Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 8 9 10 11 Letzte |nächste|

Hi-Res Player (DAP) von Pioneer

+A -A
Autor
Beitrag
voodoomann
Stammgast
#353 erstellt: 06. Jul 2016, 22:48

BartSimpson1976 (Beitrag #352) schrieb:
wie ist beim Pioneer in der Praxis die Akkulaufzeit?


........würde mich auch brennend interessieren ......ich spiele auch mit dem gedanken mir den Pio oder den grossen Bruder Onkyo DP-X1 zu zulegen
Bernd.Klein
Inventar
#354 erstellt: 07. Jul 2016, 07:30
...ich lasse gerade den XDP-100r vollladen und dann werde ich mal die Stoppuhr laufen lassen... ;-)
BartSimpson1976
Inventar
#355 erstellt: 14. Jul 2016, 05:43
Gibt es bereits Ergebnisse?
Bernd.Klein
Inventar
#356 erstellt: 14. Jul 2016, 06:31
...ja: voll geladen mit Bluetooth, WLAN aus: 14 Stunden,Bluetooth aus, mit K SONY XBA-4, Gain=high,Lautstärke 155, knapp unter 10 Stunden...
...in beiden Fällen wurde der Bildschirm nur benutzt, um das Album zu wechseln...
BartSimpson1976
Inventar
#357 erstellt: 14. Jul 2016, 06:42
Danke. Also etwas besser als die meisten anderen auf dem Markt abgesehen von den Sony-Playern und dem Cowon Plenue D.
yoon
Stammgast
#358 erstellt: 20. Jul 2016, 10:39
Dank Bart bin ich auf den Pioneer aufmerksam geworden.

Vielleicht können die Besitzer mir Ihre Einschätzung zu folgenden Punkten geben:

- Kann der Pioneer einen AKG 702 befeuern? Ich gehöre nicht zu den Überlaut-Höhrern.
- Mach der Pioneer via Klinke/Cinch auch an der Anlage eine gute Figur? Verstärker ist ein Cambridge CXA60.

Danke und beste Grüße!
Bernd.Klein
Inventar
#359 erstellt: 20. Jul 2016, 10:49
[quote="yoon (Beitrag #358)"
- Kann der Pioneer einen AKG 702 befeuern? Ich gehöre nicht zu den Überlaut-Höhrern.
- Mach der Pioneer via Klinke/Cinch auch an der Anlage eine gute Figur? Verstärker ist ein Cambridge CXA60.

[/quote]

- Kann der Pioneer einen AKG 702 befeuern? Ich gehöre nicht zu den Überlaut-Höhrern.
Ja, das geht. Falls notwendig, kannst Du noch den Gain erhöhen.

- Mach der Pioneer via Klinke/Cinch auch an der Anlage eine gute Figur? Verstärker ist ein Cambridge CXA60.
Oh ja! Ich höre ihn über die 3,5 mm Stereoklinkenbuchse, angeschlossen an Cinch, "ordentliches Kabel", umgeschaltet auf Line out, am MARANTZ SR7005.
Er klingt dann mindestens so gut wie der auch angeschlossene Zuspieler UD5005. Eher besser.

Als digitalen Zuspieler habe ich den XDP-100R am MARANTZ SR7005 noch nicht ausprobiert.
yoon
Stammgast
#360 erstellt: 20. Jul 2016, 10:56
Hallo Bernd,

besten Dank für deine Antwort!

Ok, dann lässt sich der Pio auf Line-out Modus umschalten. Das ist interessant und gut zu wissen. Noch ein Mehrwert. Dein Maranzt und mein Cambridge spielen ja ungefähr in der gleichen Liga.

Kann der Pio denn überhaupt als digitaler Zuspieler verwendet werden? Er hat keinen Digitalausgang oder? Allenfalls über Bluetooth oder?

BG
Bernd.Klein
Inventar
#361 erstellt: 20. Jul 2016, 11:10

yoon (Beitrag #360) schrieb:
Kann der Pio denn überhaupt als digitaler Zuspieler verwendet werden? Er hat keinen Digitalausgang oder? Allenfalls über Bluetooth oder?


