Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Bose Companion 3 zu 5 - Lohnt der Umstieg?

+A -A
Autor
Beitrag
Mhmm
Neuling
#1 erstellt: 25. Dez 2006, 21:08
Habe mir vor Kurzem das Bose Companion 3 für den PC zugelegt, der Klang ist für PC Lautsprecher perfekt, die Qualität stimmt, nun habe ich aber durch Zufall erfahren, dass das Companion 5 in der Lage sein soll, Surround Sound zu simulieren, daher bin ich aber überlegen ob ich nicht umsteigen sollte?

Der Aufpreis ist nicht gerade gering, daher die Frage.

ps: Ja ich weiß, dass Bose hier nicht besonders beliebt ist, ich schwöre aber trotzdem drauf - Preis/Leistung unschlagbar Qualität, Bedienung 1A.
Marsupilami72
Inventar
#2 erstellt: 25. Dez 2006, 21:23

Mhmm schrieb:
ps: Ja ich weiß, dass Bose hier nicht besonders beliebt ist, ich schwöre aber trotzdem drauf - Preis/Leistung unschlagbar Qualität, Bedienung 1A.


Hast Du überhaupt schon mal ein anderes vernünftiges Lautsprechersystem für den PC gehört?

Nix für ungut, aber wenn Bose etwas nicht hat, dann ist es ein gutes Preis-Leistungs Verhältnis!
Du bekommst für einen Bruchteil des Geldes besseren Sound als mit Bose!

Lass Dir doch zum Beispiel mal das concept 2.1 USB von Teufel kommen - das kannst Du ohne Angabe von Gründen innerhalb von 8 Wochen zurückgeben.
Und dann erzähl mir noch mal, dass das knapp drei mal so teure Bose System ein gutes Preis-Leistungs Verhältnis hat

Für das Geld, was das Companion 3 kostet, bekommst Du bei Teufel ein 7.1 THX System oder zwei 5.1 Systeme...
Don-Pedro
Inventar
#3 erstellt: 26. Dez 2006, 00:21
Es ist halt Bose, lass ihn doch...
Steig ruhig um. Ne Surround-Simulation is mit Abstand das Beste was Du Dir kaufen kannst.
Sowieso steckt bei Bose sehr viel Know-How und High-Tech dahinter... falsch machen kann man da kaum was.
Marsupilami72
Inventar
#4 erstellt: 26. Dez 2006, 01:02

Don-Pedro schrieb:
Sowieso steckt bei Bose sehr viel Know-How und High-Tech dahinter...

Muahaha...Brüll...

Bose und High-Tech? Und know-how?!?

Geil...selten so gelacht!
Don-Pedro
Inventar
#5 erstellt: 26. Dez 2006, 01:10
Wir wissen beide, dass es nicht so ist :-)
Aber ich glaube dass ER das nicht hören will. Insofern sei Ihm doch geraten aufzusteigen.

Er will sicherlich NICHT davon überzeugt werden dass Bose Unfug ist, also versuchs nicht erst :-)
Mhmm
Neuling
#6 erstellt: 26. Dez 2006, 04:03
Ok scheinbar habe ich das etwas undeutlich formuliert:

Ich will wissen, ob sich der Umstieg lohnt oder nicht lohnt..

Ich will nicht wissen, wer nun Bose super oder eben nicht gut findet, ist doch nicht so schwer zu verstehen.



Nix für ungut, aber wenn Bose etwas nicht hat, dann ist es ein gutes Preis-Leistungs Verhältnis!
Du bekommst für einen Bruchteil des Geldes besseren Sound als mit Bose!

Für das Geld, was das Companion 3 kostet, bekommst Du bei Teufel ein 7.1 THX System oder zwei 5.1 Systeme...


Ich habe mir einige PC-Lautsprecher vorführen lassen, bevor ich mich für Bose entschied. Aber Teufel war nicht dabei, nein.
sakly
Inventar
#7 erstellt: 26. Dez 2006, 07:54
Hallo Mhmm,

eins vorweg, ich halte von Bose auch nichts, aber das geht in das Posting nicht mit ein. Wenn Du mit dem System zufrieden bist, hat Bose für Dich doch das Ziel erreicht. Insofern fährst Du doch gut damit.

