Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

700er Reihe von B&W

+A -A
Autor
Beitrag
Wolf352
Stammgast
#1 erstellt: 14. Okt 2003, 08:00
Hi,

mit Interesse habe ich alle Testberichte (ja ja ich weiss...) zu der neuen 700er Serie von B&W gelesen.

Mal die Thematik "Test in der Fachpresse" aussen vor, haben diese ja recht gut abgeschnitten und Ihre Pendants aus der Nautilus Reihe erreicht oder sogar übertroffen.
Für weniger Geld.

Gibt es denn schon User, welche die 700er selber gehört haben und ihre Eindrücke schildern könnten???

Ich gebe zu, bisher nur eine 802 kurz angehört zu haben, und das nicht an meiner Kette, diese hat mir allerdings gefallen.

PS: Spielen soll der LS an einer TAG Kette, und das hat mit KEF Reference und Wilson Benesch nicht harmoniert, war mir zu aufdringlich und nervend.
Mit Dynaudio wars mir wiederum zu langweilig.

CU,
Wolf
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Okt 2003, 09:05
Hi Wolf,

du warst doch irgendwie auf einem Magneto/Elektrostaten-Tripp, oder?

Markus
Wolf352
Stammgast
#3 erstellt: 14. Okt 2003, 10:45
Hi Markus,

richtig!
Aber mal links und rechts zu schauen kann nicht schaden.

CU,
Wolf
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Okt 2003, 10:50
Hi,

das stimmt Schon die Magellan gehört?

Markus
Wolf352
Stammgast
#5 erstellt: 14. Okt 2003, 13:30
HI,

Magellan, Magellan, helf mich mal bitte auf die Sprünge!

CU
Wolf
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Okt 2003, 13:36
Triangle Magellan.
http://www.triangle-audio.de/html/body_magellan.html
Wolf352
Stammgast
#7 erstellt: 15. Okt 2003, 08:08
Hi,

ahhh! Alles klar, obwohl ich zuerst dachte das wäre ne Dali Megaline.

Ist aber ein büsssschen zu teuer pour moi.

Fahre jetzt los, und höre mir die 700er an, habe kurzfristig nen Termin in Köln bekommen.

CU,
Wolf
mattx
Stammgast
#8 erstellt: 15. Okt 2003, 11:25
Hallo Wolf...,

war gestern mal wieder bei dem HiFi Händler "meines Vertrauens" in Ulm und habe die neue 700er Serie probegehört, genauer die große 703 sowie die etwas kleinere 704, der Nachfolger meiner CDM-7NT.

Finde, daß die 704 gegenüber meiner CDM 7NT vor allem im Hochton- und Mitteltonbereich hörbare Vorteile hat, das Geschehen löst sich einfach noch besser vom Lautsprecher und hat zudem nicht die gewisse "Härte" meiner CDM. Auch optisch wirken die neuen kantenlosen Modelle moderner und gefälliger.

Und die große 703 hat einfach einen massiven Körper und kann untenrum mächtig Druck machen. Ich war schon beeindruckt !

Wollte mir eigentlich nur mal Subwoofer probehören, um meine CDM's ggf. baßmäßig etwas aufzupäppeln, aber die dafür qualitativ in Frage kommenden Modelle sind bereits derart teuer (>1000 Euro), daß ich mir überlege, gleich auf die 703 umzusteigen. Zumal der Händler gerade 10 jähriges Jubiläum feiert und zu diesem Anlaß stattliche Rabatte gewährt, was ja bei B&W sonst eigentlich verboten ist.

Würde mich mal interessieren, wie Deine Hörerlebnisse ausfallen.

mfg
matt
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 15. Okt 2003, 21:42

Hi,

ahhh! Alles klar, obwohl ich zuerst dachte das wäre ne Dali Megaline.

Ist aber ein büsssschen zu teuer pour moi.

Fahre jetzt los, und höre mir die 700er an, habe kurzfristig nen Termin in Köln bekommen.

CU,
Wolf


Und?
Wolf352
Stammgast
#10 erstellt: 16. Okt 2003, 12:00
Hi,

ums kurz zu machen.
Mir haben die 705 und die 703 (diese gabs zu hören) sehr gut gefallen.

