Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Letzte |nächste|

Hi-Res Player (DAP) von Pioneer

+A -A
Autor
Beitrag
FL!NT
Ist häufiger hier
#253 erstellt: 11. Feb 2016, 21:34
Noble K10U und Shure SE535, Impedanz 35 bzw. 36 Ohm - von daher kann ich mit dem übereifrig implementierten Limit halbwegs leben

Bei der Pioneer-Music-App bin ich noch unschlüssig, ob die nun ein wenig lauter ist, aber bei 3rd-Party-Apps höre ich, wie schon von Bernd.Klein angemerkt, keinerlei Unterschied.

Passt jedenfalls nicht zu der u.a. auf Head-Fi zitierten Aussage eines Pioneer-Mitarbeiters, dass das Firmware-Update für eine Anhebung um ca. 30 Stufen sorgen sollte. Wobei dort auch von einer Veröffentlichung im März die Rede war. Evtl. wurden da in der internen Kommunikation das aktuelle Upgrade mit der folgenden Version durcheinandergewürfelt? Der aktuelle Build scheint allem Anschein nach ja auch schon vom 15. Januar zu sein.


[Beitrag von FL!NT am 11. Feb 2016, 21:35 bearbeitet]
Bernd.Klein
Inventar
#254 erstellt: 12. Feb 2016, 14:30
...Negatives zum XDP-100 Update von gestern...

...bei meinem XDP-100R habe ich jetzt mit jeder App (music, Neutron, USB, Poeramp...) Störgeräusche auf dem USB-Anschluss, unabhängig von der am XDP-100R eingestellten Lautstärke...
...die Störgeräusche überlagern auch die Musik, zusätzlich kommt es, z. B. beim Abspielen von *.dsf-Datein, zu Aussetzern...
...kann das bitte mal jemand mit seinem XDP-100 nach dem Update (und auch vor dem Update, falls möglich) nachvollziehen? Danke!...
FL!NT
Ist häufiger hier
#255 erstellt: 12. Feb 2016, 17:20
Da lag ich offenbar nicht ganz falsch:
http://av.watch.impress.co.jp/docs/news/20160212_743330.html

Ende Februar steht ein Update der Music-App (v1.1.0) mit folgenden Features/Bugfixes an:
- Ordnernavigation*
- Probleme mit der Cover- und Tag-Anzeige bei e-onkyo music-Downloads behoben
- Verbesserte Stabilität der Musikwiedergabe

Außerdem kommt "Anfang März" ein Update für die X-DAP Link-Software.

*= Mit dem in Klammern stehenden Zusatz "editierbar Art Anzeige der Objekte / editable sort display of items" - erschließt sich mir nicht, ob sich das nur auf die Darstellung der Ordnernavigation bezieht oder allgemein zusätzliche Sortieroptionen gemeint sind.
Radllix
Ist häufiger hier
#256 erstellt: 16. Feb 2016, 01:09
Hallo...

....seit ca. 3 Wochen besitze ich den hier diskutierten Pioneer xdp-100r und werde diesen auch behalten.

Positives zu diesem Player:

-tolle Verarbeitung
-absolut ausreichende Displayauflösung und Qualität
-2 Micro SD Kartenslots
-Android 5.1.1 - weil ich nicht nur Musik hören möchte sondern auch z.B. Konzertaufnahmen (ts Dateien) vom Festplattenrecorder wiedergeben kann...etc.
-ansprechender Klang - benutze mal keine anderen blumigen Beschreibungen
-gute Hardware
-flüssige Bedienung

Negatives:

- kein Digitalausgang bzw. Eingang ( das wäre die Krönung ) habe ich aber mit Bauchschmerzen in Kauf genommen
- für einen DAP dieser Klasse kein Softwarepaket vorinstalliert - im Vergleich zum Sony Z3 D6603 ( ist alles
vorhanden vom Videoplayer bis Audioplayer bzw. Streamingsoftware
- kein Miracast - warum auch immer - die Hardware / Prozessor ist wohl identisch zum Z3
- XDAP Link Software für Windows konnte ich nicht installieren - Absturz ( hatte ich bisher bei keiner Software) - mit dem Windows Explorer funktioniert es ja auch...

- tja, und eigentlich wurmt mich noch die USB Schnittstelle - dachte mir die Kombi Pioneer Bdp LX 58 und XDP-100r wären ideale Partner per USB zu verbinden und Musik Files direkt über den Pioneer Lx58 auszulesen - das funktioniert mehr schlecht als recht. MP3 funktioniert - DSD - Flac - keine Chance..
Welches der beiden Probanten was anzulasten ist erschließt sich mir noch nicht...

Was wäre das Leben ohne irgendwelche Baustellen..

Auch nach dem Update der Pio Music App bzw. der Firmware gibt es noch Probleme beim initialisieren der Musik Files - USB Audio Player Pro macht keine Probleme.
Ein knackendes Geräusch bei DSD 11.2 MHz Files habe ich auch bemerkt - allerdings bei DSD 2.8 keine Störgeräusche... Als Versuch habe ich mir Pink Floyd Hybrid SACD The dark Side of the Moon geschnappt ( es hätte auch eine andere CD sein können ) - in Wave konvertiert und anschließend mit dem Tascam Hi-Res Editor in DSD konvertiert... ...über Sinn oder Unsinn habe ich nicht nachgedacht - es sollte ein Versuch sein.. Aber wie kommt es zu dieser enormen Datenmenge - teilweise um die 1GB bei DSD 11.2 pro Titel... ..hat jemand eine plausible Antwort?

Es gibt auch von Korg eine Software Audiogate in versch. Versionen mit der man ein Master in DSD von unterschiedl. Ausgangsmaterial erstellen kann.. Leider habe weder Korg Equipment noch ein Twitter Account um die SW kostenlos zu benutzen...

Die max. Lautstärke hat sich nach meinem Empfinden nicht geändert - allerdings in UAPP unter EQ Einstellungen ohne Veränderung der Frequenzen 0 dB nur mittels Schieberegler lässt sich noch etwas herausholen - ein roter Punkt mittig zeigt evtl. Verzerrungen an - konnte ich aber nicht ausmachen...aber evtl. irre ich mich auch...

Thema HighRes...
..ich bin skeptisch was die Qualität der angebotenen Alben auf diversen Marktplätzen als bezahl Download angeht... und auch etwas enttäuscht..
Z.B. David Elias als DSD tolle Akustik - aber auch als MP3 nicht wirklich schlechter... ...mein Empfinden !
Wenn im Tonstudio gute Arbeit geleistet wird oder auch eben schlechte, dann wird selbst ein Master in DSD oder wie auch immer - nicht besser klingen.
Bei Pink Floyd in Flac oder in DSD ( konvertiert ) ist ein deutliches Rauschen und teilweise sogar im rechten Kanal ein leichtes Brummen zu hören - stand der analogen Technik zur Zeit der Aufnahme - normal und mit DSD etc. nicht zu verändern... Aber unterschiedlich in der Ausprägung..

Ich möchte mich für meine Ausschweifungen entschuldigen - Sorry!

P.S.: ..als Kopfhörer benutze ich Sony XBA - 2ip in Ear bzw. AKG 401 der schon etwas betagt ist und keinen besonders guten Wirkungsgrad hat..
AG1M
Inventar
#257 erstellt: 16. Feb 2016, 20:30

Radllix (Beitrag #256) schrieb:

Ein knackendes Geräusch bei DSD 11.2 MHz Files habe ich auch bemerkt - allerdings bei DSD 2.8 keine Störgeräusche... Als Versuch habe ich mir Pink Floyd Hybrid SACD The dark Side of the Moon geschnappt ( es hätte auch eine andere CD sein können ) - in Wave konvertiert und anschließend mit dem Tascam Hi-Res Editor in DSD konvertiert... ...über Sinn oder Unsinn habe ich nicht nachgedacht - es sollte ein Versuch sein.. Aber wie kommt es zu dieser enormen Datenmenge - teilweise um die 1GB bei DSD 11.2 pro Titel... ..hat jemand eine plausible Antwort?


DSD ist ja auch nicht für "normale" Menschen gedacht, das ist das Rohmaterial vom Aufnahme Studio und enthält "mehr" Informationen (nicht Hörbare) im Vergleich zu regulärer CD Qualität (100 Khz vs 20 kHz und 120 dB vs 96 dB Dynamik etc.), was dann in PCM ala CD Qualität 16/44, oder "Hi-Res" bis 24/192 dann umgerechnet wird.

Wenn du eine Hybrid SACD als WAV/FLAC rippst kommst du immer nur auf den CD 16bit Layer, niemals auf den DSD Layer, außer die hast eine modifizierte PS3 im Einsatz... In deinem Fall also einfach die 16bit CD Qualität hochrechnen lassen, sprich von PCM auf DSD ist nutzlos, außer große Dateien am Ende zu haben. Du kannst nichts herbei zaubern was niemals existiert hat.

Und generell ist DSD und Co. pures Marketing, zwar schon älter die Diplomarbeit, aber guter Blindtest zu dem Thema: http://old.hfm-detmo...dsdpcm/xdslindex.htm Die Aufnahme und die Bearbeitung dergleichen sind 10x entscheidender ob man eine gute Qualität am Ende hat und nicht irgendwelche Formate. Just my 2 cents.
Bernd.Klein
Inventar
#258 erstellt: 16. Feb 2016, 21:13
...nach dem Update hatte ich "Knacken" und "Rausch"-Störgeräusche auf dem USB-Anschluss, extrem störend.
Scheinbar war das aber eine SW-Unverträglichkeit.
Ich habe den XDP-100R zurückgesetzt und alle anderen Music-Apss (vorläufig) entfernt bzw. deaktiviert: die Störgeräusche sind weg.
Und nach wie vor habe ich mit MDR-Z7 das Gefühl, dass der XDP100 jetzt etwas lauter ist.

Bisher hatte ich noch nicht erwähnt, dass das BT-aptX hervorragend funktioniert, sehr stabil und klanglich hervorragend, deutlich besser als SBC, aber auch noch mal besser als der NWZ-A15.
Getestet habe ich das mit mehreren BT-HeadSets und dem Teufel Boomster. Besonders mit dem Boomster ist der Klangunterschied zu SBC sehr, sehr deutlich, und der Unterschied zw. aptX und aux-Kabel praktisch nicht mehr hörbar...

