Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

Orbid Sound bald tot?

+A -A
Autor
Beitrag
DundM06
Neuling
#1 erstellt: 21. Apr 2008, 17:11
Hallo zusammen!
sind neu hier angemeldet, kennen das Forum aber schon sehr lange und auch die Diskusionen über Orbid Sound (selber Kunde von Orbid "Neptun").
Haben erfahren, Junior hat aufgehört weil Senior nur Billiggehäuse bei den kleinen Lautsprechern und gar keine Gehäuse bei den grösseren Modelen anbieten will...ist das so richtig? und Balingen schon zu? auch nur noch (wiedermal nach vielen Jahren) Monacor LS?
Gibts die anderen Studios eigentlich noch?
naja...viele Fragen...aber denken mal, orbid wir wohl bald tot sein...aber wir denken mal, solche LS kann jeder auch selber mal schnell basteln...wenns so laufen sollte...
LG
MundD
kinodehemm
Inventar
#2 erstellt: 21. Apr 2008, 17:17
Moin,

ich hab's nicht verstanden, es würde mich aber vielleicht interessieren...
Vita30
Neuling
#3 erstellt: 21. Apr 2008, 17:37
Hallo alle Zusammen !
Das befürchte ich leider auch... (bin schon langjähriger Kunde bei Orbid)! Hab auch schon viel gehört darüber, dass es den Bach runter geht.... schade schade... Seit der Junior aufgehört hat ( Familienprobleme) läuft das nicht mehr ! Ich habs von einen Studio gehört.Das Studio in Balingen hat schon vor einem Jahr dicht gemacht !
Eigentlich sehr Schade !
Vielleicht wirds in ferner Zukunft ja wieder besser !
Soundige Grüsse !
Vita30
P.Krips
Inventar
#4 erstellt: 21. Apr 2008, 19:04
Hallo,


DundM06 schrieb:

Haben erfahren, Junior hat aufgehört weil Senior nur Billiggehäuse bei den kleinen Lautsprechern und gar keine Gehäuse bei den grösseren Modelen anbieten will...ist das so richtig?

Keine Ahnung, aber wenn man sich auf den Selbstbaumarkt konzentrieren will, dann wäre es eigentlich folgerichtig, keine Gehäuse, sondern nur das "Innenleben" und einen Gehäusebauplan zu liefern...


und Balingen schon zu?

Das habe ich auch schon gehört.....


auch nur noch (wiedermal nach vielen Jahren) Monacor LS?

Wieso "nur"...???
Bei der Konstruktionsweise der meisten Orbids dürfte der Name der verwendeten Lautsprecher eher unbedeutend für das Ergebnis sein.
Vielleicht sind bei den bisherigen Lieferanten auch schlicht noch ein paar unbezahlte Rechnungen der Grund für den Lieferantenwechsel, wer weiß....


Gibts die anderen Studios eigentlich noch?

Tip:
Auf der OS-Homepage die Tel.-Nrn. der aufgeführten Studios mal abschreiben und wählen.....


naja...viele Fragen...aber denken mal, orbid wir wohl bald tot sein...

Schon möglich, ich könnte mir aber auch vorstellen, daß es da so den einen oder anderen gibt, der OS keine Träne nachwenien wird....


aber wir denken mal, solche LS kann jeder auch selber mal schnell basteln...

Zustimmung, auch wenn du es evtl. anders gemeint haben könntest....

Gruß
Peter Krips

P.S.
Irgendwie fällt mir nach den heftigen Monsterthreads der Vergangenheit, bei denen sich massenhaft sehr von OS begeisterte Anhänger mit auffällig wenigen Forums-Beiträgen ausser im OS-Thread zu Wort meldeten, auf, daß diese anscheinend abhanden gekommen sind....


[Beitrag von P.Krips am 21. Apr 2008, 19:12 bearbeitet]
MiniCraft
Neuling
#5 erstellt: 22. Apr 2008, 07:50
Moin.

Ich hatte vor 2 Wochen regen Kontakt mir OrbidSound, da meine Basschassis in der MiniCraft sich mit der Sicke nicht mehr vertragen haben und ich kann nur sagen, den Laden gibts noch.
Auf der Homepage werden die Bilder von den Boxen aktualisiert. Also, für nen toten Laden tut sich da noch viel.
Wobei ich sagen muss, ich habe damals die Ebay-Auktion gesehen, da wollte wer für die Firma OrbidSound 250TSDE als Mindestgebot. Schon komisch.

Gruß
Andreas
orbidus
Neuling
#6 erstellt: 22. Apr 2008, 10:06
hallo,

ich möchte hier mal richtig stellen wie es um orbid-sound steht!

orbid-sound besteht weiter, mit dem unterschied das herr m. beyersdorffer die geschicke weiterleitet!

die info habe ich von herrn m. beyersdorffer!

die lautsprecherpalette wird etwas geschrumpft, die preise angepasst und die homepage überarbeitet!

herr b. senior ist kräftig am konstruieren und hat weitere verbesserungen in der entwicklung bzw. z.t. auch schon im einsatz.

gruß


[Beitrag von orbidus am 23. Apr 2008, 05:21 bearbeitet]
P.Krips
Inventar
#7 erstellt: 22. Apr 2008, 15:58
Hallo,


orbidus schrieb:
hallo,

ich möchte hier mal richtig stellen wie es um orbid-sound steht!

orbid-sound besteht weiter, mit dem unterschied das herr m. beyersdorffer die geschicke weiterleitet!

Ob das ein Vorteil sein wird, wird sich noch zeigen, immerhin ist die doch etwas seltsame Art, Lautsprecher zu "entwickeln" wohl Senior's Baustelle....


die lautsprecherpalette wird etwas geschrumpft, die preise angepasst und die homepage überarbeitet!

Wird ihm kaum etwas anderes übrig bleiben, wenn er Probleme mit den bisherigen Treiberlieferanten hat....


herr b. senior ist kräftig am konstruieren und hat weitere verbesserungen in der entwicklung bzw. z.t. auch schon im einsatz.

Hoffentlich konstruiert er nicht nach alter OS-Manier mit viel parallel geschalteten Treibern weitestgehend ohne Weiche....
Wenn doch, sollte er vielleicht doch besser OS in aller Stille begraben.

Gruß
Peter Krips
einie
Stammgast
#8 erstellt: 22. Apr 2008, 18:10

P.Krips schrieb:
Hallo,


orbidus schrieb:
hallo,

ich möchte hier mal richtig stellen wie es um orbid-sound steht!

orbid-sound besteht weiter, mit dem unterschied das herr m. beyersdorffer die geschicke weiterleitet!

Ob das ein Vorteil sein wird, wird sich noch zeigen, immerhin ist die doch etwas seltsameimages/smilies/insane.gif Art, Lautsprecher zu "entwickeln" wohl Senior's Baustelle....


die lautsprecherpalette wird etwas geschrumpft, die preise angepasst und die homepage überarbeitet!

Wird ihm kaum etwas anderes übrig bleiben, wenn er Probleme mit den bisherigen Treiberlieferanten hat....


herr b. senior ist kräftig am konstruieren und hat weitere verbesserungen in der entwicklung bzw. z.t. auch schon im einsatz.

Hoffentlich konstruiert er nicht nach alter OS-Manier mit viel parallel geschalteten Treibern weitestgehend ohne Weiche....images/smilies/insane.gif
Wenn doch, sollte er vielleicht doch besser OS in aller Stille begraben.

Gruß
Peter Krips



du stellst dich sehr respektlos einem mann gegenüber, der mittlerweile über 70 jahre alt ist, sein handwerk mehr als versteht und von großem fachwissen ist..........du verhälst dich mehr als unverschämt!!!