Kannt B&W ja nur vom HörenSagen, und war etwas voreingenommen. Ich gebe zu das ist eine Frage des persönlichen Geschmacks, da ich meinte auch hier Verfärbungen welche in Richtung Schönfärberei gehen, gehört zu haben.
Aber was solls wenns gefällt....

Ich glaube ich Kauf die!

CU,
Wolf
wello
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Okt 2003, 12:16
Hat sich jemand auch die Mühe gemacht die 703 gegen die nächste größe - die 803 angehört ??
Ich kann mich erinnern, dass ich bei einem Probehören die alte CDM 9t (so glaub ich war die Bezeichnung)gegen die 803 total abgefallen war, also die etwa billigere CDM Reihe für michj nicht in Frage kam. (Die 800 ter waren eh zu teuer, somit blöieb zu Hause vorerst alles beim alten).

Für mich wäre es spannend hier mal eine Vergleichsmeinung ztu hören.

Grüße

Robert
mattx
Stammgast
#12 erstellt: 16. Okt 2003, 13:41
Hallo Robert,

Du meinst wohl die 804 als die "nächste größere".

Die 803 kostet ja schließlich bereits über 5.000 Euro, wäre also sicher kein fairer Gegner im Vergleich.

Jedenfalls sind die neuen 700er noch ein gutes Stück besser als die alten CDM's. Meine derzeitige 7NT kann mit ihrer Nachfolgerin 704 nicht mithalten, vor allem im Hochtonbereich kling die neue luftiger und harmonischer, die alten CDM sind hier etwas aggessiv.

Und die große 703 fand ich echt beeindruckend. Mein Händler sagte mir, daß sie sogar obenrum besser wäre als die 804, die ich selbst allerdings nicht probegehört habe. Na ja, ab nächstem Jahr wird wohl auch die 800er Serie nacheinander renoviert, um den alten Abstand wiederherzustellen.

matt
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 16. Okt 2003, 19:28

Hi,

Ich glaube ich Kauf die!

CU,
Wolf


Die wievielte vorläufige Entscheidung ist das?
Wolf352
Stammgast
#14 erstellt: 17. Okt 2003, 09:10
HI,



die wahrscheinlich letzte!
Sind so gut wie gekauft. auch wenn mich jetzt einige Leute am liebsten steinigen würden....

Cu,
Wolf
markush
Stammgast
#15 erstellt: 22. Okt 2003, 07:41
ich gönn mir ende des monats 4 x B&W 703 - 1 x B&W HTM7 - 1 x ASW 700 ... mit Marantz SR7300 und DV8300.
Die Hörproben waren meiner Meinung nach wirklich gut - man muß aber wissen dass die 703 mindestens 1 Woche einspielzeit benötigt bevor sie richtig loslegt.
Wolf352
Stammgast
#16 erstellt: 22. Okt 2003, 10:24
HI,

das mit der einspielzeit kann ich bestätigen.
Und die BiWIring Brücken sollte man gegen welche aus Kabel tauschen. Habe meine durch Kimber 8PR ersetzt.

Die 705 ist nur eine Notlösung, werde in naher Zukunft weitergehen zur 703, und dann mal weitersehen.

Bei mir läuft das ganze an TAG McLaren.

Cu,
Wolf
markush
Stammgast
#17 erstellt: 26. Okt 2003, 15:52
werd nun doch beim Player auf die nächste Ebene gehen
den DV-12S2
Welche Kabel allerdings zu den B&W 703 mit den Marantz Komponenten am besten passen ist eine andere Frage. Habe Nordost Flatline, LS1202, Supra Ply 3.4 empfohlen bekommen ... hmmm?
Wolf352
Stammgast
#18 erstellt: 27. Okt 2003, 15:14
Hi,

der Händler wo ich gekauft habe meinte die 703 wäre der 804 klar überlegen und der 803 ebenbürtig (mindestens).
Ihm wärs egal er hätte alle B&W auf Lager und Vorführen wäre auch kein Problem.
Ich habe "nur" 703,705 und kurz 803 gehört. Und gebe ihm Recht, zumindest soweit man das in der kurzen Spielzeit der 803 beurteilen konnte.

Noch ein Tip: macht mal den Hochtöner frei, also Kappe ab!
Sonne aufgeh, sag ich nur.

An Kabeln hatten wir alle Nordost drann, zumindest die teureren. Klang nicht schlecht kann aber nicht vergleichen da halt nur Nordost drann war.

Ich habe immer noch Ensemble Voiceflux drann.
Der eine empfiehlt mir dringend mal ein LS1202, ein anderer meinte ich solls so lassen, da müsste ich noch viel höher greifen damits was bringt.

Als Cinch habe ich noch Wire World Eclispe 3 zwischen der TAG Vor und Endstufe.
Ich probiere jetzt als Cinch mal Nordost Reddawnn und die Ballad-Audio Cinch 821 und 823 jeweils zwichen SACD Player und TAG Vor und Endstufe.
Die habe ich einfach mal auf "Verdacht" gekauft, zum spielen quasie.

Cu,
Wolf
Emmes_Dos
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Okt 2003, 20:42
Hallo,
ich habe die 703 an Rotel Elektronik gehört und war enttäuscht. Tief aber Aufgedunsen im Bass, wenig räumlich und matte Klangfarben. Ich denke es würde nicht schaden die 703 mal direkt mit anderen Lautsprechern zu vergleichen als der 804 von B&W. Vielleicht mit Sonus Faber, JM Lab oder Dynaudio.
Gruß
Emmes
markush
Stammgast
#20 erstellt: 31. Okt 2003, 12:57
Hm, ich hab grad kürzlich wieder zwei 703 an Vincent Amps sowie am SR9300 und SR-12S1 gehört ... da war ordentlich was los.
Extrem wichtig bei der 703 (wie auch im allgemeinen bei der 700er Serie) ist eine verlängerte Einspielzeit (70 Stunden). Erst dann offenbart sich der wahre Klangcharakter, der wirklich zu überzeugen weiß.
Fledermaus
Stammgast
#21 erstellt: 01. Nov 2003, 14:08
Vor kurzem war bei uns in der Nähe die Advance Ausstellung. (High-End Ausstellung)
Ich hatte da die Gelegenheit beim B&W Stand die neuen 700er im Surround Betrieb zu hören. Persönlich fand ich den Klang eher flach und zu Hochtondominant. Es fehlte an Körper und Volumen.
Als ich da so sass, kam der Chef von B&W Schweiz zu mir und wollte wissen ob ich irgendwelche Fragen habe.
Nun ich sagte ihm, das ich auch so was in der Art zu Hause hätte. Daraufhin meinte er: "aber sicherlich nicht so was gutes"
Ich zählte ihm daraufhin auf, was bei mir zu Hause steht. Zwei 804 Front, zwei 805 Surround und ein HTM2 als Center ohne den Klang der präsentierten 700er Reihe zu beurteilen. "Da haben sie natürlich das bessere nur schon wegen dem Matrixgehäuse" Er versuchte erst gar nicht mir weisszumachen, dass die neue Reihe meinen Nautilus überlegen sei.
Also aus meiner Erfahrung kann ich nur die 804 der 703 vorziehen. Der Sound ist satter, präsenter und viel harmonischer aus bei der 703.
Dies ist natürlich meine eigene Meinung, und wie beim Essen ist auch bei der Musik nicht jeder Geschack gleich. Sonst bräuchten wir ja nur einen LS Hersteller und dieses Forum wäre dann auch überflüssig
markush
Stammgast
#22 erstellt: 01. Nov 2003, 14:22
Nun die 700er Serie ist ja so positioniert dass sie zwischen der 600er und 800er Serie Platz findet - auch wenn der Abstand zur 800er Serie weit geringer ist als der zur 600er Serie.
Der verbesserte Hochtöner der 700er Serie ist im Vergleich zur 800er Serie anderst ... das dürfte es auch sein was dir ungewohnt vorkommt und eben auch nicht ganz zusagt.
Meine Hörerfahrungen hier sind gerade bei SACD und DVD-Audio das schon wirklich beeindruckende Klangnivau der 703.

Aber wie gesagt es ist so viele subjektiv, was es ja auch sein soll! Stereo sagt dass die 705 der 805 sogar überlegen sei an anderer Stelle wird man es wahrscheinlich genau umgekehr hören ... ist High-End nicht wirklich schön
jmes
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 01. Nov 2003, 18:27
hallo ich habe die b&w 703 im vergleich zu denn nynaudio audience 82 gehört und mir ist eines aufgefallen bei sehr guten aufnahmen sind die dynaudios einfach genial habe ncihts vergleichbares bisher gehört aber bei schlechten aufnahmen ist die 703 besser da sie nicht jedes detail so exakt wiedergibt wie die dynaudio aber die 703 ist schon eine sehr gute box da wie schon hier erwähnt die aufnahmen heutzu tage nicht wirklich so grossartig sind
HuNiMaDe
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 17. Nov 2003, 22:54
Ich habe in den letzten Wochen und Monaten eine Reihe verschiedenster Boxen gehört, da ich selbst auf der Suche bin. Auch auf die Gefahr hin, mich hier bei den Experten direkt in die Nesseln zu setzen, hier meine ganz persönlichen (!) Eindrücke: Von Horror (Canton DC 800), über blutleer (KEF XQ 5, habe so gar nichts beim Hören empfunden), nüchtern-neutral (T+A Jubilee, sowie die kleineren Schwestern TAL X1 und X2) bis hin zu genial (B&W 801 an MacIntosh - leider nicht erschwinglich), zahlreiche andere seien an der Stelle nicht genannt. Am nächsten an die 703 heran kam noch die Piega C3, besonders was Transparenz, Wärme und räumliche Darstellung angeht. Die 703 war jedoch die Box, die für mich mit Abstand am Besten aufspielte. Sowohl was die für die Piega bereits genannten Faktoren angeht, als auch den Gesamteindruck betreffend, sowohl im Tief- als auch besonders im Mittel-und Hochtonbereich. Im Ganzen läßt sich der Eindruck am besten so beschreiben, wie es die Zeitschrift Stereoplay getan hat (die Testzeitschriftendiskussion an dieser Stelle mal aussen vor, es geht mir nur um das Zitat ... ): "Die 703 vermittelt eine sehr seltene authentische Nähe zwischen Künstler und Zuhörer." Passender kann ich es auch nicht ausdrücken. Ich kann dich daher nur in deiner Entscheidung unterstützen, dir die 703 zuzulegen. Ich werde das gleiche tun ...

Grüße, HuNiMaDe
markush
Stammgast
#25 erstellt: 18. Nov 2003, 09:00
Welche Komponenten haben zusammen mit den 703ern gespielt?
HuNiMaDe
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 18. Nov 2003, 20:36
Habe sie sowohl am Marantz PM 7200 gehört (mein vorläufiger Amp - sehr gutes, aber etwas rauhes Klangbild mit Hang zur etwas robusteren Darstellung) als auch am Marantz Mk 14 (mein zukünftiger Amp!? - Klangbild noch deutlich detailreicher, differenzierter und feiner).

Grüße
HuNiMaDe
LarsAC
Stammgast
#27 erstellt: 18. Nov 2003, 22:10
Habe gestern die 704 und die Audience 82 gehört -- schwer begeistert. Ich glaub, Stereo ist spannend genug und ich brauche kein Heimkino...

Die Audience war tonal super, vor allem bei Gesang. Im Baß bisweilen etwas zuviel, aber könnte auch der Raum sein. Stimmen und Instrumente super scharf abgegrenzt und stabil positioniert.

Die 704 hingegen hatte etwas mehr Detailreichtum in den Höhen (die mich aber bisweilen zum leisermachen nötigten). Dazu eine tolle Räumlichkeit sowie einen akkuraten Baß der sich, im Gegensatz zur Dynaudio toll von den Boxen löste.

Subjektiv hatte ich bei der Dynaudio immer das Gefühl nach mehr und lauter, bei der B&W stellte sich Begeisterung für diverse Details erst nach längerem hören ein.

Lars


[Beitrag von LarsAC am 18. Nov 2003, 23:49 bearbeitet]
HuNiMaDe
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 18. Nov 2003, 22:28
Ich fand die 703 DEUTLICH (!!!) besser als die 704!

Grüße,
HuNiMaDe
LarsAC
Stammgast
#29 erstellt: 18. Nov 2003, 23:49
Hatte mich natürlich in meinem Posting einmal mit 703/704 verschrieben. Gehört hatte ich nur die 704. Meinst, die größere 703 muss auch noch gehört werden?

Lars
HuNiMaDe
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 20. Nov 2003, 00:13
... in jedem Fall !