Mit der original Pioneer-App gibt es leider immer noch keine Ordner-Navifation, und nicht alle Alben werden z. B. über "Interpret" gefunden.

Für mich eine absolute Top-Kombination ist der XDP-100R per USB mit dem SONY PHA-3 verbunden und dann mit dem balanced-Kabel an den MDR-Z7: das ergibt für mich einen bisher unerreichten Klang.
Ohne den PHA-3 "dazwischen" ist der Klang auch schon wirklich gut, aber eben etwas leise und es fehlt: Dynamik!..
Radllix
Ist häufiger hier
#259 erstellt: 16. Feb 2016, 23:26
Vielen Dank für die erklärenden Worte.

Dieser Versuch ist auch nur experimentell angedacht gewesen.. Meine Neugierde wurde befriedigt und ich habe wieder etwas dazugelernt..
Nun bin ich auf den Trichter gekommen, mir doch wieder gut LP Pressungen zu kaufen und diese in ein ordentliches PCM zu rippen... ...bin heute einige Zeit auf highresaudio gewesen und habe nach einigen Leckerbissen gesucht - Fehlanzeige... Bei einigen Empfehlungen und Must have etc. bin ich dann ausgestiegen.. Da lege ich das Geld lieber in LP's an... Zumal es wirklich nicht berechenbar ist welche Qualität ich letztendlich bekomme..

Hat jemand eine Lösung wie ich meine Musikfiles per USB von XDP 100 zum Pioneer BDP LX58 bekomme? Highres (Flac bis ... / DSD lt. Datenblatt ) ist für den Player kein Problem - aber es funktioniert nicht - Ausnahme ist hierbei MP3... Auch wieder das Problem mit dem auslesen der Ordner etc. Ich vermute das der Player den XDP nicht korrekt als Massenspeicher erkennt... Schulterzucken..

Vielen Dank
FL!NT
Ist häufiger hier
#260 erstellt: 24. Feb 2016, 05:08
Neues Music-App-Update (v1.1.0) mit Ordner-Navigation ist draußen.
novecolli
Neuling
#261 erstellt: 28. Feb 2016, 02:53
Hmmm.....kommt das Update mit dem Schiffscontainer? Ich habe noch nichts davon auf dem Gerät bemerkt. Läuft das auch so wie bei Smartphones, dass der Hersteller länderweise wöchentlich freigibt?
Bernd.Klein
Inventar
#262 erstellt: 28. Feb 2016, 02:56
...das ist das APP-APPdate... also APP in den Google PlayStore... Pioneer Music APP suchen... und "aktualisieren"... (es lohnt sich!)...
Radllix
Ist häufiger hier
#263 erstellt: 28. Feb 2016, 13:00
...auch die App Universal Audioplayer Pro App hat ein neues Feature bekommen -> Balanceregler L/R
Der Sony MDR-Z7 ist schon rein optisch und haptisch ein toller Kopfhörer - nicht unbedingt etwas für unterwegs... Er hat ein angenehmes Tragegefühl aber auch vom Sound her ein ganz anderes Klangbild - recht warm und es fehlt etwas an Spritzigkeit.... Die Lautstärke direkt am XDP ist bei 140 - 150 für mich völlig ausreichend... ( kurz angetestet in einem S-Markt )
Er ist jedenfalls in meinem Focus geraten und ich werde ihn mal ( irgendwann ) etwas ausgiebiger testen....

Einen schönen Sonntag..
Bernd.Klein
Inventar
#264 erstellt: 02. Mrz 2016, 18:40
...der 2. mir bekannte Test der XDP-100R ist in der HiFi eins-null erschienen. Darin wird der XDP-100R sehr ausführlich und loben besprochen... das Fazit:
"Unheimlich vielseitig, klanglich auf hohem Niveau, toll verarbeitet und leicht zu bedienen. Pioneers XDP-100R bietet genau das, was einem mobilen Player ausmachen sollte. Zuzeit wohl der beste High-Res-Player für unterwegs"

...mein XDP 100 hat die Gehäusefarbe "grau"... leider sind an den (oberen) Ecken/Kanten schon Abnutzungserscheinungen zu sehen (das blanke Aluminium blinkt durch...)... schade!
Allerdings ist der XDP-100R bei mir täglich im Einsatz und immer mit auf Reisen. In der Regel verbringt er seine Zeit zusammen mit dem SONY PHA-3 in einer speziellen Tasche... ist also sogar geschützt, so wundert mich die Abnutzung noch mehr!
Diese Tasche befindet sich dann meist in meinem Audio-Rucksack, mit weiterem Schutz, wie in einer Foto-Tasche...
Bernd.Klein
Inventar
#265 erstellt: 05. Mrz 2016, 16:42
...2 x 200 GB MICRO SDXC beim DealClub für zusammen 168 Euro!..

DealCode: cosse-special

...hier...
Radllix
Ist häufiger hier
#266 erstellt: 14. Mrz 2016, 10:15
Neues System Update steht zum Download...
AllgäuDSL
Stammgast
#267 erstellt: 14. Mrz 2016, 20:43
Danke Radllix!

