Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Harman Kardon Omni

+A -A
Autor
Beitrag
Floyd_Mayfield
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Nov 2014, 19:52
Wie der Titel schon sagt,hat jemand zufällig die Omnis schon getestet?
Bin am überlegen zwecks Weihnachtsgeschenk für meine Schwester,muss natürlich drahtlos sein.
Ist die Omni Serie mit den Sonos bzw Raumfeld Produkten konkurrenzfähig?
Momentan tendiere ich evtl auch zu den Bluesound Produkten.
b.p.n
Neuling
#2 erstellt: 19. Nov 2014, 19:34
mir hat jemand erzählt, daß die Omnis sich um einiges besser anhören als die Sonos Lautsprecher, allerdings wurde der Liefertermin schon 2 mal verschoben, weshalb ich nun doch bei Sonos bleibe. Wie ich die Omnis verstehe, handelt es sich dabei nur um Empfänger und Verteiler von bluetooth oder line in Signalen. I'm Gegensatz zu Sonos das nur über die App gesteuert wird, aber nicht mit der App durch Musik gefüttert wird.

Bei dem Omni 10 ist zudem das Netzteil extern, was mich ein wenig stört.

Ich habe mir trotz Frust auf Sonos zu meiner neuen Anlage im Wohnzimmer einen Sonos connect geholt und denke das war die zukunftssichere Entscheidung.

Sonos ist Marktführer und hat einige Patente an die andere nicht ran dürfen. Soweit ich weiß läuft aktuell ein Streit zwischen Sonos und denon, da denon die Sonos Patente angeblich verletzt.
Floyd_Mayfield
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Nov 2014, 11:20
danke für für die Antwort,bräuchte sowieso einen Line in Eingang um den älteren Plasmafernseher mit dem Omni zu verbinden.
Dachte die 10er Reihe ist schon draussen und die 20er nur in Schwarz,glaub nur omni 20 weiss ist noch nicht lieferbar.
Sonos wäre die Alternative aber mit Playbar sub etc,wirds dann schon teurerer und meine Schwester und mein Schwager sind jzt nicht so die Audiophilen.
Ausserdem hat er noch eine Ältere Anlage davor stehen (Sony,Quadral Boxen) die evtl mitangeschlossen werden kann zeitweilig.
Sollte halt nach und nach auf wireless übergehen,und dass muss nicht von heute auf Morgen geschehen.
Schätze das meiner Schwester eben die Harman-Kardon am meisten zusagen würden optisch.
Nun stellt sich mir die Frage ob ich auf ein grösseres Portfolio zurückgreifen kann,denn es würde sich ja im laufe der Zeit doch um grössere Räumlichkeiten handeln,die beschallt weren müssten.ist so ähnlich wie in dem Thread vom Neubau der auch vor kurzem hier veröffentlicht wurde,nur kommt zu ca dem gleichen Grundriss noch eine Dachgeschosswohnung hinzu die aber hauptsächlich als Schlafzimmer,Kleiderraum etc genutzt wird.Dachte evtl an den Omni 10,der dann bei Aufstockung nach oben als Schlafzimmerbeschallung etc wandern kann.
Da jzt Wireless ja gross am rauskommen ist,und ich gelesen habe das Dali mit dem Kubik noch Aktionen vorhatt,bin ich momentan eher unentschlossen,deshalb die ganzen Einsteigerfragen.
Besitze Selber Dali Zensor Reihe und bin zufrieden,also nicht im High-End Bereich angesiedelt.
Mann möge mir verzeihen.
Hab heute noch vor an der alten Thomson A4900 Anlage meiner mutter eine toslink verbindung mit dem Samsung Fernseher hinzubekommen.Und ggf. den Versuch zu starten die Monitor Audio Radius 180 and besagter Kompaktanlage zum laufen zu bringen.
Wünscht mir glück,ich werde es definitiv brauchen
MFG Floyd
P.S:Falscher Thread ich weiß,aber bei Hilfe wie ich die Monitor audio an die Thomson am besten anschliessen könnte wäre ich sehr dankbar.Die 2 Main/Front ausgänge sind nämlich cinch.
Hoffe jemand erbarmt sich,ansonsten Schönen Tag wünsche ich:=)


[Beitrag von Floyd_Mayfield am 20. Nov 2014, 11:41 bearbeitet]
Denon3930
Neuling
#4 erstellt: 25. Nov 2014, 19:37
Hallo, hole dir das Omni 10. Damit machst du nichts verkehrt. Ich habe das Go&Play von Harman/Kardon und jetzt das Omni 10. Das Omni 10 ist bedeutend kleiner, macht dem Go&Play aber verdammt viel nach. Ohne viel zu übertreiben, aber das kleine Ding haut einen gewaltigen Bass aus sich heraus womit ich keinesfalls gerechnet habe. Meine Freundin meinte schon ich hätte irgendwo einen Subwoofer versteckt. So intensiv war es in der großen Halle im Mediamarkt nicht. Deshalb war ich umso mehr beeindruckt als ich es Zuhause ausprobiert habe. Im übrigen, es gibt den Omni 20 für noch größere Räume und den Adapt für deine Stereoanlage. Ist das gleiche wie der Conect von Sonos, nur bedeutend günstiger. Und um dem zu wieder sprechen was die Übertragung an geht, es sind Netzwerklautsprecher genau wie die Sonosgeräte. Nur mit dem Unterschied das das Omnisystem zusätzlich Bluetooth unterstützt. Falls du vielleicht mal kein Netzwerk hast z.B. Im Urlaub, dort hast du WLAN aber kannst dich nicht ins Netzwerk einbinden um Musik zu streamen. Dort kannst du auf Bluetooth zugreifen, ist schon eine feine Sache. Das nächste ist die Appsteuerung, ich hab sie bei einigen Anbietern verglichen. Einfacher kannst du deine Musik nicht im Haus verteilen. Du musst bei jedem Anbieter immer wieder hin und her um Musik zu wählen und sie anschließenden in die Räume zu streamen. Bei dieser hast du links deine Mediathek und rechts deine Räume. Dann schieb sie einfach von links nach rechts in Küche, Wohnzimmer etc. Du kannst "natürlich" aus deiner Mediathek aus dem App deine Musik streamen. Du hast auch eine Art Radio in Genre unterteilt, außerdem kannst du auf Deezer und in Zukunft auf vieles mehr zugreifen. Es kommen im laufe der Monate viele Optionen dazu. Also, bei weiteren Fragen schreibt mich an. Ich find es geil..


[Beitrag von Denon3930 am 25. Nov 2014, 19:47 bearbeitet]
compounder
Stammgast
#5 erstellt: 26. Nov 2014, 09:16
@Denon3930: das gleiche wie Sonos ist es allerdings nicht. Aber korrigiere mich, wenn ich falsch liege. Mit dem Omni-System kann ich vom Smartphone/ Tablet streamen an die Lautsprecher (Anzahl begrenzt) streamen. Das Tablet/Smartphone ist also Quellgerät. Bei Sonos sieht das anders aus. Da ist das Smartphone in erster Linie Fernbedienung, kann aber auch als Quellgerät dienen. Ansonsten spielen die Sonos-Komponenten vornehmlich Inhalte von Netzwerkressourcen ab. Und das ohne das zutun vom Smartphone. Das scheint bei dem Omni-System nicht der Fall zu sein, und ist meiner Meinung nach auch eine deutliche Einschränkung des Funktionsumfangs. Für manche mag das nicht von Belang sein. Aber umfangreiche Musikbibliotheken sind so ohne weiteres wohl nicht realisierbar. Außerdem gibt es keinen LAN-Anschluss. Für manche sicherlich auch von Bedeutung, was die Leistungsfähigkeit bzw. Zuverlässigkeit des Systems angeht.

Wie gesagt, falls ich mich irre korrigiere mich bitte. Aber ich wollte das nicht so unkommentiert stehen lassen, nicht dass der TS in die Irre geleitet wird.

Grüße compounder
Denon3930
Neuling
#6 erstellt: 26. Nov 2014, 10:19
Hallo Compounder, also momentan ist das richtig das du vorerst nicht deine NAS nutzen kannst. Hatte mich grob ausgedrückt, da ich nicht 100% den genauen Zeitpunkt weiß wann du es einbinden kannst. Möglich ist das aber auf jeden Fall Anfang nächsten Jahres, schön finde ich das auch nicht. Man sollte allerdings abwägen was man will, es ist natürlich auch immer Geschmackssache was HiFI angeht. Das wichtigste sollte doch auch nicht der Hersteller sein, sondern der Lautsprecher selber. Und Harman Kardon baut nun einmal seit langer, langer Zeit solche. Ich selber hatte mich natürlich auch für Sonos Interessiert und habe die Erfolgsgeschichte verfolgt. Da musste man noch auf der Fernbedienung am Rädchen drehen, keine Frage Sonos ist der absolute Vorreiter. Nur habe ich heute eine Vielzahl derer die diese Produkte anbieten, und kann wählen. Also, mit der Harman App gehst du ganz genau so vor wie mit der Sonos App auch. Als Quelle und als "Fernbedienung" für externe Anbieter bzw. Netzwerkinhalte, DNLA streaming, nur leider momentan noch nicht. Schaut einfach einmal auf die Homepage von harmankardon.de, dort wird vieles erklärt was möglich ist.
Floyd_Mayfield
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Nov 2014, 12:17
danke für die Antworten,da momentan eher ihre Iphone5 als Quellgeräte genutzt werden sollen.wäre das MOMENTAN eher weniger das Problem.
Natürlich wäre eine NAS Anbindung wünschenswert oder evtl Lan zum Pc.
Kann mir auch vorstellen das es nachgekauft wird.
Mich würden aber auch die klanglichen Aspektunterschiede der 2 Systeme interessieren,da ich leider nicht die Möglichkeit hatte diese probezuhören.
Ansonsten,danke für eure sachdienlichen Hinweise.
Was auch noch entscheidend wär, ist das System Nach und NAch aufstocken zu können.
Ich selbst bin ein Zufriedener Dali 5.1 bzw 2.1 Kunde und momentan auf die Neuen Kubik Produkte am meisten gespannt.
Nur dürfte das Kubik system nicht die Flexibilität bzw die preiswerteren Alternativen bereitstellen wie eben Sonos,Denon,Harman oder Raumfeld.
Da sich momentan in der Multiroom Welt einiges dreht,wäre es evtl. sinnvoller noch abzuwarten,aber Weihnachten steht vor der Tür
Viele Grüsse Floyd.