Grüße,
HuNiMaDe
markush
Stammgast
#31 erstellt: 27. Nov 2003, 09:15
in meiner surround-kette stehen 4x703 sowie die HTM7 & ASW700 ... die atmosphäre ist traumhaft!
GTK
Neuling
#32 erstellt: 27. Nov 2003, 19:58
Ich bin seit kurzer Zeit stolzer Besitzer der BW703, welche ich im Laden gegen die 704 und andere Fabrikate ziemlich ausführlich angehört habe. Mir geht es tatsächlich so, wie es auch in der Stereoplay 11/2003 beschrieben steht. Die 704er ist schon wirklich prima, aber die 703er ist extrem souverän, im Vergleich zu anderen Lautsprechern dieser Preisklasse sehr vielseitig und stellt mich persönlich (trotz der 1000 Euro mehr gegenüber der 704er)rundum zufrieden. Nach anfänglichem Zweifel, ob es nur der druckvolle Klang ist (z.B. Schlagzeug-betonte Mucke von Dave Weckl, Karizma), der wirklich gut rüberkommt, so bin ich mittlerweile ganz glücklich, da auch etwas subtilere Geschichten, wie z.B. das Hilliard Ensemble, Jan Garbareks "Rites" usw. wahnsinnig fein rüberkommen. Eine unglaubliche räumliche Feinzeichnung für eine Box, die ja durchaus auch für den richtigen "Wumms" konzipiert ist. Ich hab richtig Spass damit (-:


[Beitrag von GTK am 27. Nov 2003, 20:01 bearbeitet]
YogaBlock
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 28. Nov 2003, 09:18
Hallo,

im Zusammenhang mit der B&W 700er Reihe habe ich ne absolute Newbie-Frage: ist die 703er für nen kleinen Raum vielleicht "zu groß"?

Hintergrund: habe derzeit hier B&W 602 S2 im Regal stehen. Hab ein kleines Zimmer was etwa 5m breit und 4,5m tief ist. Teppich, relativ viel Regal und Zeug was rumsteht - es soll mal weniger werden, aber derzeit ist es eben noch so. Vielleicht zieh ich ja auch irgendwann mal um, muß man sehen. Will sozusagen auf Eventualitäten vorbereitet sein, verwende das System auch als Surround-DVD-Set.

So, stellt sich die Frage: ist die große 700er "zu groß", weil sie den Raum mit Bass total übertönt? Oder ist die für den schwierigen Raum sogar besser, wie mir ein Hifi-Händler erklärt hat, weil sie feiner auflöse? Anzumerken wäre noch, dass ich wie gesagt das Ganze auch als Surround betreibe und aber zunächst keinen Subwoofer habe.
Bin da also ganz planlos, ob ich mit einer 703er oder 704er besser beraten wäre, ob die eine vielleicht ganz tolles Bassfundament auch für Filme liefert oder ob die kleine bei kleinem Raum besser ist, für Tips dankbar,

Alexander.
GTK
Neuling
#34 erstellt: 28. Nov 2003, 18:00
Auch wenn ich nun wahrlich kein Freak bin... Für mich stellte sich diese Frage vordergründig auch. Aber erstens ist natürlich die Frage, ob Du für immer und ewig in dieser Wohnung wohnst, bzw. ob man wirklich die aktuelle Wohnsituation als Maßstab nehmen sollte für den Boxenkauf, zweitens sagte mir mein Hifi-Händler - und das kann ich wohl gerne glauben -, dass die Raumgestaltung , bzw. die Aufstellung das Betreiben im Prinzip fast aller Boxen möglich macht. Natürlich ist klar, dass es da physikalische Grenzen gibt, aber bei der Entscheidung BW 704/703 glaube ich nicht, dass es da keine Möglichkeiten geben sollte. Im Gegenteil, wenn Du keinen Subwoofer hast (was den 703ern sicher keinen Abbruch tut), hast Du schon ausreichend gutes Bassfundament mit den 703ern, die da schon ein ganzes Stück lässiger (nicht nur lauter) spielen als die 704er. Der Testraum (incl. Teppich), in dem ich die Serien initial gehört habe, war eher noch kleiner als Dein Raum, und dennoch war die 703er besser. Wenn Du die Kleinigkeit von 1000 Euro überhast, solltest Du deshalb nicht zögern.
YogaBlock
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 28. Nov 2003, 20:58
Ja, danke - nachdem ich heute mal die 703 und die 704 in einem kleineren als meinem Raum probegehört habe, ist die Entscheidung ganz klar: kein Weg an der größeren 703 vorbei. Jetzt muß ich mir nur noch nen guten Preis sichern, wenn das bei Finanzierung ueberhaupt geht ;-)