Gut gemacht, Pioneer!

Das Warten hat sich gelohnt, nicht nur die Lautstärkebegrenzung ist aufgehoben, klanglich hat sich auch noch einiges zum Besseren getan!


[Beitrag von AllgäuDSL am 14. Mrz 2016, 20:55 bearbeitet]
Malphi
Ist häufiger hier
#268 erstellt: 15. Mrz 2016, 14:14
Hm , ist die Lautstärkebegrenzung würklich "aufgehoben" worden mit dem neuesten Update?!
Und klanglich wurde es einiges besser? Ja wow, dabei soll der klang ja schon von anfang an super sein.
Bernd.Klein
Inventar
#269 erstellt: 15. Mrz 2016, 14:31
@AllgäuDSL:

...es wäer nett, wennDu ein bisschen mehr über Deine Eindrücke berichten würdest (welche Bedingungen, welche Infrastruktur, welche Musik...)
...ich bin noch nicht mit meinen "Tests" durch, aber mit dem Teufel Real Z klingt der XDP-100R weder lauter noch besser...
FL!NT
Ist häufiger hier
#270 erstellt: 15. Mrz 2016, 19:26

Malphi (Beitrag #268) schrieb:
Hm , ist die Lautstärkebegrenzung würklich "aufgehoben" worden mit dem neuesten Update?!


Ja, via "variabler Lineout"-Option. Ca. 30 Stufen Unterschied im Vergleich zur bisherigen FW,.


Malphi (Beitrag #268) schrieb:
Und klanglich wurde es einiges besser? Ja wow, dabei soll der klang ja schon von anfang an super sein.


Gibt immer Luft nach oben, und der Unterschied ist hier überraschend deutlich. Mag ein wenig nach Voodoo-Geschwurbel à la Head-Fi klingen, aber nach dem Update klingt der Pioneer deutlich definierter. Bessere Seperation von Instrumenten, etwas mehr Details und "kontrollierter" - und das auch auf bei niedrigen Gain- und Lautstärke-Einstellungen, also kein simpler Lautstärkeeffekt.

Alles nur vorläufige Eindrücke und ohne Gewähr, aber ja, es hat sich klanglich etwas zu Positiven verändert.
AllgäuDSL
Stammgast
#271 erstellt: 15. Mrz 2016, 20:09
Vor dem Update war die Lautstärkeeinstellung auf 120 für mich mit den CIEM völlig ausreichend, mit AKG K550/AKG K545/AKG Q701 reichte mir die Einstellung auf 135-140.
Nach dem Update reicht mir die Lautstärkeeinstellung 95 für die CIEM, mit AKG K550/AKG K545/AKG Q701 reicht mir nun die Einstellung auf 110-115.

Erst einmal fällt mir der präsentere Bass auf, ohne dass sich dieser einem aufdrängt oder in den Vordergrund stellt.
Weiterhin hat das Klangspektrum des Players zugenommen, obwohl ich es nicht für möglich hielt, empfinde ich die Wiedergabe detailreicher wie zuvor.

Und ja, es ist derselbe Pioneer XDP-100R, den ich mir vor 3 Monaten zugelegt habe!

Folgende Hardware kam zum Einsatz:
Pioneer XDP-100R
Unique Melody Mage (Custom In-Ear)
AKG Q701
AKG K550
AKG K545

Folgende Alben kamen zum Einsatz:
Nils Lofgren
Acoustic Live
FLAC / 44,1 kHz 16 Bit
Jennifer Warnes
Famous Blue Raincoat
FLAC / 44,1 kHz 16 Bit
Alanis Morissette
Jagged Little Pill – Acoustic
FLAC / 44,1 kHz 16 Bit
Eagles
Hotel California
FLAC / 192 kHz 24 Bit
Eagles
The Long Run
FLAC / 192 kHz 24 Bit
R.E.M.
In Time - The Best Of R.E.M. 1988 – 2003
FLAC / 192 kHz 24 Bit (Tracks 1-4 at 48 kHz, Track 7 at 88.2 kHz)
Tom Petty & The Heartbreakers
The Live Anthology
FLAC / 96 kHz 24 Bit (Tracks 1-18 at 48 kHz)
Bernd.Klein
Inventar
#272 erstellt: 15. Mrz 2016, 21:42
@AllgäuDSL:
Danke für die Beschreibung Deiner Eindrücke... nachher habe ich auch Zeit, mich mit dem XDP-100R zu beschäftigen... ich bin gespannt, ob ich die von Dir beschriebenen Veränderungen auch so wahrnehme!
Vielen Dank auch für Deine "PlayList"... ;-)
Bernd.Klein
Inventar
#273 erstellt: 18. Mrz 2016, 12:20
...XDP-100R, aktuelle FW...
Lautstärke:
...lauter, über den Umweg: einstellungen - To & Benachrichtgungen "VariablerLine-Out-Modus" aktivieren...

...in VErbindung mit dem MDR-Z7 wird die lautstärker bei 160 wirklich richtig laut, un bleibt ohne hörbare Verrzerrungen...

