Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 21 22 23 24 25 26 27 28 Letzte |nächste|

Dwayne's / Soundy_Man's / Hifi-Killer's DIY Projekte und Heimkinoaufbau

+A -A
Autor
Beitrag
Acoustimass10
Inventar
#1151 erstellt: 29. Jan 2012, 19:18
Wer Lesen kann, ist klar im Vorteil
Soundy_man
Inventar
#1152 erstellt: 29. Jan 2012, 20:12
Moin,

DSC01902

DSC01903

Ein Powerupgrade sind die BG 20 nicht nur, sondern auch eine klanglich echt gute Lösung, beschnitten werden sie auf Grund von größerem xMax trotzdem ! Also xMax = max. lineare Ausl. und somit die max. Auslenkung ohne zu verzerren, weil dieses... Gott ich meine dieses Dings was ich wegschneiden soll aber sehr schnell verzerrt, muss es eben ab .

Übrigens gefällt mir auch der Bass besser und erstrecht der Style, den ich auch Preisgeben möchte:

DSC01904

DSC01905

DSC01906

DSC01907

Der Weißabgleich der Kamera ist echt zum ko***...
Naja man darf eben nicht vergessen, wofür ein Handy im Normalfall da sein soll !

dididark
Stammgast
#1153 erstellt: 29. Jan 2012, 20:19
Und Soundy_man hast du jetzt endlich dein Optimum gefunden? Oder geht das Gefrickel weiter??
Acoustimass10
Inventar
#1154 erstellt: 29. Jan 2012, 20:24
Der BG 20 passt ja haargenau
Soundy_man
Inventar
#1155 erstellt: 29. Jan 2012, 20:29
Ach Andie da isn Netz drüber

Nein mein Optimum habe ich auch raummäßig nicht ansatzweise gefunden, aber das is ne gute zwischendurch Lösung und Bautechnisch sowie finanziell gehts in den Sommerferien weiter, wenn auch ich testweise nochmal umräumen werde.

Soundy_man
Inventar
#1156 erstellt: 30. Jan 2012, 16:10
Moin,

Press Reset & Start again

Ditt kommt über die Woche je nach Zeit und am Wochenende dran, ich werd den Raum einmal komplett drehen.


Ich kann´s echt nur noch mal sagen, die alten MEtas, kaum schlechter als die Celans, bekommt man aktuell aber nochhinterhergeschmissen. Selbst mit den 700ern als Front, Center und 300ern als Rear sollte man, ohne Sub, um 800,-€ liegen. Gerade die Metas 700 sind dabei ziemlich günstig.


Nur gefallen mir die Celan vom Aussehen her ne GANZE Ecke besser


Nur solltest du am Besten VORHER deinen Problemen auf den Grund gehen, weil du dich sonst wahrscheinlich auch mit anderen LS fröhlich weiter ärgern dürftest. Da spielt auch keine Rolle, ob Fertig oder DIY.


Ich werde mal schauen, was sich machen lässt



Edit:

http://www.amazon.de...=1327937978&sr=8-100

Was haltet ihr davon?



[Beitrag von Soundy_man am 30. Jan 2012, 16:42 bearbeitet]
Granuba
Inventar
#1157 erstellt: 30. Jan 2012, 16:47
Moin,

die gefühlten letzten 10 Seiten ging es ja nicht mehr um DIY, geschweige denn Eigenentwicklungen. Darf ich auf Besserung hoffen?

Harry
Soundy_man
Inventar
#1158 erstellt: 30. Jan 2012, 19:28
Moin,

Darfst du wie ich denke auf jeden Fall, es wird allerdings noch ein wenig dauern, spätestens wenns draußen wieder 20°c sind!

captain_carot
Inventar
#1159 erstellt: 30. Jan 2012, 21:01
@Dwayne: War das bei Ebay ernstgemeint oder eher als Ideengeber?

Ich finde die Beng hier haben doch einen viel klangvolleren Namen. Wobei, Mohr hört sich ja auch nett an, nach aktueller Haltung aber politisch inkorrekt.

Lustigerweise haben die Mivoc Elegance eine der schlechtesten Bewertungen, weil der Käufer nicht wusste, was Passivradiatoren sind.

P.S.: Ich werde diese Woche wohl im Wohnzimmer furnieren und in der Garage die Kanten abschleifen. Hab keine Lust mehr zu warten.
Soundy_man
Inventar
#1160 erstellt: 31. Jan 2012, 14:27
Moin,

1. Sind das LTC und keine Mohr, 2. war das ernstgemeint und 3. will ich die aber nicht umbedingt kaufen...

Die Beng schaun auch nicht schlecht aus

captain_carot
Inventar
#1161 erstellt: 31. Jan 2012, 18:56
1: Macht LTC aber nicht so viel her und ob nun AEG, LTC, THC, LSD oder Acid draufsteht, die meisten von den Dingern könnten vllt. etwas, wenn die venünftige Weichen UND brauchbare Gehäuse hätten, die nicht aus besserer Kartonpappe zusammengeklebt sind.

So sind die in der Praxis meist irgendwo zwischen Zumutung und unbrauchbar. Der Witz an der Sache, gemessen an den Edifier PC-Sets müssten es die Chinesen eigentlich auch im HiFi-Segment zu absolut konkurrenzfähigen Produkten bringen können.
Soundy_man
Inventar
#1162 erstellt: 02. Feb 2012, 20:23
Moin,

Ich hätt gern mal eure Meinung bzw. würde gern von eurem Denken über diese Lautsprecher und dessen Entwicklung lernen.

Infinity IMG_0272 kappa100da5

Quelle des letzten Bildes

Diese Lautsprecher darf ich am Sonntag mal wieder hören Auch zahlreiche Bilder werden, wenn ich sie machen darf, die Folge dieses Besuches sein. Beufeuert werden diese Monster von einer professionellen (heißt so bei Yamaha) Yamaha Stereo-Endstufe mit 2x 400 Watt - weitere Angaben weis ich nicht, aber allein das Gewicht von über 12kg sagt schon viel aus -, welche an den Pre-Out eines Yamaha RX-A 3010 hängen, dieser wiederum bekommt sein Signal von einem 1400€ Plattenspieler.

Ja logo der Preis sagt nix aus aber das Ergebnis wenn man es gehört hat ist doch überragend

Denon hat, wie ich selbst feststellen musste, ja wirklich High-End Geräte online! Sehr beeindruckend, was so alles geht.

Nunja, ich hatte in der Schule - während der Pause versteht sich - mal drüber nachgedacht wie man die Infinity etwas billiger nachbauen könnte.

2x Visaton W 300 S 4 Ohm

1x Visaton AL 130 M 8 Ohm

1x Visaton G 50 FFL 8 Ohm

1x Visaton MHT 12 8 Ohm

Klar auch hier wäre ich bei 700€ ohne Holz und 800-900€ mit Holz, anschließend würde die Weiche sicherlich auch 100-200€ schlucken , zudem ich von der Entwicklung selbiger keinerlei Ahnung haben würde. Allerdings war die Idee in der Pause lustig !

captain_carot
Inventar
#1163 erstellt: 02. Feb 2012, 20:50
Jetzt mal ernsthaft, denk mal über etwas in Richtung SB240 nach. Durchdacht, insgesamt noch bezahlbar und ganz sicher besser für die Nerven als der Versuch, ausgerechnet mit einem Vierweger die Eigenentwicklung zu starten.

Solche Trümmer können natürlich echt reizvoll sein. Ich hatte mit 18 mal Marantz Vierweger mit 12" Bass, 5"? MT, HT und SHT für kurze Zeit. Leider waren die Sicken der TT´s wohl schon bröselig und ein paar andere Kleinigkeiten und wirklich passende Ersatzteile wären teuer gewesen. Es hatte aber was.

Allerdings hätte ich die RAMSA PA-Bässe, die ich dazubekommen hab nie abgeben sollen.
Acoustimass10
Inventar
#1164 erstellt: 02. Feb 2012, 21:09
Frag mal mich, Ich hätte die Vib nie abgeben sollen
Soundy_man
Inventar
#1165 erstellt: 02. Feb 2012, 21:09
Moin,

Naja 400€ das Stück Ansonsten echt schick, aber wieso nicht einfach die Magnat 2000, fertig und billiger. Eventuell sind diese nicht so gut, aber in meinem Preisrahmen.

Was die Trümmer angeht meine ich genau das, man könnte natürlich auch mit den AW 3000 eine Closed Box machen 2 pro Seite, darauf jeweils einen Mivoc WPT 138 und darüber einen passenden Hochtöner, wäre nur das Holz und der HT, was kostet! Sowie die Weiche, allerdings kann man diese ja fertig bei Visaton bekommen !

--_Noob_;-_)_--
Inventar
#1166 erstellt: 02. Feb 2012, 21:42

Soundy_man schrieb:
Sowie die Weiche, allerdings kann man diese ja fertig bei Visaton bekommen !

:prost


Halt doch mal bei E-Bay die Augen auf und such Dir was gutes gebrauchtes. Die sind gut und günstig und der Wiederverkaufswert ist dann auch okay.
captain_carot
Inventar
#1167 erstellt: 03. Feb 2012, 06:19
Dwayne, das billig macht aber verdammt viel aus. Insgesamt spielen die Monitor Supreme halt auf dem Niveau der Victas, plus/minus ein bisschen. Rein vom Niveau, nicht von der maximalen LAutstärke, wäre wahrscheinlich auch eine AX8 HR klanglich überlegen.

Die Magnats sind natürlich nett, wenn´s gut knallen soll und die Ansprüche nicht zu hoch sind.

Was die Visaton Chassissammlung in Verbindung mit Fertigweichen angeht, von sowas halte ich auch dann nix, wenn die Weichen von Visaton sind. Ja, mit mangelnder Erfahrung hab ich früher auch mal gedacht, sowas wäre eine gute Idee. In der Praxis kommt da eigentlich nur Mist bei raus.

In dem Fall wäre man mit guten gebrauchten ziemlich sicher besser dran.
Soundy_man
Inventar
#1168 erstellt: 05. Feb 2012, 22:03
Moin,

DSC_0114

Mehr dazu morgen, wenn ich meine Tastatur und den Griffeln, einen Kaffee "im Kopf" und mein DSL zu Verfügung habe, alle Bilder möchte ich zwecks Privatsphäre nicht online stellen, allerdings Nahaufnahmen der Technik !

captain_carot
Inventar
#1169 erstellt: 06. Feb 2012, 06:38
Du hast im Lotto gewonnen und ein eigenes Haus gekauft?

Ach, geht ja noch nicht.

P.S.: Wenn man die Schallplatten mal als Maßstab nimmt sind das ziemliche Trümmer.
doeter
Inventar
#1170 erstellt: 06. Feb 2012, 07:46
Moin

Einmal eine Frage so am Rande. Werden heutzutage eigentlich immer noch die
baugleichen Chassis wie bei Jamo in die Infinitys eingebaut?

In den 80-90ern durfte ich des öfteren einmal in der Werkstatt eines Bekannten die
Innereien sehen, was mir dann ziemlich die Sprache verschlagen hat. Da gab es fast
identische Bestückungen, wo halt nur das Gehäuse und die Weiche anders waren,
aber der Preis dann eine "0" mehr hatte

Wo bei Jamo halt einfach ein paar dünne Spanplatten verleimt wurden und mit meist
weniger als 5-10 Bauteilen eine 3-Wege Box aufgebaut wurde, artete das bei Infinity
meist in einer richtigen Materialschlacht aus.

Bei Infinity hatte mich, genau wie bei JBL, immer gestört, das es von Kernschrott, bis
wirklich gut, alles in der Produktpalette gibt. In Anbetracht, das hinter beiden der Harman
Konzern steht, sicherlich nicht weiter verwunderlich. Aber muss das sein? Und trifft das
evtl auch auf diese Lautsprecher zu?

Gruß

Axel
Soundy_man
Inventar
#1171 erstellt: 06. Feb 2012, 11:58
Moin,

Auf die erste Frage kann ich leider keine Antwort geben, ich kann euch nur zu dieser Quelle raten oder dazu mein folgendes Schreiben über die Infinity Kappa Tieftöner etwas genauer zu lesen.

Der Infinity Kappa Tieftöner ist meiner Meinung nach ein sehr weich aufgehangenes Chassis und produziert doch hochpräzisen Bass. Meinem Denken nach resultiert dies aus dem starken Luftpolster dahinter und der perfekt abgestimmten Bassreflexöffnung.
Genug der Theorie, diese Lautsprecher sind trotz einer ca. 3cm im Durchmesser messenden Schwingspule echte Monster und vertragen richtig Leistung! Die Magneten dahinter sind ebenfalls echte Granaten und höchstwahrscheinlich wird die Spule ihre Leistung durch die hohe Tiefe erzielen sowie auch ihre Qualität genügend dazu beitragen wird.
Zwischen der Spule und der Membran ist ein Metallring aufgeklebt, dieser wird evtl. das Membrangewicht erhöhen? Zumindest konnte ich durch diesen die Spule bewundern, aber sollte sie nicht fotografieren, da sie das Dustcap zerriss und das nicht gerade appetitlich für euch ausgesehen hätte.

Genug der Laberei hier sind die Infinity Kappa 100, zwar nicht in der von mir gewohnten Bearbeitung, allerdings mit der Nikon D3100 abgelichtet:

DSC_0082

DSC_0083

DSC_0084

DSC_0085

DSC_0086

DSC_0087

DSC_0088

DSC_0089

DSC_0090

DSC_0091

DSC_0092

DSC_0093

DSC_0094

DSC_0095

DSC_0096

DSC_0097

DSC_0098

Können die im Forum mal bitte einen Multiupload einfügenimages/smilies/insane.gif ?

DSC_0103

DSC_0105

DSC_0107

DSC_0109

DSC_0123

DSC_0124

DSC_0125

DSC_0127

DSC_0131

DSC_0143

DSC_0164

DSC_0178

DSC_0179

DSC_0186



[Beitrag von Soundy_man am 06. Feb 2012, 12:08 bearbeitet]
Feldweg
Inventar
#1172 erstellt: 06. Feb 2012, 12:07
bleibt die frage was du uns damit ganz genau sagen willst?


wir sind hier im DIY bereich, wir bauen etwas eigenes, etwas weit weg von mainstream und massenproduktion. also mich juckt diese infiniti 100 soviel wie wenn ein sack reis in china umfällt

ich mein schöne fotos, aber wie wäre es wenigstens mit einer klangbeschriebung auch wenn die im normalen stereo unterforum besser aufgehoben wäre

haben sie dir den gefallen so das du nun besser weisst was du den für dich bauen willst? etwas "schön klingendes" oder eben doch etwas was "knallt"!? damit wäre ja dann auch schon geholfen
dididark
Stammgast
#1173 erstellt: 06. Feb 2012, 14:35

wir sind hier im DIY bereich, wir bauen etwas eigenes, etwas weit weg von mainstream und massenproduktion. also mich juckt diese infiniti 100 soviel wie wenn ein sack reis in china umfällt




Soundy_man
Inventar
#1174 erstellt: 06. Feb 2012, 15:29
Moin,

Erstmal möchte ich mich bei Feldweg für alle jemals aufgefallenen negativen Schreiben endschuldigen, nicht nur bei Feldweg sondern auch bei dem restlichen Forum. Ich möchte mich in Zukunft wieder etwas mehr an das Forum halten und vor allem dessen Einteilung, thementechnisch.

Sagen möchte ich euch damit nicht all zu viel. EIne Klangbeschreibung sehe ich nicht als Sinnvoll an, das sind einfach zwei Götter unter den Lautsprechern, die ich bisher gehört habe!

Geholfen haben sie mir nicht zu wenig. Da ich mir nunmal keine Tieftöner in dieser Masse leisten kann, wenn sie sich in einem solchen Preissegment tummeln, werde ich etwas mehr in Richtung "harte Aufhängung und dicker Antrieb" schauen, was meine zukünftigen Standboxen angeht. Allerdings möchte ich dabei klanglich keines Falls in die Richtung PA abrutschen.
Selbstbauen möchte ich diese zwei Trümmer auf jeden Fall und wenn es geht auch ein Gehäuse in Richtung der Infinity bauen. Vorschweben würden mir eigentlich die Mivoc AW 3000, da ich diese schon habe könnte ich dafür doch auch einfach mal Standboxen entwickeln.
Klar die haben nun wirklich keine harte Aufhängung, aber wieso nicht einfach selbige per Gehäuse ergänzen:

Mivoc 1

Mivoc 2

Als Hochtöner einen schön beißenden XGH 258 Alu oder den KFT 130 M!

Das war ne Schnappsidee, ich weis, aber ihr wisst nun wie ich denke auf was ich hinaus will. Diesmal lasse ich mich gern des besseren belehren also legt los!

captain_carot
Inventar
#1175 erstellt: 06. Feb 2012, 16:56
Versteh das jetzt nicht falsch, das wird sich kaum mal eben so entwickeln lassen. D.h. Weichenberechnung, messen, korrigieren usw, da kommt doch einiges zusammen und als erste Eigenentwicklung wäre das doch ziemlich heftig.

Beim AW3000 als Tieftöner müsste der Mitteltöner wohl auch besser ein Tiefmitteltöner werden, der frühzeitig einsetzen kann.
Soundy_man
Inventar
#1176 erstellt: 06. Feb 2012, 17:17
Les bitte nochmal den letzten Satz von meinem Beitrag

captain_carot
Inventar
#1177 erstellt: 06. Feb 2012, 17:46
Ok, realistisch bei Null angefangen,

1. Raumakustikprobleme. Bist du dem mal durchgehend nachgegangen? Inklusive vollständiger Fehlerkontrolle?

2. Wie sieht´s mit deinen "Leistungsanforderungen" aus? Also vom Auflösungsvermögen über Homogenität und Klangcharakteristik bis zum Maximalpegel?

3. Was könntest du für Kompromisse eingehen, etwa beim Tiefgang? Immerhin sind zur Zeit auch vier AW3000 im Spiel, die den unteren Bereich abdecken können.

4. Was passt in dein Budget? Eben auch an LS, die vllt. erstmal nicht so gewaltig aussehen wie die dicken Magnats oder gar die Infinitys. Immerhin kann selbst ein guter Zweiweger mit 6,%" TMT normalerweise recht laut.

5. Do it right. Du hast z.B. bei den BigBlocks nie den Sperrkreis gehabt. Das ist schon etwas anderes, als ungemessene Korrektur über den EQ.

Ob du nun Fertig-LS reizvoller findest oder doch beim DIY bleibst interessiert mich da erstmal nicht. Du musst damit zufrieden sein. Ohne Punkt 1 zu klären wirst du aber m.M. nicht wirklich glücklich werden.
Soundy_man
Inventar
#1178 erstellt: 06. Feb 2012, 18:36
Moin,

1. Kann ich nicht feststellen, beim Messen hilft mir hier keiner und selbst kann ich nur sagen, dass meine Lautsprecher hier nicht laufen!

2. Infinity Ne wirklich das wäre ein Traum! Die KFT 130M wären da schon ein guter Anfang !

3. Der Tiefgang darf ruhig schwächer sein, allerdings nicht viel! Aktuell fehlt mir eher Pegel, meine AW 3000 hören sich am Limit so an wie die Infinity ohne Pure Direct

4. Die Magnats sind doch Süß, die Infinity eigentlich auch, es darf ruhig noch gewaltiger sein, etwas kleiner wie die Focalmonster:

IMG_1832t

In mein Budget passt allerdings eher eine Nubertkompaktbox, die nun wirklich nicht so viel kann wie die Infinity (mein Ziel)!

5. So ohne Hilfe immer richtig schön schwer!

Feldweg
Inventar
#1179 erstellt: 06. Feb 2012, 19:05
du solltest auch bedenken das die infiniti nicht zwangsweise irgendwelche "high-end" chassis verbauen sondern auch nur standartware und das halt teuer verkaufen.

ich hab schon lautsprecher gesehn die 2000€ pro stück kosten und drin war ein beyma 8ag der 35€ kostet und sowas ist kein seltener fall.

das infiniti ist ein sehr breit abstrahlendes system was nicht in jedem fall von vorteil ist.

bau doch ein 2weger nach, irgendein 25/170 teil, darunter je die zwei aw3000. trennen und anpassen könntest du es mit soetwas http://www.hifi-foru...ack=1&sort=views&z=1 dann hättest dein 3weger, kannst den bass anpassen und ersparst dir die weichenentwicklung die sonst ganz sicher nicht klappt.

das könnte in dein preisrahmen passen, nicht wie deine wunschvorstellungen


P.S: sag doch nicht sowas abwertendendes " richtung pa abrutschen". pa kann sehr sehr gut klingenbei eben noch richtig laut, aber kostet halt mehr, richtiges konzept vorausgesetz, was aber auch für hifi gilt.
Acoustimass10
Inventar
#1180 erstellt: 06. Feb 2012, 19:06
Hi


Soundy_man schrieb:
5. So ohne Hilfe immer richtig schön schwer!

:prost



wenn man sie nicht annimmt...

Du kannst dir doch nichtmal das Holz für solche riesen Teile leisten, wie willst du dass denn alles machen ?
Soundy_man
Inventar
#1181 erstellt: 06. Feb 2012, 19:49
Moin,

Ach Quatsch wieso sollte ich mir 60€ Holz pro Seite nicht leisten können?

Übrigens möchte ich ab hier kein schlechtes Wort mehr über die Infinity, die sind und bleiben das geilste was ich bisher hören durfte! Das soll schon was heißen !

@Andie

In Richtung Weichenentwicklung & -bau oder Raumeinmessung hat mir noch keiner geholfen!

Des weiteren ist das doch hässlich zwei Subwoofer und n 2-Weger ... Ich strebe wie gesagt etwas in Richtung Infinity an, gibt es da bereits fertige Bausätze?

Feldweg
Inventar
#1182 erstellt: 06. Feb 2012, 20:17
wieos hässlich, sieht doch fast gleicha us wie die infiniti, nur mit einem weg weniger die infiniti ist ja kaum anderst, zwei subwoofer und dann nochn dreiweger drüber. und du hast nunmal ein eingeschränktes buget da wird das nichts mit drei wegen obenrum.du musst halt mit dem buget kompromisse eingehen
ausserdem klingt ein guter zweiger oft besser als ein schelchter dreiweger.

klar die infinii ist das beste was du bisher gehört hast, ich bin mir sicher das du dich noch wudnern wirst was da noch geht, ohne nun die infiniti schlecht zu machen. sicher gut aber da geht sicher noch bessers und gerade im selbstbau wesentlich günstiger. aktiv dann natürlich
captain_carot
Inventar
#1183 erstellt: 06. Feb 2012, 20:59
Dwayne, hast du z.B. mal die großen Heco Superior in einem Raum gehört? Nein?

Eine SB417? Ich denke mal, auch nicht. Genauso interessant, war z.B. bei den Infinitys der Raum optimiert?

Davon abgesehen, ohne Punkt 1 kannst du nicht ernsthaft auf Besserung hoffen. Bis jetzt hast du dich nichtmal zur Fehlersuche geäußert. Wenn du das nicht hinbekommst, kannst du den Rest eigentlich vergessen. Im Zweifelsfall gilt da auch, ins Messen einarbeiten und selbst machen. Vorher würde ich aber wirklich mal alles auf den Kopf stellen.

Egal ob Fertigkauf oder DIY, das ist dein Grundproblem. Da helfen keine feuchten Träume von dicken Kappas, kein endloser Bassboost noch sonstwas.
Soundy_man
Inventar
#1184 erstellt: 06. Feb 2012, 22:33
Abend,

Nein die SB417 hörte ich genauso wenig wie die Superior, kann diese aber wie ich denke mit den Infinity vergleichen!

Punkt 1 kann ich nunmal nicht hinbekommen, egal welcher Lautsprecher, wirklich Bass gibts hier drin nicht.

Ich werde die Tage mal versuchen mit meinen Subs in der Einfahrt zu bassen! Bin gespannt ob das geht ...

Bei den Infinitys ist dahinter ein "angepasster" bzw. verbessernder Schaumstoff, so etwas wie Basotect. Zudem ist der Raum nur halb so groß!

Nunja wenn ich nochmal ein Gehäuse für die Mivoc baue, dann sieht das natürlich aus wie ich es will. Fraglich bleibt welcher 2-Weger da reinkommt und ob er mit einer 40x150cm Schallwand klar kommt!

3 Wege müssen auch nicht sein !

Mal schaun ob ich irgendwann mal bei einem von euch vorbeischaun kann!



PS: Sogar so ein 60€ Reventage? Subwoofer schafft im Audi TT mehr Pegel mit seinen 10" @ 40 Liter. Klar eine gute Endstufe saß dahinter, aber auch das ist nicht alles !


[Beitrag von Soundy_man am 06. Feb 2012, 22:35 bearbeitet]
maschineneinrichter
Ist häufiger hier
#1185 erstellt: 06. Feb 2012, 23:13

Soundy_man schrieb:


IMG_1832t

:prost


Was sind das für silberne Dinger rechts und links mit den Seitenplaten und den "Kisten" drin die den braunen Streifen haben. Und dann die kleinen Dinger gleich daneben. ... Gern auch per PN falls ich auch den Rahmen sprenge.
captain_carot
Inventar
#1186 erstellt: 07. Feb 2012, 06:08
Dwayne, vergiß die Blindvergleiche mal. Ja, ich weiß, DIY Part, aber nimm z.B. die Nubert NV14, die zwar Leistung ohne Ende frisst aber erstaunlich laut und tief kann und da sogar manche scheinbar größeren LS Nass macht. Blindvergleiche sollte man am Besten garnicht erst machen, ein schönes Beispiel sind da diverse komplett unterschätzte Needles.

Dazu kommt wirklich nochmal, hast du mal ein "Hardwarereset" gemacht? Ich blicke bei deiner Fehlersuche echt nicht durch. Wie gesagt, ich kenn solche Räume. Etwas weniger Bass haben die schon, aber so extrem wie in deinem Fall hab ich das definitiv nicht gehört.
Soundy_man
Inventar
#1187 erstellt: 07. Feb 2012, 07:10
Moin,

Also ich finde keine Fehler, sowohl Hardware- als auch Softwaretechnisch nicht!

Die Nubert NV 14 kosten 2000€ das Stück !

Wie ich finde sind diese auch sehr schick:

http://www.lautsprec...i/bau_experience.htm

allerdings zu teuer !

Was die Gehäusegröße angeht kommt gerade mal die Box an meine Bedürfnisse ran:

http://www.lautsprec...fi/triga_neo_pro.htm

Diese dann auch im Style:

http://www.lautsprec...op.de/hifi/vmaxx.htm

Der Bigben wäre mir schon etwas zu groß:

http://www.lautsprec....de/hifi/bigbang.htm

Somit ist die Selbstbauserie doch eigentlich draußen?

Es sei denn ich würde meine Billigheimer nochmals verbauen...

captain_carot
Inventar
#1188 erstellt: 07. Feb 2012, 10:15
CT250?

Und ja, die Nuberts kosten ne Stange, aber die Infinitys ihrerzeit wohl auch.

Große LS werden deine Probleme nicht beseitigen, und seien sie noch so eindrucksvoll.

Vllt. wäre es auch mal hilfreich zu wissen, wie du die Fehlersuche angegangen bist und was du alles gemacht hast. Könnte ja sein, dass irgendwem noch was einfällt.

Mit beispielsweise 10dB Boost bei 50Hz um (vermeintliche) Raumprobleme in den Griff zu bekommen wirst du jedenfalls mit allen LS Probleme bekommen. Und ja, die Zahl ist aus der Luft gegriffen.
Soundy_man
Inventar
#1189 erstellt: 07. Feb 2012, 13:45
Moin,

ich glaube ich habe gefunden, nach was ich suchte!

Die CT 251 mit einem schwarzen Bettlaken und einem "Podest" (Eventuell mit AW 3000) damit sie auf ihre 1,50 kommen, obwohl ich glaube, dass dieser noch nicht einmal nötig ist!

m520f_td

So könnte das ganze dann aussehen, Bassreflexrohre nach hinten (von Mivoc)!


captain_carot
Inventar
#1190 erstellt: 07. Feb 2012, 14:47
Irgendwie komm ich gerade nicht ganz mit. Die CT251 ist ne Standbox mit drei Wege Dayton Bestückung und MT-Kalotte. Da kann man nicht mal eben die gesamte Schallwandgeometrie auf den Kopf stellen und besetenfalls in ein deutlich vergrößertes Gehäuse den AW 3000 als integrierten Aktivsub dazupacken.
Soundy_man
Inventar
#1191 erstellt: 08. Feb 2012, 13:51
Moin,

Sagen wir so ich wollte, Die Dayton auf einen meiner Sub stellen und hinten noch eine leere Kiste dranmachen, damit das ganze Optisch aussieht wie eine Nuvero NV 14 oder auch die Teufel

Mein Bassproblem habe ich des weiteren noch nicht beiseitigt, bzw. das Raumproblem. Allerdings habe ich jetzt wieder die Infinity direkt am AVR und die Subs ebenfalls, alles läuft über die Trennung vom AVR, so passt das ! Sagen wir so, zufriedenstellend und ordentlich Spaß bereitend!

Bilder gibts bei Zeiten.

captain_carot
Inventar
#1192 erstellt: 08. Feb 2012, 15:00
Und deine Extrementzerrung?
Soundy_man
Inventar
#1193 erstellt: 08. Feb 2012, 16:08
Bassextension ist ON und der Bassboost liegt bei +10db, ich kriege sie dennoch nur schwer an ihre Grenze, von daher habe ich nicht das Bedürfnis den Bass rauszudrehen! Die Mivoc machen ihren Job zwar nicht so laut wie erhofft, aber sehr linear, wenn auch der untere Bereich (unter 40hz) ziemlich langweilig ist...

Soundy_man
Inventar
#1194 erstellt: 11. Feb 2012, 11:34
Moin,

Also entschlossen habe ich mich nun zwei PA-Tieftöner als Unterstützung für meine Infinity zu bauen, betrieben wird das ganze (falls möglich, müsste ich noch ausprobieren) via Bi-Amping!

In dem Sinn:

1. http://www.thomann.de/de/eighteensound_8mb400_4_ohm.htm
2. http://www.thomann.de/de/eminence_gamma_10eg12l_lautsprecher.htm
3. http://www.thomann.de/de/fane_sovereign_10_275.htm

Gehört wird darauf hauptsächlich sowas bzw. in diese Musikrichtung sollen sie die Mivoc ersetzen, da bringen die nämlich so gut wie gar keinen Pegel mehr ! Zumindest nicht neben den Infinity bzw. BG 20 ...



PS: Kann mir einer sagen wann ich den TT dann (möglichst passiv) aus dem Rennen nehmen soll?
Acoustimass10
Inventar
#1195 erstellt: 11. Feb 2012, 11:44
Moin,

warum baust du nbicht einfach einen Bauvorschlag oder Bausatz ?

Du kannst doch eh nicht Messen und die Erfahrung hält sich auch in Grenzen. Nicht persönlich, aber es ist
einfach so. Deswegen habe ich hier auch einen Bausatz stehen

Gruß, Andreas
Soundy_man
Inventar
#1196 erstellt: 11. Feb 2012, 11:51
Moin,

Welchen soll ich den baun? Ich finde kaum PA-Bausätze. Darf gern auch was größeres sein, aber bitte Qualitativ um 200€, wenn aktiv auch gern 300!



Edit:

Habe seid ca. 5min. die korrekte Aufstellung für die AW3K gefunden, meine Herrn die zerdrücken mich ja fast


[Beitrag von Soundy_man am 11. Feb 2012, 12:55 bearbeitet]
Acoustimass10
Inventar
#1197 erstellt: 11. Feb 2012, 13:16
Hi,

z.B. die Momo, 10/34 oder die Nordpol. Alle haben PA-Chassis verbaut und sollten deinen Ansprüchen gerecht werden.


Andreas
flo42
Inventar
#1198 erstellt: 11. Feb 2012, 13:18
Bevor es selbst verkünden kann:

Er hat einfach mal umgestellt und siehe da:
Es werde linear

Sprich der Druck ist absolut da.
Soundy_man
Inventar
#1199 erstellt: 11. Feb 2012, 14:40
Moin,

Eventuell kann ich mir ja auch nur 2 Spankisten hinstellen, rein fürs Ego , so in der Größe der Infinity !

Dazu ein Paar Nordpol (dazu gibts ja wenn man mehr will die Bässe)!

Acoustimass10
Inventar
#1200 erstellt: 11. Feb 2012, 14:48
Die Bässe hast du doch schon und nun scheinen sie dir ja auch genügend Tiefdruck zu bereiten
Soundy_man
Inventar
#1201 erstellt: 11. Feb 2012, 14:52
Moin,

Klar, nur irgendwie fehlt mir Pegel oder ein guter Subsonic bzw. Highpass!

Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 21 22 23 24 25 26 27 28 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifikiller's--->Soundy_man's DIY Projekt
HifiKiller am 29.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  137 Beiträge
HifiKiller's --> Soundy_man's Heimkino - Subwooferplanung
Soundy_man am 30.09.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2012  –  303 Beiträge
Mini DIY Subwoofer 8Liter... welche Chassis?
LeuAlexiss am 21.09.2016  –  Letzte Antwort am 22.09.2016  –  29 Beiträge
Sven´s Eigenbau Projekte
tmsven am 07.04.2014  –  Letzte Antwort am 16.11.2017  –  318 Beiträge
Erste Selbstbau-Projekte
¡MayDay! am 17.07.2017  –  Letzte Antwort am 20.07.2017  –  3 Beiträge
Endlich fast fertig.Mein DIY Heimkino!
CBeck113 am 05.06.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2012  –  26 Beiträge
100% DIY Heimkino mit SBA und FAST
ducmo am 18.07.2011  –  Letzte Antwort am 25.07.2011  –  7 Beiträge
Endlich fertig: Alcone & Vifa-XT DIY Speaker
CheapTrick am 02.10.2011  –  Letzte Antwort am 28.12.2011  –  12 Beiträge
King_Sony Bauthread(Bilderthread) Teufel Ultima 800 DIY Contest
King_Sony am 24.08.2014  –  Letzte Antwort am 25.08.2014  –  5 Beiträge
Nachbaugeeignete Projekte Übersicht (Für Neuaufnahme: Bitte mich anschreiben. Bedingung im Thread)
Zalerion am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 15.07.2014  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedMalii
  • Gesamtzahl an Themen1.386.647
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.100