Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|

Der SONOS Stammtisch

+A -A
Autor
Beitrag
audioinside
Inventar
#1 erstellt: 19. Feb 2013, 17:38
Hallo Gemeinde,

hiermit gründe ich den ersten offiziellen SONOS Stammtisch im HIFI-FORUM.

Der Thread für alle die sich zum Thema SONOS System informieren oder Erfahrungen austauschen wollen.

SONOS Inc. wurde im Jahre 2002 in Santa Barbara, Kalifornien gegründet und bietet mit ihrem Wireless HiFi-System ein sehr interessantes Multiroom- und Streamingsystem.

Hersteller link: www.sonos.com
audioinside
Inventar
#2 erstellt: 19. Feb 2013, 18:39
Die SONOS FAQ für Einsteiger

Da ich am Anfang die gleichen Verständnisfragen hatte, die hier im Forum oft gestellt werden und mit den Werbeschlagworten auf der Sonos-Seite nicht beantwortet wurden, habe ich eine kleine Sonos FAQ mit den wichtigsten Einsteiger-Fragen zusammengestellt.

1. Was ist das Sonos-System?
Das Sonos-System ist ein Wireless HiFi Multiroom- und Streamingsystem.

2. Welche Sonos Komponenten benötigt man mindestens um Internetradio oder Musik zu streamen?
Man benötigt einen Sonos Player, wie z. B. Sonos Play:1, Play:3, Play:5 oder den Sonos Connect für den Anschluss an eine HiFi-Anlage. Zur Steuerung benötigt man die kostenlose App Sonos Controller für Mac/PC und/oder iPad, iPhone, iPod touch, Android-Geräte. Die Player können per WLAN mit einem Internet-Router oder per LAN-Kabel an einen Router oder Netzwerkgerät (PC, NAS) verbunden werden. Möchte man die Player nicht über das Heim-WLAN, sondern über das interne Sonos-WLAN betreiben, benötigt man noch zusätzlich eine Sonos Bridge zum Anschluss an einen Internet-Router.

3. Ich betreibe einen WLAN-Router in der Wohnung. Kann ich die Sonos-Player direkt mit diesem verbinden?
Ja, man kann alle Sonos-Player mit der neuesten Firmware direkt mit dem Heim-WLAN verbinden und steuern.

4. Wie schließe ich das Sonos System an meine vorhandene HiFi-Anlage an?
Mit dem Sonos Connect kann man das Sonos-System sehr einfach an die vorhandene HiFi-Anlage anschließen. Den Connect kann man analog per Cinch-Kabel oder digital mit optischem- oder Koaxialkabel als zusätzliche Quelle an einen Verstärker oder AVR anschließen.

5. Wie steuert man das Sonos-System?
Die Steuerung der Player erfolgt über die App Sonos Controller für Mac/PC und/oder iPad, iPhone, iPod touch, Android-Geräte. Die Geräte müssen sich im gleichen Netzwerk wie die Sonos Player befinden. Mit den Controller-Apps können direkt Radiosender, Musikdatenbanken oder Musikdienste ausgewählt und gestartet werden.

6. Wo wird der Index der Musikdatenbanken gespeichert?
Der Index der Musikdatenbanken, Playlisten oder Favoriten werden auf den Playern selbst gespeichert. Den Pfad zu den Musikdateien kann über Mac/Pc oder die Controller-App eingegeben werden.

7. Welche Musikformate können mit dem Sonos System abgespielt werden?
MP3, iTunes Plus, WMA, AAC (MPEG4), AAC+, Ogg Vorbis, Audible (Format 4), Apple Lossless, FLAC (Lossless) sowie unkomprimierte WAV- und AIFF-Dateien.

8. In welcher Auflösung werden die Musik-Dateien abgespielt?
Die Sonos Player spielen die Musik in CD-Qualität mit einer Auflösung von 48 KHz / 16 Bit.

9. Muss mein PC eingeschaltet sein um über einen Player Internetradio zu spielen?
Nein, um Internetradio zu streamen benötigt ein Player nur eine Verbindung zu einen Internet-Router und spielt völlig autark. Musikdateien können direkt von einem NAS-Laufwerk im Netzwerk gestreamt werden.

10. Können die Player auch synchron spielen?
Ja, die einzelnen Player können beliebig zu Gruppen zusammengefasst werden. In Gruppen spielen sie dann synchron. Die Lautstärkeregelung kann in der Gruppe für jeden Player einzeln oder per Masterregelung synchron erfolgen.

11. Können sich die Player selbständig ein- und ausschalten?
Ja, man kann verschiedene Wecker definieren, Wecktöne oder Radiosender vorgeben und die Player als Radiowecker verwenden. Sie schalten sich nach einer vorgegebenen Zeit auch wieder ab.

