Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

Panasonic 2018 DMP-UB9004 HDR10+ / Dolby Vision UHD-BD Player

+A -A
Autor
Beitrag
Ralf65
Inventar
#1 erstellt: 13. Feb 2018, 16:51
Panasonic lüftet das Geheimniss um den Nachfolger des UB900, der UB9000.

Snap11

Die Basis soll der neue HCX Prozessor sein, welcher u.a. auch bereits im neu angekündigten UB820 zum Einsatz kommen soll, ausgestattet mit 2 HDMI 2.0b Ausgängen, soll das Modell in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen.
Optisch bietet der Player irgendwie eine Verwandschaft zum Oppo 203, weshalb der Preis des sehr hochwertig aufgebauten UB9000 auch dementsprechend höher ausfallen dürfte

Snap14

technische Details zur Ausstattung gibts auf AVCesar

• 3D-fähig
• Ultra HD Blu-Ray Player
• 24/50/60 Hz Videoausgabe
• Jpeg 4K -Bildwiedergabe
• 4K High-Precision Chroma Prozessor
• 4K Direct Chroma Upscaling
• HDR Optimizer
• HDR-Anpassungsprozess
• HDR10+ Kompatibel
• HDR HLG- Kompatibel
• DolbyVision HDR Kompatibel
• Dual HDMI 2.0b Ausgang
• 7.1 RCA analog Audioausgang
• XLR- Stereo-Audioausgang
• Separate Stromversorgung für analoge Audio-Sektion
• USB- Hostanschluss
• Ethernet- Anschluss
• High Clarity Sound Premium
• HDMI-Low Clock Jitter Process
• High Quality Network Audio
• 192 kHz / 96 kHz Surround Re-Master
• Miracast Kompatibilität
• Integrierte Wi-Fi- Kompatibilität
• Integrierter Internetbrowser
• VOD- Zugriff
• Ultra HD / 4K- Streaming
• UPnP- Funktion ( DLNA )
• MP3 , LPCM , Alac , Flac , Wav und DSD 2.8MHz / 5.6 Megahertz Audio-Kompatibilität
• Video-Kompatibilität MKV , AVI , MTS, PS, TS , M2TS , MP4 , HD WMV , DivX HD, AVC-HD , MPEG , Mpeg2 , Mpeg4 , MPG, VOB , VRO, WMV , WMV9, WMV HD, aber auch Fotos 3D MPO, 4K Jpeg oder H.264 und VC-1 Codecs
• Doppelschichtrahmen (mit massiver Stahlplatte) zur Beseitigung von Vibrationen
• Ultra HD Blu-Ray-Laufwerkschublade mit dünner Stahlplatte zur Vermeidung von Rotationsvibrationen


[Beitrag von Ralf65 am 13. Feb 2018, 20:09 bearbeitet]
prouuun
Inventar
#2 erstellt: 13. Feb 2018, 17:18
Auch gerade auf Flatpanels gelesen, feines Teil bleibt abzuwarten wie groß die Unterschiede zum 820 werden.
Falcon
Inventar
#3 erstellt: 13. Feb 2018, 17:54
Optisch als HiFi-Baustein definitiv ein sehr schickes Gerät. Ist denn bekannt, ob das Ding auch SACD/DVD-Audio frisst? Angesichts des Preises wäre das wohl wünschenswert, aber der 900er hat das trotz des Preises ja auch schon nicht gekonnt...
prouuun
Inventar
#4 erstellt: 13. Feb 2018, 18:00
Wenn man sich schon "extremely high sound quality" auf die Kappe schreibt, die Audio Stromzufuhr dediziert und XLR Anschlüsse bietet sollte man wohl auch SACD und DVD-A erwarten dürfen... aber sicher wissen wir das erst in einigen Monaten.
Ralf65
Inventar
#5 erstellt: 13. Feb 2018, 18:01
es steht zumindest nicht explizit in den "bis dato" dazu aufgeführten Eigenschaften,
wobei die DSD 2.8MHz / 5.6 Megahertz Audio-Unterstützung für die SACD Unterstützung spricht, denn dort wird diese angewendet, also mal abwarten bis die finalen Informationen auf der Panasonic Homepage gelistet sind.
Wenn ich mich nicht irre, werden in der kommenden Woche wohl offiziell die Neuheiten für 2018 in Deutschland präsentiert, dann wird es wohl auch in Kürze nähere Infos geben.