Aber zu Deiner Frage:
Surround kann man aus zwei Lautsprechern nicht simulieren. Da kann man noch soviel schreiben, was man alles physikalisch nicht einhalten muss, weil man eigene physikalische Gesetze hat (denn das tut Bose in jedem Werbeprospekt).
Wenn deren konzepte funktionieren, dann in 1% der Räume, in denen sie aufgestellt werden, weil sie mit besonderen Reflexionen arbeiten (die so niemals funktionieren können).
Für gescheite Surroundbühnen braucht man mehrere Schallwandler. Das ist leider so.
highfly
Stammgast
#8 erstellt: 26. Dez 2006, 11:07

Mhmm schrieb:

Ich will wissen, ob sich der Umstieg lohnt oder nicht lohnt..


Das kannst nur DU wissen! Es geht schliesslich darum, einen bestimmten Betrag auszugeben, um danach eine besimmte Leistung (in diesem Fall Klang) zu erhalten. Und es das Wert ist, kann nur jeder für sich entscheiden!

Aber noch einige grundsätzliche Anmerkungen:
Die allgemeine Forumsantwort dürfte hier wohl NEIN lauten, denn für die meisten "lohnt" sich noch nicht mal das Companion 3 für den Preis, geschweige denn das 5 für noch mehr Geld
Und richtig funktionieren diese Pseudo-Surroundsysteme wirklich nicht, allerdings ist z.T. schon ein Zugewinn an Räumlichkeit zu vernehmen (ich kenne das Bose 321, düfte wohl die gleiche Technik wie das Companion 5 haben), hat aber mit Surround nichts zu tun.

Hier gilt wohl einfach ausprobieren!

Gruss
highfly
darkraver
Inventar
#9 erstellt: 26. Dez 2006, 12:34
Habt Ihr eigentlich schon das Bose PC Companion System spielen gehort
highfly
Stammgast
#10 erstellt: 26. Dez 2006, 12:48

darkraver schrieb:
Habt Ihr eigentlich schon das Bose PC Companion System spielen gehort :?


JA! Und zwar das 2er und 3er! Das 5er teilt wohl die Technik mit dem 321 GS, und dieses kenne ich auch.
(wobei die Frage nicht ganz unberechtigt ist, denn es scheint wirklich so zu sein, dass viele über Bose herziehen, ohne jemals etwas davon wirklich gehört zu haben...)

Das 2er finde ich für die Grösse nicht mal übel, ist erstaunlich, was für einen 6.3cm-Breitbänder alles geht! Aber für den halben Preis ist z.B. das Creative GigaWorks T20 praktisch ebenbürtig und hat im Hochton sogar die Nase vorn dank einem Textil-Kalottenhochtöner.

Das 3er ist wieder mal ein typischer Bose-Sound-Vertreter wie die ganzen Lifestyle/Acoustimass-Systemme. Völlig unterdimensionierte Breitbandsatelliten ohne jeglichen Grundton, d.h. der spärliche untere Mittelton muss also noch vom Subwoofer übernommen werden. Ist einfach nicht mein Ding und hat mit guter Musikwiedergabe halt nichts zu tun. Mag sein, dass es für Games und Filme reicht, aber dann bitte nicht zu diesem Preis! Da tuts dann auch was von Logitech oder Creative (wobei dort z.T. sogar die Satelliten noch besser sind!).

Aber wem's gefällt . Ausserdem wurde die Frage gestellt, ob sich das lohnt. Und wie bereits weiter oben schon gesagt, muss das jeder für sich selbst entscheiden. ICH würde es nicht kaufen. Punkt.

Gruss
highfly
darkraver
Inventar
#11 erstellt: 26. Dez 2006, 13:01
Highfly,

Na klar ist Bose immer nicht wirklich billig aber schlecht oder schrott finde ich die Companion Teile absolut nicht.

Wenn ich 1x pro Jahr vielleicht beim MM hereingehe und ein bisschen herumspiele dann finde ich die Bose PC Systeme eigentlich jedesmal nicht schlecht und oft sogar besser sich anhoren und dabei sind die Teile winzig und kann man die Dinger gut verstecken.

Na klar jeder so sein Ding.......und na klar gibt es besseres aber so schlecht sind die Teile wirklich nicht. Eigentlich gefallen die Dinger mich schon........


Gruss,
highfly
Stammgast
#12 erstellt: 26. Dez 2006, 13:32

darkraver schrieb:
Na klar ist Bose immer nicht wirklich billig aber schlecht oder schrott finde ich die Companion Teile absolut nicht.


Ich nannte sie auch nicht Schrott. Denn Schrott ist was anderes. Aber wenn man - wie ich - das Hauptaugenmerk auf qualitativ hochwertige Musikwiedergabel legt, sind die BOSE-Satelliten-System (wie auch solche Systeme anderer Hersteller) prizipbedingt nicht ideal. Und auch BOSE kann die Physik nicht ändern, aber in der Werbung dafür besser texten


darkraver schrieb:
finde ich die Bose PC Systeme eigentlich jedesmal nicht schlecht und oft sogar besser


Sie sind z.T. auch besser als andere PC-Systeme, auch darum, weil viele andere einfach noch schlechter sind. Aber für meinen Geschmack rechtfertigt dies noch immer nicht den z.T. enormen Preisaufschlag.

Aber wie gesagt, es soll jeder für sich entscheiden. Wenn man Wert auf möglichst kleine Satelliten legt, den deftigen Preis bezahlen will, und mit den Abstrichen an der Klangqualität (im Vergleich zu richtigen Kompakt-Lautsprechern z.B.) leben kann, der darf und soll sich das Zeugs holen und wird zufrieden sein.

Gruss
highfly
Fhtagn!
Inventar
#13 erstellt: 26. Dez 2006, 14:12

Mhmm schrieb:
Ok scheinbar habe ich das etwas undeutlich formuliert:

Ich will wissen, ob sich der Umstieg lohnt oder nicht lohnt..


NEIN!
Lohnt sich nicht.
Virtueller Sourround klappt nicht.
Alles Placebo.
Für das Geld Logitech kaufen, mit echtem Sourround. Kommste noch billiger bei weg und das klingt auch noch.

Gruß
HB
darkraver
Inventar
#14 erstellt: 26. Dez 2006, 17:13
ob es sich lohnt das kannst du nur selber herausfinden
aldi2106
Stammgast
#15 erstellt: 26. Dez 2006, 20:12
ehrlichgesagt habe ich die erfahrung gemacht, dass man nicht mal pc-systeme im hyperblödgeilmarkt wirklich vergleichen kann.
zum einen kann man die da nie mit eigener musik ausprobieren und zum anderen ist die geräuschkulisse in solche einem markt wirklich nicht gerade perfekt zum probehören.
vor allem was bass und räumliche effekte angeht, ist das unsinn......

gruß
aldi2106


P.S.:
gerade mal auf die bose-seite geguckt.
mmmmm ja, echt nicht schlecht aufgemacht die artikelbeschreibungen. wenn man keine ahnung hat, lässt man sich da bestimmt gerne verleiten.
Mhmm
Neuling
#16 erstellt: 27. Dez 2006, 18:57
So gefällt mir das schon besser. Und auch ich sehe es natürlich so, dass jeder so sein Ding hat. Und mich spricht Bose halt nunmal an, das Design hat einfach einen edlen Touch und für den PC überzeugt die Leistung der Boxen absolut.

Ich meide die Geizidioten-Märkte wo es nur geht und gehe lieber zum Fachhändler, weil ich qualifiziertes Personal eine ruhige Atmosphäre erwarte, das sind Dinge, welche so Massenmärkte nie bieten werden und daher würde ich auch davon abraten, in einem derartigen Markt Qualitätsanlagen zu testen, kaufen..

Zu meinem Problem:

Sieht nun so aus, dass ich die Companion 5 testen kann, Film: ICE-Age 2 und musiktechnisch bräuchte ich noch eine Empfehlung um die Qualität möglichst gut zu testen (natürlich CD versteht sich).
sakly
Inventar
#17 erstellt: 27. Dez 2006, 20:08

Mhmm schrieb:
musiktechnisch bräuchte ich noch eine Empfehlung um die Qualität möglichst gut zu testen (natürlich CD versteht sich).


Da musst du ne CD nemen, die du kennst und zu Hause gerne hörst.
Wenn ich dir jetzt sage, dass du da Loreena McKermitt hören sollst, weißt du ja gar nicht, wie es klingen soll.
Mhmm
Neuling
#18 erstellt: 27. Dez 2006, 20:22
Danke ja das ist auch wieder wahr...Werde dann wohl etwas Tekno (wegen Bass), Klassik (Klänge) und evtl. Robby Williams im Duett mit Kylie Miniquoe testen (Stimmen)...

Dann werd ich ja sehen, ob die Anlage hält, was die Tests/Bose versprechen.
sakly
Inventar
#19 erstellt: 27. Dez 2006, 20:45
Also stimmlich kann ich Loreena McKermitt dann wirklich empfehlen! Auch die instrumentelle Begleitung ist sehr hörenswert.
Aber da sollte man sich dann vorher Einhören zu Hause
Mhmm
Neuling
#20 erstellt: 27. Dez 2006, 21:03
Ok danke ja eine Kombination aus Klang und Stimme ist noch besser.
Marsupilami72
Inventar
#21 erstellt: 27. Dez 2006, 21:31
Du bist im Begriff, genau Bose in die Hände zu spielen: Du testest ohne direkte Referenz!

Da muss schon eine brauchbare Anlage als klangliche Referenz direkt daneben stehen, damit Du den Klang überhaupt einordnen kannst (etwas, was Du in keinem Laden der Bose verkauft finden wirst - achte mal drauf, Bose steht immer allein auf weiter Flur...)

Zur Not tut es dafür ein ordentlicher Kopfhörer.

Ich bin einmal auf einer Messe durch die Hallen gegangen und habe mich währendessen von meinem mp3-Stick mit Koss KSC75 bedudeln lassen - also wahrlich kein High-End - und kam dann am Bose Stand vorbei.
Das Lied was gerade gespielt wurde hatte ich zufällig auch auf dem Stick, ich habe es dann parallel gestartet und u.A. den Klang vom Companion 3 damit verglichen - grausam: bumm-zisch ohne Details...

Wenn also selbst ein China-mp3-Stick mit ziemlich gesoundeten KHs da mehr Details rausholt, lässt das schon tief blicken


Achte also bitte nicht nur auf klanglich anspruchsvolles Testmaterial, sondern auch auf eine angemessene Testumgebung!

Dass ein Sub-Sat-System der Kompaktklasse mit ausgewachsenen Lautsprechern nicht mithalten kann, ist dabei gar nicht die Frage...aber den Detailreichtum, den eine sauber konstruierte Box vermittelt, kriegst Du mit Bose einfach nicht hin - da kommen preiswertere Systeme anderer Marken einfach viel näher dran.
Mhmm
Neuling
#22 erstellt: 28. Dez 2006, 10:15
Ok dann werde ich auch noch andere Systeme testen, aber auf keinen Fall möchte ich mehr als 500 teuros ausgeben, denke da bin ich bei PC Lautsprechern eh schon inder oberen Etage.

Werde versuchen, eine qualitativ gleichwertige Anlage nebenbei zu testen und dann entscheiden.

Bei dem Fachhändler meines Vertrauens steht Bose daneben gleich Bösendorfer, T+A etc. allerdings liegen die preislich noch etwas weiter entfernt und sind für den PC Einsatz viel zu teuer.


[Beitrag von Mhmm am 28. Dez 2006, 10:16 bearbeitet]
S.P.S.
Inventar
#23 erstellt: 28. Dez 2006, 13:54
Hallo.

Schau doch mal hier:

http://www.teufel.de

Mhmm
Neuling
#24 erstellt: 28. Dez 2006, 18:17
Danke für den Verweis, werd ich dann auch mal reinhören.
Marsupilami72
Inventar
#25 erstellt: 28. Dez 2006, 18:25
Auf Teufel hatte ich bereits in meiner ersten Antwort verwiesen

Die kannst Du Dir in keinem Laden anhören - die gibt es nur im Direktvertrieb mit 8 Wochen Rückgaberecht.
Mhmm
Neuling
#26 erstellt: 28. Dez 2006, 23:35
Ja auf den Verweis habe ich geantwortet, nämlich damit, dass Teufel nicht dabei war, nun weiß ich, dass das ja gar nicht geht, bei Direktvertrieb. Allerdings ist das dann auch nichts für mich, da ich persönliche Beratung, fachliche Kompetenz sehr schätze und finde ich etwas unseriös wenn man Hifi-Geräte nur per Direktverkauf anbietet, ist aber Geschmackssache.
Marsupilami72
Inventar
#27 erstellt: 28. Dez 2006, 23:47
Das Vertriebskonzept von Teufel ist tausendmal ehrlicher und seriöser, als die Augenwischerei von Bose!

Du kannst Dir die Lautsprecher zuschicken lassen, 8 Wochen lang testen und dann bei Nichtgefallen ohne Angabe von Gründen wieder zurückschicken.
Man muss schon sehr von der Qualität seiner Produkte überzeugt sein, um ein derart weitreichendes Rückgaberecht zu gewähren.

Eine nennenswerte persönliche Beratung oder gar fachliche Kompetenz wirst Du bei Bose jedenfalls nicht finden...
sakly
Inventar
#28 erstellt: 29. Dez 2006, 08:00
Was nützt einem vor allem persönliche Beratung mit Kompetenz, wenn man von einem anderen Händler die Lautsprecher direkt zu Hause klanglich austesten kann?
Das ist unbezahlbar und überhaupt nicht mit Gequatsche von nem Handler vergleichbar.
Du stellst sofort fest, ob das System bei dir zu Hause Deine Anforderungen erfüllt.
Das kann Dir kein Händler in seinem Studio mit seiner Kompetenz sagen.
Don-Pedro
Inventar
#29 erstellt: 29. Dez 2006, 11:24
Kann denn Dein "Fachhändler" Deines Vertrauens nicht einfach das Companion 5 ordern, Du stellst Deines daneben und hörst welches besser klingt?

Das dreht sich hier doch nur noch im Kreis.
Mhmm
Neuling
#30 erstellt: 29. Dez 2006, 19:20
So wird es ja eh gemacht ich werd nur das ein oder andere vergleichbare System eben noch daneben stellen und dann entscheiden.

zum Rückgaberecht:
das mag ja sein, nur wenn die Geräte mal was haben, wartest ewig, bis sie repariert sind. Ist nicht so meins.
aldi2106
Stammgast
#31 erstellt: 29. Dez 2006, 19:25

das mag ja sein, nur wenn die Geräte mal was haben, wartest ewig, bis sie repariert sind. Ist nicht so meins.


glaubst du bei bose geht das schneller?????
nur weil man die beim fachhändler kaufen kann, sagt das doch überhaupt nichts über den service aus.....

gruß
aldi2106
super_noob
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 01. Jan 2007, 23:01
Ich werde sehrwarscheindlich auch BOSE COMPANION 5 kaufen.
Ausser es gibt was besseres! GELD SPIELT KEINE ROLLE!!
Es soll nur um das System gehen!!

Ich sueche eins SYSTEM in der gleichen Grösse wie
Bose Companion 5.
Es muss ein 2.1 System sein.
Und es muess viel besser als BOSE sein. Also klanglich und so.

Gibt es ausser BOSE 2.1 für am COMPUTER etwas besseres?
Ich glaube NEIN!!


[Beitrag von super_noob am 01. Jan 2007, 23:09 bearbeitet]
Audiodämon
Inventar
#33 erstellt: 01. Jan 2007, 23:21

Also stimmlich kann ich Loreena McKermitt dann wirklich empfehlen!


Sorry für meine Berichtigung, aber die Frau heißt Loreena McKennitt und wird auch so ausgesprochen.

Würde sie McKermitt heißen, hätte sie womöglich eine Stimme wie der Frosch aus der Muppet Show (Kermit), das wäre sicher hart...

Stellt Euch mal den Song The Bonny Swans (The Bonny Frogs) gesungen mit Froschstimme vor...
Narsil
Inventar
#34 erstellt: 02. Jan 2007, 04:17

super_noob schrieb:
Ich werde sehrwarscheindlich auch BOSE COMPANION 5 kaufen.
Ausser es gibt was besseres! GELD SPIELT KEINE ROLLE!!
Es soll nur um das System gehen!!

Ich sueche eins SYSTEM in der gleichen Grösse wie
Bose Companion 5.
Es muss ein 2.1 System sein.
Und es muess viel besser als BOSE sein. Also klanglich und so.

Gibt es ausser BOSE 2.1 für am COMPUTER etwas besseres?
Ich glaube NEIN!!




Du machst deinem Namen aber alle ehre

Naja ich würde dann zum Concept C raten...
sakly
Inventar
#35 erstellt: 02. Jan 2007, 08:39
Hallo Audiodämon,

darauf wurde ich schon von jemand anderem hingewiesen und Du hast natürlich auch recht
Audiodämon
Inventar
#36 erstellt: 02. Jan 2007, 10:15

sakly schrieb:
Hallo Audiodämon,

darauf wurde ich schon von jemand anderem hingewiesen und Du hast natürlich auch recht ;)


Ist ja auch alles andere als tragisch, der Loreena wäre das sicher auch nicht weiter wichtig gewesen...
Es bot nur eine (für mich) spaßige Assoziation.

Alles gute im neuen Jahr zusammen!
aldi2106
Stammgast
#37 erstellt: 02. Jan 2007, 10:58

Ich werde sehrwarscheindlich auch BOSE COMPANION 5 kaufen.
Ausser es gibt was besseres! GELD SPIELT KEINE ROLLE!!
Es soll nur um das System gehen!!

Ich sueche eins SYSTEM in der gleichen Grösse wie
Bose Companion 5.
Es muss ein 2.1 System sein.
Und es muess viel besser als BOSE sein. Also klanglich und so.

Gibt es ausser BOSE 2.1 für am COMPUTER etwas besseres?
Ich glaube NEIN!!


wie wärs mit einem paar focal grande utopia???
und wenn geld wirklich keine rolle spielt kaufst halt noch was schickes von accuphase dazu und voila..... (kann man auch am pc anschließen)

sorry, aber das konnte ich mir jetzt nicht verkneifen.......

das "geld spielt keine rolle" kaufe ich dir nicht ab.
du wirst sicherlich eine obergrenze haben. in deiner aussage interpretiere ich jetzt, dass die budgetgrenze ziemlich hoch liegt.

ich sehe gerade, dass das system fast schon 500 euro kosten soll. kann ich da nur sagen


für diesen preis wärst du mit einem kleinen hifi-verstärker und zwei kompaktboxen ggf. auch sub wesentlich besser aufgehoben. WESENTLICH BESSER!!!!!!!!!!!!!!!!!!


gruß
aldi2106

//edit:
wenn ihr jetzt hier wirklich über ein 500 euro system für den pc diskutiert (VON BOSE.....) dann klinke ich mich hier aus, bitte aber gleichzeitig auf meinen letzten rat wenigstens einzugehen.
denn bei mir wächst das geld nicht im garten, als dass ich mal schnell 500 euro unnütz verpulvern kann.
jetzt auch nicht speziell gegen bose, aber für 500 euro würde ich grundsätzlich nicht mehr zu brüllwürfeln greifen (egal welcher firma)....................


[Beitrag von aldi2106 am 02. Jan 2007, 11:02 bearbeitet]
Insomniac
Stammgast
#38 erstellt: 02. Jan 2007, 12:18

denn bei mir wächst das geld nicht im garten, als dass ich mal schnell 500 euro unnütz verpulvern kann.
jetzt auch nicht speziell gegen bose, aber für 500 euro würde ich grundsätzlich nicht mehr zu brüllwürfeln greifen (egal welcher firma)....................


Das seh ich auch so...
Wie kann man denn für 500€ (!!!) PC-Boxen kaufen???
Vor allem wenn man bedenkt dass so ein System (gerade wenn man mal bedenkt was 500€ sind) ein sehr starker Kompromiss ist.

Ich würde eher zu...

Klipsch 2.1

JBL Creature

JBL Soundsticks (sind die Soundsticks nicht eigentlich von H/K?)

oder wenn s Surround sein soll...

Klipsch Quintet 2 System

...raten.
Denn 500€ für ein PC System halt ich für Perlen vor die Säue...da schnallts bei mir ab.


Gruß Chris
super_noob
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 02. Jan 2007, 13:09
HI!

danke für die links...

Also mich hat dieses System überzeugt und Basta.
Der Preis ist dann egal, weil das System definitiv nicht billig (schlächt) ist.

Wäre das Sytsem etwa für 248,89 EUR zu haben oder nocht etwas günstiger dann würden es sogar noch ein paar mehr kaufen.
Und BOSE Companion 5 wäre i.O.
Nicht nur i.O. auch von der Qualität besser als die anderen kleine LS.



[Beitrag von super_noob am 02. Jan 2007, 13:10 bearbeitet]
super_noob
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 02. Jan 2007, 13:25

Narsil schrieb:
Naja ich würde dann zum Concept C raten...


Fakt ist: Bose Companion 5 ist besser als Concept C.
Insomniac
Stammgast
#41 erstellt: 02. Jan 2007, 13:26
Ach so geht das...
...also ich dachte immer dass ich am besten zusehe dass ich einen guten Gegenwert für mein Geld bekomm.
Aber na ja...


Wäre das Sytsem etwa für 248,89 EUR zu haben oder nocht etwas günstiger dann würden es sogar noch ein paar mehr kaufen.

Möglich...MIR wäre das aber immer noch zu teuer.
Denn ich gebe keine 250€ (von 500 ganz zu schweigen) aus wenn ich schon vorher weiss dass ich das System eh nicht mehr gebrauchen kann wenn ich ernsthaft Musik hören möchte.

Und BOSE Companion 5 wäre i.O.

In Ordnung triffts sicherlich gut...

Nicht nur i.O. auch von der Qualität besser als die anderen kleine LS.