[Beitrag von Floyd_Mayfield am 26. Nov 2014, 13:47 bearbeitet]
boehmerdce
Neuling
#8 erstellt: 23. Feb 2015, 09:47
Hi,

obwohl das Thema schon ein paar Monate alt ist, möchte ich es noch einmal aufgreifen.

Ich bin Besitzer eines Omni 10 und möchte gerne um einen weiteren Omni 10 erweitern.

Leider habe ich seit neuestem das Problem, dass die Harman Kardon App (iOS) immer wieder den Kontakt
zum Omni verliert, obwohl dieser laut Status LED noch mit dem WLAN verbunden ist. Dann hilft nur ständiges Neu-Koppeln..

Wenn man sich die Rezensionen z.B. bei Ama... ansieht, scheint das wohl häufiger der Fall zu sein.

Meine Frage ist, ob es hier im Forum anderen auch so geht wie mir und ob diese vielleicht einen Lösungsansatz haben.

Edit: ich habe jetzt mal spaßeshalber alle Geräte (iOS-Gerät und den Omni) mit einem mobilen WLAN-Hotspot von Huawei verbunden.
Und siehe: bis jetzt (schon mehr als 10 Lieder in Folge..) kein Verbindungsabbruch.. Woran liegt das? Hat jemand Rat?
Mein Router zu Hause ist der W724 von Speedport..


[Beitrag von boehmerdce am 25. Feb 2015, 08:07 bearbeitet]
Diego
Stammgast
#9 erstellt: 14. Mrz 2015, 10:04
Gibt es mittlerweile weitere Erfahrungen mit dem Omni-System? Insbesondere interessiert mich der Omni Adapt für meine normale Stereoanlage. Da ich diesen gerne verdeckt einbauen würde und ich dann nicht mehr an die Knöpfe herankäme, habe ich mir die Frage gestellt ob er

a) von alleine aufwacht, sobald ein Signal zugespielt wird
b) über eine automatische Eingangsumschaltung verfügt, d. h. automatisch erkennt ob per Bluetooth oder Wi-Fi zugespielt wird und entsprechend umschaltet und
c) das Ganze auch in der Kombination funktioniert, beispielsweise den Omni per Bluetooth aufwecken, wenn er im Wi-Fi Modus in den Standby gegangen ist.

Kann dazu eventuell jemand etwas sagen bzw. das kurz für mich ausprobieren? Das wäre super nett!


[Beitrag von Diego am 14. Mrz 2015, 10:06 bearbeitet]
Diego
Stammgast
#10 erstellt: 15. Mrz 2015, 11:21
Niemand ne Meinung oder Lust das mal auszuprobieren? Die wake-up Funktionen interessieren doch bestimmt auch Andere, oder nicht?
stephank73
Neuling
#11 erstellt: 15. Mrz 2015, 16:59
Habs eben mal ausprobiert, a,b und c : ja, klappt. Habs mit Line in und Bluetooth probiert, da ich die App praktisch nicht verwende. Für das einmalige Bluetooth Pairen müsstest Du aber schon den Knopf drücken. Was bei mir persönlich auch ein KO Kriterium für einen versteckten EInbau wäre: für das Aktivieren des Partymodus (also Line In oder Bluetooth auf alle Omnis gleichzeitig) muss man drei sec. den Knopf drücken - leider merken sich die anderen Omnis im Standby nicht, dass sie im Partymodus waren. Sobald der Adapt aufwacht, spielt er also (erstmal) alleine.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem System (Adapt, 2* omni 10, 1 mal Omni 20) - mich hat die niedrige Standbywattzahl und das Aktivieren des Partymodus ohne Tablett überzeugt. Klang sowieso... Aussetzter, Abbrüche oder ähnliches noch nicht vorgekommen, hatte da vorher mit Raumfeld (linein) und Pure Jongo (Bluetooth) deutlich mehr Probleme. Die App ist gelinde gesagt noch sehr spartanisch - für mich aber auch nicht weiter tragisch, da ich eher "dumme" Boxen will, die sich nur den Multiroombetrieb kümmern, und die ich dann per HTPC und Linein oder im Wechsel mit Handy und Bluetooth bespiele - das ist für mich persönlich die schönste Lösung. Das einzige, was mir zu meinem Glück noch fehlt, wäre ne API, um den Partymodus per skript aktivieren zu können...
Diego
Stammgast
#12 erstellt: 15. Mrz 2015, 21:01
Vielen Dank für Deinen Test, das klingt ja schon mal ganz gut. Der Adapt soll auch nicht völlig eingebaut werden, sondern im Bücherregal einfach hinter einer Reihe Bücher verschwinden. Wenn man da einmal im Jahr dran muss, um ein neues Handy zu pairen o. ä., kann man da auf jeden Fall mal hintergreifen und den Adapt rausfummeln. Den Line In wollte ich allerdings nicht verwenden, sondern im wesentlichen eigentlich schon auf die App setzen, um Musik vom NAS (soll ja irgendwann noch integriert werden) und aus Deezer zu streamen. Du hast mich da aber jetzt etwas mit Deiner Aussage zur App verunsichert, daher habe ich noch ein paar Fragen (an alle natürlich):

