verifizieren...


In der deutschen Produktbeschreibung werden auch bis zu 432 GB angegeben:
Produktbeschreibung


Perfekt ausgestattet
■Unterstützung von HiRes-Audiodateien, PCM bis zu 384/24kHz und DSD bis 11.2MHz
■Vorbereitet für MQA-Streaming (firmware update)
■Integrierter Zugang zu den Musik-Streaming-Diensten Tidal, Deezer und Spotify
■Musik direkt aus dem onkyomusic-Shop laden, kein Computer notwendig
■WiFi/WLAN und Bluetooth (apt-x) integriert
■Flexibles AndroidTM Betriebsystem, Zugang zu Google Play StoreTM
■Interaktives Benutzerinterface
Bis zu 432GB Speicherkapazität
■Brillantes 4,7-Zoll Touchdisplay
■Professionelle EQ-Einstellungen, mehrere Digital-Filter
■Kinderleichter Musiktransfer von Windows-PC dank X-DAP-Link
Malphi
Ist häufiger hier
#91 erstellt: 21. Dez 2015, 11:19
Na das ist ja Super! 288gb empfand ich ehrlich gesagt als ein wenig wenig. Nur schon die Hi-Res, also Flac variante der U2 Discography ist über 56gb gross :-O (!).

Vielen dank für die infos :-). Musste mich entscheiden zwischen der kupfer farbenen variante, und der Schwarzen. Aber ich habe Pioneer schweiz gefragt und die wissen sogar nicht mal was von einer kupfer variante . Naja nich schlim, schwarz sieht edler aus finde ich :).
AllgäuDSL
Stammgast
#92 erstellt: 23. Dez 2015, 18:10
In welchem Dateisystem müssen die MicroSDXC-Karten für den XDP-100R formatiert werden, FAT32, exFAT oder wie?
AG1M
Inventar
#93 erstellt: 23. Dez 2015, 18:20
Wenn man sich nicht sicher ist, einfach vom DAP selbst formatieren lassen in den Einstellungen beim Speicher, FAT32 geht generell immer, exFAT ist von der Firmware abhängig.
AllgäuDSL
Stammgast
#94 erstellt: 23. Dez 2015, 18:28
Mein Gerät kommt erst morgen und ich habe heute die beiden neuen 200 GB MicroSDXC-Karten bekommen, daher wollte ich schon meine Mucke auf die beiden Karten kopieren.
Da sich hier im Thread schon ein paar XDP-100R-Besitzer "rumtreiben", können die mir bestimmt sagen, welches Dateisystem das Gerät voraussetzt.
bbuchi
Ist häufiger hier
#95 erstellt: 23. Dez 2015, 18:34
Es gehen beide Dateiformate.
Allerdings soll er, wenn der Formatvorgang über das Gerät ausgeführt wird, das Navigieren über Ordner beherrschen. Dies hat bei mir allerdings nicht hingehauen. Der DAP hat die Testkarte mit Fat32 formatiert. Könntest demnach deine Karten schon Befüllen
AllgäuDSL
Stammgast
#96 erstellt: 23. Dez 2015, 18:42
Danke!

Edit: Leider hat sich bei der DHL-Sendungsverfolgung der Tag der Zustellung von heute auf Montag geändert, schade!
Wie heißt es doch so schön, Vorfreude ist die beste Freude!


[Beitrag von AllgäuDSL am 24. Dez 2015, 12:06 bearbeitet]
wawa13
Schaut ab und zu mal vorbei
#97 erstellt: 28. Dez 2015, 13:58
und, schon angeliefert worden? Bei mir stand auch heute morgen bis 11:30 in der Sendungsverfolgung und nun keine Uhrzeit oder Datum mehr....

Möchte den PIO endlich mit meinen B&W P7 in Action erleben.

Bin schon echt gespannt...
AllgäuDSL
Stammgast
#98 erstellt: 28. Dez 2015, 17:33
DHL macht seinem Synonym Dauert Halt Länger mal wieder alle Ehre!



Datum/Uhrzeit...................Ort/Status
Mi, 23.12.2015 11:27 Uhr -- Die Sendung wurde vom Absender in der Filiale eingeliefert.
Mi, 23.12.2015 18:37 Uhr Hamburg Die Sendung wurde im Start-Paketzentrum bearbeitet.


Highresaudio teilte mir am Absendetag mit, dass laut Auskunft von DHL mir das Paket mit 90%iger Wahrscheinlichkeit noch am Heiligabend zugestellt würde.

War natürlich nicht der Fall, zumindest wurde mir von DHL die Zustellung für heute angekündigt. Nachdem unsere Zustellerin nichts entsprechende dabei hatte, rief ich bei DHL an, siehe da, anstatt sich das Paket auf dem Weg zum Ziel-Paketzentrum befand, fristete es sein Dasein noch immer im Start-Paketzentrum Hamburg.

Sollte mir mein Paket nicht bis Mittwoch zugestellt werden, verweigere ich die Annahme und es geht wieder retour zu Highresaudio, die können sich dann ja bei DHL bedanken! Hihgresaudio kann zwar nichts zu dieser Situation, aber die sind gegenüber DHL der Auftraggeber und sollten somit in der Lage sein, bei DHL mal etwas lauter an die Tür zu klopfen.

Ich lasse mich überraschen, werde mir ansonsten von einem Freund das Gerät aus den USA mitbringen lassen, hat u.a. den Vorteil, dass es nicht von der EU-Lautstärkeeinschränkung betroffen wäre!