12. Kann ich die Player auch über PowerLAN an mein Netzwerk anschließen?
Ja, das funktioniert problemlos.

13. Ich habe meine HiFi-Anlage bereits mit dem Connect verbunden und möchte weitere Player in das System einbinden, geht das?
Ja, zusätzliche Player können sehr einfach in das System entweder per WLAN von einem anderen Sonos Gerät oder per LAN-Kabel über einen Router eingebunden werden. Mit den Controller Apps fügt man die Player in das System hinzu.

14. Arbeiten die Player Play:1, Play:3 und Play:5 im Mono- oder Stereo-Betrieb?
Beides. Die Player arbeiten als Einzelgeräte oder als Paar im Stereobetrieb. Mit den Controller-Apps kann man Einzeln- oder Stereobetrieb definieren und die Kanäle (rechts/links) entsprechend festlegen. Man kann z. B. mit einem Player starten und dann mit einem zweiten Player später ein Stereo-Paar bilden.

15. Ich habe eine große Musiksammlung, funktioniert das auch noch?
Das System ist für umfangreiche Musiksammlungen bis zu 65.000 Titeln ausgelegt.

16. Wie funktioniert der Sonos Connect:Amp?
Der Sonos Connect:Amp ist ein Vollverstärker mit integriertem Sonos Connect. Am Connect:Amp kann man passive Lautsprecher anschließen und so als unabhängige Stereoanlage mit allen Vorteilen des Sonos Systems nutzen.

Aktualisiert: 10/2015

Weitere Fragen beantwortet auch die umfangreiche FAQ auf der Sonos Support Seite:
https://sonos-de.custhelp.com/app/answers/list


[Beitrag von thewas am 06. Okt 2015, 14:44 bearbeitet]
VanAy
Inventar
#3 erstellt: 20. Feb 2013, 09:59
Hallo,

tolle Idee! Ich hatte mich auch schon gewundert. dass es keinen richtigen allgemeinen Sonos Thread gibt.
Wäre es sinnvoll die Geräte auch mit aufzulisten?



[Beitrag von VanAy am 20. Feb 2013, 11:53 bearbeitet]
audioinside
Inventar
#4 erstellt: 20. Feb 2013, 11:19
Danke, habe Deinen Beitrag aufgenommen.

Eine Geräteliste wollte ich nicht machen, da sich Geräte und Bezeichnungen mit der Zeit ändern. Die FAQ soll für das allgemeine Verständnis des Systems beitragen.
Rainer_B.
Inventar
#5 erstellt: 20. Feb 2013, 11:56
Gute Sache das.

Hier eine kleine Ergänzung zu einer Antwort:


Wie schließe ich das Sonos System an meine HiFi-Anlage an?
Wenn man die Anlage per WLAN betreiben will, benötigt man mindestens ein Sonos Bridge zum Anschluss des Systems an einen Internet-Router und den Player Sonos Connect. Den Connect kann man analog per Cinch-Kabel oder digital per optischem oder koaxialem Kabel an die HiFi-Anlage anschließen. Man kann den Connect auch per LAN-Kabel direkt an einen Router anschließen, dann benötigt man keine Bridge.


Der Connect hat ja beide digitalen Anschlüsse, optisch und koaxial. Optisch hat den Vorteil der fehlenden Masseverbindung zu den Geräten, also keine Brummgefahr, koaxial ist einfach bei längereren Strecken und kostet auch nicht die Welt. Antennenkabel und 2 x Cinch.

Rainer
quadrophoeniX
Inventar
#6 erstellt: 20. Feb 2013, 17:27
Ah super, da kann ich ja grad mal eine aktuelle Frage an die Sonos Besitzer stellen (speziell Rainer erscheint mir heir die Kompetenz):
Wie/wo genau verwaltet das System denn seine Datenbank? Bzw. was passiert, wenn man in einem Multiroom Setup verschiedene Geräte wahlweise per Schaltleiste vom Stromnetz nimmt? Es sollten ja immer alle Musikstücke und Online Dienste verfügbar sein.... und irgendwo müsste dazu ja ein Metaserver laufen, da es aber keinen dedizierten Sonos Server oder Master gibt, drängt sich die Frage auf, wie die das machen....
Rainer_B.
Inventar
#7 erstellt: 20. Feb 2013, 17:51
Jedes Sonosgerät bis auf die Bridge hat die Datenbank im Gehäuse. Nur die aktuelle Queue ist immer nur für das laufende Gerät da. Macht man aus der Queue eine Playlist ist sie wieder fin allen Geräten zu finden.

