Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 7 8 9 10 Letzte |nächste|

Hi-Res Player (DAP) von Pioneer

+A -A
Autor
Beitrag
Bernd.Klein
Inventar
#303 erstellt: 16. Apr 2016, 15:28
...MQA ist in erster Linie für das Streamen gedacht... "stationär" und "unlizenziert" und ohne DRM ist nach wie vor FLAC interessanter...
...stationär wäre der MQA-Vorteil die wesentlich geringere Dateigröße... ich bin aber absolut sicher, dass es über kurz oder lang möglich sein wird, MQA zu rippen bzw. von z. B. FLAC dorthin zu konvertieren!
Radllix
Ist häufiger hier
#304 erstellt: 16. Apr 2016, 21:34
...ich muss nochmal das Thema Lautstärke des DXP 100 aufgreifen..
Es ist natürlich äußerst positiv das eine Lautstärkeanpassung noch oben hin erfolgt ist - aber, hat sich nun die Ausgangleistung erhöht ( lt. Datenblatt 2 x 74 mW ) oder wurde die Ausgangleistung vor dem Systemupdate nur beschnitten? Teilweise habe ich nach meinen Hörgewohnheiten die Lautstärke bis um 50 Stufen nach unten korrigiert.

Hat jemand eine Erklärung?

Danke und ein schönes WE..
housemeister1970
Stammgast
#305 erstellt: 17. Apr 2016, 01:29
Gemäss EU Richtline dürfen mobile Audioplayer 100dB an Lautstärke nicht überschreiten
Ich denke gerade grosse Hersteller, hier Pioneer, werden sich eher an diese Richtlinie halten, als die exotischeren Hersteller die nicht so sehr im Fokus der Gesetzeshüter stehen. Zumindest zur Markteinführung.
Von daher kann es nur so sein, dass der Pioneer XDP 100 vor dem Update nur mit angezogener Handbremse agierte.
Dies habe ich so zumindest so unter vorgehaltener Hand von Pioneer erfahren.

Jetzt nach dem Update kann der Player nun offenbar aus dem vollen schöpfen.
Habe den Player jedoch nur vor dem Update mal hören können und da war er definitiv zu leise, zumindest für etwas anspruchsvollere KH.

Wie laut er nun spielt muss uns einer der Besitzer hier mitteilen
Radllix
Ist häufiger hier
#306 erstellt: 17. Apr 2016, 10:16
.....das würde natürlich in Abhängigkeit der angetrieben Kopfhörer die 2 x 75mW in ein neues Licht rücken.
Oder aber die Ausgangsleistung liegt jetzt über die angegebenen 2 x 75 mW....
Diese EU Richtline ist doch sinnlos - da jeder KH die angegebene Ausgangsleistung unterschiedlich umsetzt....
Ich habe mich bis dato nicht sehr viel mit der Ausgangsleistung am KHA beschäftigt...
....da aber meine KH niederohmig sind, bin ich mit der Leistung des XDP 100 zufrieden...

An Bernd eine Frage..

Ist die Ausgangsleistung des XDP 100 für den Sony MDR-Z7 ausreichend?
Bernd.Klein
Inventar
#307 erstellt: 17. Apr 2016, 11:53

Radllix (Beitrag #306) schrieb:

...An Bernd eine Frage..

Ist die Ausgangsleistung des XDP 100 für den Sony MDR-Z7 ausreichend?



...ein eindeutiges "ja"...

...die Voraussetzung dafür ist, dass nach dem FW-Update unter "Einstellungen" unter "Ton & Benachrichtigungen" die Option "Variabler Line-Out-Modus" aktiviert wird...
...dann erreicht der der MDR-Z7 am XDP-100R eine Lautstärke, die ich als "hoch genug" bezeichnen würde, auch bei "160" ohne hörbare Verzerrungen und sonstige Einschränkungen...
...im Gegegsatz zum Betrieb mit dem XBA-4, bei dem der XDP-100R dann wahrscheinlich aus technischen Sicherheitsgründen einfach dieWiedergabe abschaltet, je nach Musiksignal!..

