Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics SL-1610 MK2 - Reparaturen & Reinigung

+A -A
Autor
Beitrag
nuzz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Mrz 2011, 21:26
Hallo,

nachdem ich nun endlich doch noch einen gut erhaltenen 1610 ohne GROSSE Maengel erstanden habe, gibt es noch ein paar kleinere Probleme bei denen ich eure Hilfe brauche:

1) Powerknopf: er kommt nicht richtig wieder hoch wenn ich ihn ausschalten will. Direkt nach dem Kauf hat er 2 Minuten gebraucht, jetzt braucht er noch ungefaehr 10 Sekunden. Ich habe schon im ServiceManual geschaut aber keinen Hinweis auf Federn oder andere mechanische Konstrukte gefunden. Deshalb die Frage: ist das ueberhaupt reparabel, und hat es schonmal jemand gemacht?

2) Nadelbeleuchtung: Tut nicht mehr, ist auch wenn sie tut leider nicht sonderlich hell. Kann ich die durch das SL-1200 Model (z.B. von Thomann) ersetzen?

3) Gummimatte: Weil sie dreckig war hab ich versucht sie mit Wasser (erst aus der Leitung, dann destilliertes) sauberzumachen. Hat ganz fuerchertlich gestunken und jetzt sieht sie ziemlich verhunzt aus . Was kann ich tun? Das ist nicht die erste Matte die ich so saubergemacht habe, aber die erste die's nicht vertragen hat. Foto weiter unten, das helle, milchige ist sozusagen "versaut", nur an einingen kleinen Stellen kommt die Originalfarbe durch.

4) Plattenteller-Stroboskopmarkierungen: Sind auch dreckig und ich krieg sie nicht sauber, ich hab alles versucht (Seifenwasser, Spiritus, Waschbenzin, Zahnpasta). Habt ihr'n Tipp?


SL-1610 Gummimatte
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 21. Mrz 2011, 09:15
Moin,

Powerschalter mal mit Teslanol Oszillin T6 oder Kontakt Tuner 600 reinigen.

Nadelbeleuchtung vom 12xx.

Gummimatte mit "Armor All Kunstoff-Pflegetüchern matt" oder mit Ballistol behandeln.

Strobomarkierungen mit Frosch Soda-Reiniger saubermachen und danach mit Ballistol abreiben.

Gruß
Haakon


[Beitrag von Fhtagn! am 21. Mrz 2011, 09:16 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#3 erstellt: 21. Mrz 2011, 16:26

Gummimatte mit "Armor All Kunstoff-Pflegetüchern matt" oder mit Ballistol behandeln.


Wenns schwarz werden soll vielleicht auch mal ein bisschen schwarze Schuhcreme.
nuzz
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Mrz 2011, 20:53

Powerschalter mal mit Teslanol Oszillin T6 oder Kontakt Tuner 600 reinigen.
Guter Hinweis, weisst du wie der Schalter von innen aussieht? Ist da eine Feder die ihn wieder hochdrueckt? Ich will ihn erst aufmachen wenn die Lampe angekommen ist, damit ich nicht zweimal ranmuss. Gibt es eigentlich eine bessere Moeglichkeit als die 2 "Read Wires" ab- und wieder anzuloeten wenn ich den 1610 aufmache und die zwei Platinen-Teile voneinander trennen will? (Ich nehme mal an, dass ich nicht drumrumkoemmen werde, wenn ich an die Bedienflaeche will, um die Nadel auszutauschen. Soweit hatte ich ihn bisher noch nicht auseinandergenommen)



Gummimatte mit "Armor All Kunstoff-Pflegetüchern matt" oder mit Ballistol behandeln.
Gibts die auch im Baumarkt, oder nur bei Amazon?
Und ist euch das auch schonmal passiert? Wie gesagt, nicht die erste Matte die ich so reinige. Frueher bin ich sogar mit Spiritus rangegangen, aber das soll nicht so gut fuer's Gummi sein


Strobomarkierungen mit Frosch Soda-Reiniger saubermachen und danach mit Ballistol abreiben.
Was ist im Soda-Reiniger drin, so dass ich mal schauen kann was die bessere Haelfte vergleichbares im Badschrank hat?

Danke
Chris
nuzz
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Mrz 2011, 01:25
Also der Powerschalter funktioniert inzwischen von alleine wieder halbwegs normal, hab ihn wohl oft genug betaetigt. Die Lampe ist mit der Post auf dem Weg, mal schauen wann ich sie einbaue.

Armor All wirkt Wunder bei der Gummimatte, haett ich nicht gedacht. Ist zwar immer noch ein bissle rissig, sieht aber viel gesuender aus

Sorgenkind sind aber immer noch die Strobomarkierungen, hab mal ein Foto von der dreckigsten Stelle gemacht. Soda-Reiniger hat gar nix gebracht, genausowenig wie Zahnpasta (eigentlich mein Allheilmittel fuer Metalloberflaechen), Spiritus und Waschbenzin. Was koennte ich denn noch ausprobieren?
SL-1610 Plattenteller

Gruesse
Chris
Varadero17
Inventar
#6 erstellt: 29. Mrz 2011, 03:48
Hallo Namensvetter!

