Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KEF XQ40 Angebot oder doch andere LS ?

+A -A
Autor
Beitrag
Raffaelo
Stammgast
#1 erstellt: 20. Nov 2012, 16:39
Hallo,

hab die Möglichkeit 2 KEF XQ 40 Lautsprecher für 1.800,-- EUR ( Paarpreis ) vom meinem HIFI-Händler zu bekommen.

Spielen sollen sie am Marantz PM 8003 mit meinem CD-Player Marantz CD 6003.
Surround läuft über Marantz SR8500.

Für Surround könnte ich den XQ50c Center günstig dazu erwerben.

Wie findet Ihr das Angebot für die KEF´s und was haltet Ihr von der Kombi der KEF´s mit den Marantz Geräten?

WICHTIG ist für mich die Klangeigenschaft: ich liebe und suche Lautsprecher, die einen WARMEN und SEIDIGEN Klang zaubern und den Raum ausfüllen. Z. B. möchte ich Acoustic-Gitarren spüren bzw. wahrnehmen könne, als wäre der Spieler im Raum.

Mein Raum hat z. Zt.: 5,50 m x 3,50 m = 19,25 m², wobei die Boxen auch in
Zukunft in einem größeren Wohnzimmer ( 30-35 m² ) verwendet werden sollen.
Parkettboden mit 2 Teppichen ist z. Zt. vorhanden.

Gibt es andere LS mit o. a. Klangeigenschaften, die besser geeignet sind und in diesem Preissegment liegen ? Ein Händler empfahl mir Elac FS 207 ?!

Gruß und besten Dank für Eure Hilfe und Erfahrungen

Ralf


[Beitrag von Raffaelo am 20. Nov 2012, 16:40 bearbeitet]
ParrotHH
Inventar
#2 erstellt: 20. Nov 2012, 17:08
Hallo Raffaelo!

In one word: Geschmacksfrage!

Ich habe ebenfalls zwei XQ40 bei mir im Wohnzimmer stehen (21qm²) und bin immer noch ziemlich begeistert. Raumfüllend spielen die Kisten, aber hallo!

Seidig?
Warm?

Keine Ahnung!

Es gibt die Meinung, die XQ40 hätten eine Neigung zur Schärfe. Ich empfinde das nicht so, bzw. hat das m. E. dann mehr mit der Aufnahme zu tun.

Gerade bei Akustik-Gitarren und bei Stimmen finde ich die XQ40 richtig stark. Denn das hört sich an, als würden da wirklich die Musiker bei mir in Lebensgröße im Wohnzimmer sitzen. Und nicht in ÜBERLEBENSGRÖSSE... das verbinde ich irgendwie negativ mit den Begriff "warm".

Versuch macht kluch. Kannst Du die Boxen bei Dir zu Hause ausprobieren?

Parrot
Raffaelo
Stammgast
#3 erstellt: 20. Nov 2012, 17:22
Hi,

genau das ist mein Problem. Ich kann die LS in meiner Nähe < 120 km nicht Probe hören, zu Hause schon gar nicht.

Habe halt gelesen, das man der XQ40 halt ein warmes Klangbild nachsagt und in Kombination mit Marantz PM8003 wurden sie als Dreamteam in der Stereo-Ausgabe seinerzeit beschrieben.

Und nun kam halt dieses preislich interessante Anbebot welches für mich sehr verlockend kommt bzw. mir erscheint.

Was meints Du mit Neigung zur Schärfe ? Das würde einem warmen/seidigen Klang doch eher widersprechen, wobei Du das ja so nicht empfindest.

Welche Musikrichtung hörst Du denn bevorzugt, bzw. welche Musikstücke hören sich bei Dir richtig super an ?!

Es ist halt immer schwer zu beschreiben, aber ich bräuchte halt Vorab-Infos das es mit Probehören leider sehr sehr problematisch ist.

Vielen Dank für Deine / Eure Hilfe,

Ralf
m00
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Nov 2012, 17:24
Ich würde in der Preisklasse nichts ohne Probehören oder 14 tägiges Widerrufsrecht erstehen wollen.

Warm sind die xq 40 nicht sondern hell und analytisch. Die räumlichkeit ist aber sehr gut.
OliNrOne
Inventar
#5 erstellt: 20. Nov 2012, 17:28
Ich würde an deiner Stelle nach einer gebrauchten Sonus Faber Liuto schauen....dürfte vielleicht passen.
Raffaelo
Stammgast
#6 erstellt: 20. Nov 2012, 17:31
Hallo m00,

14 tägige Rückgabemöglichkeit hätte ich schon, nur wollte halt vorher so weit wie es möglich ist die grundsätzlichen Klangeigenschaften abklären.

Kennst Du denn LS in der Preisklasse von 900 EUR ( Stück ) die einen eher warmen/seidigen Klang erzeugen ?

Ein VorOrt-Händler in der Nähe empfahl halt die Elac FS 207. Aber er will natürlich auch seine Ware verkaufen.

Gruß

Ralf
Raffaelo
Stammgast
#7 erstellt: 20. Nov 2012, 17:32

OliNrOne schrieb:
Ich würde an deiner Stelle nach einer gebrauchten Sonus Faber Liuto schauen....dürfte vielleicht passen.


Passen vom Klangbild warm/seidig her ?
ParrotHH
Inventar
#8 erstellt: 20. Nov 2012, 17:33

Raffaelo schrieb:

Was meints Du mit Neigung zur Schärfe ? Das würde einem warmen/seidigen Klang doch eher widersprechen, wobei Du das ja so nicht empfindest.

Welche Musikrichtung hörst Du denn bevorzugt, bzw. welche Musikstücke hören sich bei Dir richtig super an ?!


Guggst Du hier!

Mein Musikgeschmack lässt sich schwer beschreiben. Bin da nicht so eingeschränkt. Höre eigentlich alles, bis "auf das Beste aus den 80ern, 90ern und heute" ...

Hier mal die Hauptrichtungen:
  • Oper
  • Kammermusik
  • Klassische Solo-Klaviermusik
  • Barocke Orchestersuiten
  • Jazz
  • Industrial
  • Goa

Kann bei keiner Musikrichtung sagen, dass mir bei den KEFs was fehlen würde.

Parrot


[Beitrag von ParrotHH am 20. Nov 2012, 17:33 bearbeitet]
Raffaelo
Stammgast
#9 erstellt: 20. Nov 2012, 17:39
Danke Parrot, könnte von der Richtung her passen ...
OliNrOne
Inventar
#10 erstellt: 20. Nov 2012, 17:42
Nein, ganz klar eiskalt und schrecklich, deshalb hab ich sie vorgeschlagen ......

Auch eine Vienna Acoustic Beethoven Baby Grand könnte dir vielleicht gefallen !

Die Sonus könnten schon passen, ein imho sehr runder Ls den ich nie zu scharf fand....tolle Ls !! Ich bin aber nicht empfindlich was den Hochton angeht, hatte auch schon verschiedene Cantons(die neuen Ventos kannst mal anhören), die fand ich immer sehr gut im HT und nie zu scharf.
Nur "warm" fand ich Cantons/Elacs noch nie ! Die Elacs nerven imho sogar eher im HT wie die neuen Cantons. Das ist eben Geschmackssache. Viele, ich auch, finden den Jet-Hochtöner geil, aber viele nervt der auch auf dauer....
lukas77
Stammgast
#11 erstellt: 20. Nov 2012, 17:47
Hallo,

auf jeden Fall kaufen!
Für 1800€ kann man ja schon mal einen Blindflug riskieren, oder?

In anderen Worten : Dein Risiko, ob die Lautsprecher mit deiner Raumakustik und
deinem Musikmaterial zurechtkommen bzw. deinen Hörgeschmack treffen. Wäre mir
persönlich ohne Probehören zu heikel.

Grüße
Lukas
Raffaelo
Stammgast
#12 erstellt: 20. Nov 2012, 17:55

lukas77 schrieb:
Hallo,

auf jeden Fall kaufen!
Für 1800€ kann man ja schon mal einen Blindflug riskieren, oder?

In anderen Worten : Dein Risiko, ob die Lautsprecher mit deiner Raumakustik und
deinem Musikmaterial zurechtkommen bzw. deinen Hörgeschmack treffen. Wäre mir
persönlich ohne Probehören zu heikel.

Grüße
Lukas


Naja, es gibt ja ein gesetzliches Rückgaerecht, aber es ist halt auch ein finanz. Aufwand auch für den Händler. Aber der Preis scheint wirklich sehr gut zu sein und daher lockt halt das Angebot...