[Beitrag von einie am 22. Apr 2008, 18:32 bearbeitet]
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Apr 2008, 18:24
Tut er überhaupt nicht.
Du kannst JEDEM erfahrenen Selbstbauer die Projekte zeigen und JEDER wird zusammen brechen!

Die Physik kann auch ein 75er jähriger Mann nich überlisten.
Es sind nunmal Fakten.
Die Chassis sind ja nicht schlecht, die Umsetzung dagegen sehr.
Vita30
Neuling
#10 erstellt: 22. Apr 2008, 20:05
Guten abend zusammen!
wieder mal sehr interessant!
vielleicht gebe ich auch irgend wann mal einen kommentar dazu ab!
musikalische Grüsse !
Daniel Beyersdorffer!
P.Krips
Inventar
#11 erstellt: 22. Apr 2008, 20:15
Hallo,


Karma-Club schrieb:
Tut er überhaupt nicht.
Du kannst JEDEM erfahrenen Selbstbauer die Projekte zeigen und JEDER wird zusammen brechen!


Und ich darf mir die Urteile über OS herausnehmen , weil ich a) eine Nova schon mal gemessen habe (siehe den Monster OS-Thread) und b) eine Supernova (wohl das Vorgängermodell der Nova) - Weiche geschlachtet habe (Siehe http://www.hifi-foru..._id=30&thread=19229)

was beides kein anderes Urteil zulässt bzw. das ganze OS-Elend offenbart....



Die Physik kann auch ein 75er jähriger Mann nich überlisten.
Es sind nunmal Fakten.
Die Chassis sind ja nicht schlecht, die Umsetzung dagegen sehr.


Zumal er eigentlich gegen alle technischen Regeln verstößt, die beim Lautsprecherbau sonst von allen Profis und von erfahrenen Selbstbauern angewendet werden.
Mit HiFi hat das OS-Hinterhofgefrickel wirklich nichts zu tun.

Das eigentlich erstaunliche ist, daß bei der gelieferten "Qualität" OS überhaupt so lange überleben konnte.
Traurig ist, daß man vom Treiberpotential her einigen der OS-Boxen durch eine anständige Weichenabstimmung durchaus auch klangliche Qualitäten entlocken könnte.
Einige Modelle allerdings sehe ich als hoffnungslos an, insbesondere die mit diversen Hörnern kreuz und quer zugemüllten Schallwände der 4, 5 und 6-Weger.

Nebenbeibemerkt sind keine Preise mehr auf der OS-Homepage, entweder "aktuelle Preise in Kürze" oder "Preise auf Anfrage"

Sieht auch nicht unbedingt so aus, als wenn sich an der Modellpalette groß was ändern würde, ausser daß vermutlich einige Modelle entfallen sollen...

Gruß
Peter Krips
P.Krips
Inventar
#12 erstellt: 22. Apr 2008, 20:19
Hallo herr Beyersdorffer,


Vita30 schrieb:
Guten abend zusammen!
wieder mal sehr interessant!
vielleicht gebe ich auch irgend wann mal einen kommentar dazu ab!
musikalische Grüsse !
Daniel Beyersdorffer!


das wäre mit Sicherheit mal sehr interessant und evtl. auch bitter nötig.
Der erste Schritt ist doch schon getan, da kann der zweite doch nicht mehr sooo schwer sein, nur Mut !!

Gruß
Peter Krips
Vita30
Neuling
#13 erstellt: 22. Apr 2008, 20:26
Hallo zusammen noch mal!
bin gerade bei Freunden (Stammkunden) und wollte mich selber einloggen,als ich das gelesen habe...kam aber unter dem login von diesen...sorry...
auch für vita...
nochmals musikalische grüsse!
und bin sehr gepannt, was hier so weiter geht!
wenn fragen sein sollten!! bin immer für euch da! egal welche!
LG
Daniel Beyersdorffer
Daniel_B.
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 23. Apr 2008, 05:20
Hallo Peter Krips,
ja, wird sich sehr interessant in den nächsten Tagen!
Musikalische Grüsse!
Daniel Beyersdorffer
(bin nur abends hier)
orbidus
Neuling
#15 erstellt: 23. Apr 2008, 10:25

Vita30 schrieb:
Hallo alle Zusammen !
Das befürchte ich leider auch... (bin schon langjähriger Kunde bei Orbid)! Hab auch schon viel gehört darüber, dass es den Bach runter geht.... schade schade... Seit der Junior aufgehört hat ( Familienprobleme) läuft das nicht mehr ! Ich habs von einen Studio gehört.Das Studio in Balingen hat schon vor einem Jahr dicht gemacht !
Eigentlich sehr Schade !
Vielleicht wirds in ferner Zukunft ja wieder besser !
Soundige Grüsse !
Vita30



wer schreibt denn nun hier? vita30 oder d.beyersdorffer?

was läuft hier eigentlich für ein film ab????
Vitrus
Stammgast
#16 erstellt: 23. Apr 2008, 10:57
Hallo,

orbidus tippte:

was läuft hier eigentlich für ein film ab????


Wahrscheinlich das übliche, Orbitsound-Liebhaber treffen auf andere erfahrene Boxenentwickler.
Obwohl mich Orbitsound gar nicht interessiert, habe ich mir teilweise die anderen Orbit-Threads durchgelesen.

Daher meine Meinung und auch Erfahrung dazu; ich respektiere die Orbit-Liebhaber. Wenn ihnen die Abstimmung der Orbitprodukte tatsächlich gefällt dann soll´s gut sein.

Ich selber habe vor einiger Zeit eine Pluto erleben dürfen, naja für Hifi erschreckend. Schau ich mir auf der existierenden Orbidseite besonders die 4 bis gar 6 Weg-LS an, kommen mir arge Zweifel einer sauberen Entwicklung von Hifi-Lautsprechern. OK, nie gehört vielleicht bin ich ja sehr überrascht.

Der Peter hat ja nun zwei mal eine Orbit auseinander nehmen dürfen (LS messen; Weiche zerlegen). Kann man jetzt alles anzweifeln aber die Ergebnisse waren .

Ich will hier auf keinen Fall Stimmung gegen Orbit machen. Es gab und wird immer Liebhaber dieser LS geben. Das wird sich auch in diesem Thread wieder manifestieren.

Damit keine Unklarheiten aufkommen, ich spreche über Hifilautsprecher die die Musik unverfälscht mitten in den Raum stellen und nicht über gesoundete Spasslautsprecher. Das sind die Orbits nämlich auf jeden Fall und noch mal; dafür gibt es Liebhaber, das ist auch gut so.

Grüße

Eric
Daniel_B.
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 23. Apr 2008, 13:33
Hallo Soundler, hallo orbidus!
..als ich mich gemeldet habe, war ich bei einem guten freund, der auch schon langjähriger kunde ist. wollte mich outen und mit Daniel_B. anmelden...aber hat irgend wie nicht funktioniert (wie so oft bei orbid sound...spass...) und bin mit "vita30" (mein freund und ehemaliger musikerkollege), hier gepostet worden.
bin nun aber , wie damals vor 4 jahren, wieder mit:
Daniel_B. hier.
Musikalische Grüsse und hoffe, damit alle unklarheiten
beseitigt zu haben...wenn nicht, bitte immer gerne fragen!
und auch sonstige dinge, die euch auf der zunge/ oder fingerspitzen liegen(oder in den ohren?), einfach fragen!
Daniel Beyersdorffer
P.Krips
Inventar
#18 erstellt: 23. Apr 2008, 15:33
Hallo,


Daniel_B. schrieb:
Hallo Soundler, hallo orbidus!
..als ich mich gemeldet habe, war ich bei einem guten freund, der auch schon langjähriger kunde ist. wollte mich outen und mit Daniel_B. anmelden...aber hat irgend wie nicht funktioniert (wie so oft bei orbid sound...spass...) und bin mit "vita30" (mein freund und ehemaliger musikerkollege), hier gepostet worden.
bin nun aber , wie damals vor 4 jahren, wieder mit:
Daniel_B. hier.
Musikalische Grüsse und hoffe, damit alle unklarheiten
beseitigt zu haben...wenn nicht, bitte immer gerne fragen!
und auch sonstige dinge, die euch auf der zunge/ oder fingerspitzen liegen(oder in den ohren?), einfach fragen!
Daniel Beyersdorffer


auch ohne, daß man die Fragen noch mal speziell stellen muß, gibt es doch eine Menge "abzuarbeiten", was OS betrifft.

Nur mal ein paar Stichworte:
- Versuchte Versteigerung von OS bei Ebay
- Behauptung eines Studios, nun Orbidsound zu sein
- Wieso erst Übernahme von OS durch Junior und jetzt Ausstieg?
- Zum Teil unhaltbare und haarsträubende Aussagen auf der Homepage

- Wohin soll zukünftig die Reise bei der Lautsprecherentwicklung gehen ?
Dazu muß ich etwas ausholen:
Die Grundkonstruktionen der meisten OS-Lautsprecher sind ja schon an die 40 Jahre alt. Das erinnerst mich fatal an meine persönlichen ersten Versuche mit Lautsprecherbau. Da hat man mehr oder weniger wahllos Treiber, die man zusammenkratzen konnte, auf die Schallwand gepackt (da galt noch die Devise, nachdem die meisten Röhrenradios oder Musikschränke meist nur einen Weg hatten, je mehr Wege desto besser), und wenn möglich noch einen Hochtöner dazugepackt.
Irgendwo hatte man mal gehört, daß man von dem tiefe Töne fernhalten sollte, damit er nicht abraucht, indem man standardmäßig einen 5 mF-Kondensator vorschaltete. War eine tolle Sache, lauter als das sonst verfügbare war es allemal (zumal damals ja Röhrenendstufen mit homöopathischen Leistungen eher die Regel waren), Höhengezischel war auch da, Impedanz ??? Was'n das ???
Als ich allerdings den ersten Klinger und danach so das eine oder andere einschlägige Fachbuch in die Hände bekam, gab es bei mir einen Aha-Effekt, der zu einer grundlegenden Änderung der dann folgenden Eigenkreationen führte.
Warum ich das erzähle ?
- Irgendwie habe ich den Eindruck, daß etliche der OS-Lautsprecher genau wie oben beschrieben entstanden sind und, das ist für mich das erschreckende, unverdrossen jahrzehntelang so weiter gebaut worden sind.
Da scheint die gesamte Entwicklung der Lautsprechertechnik der letzten 40 Jahre völlig spurlos an OS vorbeigezogen zu sein.

Soll es jetzt genauso weitergehen ???

Fragen/Anmerkungen hätt ich noch mehr, vielleicht erst mal das beantworten ???

Gruß
Peter Krips
Macinally
Stammgast
#19 erstellt: 23. Apr 2008, 19:06
... denke es wird Zeit das bei OS ein radikaler Schnitt erfolgt.

Die "alten" Lautsprecher können in Ermangelung der Peerless Chassis sowieso nicht weiter gebaut werden.

Mein Vorschlag:

Streichung des kompletten alten Portfolios, mit zuverlässigen Lieferanten einen Neuanfang starten. Dieses kann dann auch sehr gut mit Monacor erfolgen...

Auf wenige Modelle beschränken, die dann aber blitzsauber und bis zum Ende durchkonstruieren, evtl. externe Spezialisten dafür hinzuziehen.

Vernünftige Gehäuse bauen lassen, Pyramiden und den Kram kann man sich schenken....

Da es ja nun doch eine recht große Fangemeinde existiert stehen die Chancen bestimmt recht gut.


Gruß
Mac
P.Krips
Inventar
#20 erstellt: 23. Apr 2008, 19:35
Hallo,


Macinally schrieb:
... denke es wird Zeit das bei OS ein radikaler Schnitt erfolgt.

Die "alten" Lautsprecher können in Ermangelung der Peerless Chassis sowieso nicht weiter gebaut werden.

Mein Vorschlag:

Streichung des kompletten alten Portfolios, mit zuverlässigen Lieferanten einen Neuanfang starten. Dieses kann dann auch sehr gut mit Monacor erfolgen...

Auf wenige Modelle beschränken, die dann aber blitzsauber und bis zum Ende durchkonstruieren,

Guter Gedanke, Zustimmung !! Aaaaaber: weiter unten



evtl. externe Spezialisten dafür hinzuziehen.

Wenn das, was ich über Aufbau und Innenleben der Orbid's weiß, den tatsächlichen Kenntnisstand der OS-Macher wiederspiegelt, dann wird es wohl nicht anders gehen.



Vernünftige Gehäuse bauen lassen, Pyramiden und den Kram kann man sich schenken....

Zustimmung


Da es ja nun doch eine recht große Fangemeinde existiert stehen die Chancen bestimmt recht gut.

Und da genau sehe ich den Knackpunkt. Vergessen wir mal nicht, welche Art von OS-"Sound" die Fans heiß und innig lieben, die wird man mit einem vernünftig konzipierten und abgestimmten Lautsprecher kaum hinterm Ofen vorlocken können.
Es dürfte schon ein (Abstimmungs- und Konzipierungs-) Kunststück werden, einerseits genug alten O-"Sound" in den Boxen zu belassen, um die alten Fans zu bedienen, andererseits genug HiFi "einzubauen", um neue Kunden zu gewinnen.
Das liefe dann auf die Eierlegendewollmilchsau hinaus.

Un einen wirklichen Schnitt Richtung HiFi halte ich eher für unwahrscheinlich, da müsste man dann z.B. gegen Nubert "anstinken"...., das dürfte eine harte Nuss werden...

Gruß
Peter Krips

P.S. Hat es Herrn Daniel B. die Sprache verschlagen??
Macinally
Stammgast
#21 erstellt: 23. Apr 2008, 19:57

P.Krips schrieb:
Hallo,


Macinally schrieb:
... denke es wird Zeit das bei OS ein radikaler Schnitt erfolgt.

Die "alten" Lautsprecher können in Ermangelung der Peerless Chassis sowieso nicht weiter gebaut werden.

Mein Vorschlag:

Streichung des kompletten alten Portfolios, mit zuverlässigen Lieferanten einen Neuanfang starten. Dieses kann dann auch sehr gut mit Monacor erfolgen...

Auf wenige Modelle beschränken, die dann aber blitzsauber und bis zum Ende durchkonstruieren,

Guter Gedanke, Zustimmung !! Aaaaaber: weiter unten



evtl. externe Spezialisten dafür hinzuziehen.

Wenn das, was ich über Aufbau und Innenleben der Orbid's weiß, den tatsächlichen Kenntnisstand der OS-Macher wiederspiegelt, dann wird es wohl nicht anders gehen.



Vernünftige Gehäuse bauen lassen, Pyramiden und den Kram kann man sich schenken....

Zustimmung


Da es ja nun doch eine recht große Fangemeinde existiert stehen die Chancen bestimmt recht gut.

Und da genau sehe ich den Knackpunkt. Vergessen wir mal nicht, welche Art von OS-"Sound" die Fans heiß und innig lieben, die wird man mit einem vernünftig konzipierten und abgestimmten Lautsprecher kaum hinterm Ofen vorlocken können.
Es dürfte schon ein (Abstimmungs- und Konzipierungs-) Kunststück werden, einerseits genug alten O-"Sound" in den Boxen zu belassen, um die alten Fans zu bedienen, andererseits genug HiFi "einzubauen", um neue Kunden zu gewinnen.
Das liefe dann auf die Eierlegendewollmilchsau hinaus.

Un einen wirklichen Schnitt Richtung HiFi halte ich eher für unwahrscheinlich, da müsste man dann z.B. gegen Nubert "anstinken"...., das dürfte eine harte Nuss werden...

Gruß
Peter Krips

P.S. Hat es Herrn Daniel B. die Sprache verschlagen??


Hallo Peter,

sicherlich würde ein Neuanfang kein leichtes Unterfangen werden.

Klar ist Nubert da ein übermächtiger Konkurrent, ist er für alle anderen Hersteller aber auch.


Gegen ein gewisses Sounding von evtl. neuen Boxen, welches natürlich im Rahmen bleiben muss, hätte ich nichts einzuwenden. Da wäre dann schon die Abgrenzung zu z.B. Nubert vorhanden, schliesslich gefallen nicht jedem die möglichst linearen Abstimmungen.

Auf alle Fälle wäre es imho einen Versuch wert, weiter wie bisher wird es wohl nicht gehen und das "Feld" respektive den Firmennamen einem anderen zu überlassen kann auch nicht im Sinne des Inhabers sein.


Bin gespannt wie es weitergeht....


Gruß
Mac


[Beitrag von Macinally am 23. Apr 2008, 20:07 bearbeitet]
einie
Stammgast
#22 erstellt: 23. Apr 2008, 20:09

P.Krips schrieb:
Hallo,


Macinally schrieb:
... denke es wird Zeit das bei OS ein radikaler Schnitt erfolgt.

Die "alten" Lautsprecher können in Ermangelung der Peerless Chassis sowieso nicht weiter gebaut werden.

Mein Vorschlag:

Streichung des kompletten alten Portfolios, mit zuverlässigen Lieferanten einen Neuanfang starten. Dieses kann dann auch sehr gut mit Monacor erfolgen...

Auf wenige Modelle beschränken, die dann aber blitzsauber und bis zum Ende durchkonstruieren,

Guter Gedanke, Zustimmung !! Aaaaaber: weiter unten



evtl. externe Spezialisten dafür hinzuziehen.

Wenn das, was ich über Aufbau und Innenleben der Orbid's weiß, den tatsächlichen Kenntnisstand der OS-Macher wiederspiegelt, dann wird es wohl nicht anders gehen.



Vernünftige Gehäuse bauen lassen, Pyramiden und den Kram kann man sich schenken....

Zustimmung


Da es ja nun doch eine recht große Fangemeinde existiert stehen die Chancen bestimmt recht gut.

Und da genau sehe ich den Knackpunkt. Vergessen wir mal nicht, welche Art von OS-"Sound" die Fans heiß und innig lieben, die wird man mit einem vernünftig konzipierten und abgestimmten Lautsprecher kaum hinterm Ofen vorlocken können.
Es dürfte schon ein (Abstimmungs- und Konzipierungs-) Kunststück werden, einerseits genug alten O-"Sound" in den Boxen zu belassen, um die alten Fans zu bedienen, andererseits genug HiFi "einzubauen", um neue Kunden zu gewinnen.
Das liefe dann auf die Eierlegendewollmilchsau hinaus.

Un einen wirklichen Schnitt Richtung HiFi halte ich eher für unwahrscheinlich, da müsste man dann z.B. gegen Nubert "anstinken"...., das dürfte eine harte Nuss werden...

Gruß
Peter Krips

P.S. Hat es Herrn Daniel B. die Sprache verschlagen??



da ist doch wieder einer in seinem element und hat gierig darauf gewartet!

wollt ihr wirklich den immergleichen käse wieder und wieder aufkochen?

es reicht doch was 5 jahre lang durchgekaut worden ist.

findet doch bitte mal ein ende.............

die restliche hifi-welt wird es euch danken!

danke!!!


[Beitrag von einie am 23. Apr 2008, 20:10 bearbeitet]
Macinally
Stammgast
#24 erstellt: 23. Apr 2008, 20:43
@ einie,

ich finde überhaupt nicht das hier "alter Käse" wieder hochkommt.

Macht OS so weiter wie bisher, wird es in Kürze nur noch den Namen geben. Wenn auch leicht anders geschrieben...

Wenn ein Herr im hohen Seniorenalter "seine" Firma wieder übernimmt, muss da schon einiges im Argen liegen oder?

So wie Peter es beschreibt scheint es ja heute noch zu sein, auch bei den neueren Boxen.
Habe ja gebraucht (mit Sickenfrass an allen Bass-Chassis) die Mars (ca. 10 Jahre alt) in der Bucht geschossen, ist zwar keine vergossene Weiche verbaut sondern der Mittelton und auch der Hochtonbereich werden tatsächlich über echte Weichenbauteile angesteuert.

ABER:
Der Bass bzw. alle Bässe laufen vollkommen frei.

Die Boxen haben einen Neupreis von 1700 € pro Stück!!!!
Finde es eine absolute Frechheit da so etwas anzubieten!!

Mich würde interessieren was aus diesem Lautsprecher rauszuholen ist, wenn den mal jemand komplett neu weichentechnisch berechnet.

Jetzt ist mir aber auch klar warum ich am liebsten auf der aktiven Pluto höre.



Gruß
Mac
Daniel_B.
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 24. Apr 2008, 05:01
Hallo Peter Krips,
...melde mich am Wochenende...
D.B.
P.Krips
Inventar
#26 erstellt: 24. Apr 2008, 09:36
Hallo,


Macinally schrieb:
@ einie,

ich finde überhaupt nicht das hier "alter Käse" wieder hochkommt.

Für einie wohl schon, weil er auf alles, was entfernt nach OS-Kritik aussieht, etwas "emotional" reagiert, und offensichtlich kann er nicht erkennen, wenn es um konstruktive Kritik geht.


Macht OS so weiter wie bisher, wird es in Kürze nur noch den Namen geben. Wenn auch leicht anders geschrieben...


Genau...


So wie Peter es beschreibt scheint es ja heute noch zu sein, auch bei den neueren Boxen.
Habe ja gebraucht (mit Sickenfrass an allen Bass-Chassis) die Mars (ca. 10 Jahre alt) in der Bucht geschossen, ist zwar keine vergossene Weiche verbaut sondern der Mittelton und auch der Hochtonbereich werden tatsächlich über echte Weichenbauteile angesteuert.


Lass mich mal raten: reine 6 dB-Hochpassweichen, also nur C's ??


Die Boxen haben einen Neupreis von 1700 € pro Stück!!!!
Finde es eine absolute Frechheit da so etwas anzubieten!!

In anbetracht der Sparweichen relativiert sich das ja oft angeführte Preis/Leistungs-Verhältnis ja noch einmal...
Gerade bei einem mehr als 3-Weger kann eine vernünftig konzipierte Weiche vom Preis her fast die Treiberkosten einholen....


Mich würde interessieren was aus diesem Lautsprecher rauszuholen ist, wenn den mal jemand komplett neu weichentechnisch berechnet.

Ich muss unbedingt mit dem former user traffipax Kontakt aufnehmen, dessen Nova ich ja mal gemessen hatte. Keine Ahnung, ob er noch an einem Weichenpimp durch mich interessiert ist....