1. Ist es möglich in der App Playlisten mit songs aus verschiedenen Quellen (z.B. erster Song aus Deezer, zweiter Song vom Tablet etc.) zu erstellen und live zu verändern bzw. zu ergänzen (z.B. für Parties)?
2. Kann ich meine Deezer Favoriten in der App als solche sehen oder als Omni-Favoriten neu anlegen?

Vielen Dank für Eure Hilfe!


[Beitrag von Diego am 18. Mrz 2015, 15:51 bearbeitet]
Diego
Stammgast
#13 erstellt: 18. Mrz 2015, 15:52

Diego (Beitrag #12) schrieb:
Vielen Dank für Deinen Test, das klingt ja schon mal ganz gut. Der Adapt soll auch nicht völlig eingebaut werden, sondern im Bücherregal einfach hinter einer Reihe Bücher verschwinden. Wenn man da einmal im Jahr dran muss, um ein neues Handy zu pairen o. ä., kann man da auf jeden Fall mal hintergreifen und den Adapt rausfummeln. Den Line In wollte ich allerdings nicht verwenden, sondern im wesentlichen eigentlich schon auf die App setzen, um Musik vom NAS (soll ja irgendwann noch integriert werden) und aus Deezer zu streamen. Du hast mich da aber jetzt etwas mit Deiner Aussage zur App verunsichert, daher habe ich noch ein paar Fragen (an alle natürlich):

1. Ist es möglich in der App Playlisten mit songs aus verschiedenen Quellen (z.B. erster Song aus Deezer, zweiter Song vom Tablet etc.) zu erstellen und live zu verändern bzw. zu ergänzen (z.B. für Parties)?
2. Kann ich meine Deezer Favoriten in der App als solche sehen oder als Omni-Favoriten neu anlegen?

Vielen Dank für Eure Hilfe!


Mag mir irgendjemand meine Fragen beantworten?
quadrophoeniX
Inventar
#14 erstellt: 20. Mrz 2015, 01:01
HM.... Ich wüsste nicht, dass Musik vom NAS geht bzw ich irgendwo eine offizielle Ankündigung gelesen hätte. Hast du da ne Quelle? Das, und die - ich wurde sogar sagen grottige - App sind in meinen Augen momentan das KO für Omni.
Diego
Stammgast
#15 erstellt: 20. Mrz 2015, 18:47

quadrophoeniX (Beitrag #14) schrieb:
HM.... Ich wüsste nicht, dass Musik vom NAS geht bzw ich irgendwo eine offizielle Ankündigung gelesen hätte. Hast du da ne Quelle? Das, und die - ich wurde sogar sagen grottige - App sind in meinen Augen momentan das KO für Omni.


In den Antworten des Harman Kardon Supports auf die Bewertungen der App im PlayStore schreiben die Mitarbeiter, dass die NAS-Integration in Arbeit sei. Was genau findest Du an der App denn so schlecht? Ich kenne die ja nur von Bildern, aber da sieht die (zumindest optisch) eigentlich ganz gut aus. Nichts finde ich schlimmer, als optisch überfrachtete Apps. Raumfeld zum Beispiel ist mir schon deutlich zu viel "optisches Gewusel". Finde ich überhaupt nicht schön. Sonos wirkt aufgeräumter und finde ich nicht schlecht.
Ph03n1xX
Stammgast
#16 erstellt: 29. Mrz 2015, 07:26
Kommt mir das nur so vor, oder wird das Thema von Harman sehr stiefmütterlich behandelt und die Entwicklung ist im Stillstand?

Bin echt am überlegen doch auf sonos zu Wechseln.....
oluv
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 31. Mrz 2015, 09:47

Ph03n1xX (Beitrag #16) schrieb:

Bin echt am überlegen doch auf sonos zu Wechseln.....


mit 65000 titel limit?
Ph03n1xX
Stammgast
#18 erstellt: 31. Mrz 2015, 09:54
Mir fehlt einfach Spotify
quadrophoeniX
Inventar
#19 erstellt: 31. Mrz 2015, 18:15

oluv (Beitrag #17) schrieb:

mit 65000 titel limit? :KR

Hihi, der war gut....Wenn du mit sagst, wie man bei omni auch nur ansatzweise in die Größenordnung kommt mit rein lokale Musik....
oluv
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 31. Mrz 2015, 20:23
keine Ahnung, aber den Play:1 kann ich auch nur als DLNA renderer verwenden, um all meine Musik abspielen zu können. Direkt über Sonos wird mehr als die Häflte gar nicht indiziert, wobei es über Sonos natürlich viel komfortabler gehen würde.
groovinroovin_
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 17. Mai 2015, 07:16
Ich habe mir vor kurzem auch einen Omni 10 zugelegt und wollte hier mal meine Erfahrung schildern. Habe hauptsächlich wegen der Bluetooth Funktion zum Omni gegriffen und nicht zum Sonos. Möchte z. B. manchmal YouTube Videos über mein Tablet schauen mit gutem Sound.
Nun zu den Omnis: mit dem Klang bin ich super zufrieden. In der Hinsicht sind keine Wünsche offen geblieben. Musik über Bluetooth hat auch gut funktioniert.
Was leider überhaupt nicht geklappt hat, war die Musikwiedergabe über die App und WLAN. Oft konnte sich mein Handy über die App nicht mit den Boxen verbinden. Wenn es dann doch geklappt hat, ist nach ein paar Liedern die Verbindung abgebrochen. So war wirklich kein Musikgenuss möglich.
Ich habe die Boxen jetzt als defekt zu HK geschickt und bin mal gespannt was die draus machen. Ich vermute allerdings, dass sie gar nicht defekt sind, sondern das einfach der traurigerweise der aktuelle technische Stand dieser Lautsprecher ist. Für mich so nicht benutzbar.
boehmerdce
Neuling
#22 erstellt: 21. Jun 2015, 18:23
Am 17.06.2015 wurde der Harman Kardon Controller App (iOs) ein Update spendiert:

- TIDAL und Rdio wurden hinzugefügt
- Spotify fehlt weiterhin

aber: zumindest bei mir laufen die Boxen jetzt weitaus stabiler als vor dem Update.. bis jetzt kein nerviges
andauerndes Neu-Verbinden mit dem Netzwerk nötig!

P.S. Im April 2015 wollte Harman Kardon die Omni Bar in den Release bringen, bis jetzt ist davon nirgendwo zu lesen?
Floyd_Mayfield
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 21. Jun 2015, 21:07
Bin da leider nicht der Fachmann,aber schätze JBL bzw Harman ist momentan eher am flexiblen Bluetooth interessiert.
Kommen ja bald der JBL Extreme und Flip 3 raus.
Evtl werkeln sie ja eher noch am "connect" modus,was ja z.b durch die Stabilität des Updates belgt wird.
Was ja ansich ein vorteil für die Omni serie wäre,schätze das viele die "stationäre" Bluetooth systeme kaufen,
sich auch als Klientel für die Tragbaren interessieren.
Bin aber Android User,kann leider zu IOS nicht viel sagen.
Ist Tidal momentan zu empfehlen?mann hört ja das sich die Firma leicht übernommen hätte mit der Konkurrenz zu Spotify.
quadrophoeniX
Inventar
#24 erstellt: 22. Jun 2015, 09:08
Tidal finde ich persönlich sogar besser als Spotify - nicht nur wegen dem HiFi Abo mit lossless komprimierter Musik, sondern besonders lassen sich hier im Gegensatz zu Spotify, die, schöne (Desktop) App hin oder her, Multiroom nur über Connect unterstützen, auch gemischte Playlisten von lokalem und Streaming-Content erstellen und in den verschiedenen Räumen abspielen, womit wir auch beim Thema wären:

@H/K: IMMER noch kein Streaming von lokalen Netzressourcen (SMB und/oder UPnP)????
Buuuuh!!!!
boehmerdce
Neuling
#25 erstellt: 23. Jun 2015, 08:21
Interessant wäre allerdings auch, ob Harman den im Moment durch alle Medien gehypten Dienst Apple Music
implementieren wird. Wenn man nach der Pressemeinung geht, würde das schon alleine von der theoretischen Ver-
breitung des iOS-Systems her Sinn machen.
juute
Stammgast
#26 erstellt: 17. Okt 2015, 12:28

boehmerdce (Beitrag #22) schrieb:
Im April 2015 wollte Harman Kardon die Omni Bar in den Release bringen, bis jetzt ist davon nirgendwo zu lesen?


Hat jemand dazu nähere Infos? Bis dato scheint die Omnibar hier nicht erhältlich, obwohl sie im April 2015 kommen sollte....

klick

Die Omnibar finde ich für´s Wohnzimmer sehr interessant. Aber wenn sie nicht bald auftaucht werd ich wohl eher zur Heos Soundbar tendieren...
quadrophoeniX
Inventar
#27 erstellt: 17. Okt 2015, 21:36
Unterstützung von DLNA/smb Quellen ist ja auch etwas, äh, überfällig... in meinem bekanntenkreis nutzt jetzt von ehemals 3 Omni Usern keiner mehr das System - Mission Accomplished, Bravo!
Ph03n1xX
Stammgast
#28 erstellt: 18. Okt 2015, 08:59
Ja hier eben so

Soundtechnisch vielleicht sogar das beste system für den Preis

App
Möglichkeiten
Stabilität

Sind das letzte
juute
Stammgast
#29 erstellt: 18. Okt 2015, 09:12
Zu welchem Multiroomsystem würdet Ihr denn raten? Heos? Sonos? Andere?
Budget: ca 1000 - 1500 Euro.