Wenn der UB9000 dann noch in silber erhältlich wäre......


[Beitrag von Ralf65 am 13. Feb 2018, 18:10 bearbeitet]
HDFan
Stammgast
#6 erstellt: 13. Feb 2018, 19:05
Ultra HD Blu-Ray-Laufwerkschublade mit dünner Stahlplatte zur Vermeidung von Rotationsvibrationen


Letzte Woche noch von einem hochwertigen Pana-Player geträumt und jetzt hauen die
so einen raus. Ich les nur Stahl, Stahl, Stahl, wiegt dann wohl 10kg oder mehr.
Preis? Egal, gekauft. Hat er einen Lüfter?


[Beitrag von HDFan am 13. Feb 2018, 19:09 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#7 erstellt: 13. Feb 2018, 19:10
angelehnt an den ehemaligen UVP des UB900 (699€) und im Vergleich zum Oppo 203 (849€), würde ich den UB9000 in einer Preisebene zwischen 649-799€ vermuten, da das nächst kleinere Modell, der UB824, mit lediglich 449€ zu Buche schlagen soll


[Beitrag von Ralf65 am 13. Feb 2018, 19:19 bearbeitet]
hotred
Inventar
#8 erstellt: 13. Feb 2018, 19:17
Wenn er echt „Netzzündung“ hat dann könnte er sehr interessant werden

VF-2_John_Banks
Inventar
#9 erstellt: 13. Feb 2018, 19:21

Ralf65 (Beitrag #7) schrieb:
angelehnt an den ehemaligen UVP des UB900 (699€) und im Vergleich zum Oppo 203 (849€), würde ich den UB9000 in einer Preisebene zwischen 649-799€ vermuten, da das nächst kleinere Modell, der UB824, mit lediglich 449€ zu Buche schlagen soll



So optimistisch? Gedanklich bereite ich mich schon auf eine UVP in der Region des 205er vor. Die Verarbeitung ist diesmal wesentlich wertiger. Das lassen die sich auch bezahlen!


[Beitrag von VF-2_John_Banks am 13. Feb 2018, 19:22 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#10 erstellt: 13. Feb 2018, 19:37
kann ich mir ehrlich gesagt nicht wirklich vorstellen, der UBZ1 kam seinerzeit als UHD-BD Player incl. Aufnahme Funktion UBZ1 (3TB HDD) umgerechnet £2000, da erscheint mir ein Preisgefüge in der 1500€ Region für den UB9000 zu hoch angesiedelt, aber Time will tell

noch ein Paar schöne Bilder auf HDBlog

Snap22
Snap24


[Beitrag von Ralf65 am 13. Feb 2018, 19:54 bearbeitet]
corcoran
Inventar
#11 erstellt: 13. Feb 2018, 19:52

hotred (Beitrag #8) schrieb:
Wenn er echt „Netzzündung“ hat dann könnte er sehr interessant werden

:prost


Was ist eine Netzzündung, bitte?
Falcon
Inventar
#12 erstellt: 13. Feb 2018, 19:59

corcoran (Beitrag #11) schrieb:

hotred (Beitrag #8) schrieb:
Wenn er echt „Netzzündung“ hat dann könnte er sehr interessant werden

:prost


Was ist eine Netzzündung, bitte? :L


Frag ich mich auch. Google findet dazu nichts...
Ralf65
Inventar
#13 erstellt: 13. Feb 2018, 20:10
die Tücke der Übersetzung...
ich vermute mal "High Quality Network Audio ", das stand seinerzeit nämlich beim UB900 auch so dort