Der Plattentellerrand sieht mir eher nach Kratzern aus, aber wenn Du sicher bist, daß es Schmutz ist, versuchs mal mit Nevr Dull

Ich weiß, der SL 1600 ist kein Mopped... aber der Zweck heiligt schliesslich die Mittel!
Wenn es nicht hilft, wird es sicher nicht schaden, den Versuch ist es also wert.
killnoizer
Inventar
#7 erstellt: 30. Mrz 2011, 21:17
...sieht für mich schwer nach Alufraß aus ( Oxidation ) , das wäre dann ein relativ unlösbares Problem . Zumindest ginge das nicht weg ohne auch den schwarzen lack zu beschädigen .
nuzz
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Mrz 2011, 22:08
An sowas wie Rosten / Oxidation hab ich auch schon gedacht, weil weder mit Zahnpasta (die ja sogar ein kleines bisschen schleift und bis jetzt jeden Schmutz aus Metall rausgekratzt hat) und Soda-Reiniger ueberhaupt keinen Effekt hatten.

Kann ich irgendwie testen, ob das Alu wirklich oxidiert ist?


Zumindest ginge das nicht weg ohne auch den schwarzen lack zu beschädigen .

Ich vermute du dachtest an polieren, oder?

Chris
Fhtagn!
Inventar
#9 erstellt: 31. Mrz 2011, 06:12
Oxidiertes Alu ist fies. Reinigen kann man das schon, auch recht einfach. Aber: Dein Teller ist ja auch zugleich lackiert, das macht die Sache etwas riskanter.

Möglichkeiten: Polieren mit einer Filzscheibe (für Flex/Bohrmaschine).

Reinigen mit leichter Säure.

Spezieller Alu Reiniger. Gut ist "Yachticon Aluminium Mast Reiniger" aus dem Bootszubehör.
killnoizer
Inventar
#10 erstellt: 31. Mrz 2011, 06:40
Haben die Teller eigentlich eine Klarlacklackierung ?

Sieht für mich so aus als ob die Oxidation darunter ist , grundsätzlich hilft da aber nur der Abtrag von Material ( massives polieren ) , ich kenne die Problematik gut von alten Fahrradteilen , allerdings ist die schwarze Farbe zwischen den Punkten hier natürlich dann auch verloren .
sheep0607
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 11. Aug 2011, 04:19
Hallo,

hat leider etwas länger gedauert, hab' es gerade erst gelesen
Ich würde Dir empfehlen zuerst den Plattenteller mit Spiritus, IPA oder ähnlichem zu entfetten und dann mit Ammoniaklösung zu reinigen, habe ich bei meinem technics auch so gemacht. Da das Aluminium dann allerdings ohne Passivierungschicht vorliegt, kann man das danach wieder mit etwas H2O2- Lösung passivieren. Das Al passiviert auch von selbst, das dauert allerdings etwas länger bis die Oxidschicht darauf dick genug ausgebildet ist.
Vorsicht mit der Ammoniaklösung am besten im Freien arbeiten, das Zeug stinkt wie die Hölle (auch wenn verdünnt) und dann möglichst den Teller nicht mit bloßen Händen anfassen, gibt sonst häßliche Finger drauf!

Gruß

Erik
nuzz
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Aug 2011, 23:23
Hallo sheep0607,

wo kriege ich denn diese Ammoniakloesung her, und was ist eine H202 Loesung? Verschwindet bei der Ammoniakbehandlung die schwarze Farbe zwischen den Punkten?

Danke & Gruesse
Chris
Burkie
Inventar
#13 erstellt: 21. Aug 2011, 23:57
H2O2 ist Wasserstoff-Peroxid, ein Oxidationsmittel.
Alu-Passivation ist Alu-Oxid.
Wasserstoff-Blondine sollte ein Begriff sein. Das leitet sich vom H2O2 ab, als Bleichmittel. Sollte man also auch im Frisör-Fachhandel bekommen können.

Ammoniakloesung ist Salmiakgeist, eine schwache Lauge, vieleicht mal darunter suchen?

Letztlich sind das alles Haushaltschemikalien.

MfG
Fhtagn!
Inventar
#14 erstellt: 22. Aug 2011, 18:29
Wasserstoffperoxyd gibt es gegen Ausweisvorlage + Unterschrift in der Apotheke.

UNBEDINGT bei der Anwendung Handschuhe tragen, das Zeug ist in höheren Konzentrationen nicht gerade Hautfreundlich .

MfG
Haakon
nuzz
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 30. Aug 2011, 00:19
Danke euch beiden, ich werd das naechste Woche im Urlaub mal ausprobieren und dann schreiben, falls ich den Chemieunfall ueberlebe

Gruesse
Chris
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-1610 MK2 - Subchassis gerissen
nuzz am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  4 Beiträge
Technics SL-1610 MK2 - Pitch & LEDs defekt
nuzz am 27.02.2011  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  2 Beiträge
Ankaufhilfe: Wert von Technics SL-1610 MK2
Salamandra am 12.06.2016  –  Letzte Antwort am 14.06.2016  –  19 Beiträge
SL-1610 MK2 - Tonarm Lift funktioniert nicht.
#Darkstar# am 02.12.2016  –  Letzte Antwort am 03.12.2016  –  12 Beiträge
Technics SL 1610
expatriate am 15.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  14 Beiträge
Technics SL 1610 MK 2
lagu1 am 10.03.2012  –  Letzte Antwort am 28.04.2015  –  44 Beiträge
Brummender Motor Technics SL-1610
flyingscot am 15.01.2015  –  Letzte Antwort am 22.01.2015  –  4 Beiträge
Technics Plattenspieler SL-1610 MK 2 Tonarm defekt
Mitchit am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  11 Beiträge
technics sl 1210 mk2
Doc0815 am 30.08.2005  –  Letzte Antwort am 05.03.2007  –  16 Beiträge
Technics SL -1210 MK2
Helli100263 am 13.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 70 )
  • Neuestes Mitgliednadfrei
  • Gesamtzahl an Themen1.345.574
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.184