Ein Gerät reseten haut dir bei mehreren Geräten nichts kaputt. Wenn ich aber zuhause meinen Connect (der solo arbeitet) auf Werkseinstellungen zurücksetze verliert er alle Einstellungen bzw. alle Favoriten und Playlisten sind für die Katz.
Das wäre einer meiner Lieblingswünsche. Dezentrales Sichern der Favoriten und Playlisten. Das gleiche Problem hat iirc auch Raumfeld.

Rainer
audioinside
Inventar
#8 erstellt: 20. Feb 2013, 17:53
Bin zwar nicht der kompetente Rainer, kann Dir die Frage aber trotzdem hoffentlich korpulent beantworten.

Der Index der Musikdatenbanken wird auf den Playern selbst gespeichert.


[Beitrag von audioinside am 20. Feb 2013, 19:55 bearbeitet]
Rainer_B.
Inventar
#9 erstellt: 20. Feb 2013, 18:11
wobei man das anstossen der Aktualisierung auch über die Controller erledigen kann. Das eintragen der Musikbibliothek, also des Speicherortes kann man auch über die Controller erledigen, wobei ich es über den PC/MAC Controller am einfachsten finde (wegen der Tastatur). Der eigentliche Indexstart geht genauso leicht über die Controller.
Auf den Controllern ist nichts gespeichert. Das sind reine Fernbedienungen.

Rainer

P.S.: Korpulent? Auch so einen dicken Bauchansatz wie meinereiner?


[Beitrag von Rainer_B. am 20. Feb 2013, 18:13 bearbeitet]
quadrophoeniX
Inventar
#10 erstellt: 20. Feb 2013, 18:49
Erst mal vielen Dank Euch beiden. Vom Rainer wusste ich aus anderen Freds schon, dass er mir wohl die Antwort geben kann. Also nix für ungut, ich wollte keinem Bauch zu nahe treten


Rainer_B. (Beitrag #7) schrieb:

Das gleiche Problem hat iirc auch Raumfeld.


Oh ja, wem sagst Du das! Ich glaube ich war der erste, der hier lautstark einen massiven Favoriten- und Playlistverlust bejammert hat und bis heute nach einer Sicherungsmöglichkeit bettele... Aber das hier ist der Sonos Thread.... Trotzdem in Hinsicht auf verteilte datenbaken kann sich hier die Konkurrenz gerne Inspirationen holen
Violator73
Stammgast
#11 erstellt: 20. Feb 2013, 19:09

quadrophoeniX (Beitrag #10) schrieb:
Trotzdem in Hinsicht auf verteilte datenbaken kann sich hier die Konkurrenz gerne Inspirationen holen ;)


Da fällt mir durchaus noch mehr ein. Meine "Sonos-Lieblings-Features" sind:
- ReplayGain
- digitaler Ausgang regelbar
- superschnelles Indizieren der Musikdateien
- Schlummer
und
- der Wecker

Nie wieder ohne!
audioinside
Inventar
#12 erstellt: 21. Feb 2013, 10:03
Ich betreibe das System mit den Komponenten Connect, der an die Stereoanlage angeschlossen ist und einem Play3 der die Küche beschallt. Gesteuert wird bei uns mit iPhone und iPad. Die Komponenten arbeiten, da sie bei uns direkt per LAN-Kabel angeschlossen sind, vollkommen autark, auch wenn eine Komponente stromlos ist. Die Musiksammlung streame ich von einem NAS-Server als FLAC-Formate.

Das System hat mich in den Punkten Zuverlässigkeit, Bedienung und Klangqualität bisher absolut überzeugt. Klanglich kann bisher auch bei direktem Umschalten keinen Unterschied zu meinem 1000 EUR Rotel CD-Player feststellen. Der D/A Wandler im Connect ist wohl sehr gut. Die Fragen nach Tuningmaßnahmen sind wohl eher was für Goldohren.

Nur das weiße Appel-Design passt gar nicht zu unserm Ambiente und HiFi-Anlage. Habe die Gehäusefront des Connect mit schwarzem Karton abgeklebt. Er ist nun quasi unsichtbar.
VanAy
Inventar
#13 erstellt: 21. Feb 2013, 10:36
Die Playbar ist jetzt ja raus. Was haltet ihr davon?
Ich finde, das die richtig gut geworden ist! Lautsärkenregelung über die original Fernbedienung - GENIAL!!
Für die rückwärtigen Kanäle können ja anscheinend nur die Plays verwendet werden. Ein Connect:AMP wäre aber auch interessant gewesen.
Rainer_B.
Inventar
#14 erstellt: 21. Feb 2013, 11:05

Lautsärkenregelung über die original Fernbedienung - GENIAL!!