Klang:
...der Bass ist druckvoller geworden, auch bei geringeren Lautstärken, höhen etwas brillianter und Stimmen werden noch deutlicher von der Musik gelöst und im Raum dargestellt... Besonders fein kommt David Elias mit den Veränderungen des Klanges raus: Seine Stimm ist mit unglaublich vielen Facetten abgebildet, sie ist so losgelöst sauber abgebildet, dass ein Realitätsgefühl aufkommt, die Person und die Instrumente (besonders die Gitarre) schein tatsächlich anwesend zu sein!!!

Musik im Vergleich, alles GLAC mindestens 44,1 kHz (gerippt mit EAC) und HiRes Files

Dire Straits: Brothers in Arms, Ride across the River, Money for nothing
Loreea McKennitt: Caravanserai, Beneth the phrygian Sky, Marco Pol, Mummers Dance
Mecan Dede: 800 (das ganze Album)
Andreas Vollenweider: The Essential (das ganze Album)
Friedemann: The Master Tapes (das ganze Album)
BAP: For usszuschnigge, aktueller Remix, Verdammt lang her
Ashley Davis: Songs of the celtic winter (das ganze Album)
David Elias: The window (das ganze Album in HiRes DSF 2,8 MHz)

Fazit: Der XDP-100R hat durch das aktuelle FW Update (SW version 0.1.29.10_20160301.223233) sehr gewonnen. Zusamm mit dem schon frühreren Pioneer Music-app-Update, in dem jetzt auch die von mir bisher schmerzlich vermisste Ordner-Nvigation möglich ist. Und das auch noch wirklich gut gelöst ist. Jedenfalls für meinen "Geschmack".
Bernd.Klein
Inventar
#274 erstellt: 20. Mrz 2016, 20:16
...sorry... GLAC ist natürlich: FLAC...
superxross
Stammgast
#275 erstellt: 21. Mrz 2016, 22:19
so, nun nachdem die lautstärke für meine KH's (B&W P7 und Dunu DN-2000J) mehr als ausreichend ist(volle "160" würden mein olles gehör zerstören) habe ich mich zum kauf durchgerungen und schicke meinen A&K junior in die bucht.
lediglich die größe stört, aber der klangliche mehrwert und die 400gb möglichkeit in verbindung mit der genauso lauten(wie die music-app) qobuz app machen die portabilität des kleinen A&K wett.
die music app ist um welten besser als die des fijo x7(den ich zurückgegeben hatte)
ich habe bis jetzt mit 24/192 (Bach, wohltemperietes Klavier, Butt)
und 24/192 (Mahler, Die Sinfonien, Tilson-Thomas)
getestet und bin begeistert, der ES9018 macht seinem ruf alle ehre, tolle transparenz, schöne stimmen, klasse sanfter bass.
allerdings langweilige aufnahmen in 24/96(Bach, Die Brandenburgischen Konzerte, Freiburger Barockorchester) bleiben auch langweilig

nur der dateitransfer mit android macht auf dem mac keinen spass. muss ich die karten halt rausnehmen.
gibts eigentlich ne hülle für den pioneer?

@ bernd, wo und wie findest du die ordnernavigation in der music-app? ich werd noch blöd mit dem android....

lg, armin
Bernd.Klein
Inventar
#276 erstellt: 22. Mrz 2016, 13:01
...manchmal sollte ich doch noch mal drüber lesen, bevor ich den "Antwort-erstellen-Knopf" drücke...
... wegen der (zu) vielen Fehler deshlab ein nächster Versuch:
..XDP-100R, aktuelle FW...
Lautstärke:
...lauter, über den Umweg: Einstellungen - Ton & Benachrichtgungen "VariablerLine-Out-Modus" aktivieren...

...in Verbindung mit dem MDR-Z7 wird die Lautstärke bei 160 wirklich richtig laut, und bleibt ohne hörbare Verrzerrungen...

Klang:
...der Bass ist druckvoller geworden, auch bei geringeren Lautstärken, Höhen etwas brillianter und Stimmen werden noch deutlicher von der Musik gelöst und im Raum dargestellt... Besonders fein kommt David Elias mit den Veränderungen des Klanges raus: Seine Stimme ist mit unglaublich vielen Facetten abgebildet, sie ist so losgelöst sauber abgebildet, dass ein Realitätsgefühl aufkommt, die singende Person und die Instrumente (besonders die Gitarre) scheinen tatsächlich anwesend zu sein!!!

Musik im Vergleich, alles FLAC mindestens 44,1 kHz (gerippt mit EAC) und HiRes Files

Dire Straits: Brothers in Arms, Ride across the River, Money for nothing
Loreena McKennitt: Caravanserai, Beneath the phrygian Sky, Marco Polo, Mummers Dance
Mecan Dede: 800 (das ganze Album)
Andreas Vollenweider: The Essential (das ganze Album)
Friedemann: The Master Tapes (das ganze Album)
BAP: For usszeschnigge, aktueller Remix, Verdammp lang her
Ashley Davis: Songs of the celtic winter (das ganze Album)
David Elias: The window (das ganze Album in HiRes DSF 2,8 MHz)

Fazit: Der XDP-100R hat durch das aktuelle FW Update (SW version 0.1.29.10_20160301.223233) sehr gewonnen. Zusammen mit dem schon frühreren Pioneer Music-app-Update, in dem jetzt auch die von mir bisher schmerzlich vermisste Ordner-Navigation möglich ist. Und das auch noch wirklich gut gelöst ist. Jedenfalls für meinen "Geschmack".