...kann er... ich benutze ihn regelmäßig am KHV SONY PHA -3 und KH MDR-1aDAC...
...es wird lediglich ein OTG-fähiges USB-Kabel benötigt...
Bernd.Klein
Inventar
#362 erstellt: 22. Jul 2016, 22:11
...vier MQA Dateien - gratis!

...hier bei David Elias...
voodoomann
Stammgast
#363 erstellt: 22. Jul 2016, 23:07

Bernd.Klein (Beitrag #362) schrieb:
...vier MQA Dateien - gratis!

...hier bei David Elias...

........die kann man ja nicht runterladen ....oder bin ich zu blöd dafür ???
Bernd.Klein
Inventar
#364 erstellt: 23. Jul 2016, 08:24
Hallo voodoman,

ich hatte es selbst nicht überprüft/ausprobiert... aber den "gratis" Weg finde ich auch nicht... wenn für die 4 Stücke jeweils "buy" geklickt wird, muss ein Mindestbetrag von 0,50 $ pro Stück eingegeben werden. Das ist zwar immer noch ein sehr guter Preis, aber eben nicht "free".
Ich werde David gleich mal anschreiben, vielleicht kann er helfen...

Ansonsten bitte ich um Entschuldigung für diese mögliche "Falschmeldung"!

VG
bernd
Bernd.Klein
Inventar
#365 erstellt: 23. Jul 2016, 10:34
...so, ausprobiert... die 4 Musikstücke müssen jeweils für 0,00 Dollar GEKAUFt werden... klappt alles wunderbar!
voodoomann
Stammgast
#366 erstellt: 23. Jul 2016, 14:21

Bernd.Klein (Beitrag #365) schrieb:
...so, ausprobiert... die 4 Musikstücke müssen jeweils für 0,00 Dollar GEKAUFt werden... klappt alles wunderbar!


....jep... jetzt klappt's , Vielen vielen Dank ...... nur noch auf'm Onkyo DAP draufspielen und dann in ruhe anhören
wolfpeter
Ist häufiger hier
#367 erstellt: 24. Jul 2016, 21:29
Hallo!

Ich habe seit einer Woche das Gerät ebenfalls. 10 Stunden sind wohl Fantasie. Alles deaktiviert und ich schätze wohl maximal 6 Stunden. Schade. mehr geht wohl nur mit powerbank...

Grüße
Wolfgang
voodoomann
Stammgast
#368 erstellt: 24. Jul 2016, 21:42

wolfpeter (Beitrag #367) schrieb:
Hallo!

Ich habe seit einer Woche das Gerät ebenfalls. 10 Stunden sind wohl Fantasie. Alles deaktiviert und ich schätze wohl maximal 6 Stunden. Schade. mehr geht wohl nur mit powerbank...

Grüße
Wolfgang




....ich bin auf 8,30 std. ( 80 % FLAC's) gekommen auch alles aus , ich muss sagen ich hab mir ne Playlist gemacht und die einfach nur laufen lassen.... ich kann mir vorstellen wenn man nach Mukke sucht oder immer wieder laut/leise macht das die Akku leistung richtung 5-6 std. geht ....und der Bildschirm frisst auch viel Akku ......das ist der nachteil bei den vollbepackten HI-Res Playern vieles läuft im hintergrund und frisst Akkuleistung
wolfpeter
Ist häufiger hier
#369 erstellt: 24. Jul 2016, 23:24
Hallo!

Ja, ist wohl das einzige und große Minus an dem Gerät. Habe jetzt B&W inears und das ganze spielt zu meiner vollsten Zufriedenheit. Keine Abstriche wenn ich mal nicht an meiner "großen" Heimanlagen sitze :).