Wo nimmst du das denn her?
Meinst du damit die Qualität der PC-Systeme aus meinen Links?
Du weisst aber schon dass das allesamt renomierte LS Hersteller sind? Die hier im Forum einen sehr viel besseren Ruf genießen als Bose (okay...vielleicht kein sonderlich tolles Argument).
Ich habe hier an meinem PC ein Logitech Z-3 stehen und ich muss sagen dass ich allein dieses System von der Qualität (Haptik) her schon sehr viel wertiger finde. Okay...ich verwende es eh nicht weil ich den Klang von solchen Systemen noch nie mochte...aber das Logitech sieht irgendwie nicht so sehr nach Spielzeug aus wie das Bose Companion...

Also mich hat dieses System überzeugt und Basta.

Wieso fragst du noch nach wenn für dich die Sache eh klar ist?

Fakt ist: Bose Companion 5 ist besser als Concept C.

Wo nimmst du das her? Hast du Concept C schon gehört?
Ich nicht ich kann mir da kein Urteil erlauben...

By the way...Canton hat auch noch ein Paar schöne PC-Lautsprecher im Angebot.


Gruß Chris


[Beitrag von Insomniac am 02. Jan 2007, 13:32 bearbeitet]
aldi2106
Stammgast
#42 erstellt: 02. Jan 2007, 14:46
ja stimmt da gibts doch die canton plus media 3.
hab ich noch nicht gehört, machen aber einen guten eindruck......

@super noob:
hast du das bose system schon ein einziges mal gegen ein anderes antreten lassen??? im direkten vergleich würde nämlich auffallen, dass es auch nicht besser ist, wie die anderen sachen (nur eben viel teurer).

du wirst dich jetzt sicher fragen, warum ich so eine schlechte meinung von bose habe.....

im einem hypergeilbilligmarkt war mal ein bose 321 aufgebaut. es war sogar recht ordentlich platziert (natürlich mal wieder weit weg von allen vergleichsmöglichkeiten ) und der raum war sogar durch eine glaswand vom markt getrennt.....

ich lief da also dran vorbei und in dem system rotierte gerade eine bose-demo-dvd.
war irgendein filmausschnitt mit viel action.
zu dem klang:
total gepresst, schwammig, mitten (gerade stimmen) waren richtig nervig.

da der klang kaum zu ertragen war, wollte ich mich gerade abwenden, als eine verkäuferin vorbeikam.
sie meinte dann nur so "beeindruckend, nicht wahr???"
ich bin dann, den lachanfall unterdrückend schnell verschwunden

naja, jedenfalls sollte das also das beste sein, was bose im zweikanalbereich zu bieten hat??? der preis für dieses foltergerät war einfach nur eine frechheit.

da man dieses pc-system in der bose-produkt-hierarchie wohl darunter einordnen muss, schätze ich den klang als ein...


gruß
aldi2106


P.S.:
mit deinem budget könnte man so schöne (gutklingende) komponenten kaufen.......
Insomniac
Stammgast
#43 erstellt: 02. Jan 2007, 15:16

mit deinem budget könnte man so schöne (gutklingende) komponenten kaufen.......

Allerdings...Komponenten mit denen man richtig Musik hören könnte...da wär man fast schon wieder bei Hi-Fi...

Für 500€ könnte man sich nen ordentlichen AMP und ein paar sehr schöne Kompakte kaufen (KEF iQ1, Wharfedale Diamond, Klipsch RB-25...etc).


Gruß Chris


[Beitrag von Insomniac am 02. Jan 2007, 15:32 bearbeitet]
Audiodämon
Inventar
#44 erstellt: 02. Jan 2007, 15:57
Originalaussage eines mir gut bekannten Bose-Promoters in einem MediaMarkt in Berlin: >> René, du kannst mir ruhig glauben, dass Bose für den Preis Schrott ist! Das einzige was bei Bose taugt, ist deren Werbestrategie. Ziemlich jeder der von Heimkino und High-End keine Ahnung hat, springt auf diese Strategie an und kauft den Krempel. Mir solls ja nur recht sein! <<

Gruß

René
S.P.S.
Inventar
#45 erstellt: 02. Jan 2007, 18:58

super_noob schrieb:

Narsil schrieb:
Naja ich würde dann zum Concept C raten...


Fakt ist: Bose Companion 5 ist besser als Concept C.