EDIT 18:43 Uhr
DHL wollte mich eigentlich im Laufe des Nachmittag telefonisch kontaktieren, aber wie schon fast zu erwarten, tat sich diesbezüglich nichts.
Habe soeben selber angerufen und mich nach dem Stand der Dinge erkundigt, auch hier wie schon fast zu erwarten, keine Statusänderung, das Paket befindet sich weiterhin im Start-Paketzentrum Hamburg!
So langsam würde ich den Einkaufspreis des Gerätes darauf verwetten, dass mir das Paket nicht bis Mittwoch zugestellt wird!


[Beitrag von AllgäuDSL am 28. Dez 2015, 18:43 bearbeitet]
wawa13
Schaut ab und zu mal vorbei
#99 erstellt: 28. Dez 2015, 17:41
Ich scheine dasselbe Problem zu haben. Erst eine Information, dass das Paket vor 11:00 Uhr kommen soll, dann auf einmal keine Info mehr wann überhaupt und plötzlich kam eine Mail gegen 14:00 dass man nun doch vor 11:00 heute anliefern werden. Ein wenig wie back in Time. :-)


Bei mir dasselbe. Ich hatte vor den Player am Sonntag mit in die USA zu nehmen. Wenn we bis Mittwoch nicht da ist, wird er eben in Amiland gekauft.

Schade für High-Res....

Mal sehen....
Tob8i
Inventar
#100 erstellt: 28. Dez 2015, 19:21
Also so einen Aufstand wegen einem Paket zu machen, das kurz vor den Feiertagen bestellt wurde, ist doch lächerlich. DHL gibt selbst zu normalen Zeiten aus Sicherheit eine Paketlaufzeit von drei bis fünf Werktagen an. Vor allem zu so einer Hochsaison vor Weihnachten kann man nun wirklich nicht erwarten, dass alles innerhalb von einem Tag geliefert wird.

Das Paket wäre wohl nur rechtzeitig an Weihnachten angekommen, wenn DHL Express benutzt worden wäre. So wurde das Paket mittags in der Filiale eingeliefert, abends wurde es abgeholt und ins Paketzentrum gebracht und dann war Heiligabend und die Feiertage. Vor Heiligabend wird DHL vermutlich nur noch wirklich dringende Express Lieferungen bearbeitet haben und der Rest der Pakete blieb halt erst mal liegen. Da heute erst der erste Werktag nach den Feiertagen ist, wird das Paket also vermutlich heute Abend sortiert werden und heute Nacht auf die Reise gehen. Je nachdem, wie weit das Ziel entfernt ist, könnte es morgen früh schon sortiert sein und ausgeliefert werden. Sonst wohl eher Mittwoch.

Und was soll ein kleiner Händler, der seine Pakete sogar persönlich in der Filiale einliefert, da an Druck machen?

Ich habe auch über die Feiertage auf Pakete und Einschreiben gewartet, aber dafür kann nun wirklich kein Versender etwas. Ich finde es sogar eher sympathisch, wenn die Zusteller an Heiligabend nicht ausliefern müssen. DHL lässt ja an Heiligabend und in der Hochsaison teilweise sogar an Sonntagen ausliefern.
AllgäuDSL
Stammgast
#101 erstellt: 28. Dez 2015, 19:40
Mal ehrlich, kennst Du die genauen Hintergründe?
Weißt Du wer wem was zugesagt hat?
Nein!
Dann halte den Ball doch ganz einfach mal flach!
Danke!

EDIT: Soeben bin ich per Mail von DHL auf "deren aktuellen Stand" gebracht worden!

DHL


[Beitrag von AllgäuDSL am 28. Dez 2015, 19:56 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Nintaus X10 Hi-Res Player
tere13 am 02.01.2017  –  Letzte Antwort am 31.01.2017  –  10 Beiträge
BESTER Hi-Res-DAP unter 500 Euro (Oppo PM-3)?
HPLobster am 09.04.2016  –  Letzte Antwort am 23.04.2016  –  23 Beiträge
Welchen Hi Res Player statt des Note4
Rotten67 am 27.09.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  19 Beiträge
Hi-Res-Player & Tidal: Alternativen zum Pioneer XDP-100R?
Bob_Weir am 01.02.2016  –  Letzte Antwort am 02.02.2016  –  3 Beiträge
Kurzübersicht über aktuelle Player 2015 (20 Hi-Res Player im Überblick)
AG1M am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.04.2015  –  2 Beiträge
Radiofunktion bei DAP sinnvoll?
Poe05 am 30.03.2016  –  Letzte Antwort am 06.04.2016  –  4 Beiträge
Fiio X1 oder X3 II? (Mein erster Hi-Res player)
caipirina am 17.05.2015  –  Letzte Antwort am 07.09.2016  –  43 Beiträge
Sandisk Sansa Clip vs. teure Hi-Res Player !
tizzy11 am 24.05.2015  –  Letzte Antwort am 13.07.2015  –  35 Beiträge
DAP Player mit wechselbaren Akku
siggi_nuernberg am 06.01.2016  –  Letzte Antwort am 13.01.2016  –  19 Beiträge
DAP vs. klassische Hifi-Kette
RichardParker am 26.08.2016  –  Letzte Antwort am 30.08.2016  –  16 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Sony
  • Cowon
  • AKG
  • beyerdynamic
  • Cambridge Audio
  • Shure
  • Fiio
  • Sennheiser

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.966 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedsashko.80
  • Gesamtzahl an Themen1.357.358
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.871.765