Grüße
Wolfgang
voodoomann
Stammgast
#370 erstellt: 25. Jul 2016, 08:58
....also ich bin auch zufrieden für meine zwecke reicht es allemal und 8-10 std. am stück hör ich sowieso nicht weder drinnen noch draussen !!! ........
wolfpeter
Ist häufiger hier
#371 erstellt: 12. Aug 2016, 23:31
Habt ihr gemerkt, dass es für die Music app ein Update gegeben hat? Neben optischen update, gab es auch eine verbesserte Stabilität beim abspielen was auch sehr gut war weil ich schon sehr irritiert war weil es unterm abspielen manchmal "gehüpft" ist.
Finde das jetzt super...
NoAngel62
Stammgast
#372 erstellt: 22. Aug 2016, 03:07
Hallo suche eine Tasche für meinen Pioneer XDP-100R.

Gab vor einigen Wochen auf eBay eine Tasche aus Fernost für um die 70€ habe die Aktion aber verpasst,
weiß jemand wo ich so eine Tasche herbekomme?

Oder was gleichwertiges.
Danke
BartSimpson1976
Inventar
#373 erstellt: 22. Aug 2016, 03:16
einfach mal bei eBay "XDP-100R case" eingeben?
Ich sehe da reichlich Ergebnisse fuer das offizielle Pioneer case so um die 50 Euro.

Fuer den Onkyo gibt es natuerlich noch das dignis-case, weiss aber nicht ob das 100% auf die
Pioneer-Version passt.

Ansonsten noch EASECASE aus China. Das wird dann auch farb- und materialmaessig nach Wunsch angefertigt.
NoAngel62
Stammgast
#374 erstellt: 22. Aug 2016, 03:41
Danke gleich mal geordert

Kauf bestätigt: PIONEER XDP-APU100-K Digital audio player cases for XDP-100R Import Japan
Frank_Neumann
Neuling
#375 erstellt: 26. Aug 2016, 10:11
Schöner Testbericht zum Pioneer .....

Test Pioneer XDP100
NoAngel62
Stammgast
#376 erstellt: 26. Aug 2016, 17:59
Absolutes Top Gerät,höre schon mein ganzes Leben Musik,viele viele Player gehabt,aber für meine Oheren der beste
mksilent
Inventar
#377 erstellt: 28. Aug 2016, 10:51
Moin!

Wie sind die Erfahrungen bei dem Pioneer bzgl. Hintergrundgeräusche (rauschen)? Ist er komplett leise?

Wie sieht es mit einem Akkuwechsel aus, ist das bei dem Modell kompliziert? Hat sich dahingehend mal jemand informiert?
Bernd.Klein
Inventar
#378 erstellt: 28. Aug 2016, 12:03
@mksilent (der Name ist Programm? ;-)

...ja, der XDP-100R ist vollkommen still, was Rauschen angeht...
...ganz gelegentlich ist ein leises Knacken zwisch 2 Stücken zu hören...

...diese Aussage basiert auf dem Hören ohne zusätzlichen Verstärker (egal ob analog oder digital) und mit dem SONY-XBA4...
...die gehörte Musik ist auschließlich in FLAC Containern, von CD-Auflösung bis MQA, aber auch in HiRes Dateien bis DSD...

...zum Wechsel des Akkus hätte ich auch sehr gerne mehr Wissen!..


[Beitrag von Bernd.Klein am 28. Aug 2016, 12:03 bearbeitet]
wolfpeter
Ist häufiger hier
#379 erstellt: 28. Aug 2016, 16:15
Hallo!

Das mit dem Akku würde mich auch interessieren.

Frage: habt ihr auch Probleme unter Windows 10 Daten auf die SD zu kopieren? Die SD zeigt auch fallweise keine Daten an und nur teilweise. Zudem bleibt der Kopiervorgang manchmal hängen.
Ich habe das jetzt mal mit Linux Ubuntu 15.04 versucht und siehe da, keinerlei Probleme!
Wie sind da eure Erfahrungen?

Grüße
Wolfgang
BartSimpson1976
Inventar
#380 erstellt: 02. Sep 2016, 06:04
sehe ich das richtig dass der Pioneer auch einen kleinen Bruder bekommt, den XDP-300R?

Wobei der kleine Bruder dann auch eine Dual DAC Konfiguration hat

Info
Malphi
Ist häufiger hier
#381 erstellt: 02. Sep 2016, 17:18
Oh, interessant! Handelt es sich beim XDP-300R nicht eher um den grossen bruder?

Bei google finde ich im moment nur japanische seiten zu dem gerät.
John22
Inventar
#382 erstellt: 02. Sep 2016, 18:54
Auf dieser Webseite ist noch von einem Prototypen ohne Typenbezeichnung die Rede. Dafür gibt es Bilder:
http://www.areadvd.d...s-von-pioneer-onkyo/
AndreG08
Schaut ab und zu mal vorbei
#383 erstellt: 04. Sep 2016, 15:41

wolfpeter (Beitrag #379) schrieb:
Hallo!

Frage: habt ihr auch Probleme unter Windows 10 Daten auf die SD zu kopieren? Die SD zeigt auch fallweise keine Daten an und nur teilweise. Zudem bleibt der Kopiervorgang manchmal hängen.
Ich habe das jetzt mal mit Linux Ubuntu 15.04 versucht und siehe da, keinerlei Probleme!
Wie sind da eure Erfahrungen?


Mir ist lediglich aufgefallen, dass die Music App sofort das Indizieren beginnt, wenn man kopiert. Also in jedem Fall die App schließen. Bei mir ging es dann unter Win10 schneller. Linux habe ich nicht. Ich habe nur den Explorer benutzt. Evtl. ist es mit der Spezialsoftware (X-DAP Link) anders.

Viele Grüße,
Andre
BartSimpson1976
Inventar
#384 erstellt: 15. Sep 2016, 11:14
Anscheinend verzichtet man beim Nachfolgemodell auf die albernen Buegel, hat den sinnlosen Lautsprecher entfernt
und dafuer auch der Pioneer-Version einen symmetrischen Ausgang und Dual DAC spendiert:

Pionner XDP-300R


[Beitrag von BartSimpson1976 am 15. Sep 2016, 11:14 bearbeitet]
AG1M
Inventar
#385 erstellt: 15. Sep 2016, 18:29
Sehr schön, damit ist der neue Pioneer XDP-300R eine 1:1 Kopie vom Onkyo DP-X1 haha

Btw. muss unbedingt beim nächsten Trip nach Tokyo wieder den e-earphone Laden besuchen, die haben auch wirklich alles dort vor Ort zum Ausprobieren. Da kann man Tage verbringen.


[Beitrag von AG1M am 15. Sep 2016, 18:31 bearbeitet]
e_oggu
Neuling
#386 erstellt: 21. Sep 2016, 19:49
Hallo,

mein XDP-100r zeigt nicht alle Albums, Interpreten, Titel, usw., die sich auf der SD Karte befinden. Einige der CDs, die ich mit Foobar gerippt habe (WAV) werden angezeigt, andere dagegen nicht. Ich kann leider überhaupt keinen Zusammenhang erkennen. Wenn ich die Titel mit dem Programm MP3tag vergleiche erkennen ich keine Unterschiede.

Wenn ich die nicht angezeigten Titel von der Folderansicht heraus abspiele werden alle Metadaten richtig angezeigt, Titel, Interpret, Album, ggf. Texte, Albumcover, usw., aber in der Bibliothek werden diese nicht angezeigt, nicht unter Various, nicht unter Unbekannt/Unknown.

Die Synchronisation des XDP-100r ist mir auch total schleierhaft, scheint stundenlang zu rödeln... das kann eigentlich nicht sein. Mit anderen Playern (X5II, AK JR, OPUS#1) kann ich sehen wie viele Titel in der Bibliothek eingelesen wurden, der Synchronisationsfortschritt wurde bei diesen DAPs stets angezeigt, nicht aber mit dem XDP-100r.
Version der Music App ist 1.1.1, Build 1.1.1.160315.1, vom System ist die Firmware 0.1.30.8

Hatte jemand schon mit solchen Problemen zu kämpfen?

