Telefunken TR500 Drehko fest

+A -A
Autor
Beitrag
Holger66
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Dez 2016, 21:00
Hallo Forum,

ich könnte für wirklich wenig Geld einen gut erhaltenen TR500 bekommen, bei dem der Drehko fest ist, vermutlich ist das Öl in der Lagerbuchse verharzt. Ansonsten scheint alles zu funktionieren.

Hat das von Euch jemand schon einmal gemacht, also Drehko ausbauen, Achse herausziehen, neu schmieren und wieder alles einbauen ?

Wenn ja, ist das machbar oder sind da unüberwindliche Fallen zu erwarten ?

Gruß & Dank
Holger
hf500
Moderator
#2 erstellt: 01. Dez 2016, 23:16
Moin,
du solltest doch wissen, wie das geht ;-)

Meine Methode kommt ohne Zerlegen aus, idealerweise muss noch nichtmal das Skalenseil abgenommen werden.
Du braucht eine kleine Spritze (1ccm) mit Nadel und Aceton.
Das Seilrad wird soweit vorgezogen, dass man an beide Enden der Lagerbuchse am Drehko kommt.
Dort tropft man jetzt langsam das Aceton, gleichzeitig versucht man, das Rad zu drehen, meist geht das. Die Welle sollte sich ziemlich schnell loesen, weitertraeufeln und drehen, bis man keine Lust mehr hat ;-) Dann statt Aceton etwas Oel und das Problem sollte gegessen sein. Ich hatte es nur sehr selten, dass der Drehko nach kurzer Zeit wieder festging, da hatte ich noch nicht genug mit Aceton getropft. Sparsam tropfen, damit das Aceton nicht auf Abwege geraet. Vorsichtig testen, ob das Seilrad angegriffen wird, wenn ja, abnehmen und was Robusteres als Drehgriff aufstecken oder vorsichtiger mit dem Aceton sein. Hat aber auch in etwas engen Kofferradios funktioniert.
Mit Sachen wie Kontakt WL funktioniert das Ganze nicht. Fast immer war nach kurzer Zeit der Drehko wieder fest.

Bei einem Koertingreceiver sass der AM-Drehko derart fest, dass er anfangs nur mit einer Zange zu drehen war. Es hat gedauert, ist aber nach mehreren Jahren immer noch frei.

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 01. Dez 2016, 23:17 bearbeitet]
Holger66
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Dez 2016, 23:25
Hallo Peter,

ja, genau diese Methode habe ich bei einer Telefunken electronic center 6001 auch mal gemacht, nach einigen Wochen war der Drehko wieder fest. Wieder ausgebaut, Buchse von seitlich mit dem Dremel angebohrt (grobe Aktion) und mit einer Mischung aus Aceton und WD40 geflutet, das half praktisch sofort. Aber auch nicht nachhaltig, nach einer Weile war er wieder fest. Hier half wirklich nur der Ausbau und die komplette Neuschmierung der Achse.

Im Grunde gleiches Spiel bei einem Opus 7050 und einem Hymnus 101.

Die Telefunken-Mannen verwendeten damals augenscheinlich ein besonders zählebig werdendes Öl oder fett, vielleicht war das ja billiger.

Bei allen anderen Marken habe ich mit der von Dir beschriebenen Methode auch Erfolg gehabt, aber bei Telefunken eben nicht. Deswegen die Frage, ob man beim TR 500 wenigstens einigermaßen an den Drehko herankommt.

Gruß
Holger
hf500
Moderator
#4 erstellt: 01. Dez 2016, 23:52
Moin,
aha...
Ich weiss jetzt nicht, was fuer Drehkos TFK damals verwendet hat, "natuerlich" waere NSF gewesen. Ueblich sind ja sonst Hopt oder Dau gewesen, bei denen hat Aceton eigentlich immer geholfen.
Nur was fuer Drehkos im TR500 verwendet wurden, kann ich im Moment nicht sagen. Da ein spaetes Geraet, wahrscheinlich Hopt/Dau.
Wenn das die gleichen Typen waren, die Grundig Anfang der 80er verwendet hat, kann es sein, dass auch Aceton nicht mehr hilft.
Die Antriebswelle ist da zweiteilig, eine Huelse aus Kunststoff, die auch das Antriebsritzel ist, steckt in der Lagerbuchse und in ihr noch ein metallener Schaft, der aussen das Seilrad tragt. Die Huelse reisst zu gerne laengs auf und steckt dann in der Lagerbuchse fest. In diesem Fall hat man Pech gehabt, man braucht einen anderen Drehko oder zumindest die komplette Antriebswelle (laesst sich nach herausziehen eines Benzigringes hinter dem Ritzel nach aussen herausziehen).

Ich glaube, du musst dir das Geraet mal genauer ansehen.

73
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Telefunken TR500
starclass79 am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 31.07.2018  –  44 Beiträge
Schaltungsunterlagen für Telefunken TR500?
frist am 24.04.2012  –  Letzte Antwort am 25.04.2012  –  3 Beiträge
Telefunken TR500 Defekt bitte Hilfe
irondack am 25.07.2006  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  2 Beiträge
Telefunken Tr500 bringt keinen Ton
Dreher_Fan am 02.12.2012  –  Letzte Antwort am 30.06.2013  –  19 Beiträge
S: Netztrafo und Hauptschalter für Telefunken TR500
pinballshark am 06.09.2019  –  Letzte Antwort am 08.10.2019  –  12 Beiträge
Telefunkem TR500 - sacht nix mehr .
schnuddel55 am 23.06.2008  –  Letzte Antwort am 10.07.2008  –  49 Beiträge
Fotoanleitung - Drehko-Tuner einstellen
armin777 am 27.07.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2016  –  42 Beiträge
Rotel Rx 803 /Drehko
Ralleman am 25.07.2009  –  Letzte Antwort am 08.08.2009  –  14 Beiträge
Ersatz / Reparatur defekter Drehko?
PBienlein am 14.06.2011  –  Letzte Antwort am 16.06.2011  –  14 Beiträge
Telefunken TRX 3000 - Instandsetzung
Hifiveteran am 06.10.2017  –  Letzte Antwort am 19.10.2017  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.259 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedHommer_
  • Gesamtzahl an Themen1.452.306
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.632.702

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen