Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonabnehmerkabel und Verlegung

+A -A
Autor
Beitrag
Tauern
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 13. Okt 2014, 16:34
Hallo,

macht es Sinn, bei Headshells mit SME-Anschluss höherwertige Tonabnehmerkabel zu verwenden oder befindet man sich dort im Bereich Voodoo?

Gerade MM-TA sind ja kapazitätskritisch, gibt es diesbezüglich Unterschiede bei den TA-Kabeln?

Zur Verlegung:

Gibt es eine "optimale"Verlegung?

Beispiele meiner eigenen "Leistungen":





Grüße

Lutz

PS: bitte keine Grundsatzdiskussion über die gezeigten TA
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 13. Okt 2014, 17:24
Hallo!

Ausser das du bei einigen Kabelsätzen stabilere Kabelschuhe zu erwarten hast die aber nur dann wirklich interessant sind wenn du häufig das Abtastsystem wechselst bringen zusätzliche Ausgaben für Headshellkabel eigentlich nichts.

Am günstigsten gegen Störeinflüsse sollte eine leichte Verdrillung der Headshellkabel sein aber auch das ist nicht wirklich notwendig da es in einem normalen Haushalt eigentlich keine so massiven Störeinflüsse gibt das es einen Unterschied ausmachen würde. Hier solltest du bloß darauf achten das deine Headshellkabel die Schallplatte nicht berühren da du damit die Abtastung rein mechanisch gesehen negativ beeinflussen könntest.

Sonst gibt es eigentlich hier nichts besonderes zu beachten.

MFG Günther
Tauern
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Okt 2014, 17:38
Danke, Günther!

Grüße

Lutz
akem
Inventar
#4 erstellt: 13. Okt 2014, 18:38
Ich hab auch die Erfahrung gemacht, daß "edle" Headshellkabel gerne auch mal zu kurz sind oder zu dick und zu starr, als daß sie sich vernünftig über Kreuz anschließen lassen würden (was je nach Tonabnehmer-Pinbelegung manchmal nötig ist). Also mein Rat lautet da allein schon deswegen Finger weg. An den klanglichen Turbo glaub ich da jetzt auch nicht wirklich

Gruß
Andreas
Tauern
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 13. Okt 2014, 18:46
Hallo Andreas,

diesen Eindruck habe ich bei den von WT angebotenen teuren HS-Kabeln auch gewonnen. Die Verlegung gerade der von Ortofon scheint mir in einem SME-HS eine echte Herausforderung zu sein.

Grüße

Lutz
Wuhduh
Inventar
#6 erstellt: 13. Okt 2014, 19:07
Es gibt Kabelsets, deren Stecker Richtung System flexibler sind und an der Pin-Oberfläche einen größeren Kontakt bilden. Interessant ist dies zumindest bei Systemen mit sehr niedriger Ausgangsspannung = low-Output-MC's.

M. E. in vielen Fällen kein Wuhduh-Kram.

MfG,
Erik
Tauern
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 13. Okt 2014, 19:16
Ich habe bislang neben den Original-Headshells und Kabeln von Technics (seit 1982 im Einsatz) und Omnitronic (seit letztem Jahr im Einsatz) lediglich drei günstige SME-Technics-Nachbau-HS mit mitgelieferten Kabeln im Einsatz. Ich habe zwischen 7 und 8 EUR für diese Headshells im Web bezahlt (neu). Da kam mir der Gedanke, hier ggf. nennenswert Qualität zu verschenken. Aber 74,50 für Audio Technica AT-6106 scheinen mir dann doch happig und die Wahrscheinlichkeit, dass sowas in meinem Set-Ups garnix bringt, ist wohl eher hoch. Würde sowas ohnehin nicht für das 95E verwenden . Aber bei dem OM Nightclub kann eine Verbesserung ja vielleicht was bringen - dachte ich mir.

Grüße

Lutz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verständnis bzg. Justage TA
marcocabrio am 26.07.2012  –  Letzte Antwort am 27.07.2012  –  10 Beiträge
SME 3012R- Neuer TA gesucht
Rillenrodeo am 28.04.2016  –  Letzte Antwort am 29.04.2016  –  9 Beiträge
Ideale Tonarm TA Kombination ?
hotblacky am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  5 Beiträge
"Eigenklang"/Geräuschaussendung von TA
d0um am 06.02.2016  –  Letzte Antwort am 06.02.2016  –  2 Beiträge
Verträglichkeit SME und v.d.Hul TA
4-Kanal am 03.03.2011  –  Letzte Antwort am 05.03.2011  –  9 Beiträge
TA Sorgen
Mr.West am 17.12.2003  –  Letzte Antwort am 17.12.2003  –  3 Beiträge
Welchen TA an SME 3009III ?
DontKnow am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  10 Beiträge
Haltbarkeit TA
OJ71 am 30.01.2011  –  Letzte Antwort am 30.01.2011  –  6 Beiträge
Welche Nadel für Goldring TA?
cloude am 30.06.2008  –  Letzte Antwort am 17.07.2008  –  18 Beiträge
Einstelllehren, TA-Systemwechsel
musicbehr am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitgliedhammerhead1306
  • Gesamtzahl an Themen1.345.206
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.107