Herrlich

Fakt ist leider, du hast keine Ahnung.
Ich wette mit dir, du hast noch kein einziges System eines anderen Herstellers in dem Preisrahmen gehört.
Geh doch mal zu einem Händler und lass dich beraten, was du für 500 Euro haben kannst um es an den PC anzuschließen. Du wirst dich wundern....
Da kann jegliches Bose-Gedöhns einpacken!

Insomniac
Stammgast
#46 erstellt: 02. Jan 2007, 19:13


Fakt ist leider, du hast keine Ahnung.
Ich wette mit dir, du hast noch kein einziges System eines anderen Herstellers in dem Preisrahmen gehört.
Geh doch mal zu einem Händler und lass dich beraten, was du für 500 Euro haben kannst um es an den PC anzuschließen. Du wirst dich wundern....
Da kann jegliches Bose-Gedöhns einpacken!



Meine Rede.
Hab ja schon konkrete Vorschläge gemacht...stößt aber
irgendwie auf taube Ohren.

Gruß Chris
Audiodämon
Inventar
#47 erstellt: 02. Jan 2007, 19:20
Dann soll er halt das Bose-Geraffel kaufen. Mehr als abraten und Denkanstöße geben kann man ja nicht...
Insomniac
Stammgast
#48 erstellt: 02. Jan 2007, 19:25
Na ja...wie auch immer...was ist eigentlich mit unserem Threadersteller?
djmuzi
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 02. Jan 2007, 20:21
Also 250 euro wären mir auch für das komische 3-2-1 System zu viel

Hab mal eins gesehen wo der dvd Player bei stürmischen bildsequenzen wie bei einer lahmen Grafikkarte aussetzer hatte. Und die surround imitation kann man vergessen, das bekommt man auch mit einen hallprogramm genausogut hin.

und die 1300 für das 3-2-1 kann man in ein ordentliches fettes Teufel Theater System stecken.
Narsil
Inventar
#50 erstellt: 02. Jan 2007, 21:07
Ich denke das ist pure Zeitverschwenung mit Super-N00b darüber zu diskutieren.
Das mit der "keine Obergrenze" kauf ich ihm auch nicht zumal ja Bose eh das Besste sein soll ohne irgendwas anderes gehört zu haben

Vielleicht doch keine Bose kaufen und bei den gesparten Geld ne Tüte deutsch kaufen
Insomniac
Stammgast
#51 erstellt: 02. Jan 2007, 21:26
...nur frag ich mich was mit dem Threadersteller los ist.
Super Noob soll sich ruhig den Quatsch kaufen...wobei...ich könnte auch mal eben meine Kontonummer per PM schicken damit er mir die 500€ überweisen kann...das wär auch noch ne gute Sache und sinnvoller obendrein.

Aber ich meine man kann Geld zerreißen, zerschreddern, in den Mülleimer werfen, aus dem Fenster schmeißen, man kann lustige Figuren daraus schneiden...und man kann halt auch eine Bose Companion 5 kaufen...es läuft alles auf eins hinaus...aber ich bin mir nich ganz sicher ob man an so ein paar aus Geldscheinen ausgeschnittenen Figürchen nicht noch mehr Spass hat.


...noob kann wegen mir machen was er will...aber mich interessiert was der Threadersteller sagt...


Gruß Chris
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose Companion 5 Einrichtung
dbaermig am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  6 Beiträge
BOSE Acoustimass 15 wirklich totaler Schrott? Umstieg?
Kartamar am 24.03.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2014  –  31 Beiträge
Bose Companion 2, Klang unkontrolliert
Vajoshen am 23.04.2008  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  4 Beiträge
Alternative zu Bose Acoustimass 5
rocco99 am 15.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  2 Beiträge
Hilfe! Bose AM-5
schmeichel1975 am 05.08.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  5 Beiträge
BOSE Acoustimass 5 kombinieren?
kostja am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 15.09.2006  –  3 Beiträge
Bose sch..........
Rotary am 04.04.2005  –  Letzte Antwort am 06.04.2005  –  29 Beiträge
bose 301 Series 3
canton_freak am 24.05.2008  –  Letzte Antwort am 21.09.2012  –  12 Beiträge
Revox Evolution - lohnt sich Umstieg?
Goldtop_57 am 14.12.2013  –  Letzte Antwort am 14.12.2013  –  5 Beiträge
lohnt ein umstieg von 120 auf 170 watt?
Asp88 am 12.08.2013  –  Letzte Antwort am 21.08.2013  –  34 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bose
  • Logitech
  • Klipsch
  • KEF
  • Canton
  • JBL
  • B & O
  • Teufel
  • Genelec

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedMargret_zolg
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.533