Gruß
Peter Krips
orbidus
Neuling
#27 erstellt: 24. Apr 2008, 10:06
hi,

zu alledem kann eigentlich nur "einer" etwas sagen!

herr d. beyersdorffer.........wir warten......
Macinally
Stammgast
#28 erstellt: 24. Apr 2008, 15:59
@ P.Krips,

in der Mars sind auch 3 Spulen zu entdecken, leider kann ich nur durch die Öffnungen des HT, MT und der oberen Reflexlöcher etwas sehen.

Da soll mir doch der Hr. Beyersdorffer (welcher auch immer) mal erklären, wie man im Falle eine Defektes da Bauteile wechseln soll. Frauenarzthände mit integriertem Lötkolben sind da vonnöten.

Sieht auf jeden Fall ziemlich gefrickelt aus, das wird dann auch der Grund sein, warum die "Weiche" nicht auf einem Brettchen o.ä. reperaturgünstig hinter den Bässen im Bereich des Bodens positioniert ist.

Das Gehäuse an sich ist sehr sauber gefertigt, die Chassis machen eigentlich wie immer einen hochwertigen Eindruck.

TMT soll von Renkus-Heinz sein, MT ohne Angaben, Schlitzstrahler von Beyma und Ringstrahler von Fostex.
Die zerfressenen Bässe wie immer von Peerless....

Ein Weichenpimp allein würde hier wohl kaum ausreichen, schon weil es die Originalbässe nicht mehr gibt. Zumindest nicht bei OS.

PS: Die Mars scheint auf der HP von OS auch neu aufgelegt zu sein, jetzt mit 2 x 30er Bässe.
Da müsste doch im Tiefbass mit einer ordentlichen Abstimmung einiges zu machen sein...

Gruß
Mac
P.Krips
Inventar
#29 erstellt: 24. Apr 2008, 17:05
Hallo,
Macinally schrieb:
@ P.Krips,

in der Mars sind auch 3 Spulen zu entdecken, leider kann ich nur durch die Öffnungen des HT, MT und der oberen Reflexlöcher etwas sehen.

Das scheint ja immerhin darauf hinzudeuten, daß da entweder 12-18 dB Hochpassweichen Einzug gehalten haben oder sogar ein Bandpass beim MT.
Stutzig machen mich die "oberen Reflexlöcher". Gehören die noch zu den Bässen oder ist der TMT/MT reflexabgestimmt ?
Haben die TMT/MT eigene Gehäuseabteile ?


Da soll mir doch der Hr. Beyersdorffer (welcher auch immer) mal erklären, wie man im Falle eine Defektes da Bauteile wechseln soll. Frauenarzthände mit integriertem Lötkolben sind da vonnöten. :KR

Dann muß es sich wohl um eine Fertigbox handeln, ein normaler Bausatzbauer käme doch schon auf die Idee, die Weiche zugänglich zu verbauen....


Sieht auf jeden Fall ziemlich gefrickelt aus, das wird dann auch der Grund sein, warum die "Weiche" nicht auf einem Brettchen o.ä. reperaturgünstig hinter den Bässen im Bereich des Bodens positioniert ist.

Die aus der Vergussmasse "gepellte" Supernova "Weiche" sieht auch etwas amateurhaft "zusammengebraten" aus....


Ein Weichenpimp allein würde hier wohl kaum ausreichen, schon weil es die Originalbässe nicht mehr gibt. Zumindest nicht bei OS.

Schon mal über eine Bass-Ersatzbestückung und dann Weichenpimp nachgedacht ?


PS: Die Mars scheint auf der HP von OS auch neu aufgelegt zu sein, jetzt mit 2 x 30er Bässe.
Da müsste doch im Tiefbass mit einer ordentlichen Abstimmung einiges zu machen sein...

Ist abhängig von den Treiberdaten und vom verfügbaren Volumen. Bei 2 30ern in Bodennähe würde ich eher über eine geschlossene Box nachdenken, wenn die "etwas" Hub können, dürfte das auch laut genug werden....

Gruß
Peter Krips
Macinally
Stammgast
#30 erstellt: 24. Apr 2008, 17:52

P.Krips schrieb:
Hallo,
Macinally schrieb:
@ P.Krips,

in der Mars sind auch 3 Spulen zu entdecken, leider kann ich nur durch die Öffnungen des HT, MT und der oberen Reflexlöcher etwas sehen.

Das scheint ja immerhin darauf hinzudeuten, daß da entweder 12-18 dB Hochpassweichen Einzug gehalten haben oder sogar ein Bandpass beim MT.
Stutzig machen mich die "oberen Reflexlöcher". Gehören die noch zu den Bässen oder ist der TMT/MT reflexabgestimmt ?
Haben die TMT/MT eigene Gehäuseabteile ?


Da soll mir doch der Hr. Beyersdorffer (welcher auch immer) mal erklären, wie man im Falle eine Defektes da Bauteile wechseln soll. Frauenarzthände mit integriertem Lötkolben sind da vonnöten. :KR

Dann muß es sich wohl um eine Fertigbox handeln, ein normaler Bausatzbauer käme doch schon auf die Idee, die Weiche zugänglich zu verbauen....


Sieht auf jeden Fall ziemlich gefrickelt aus, das wird dann auch der Grund sein, warum die "Weiche" nicht auf einem Brettchen o.ä. reperaturgünstig hinter den Bässen im Bereich des Bodens positioniert ist.

Die aus der Vergussmasse "gepellte" Supernova "Weiche" sieht auch etwas amateurhaft "zusammengebraten" aus....


Ein Weichenpimp allein würde hier wohl kaum ausreichen, schon weil es die Originalbässe nicht mehr gibt. Zumindest nicht bei OS.

Schon mal über eine Bass-Ersatzbestückung und dann Weichenpimp nachgedacht ?


PS: Die Mars scheint auf der HP von OS auch neu aufgelegt zu sein, jetzt mit 2 x 30er Bässe.
Da müsste doch im Tiefbass mit einer ordentlichen Abstimmung einiges zu machen sein...

Ist abhängig von den Treiberdaten und vom verfügbaren Volumen. Bei 2 30ern in Bodennähe würde ich eher über eine geschlossene Box nachdenken, wenn die "etwas" Hub können, dürfte das auch laut genug werden....

Gruß
Peter Krips


Hallo Peter,

die oberen Reflexöffnungen gehören eindeutig zum Bass, der TMT und der MT haben eigene Gehäuse.
Es sind 2 Reflexöffnungen auf der Front unterhalb der Bässe, 2 weitere auf der Rückseite ca. auf Höhe des HTs.

Das es kein Bausatz war hatte mir der Verkäufer bestätigt.
Trotzdem schizo da die Weiche anzubringen...

Und ja, habe schon darüber nachgedacht mit passenden Basschassis das Teil zum Leben zu erwecken. Nur das Knowhow und Messequipement fehlt mir ...

Hatte auch schon darüber nachgedacht eine komplett neue Front anzufertigen. Dann wäre die Anzahl der Chassis wieder frei.
Dachte dabei an eine seitlich überstehende Front ähnlich manchen Nubert´s.

Schaumermal, eigentlich der perfekte Winterzeitvertreib


Gruß
Mac
lens2310
Inventar
#31 erstellt: 24. Apr 2008, 19:13
Genau,
das kennen wir schon seit langem.
Wer für sowas (viel) Geld ausgibt ist selber schuld.
Macinally
Stammgast
#32 erstellt: 24. Apr 2008, 19:26
@lens,

das war der Vorteil, absolut günstig geschossen da der Verkäufer bei Ebää den Namen falsch geschrieben hat.

Für das Geld bekommt man nicht mal die Höchtöner von einer Box...

Von daher...alles im grünen Bereich.