[Beitrag von Ralf65 am 13. Feb 2018, 20:11 bearbeitet]
Bad-Boy
Stammgast
#14 erstellt: 13. Feb 2018, 20:11
Super, da hätte ich große Lust blind vorzubestellen. Soll erst im 2 Halbjahr 2018 kommen. Schade , noch so lange warten. Bin sehr interessiert an dem Gerät. Denke aber der wird schon Richtung 1000 - 1500 Euro Bereich sein.
Bei Panasonic sind ja auch die Technics Ingenieure dabei. Das merkt man so langsam, da die Geräte aus klanglicher Sicht hochwertiger werden. Freue mich drauf.
rockopa
Inventar
#15 erstellt: 13. Feb 2018, 20:23
Preislich bis 900€, dann wäre er intressant.
HDFan
Stammgast
#16 erstellt: 13. Feb 2018, 20:25
Sch... hat einen kleinen Lüfter, somit für mich fast schon raus.
Sieht von hinten noch sehr nach Prototyp aus, kann vielleicht noch was werden.
Bild laden? Ich blicks net
VF-2_John_Banks
Inventar
#17 erstellt: 13. Feb 2018, 20:25
Schon die sinnlose "Bodenplatte" gegen angebliche Vibrationen, die "speziell" eingebaute Audioplatine, sowie die zusätzlichen Anschlüsse werden locker 400 € mehr ausmachen. Der kommt nie und nimmer für nur 800 € in den Handel!
Ralf65
Inventar
#18 erstellt: 13. Feb 2018, 20:29
hmm, lt. Inside £999 (1121€)

mehr Infos auf recordere.dk

Snap16

ein Video ist auch dabei


[Beitrag von Ralf65 am 13. Feb 2018, 20:35 bearbeitet]
VF-2_John_Banks
Inventar
#19 erstellt: 13. Feb 2018, 20:36
Wird der selbe Lüfter sein wie beim UB900 und damit kein wirkliches Problem. Hab meinen Lüfter noch nie gehört. Was ist das für ein komisches Teil an der linken Seite?
Der Preis klingt schon realistischer. Allerdings bezweifle ich, dass der stimmt. Dafür ist es noch zu lange hin.


[Beitrag von VF-2_John_Banks am 13. Feb 2018, 20:37 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#20 erstellt: 13. Feb 2018, 20:48
das ist bestimmt die Netzündung

Spaß beiseite...
ich vermute das ist die WLan Antenne, liegt ja auch in der Nähe der LAN Buchse

Snap19


[Beitrag von Ralf65 am 13. Feb 2018, 20:54 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#21 erstellt: 13. Feb 2018, 20:49

VF-2_John_Banks (Beitrag #19) schrieb:
Was ist das für ein komisches Teil an der linken Seite?

da ich ansonsten keine Anschlüsse für WiFi Antennen sehe (und man die schlecht in einem "Stahl" Gehäuse verstecken kann), vermute ich mal, dass die sich hinter dieser Plastikkappe verstecken?!?
entweder die Anschlüsse, die Antennen oder eine "Kombination", also serienmäßig mit Miniatur Antennen unter dieser Abdeckung und wenn man Probleme mit der Reichweite hat, dann muss man das Teil da abschrauben und "bessere" montieren.
VF-2_John_Banks
Inventar
#22 erstellt: 13. Feb 2018, 20:52
Daran hab ich gar nicht gedacht und hast da wahrscheinlich sogar recht! Nur der Oppo hat das doch auch nicht so gelöst? Oder klebt da auch was hinten dran?
HDFan
Stammgast
#23 erstellt: 13. Feb 2018, 20:55

VF-2_John_Banks (Beitrag #22) schrieb:
Daran hab ich gar nicht gedacht und hast da wahrscheinlich sogar recht! Nur der Oppo hat das doch auch nicht so gelöst? Oder klebt da auch was hinten dran?


Die sind glaube ich beim 203 an den Seitenwänden aufgeklebt, deshalb sind die auch aus Plastik, oder nicht?
VF-2_John_Banks
Inventar
#24 erstellt: 13. Feb 2018, 20:57
Wenn sie es denn sind, dann müssen sie aus Plastik sein. Weil sonst ist es ja Käse.
Ralf65
Inventar
#25 erstellt: 13. Feb 2018, 20:58
Nö, sind nicht aus Plastik

unter der Abdeckung befinden sich die Antennen beim Oppo

Snap22

Snap24


[Beitrag von Ralf65 am 13. Feb 2018, 21:14 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#26 erstellt: 13. Feb 2018, 21:06
ich habe doch nicht solchen neumodischen Kram
bei meinem Oppo 103 lag das WLAN noch in Form eines USB Sticks bei, was ich ehrlich gesagt für eine sehr elegante Lösung halte!
es ist auf jeden Fall nicht ganz trivial innerhalb so eines geschlossenen Metallgehäuses noch für einen vernünftigen WLAN Empfang zu sorgen.

ich bin selber beim Umbau meiner LS/Amp Umschalter darauf herein gefallen. Im Arbeitszimmer (da steht auch die Fritzbox) funktioniert das alles perfekt, im Wohnzimmer (wo der Empfang eigentlich nicht so schlecht ist) geht dann gar nichts mehr wenn man "den Deckel zu macht".
Mickey_Mouse
Inventar
#27 erstellt: 13. Feb 2018, 21:12

Ralf65 (Beitrag #25) schrieb:
Nö, sind nicht aus Plastik

aber der Ausschnitt im Stahlblech auf der rechten Seite ist schon sehr auffällig.
genau dort sitzt links dieser "Kasten" davor und das Blech selber hat vermutlich denselben Ausschnitt.
HDFan
Stammgast
#28 erstellt: 13. Feb 2018, 21:25

Ralf65 (Beitrag #25) schrieb:
Nö, sind nicht aus Plastik


Bei meinem Händler haben wir dann aber einen anderen Oppo in den Händen gehalten.
Die schwarzen aufgeschraubten Seitenwände mit den Antennen sind definitiv aus Plastik.

Zurück zum Pana. Der Lüfter schaut mir aber um einiges kleiner zu sein wie beim UB900.
Ralf65
Inventar
#29 erstellt: 13. Feb 2018, 21:53
OK, wenn Du das so betrachtest hast Du natürlich auch Recht, der Rahmen ist dabei jedoch stabil und aus Metall, lediglich die Aussparung mit einem Kunststoffeinsatz versehen, Seitenwände aus Plastik trifft es daher vielleicht nicht wirklich


[Beitrag von Ralf65 am 13. Feb 2018, 21:56 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#30 erstellt: 13. Feb 2018, 21:59
ersetze "Teile" durch "Verkleidungen" (das was man von außen sieht) und dann passt es
holzli
Stammgast
#31 erstellt: 14. Feb 2018, 12:49
Also der UB9000 ist eine echte Überraschung für mich, hätte nicht gedacht, das Panasonic so ein wertiges Teil bringt. Freue mich schon sehr darauf, der wird meinen UB900 ersetzen. Obwohl, wahrscheinlich wird es Bildtechnisch keinen Unterschied geben, aber optisch passts Der Plastik 900er passt bei mir optisch über der Yamaha Vor/Endstufe nicht wirklich, hingegen wird der UB9000 super dazu passen. Und mit der massiven Bauweise wird er bestimmt auch ruhiger, hoffe ich.

Super wäre natürlich, wenn der 9000er endlich einmal eine anständige Netzwerkwiedergabe hätte, mit nativer Ausgabe der Bildfrequenz, evtl. sogar der Auflösung. Funktioniert zum Beispiel beim Sony 800er hervorragend, auch bei Netflix und Co. Leider macht der Sony 800er das deutlich sichtbar schlechter Bild, darum habe ich Ihn wieder abgestossen.