Alexander
jonnes
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 29. Nov 2003, 02:12
Hallo, ich habe hier alle B&W-Beiträge mit Interesse verfolgt und überlege, ob es nicht bald Zeit für mich wird, aufzurüsten (auch aus optischen Gründen, sollte zum neuen Mobilar passen).
Zur Zeit stehen bei mir die Standboxen "Preference 6" von B&W (ca.1500 Euro, gekauft 1995) im Wohnzimmer und bin eigentlich recht zufrieden damit.
Nun ist es ja so, dass das Besssere des Guten Feind ist, und es wird ja so viel erzählt über Lautsprecherentwicklung und Forschung, dass ich den Eindruck habe, dass die 700er Serie einen großen klanglichen Fortschritt gegenüber der P6 darstellen müßten.
Ist dem so?
Naja, ich glaube kaum, dass es hier jemanden gibt, der 'ne alte P6 gegen eine 704 gegengehört hat aber vielleicht hat der eine oder der andere doch noch eine Meinung dazu.
mfG
Jonnes
ReneHo
Neuling
#37 erstellt: 30. Nov 2003, 22:06
Hi zusammen,
habe am Samstag mir die 703, die 804 und die 803 angehört. Ich kann nur sagen, dass die 703 schon ziemlich gut ist, die 804 im Bereich der Höhen deutlich klarer und feiner und die 803 genauso wie die 804 ist, nur unten rum deutlich mehr Druck und auch bei den tiefen Tönen mehr Auflösung hat. Die 803 hat mir natürlich am Besten gefallen. Ein wunderbarer LS. Aber, die 703 war bei leibe nicht schlecht. Das die 703 besser als die 804 oder sogar die 803 klingt ist nonsens.
Ich bin wirklich kein hard-core Hifi-Fan, aber das habe selbst ich gehört.
René
Mare_Lenz
Stammgast
#38 erstellt: 01. Dez 2003, 16:03
Hallo Freunde!
Mit der 700er Serie kann ich mich ausgenommen den Subwoofern nicht anfreunden. Klar klingen sie gut(is halt B&W), aber das Aussehen vor allem in bestimmten Farbvarianten mutet doch eher günstig an. Mein Traum bleibt die 803!

Mare
markush
Stammgast
#39 erstellt: 04. Dez 2003, 17:26
nun die 5 echtholzfurniere finde ich schon toll - vor allem nußbaum ist sehr edel und bei den meisten lautsprechern nicht verfügbar.
YogaBlock
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 04. Dez 2003, 17:46
Das Nussbaum ist schön, aber leider etwas bieder...hab mir Rosenut, was sie nussbaum rot nennen, bestellt und bin sehr gespannt, wie die sich machen werden. Gibt anscheinend kaum solche in Deutschland. Aber Ahorn zwar toll, aber irgendwie Kinderzimmer-mäßig, Schwarz ist furchtbar für so tolle und teure Boxen (sehr grob, auch von der maserung), Kirsche - naja, mal sehen, wie das rosenut sich macht
markush
Stammgast
#41 erstellt: 05. Dez 2003, 10:42
für mich persönlich hat rosenut zuviel rotstich - kirsche kommt wirklich sehr edel. in meiner wohnung allerdings passen die nußbaum natur version (die ja etwas dunkler gebeizt ist)optimal zu hell-beige couch etc.
hab gerade heute mit b&w gesprochen - nußbaum natur ist die seltens produkzierte (längsten lieferzeiten). sag bescheid wenn du die dinge hast
YogaBlock
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 05. Dez 2003, 17:48
Hm, bin sehr unsicher, werd mir das noch nen Tag anschauen, ob ich bei Rosenut bleib oder lieber auf Cherry gehe....Ist halt auch immer ne Frage mit der individuellen Einrichtung.

Was mich sehr stört, ist, dass die Händler und B&W offenbar extrem rumzicken bei der Frage, ob man sich nen Lautsprecher mal nen Tag hinstellen kann um das auzuprobieren. Das sollte bei einem 3000 Euro/Paar-Produkt schon anders sein....
YogaBlock
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 06. Dez 2003, 11:49
Alles ne sehr schwierige Entscheidung. Farblich bin ich so am Zögern - gut ich bin ne Zicke, ich weiß es, aber ich frag mich zuweilen schon, obs überhaupt 703er braucht und ob nicht ne 603 oder 604 für weniger als den halben preis ne ähnlich gute performance liefern würde? hat da jemand vergleichsinfo für mich?