Leider nicht wirklich genial wenn es um Fernseher geht, bei denen man nicht die Lautsprecher abschalten kann.

Nur ein Beispiel: Letzte Woche eine neue High End Soundbar installiert, die ohne eigene FB kommt und die Befehle für Lautstärke und Mute anlernen kann.
4 TV Soundbar

Bei einem Samsung TV kein Problem. Das Teil stellt man im Menü auf externe Lautsprecher und die internen sind stumm.
Panasonic dagegen keine Chance. Da gibt es keine Abschaltung. Der Trick einen 3.5er Klinkenstecker in den Kopfhöreranschluss zu stecken funktioniet beim Samsung (Lautsprecher werden abgeschaltet), aber nicht beim Panasonic, da dieser eine getrennte Regelung für die Kofhörerlautstärke hat.

Ist zwar bequem und man braucht nur eine FB, aber eben auch nicht mit allen TVs machbar.

Die andere Lösung wäre eine Harmony oder ähnliches für den TV zu programmieren und die Lautstärkewahl von einem Gerät nehmen, das in der vorhandenen Kombination nicht da ist.

Rainer
VanAy
Inventar
#15 erstellt: 21. Feb 2013, 11:32
Ausnahmen gibt es immer.
Bei meinem LG TV wird der DIGITAL OUT einfach abgeschaltet wenn ich ein 3,5 mm Klinkenstecker einstecke. Und ich wüsste jetzt auf anhieb auch nicht, ob ich die internen Lausprecher meines TV einfach so auschalten könnte.
Ich finde es trotzdem gut gelöst und ALLE kann man eh nie zufrieden stellen
audioinside
Inventar
#16 erstellt: 21. Feb 2013, 11:38
Der Teufel steckt bekanntlich im Detail.
Gorgesgeorge
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 21. Feb 2013, 16:48
Sehr schöne Idee mit dem Stammtisch....hier finden sich die Leute mit der wie ich es gern nenne: Sonos Inception.
Wir haben auch mal angefangen eine FAQ zu machen. Selber darf ich das leider nicht verlinken weil ich ja sonst wieder Werbung für unsere Homepage mache.
quadrophoeniX
Inventar
#18 erstellt: 21. Feb 2013, 20:48

VanAy (Beitrag #13) schrieb:
Die Playbar ist jetzt ja raus. Was haltet ihr davon?
.

Das ist ja mal intessant...
Aber - warum um Alles in der Welt keinen (zusätzlichen) HDMI Durchschliff(Ausgang (Für die ganz geniale Möglichkeit zukünftig Videos vom Nas an die Playbar zu schicken und das Bild an TV/Projector auszugeben, während Sonos den Sound übernimmt...) Und ja, optional einen Connect: (Amp) für die Rückkanäle verwenden zu können hätte ich auch gut gefunden.

Egal, wenn das so weitergeht, werde ichirgendwann wohl Raumfeld UND Sonos Nutzer?
audioinside
Inventar
#19 erstellt: 22. Feb 2013, 11:13

Gorgesgeorge (Beitrag #17) schrieb:
Wir haben auch mal angefangen eine FAQ zu machen. Selber darf ich das leider nicht verlinken weil ich ja sonst wieder Werbung für unsere Homepage mache.

Das ist nicht so schlimm. Weiß auch nicht warum ich das angefangen habe, denn erfahrungsgemäß lesen die User die FAQs ohnehin nicht.
Gorgesgeorge
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 22. Feb 2013, 16:03
Ja das stimmt allerdings....ich zähle mich allerdings auch selbst nicht unbedingt dazu.

Gestern zum ersten mal die Playbar gehört. Schon eine sehr schöne sache.
Soundtechnisch finde ich sie sehr gut. Aber es kein großer Unterschied zu Preisähnlichen herstellern.
Was mich wieder fasziniert ist die klar und einfache Bedienung und Setup.
Wird sich bestimmt großer Beliebtheit erfreuen.
quadrophoeniX
Inventar
#21 erstellt: 22. Feb 2013, 18:48
Wie ist denn der "virtuelle" Surround wenn man sie "nackt" betreibt? Denn,auch, wenn es "kein großer Unterschied zu preisähnlichen Herstellern" ist, ist es doch ein Einstieg in eine Sonosanlage und bietet zudem die Möglichkeit der peu-a-peu Aufrüstung zu einem (fast komplett) drahtlosen 5.1 Setup.