Aber wie ich Panasonic kenne, werden Die wieder Stur alles in 60HZ ausgeben,,,,,lasse mich aber gerne überraschen
*Mori*
Inventar
#32 erstellt: 14. Feb 2018, 17:36
Ich werde mir dieses Gerät mit ziemlicher Sicherheit ebenfalls kaufen und damit einen meiner bisherigen Panasonic Player (UB900 bzw. UB704) ersetzen.
Mir gefällt, dass sich der UB9000 vom Plastik-Look der Vorgängermodelle von Panasonic deutlich abgrenzt.
HasseFilmkorn
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 14. Feb 2018, 18:35
Ich habe gerade auf Area DVD gelesen, dass der 9000 über Tone Mapping verfügt. Das Arve Tool müßte dann wohl auch hier nicht mehr bemüht werden.
Außerdem hat er noch Tone Remapping. Sehr interessante Features.
VF-2_John_Banks
Inventar
#34 erstellt: 14. Feb 2018, 18:43
Zumindest für Leute, die keine Geräte dran haben, die das selbst können.


[Beitrag von VF-2_John_Banks am 14. Feb 2018, 18:44 bearbeitet]
Ma3nNi68
Stammgast
#35 erstellt: 14. Feb 2018, 23:42
Ist das mit den 60Hz ein Problem? Kann der vw260 das dann nicht voll annehmen?
Leider hat der Oppo keine Apps aber mit HDMI IN ein Alleinstellungsmerkmal.
EllMalKlug
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 16. Feb 2018, 00:14
Leider wird dies wahrscheinlich auch wieder nur ein DMP-UB900 Clone werden, nur dass er diesmal in einem Vollmetallgehäuse steckt, das zur Abwechslung auch mal die Designabteilung bei Panasonic durchlaufen hat.

Es wäre wirklich toll, wenn Panasonic die Kundenwünsche endlich ernst nehmen würde und für den Anfang schon einmal folgende Funktionen realisiert:

- Source-Direct Ausgabe-Unterstützung
- Untersützung der nativen Audio-Spuren inkl. Bitstreaming für HD-Audioformate und ohne PCM-Konvertierung für Dateiwiedergabe
- Untersützung variabler Frameraten für Streaming-Dienste

Zumindest hat es Panasonic schon einmal geschafft, die ganzen Oppo 203 Fanboys in die Schranken zu weisen - Vollmetall-Gehäuse ist halt nochmal ne ganze Ecke besser als nur ein Blechgehäuse mit Plastikabdeckungen und Vollmetall-Frontplatte

Da die Bildqualität der Panasonic-Player eh schon besser ist und Mediatek anscheinend kein Interesse daran hat, ihre Chipsätze in den den Oppo Playern diesbezüglich mit einem Upgrade zu versehen, ist zumindest von dieser Seite kein Widerstand mehr zu erwarten.

Die Oppo Fans solten immer im Hinterkopf behalten, dass die wirklich wichtigen und funktionsrelevanten Bestandteile der Firmware nicht von Oppo sondern von Mediatek kommen und Mediatek diese in Form eines sogenannten SDKs den Oppo "Entwicklern" zur verfügung stellt...


[Beitrag von EllMalKlug am 16. Feb 2018, 00:45 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#37 erstellt: 16. Feb 2018, 06:26
der UB9000, ein UB900 Clone im Metallmantel.... ?

Sorry, aber die Äusserung dazu ist ja wohl vollkommen daneben

der UB9000 verfügt außer dem deutlich wertigeren Gehäuse alleine über 2 Ausstattungsmerkmale, die ihn unmissverständlich und deutlich vom UB900 absetzen, das ist zum einen die DolbyVision Unterstützung und die HDR10+ Unterstützung, letzteres hat Panasonic sogar dem Oppo gegenüber voraus.....

nochmal ein kleines Video von der Panasonic Convention zur Präsentation des UB9004

Dem Beitrag nach, soll der UB9000 in der 2. Jahreshälfte (August) für unter 1000€ verfügbar sein.
HDR10+ und DolbyVision Unterstützung demanch erst nach einem Softwareupdate (The Dolby Story continuous)