@admin: Falls der "doppelte: Beitrag unerwünscht ist, bitte den vorherigen einfach mit diesem überschreiben, danke!
superxross
Stammgast
#277 erstellt: 22. Mrz 2016, 19:38
" in dem jetzt auch die von mir bisher schmerzlich vermisste Ordner-Navigation möglich ist. Und das auch noch wirklich gut gelöst ist."

..... ich finds nur nicht, kann mir mal jemand helfen?

danke, armin
Bernd.Klein
Inventar
#278 erstellt: 22. Mrz 2016, 20:18
...die Voraussetzung ist, dass Du die Pioneer-Music-App bei Dir aus dem Google-Play-Shop aktualisiert hast. Evtl. musst Du sie erst deinstallieren.

Danach "wischt" Du, wenn Du z. B. oben "Interpreten" oder "Alben" oberhalb der gelben Linie siehst, einfach ganz nach rechts...
...dann siehst Du: "interner Speicher", "SD-Karte 1" usw...
superxross
Stammgast
#279 erstellt: 22. Mrz 2016, 20:23
die app gibts in meinem playstore leider nicht....
sie taucht auch in der update liste nicht auf.... oder bei "alle"

nur bei einstellungen-apps-alle kann ich sie sehen, sorry bin android neuling...


lg, armin
Bernd.Klein
Inventar
#280 erstellt: 22. Mrz 2016, 21:14
...die App heißt nur "Music" und kommt von "Pioneer Home AV". Suche nach "music".
Sie steht nicht auf der ersten Suchseite, Du musst weiter runter gehen. Ein ganzes Stück weiter!
Aber Du wirst sie finden!
Die aktuelle Version mit der Ordner-Navigation und weiteren Verbesserungen ist 1.1.0

Melde Dich einfach, wenn Du noch Hilfe brauchst!..
superxross
Stammgast
#281 erstellt: 22. Mrz 2016, 21:34
super, klappt
....aber wie bekomme ich die doppelten einträge mit dem ._titel_xy.flac weg die das lokale directory anführen ....?
hatte ich beim fijo x7 auch nicht wegbekommen...

danke nochmal und lg, armin


[Beitrag von superxross am 22. Mrz 2016, 21:35 bearbeitet]
Bernd.Klein
Inventar
#282 erstellt: 23. Mrz 2016, 00:08
...sorry, Armin, sowas gibt es bei mir nicht... suche mal mit dem Windows-Explorer (über Deinen PC) nach diesen Dateien... und ordne sie "richtg" zu, z. B. durch Verschieben!
AG1M
Inventar
#283 erstellt: 23. Mrz 2016, 01:10
@superxross

Wegen dem Mac Problem mit den versteckten *. Dateien schau mal hier: http://www.bresink.com/osx/TinkerTool.html oder http://www.zeroonetwenty.com/blueharvest/
superxross
Stammgast
#284 erstellt: 23. Mrz 2016, 08:57
danke
bbuchi
Ist häufiger hier
#285 erstellt: 27. Mrz 2016, 23:48
Nachdem nun Pioneer die Lautstärke per Firmware Update erhöht hat habe ich dem DAP eine 2 Chance gegeben nachdem ich ihn relativ schnell wieder zurück gesendet habe damals bei der Einführung.
Das dies nun ein Warehouse Gerät ist war es sogar noch 100 € günstiger als das Einführungsangebot von Highresaudio

Nun der DT1770 pro wird nun vernünftig angetrieben, die Lautstärke reicht mir nun aus.

Kann also das Testen weiter gehen. Negativ ist mir heute aufgefallen das bei Spotify und USB Audio pro bei der Wiedergabe wohl ein Rauschteppich erzeugt wird. Zu hören wenn ein Lied endet dann wird das Rauschen schnell heruntergefahren. Bei der Wiedergabe mit der Pioneer App ist dieser Rauschteppich nicht vorhanden. Kann das bitte jemand gegen checken?

Ich habe den Variablen Lineout Modus aktiviert .

Nachtrag:
Ich habe es mit dem IFI iDSD gerade probiert und mit dem ist weder bei Spotify noch bei USB Audio pro der schnell abfallende Rauschteppich am Ende der Lieder zu hören


[Beitrag von bbuchi am 28. Mrz 2016, 08:43 bearbeitet]
fama1
Ist häufiger hier
#286 erstellt: 29. Mrz 2016, 19:18
Ein DAC für mobile Anwendungen schaltet ab, wenn kein Signal anliegt. Das hilft Strom sparen und ist gut für die Messwerte. Das Rauschen des Gerätes (bzw. der Aufnahme) wirst du nur hören, wenn Du eine Audiodatei mit geringem Pegel abspielst, also z.B. einen Sinus bei -90 dbfs. Wahrscheinlich hörst du das Rauschen bei Spotify und UAPP, weil der DAC bei diesen Apps nicht schnell genug abschaltet.