...mit dem PHA-3 ("balanced" angeschlossen!) wird der MDR-Z7 allerdings noch lebendiger, dynamischer, der Bass druckvoller, höhere Lautstärken klingen auch mit jeder Musik und fast jeder Aufnahme vollkommen "unangestrengt"...
...der Unterschied ist aber lange nicht mehr so groß wie vor dem FW-Update, und deshlab wird der MDR-Z7 (mit einem kürzeren Kabel als dem Original) jetzt doch häufiger direkt an den XDP-100 angeschlossen!..

...verglichen zu der bisherigen Leistung des XDP-100R (ohne FW-Update mit der Option "Variabler Line-Out-Modus") war der CDP-100R nicht in der Lage, den MDR-Z7 "für mich zufriedenstellend" zu betrieben, den XBA-4 "soeben"...

...ergänzend OT dazu: zusammen mit dem PHA-3 spielt der MDR-Z7 so wie von vielen erwartet: in der Topliga der Kopfhörer! Aber auch direkt am XDP-100R (nach dem FW-Update) ist er viel besser, als hier häufig ge-/beschrieben!
Radllix
Ist häufiger hier
#308 erstellt: 17. Apr 2016, 12:25
Danke...

...ich habe die Aussagen im HiFi Forum schon durchforstet... Du bist ja ein bekennender Z7er...
An die Akustik des Z7 muss man sich gewöhnen... Ich habe bemerkt das der Z7 es ein wenig an brillanz vermissen lässt.... Im S Markt am DXP 100 ( vor dem Update! ) gehört und.... Aha.. gedacht... ..und auch nicht so analytisch wie meine XBA 2 von Sony..
Man muss diesen KH einfach länger testen und mit versch. Musikmaterial hören....
Ich denke ER wird es trotzdem werden..

mehr möchte ich nicht ausholen.. ..es gibt schon einen Thread dazu..
Bernd.Klein
Inventar
#309 erstellt: 17. Apr 2016, 12:36

Radllix (Beitrag #308) schrieb:
Ich habe bemerkt das der Z7 es ein wenig an brillanz vermissen lässt.... ..und auch nicht so analytisch wie meine XBA 2 von Sony..
Man muss diesen KH einfach länger testen und mit versch. Musikmaterial hören....


...letzes OT: interessant, Brillanz vermisse ich nie.... dann schon eher etwas mehr Präzision im Bassbereich, das wird bzw. ist aber auch mit dem PHA-3 balanced besser... und ein Preis von um die 430 Euro für den Z7, obwohl er unzweifelhaft in die "gehobene" Klasse gehört, ist schon mehr als nur angemessen (ich habe alle "Komkurrenten" gehört... für mich ist der einzige, der wirklich besser als der MDR-Z7 ist, der HD-800, und der "zischt" leider, das ist wohl der Preis für die noch höhere Brillanz, und den mag ich nicht bezahlen... hör mal "Christina Lux, Playground" oder "Andreas Vollenweider, The Essential," damit und danach "Loreena McKennitt, An Ancient Muse" mit dem Z7, in dieser Reihenfolge, und dann z. B. mit dem HD-800...
Radllix
Ist häufiger hier
#310 erstellt: 17. Apr 2016, 12:46
...obwohl er Z7 einen Aha Effekt im positiven wie auch im negativen Sinn ausgelöst hat.. ER hat etwas.. ..in vielerlei Hinsicht... (!)
veCon
Ist häufiger hier
#311 erstellt: 28. Apr 2016, 13:36
Den Pio gibt es aktuell recht günstig in den WHD beim großen Fluss. Mich juckt es
Bernd.Klein
Inventar
#312 erstellt: 28. Apr 2016, 14:07
...wow, was für ein Preis... unter 400 Euronen!
...amazon whd...
Bernd.Klein
Inventar
#313 erstellt: 29. Apr 2016, 11:50
...alle dort angebotenen 6 Stück sind schon weg...
bbuchi
Ist häufiger hier
#314 erstellt: 29. Apr 2016, 16:16
Ist ja auch kein Wunder
Ich habe vor 5 Wochen noch 550€ im Warehouse bezahlt
mike99
Inventar
#315 erstellt: 02. Mai 2016, 22:07
Ich habe jetzt einen XDP leihweise hier (mit Kaufoption).

Erster Eindruck: Ziemlich groß, aber auch wertig.

Die gewünschten Bedienelemente sind vorhanden, der Lautstärkeregler scheint ausreichend fein abgestuft zu sein.