Gruß
Mac
lens2310
Inventar
#33 erstellt: 24. Apr 2008, 19:59
Macinally,

Trotzdem denke ich das damals die Leute bei diesen Teilen über den Tisch gezogen wurden, sieht man sich mal die Chassis, Frequenzweiche und den Rest an.
Ähnlich sehe ich die großen Sansui, Wega und ähnliche Boxen mit ihren vielen Wegen und großen 40 cm Bässen in kleinen Gehäusen. Optisch vieleicht beeindruckend, teuer, aber meist großer Müll. Diese Teile hab ich damals in einer Disco gehört. Voll Schrott. Null Tiefbass, quäkende Mitten und zischende Höhen.
Auch heute gehen zum Beispiel diese Sansui mit ihren großen Bässen und mickrigen Magneten für viel Geld weg.
Yorck
Gesperrt
#34 erstellt: 24. Apr 2008, 20:06
Hmm warum kaufen die Leute Apothekenware, wenn es erporbte Spitzenboxen gibt die auf Ebay teils verschenkt werden.
Kücke KS E80...ein Paar 120 Euro...kein Geld...
DUAL CL 730 60 Euro...
DUAL CL180 50 Euro...
Saba 70K 60 Euro...
Wigo A4 80 Euro...

Kein Grund irgendwelche Hirngespinst-Konstruktionen aus einer Bastelapotheke zu kaufen und windige Konstrukteue reich zu machen.

Übrigens die meisten dieser Japan Vintage Monsterboxen von Sansui und Kenwood sind für unsere Hörgewohnheiten unbrauchbar.

Würde nie unerprobten Kram kaufen...auch nicht als Bausatz.

Auf der Sicheren Seite ist man mit Visaton Boxenbauvorschlägen....wenn man selber bauen will.

Deren Chassis sind erporbt und sehr gut und Vodoo spielt keine Rolle

Beste Grüße
Dirk


[Beitrag von Yorck am 24. Apr 2008, 20:09 bearbeitet]
Macinally
Stammgast
#35 erstellt: 24. Apr 2008, 20:11

lens2310 schrieb:
Macinally,

Trotzdem denke ich das damals die Leute bei diesen Teilen über den Tisch gezogen wurden, sieht man sich mal die Chassis, Frequenzweiche und den Rest an.
Ähnlich sehe ich die großen Sansui, Wega und ähnliche Boxen mit ihren vielen Wegen und großen 40 cm Bässen in kleinen Gehäusen. Optisch vieleicht beeindruckend, teuer, aber meist großer Müll. Diese Teile hab ich damals in einer Disco gehört. Voll Schrott. Null Tiefbass, quäkende Mitten und zischende Höhen.
Auch heute gehen zum Beispiel diese Sansui mit ihren großen Bässen und mickrigen Magneten für viel Geld weg.



@ lens,

da hast du zum Teil sicherlich recht, das wird aber bei vielen hochpreisigen Geräten, gerade im Hifi-Bereich so sein.

Bei der Mars bin ich auch etwas zwiegespalten, die Chassis sind eigentlich sehr gut, das Gehäuse ist auch sauber verarbeitet.

Wenn jetzt noch eine anständige Weiche enthalten wäre, hätte der Preis seine Berechtigung.

Ich kann OS absolut nicht verstehen, da wird riesiges Potential des Lautsprechers einfach verschenkt.

Man muss es sich mal vorstellen, da wird ein wirklich guter (wurde mir aus imho berufenden Munde gesagt) Tiefmitteltöner verbaut und die lassen die Bässe ohne Weiche frei bis an die spezifische Obergrenze laufen. Was fürn Quatsch...

Hatte es ja schon mehrfach erwähnt, am liebsten höre ich die aktive Pluto...

Gruß
Mac
lens2310
Inventar
#36 erstellt: 24. Apr 2008, 20:14
Stimmt,

Viele Visaton sind günstig und gut ! Aber auch Elekto-Voice, RCF, Beyma, Isophon und......
Daniel_B.
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 25. Apr 2008, 22:00
Hallo Zusammen !
mein leben, unser leben!
wer ist ehrlich hier???????? Ich Daniel Beyersdorffer war es immer, meinen Kunden gegenüber, meinen Freunden gegenüber ! wir hatten immer sehr viel SPASS zusammen oder???
Orbid-Sound Technologie war diese immer, und wird immer so sein, Lautsprecher auf höchsten Wirkungsgrad zu entwickeln.
Vor 30-40 Jahren, waren die Verstärker alle "Schwach" oder?Deshalb ist wahrscheinlich bei Orbid-Sound die Technologie entstanden ( sorry, kann nicht mehr dazusagen, werden später darauf eingehen).
bzw. gleich: bin erst 43 jahre alt, studierter Toningenieur, Bassist in vielen Bands schon gewesen und
Dozent, in der gleichen Uni wo ich studiert habe.
Wie ihr alle sicherlich wisst, hat jede Spule ihre Freguenzverschiebungen, dieses Thema war für Orbid-Sound, ausschlagebend andere Wege einzuschlagen:!
Martin Beyersdorffer:hatte und wird immer und ohne Spulen arbeiten, wie jeder weiss, das diese Fasenverdrehungen verursachen.(oder Krips?).
Deshalb hat sich Orbid-Sound immer, spezialisiert drauf,
ohne Fasenverdrehungen zu arbeiten.
Ich Daniel Beyersdorffer, stehe auch zu dieser Entwicklung,
und habe vieles mögliche probiert und entwickelt.
Bei Senior war es immer so gewesen, das Mittel und Hochtöner immer lauter sein müssen, wie die Basslautsprecher, wegen Wirkungsgrad.
So war Senior !
D. Beyersdorffer(ich), was natürlich wieder bestätigen wird, rein nur vom Wirkungsgrad hergesehen,immer dahinter stehen werde, aber versucht habe die Spulen, zu umgehen.
DESHALB:habe ich versucht durch verschiedene Materialen in Kabelweg, eine Spule ohne Fasernverdrehungen zu erzeugen.
Dies ist gelungen!... aber nur zu einen gewissen Grad...
Den Rest von den Bass und Mitteltönern, diese immer NORMALERWEISE durch die Freguenzbauteilen weg zu bekommmen,
habe ich D.Beyersdorffer, durch langjährige Entwicklungsarbeiten mit unseren Herstellern zusammen in Materialforschungen auf (mechanischen Wege) die lästigen
Mittel-und Hochfreguenten, Freguenzanteile den Lautsprecherchassies im Vorfeld zu verbannen.
Dies ist sicherlich, wie ihr denken könnt, sehr Zeit aufwendig und super Interessannt... macht euch doch selber einen kopf drüber.
...warum schlechte Güten?? mittlere Güten und extrem hohe Güten??? (hallo Peter Krips)!
Hört euch meine Produkte seit 2006 an!
.........ab jetzt bin ich nicht mehr da, weil Senior wegen und mit meiner Entwicklung, wieder auf seinen alten Standpunkt zürückkehren will: lauter, lauter, billiger, billiger, Faltgehäuse Plastik !...... so: und deshalb habe ich aufgehört..... ein kleiner Grund von vielen !.... aber ihr Konkurenten und Selbstbauentwickler, Bastler usw. auch alle liebe Kunden und Freunde:Tut mich nicht als D.Beyersdorffer unterschätzen !
Mein Vater kann vieles wissen, aber ich weiss mehr.
....mehr werde ich nicht auspacken, was ihr sicher versteht,
weil ich versuchen werde und auch sicherlich Entwickeln kann,in den nächsten Jahren, euch den Ultimativen Lautsprecher entwickeln werde.
Musikalische Grüsse
Daniel Beyersdorffer
Daniel_B.
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 25. Apr 2008, 22:26
Hallo Peter Krips !
würde mich sehr freuen deine modifizierten OS Lautsprecher zu hören ! ist mein voller Ernst.
...go on walking...
Have fun !
Daniel Beyersdorffer
Daniel_B.
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 25. Apr 2008, 22:44
Leute es geht weiter!
musikalische Grüsse#
D.Beyersdorffer
d-fens
Inventar
#40 erstellt: 26. Apr 2008, 07:27
Es heisst Phase, nicht Fase!
Es heisst auch, an derselben Uni, an der ich studiert habe.Meinetwegen auch in, aber nicht wo.Mein Gott.Du hast doch studiert, oder?!
Wenn ich diesen peinlichen "Ich Daniel Beyersdorffer-Quatsch" lese, bezweifel Ich dass Du überhaupt irgendwo studiert hast.
Auf jeden Fall nicht an einer Universität.