Vielen Dank und schöne Grüße
e_oggu
Neuling
#387 erstellt: 23. Sep 2016, 14:46
zum obigen Post mit den fehlenden Alben, Interpreten, usw.: sieht so aus, als ob sich der xdp-100r beim Synchronisieren jedes mal aufgehängt hatte. Ich habe jegliche Kombinationen ausprobiert (SD karte gewechselt, Kartenslot gewechselt, internen Speicher verwendet, Music App deaktiviert/Daten gelöscht/wieder aktiviert, mit X-DAP Link gefüllt, usw.), der Player würde stundenlang synchronisieren (Einstellung "Ruhemodus: nach 30 Minuten ohne Aktion", ich habe ständig dann den Ruhemodus verhindert) wobei er auch ziemlich heiß wurde. Es konnte niemals eine vollständige Synchronisation stattfinden, zu bemerken ist, dass jedes Mal immer dieseleben Alben gefehlt haben, sehr merkwürdig.

Ich habe den Player dann auf Werkseinstellungen zurückgesetzt, Android neu eingerichtet, danach konnte er synchronisieren, auch nachträglich hinzugefügte Dateien wurden erfolgreich synchronisiert.

Sieht meiner Meinung aber so aus, als ob da etwas nicht ganz so sauber funktioniert, bzw. es führt etwas dazu, dass es nicht funktioniert. Das trübt den ansonsten sehr guten Eindruck. Nach Plenue D, X5II, AK JR und OPUS#1 endlich ein DAP mit guter Software und Benutzeroberfläche. Der Opus ist auch gut, vom Klang her ein bisschen dunkler, vielleicht ein Hauch angenehmer, aber von der Software her nicht so umfangreich (keine Erstellung von dynamischen Playlisten und keine Suchfunkiton). Klanglich unterscheiden sich die Geräte ja nicht sehr viel: unterwegs/draußen ja gar nicht, aber wenn man in Ruhe die Musik genießen möchte, dann sind die feinen Unterschiede bemerkbar (Plenue D << X5II <= AK JR < XDP-100R <= Opus).
Tob8i
Inventar
#388 erstellt: 23. Sep 2016, 15:59
Kann es vielleicht einfach an den WAV Dateien liegen? Soweit ich weiß, unterstützt WAV offiziell gar keine Tags. Von daher ist es kein Wunder, wenn es zu Inkompatibilitäten kommt. Außerdem verbraucht das Format sinnlos viel Speicherplatz. Daher würde ich zum Archivieren FLAC und für unterwegs Mp3 empfehlen. Eine gut erstelle Mp3 ist schließlich auch nicht wirklich treffsicher von FLAC unterscheidbar und die Platzersparnis auf mobilen Geräten lohnt sich.
e_oggu
Neuling
#389 erstellt: 27. Sep 2016, 15:06
Ich habe den Übeltäter gefunden. Das waren nicht die WAV Dateien. In einem der Musikordner hatte sich ein ZIP-Archiv versteckt, der hat dazu geführt, dass sich die Synchronisation aufhängte... Trotzdem, vielen Dank für den Hinweis.

Bevor der Übertäter gefunden werden konnte habe ich jedoch einige WAV zu FLAC Konvertierungen mit JetAudio durchgeführt, darüberhinaus habe ich einige meiner CDs mittels Foobar in FLAC gerippt. Leider fallen mit nun, z.B. in vielen Stücken von Norah Jones/Come away with me unangenehme Verzerrungen in den Höhen. Woran kann das liegen? Gibt es bei der Konvertierung/Rippen in FLAC etwas zu berücksichtigen?
stefan9113
Stammgast
#390 erstellt: 14. Okt 2016, 18:43
Hallo Zusammen,

vielleicht könnt Ihr mir bitte helfen. Es muß doch gehen wenn ich auf dem Player dsf Files habe und dann mit dem mitgelieferten Kaben das ich dann an meinen Yamaha CX-a5100 einstecke diese dann auch nativ also 1:1 abspiele. Geht aber nicht, was kann ich denn da falsch machen, oder fehlt mir noch was zu meinem Glück, außer einer ordentlichen Portion Hirn :-)

viele Grüße und vilen Dank wenn ihr mir helfen könnt

Stefan
AG1M
Inventar
#391 erstellt: 14. Okt 2016, 23:25
Wo hast du den Player genau an deinen AV Vorstufe angeschlossen, an den USB Anschluss an der Front?