Ganz wichtig für mich: Ein Player ohne Suchfunktion mit vollwertiger (Bildschirm-) Tastatur kommt gar nicht erst in Frage.

Kophöreranschluss unten wäre mir lieber, ist aber nicht so entscheidend.

Die Software ist aktuell. Der Pioneer-Player macht keinen schlechten Eindruck.

Vor dem Update bezüglich Lautstärke hätte ich nicht mal darüber nachgedacht den Player in Betracht zu ziehen.

Daher habe ich auch gleich den variablen Lineout aktiviert.

Damit erreicht der HD800 eine für mich ausreichende Lautstärke, viel weniger dürfte es aber nicht sein.

Beim Anspielen von ein paar bekannten Titel ist mir erstmal nichts aufgefallen, weder poisitiv noch negativ, hatte ich mir auch so erhofft.

HiRes-Aufnahmen habe ich keine, alles nur Redbook.

Was ich die nächsten Tage hoffentlich schaffe ist ein Vergleich am Umschalter mit Iphone + IDsp, Iphone + pKHV und Iphone mit O2 + Odac.

Größe und Gewicht sind für mich tatsächlich grenzwertig.

Und Crossfeed geht anscheinend über den Original-Player nicht, da müsste man wohl Neutron nehmen, vielleicht lässt sich auch Viper verwenden, das könnte ich aber auch anders lösen.

Ist aber schon ein nettes Teil, ich mag das Konzept eines "Nur-Players".
AndreG08
Schaut ab und zu mal vorbei
#316 erstellt: 03. Mai 2016, 05:48

Bernd.Klein (Beitrag #312) schrieb:
...wow, was für ein Preis... unter 400 Euronen!
...amazon whd...


Vielen Dank für den Tip. Schleiche ja schon seit Wochen um den Player herum und bei diesem Preis musste ich dann zugreifen. Hatte auch einige andere Player probegehört (DX90, X5II, X7, AK Jr), aber keiner konnte mich auf Anhieb so begeistern wie der XDP. Jetzt suche ich nur noch eine passende Hülle. Hat jemand schon etwas Passendes gefunden?
mike99
Inventar
#317 erstellt: 10. Mai 2016, 15:12
Ich habe auch einen zu dem günstigen Preis aus den Warehousedeals und biete ihn vor Rücksendung im Bietebereich an (Selbstkostenpreis).

Mir ist er wirklich zu groß.

Falls jemand Interesse hat ....
mike99
Inventar
#318 erstellt: 12. Mai 2016, 11:43
Ist verkauft.
stefan9113
Stammgast
#319 erstellt: 14. Mai 2016, 18:38
Hallo alle zusammen,

ich hätte da mal eine Frage zu dem Player, kann man da den Plex als Server installieren, mir ist das bisher nur als Player gelungen, mache ich da was falsch. Kann mir bitte jemand auf die Sprünge helfen? Ich brauche bitte Eure Hilfe.

viele Grüße Stefan
Marcb11
Neuling
#320 erstellt: 14. Mai 2016, 23:24
Hallo, aktualisiert sich die Firmware selbst oder muss man das manuel durchführen?
Auf der Website sind nur Links zu X DAP.
Danke. LG Marc
stefan9113
Stammgast
#321 erstellt: 15. Mai 2016, 14:50
blöde Frage, aber ich versuche es mal, hat eigentlich hier jemand bei dem Gerät schon einen root gemacht?
Marcb11
Neuling
#322 erstellt: 15. Mai 2016, 23:11
Hallo, habe mich extra hier wegen dem Pio angemeldet. Hatte vor kurzem einen Dragonfly Red und davor leihweise einen Hifiman HM-901. Der Pio ist für mich persönlich, als jemand der auf neutralen Klang steht, schon verdammt gut. Als Leisehörer reicht mir die Leistung dicke. Als KH nutze ich einen Beyerdynamic T5p 2nd. Die Bedienung ist super. Eingestellt habe ich ihn im Jitter leicht außermittig in Richtung "Narrow" und den Digitalfilter auf "Kurz". Auf scharf kann es etwas zu nervig werden.
AndreG08
Schaut ab und zu mal vorbei
#323 erstellt: 18. Mai 2016, 21:24