Gruss


Edit kptools: Persönliche Angriffe entfernt.


[Beitrag von kptools am 27. Apr 2008, 05:17 bearbeitet]
Vitrus
Stammgast
#41 erstellt: 26. Apr 2008, 07:42
d-fens tippte:


Es heisst Phase, nicht Fase!
Es heisst auch, an derselben Uni, an der ich studiert habe.Meinetwegen auch in, aber nicht wo.Mein Gott.Du hast doch studiert, oder?!
Wenn ich diesen peinlichen "Ich Daniel Beyersdorffer-Quatsch" lese, bezweifel Ich dass Du überhaupt irgendwo studiert hast.
Auf jeden Fall nicht an einer Universität.


Danke für den Beitrag. Ich habe heute früh im Halbschlaf das Geschreibsel von Herrn Beyersdorffer durchgelesen und für nicht wirklich real empfunden.
Eigentlich wollte ich wörtlich das gleiche schreiben wie du. Daher das Vollzitat. Habe es mir aber nicht getraut um hier niemanden zu beleidigen.

Das seitens von Orbid keine Ahnung über LS vorliegt zeigte mir sofort das rumreiten auf der richtigen Phase, ohne zu wissen wie man es richtig schreibt.

Insgesamt glaube ich NICHT Daniel_B. ist tatsächlich von Orbid, kann nicht sein. Sagt bitte da erlaubt sich jemand einen Fake.

Daher

Grüße

Eric


Edit kptools: Zitat angepasst.


[Beitrag von kptools am 27. Apr 2008, 05:18 bearbeitet]
hangman
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 26. Apr 2008, 08:34

Es heisst Phase, nicht Fase!
Es heisst auch, an derselben Uni, an der ich studiert habe.Meinetwegen auch in, aber nicht wo.Mein Gott.Du hast doch studiert, oder?!
Wenn ich diesen peinlichen "Ich Daniel Beyersdorffer-Quatsch" lese, bezweifel Ich dass Du überhaupt irgendwo studiert hast.
Auf jeden Fall nicht an einer Universität.


...ist halt ein schwabe! die sind bekannt dafür, daß sie alles können außer gepflegtes deutsch
und weil das so ist, ich auch zu diesem menschenschlag gehöre, in vergangenheit bewiesen wurde, daß technik und innovation ausm schwabenland sich durchsetzt und etabliert und die beharrlichkeit und lösungsfindung hier als tugend angesehen wird,
rate ich herrn beyersdorfer dringendst dazu, sich (ausschließlich) auf seine karriere als bassist zu konzentrieren, um nicht noch weiter unseren ruf zu schädigen!


Edit kptools: Zitat angepasst.


[Beitrag von kptools am 27. Apr 2008, 05:19 bearbeitet]
Macinally
Stammgast
#43 erstellt: 26. Apr 2008, 11:38
@ all,
ist doch vollkommen egal wie Daniel B. sich hier ausdrückt, wenn er so schreibt wie ihm der Mund gewachsen ist, soll es doch OK sein.

Habe selbst mit Schwaben zusammenarbeiten müssen, was meint ihr wie "schlimm" die Aussprache nach einigen Bieren wird

Aber jetzt zurück zu OT...


Gruß
Mac
P.Krips
Inventar
#48 erstellt: 26. Apr 2008, 11:54
Hallo,


Daniel_B. schrieb:

Orbid-Sound Technologie war diese immer, und wird immer so sein, Lautsprecher auf höchsten Wirkungsgrad zu entwickeln.
Vor 30-40 Jahren, waren die Verstärker alle "Schwach" oder?

Ja, vor 30-40 Jahren, aber das ist doch längst Geschichte, daher ist extremer Wirkungsgrad heutzutage wirklich kein Qualitätsmerkmal mehr...



Wie ihr alle sicherlich wisst, hat jede Spule ihre Freguenzverschiebungen, dieses Thema war für Orbid-Sound, ausschlagebend andere Wege einzuschlagen:!

Verstehe jetzt nicht, was mit "Frequenzgangverschiebungen" gemeint sein könnte.
Sind die Tiefpasseigenschaften gemeint, oder die Phasenverschiebungen ?


Martin Beyersdorffer:hatte und wird immer und ohne Spulen arbeiten, wie jeder weiss, das diese Fasenverdrehungen verursachen.(oder Krips?).

Das ist, mit Verlaub, Unsinn.
Die akustischen Phasenverhalten ist IMMER eine Folge der Übertragungsfunktion, also des Frequenzverlaufes.
Wenn z.B. ein Bassmitteltöner einen natürlichen 12 dB Rollof bei sagen wir 1000 Hz hat und ein anderer Bassmitteltöner einen identischen Rolloff nur mit Hilfe einer Weiche (also mit Spulen), dann ist, welch Überraschung auch der Phasenverlauf identisch.


Deshalb hat sich Orbid-Sound immer, spezialisiert drauf,
ohne Fasenverdrehungen zu arbeiten.

Dafür hat man dann, wenn man Bässe unbeschaltet bis zum bitteren oberen resonanzbehafteten Übertragungsgrenze durchlaufen lässt, die Phasenschweinereien dann in einem Frequenzbereich, wo sie garantiert (durch die kürzeren Wellenlängen) im Frequenzverlauf richtig deftige Probleme machen, wie meine Nova- Messung ja u.A. geeigt hat.
Auch kann es ja nicht so viel akustischen Sinn machen, die Membranresonanzen der nach oben unbeschnittenen Treiber voll "mitzunehmen".


Ich Daniel Beyersdorffer, stehe auch zu dieser Entwicklung,

Sehr schade....

Bei Senior war es immer so gewesen, das Mittel und Hochtöner immer lauter sein müssen, wie die Basslautsprecher, wegen Wirkungsgrad.
So war Senior !

Jetzt wissen wir ja endlich auch, in welchem Frequenzbereich die OS-Lautsprecher ihren hohen Wirkungsgrad hatten.....


D. Beyersdorffer(ich), was natürlich wieder bestätigen wird, rein nur vom Wirkungsgrad hergesehen,immer dahinter stehen werde, aber versucht habe die Spulen, zu umgehen.
DESHALB:habe ich versucht durch verschiedene Materialen in Kabelweg, eine Spule ohne Fasernverdrehungen zu erzeugen.
Dies ist gelungen!... aber nur zu einen gewissen Grad...

Im Kabelweg, Fasernverschiebungen ??? Irgendwie versteh ich das gerade nicht...


Den Rest von den Bass und Mitteltönern, diese immer NORMALERWEISE durch die Freguenzbauteilen weg zu bekommmen,
habe ich D.Beyersdorffer, durch langjährige Entwicklungsarbeiten mit unseren Herstellern zusammen in Materialforschungen auf (mechanischen Wege) die lästigen
Mittel-und Hochfreguenten, Freguenzanteile den Lautsprecherchassies im Vorfeld zu verbannen.
Dies ist sicherlich, wie ihr denken könnt, sehr Zeit aufwendig und super Interessannt... macht euch doch selber einen kopf drüber.