Eigentlich ein genialer Marketing Schachzug... Umso "schader" ist deshalb die physikalische Limitierung auf lediglich einen einzigen Mehrkanaleingang und den dann auch noch als TOS Link... Ich befürchte das wird das K.O. für die Bar bei mir. Bevor ich da einen AV-Receiver daneben stelle, nehme ich lieber ein paar Kabel mehr für ein klassisches 5.1 Set in Kauf. Der Witz dieser Streaming Geschichten ist doch gerade der Verzicht auf klassische Komponenten wie AV-Receiver, Preamps und co. Schon mein 4 Jahre alter TV beherrscht kein HDMI ARC und gibt Über TOS Link nur Stereo aus (da er über HDMI nur 2-Kanal annimmt) und mein 2010er MacMini HTPC mit Blu-Ray LW gibt Mehrkanal nur über HDMI aus ... Wie krieg ich da also TV und HTPC vernünftig ran?


[Beitrag von quadrophoeniX am 22. Feb 2013, 18:54 bearbeitet]
Uewjkw
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 25. Feb 2013, 23:14

quadrophoeniX (Beitrag #18) schrieb:

Egal, wenn das so weitergeht, werde ichirgendwann wohl Raumfeld UND Sonos Nutzer? :D


Mach das mal. Und wenn du dann noch mit deiner Kompetenz einen Vergleich anstellen würdest, dann könnte ich mich vielleicht eher entscheiden. Zur Zeit bin ich unschlüssig und verweigere daher den Konsum.
VanAy
Inventar
#23 erstellt: 26. Feb 2013, 09:36

quadrophoeniX (Beitrag #21) schrieb:
Schon mein 4 Jahre alter TV beherrscht kein HDMI ARC und gibt Über TOS Link nur Stereo aus (da er über HDMI nur 2-Kanal annimmt) und mein 2010er MacMini HTPC mit Blu-Ray LW gibt Mehrkanal nur über HDMI aus ... Wie krieg ich da also TV und HTPC vernünftig ran?

Wenn dein TV ARC unterstützen würde, müsste es mit so einem Adapter funktionieren.

Uewjkw (Beitrag #22) schrieb:
Zur Zeit bin ich unschlüssig und verweigere daher den Konsum. :)

MMn ist das die schlechtes Wahl! Es gibt mittlerweile genügend Informationen über beide Systeme im Netz.
Raumfeld kann mehr bzw. höher wertige Audioformate unterstützen (nach meinenm Kenntnisstand), Sonos läuft dafür stabiler, hat einen Wecker und eine Schlummerfunktion. Allein wegen dem Wecker und dem stabilerem System würde ich mich schon für Sonos entscheiden.
Gorgesgeorge
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 26. Feb 2013, 11:36
Erstmal zur Playbar:
Der Virutelle Surroundsound ist wirklich klasse. Bei geschlossenen Augen kann man wirklich nicht ausmachen woher der Ton wirklich kommt. Selbst die Simulation von Rear werden gut gemacht.
Ich möchte damit nicht sagen, dass die Soundbar die Töne so gut veteilen kann wir ein 5.1 System. Aber was es kann ist schon beeindruckend.
Spätestens beim Musik hören ist mir die Soundbar Basstechnisch ein wenig zu schwach. Da sollte man doch den SUB hinzu ziehen.
Ob man jetzt noch die 2 Play:3 als Rear benötigt, dass darf jeder für sich selbst entscheiden....macht dann den Braten aber auch nicht mehr wirklich fett. Wenn man die Möglichkeit - bzw. die passenden Steckdosen und Platz dann würde ich sie dazu nehmen.
AxelBow
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 26. Feb 2013, 13:54

Uewjkw (Beitrag #22) schrieb:

quadrophoeniX (Beitrag #18) schrieb:

Egal, wenn das so weitergeht, werde ichirgendwann wohl Raumfeld UND Sonos Nutzer? :D


Mach das mal. Und wenn du dann noch mit deiner Kompetenz einen Vergleich anstellen würdest, dann könnte ich mich vielleicht eher entscheiden. Zur Zeit bin ich unschlüssig und verweigere daher den Konsum. :)


Ich habe zwar den Connector 2 von RF bin aber auch langsam mit Sonos am liebäugeln nachdems beim CO2 etwas holpert. Wobei es bei mir nur ein entweder-oder gibt.
Von dem was man so liest, sollte das RF-System offener als das Sonos sein.
Wie sehen das die Sonos-Leute hier?