Marcb11 (Beitrag #320) schrieb:
Hallo, aktualisiert sich die Firmware selbst oder muss man das manuel durchführen?
Auf der Website sind nur Links zu X DAP.
Danke. LG Marc


Sobald bei mir ein WLAN eingegeben war und ich das Google Konto aktiviert hatte wurden insgesamt 3 Firmware updates automatisch nacheinander geladen. Das Update der Pioneer Music App musste man interessanterweise manuell anstoßen. Jede Menge Google App Kram hatte sich aber automatisch aktualisiert.
Marcb11
Neuling
#324 erstellt: 18. Mai 2016, 21:37
Hi, danke für deine Antwort. So war es bei mir auch. Ansonsten zufrieden?
AndreG08
Schaut ab und zu mal vorbei
#325 erstellt: 19. Mai 2016, 05:30
Was den Klang angeht, bin ich sehr zufrieden. Auch die Akku-Laufleistung ist gut, wird aber stark durch das Display beeinflusst. Er ist aber schon ziemlich groß.
Horby
Stammgast
#326 erstellt: 24. Mai 2016, 18:23
Nachdem ich jetzt den gesamten Thread durchgelesen habe, bin ich doch etwas über die Preissituation verwundert. Ich wollte mir das Ding auch mal näher ansehen. Während ihr euch aber über Preise von 650€+50€ Gutschein, 550€ oder jetzt in den Warehouse Deals anscheinend unter 400€ unterhaltet, scheint der Preis wieder ordentlich angestiegen zu sein. Knapp über 700€ als Neuware oder ~640 in "sehr gutem" Zustand.
Da ist es wohl besser noch etwas zu warten oder was meint ihr
Bernd.Klein
Inventar
#327 erstellt: 24. Mai 2016, 22:10
...die WHD`s kamen zustande, weil etwa 10 Personen den XDP-100 zu amazon.de zurück geschickt haben, und amazon anscheinend "Panik" bekommen hat, vielleicht auch zusätzlich auch wegen der ONKYO "SchwesterSchiff" Veröffentlichung....
...das 650 Euro Angebot mit 50 Euro HD-Musik-Gutschein war "subventioniert"...
mike99
Inventar
#328 erstellt: 25. Mai 2016, 07:15
Die WHDs für rund 400,- Euro waren auch ein ziemlich einmalige Sache, daher hatte ich meinen auch nicht zurück gesendet sondern hier im Forum weiter "vermittelt".
Horby
Stammgast
#329 erstellt: 25. Mai 2016, 20:41
Schade. Ich habe jetzt mal einen für 640 bestellt. Ärgerlich dass er zwischenzeitlich günstiger zu haben war, aber wenn er überzeugen kann ist er mir das Geld wert.
Horby
Stammgast
#330 erstellt: 31. Mai 2016, 22:20
Kann mir jemand das hier erklären die flac Datei ist eine 24bit 44.1kHz Datei. Gekauft bei Highresaudio. Geschieht hier jetzt ein Upsampling und konvertieren nach PCM 48kHz? Irgendwie blick ich da nicht so ganz durch. Ich dachte der Pioneer unterstützt 44.1kHz mit der Standard App nativ? Jeglicher DSP Kram ist übrigens ausgeschaltet.
Foto 31.05.16, 22 13 26
AG1M
Inventar
#331 erstellt: 02. Jun 2016, 18:06
Hatte den Pioneer noch nicht zum Messen persönlich ,aber das Thema wurde hier im Thread schon diskutiert, ein paar Seiten zurück mit Messungen und Vergleichen usw. ich kann leider nur für den FiiO X7 sprechen wo das Android so stark angepasst wurde, das SRC wegfällt und nativ 44.1 kHz genutzt werden und kein Re-Sampling auf 48 kHz (Android Standard) stattfindet, auch nachgemessen.
Horby
Stammgast
#332 erstellt: 03. Jun 2016, 11:04
Genau das hat mich verwirrt. Die Messungen von FL!NT habe ich gesehen. Da ist die Standard App deutlich besser.. Trotzdem scheint eine SRC stattzufinden. Darauf lässt zumindest die Anzeige auf dem Display schließen. Dann wird Pioneer das wohl einfach besser umgesetzt haben.
Marcb11
Neuling
#333 erstellt: 04. Jun 2016, 22:00
Hallo, ich habe den Pio wieder retour gegeben und mir einen AK240 via Balanced Kabel für den T5p II zugelegt . Diese Kombi gefällt mir doch deutlich besser.
Horby
Stammgast
#334 erstellt: 05. Jun 2016, 15:47
Der AK240 ist aber ja auch mal locker dreimal so teuer
Nippon_Samurai
Schaut ab und zu mal vorbei
#335 erstellt: 07. Jun 2016, 13:38
Ich hab mir den 100-r bestellt und erst nachträglich realisiert dass die X-DAP Software für den Mac gar nicht angeboten wird. (was denkt sich Pioneer dabei??)

Kann man den Player mit einem Mac überhaupt vernünftig befüllen/nutzen?
Marcb11
Neuling
#336 erstellt: 07. Jun 2016, 13:44

Nippon_Samurai (Beitrag #335) schrieb:
Ich hab mir den 100-r bestellt und erst nachträglich realisiert dass die X-DAP Software für den Mac gar nicht angeboten wird. (was denkt sich Pioneer dabei??)

Kann man den Player mit einem Mac überhaupt vernünftig befüllen/nutzen?

Wenn du mich fragst, Nein. Es sei denn du nutzt diese doofe Android Software die es für Mac gibt oder beschreibst die SD Cards eben ohne den Pio am Mac.
Nippon_Samurai
Schaut ab und zu mal vorbei
#337 erstellt: 07. Jun 2016, 13:50
Das klingt ja schonmal schlecht. Und hier in der Schweiz kann ich den Player nicht einfach mal so zurückgeben....

Kann man damit rechnen dass Pioneer die X-DAP Software für den Mac nachreicht?
Horby
Stammgast
#338 erstellt: 07. Jun 2016, 15:18
Also ich hab auch einen Mac und habe überhaupt nichts zu meckern. Es gibt noch andere Software abgesehen von Android File Transfer. Und selbst wenn nicht verlierst du ja nur die internen 32GB damit, bzw kannst sie für Apps nutzen falls du Spotify oder Tidal etc nutzt.

Die SD Karten Einfach in den Mac und ab gehts. Ich würde es auch unter Windows nicht anders machen.
Nippon_Samurai
Schaut ab und zu mal vorbei
#339 erstellt: 07. Jun 2016, 15:24
[quote="Horby (Beitrag #338)

Die SD Karten Einfach in den Mac und ab gehts. Ich würde es auch unter Windows nicht anders machen.[/quote]

Und da gibt es keine Probleme mit der Orderstruktur und der Darstellung der Covers auf dem Player?
Horby
Stammgast
#340 erstellt: 08. Jun 2016, 21:34
In der Zwischenzeit habe ich mir ein Windows Laptop besorgt und die x-DAP Link Software installiert.

Sehr simpel aufgebaut und bietet kaum Funktionalität. Ist aber ein guter und schick gestalteter Überblick über die Musiksammlung.
Im Vergleichstest ist mir jetzt aber nichts aufgefallen.
Mit Ordnerstrukturen beim direkten Kopieren vom Mac aus habe ich keine Probleme und Cover werden auch angezeigt. Die sind aber ein bisschen beschnitten. Sind halt quadratische Cover, die der Pio über den ganzen Bildschirm streckt (kann man das ändern ). Auch beim Kopieren mit der X-DAP Software gab es in der Cover-Darstellung keine Probleme.
Malphi
Ist häufiger hier
#341 erstellt: 09. Jun 2016, 14:07
Hallo zusammen :),

Alex here ,

Ich beobachte zurzeit 3 threads, diesen hier, den der Onkyo DP-X1 thread, und den Cowon Plenue D Thread. Weil ich mir dachte, das eines der 3 player ich bald mein eigen nennen will.Es klingt etwas "doof", aber ich habe mich für den Pioneer entschieden, aus mehreren gründen, auch habe ich es gerne wenn n mp3 player oder hires player eingebaute lautsprecher hat. Welche ich manchmal verwende wärend ich sachen erledige und keine kopfhörer verwenden kann.

Das einzige, das würklich einzige was mir am pioneer nicht gefällt, ist die laufdauer von knapp 10 stunden, hab zwar mal irgendwo 16 stunden gelesen.
Aber gross stören tuts mich jetzt nicht.