[Beitrag von fama1 am 29. Mrz 2016, 19:20 bearbeitet]
bbuchi
Ist häufiger hier
#287 erstellt: 29. Mrz 2016, 19:37
Ok das wäre eine Erklärung allerdings habe ich über die Pioneer App und USB Audio pro die selben Lieder angehört und einmal mit Rauschen und einmal ohne. Und nein es war eher laut und es ist auch nicht das Rauschen von der Aufnahme.
fama1
Ist häufiger hier
#288 erstellt: 29. Mrz 2016, 19:49
Ich würde Dir trotzdem raten mit den betreffenden Apps einmal zwei Dateien mit geringem Pegel abzuspielen, eine Datei mit 16 bit und eine mit 24 bit. Damit kannst du zumindest feststellen, ob es sich um ein digitales oder analoges Rauschen handelt.


[Beitrag von fama1 am 29. Mrz 2016, 20:19 bearbeitet]
Bernd.Klein
Inventar
#289 erstellt: 31. Mrz 2016, 11:06
...Streaming mit Tidal HiFi: kein Rauschen!..
bbuchi
Ist häufiger hier
#290 erstellt: 31. Mrz 2016, 11:09
Hast du auch mit InEars getestet?
Mir ist aufgefallen das ich mit den Beyer DT1770 pro den Rauschteppich nicht kaum wahrnehme, mit den SD2 aber schon.
Bernd.Klein
Inventar
#291 erstellt: 31. Mrz 2016, 13:30
...das nicht vorhandene Tidal-Streaming-Rauschen habe ich getestet mit:
+ OE SONY MDR-Z7 mit PHA3
+ OE Teufel Real Z direkt am XDP100 (ohne KHV)
+ IE SONY XBA-4 direkt am XDP100 (ohne KHV)
fama1
Ist häufiger hier
#292 erstellt: 31. Mrz 2016, 18:21
Es macht keinen Sinn, das Rauschverhalten eines Gerätes mit Musikstücken zu testen. Das Rauschen wird dabei doch nur von der Musik überlagert.
Es gibt hier einen Sinusgenerator der den Sinus mit einer Amplitude von -90 dbfs erzeugen kann und das bei einer Wortbreite von 24 Bit.

Mit der erstellten Wav-Datei kann man dann viel besser beurteilen ob der DAC rauscht oder nicht.
bbuchi
Ist häufiger hier
#293 erstellt: 02. Apr 2016, 17:06
Und was für ein Signal soll ich erzeugen?

@Bernd
Ich habe mir nun den 1 monatigen Testzugang für Tidal HiFi geholt.

Kannst du bitte von Iron Maiden The Number of the Beast anhören, auch wenn es deinen Musikgeschmack nicht treffen soll. Am Anfang erzählt ein Typ etwas, was hörst du in den Sprechpausen ? Und auch bei diesem Lied sind am Ende das normale Aufnahmerauschen sowohl der schnell abfallende Rauschteppich.
Aber bitte mit dem Inear und etwas lauter.

Da dass Gerät von Marktplatz vom großen Fluss stammt bin ich so hartnäckig. Sofern ich der einzigste bleibe der das hört geht das Teil zurück mit der Fehlerbeschreibung.

Nachtrag: ( Alles Tidal HiFi)
Bei dem Album Love von Simone Kermes hören sich die Pausen an als ob es eine LP wäre.
Bei Günter Wand und der Box Bruckner: Sinfonien hört man auch in den ruhigen Stellen Störgeräusche !

Höre nun gerade mit dem Note4 ( ohne IFI) und das ist von alldem nichts zu hören.


[Beitrag von bbuchi am 02. Apr 2016, 17:59 bearbeitet]
bbuchi
Ist häufiger hier
#294 erstellt: 03. Apr 2016, 12:19
Ich habe die Lösung

Es liegt am variablen Lineout Modus. Wird dieser deaktiviert verhalten sich die Streamingdienste und USB Audio pro normal.
Es würde mich nun noch interesiessieren was die Pioneer App anders macht.

Mit dem SD2 würde mir der Lautstärkepegel locker reichen. Muss noch testen wie es mit dem BD 1770 pro sich verhält. So weit war ich schon mal bei dem ersten Kauf der Pioneer als er auf den Markt gekommen ist.
fama1
Ist häufiger hier
#295 erstellt: 03. Apr 2016, 16:05
Naja, jetzt ist mir alles klar. Die haben mit dem letzten Firmware Update den Gain erhöht. Je höher der Gain ist, desto mehr rauscht es.
bbuchi
Ist häufiger hier
#296 erstellt: 11. Apr 2016, 20:04
Kann die Pioneer App immer noch nicht mit cue Playlist umgehen obwohl das als Fehlerbehebung im Update mit angegeben war?
Wenn ich im Ordner Modus bin werden mir die nicht angezeigt?
Update v.1.1 ist aufgespielt .