Gruß Alex
Rainer_B.
Inventar
#26 erstellt: 26. Feb 2013, 14:22
Ich habe Sonos seit Ende 2009 und das mit dem offen ist so eine Sache. Wozu? Ich lasse das Sonos über die Dateien fahren und da ich relativ wenig Klassik habe kann ich auch mit den kleinen Einschränkungen leben. Das Sonos ein eigenes WLAN aufbaut ist mir sogar recht, da ich zuhause kein WLAN betreibe. Kann also mit dem CR 200 direkt auf den Sonos zugreifen. Mir reicht es so wie es ist.

Rainer
quadrophoeniX
Inventar
#27 erstellt: 26. Feb 2013, 14:26
Bin zwar kein "Sonos-Leut" aber die Frage ist doch, wieviel Du von der Offenheit tatsächlich nutzt. (Ah Rainer war schneller - wobei ein teil der "Offenheit" den ich schätze ist nicht einen zusätzlichen 2,4er Funkkanal aufspannen zu müssen - mein RS220 dankt mir das)

Der große Vorteil von Sonos ist aber, dass es momentan (das muss man einfach so sagen) das ausgereiftere, stabilere System ist und Dienste unterstützt (z.B. Spotify, bei denen RF (noch) passen muss. Sowas wie den Sub, Connect:Amp oder Playbar sucht man bei RF auch vergebens. Soviel zu den Vorteilen.... ich hab ja in Bezug auf mich auch gesagt "Raumfeld UND Sonos Nutzer"


[Beitrag von quadrophoeniX am 26. Feb 2013, 14:28 bearbeitet]
audioinside
Inventar
#28 erstellt: 26. Feb 2013, 15:54
Es muss jeder für sich entscheiden wie "offen" das System sein soll und was er damit machen will. Da ich ohnehin die Player mit dLAN angeschlossen habe ist mir das egal. Ich streame Internetradio und meine Musiksammlung als Flac (offenes verlustfreies Format) von einem NAS. Das macht Sonos absolut zuverlässig mit gutem Klang und mehr muss es für mich nicht können.
Gorgesgeorge
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 26. Feb 2013, 15:58
Wenn man sich mal richtig mit dem Thema auseinander setzt dann ist das Sonos nicht geschlossen. Ich weiß gar nicht wie das Gerücht überhaupt aufgekommen ist.
Sonos kann recht einfach eingebunden werden, nutzt viele viele Standards und wenn ich mich mal einen halben Tag damit beschäftige dann kann ich auch einiges gegen die Sonos programmieren.
Uewjkw
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 26. Feb 2013, 19:50
Frage zu FAQ10: Was ich bisher gelesen habe kann man bei Sonos das WLAN nicht abschalten. Damit hat man trotz LAN Anschluss die Funkwellen im Haus. Mal angenommen ich habe alle Player am LAN, das WLAN lässt sich nicht abschalten - brauche ich da nicht Switche mit spanning tree Funktion? Mein GS108Ev2 kann zwar einiges, aber das nicht. Geht trotzdem?
audioinside
Inventar
#31 erstellt: 27. Feb 2013, 10:46
Habe Connect und Play3 beide direkt am LAN und es funktioniert einfach so. Die Geräte erkennen offenbar automatisch wie die Anbindung ist.
audioinside
Inventar
#32 erstellt: 27. Feb 2013, 12:03
Bin gerade über folgendes Produkt gestolpert:

Das ist ja witzig.

http://www.peachtree-audio.de


[Beitrag von audioinside am 27. Feb 2013, 12:04 bearbeitet]
Rainer_B.
Inventar
#33 erstellt: 27. Feb 2013, 12:20
Alter Hut. Funktioniert aber gut.

Rainer
amster
Stammgast
#34 erstellt: 27. Feb 2013, 17:58
@ Uewjkw

So wie ich das hier (siehe Post #7) sehe, wäre ein Switch mit spanning tree protocol Funktion schon zu empfehlen, wenn mehrere Sonos-Komponenten über LAN ins Nezt gehen
Uewjkw
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 27. Feb 2013, 20:12
Zu empfehlen ist es sicher, ich bin mir aber nicht im klareb ob auch nötig. Was ist gelesen habe ist nicht eindeutig und irgendwie bin ich der Meinung, es müßten mehr Beschwerden kommen wenn es Probleme macht. Wer hat schon ein (full) managed switch?
Homer70
Stammgast
#36 erstellt: 27. Feb 2013, 21:06
Hallo zusammen,

meine Connect ist heute gekommen. Wow was für ein tolles Gerät.

Die Bedienung einfach klasse. Ich bleibe jetzt hier und nerve euch

Aber bis jetzt klappt einfach alles perfekt.