Damit du DSD nativ oder per DoP abspielen kannst muss der USB Eingang deiner AV Vorstufe als USB DAC Eingang agieren, sonst kann nicht USB Audio übertragen werden und idR sind Apps wie USB Audio Player PRO, Hiby Music oder Onkyo HF Player notwendig um einen 1:1 Bypass ohne DSP oder Down-/Resampling für USB Audio zu gewähren.
stefan9113
Stammgast
#392 erstellt: 15. Okt 2016, 11:53
danke Dir für die Info
Malphi
Ist häufiger hier
#393 erstellt: 19. Okt 2016, 07:39
Wollen wir hier auch über den xdp-300r reden? Gibt ja mehr infos dazu mittlererweile, soll n akku haben von 16 stunden. Na ob das stimmt. Aber warum veröffentlicht pioneer nach so kurzer Zeit einen neuen dap? Das ging ja sehr flott.
https://www.indulgen...nch-of-the-xdp-300r/
AllgäuDSL
Stammgast
#394 erstellt: 19. Okt 2016, 08:38
Nun ja, so kann man gut überproduzierte Onkyo DP-X1 an den Mann bringen!
Der Akku vom XDP-100R sollte auch 16 Std. halten, wenn man sich etwas mit Android auskennt, konnte man einige Energiefresser abstellen und kam so auf ca. 13 Std. Akkulaufzeit.
Warum beim XDP-300R kein Android 6.1, welches u.a. auch eine bessere Energieverwaltung mit sich bringt?
gothmog76
Ist häufiger hier
#395 erstellt: 21. Nov 2016, 00:06
Bei meinem Player macht die Helligkeit Regelung nichts.

Kann das jemand bestätigen oder ist mein Gerät defekt?
Bernd.Klein
Inventar
#396 erstellt: 21. Nov 2016, 09:11

gothmog76 (Beitrag #395) schrieb:
Kann das jemand bestätigen oder ist mein Gerät defekt?


...bei meinem XDP-100R geht die Helligkeitsregelung!..
Kunde
Ist häufiger hier
#397 erstellt: 21. Nov 2016, 12:43
Hallo in die Runde!

Habe jetzt gut eine Woche den XDP-100R zum Testen in den Händen, der meinen gerockboxten IPod Classic (immer noch ) ablösen soll.

Von der Haptik war ich sofort begeistert. Er macht einen soliden, hochwertigen und robusten Eindruck.

Die Bedienung ist gewöhnungsbedürftig (für so einen "alten" Umsteiger), aber nach den Updates passt es jetzt (Ohne Ordnernavigation wäre er allerdings zurückgegangen!).

Auch der Sound ist überwältigend. Ich höre Details, einfach unglaublich. Manchmal habe ich sogar das Gefühl, dass diese Sezierung den Genuss schmälert.

Nun zu meiner Frage:

Beim Wechseln zwischen den Ordnern ist es passiert, dass der Pioneer sich verschluckt hat. Das gewählte Stück (leonard Chen - Live in London - Hallelujah) klang wie ein nicht richtig eingestellter Radiosender. Nach dem Stoppen lief das Stück dann tadellos. Ist das normal?

Mein IPod (seit 2008) hat solche Sachen nie gemacht. Ich habe keine Lust, gutes Geld (was ich gerne ausgebe) zu bezahlen und mir Ärger einzuhandeln.

Bis denne Holger
Kunde
Ist häufiger hier
#398 erstellt: 21. Nov 2016, 12:45
Natürlich Leonard Cohen!
Bernd.Klein
Inventar
#399 erstellt: 21. Nov 2016, 13:50
War das ein HiRes-Stück? Benutzt Du die Pioneer Music-App?
Es sollte nicht vorkommen, wenn es auf dem XDP-100R abgespielt wird (ist bei mir trotz Benutzung der Ordnernavigation und fast nur FLAC mit 30 % HiRes, darunter auch DSD und MQA noch nie vorgekommen.)
Ich kenne den beschriebenen Effekt aber, wenn der XDP-100R per USB mit meinem SONY PHA3 verbunden ist.
Um dann wieder"richtig" hören zu könenn, muss ich am PHA3 den Einganswahlschalter hin- und herschalten.
Kunde
Ist häufiger hier
#400 erstellt: 21. Nov 2016, 14:33
Nein, war gerippte (mit EAC) Flac-Datei.