Bei USB Audio pro gehen die cue listen.
John22
Inventar
#297 erstellt: 12. Apr 2016, 11:26
Pioneer hat heute ein Update veröffentlicht, das für "MQA Lossless-Codec von Meridian" ist. Von diesem Codec habe ich noch nicht gehört.

http://www.areadvd.d...dp-100r-mediaplayer/
FL!NT
Ist häufiger hier
#298 erstellt: 12. Apr 2016, 13:11
In meinen Augen ein zu vernachlässigendes Update. Außer der MQA-Kombatibilität, die aktuell in der Praxis noch keine Rolle spielt, gibt es leider keinerlei nennenswerte Änderungen.


[Beitrag von FL!NT am 12. Apr 2016, 13:12 bearbeitet]
Radllix
Ist häufiger hier
#299 erstellt: 13. Apr 2016, 23:32
Hallo...

...eine neue Systemaktualisierung liegt ebenfalls vor..
Als Neuerung ist mir ein neuer Menüpunkt unter Einstellungen -> Über das Tablet -> [ Onkyo Group Privacy Statement ] aufgefallen... Während des Neustarts wird man aufgefordert dem zuzustimmmen oder abzulehnen..


Gruß
Bernd.Klein
Inventar
#300 erstellt: 14. Apr 2016, 06:37

FL!NT (Beitrag #298) schrieb:
In meinen Augen ein zu vernachlässigendes Update. Außer der MQA-Kombatibilität, die aktuell in der Praxis noch keine Rolle spielt, gibt es leider keinerlei nennenswerte Änderungen.


...die MQA-Fähigkeit des XDP-100R ist eine der wichtigsten Möglichkeiten, die der XDP-100R bietet. Damit können in ganz naher Zukunft HiRes Dateien problemlos über (fast) alle Wege gestreamt werden, da sie quasi ohne verlustbehaftet zu sein, extrem kleiner sind als FLAC-Dateien... TIDAL wird das Format wohl als einer der ersten Dienste anbieten...
housemeister1970
Stammgast
#301 erstellt: 15. Apr 2016, 07:34
Das ist unter anderem der Grund, weshalb ich noch unschlüssig bin, ob es bei mir der XDP100 oder der X7 von FiiO wird.
Auch wenn bis dato High-Res bzw. MQA noch nicht sehr verbreitet ist, wird es in naher Zukunft immer mehr eine Rolle spielen. Bei Pioneer, aber nicht nur bei denen spielt hochauflösendes Audio immer mehr eine Rolle.

Ob so ein Software-Update auch bei anderen DAP machbar ist wäre interessant zu wissen, oder ob das auch Hardwaretechnisch implementiert sein muss.
Radllix
Ist häufiger hier
#302 erstellt: 16. Apr 2016, 11:15
....hmmmm, bei MQA bin ich skeptisch:

DRM spielt eine Rolle und damit verbunden auch lizensierte Geräte...
Files in MQA zu kaufen und hinterher nur auf lizensierten Geräten abzuspielen - ein unnötiges Feature!
Beim Streaming und Echtzeit Decodierung mag es anders sein - solange nichts gespeichert wird..

Gruß
Bernd.Klein
Inventar
#303 erstellt: 16. Apr 2016, 15:28
...MQA ist in erster Linie für das Streamen gedacht... "stationär" und "unlizenziert" und ohne DRM ist nach wie vor FLAC interessanter...
...stationär wäre der MQA-Vorteil die wesentlich geringere Dateigröße... ich bin aber absolut sicher, dass es über kurz oder lang möglich sein wird, MQA zu rippen bzw. von z. B. FLAC dorthin zu konvertieren!
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Nintaus X10 Hi-Res Player
tere13 am 02.01.2017  –  Letzte Antwort am 31.01.2017  –  10 Beiträge
BESTER Hi-Res-DAP unter 500 Euro (Oppo PM-3)?
HPLobster am 09.04.2016  –  Letzte Antwort am 23.04.2016  –  23 Beiträge
Welchen Hi Res Player statt des Note4
Rotten67 am 27.09.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  19 Beiträge
Hi-Res-Player & Tidal: Alternativen zum Pioneer XDP-100R?
Bob_Weir am 01.02.2016  –  Letzte Antwort am 02.02.2016  –  3 Beiträge
Hi-Res Player oder Smartphone
freaky025 am 21.02.2017  –  Letzte Antwort am 23.02.2017  –  11 Beiträge
Kurzübersicht über aktuelle Player 2015 (20 Hi-Res Player im Überblick)
AG1M am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.04.2015  –  2 Beiträge
Radiofunktion bei DAP sinnvoll?
Poe05 am 30.03.2016  –  Letzte Antwort am 06.04.2016  –  4 Beiträge
Fiio X1 oder X3 II? (Mein erster Hi-Res player)
caipirina am 17.05.2015  –  Letzte Antwort am 07.09.2016  –  43 Beiträge
Sandisk Sansa Clip vs. teure Hi-Res Player !
tizzy11 am 24.05.2015  –  Letzte Antwort am 13.07.2015  –  35 Beiträge
DAP Player mit wechselbaren Akku
siggi_nuernberg am 06.01.2016  –  Letzte Antwort am 13.01.2016  –  19 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Sony
  • Cowon
  • AKG
  • beyerdynamic
  • Cambridge Audio
  • Shure
  • Fiio
  • Sennheiser

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.305 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedSekstoi
  • Gesamtzahl an Themen1.362.275
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.947.678