Wenn ich mir da nochmal meine Nova Messungen der Einzeltreiber ansehe, sind die Verbannungsmaßnahmen aber nicht sonderlich erfolgreich gewesen


...warum schlechte Güten?? mittlere Güten und extrem hohe Güten??? (hallo Peter Krips)!

Von welchen Güten ist den da die Rede ?? Treibergüten (TSP) oder Gesamtgüte in Form von Qualität des fertigen Lautsprechers ??


Hört euch meine Produkte seit 2006 an!

Welche sind denn deine "Baustelle" ??


.........ab jetzt bin ich nicht mehr da, weil Senior wegen und mit meiner Entwicklung, wieder auf seinen alten Standpunkt zürückkehren will: lauter, lauter, billiger, billiger, Faltgehäuse Plastik !

Wenn er mit solchen Konstruktionsprinzipien wirklich meint, im heutigen, doch etwas anspruchsvollerem Markt bestehen zu können.....


...... so: und deshalb habe ich aufgehört..... ein kleiner Grund von vielen !.... aber ihr Konkurenten und Selbstbauentwickler, Bastler usw. auch alle liebe Kunden und Freunde:Tut mich nicht als D.Beyersdorffer unterschätzen !
Mein Vater kann vieles wissen, aber ich weiss mehr.
....mehr werde ich nicht auspacken, was ihr sicher versteht,
weil ich versuchen werde und auch sicherlich Entwickeln kann,in den nächsten Jahren, euch den Ultimativen Lautsprecher entwickeln werde.

Meine Güte, was die Welt wirklich nicht braucht, ist ein OS-Senior und ein OS-Junior Unternehmen, die sich mit ihren fragwürdigen Uraltkonstruktionsprinzipien um die gleichen unbedarften Kunden balgen....

Gruß
Peter Krips
P.Krips
Inventar
#49 erstellt: 26. Apr 2008, 12:02
Hallo,


Daniel_B. schrieb:
Hallo Peter Krips !
würde mich sehr freuen deine modifizierten OS Lautsprecher zu hören ! ist mein voller Ernst.
...go on walking...
Have fun !
Daniel Beyersdorffer :.


Ich auch, habe aber das Problem, daß ich keine NOVA habe und die gemessene Nova einem hier nicht mehr präsenten User gehört.
Da ich nicht weiß, ob er seine Novas für eine Alternativfrequenzweichenentwicklung noch zur Verfügungs stellen würde, könnte man das Problem ja auch anders lösen:

OS stellt mir 2 Paar Nova's leihweise zur Verfügung, bei einem Paar baue ich dann eine Alternativweiche ein......

Dann hätte man auch gleich die Möglichkeit einen Vergleichstest zu machen....

Gruß
Peter Krips
hangman
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 26. Apr 2008, 12:03
jetzt bin ich aber mal gespannt
Macinally
Stammgast
#51 erstellt: 26. Apr 2008, 12:12
@Peter... coole Idee.

also Hr. Beyerdorffer, auf gehts...

Gruß
Mac
Daniel_B.
Schaut ab und zu mal vorbei
#54 erstellt: 26. Apr 2008, 16:21
hallo peter!
ist eine gut idee!
können wir sehr gerne mal probieren! aber lass uns doch mal mit der kleinsten anfangen; der neptun 2 wege. kann dir sehr gerne ein stück im bausatz ohne weiche zusenden!
wenn du dann so weit bist, treffen wir uns mal.
lg
daniel b.
P.Krips
Inventar
#56 erstellt: 26. Apr 2008, 16:47
Hallo,


Daniel_B. schrieb:
hallo peter!
ist eine gut idee!
können wir sehr gerne mal probieren! aber lass uns doch mal mit der kleinsten anfangen; der neptun 2 wege. kann dir sehr gerne ein stück im bausatz ohne weiche zusenden!
wenn du dann so weit bist, treffen wir uns mal.
lg
daniel b.


an der Neptun bin ich nicht interessiert, genausowenig werde ich in dem Fall die Box selbst zusammenzimmern, noch will ich das ohne Original-OS-Weiche....

Mich interessiert zunächst lediglich die Nova, weil ich mich mit der schon beschäftigt habe..

Dann aber, wie schon oben gesagt, ein Paar mit Original OS-Weiche und ein Paar dann ohne Weiche, fertig aufgebaut.

Wenn dann nur so und nicht anders.
Wenn das nicht geht, dann hat sich die Geschichte erledigt.

Gruß
Peter Krips
ptfe
Inventar
#64 erstellt: 26. Apr 2008, 18:27
Hi,

ich "durfte" mir OS-"Lautsprecher" Anfang der 1990ziger anhören - ein Freund von mir hatte damals extrem davon geschwärmt, wie toll und-was-auch-immer die Teile von denen seien.Also ab nach Leonberg....laut wars allerdings- geklungen hat´s wie in einer schlechten Disse - war wirklich traurig:cut
Danach haben wir uns woanders richtige Lautsprecher angehört - oha, es gibt dort ja einen Mitteltonbereich und auch richtigen Tiefbaß Damit war das Thema "OS" dann auch gegessen.
Als ich dann Jahre später mal Bilder von den abenteuerlichen OS-Verschaltungen der Chassis gesehen habe, war mir irgendwie einiges klar...
Für den Partyraum oder irgendein Jugendhaus gehen die OS-Dinger im gebrauchten Zustand -billig in der Bucht oder Kleinanzeigenrubrik geschossen - noch durch - für den restlichen Heimbedarf gibt es für deutlich weniger Geld wesentlich bessere Alternativen.
Aber wie gesagt: alle s IMHO !

cu ptfe


[Beitrag von ptfe am 26. Apr 2008, 18:28 bearbeitet]
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#65 erstellt: 26. Apr 2008, 18:33
Gab es doch sowas wie eine Weiche in der Nova?
Leider erkennt man nicht viel.

Aber was soll denn das auf der Rückseite sein?
d-fens
Inventar
#66 erstellt: 26. Apr 2008, 18:59


An welcher Uni haben sie studiert und dozieren sie nun!?


Edit kptools: Bezugsloses Zitat entfernt.


[Beitrag von kptools am 27. Apr 2008, 05:24 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Orbid Sound
devilpatrick88 am 16.07.2003  –  Letzte Antwort am 28.01.2008  –  1399 Beiträge
Orbid Sound
THe1eonLY am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  2 Beiträge
Orbid Sound
Schon_Taub? am 16.04.2005  –  Letzte Antwort am 17.04.2005  –  12 Beiträge
Orbid Sound
A1B2C3D4 am 27.04.2006  –  Letzte Antwort am 28.04.2006  –  3 Beiträge
Venus von Orbid sound
ovidius am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 08.07.2006  –  63 Beiträge
Orbid Sound Weiche geschlachtet.
P.Krips am 20.04.2008  –  Letzte Antwort am 20.04.2008  –  3 Beiträge
Nubert oder Orbid Sound?
Barkeeper_21 am 29.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  7 Beiträge
Orbid Sound Jupiter - Baßchassis
Haibaer am 30.07.2008  –  Letzte Antwort am 30.07.2008  –  6 Beiträge
Reparatur Orbid Sound Galaxis
grigra am 29.10.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  10 Beiträge
Orbid Sound - Next Generation
Eleganter_Panda am 20.07.2015  –  Letzte Antwort am 26.09.2016  –  28 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Bowers&Wilkins
  • Crypto
  • Noxon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedlensdu
  • Gesamtzahl an Themen1.344.892
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.687