Viele Grüße
Klaus


[Beitrag von Homer70 am 27. Feb 2013, 21:07 bearbeitet]
Violator73
Stammgast
#37 erstellt: 27. Feb 2013, 22:45
Herzlichen Glückwunsch

Das ist das Schöne an Sonos, es funktioniert einfach!
audioinside
Inventar
#38 erstellt: 27. Feb 2013, 22:55

Homer70 (Beitrag #36) schrieb:
Ich bleibe jetzt hier und nerve euch

Setz Dich Homer, nimm Dir einen Dounat.
Homer70
Stammgast
#39 erstellt: 27. Feb 2013, 23:17
Danke,

das mache ich.
Sogar der TV läuft beim Spiel Bayern-Dortmund lautlos.

Ich kann den Connector nicht ausschalten, so sehr gefällt mir die Bedienung und der Klang.
Wühle mich grade quer durch mein Nas.

Gruß
Klaus
audioinside
Inventar
#40 erstellt: 28. Feb 2013, 09:49

Homer70 (Beitrag #39) schrieb:
Ich kann den Connector nicht ausschalten, so sehr gefällt mir die Bedienung und der Klang.
Wühle mich grade quer durch mein Nas.

Bin gespannt wie lange Du es ohne Play3 oder Play5 aushältst.
Homer70
Stammgast
#41 erstellt: 28. Feb 2013, 10:27
Habe ich mir schon auf der Sonos Seite angesehen.

Kann ich allerdings im Moment meiner Frau nicht verkaufen.
Für die Küche habe ich einen Noxon2 mit JBL 2.1 System angeschlossen und gut verbaut.
Das ist für unsere Küche mehr als ausreichend.
Dann habe ich noch ein Noxon Elf den ich portabel benutze. Für den Garten und Terasse reicht uns das auch für nette Grillabende. Da schliesse dann 2.0 Lautsprecher an.
Mit beiden Geräten kann ich auch auf das NAS zugreifen wobei meist I-Radio läuft. Man findet ja alle Sparten guter Sender.

Frage zum Connect Standby. Habe die App auf 2 Tablets und auf meinem Smartphone installiert.
Wenn ich auf "Alle anhalten" klicke erreiche ich einen Standby des Gerätes oder?
Habt ihr das weisse Bereitsschaftslicht an oder aus?
Ich denke ständig da läuft noch was. Muss ich mich erst dran gewöhnen.

Gruß
Klaus


[Beitrag von Homer70 am 28. Feb 2013, 10:29 bearbeitet]
VanAy
Inventar
#42 erstellt: 28. Feb 2013, 10:55

Homer70 (Beitrag #41) schrieb:
Frage zum Connect Standby. Habe die App auf 2 Tablets und auf meinem Smartphone installiert.
Wenn ich auf "Alle anhalten" klicke erreiche ich einen Standby des Gerätes oder?
Habt ihr das weisse Bereitsschaftslicht an oder aus?
Ich denke ständig da läuft noch was. Muss ich mich erst dran gewöhnen.

Hallo Kaus,

die Sonos Geräte haben keine Standby Funktion. Lediglich die Verstärker in den Sonos Geräten (Plays; Connect:AMP etc.) schalten sich nach einigen Minuten Nichtgebrauchs aus.

Die Statuslampe habe ich bei fast allen Geräten deaktiviert. Nur nicht in der Küche, da dieser, je nach Gebrauch, eingeschaltet wird und man so sehen kann, ob er schon eingeschaltet ist.
audioinside
Inventar
#43 erstellt: 28. Feb 2013, 11:12

Homer70 (Beitrag #41) schrieb:

Frage zum Connect Standby. Habe die App auf 2 Tablets und auf meinem Smartphone installiert.
Wenn ich auf "Alle anhalten" klicke erreiche ich einen Standby des Gerätes oder?

Die Player hören auf zu streamen, das ist alles.


Homer70 (Beitrag #41) schrieb:
Habt ihr das weisse Bereitsschaftslicht an oder aus?

Da ich die Frontseite des Connect mit schwarzem Karton angeklebt habe damit das Gerät "unsichtbar" bei meinen anderen Geräten steht, habe ich auch die LED ausgeschaltet. Ich könnte sie ohnehin nicht sehen.

Beim Play 3 habe ich sie auch ausgeschaltet.
Homer70
Stammgast
#44 erstellt: 28. Feb 2013, 11:18
Danke euch,

also stoppe ich nur die Musik und alles ist gut.
Derzeit habe ich den Connect in meinem Rack hinter einer Milchglasscheibe.
Dann schalte ich auch das Licht aus.
Hatte erst eine andere Position vorgesehen, da greift dann aber unser fast 2jährige Tochter gerne zu:-)
Habe sie gestern schon 2x gesehen als sie "stumm geschaltet" hat.
Gefällt ihr sehr.