[Beitrag von Ralf65 am 16. Feb 2018, 07:10 bearbeitet]
VF-2_John_Banks
Inventar
#38 erstellt: 16. Feb 2018, 09:22
Da bin ich mal gespannt mit den unter 1.000€! Sollte das stimmen, könnte ich mich eventuell doch dazu durchringen am Jahresende zu wechseln.
hotred
Inventar
#39 erstellt: 16. Feb 2018, 09:59
Wobei man aber auch niemals vergessen darf (bzw. sollte) wie „daneben“ ein Preis von Tausend € für einen (Uhd) BluRay Player eigentlich ist... Ich hab damals meinen K8500 Sammy für 150€ bei Amazon gekauft und denke das war er wert, aber der SIEBENFACHE Preis oder noch mehr für einen Player?

Mir ist schon klar das man gerne „mehr“ bezahlt wenn man dafür zufrieden ist - gerechtfertigt sind diese Preise trotzdem in keiner Weise...
VF-2_John_Banks
Inventar
#40 erstellt: 16. Feb 2018, 10:39
Das ist richtig, allerdings funktioniert nur so der Kapitalismus.
hotred
Inventar
#41 erstellt: 16. Feb 2018, 13:43
Da hast du Recht
Schnoesel
Stammgast
#42 erstellt: 16. Feb 2018, 16:45
Da will ich doch mal hoffen das Panasonic auch eine hübsche
Tasche da bei legt wie es Oppo auch macht.Für den Preis
stfnrohr
Inventar
#43 erstellt: 16. Feb 2018, 22:08
Ich habe in einem Bericht gelesen das er laut Panasonic Pressevertreter weit unter 1000 Euro kosten soll. Wenn er so um die 700 Euro kostet wäre ich dabei. 😍

Bei Sony bekommt man ja für unter 300 Euro Dolby Vision und SACD, klar Plastikschüssel aber die Ergebnisse in Bild sind meist nicht zu unterscheiden. Das mit der HDR Einstellungen ist natürlich ein Plus für den Pana, nutze ich schon am 900 er und bin auch sehr zufrieden mit ihm.
prouuun
Inventar
#44 erstellt: 16. Feb 2018, 22:50
So einfach darfst du das auch nicht vergleichen. Ein Dacia hat auch einen Motor, Karosserie, 4 Räder und trotzdem kostet ein BMW mal aus der Luft gegriffen das 5 fache.
blassbernd
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 17. Feb 2018, 15:42
Hallo, zusammen!

Was ich noch nicht wirklich verstehe - und ich hoffe, das hier in diesem Thema platzieren zu dürfen - ist, dass die dynamische HDR-Funktionalität bezogen auf HDMI doch eigentlich erst mit der 2.1-Spec definiert ist (https://de.wikipedia.org/wiki/High_Definition_Multimedia_Interface). Weshalb kann denn Dolby Vision, HDR10+ usw. im Zusammenhang mit einem über HDMI angebundenen Scheibenplayer überhaupt möglich sein? Oder wird bei einer Player/TV-Schnittstelle 2.0x einfach eine Art "reduziertes" dynamisches HDR durchgeschleust?

LG
blassbernd
Ralf65
Inventar
#46 erstellt: 17. Feb 2018, 18:19
Du irrst in beiden Fällen.....
DolbyVision ist bereits ab HDMI1.4b möglich und HDR10+ ist ab HDMI2.0b möglich.
Es ist also nicht von einer HDMI2.1 Spezifikation abhängig, sondern lediglich auch darin enthalten, aktuell ist es immer von der jeweiligen Hardware selber abhängig, ob HDR10+ (oder DolbyVision) per FW Update nachgerüstet werden kann, wurde auch so auf der IFA klar geäußert.


[Beitrag von Ralf65 am 17. Feb 2018, 18:32 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#47 erstellt: 18. Feb 2018, 13:10
Noch ein Video zum UB9000 von der Panasonic Convention auf Maiorca

es gibt beim UB9000 als Nachfolger des UB900 übrigens auch ein fehlendes Ausstattungsmerkmal, nämlich den SD Kartenslot, welcher beim UB900 noch auf der Front zu finden ist und über den man mal eben schnell die Videoaufnahmen der hauseigenen Kamera GH5 z.B. abspielen kann...