Aber ich merke schon, es ist halt sehr schwer zu beschreiben.

Wie kann man die Qualität der Kefs einschätzen in Punkto Langlebigkeit ?
5 Jahre Garantie ist ja gegenüber ELAC leider nur die Hälfte.
mckott
Stammgast
#13 erstellt: 20. Nov 2012, 18:15
Hallo,

ich hatte ca. 6 Jahre die Vorgänger der XQ40 nämlich die XQ5 und kann nur sagen das die Qualität der Kef sehr gut ist. Sowohl Gehäuse als auch die Chassis sind sehr sauber verarbeitet und robust. Klanglich sind sie extrem räumlich und detailreich. Du solltest sie probehören und dir dein Urteil bilden

Grüße Stephan
DJ_Bummbumm
Inventar
#14 erstellt: 20. Nov 2012, 18:58
Ich betreibe die XQ40 seit 3 1/2 Jahren und bin ein großer Fan.

Aber "seidig und warm" klingen die überhaupt nicht, sondern eher hart auf dem Boden der Tatsachen.

Viele stört die Hochtonüberhöhung ab ca. 9.800 Hz.
Lies mal dazu den Kef-Fan-Thread!

Deshalb möchte ich Dir dringend davon abraten, diese schönen Lautsprecher ungehört zu kaufen.
Falls keine Möglichkeit dazu besteht und Du auch nichts per Versand (14T Rückgaberecht) bestellen möchtest, lass es lieber sein, sonst heißt es am Ende: Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang.

BB
Raffaelo
Stammgast
#15 erstellt: 20. Nov 2012, 19:03

DJ_Bummbumm schrieb:
Unnötiges Fullquote durch Mod entfernt.

Hi,

danke Dir für Deinen Erfahrungsbericht.

Also vom Klang her Hart ... hab ich jetzt noch nicht gelesen, aber danke für Deinen Höreindruck.

Tja, es ist halt ne schwere Entscheidung.

Aber ihr habt schon Recht, ohne ProbeHören geht nix !

Überlege nun ob ich 2x120 km fahre oder ob ich einfach bestelle und notfalls vom 14-tägigen Rückgaberecht Gebrauch mache. Blöd, das ich sie nicht in der Nähe hören kann.

Gruß

Ralf


[Beitrag von Hüb' am 21. Nov 2012, 08:06 bearbeitet]
m00
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 20. Nov 2012, 19:06
dann lieber bestellen und in ruhe zuhause testen erst da kann mann den klang wirklich beurteilen
Raffaelo
Stammgast
#17 erstellt: 20. Nov 2012, 19:12

m00 schrieb:
dann lieber bestellen und in ruhe zuhause testen erst da kann mann den klang wirklich beurteilen


Das stimmt natürlich.

Also ich werde morgen nochmal mit dem Händler telefonieren.

Es bleibt halt immer irgendwo subjektiv von der Bewertung bzw. vom dem Klang-Empfinden her.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W CM9 vs. Kef XQ40 vs. Monitor Audio GS60
Jache am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 07.08.2009  –  75 Beiträge
KEF XQ40 oder B&W 703
gschomaker am 22.05.2008  –  Letzte Antwort am 31.10.2009  –  33 Beiträge
Vento 890 gegen 890.2 gegen KEF XQ40
mrb123456789 am 17.07.2012  –  Letzte Antwort am 17.07.2012  –  4 Beiträge
KEF oder nun doch Dali???
ZweiKanal-Fetischist am 02.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  23 Beiträge
Angebot
mclaeusel am 06.10.2003  –  Letzte Antwort am 10.12.2003  –  11 Beiträge
Kaufberatung XQ40 KEF
luaner am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 15.11.2008  –  12 Beiträge
KEF XQ40 mit Krell?
Filmquäler am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.12.2008  –  2 Beiträge
Was habt ihr für eure KEF xq40 bezahlt?
Argoran am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 24.06.2011  –  20 Beiträge
Mission LS - oder doch nicht?!
riot am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2004  –  18 Beiträge
Erfahrungen mit KEF LS
post.tf am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Sonus Faber
  • Marantz
  • Vienna Ac
  • Highscreen

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 69 )
  • Neuestes Mitgliedgeronimo261
  • Gesamtzahl an Themen1.345.741
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.253