Gruß
Klaus


[Beitrag von Homer70 am 28. Feb 2013, 11:19 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#45 erstellt: 28. Feb 2013, 18:49

audioinside (Beitrag #2) schrieb:
10. Ich habe genug Funkwellen in der Wohnung, kann ich die Player auch über PowerLAN an mein Netzwerk anschließen?
Ja, das funktioniert problemlos.

Bei Dir.

Diese Anbindung wird nicht unterstützt.
D.h. Du kriegst keine Hilfe von der Hotline, wenn es nicht geht.

Zu beachten ist auch, dass Sonos immer die Kabelverbindung ins Netzwerk benutzt, sobald eine verfügbar/eingesteckt ist.
Selbst dann, wenn das PowerLAN ganz schlecht ist und der interne Funk besser wäre.


Ja, und das mit der "fehlenden" Offenheit ist vom Marketing anderer Hersteller verursacht.
Die ganzen Projekte mit Einbindung in einer Haussteuerung oder auch nur meine kleine IR-Fernbedienung zeigen ja, dass da nichts mit Gewalt versperrt ist.

Aber man kann z.B. keine externen UPnP-Renderer mit Sonos ansteuern.
Das können andere Hersteller zwar, aber funktionieren tut es nicht gut.
Dann lieber gar nicht erst versuchen und den Rest ordentlich machen.

Gruss
Jochen
Gorgesgeorge
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 28. Feb 2013, 18:50
Ähnliches Spielchen habe ich gestern mit meinem Neffen gemacht...
Musik laut wenn er weit weg von der Play:3 war und Musik leise wenn hin geht.
Irgendwann hat er dann mal darauf gewartet das ich nicht aufpasse ;-)
Homer70
Stammgast
#47 erstellt: 01. Mrz 2013, 11:41
Hallo zusammen,

kann man eigentlich bei Tunein Radio die Qualität der Radiostationen in der App sehen?
Ist das eine Einstellung oder geht es grundsätzlich nicht?

Danke und Gruß
Klaus
Rainer_B.
Inventar
#48 erstellt: 01. Mrz 2013, 11:42
Ging leider noch nie in der App. Die Infos muss man sich im Web besorgen.

Rainer
Homer70
Stammgast
#49 erstellt: 01. Mrz 2013, 11:50
Danke Rainer,

habe ich mir fast gedacht.
Wäre aber ein nettes Feature für die Zukunft.

Gruß
keepout
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 01. Mrz 2013, 13:23
Hallo Sonosianer!

Ich habe nun auch einen Connect:Amp und bin begeistert. Nun wollen wir Sonos ins Wohnzimmer bringen mit einem Connect.
Verbleibende Frage, auf die mein googlen nichts erbrachte: Gibt es eine Möglichkeit, dass der Connect den AVR einschaltet? Kann das ev. ein bestimmter AVR?
fragt
Andreas
Rainer_B.
Inventar
#51 erstellt: 01. Mrz 2013, 13:26
Leider geht da nicht. Es gibt keinen Triggerausgang.

Rainer
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sonos Kaufberatung
grafe am 10.06.2012  –  Letzte Antwort am 11.06.2012  –  2 Beiträge
Sonos Multiroom?
Fleming am 16.05.2016  –  Letzte Antwort am 11.06.2016  –  16 Beiträge
Sonos/Raumfeld System integrieren
Desaster3 am 13.03.2013  –  Letzte Antwort am 19.03.2013  –  5 Beiträge
Multiroom: Sonos? Samsung? andere?
taxi_1 am 11.05.2015  –  Letzte Antwort am 12.05.2015  –  32 Beiträge
Sonos Erweiterung
daniels/ am 12.06.2017  –  Letzte Antwort am 14.06.2017  –  15 Beiträge
Sonos + Heimkino
feetzn am 26.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  6 Beiträge
Kaufempfehlung sonos oder samsung
timo1976 am 22.02.2015  –  Letzte Antwort am 02.03.2015  –  6 Beiträge
Frage zu Sonos-Multiroom
Fehr am 04.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.08.2010  –  20 Beiträge
Sonos Datenverkehr
woslomo am 29.12.2015  –  Letzte Antwort am 05.01.2016  –  17 Beiträge
Multiroom Samsung, oder Sonos
letterman1981 am 23.05.2014  –  Letzte Antwort am 29.05.2014  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonos
  • Yamaha
  • Denon
  • Magnat
  • DALI
  • Canton
  • Rotel
  • Bose
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.277 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedDeltoton
  • Gesamtzahl an Themen1.373.866
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.166.545