Im Wohnzimmer sollte ein Soundbar mit/ohne Sub stehen; der Bar sollte -wenn möglich- mit HDMI/Toslink an den Telekom Reciever MR 303 angeschlossen werden. Das Signal würde ich gerne druchschleifen. Weiterhin muss noch ein BR Player dran - mit HDMI oder Toslink.

Im Schlafzimmer und Flurdann noch je ein weiterer LS. TV ist ein Samsung UE55ES7090.


[Beitrag von juute am 18. Okt 2015, 09:16 bearbeitet]
Ph03n1xX
Stammgast
#30 erstellt: 18. Okt 2015, 09:14
Dann fällt sonos ja Schonmal raus
juute
Stammgast
#31 erstellt: 18. Okt 2015, 09:55
Ja, Sonos geizt doch sehr mit Anschlussmöglichkeiten...

@quadrophoeniX: auf welches System haben Deine Bekannten denn gewechselt?

@Ph03n1xX: Du meinst also, wie ein Bekannter, dass HK die fehlende Stabi etc. mit Updates nicht geregelt bekommt? Er hatte mir eh zu HEOS geraten
Ph03n1xX
Stammgast
#32 erstellt: 18. Okt 2015, 09:57
Wenn du hdmi willst geht quasi nur heos meines Wissens nach
juute
Stammgast
#33 erstellt: 18. Okt 2015, 10:00
Nun ja, HDMI ist kein absolutes Muss. Sonos hat ja, wenn ich das richtig sehe, nur den Toslink. Darüber könnte man den MR anschliessen - aber den BR Player nicht mehr....oder verstehe ich das falsch?

Sorry, bin neu im Thema Multiroom....
Ph03n1xX
Stammgast
#34 erstellt: 18. Okt 2015, 10:32
Ne siehst du genau richtig

Bei sonos brauchst du quasi die Playbar und den connect amp

Ich bin mir nicht sicher wie sich das mit nem AVR verhält
quadrophoeniX
Inventar
#35 erstellt: 18. Okt 2015, 11:59
Heos ist mit 800,- sicherlich die günstigste Lösung. Sonos kommt mit Sub auf über 1500,- hat zwar kein HDMI dafür aber die Möglichkeit Ruchkanäle nach zu rüsten. Sonst gäbe es noch die Raumfeld bar und demnächst bringt Yamaha 2 Soundprojektorbars mit MusicCast. Wenn ich neu einsteigen würde, würde ich die erst mal anschauen/hören...

Ach ja, 2 meiner Freunde sind super zufrieden mit der Kombi Pure Jongo A2 und Bubble, den anderen habe ich eine Squeezebox auf Pi gestrickt, LMS auf NAS und iPeng als Steuerung ( hat hal t kein Bluetooth, was den anderen wichtig war)


[Beitrag von quadrophoeniX am 18. Okt 2015, 12:04 bearbeitet]
juute
Stammgast
#36 erstellt: 18. Okt 2015, 16:08

quadrophoeniX (Beitrag #35) schrieb:
Heos ist mit 800,- sicherlich die günstigste Lösung.Sonst gäbe es noch die Raumfeld bar und demnächst bringt Yamaha 2 Soundprojektorbars mit MusicCast. Wenn ich neu einsteigen würde, würde ich die erst mal anschauen/hören...


Heos = günstig, aber nicht gut? Die Tests sind meist positiv - muss mir die Heos Soundnar mit Sub und die LS mal anhören.....

Meinst Du die YSP-1600? Oder kommt da noch mehr?


[Beitrag von juute am 18. Okt 2015, 16:12 bearbeitet]
quadrophoeniX
Inventar
#37 erstellt: 18. Okt 2015, 17:24

juute (Beitrag #36) schrieb:

Heos = günstig, aber nicht gut?


Das hab ich so nicht gesagt, nur dass es eben das günstigste Gesamtpaket ist...


juute (Beitrag #36) schrieb:

Meinst Du die YSP-1600? Oder kommt da noch mehr?

Ja, und zwar die YSP-5600SW, kann auch noch Dolpby Atmos, wird aber dafür mit 1700,- bzw 2000 (inkl Sub) auch mit Abstand die teuerste Variante.
juute
Stammgast
#38 erstellt: 18. Okt 2015, 17:32
Danke für die Info!

Werd mich die Tage mal in Yamaha Multicast einlesen - klingt bis dato aber sehr gut
sasch1509
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 23. Okt 2015, 11:21
Hallo zusammen,

kann man denn 2 Omni Adapt miteinander kommunizieren lassen?
Plan ist einen AVR an den 1.adapt und eine vorhandene Box an den 2.adapt und den in die Küche stellen.
damit soll ermöglicht werden:

z.B. TV/Apple TV --> AVR --> Omni adapt --> Omni adapt --> LS
oder eben auch Deezer auf beide Adapts gleichzeitig zu streamen, so dass auf dem AVR und dem LS dasselbe abgespielt wrd.

Ist das denn so überhaupt möglich?

Grüße
Ph03n1xX
Stammgast
#40 erstellt: 27. Okt 2015, 09:46
scheitert das nicht schon daran das du nicht einfach einen LS an einen Omni Adapt anschließen kannst?
juute
Stammgast
#41 erstellt: 27. Okt 2015, 10:30
Ich bin noch immer unschlüssig, welches Multiroom System ich nehme, wobei ich mittlerweile eher in Richtung Yamaha tendiere.....