[Beitrag von Ralf65 am 18. Feb 2018, 13:15 bearbeitet]
Falcon
Inventar
#48 erstellt: 18. Feb 2018, 19:30

Ralf65 (Beitrag #47) schrieb:
...über den man mal eben schnell die Videoaufnahmen der hauseigenen Kamera GH5 z.B. abspielen kann...


Wenn Du diese Kamera hier meinst, die hat auch HDMI Ausgang und USB 3.0 Anschlüsse. Damit lässt sie sich doch prima an der Anlage anschließen um schnell Videos oder Bilder abzuspielen. Sehe das Problem nicht?

Ich gehöre aber auch zu jenen (Hobby-)Fotografen, die lieber erst mal den ganzen unbrauchbaren Mist, den man fotografiert hat, aussortiert, bevor ich das irgendwem zeige. Und dann landet es eh gleich auf dem NAS.


[Beitrag von Falcon am 18. Feb 2018, 19:30 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#49 erstellt: 19. Feb 2018, 07:56
ich sprach auch nicht von einem Problem, sondern habe das lediglich festgestellt (erwähnt) ...

wobei "ich es persönlich" trotzdem einfacher finde, einfach die Karte aus der Kamera in den enstprechenden Slot zu stecken, als erst das dazu nötige HDMI Kabel mit dem entsprechenden Halter an der Kamera zu fixieren, nutze am PC für die Übertragung auch nur Kartenleser, aber das ist natürlich nur (m)eine persönliche Meinung und wer keine Kamera nutzt, dem ist das es egal


[Beitrag von Ralf65 am 19. Feb 2018, 08:02 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#50 erstellt: 19. Feb 2018, 19:51
und noch ein Video von HDTVTest
ScarTonKpilS
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 19. Feb 2018, 20:39
das bedeutet wohl das die alten uhd player kein dolby vision update bekommen
ich versteh nicht warum alle immer gleich entsetzt sind wenn es um die lüfter der uhd player von panasonic geht
ich habe meinen lüfter nochnie gehört
hört euch mal eine ps4 ,ps4 slim oder ps4 pro an da wird jeder föhn neidisch
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic 2018 DMP-UB824 mit DolbyVision, HDR10+
Ralf65 am 07.01.2018  –  Letzte Antwort am 16.10.2018  –  1002 Beiträge
HDR10, Dolby Vision, UHD - ein paar Fragen
mavraph am 03.10.2018  –  Letzte Antwort am 03.10.2018  –  3 Beiträge
Panasonic LineUp 2018 DMP-UB9000, UB-824 UB424, UB330 UB320
Ralf65 am 07.01.2018  –  Letzte Antwort am 19.10.2018  –  437 Beiträge
UHD Player mit Dolby Vision
Sven13 am 18.09.2017  –  Letzte Antwort am 20.02.2018  –  23 Beiträge
Dolby Vision UHD BluRay - Erfahrungen
MRSony am 26.06.2017  –  Letzte Antwort am 26.12.2017  –  4 Beiträge
LG UBK90 4K UHD Blu-ray Player mit Dolby Vision
biker1050 am 03.05.2018  –  Letzte Antwort am 26.09.2018  –  34 Beiträge
Sony 2018 UHD-BD UBP-X700 DolbyVision
Ralf65 am 09.01.2018  –  Letzte Antwort am 13.01.2018  –  17 Beiträge
Panasonic UB704 (DMP-UB90) UHD Player
Ralf65 am 09.06.2016  –  Letzte Antwort am 17.10.2018  –  932 Beiträge
Panasonic DMP-BD 85
scarl am 12.03.2010  –  Letzte Antwort am 08.04.2010  –  11 Beiträge
Panasonic DMP BD 60
Iguanacs:s am 28.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.505 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitgliedhara72
  • Gesamtzahl an Themen1.420.475
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.045.477