Das problem wegen der geringen lautstärke wurde ja "gelöst" durch n firmware upgrade, also, wenn ich das richtig verstanden habe :).

Ich hatte eigentlich n paar fragen gehabt zum Pioneer Gerät, natürlich aber fählt mir jetzt beim schreiben nix mehr ein :-p. Typisch Alex "g"

Aber hm, stimmt es das Onkyo viele sparten von pioneer übernommen hat? Das höre ich immer wieder, geht es pioneer finanziell nicht so gut oder warum das alles? Weil, ich kenne Onkyo beinahe GAR nicht, ist für mich ne neue marke sozusagen. Aber von pioneer gab es doch ne lange zeit lang, erstklassige plasma tv's, dann brachten sie den weltweit besten/best bestückten dvd player auf den markt, der als weltweit bester dvd player bekannt war. Dieser hier http://www.hifi-forum.de/themen/produkte/pioneer/dv-989-avi , den hatte ich auch :). Würklich n unglaubliches super Produkt!

Nun n ähnliches teil einfach mit nem blu ray player. Pioneer machen doch meiner meinung nach klasse produkte, nicht? Von pioneer höre ich mehr als von onkyo, trozdem scheint onkyo irgendwie doch grösser zu sein als Pioneer.

Naja, verzeiht das kurze off topic :).

Der Pioneer hat ja Android darauf, und viele sagen immer wieder android wäre träge, etwas langsam. Trifft das hier auch zu auf den player?

Also ich hab n Samsung Galaxy S5, und es erscheint mir schon etwas träge/langsam. Aktivieren sich viele apps nach dem darauf tippen erst so nach 3 bis 4 sekunden. Seehr mühsam und ehrlich gesagt, wechsle ich bald zu apple. Also wenn es um samsung/android geht? Haben dies bei mir verkackt.
Jeder den ich kenne, der neu bei android ist, ist massiv entteuscht so wie auch mein schwager.

Aber ne lassen wir das thema smartphone nun mal.

Die meisten hier drin sind ja mit ihrem Pioneer Gerät zufrieden oder?


[Beitrag von Malphi am 09. Jun 2016, 14:09 bearbeitet]
Tob8i
Inventar
#342 erstellt: 09. Jun 2016, 15:56
Das S5 ist zwar durch die Oberfläche von Samsung jetzt nicht das schnellste Android Gerät, aber sollte mit Android 5 oder Android 6 eigentlich doch recht flott sein. Und hier kommt jetzt der Punkt, an dem ich etwas fies sein muss. Wenn man so über sein Smartphone flucht, obwohl es potente Hardware hat, ist es oft ein Problem des Nutzers. Sind viele Apps installiert? Werden Apps auch mal geschlossen, wenn man sie nicht mehr benötigt? Sind auch sonst viele Daten, z.B. Fotos und Musik, drauf?

Und dann gibt es natürlich noch so ein paar spezielle Apps, die richtig Leistung fressen, z.B. Facebook oder Amazon. Facebook lädt ständig im Hintergrund Daten nach und lässt das Gerät so gut wie nie in den Stand By gehen. Amazon überwacht wegen ihrer Underground Apps das komplette Nutzungsverhalten des Geräts und dadurch wird das System auch noch mal belastet. Bei Android haben die Apps recht viele Freiheiten und das nutzen manche Unternehmen wirklich aus. Da sollte man sich als Nutzer mal fragen, ob man so etwas dan wirklich benötigt oder ob man einfach die Webseite aufrufen kann.

Übrigens bringt es dann auch nichts, sich ein iPhone zu kaufen. Habe das auch schon in meinem Bekanntenkreis erlebt, dass jemand von Samsung auf ein iPhone umgestiegen ist, der seine Geräte zumüllt. Jedes System wird langsam, wenn man zu viele Apps und Daten ungeordnet auf ein Gerät knallt. Regelmäßige Sicherung auf einen Rechner und nur die nötigsten Daten immer dabei zu haben, wirkt Wunder. Oder auch einfach mal das Smartphone zurücksetzen und neu aufsetzen.

Willst du auf dem XDP-100 nur Musik abspielen? Oder willst du auch die Apps von Streamingangeboten nutzen? Ich würde jedenfalls vermuten, dass du mit dem XDP-100 nicht unbedingt zufrieden sein wirst, wenn es dir auf wirklich schnelle Bedienung ankommt. Wenn man eigentlich nur Musik abspielen möchte, ist die Hardware völlig ausreichend, aber man sollte nicht noch einen Haufen weitere Apps installieren. Mit einigen Anpassungen, z.B. die Deaktivierung einiger vorinstallierter Apps, kann man da sicher noch etwas optimieren.
Horby
Stammgast
#343 erstellt: 09. Jun 2016, 16:52
Gute Antwort von Tob8i, dem stimme ich voll zu. Noch ergänzend:

Den Pioneer als Multimedia-Monster zu nutzen kannst du eigentlich knicken. Ich habe nahezu alle Apps deaktiviert, dafür noch Spotify und Tidal installiert. Dafür ist er top. Spielst du allerdings viel mit Apps rum bzw ist der Bildschirm lange eingeschaltet, geht der Akku schnell zuneige. Beim reinen Musikhören kann ich mich nicht beklagen, trotzdem hätte die Akkukapazität gerne etwas größer ausfallen dürfen.

Der Lautsprecher sollte eigentlich auch nicht ausschlaggebend sein. Der ist beim XDP-100R nämlich ziemlich mies. Ist vielleicht an manchen Situationen besser als nichts, aber jeder Smartphone-Lautsprecher klingt da um ein Vielfaches besser. Ich finde ihn vor allem an einem DAP absolut unsinnig. Hätten sie meiner Meinung nach nicht verbauen müssen. Aber was soll's, ist ja auch irgendwo Geschmackssache.

Zu Android ergänzend zu dem, was Tob8i schon erwähnt hat: Die angepassten Oberflächen von Herstellern wie Samsung etc. sind totaler Mist. Nutzt man Nexus Geräte oder welche von Motorola, die sehr nahe an einem Vanilla Android sind, gibt es eigentlich (je nach Nutzung natürlich), kaum Probleme. Auch der Pioneer ist nicht zugemüllt mit Bloatware und alle Standard Google Apps lassen sich deaktivieren.
Bernd.Klein
Inventar
#344 erstellt: 10. Jun 2016, 20:39
...so, jetzt habe ich die ersten MQA-(FLAC)-Files brkommrn und höre sie gerade... sie stammen von David Elias, den ich auch vorher schon kannte ((tw. auch die Stücke)...
...der "Versuchsaufbau" ist seit fast 6 Monaten bei mir immer gleich:
Zuspieler: Pioneer XDP-100, KHV: SONY PHA-3, KH: SONY MDR Z-7 "balanced" angeschlossn...

...die Dateien von David klingen extrem durchsichtig, präzis und ebenso extrem dynamisch, die Stimme ist vollkommen losgelöst von den Instrumenten, nichts beeinflusst sich irgendwie, die Höhen sind sehr brillant, aber immer noch ohne jedes störendes Zischen...
...die ohnehin schon sehr gute räumliche Darstellung des Z-7 wird noch einmal dramatisch besser, bei Davids Liiveaufnahmen bin ich als Zuhörerr wirklich "mittendrin", alles ist an "seinem" PLatz deutlich hörbar und bleibt dort auch... ;-)
...selbstverständlich gibt es keine Vor-/Nachechos und "Dynamikeinbrüche" , wie sie bei verlustbehafteten Formaten häufiger auftreten, und die Dateien sind trotz HiRes wirklich klein, 3:52 Minuten z. B. 22.662.493 Bytes...
...der bisherige absolute Hammer ist aber "Half an Hour away" mit MQA 352,8 MHz, Dateigröße 36,8 MB (!!!)... unbeschreiblich gut!

...und schon wieder macht es noch mehr Spaß, mit dem XDP-100 Musik zu hören, das geht übrigens mit dem XDP-100 auch ohne PHA-3, aber dann muss bei mir der SONY XBA-4 "ran", da mir die Verstärkerleitung für den Z7 auch nach dem FW-Update (meist) nicht reicht...
Bernd.Klein
Inventar
#345 erstellt: 10. Jun 2016, 21:58
...hier noch der Link zu dem MQA-Sampler von David Elias, der Sampler kostet 15 $:

...David Elias: MQA Sampler...
novecolli
Neuling
#346 erstellt: 14. Jun 2016, 22:36
Hallo....ich falle immer wieder auf deine Werbung für David Elias rein.....
Habe mir auch jetzt wieder deinem Link folgend den MQA Sampler gekauft und das hört sich gut an. Mit XDP 100R und Beoplay H7, direkt verbunden.
Danke für die Empfehlung!