Harman Omni Bar:
+ die Omni 10 und 20 klingen, wie z. B. die Sabre 35, sehr gut
- die Omni Bar ist (noch immer) nicht erhältlich
- die Software läuft wohl nicht sonderlich stabil

Yamaha YSP-1600, SRT-1500:
+ klingen sehr gut und können echten 5.1 Surround Sound
+ Software scheint sehr durchdacht
- Sub muss dazu gekauft werden

Yamaha YSP-5600:
+ reizt mich ameisten - ok, ist auch die teuerste Lösung...immer dasselbe


[Beitrag von juute am 27. Okt 2015, 10:32 bearbeitet]
quadrophoeniX
Inventar
#42 erstellt: 27. Okt 2015, 12:16

juute (Beitrag #41) schrieb:
Ich bin noch immer unschlüssig, welches Multiroom System ich nehme


Ich kann mich immer nur wiederholen und warnen:
Wenn man eine eigene Musiksammlung auf PC oder NAS hat, lässt sich diese NICHT über Omni wiedergeben!!!
Die "Bibliothek" beschränkt sich auf Titel die auf Smartphone Tablet liegen. Da Omni auch keine UPnP renderer ist, gibt es noch nicht mal einen wie auch immer umständlichen Workaround. Angekündigt seit Einführung der Produktfamilie aber nach all der Zeit immer noch nicht umgesetzt.

Das ist unsäglicher Mist, und ich kenne 3 Leute, die das System mittlerweile wieder gewechselt haben. Aber anscheinend lebt der typische H/K Kunde auf einem anderen Planeten als ich und meine Freunde.


juute (Beitrag #41) schrieb:

Yamaha YSP-1600:
+ klingen sehr gut und können echten 5.1 Surround Sound

Konntest Du die schon hören? Die (und die 5600) steckt mir auch in der Nase....


[Beitrag von quadrophoeniX am 27. Okt 2015, 12:21 bearbeitet]
juute
Stammgast
#43 erstellt: 27. Okt 2015, 12:27

quadrophoeniX (Beitrag #42) schrieb:

juute (Beitrag #41) schrieb:
Ich bin noch immer unschlüssig, welches Multiroom System ich nehme



juute (Beitrag #41) schrieb:

Yamaha YSP-1600:
+ klingen sehr gut und können echten 5.1 Surround Sound

Konntest Du die schon hören? Die (und die 5600) steckt mir auch in der Nase....


Ja, mit HK hast Du sicher recht. Schade, da die Dinge wirklich gut klingen.

Ich hätte aber gerne noch eine zweite Lösung zum Abwägen....viell. ziehe ich die Raumfeld Soundbar noch mal in Betracht....

Ja, YSP-1600 und SRT-1500 hab ich mir schon angehört. SRT ist dabei doch deutlich gewaltiger im Bass als die 1600er.

Die 5600er leider noch nicht.....bin noch auf der Suche


[Beitrag von juute am 27. Okt 2015, 12:28 bearbeitet]
quadrophoeniX
Inventar
#44 erstellt: 27. Okt 2015, 13:18

juute (Beitrag #43) schrieb:
viell. ziehe ich die Raumfeld Soundbar noch mal in Betracht....


die klingt schon fett, vermutlich eine der bessren Alternativen, wenn über die bar auch mal Musik laufen soll. Allerdings mit 1300,- (inkl. Sub) auch nicht gerade dei günstigste. Aber wie gesagt, klanglich kriegt man schon was - und optisch auch, zumindest in weiß (mein Geschmack).

Und HEOS?

aber das wird jetzt wirklich OT....


[Beitrag von quadrophoeniX am 27. Okt 2015, 13:19 bearbeitet]
juute
Stammgast
#45 erstellt: 27. Okt 2015, 13:26
OT? Stimmt....viell sollten wir in nem anderen Therad weiter diskutieren...

Ich werde mir die Raumfeld mal anhören - weiß nur noch nicht wo.

Heos wäre auch ne Alternative, sieht aber nicht so chic aus - und das ist im Wohnzimmer ein KO-Kriterium bei der Chefin...

Bei der RF stört mich aber, dass sie nur HDMI 1.4 hat und somit -als relativ neues Produkt- Durchschleifen von 4K nicht möglich ist. Ansonsten macht sie aber ne gute Figur...


[Beitrag von juute am 27. Okt 2015, 13:26 bearbeitet]
meiermi
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 27. Okt 2015, 14:02
Hallo, fände auch eine Abwägung zwischen Heos Soundbar und der RF bar ein spannendes Thema....
Anschlüsse
Bedienung
Anbindung an Streaming-Dienste (man guckt ja nicht nur in die Glotze...)