Und ja, ich benutze die Pioneer-App. Mir reicht diese. Eigentlich will ich nur Musik hören!

Hatte ja beim Überfliegen des Threads gelesen, dass ich beim Hören von Flac-Dateien eine Einstellung auf 44 kHz bringen muss. Hatte allerdings nicht verstanden, welche und warum man dies tun muss!?

Für eine (nochmalige)Aufklärung wäre ich dankbar.

Bis denne Holger
Kunde
Ist häufiger hier
#401 erstellt: 22. Nov 2016, 12:49
Habe gestern Abend wieder mit dem guten Stück Musik gehört.

Zuerst Sarah Connor, dann Norah Jones und zum Schluss Adele (21).

Je länger ich mit dem XDP-100R höre (habe keine Einstellungen vorgenommen, Pioneer-App), desto mehr stören mich die Höhen. Bin ich zu empfindlich?

Insbesondere bei Adele (Don't you remember) nervten die schrillen Töne extrem. Diesen Song musste ich deshalb abbrechen! So etwas ist mir mit meinem Classic noch nie passiert.

Habt Ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht oder bin ich einfach nur zu blöd?

Beim Classic ist außer dem einfachen Meier-Crossfeed auch nichts eingestellt.

Keine Frage, die Qualität und die Bedienung ist wirklich erstklassig. Nur das Wichtigste, der Sound, passt wahrscheinlich nicht zu mir.

Bis denne Holger
AllgäuDSL
Stammgast
#402 erstellt: 23. Nov 2016, 12:39
Vielleicht passt ja auch dein Kopfhörer nicht zum XDP-100R?
Frank_Neumann
Neuling
#403 erstellt: 24. Nov 2016, 20:27
Nabend allerseits, ich denke auch eher das der Kopphörer nicht "paßt".
Bei mir hängt mobil ein Ultimate Ears triple.fi 10 dran und zuhause höre ich mit dem Meze 99 classic.
Ich kann da nix negatives über den Pio berichten. Sound und Bedienung, alles Top.

Gruß
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 8 9 10 11 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Nintaus X10 Hi-Res Player
tere13 am 02.01.2017  –  Letzte Antwort am 10.06.2017  –  11 Beiträge
BESTER Hi-Res-DAP unter 500 Euro (Oppo PM-3)?
HPLobster am 09.04.2016  –  Letzte Antwort am 23.04.2016  –  23 Beiträge
Welchen Hi Res Player statt des Note4
Rotten67 am 27.09.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  19 Beiträge
Hi-Res-Player & Tidal: Alternativen zum Pioneer XDP-100R?
Bob_Weir am 01.02.2016  –  Letzte Antwort am 02.02.2016  –  3 Beiträge
Wirklich hörbare Unterschiede bei Hi-Res Playern?
tizzy11 am 09.07.2017  –  Letzte Antwort am 01.08.2017  –  57 Beiträge
Hi-Res Player oder Smartphone
freaky025 am 21.02.2017  –  Letzte Antwort am 23.02.2017  –  11 Beiträge
Kurzübersicht über aktuelle Player 2017 (20 Hi-Res Player im Überblick)
AG1M am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.04.2015  –  2 Beiträge
Haltbarkeit Akkus Hi-Res Player und Kosten
tizzy11 am 03.07.2017  –  Letzte Antwort am 05.07.2017  –  7 Beiträge
Radiofunktion bei DAP sinnvoll?
Poe05 am 30.03.2016  –  Letzte Antwort am 06.04.2016  –  4 Beiträge
Fiio X1 oder X3 II? (Mein erster Hi-Res player)
caipirina am 17.05.2015  –  Letzte Antwort am 07.09.2016  –  43 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Cowon
  • Sony
  • AKG
  • beyerdynamic
  • Cambridge Audio
  • Shure
  • Fiio
  • RHA

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.495 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedSimJack
  • Gesamtzahl an Themen1.376.178
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.211.067