[Beitrag von novecolli am 14. Jun 2016, 22:37 bearbeitet]
Bernd.Klein
Inventar
#347 erstellt: 15. Jun 2016, 06:51
...ist doch schön... David und wir freuen uns!..
Horby
Stammgast
#348 erstellt: 16. Jun 2016, 00:02
Falls hier noch Besitzer des Pioneers ohne Displayschutz sind: ich habe noch zwei Schutzfolien zu verschenken. Habe mir jetzt ein richtiges Schutzglas bestellt. Die Folien wären eigentlich zu schade für den Müll. Gern bei Interesse melden
novecolli
Neuling
#349 erstellt: 17. Jun 2016, 22:40
Ich habe die mitgelieferte Folie einfach dran gelassen.....so glatt kriegst du eine andere nie drauf....


[Beitrag von novecolli am 18. Jun 2016, 00:37 bearbeitet]
Nippon_Samurai
Schaut ab und zu mal vorbei
#350 erstellt: 23. Jun 2016, 08:46

Horby (Beitrag #338) schrieb:


Die SD Karten Einfach in den Mac und ab gehts. Ich würde es auch unter Windows nicht anders machen.


Kann man einfach die Ordnerstruktur von iTunes auf die SD Karten ziehen? Funktioniert das auf dem Pioneer?
Horby
Stammgast
#351 erstellt: 23. Jun 2016, 11:14
Wenn die Musikdateien drin liegen, klar.
BartSimpson1976
Inventar
#352 erstellt: 30. Jun 2016, 03:55
wie ist beim Pioneer in der Praxis die Akkulaufzeit?
voodoomann
Ist häufiger hier
#353 erstellt: 06. Jul 2016, 22:48

BartSimpson1976 (Beitrag #352) schrieb:
wie ist beim Pioneer in der Praxis die Akkulaufzeit?


........würde mich auch brennend interessieren ......ich spiele auch mit dem gedanken mir den Pio oder den grossen Bruder Onkyo DP-X1 zu zulegen
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 7 8 9 10 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Nintaus X10 Hi-Res Player
tere13 am 02.01.2017  –  Letzte Antwort am 31.01.2017  –  10 Beiträge
BESTER Hi-Res-DAP unter 500 Euro (Oppo PM-3)?
HPLobster am 09.04.2016  –  Letzte Antwort am 23.04.2016  –  23 Beiträge
Welchen Hi Res Player statt des Note4
Rotten67 am 27.09.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  19 Beiträge
Hi-Res-Player & Tidal: Alternativen zum Pioneer XDP-100R?
Bob_Weir am 01.02.2016  –  Letzte Antwort am 02.02.2016  –  3 Beiträge
Hi-Res Player oder Smartphone
freaky025 am 21.02.2017  –  Letzte Antwort am 23.02.2017  –  11 Beiträge
Kurzübersicht über aktuelle Player 2015 (20 Hi-Res Player im Überblick)
AG1M am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.04.2015  –  2 Beiträge
Radiofunktion bei DAP sinnvoll?
Poe05 am 30.03.2016  –  Letzte Antwort am 06.04.2016  –  4 Beiträge
Fiio X1 oder X3 II? (Mein erster Hi-Res player)
caipirina am 17.05.2015  –  Letzte Antwort am 07.09.2016  –  43 Beiträge
Sandisk Sansa Clip vs. teure Hi-Res Player !
tizzy11 am 24.05.2015  –  Letzte Antwort am 13.07.2015  –  35 Beiträge
DAP Player mit wechselbaren Akku
siggi_nuernberg am 06.01.2016  –  Letzte Antwort am 13.01.2016  –  19 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Sony
  • Cowon
  • AKG
  • beyerdynamic
  • Cambridge Audio
  • Shure
  • Fiio
  • Sennheiser

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.206 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedBeschent
  • Gesamtzahl an Themen1.361.979
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.942.265