HG

Micha
oluv
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 27. Okt 2015, 14:17
Im Frühjahr kommt übrigens eine neue Soundbar von Libratone. Da die neuen Zipp und Zipp Mini ja auch akkubetrieben sind, Wifi und Bluetooth unterstützen, sind sie eine perfekte Mischung zwischen Multiroom und stationär. Lassen sich angeblich als Rears für die Soundbar konfigurieren. Könnte auch interessant sein, für einen der Multiroom sucht, aber auch was portables will, bzw was für mehrere Räume. Bisher finde ich die Lösung von Libratone am spannendsten.
Heos-1 wäre ja mit dem go-pack auch portabel, aber der Akku ist jetzt wirklich nicht so der letzte Schrei. Ich glaube die 6 Stunden erreicht man nicht mal auf halber Lautstärke.
sasch1509
Schaut ab und zu mal vorbei
#48 erstellt: 27. Okt 2015, 15:02

Ph03n1xX (Beitrag #40) schrieb:
scheitert das nicht schon daran das du nicht einfach einen LS an einen Omni Adapt anschließen kannst?

soweit ich das verstanden habe müsste das doch gehen?
Also würde es dann funktionieren mehrere Omni adapts miteinander zu verbinden?
So könnte man ältere Lautsprecher am adapt betreiben...
Hat das jemand so evtl. im Einsatz?
quadrophoeniX
Inventar
#49 erstellt: 27. Okt 2015, 15:15
On Topic:

sasch1509 (Beitrag #48) schrieb:

Ph03n1xX (Beitrag #40) schrieb:
scheitert das nicht schon daran das du nicht einfach einen LS an einen Omni Adapt anschließen kannst?

soweit ich das verstanden habe müsste das doch gehen?


Aktive LS, ja, natürlich. Passive mangels Endstufe im Adapt, natürlich nicht.

Halb On Topic (da das auch für H/K gilt):

meiermi (Beitrag #46) schrieb:
Hallo, fände auch eine Abwägung zwischen Heos Soundbar und der RF bar ein spannendes Thema....
Anschlüsse
Bedienung
Anbindung an Streaming-Dienste (man guckt ja nicht nur in die Glotze...)

Bei den Diensten liegt RF eindeutig hinter Denon und H/K

Off Topic:

juute (Beitrag #45) schrieb:

Ich werde mir die Raumfeld mal anhören - weiß nur noch nicht wo.

geht m.W. nur Berlin im Bikini


oluv (Beitrag #47) schrieb:
Im Frühjahr kommt übrigens eine neue Soundbar von Libratone.

und Dali und und und deswegen wie juute jetzt drunter postet....


[Beitrag von quadrophoeniX am 27. Okt 2015, 15:26 bearbeitet]
juute
Stammgast
#50 erstellt: 27. Okt 2015, 15:21
wegen OT:

neuer Thread
sasch1509
Schaut ab und zu mal vorbei
#51 erstellt: 28. Okt 2015, 11:08
@quadrophoeniX
also könnte ich das so wie folgt machen?

1.Omni Adapt an AVR
2.Omni Adapt an Aktivbox (Marshall Kilburn verbunden via AUX)

Der Omni Adapt hat ja einen Audio IN und einen Audio Out Steckplatz.
Wenn ich dann z.B. Deezer über den 1.Omni Adapt am AVR laufen lasse, höre ich dass dann auch über den 2.Omni Adapt?
Ich nutze das Iphone 6 und höre Radio über den AVR. Beim Fernsehen ist der AVR auch immer angeschaltet. So dass beim Tv schauen der Sound immer aus dem AVR kommt.

Sorry, ich bin glaube ich grade etwas verwirrt.
Die Frage ist ob man 2 Omni Adapts kombinieren kann, so wie man es mit 1 Omni Adapt und einem Omni Lautsprecher machen kann.


Grüße und herzlichsten Dank schonmal!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bluesound - Die Mischung aus Teufel und Sonos?
lordnikon1507 am 25.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.03.2016  –  116 Beiträge
Sonos vs. Definitive Technology vs. Bluesound vs. Naim Audio
*crk am 19.01.2016  –  Letzte Antwort am 11.02.2016  –  3 Beiträge
Entscheidungshilfe Sonos/Raumfeld für absoluten Einsteiger
desas am 25.09.2012  –  Letzte Antwort am 08.11.2012  –  21 Beiträge
Sonos vs Raumfeld
scrut am 18.08.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2016  –  88 Beiträge
Sonos vs. Raumfeld (Umstieg)
Commander_Captain am 29.12.2015  –  Letzte Antwort am 31.12.2016  –  11 Beiträge
spezifische Kaufentscheidung Sonos-Raumfeld
KöbiKuhn am 09.03.2014  –  Letzte Antwort am 10.03.2014  –  5 Beiträge
Sonos vs. Raumfeld vs. Philips Fidelio
stud747 am 21.12.2012  –  Letzte Antwort am 24.04.2013  –  17 Beiträge
Sonos Connect vs. Teufel Raumfeld Connector
Jan2219 am 23.05.2015  –  Letzte Antwort am 19.06.2015  –  3 Beiträge
Sonos / Raumfeld im Usability Vergleich
zoggo am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  7 Beiträge
Raumfeld überspringt Titel
Nelian am 23.07.2015  –  Letzte Antwort am 23.07.2015  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 112 )
  • Neuestes Mitgliedjohnny12
  • Gesamtzahl an Themen1.389.474
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.458.559