Hab nämlich hier noch ne 602 S2 (!) dranhängen und ich die klingt mir auch gar nicht schlecht. Bin kein High Ender. Und die 600er Serie gibts im Gegensatz zur 700er in einem schönen schwarz.

Alexander
topper
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 09. Dez 2003, 08:48
hey

ich hatte die b&w mal für einen monat als mein eigen (an pm 17 und 2 x sm 17).die box spielt fantastisch und absolut auf gleichem niveau wie die 804 (habe ich jetzt wieder).ich finde sie ist im bassbereich sogar noch ein wenig druckvoller.solltest du sie dir kaufen wollen, kann ich sie dir für 2450 euro nagelneu besorgen.

gruss jupp
YogaBlock
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 09. Dez 2003, 10:06
Nach langem Überlegen für Nussbaum rot (also Rosenut) entschieden.

Alles andere ist mir zu bieder, inkl Kirsche. Ist für sich genommen sicher schön, aber naja... sind halt Boxen in einem Preisbereich, die etwas bieder aussehen müssen. Schwarz auf jeden Fall ganz schlimm, alle anderen schön, aber eben fraglich wo es zur Einrichtung passt.
Wobei mir das Rosenut sogar etwas weniger braun und etwas mehr rot sein könnte, aber was solls....
markush
Stammgast
#46 erstellt: 09. Dez 2003, 10:40
viel spaß damit!
DarkinBlack
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 09. Dez 2003, 10:48


Hab da mal den Testbericht gefunden für euch , den könnt ihr euch als PDF runterladen :


http://www.projekt-akustik.de/service/testberichte/archiv/archiv%25liste.html


[Beitrag von DarkinBlack am 09. Dez 2003, 10:50 bearbeitet]
markush
Stammgast
#48 erstellt: 09. Dez 2003, 10:50
in der nächsten ausgabe (1/04) von stereoplay wird die gesamte 700er Serie getestet!!
bin schon sehr gespannt ...
LarsAC
Stammgast
#49 erstellt: 09. Dez 2003, 10:56
Ist die 703er in der Audio eigentlich auch getestet worden?

Lars
markush
Stammgast
#50 erstellt: 10. Dez 2003, 17:41
In der Audio bisher leider nur die 704.
In der heute erschienenen Stereoplay 1/04 ist der Center HTM7 und die Rearboxen ... mit besten Ergebnissen

Bin schon auf die Tests der 703 von STEREO und Audio gespannt.
LarsAC
Stammgast
#51 erstellt: 10. Dez 2003, 22:53
Jo, auch schon gesehen. Die 704er gefiel mir schon recht gut, auch wenn die Audience 82 in den Stimmen/Höhen noch einen Tick besser war.

Eine 703er werd ich mir wohl auch noch mal anhören.

Lars
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 704 versus CM9
baerchen am 30.05.2009  –  Letzte Antwort am 30.05.2009  –  2 Beiträge
Lautsprecher von B&W
hartmanng am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  14 Beiträge
Was ist das besondere an B&W
michaelwagner am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 20.12.2005  –  29 Beiträge
Unterschied B&W CM9 und CM8
sebbi1983do am 28.11.2010  –  Letzte Antwort am 29.11.2010  –  3 Beiträge
B&W 600er Reihe - neu oder doch lieber alt?
cannonball_add am 26.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.06.2007  –  4 Beiträge
B&W 800 vs. B&W 802D
booter am 26.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  7 Beiträge
Empfehlungen für FOCAL Chorus 700er V Serie.
boba76 am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 07.10.2006  –  3 Beiträge
B&W DM 309
xforce am 09.10.2003  –  Letzte Antwort am 10.10.2003  –  4 Beiträge
B&W Nautilus
Badhabits am 24.05.2009  –  Letzte Antwort am 25.05.2009  –  2 Beiträge
B&W CM1
asiaholger am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Rotel
  • NAD
  • KEF
  • Linn
  • Unison Research
  • Bowers&Wilkins
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 67 )
  • Neuestes MitgliedXYZKREATIV
  • Gesamtzahl an Themen1.346.149
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.478