Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was bringts eigentlich noch bei extrem kleinen räumen ??

+A -A
Autor
Beitrag
Fannon
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Feb 2004, 22:26
hmm also mein zimmer ist jetzt wirklich nicht dass grösste .. ich hab echt praktisch keinen platz meine boxen aufzustellen (meine jetzigen stehen hinter und nicht vor mir )
hab jetz aber gehört .. dass es für so kleine zimmer (also meins hat 10 qm ) standboxen gar ned bringen .. und wenn doch .. hmm .. wie krieg ich da noch möglichst viel sound raus ?
hab im mom die magnat victory 80 (also ziehmliche billigteile) aber auch ned grad viel geld mir jetzt was sehr viel teueres zu kaufen ... was kann man da eigentlich noch empfehlen ? und dabei nach möglichkeit in ner preisklasse bleiben die sich auch ein schüler leisten kann


ja ich weiss, für unter 500 euro krigt man nur schrott eurer meinung nach, aber wenn man sich damit zufrieden geben muss ? was is also vom preis/leistung da noch am besten ? kenn mich leider ned ganz so gut aus

verstärker hab ich übrigens an relativ guten, an dem wirds ned scheitern
Evingolis
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Feb 2004, 22:47
>ja ich weiss, für unter 500 euro krigt man nur schrott eurer meinung nach

unfug. hat kaum jemand hier in letzter zeit behauptet, stimmt auch nich

dein zimmer is größenmäßig für kompaktboxen prädestiniert. die reichen auch. und für 500 euro kriegst du akzeptable standboxen - aber schon sehr gute kompakte

beispiele:

310, 380, nuwave 3 und 35 bei www.nubert.de

diverse boxen von dali, castle, wharfedale. auch canton, b&w etc. gibts für 500 euro schon super kompakte

und zwar neu und vom fachhändler, mit vorher hören und ev. vorher leihen (die nubert kriegst du eh 4 wochen zum test)

sag mal, wo du wohnst, dann kann mensch dir n händler nennen, wo du hören kannst
Fannon
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 16. Feb 2004, 23:00
äh .. 500 euros werd ich doch ned so schnell zambringen .. mir wäre etwas so zwischen 200-300 euros am liebsten .. dass wär wenigstens realisierbar ... aber schonmal thx für die antwort

aber hmmm standboxen haben doch eigntlich doch einen besseres sound ... und mir kommts dann doch relativ auf bass an (auch wenns jetzt nicht übertrieben sein müsste)

wär da eigentlich noch so ein unterschied da, weil im moment hab ich ja standboxen
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Feb 2004, 23:15
Hallo,

auch da sind viele Alternativen die gut sind beim Fachhändler erhältlich
Monitor Audio Bronze 1
Wharfedale Diamond 8.1 & 8.2
Dali Concept 2

und viele viele mehr.

Markus
DJTouffe
Stammgast
#5 erstellt: 16. Feb 2004, 23:26
Hallo Fannon,

ei für 200bis 300euro bekommst du schon richtig vernünftige Kompaktboxen.

Was für musik hörst du so?

in punkto Linearität empfehle ich dir Behringer Truth B2031P (335E uvP, 22cm bass, 2,56cm kalottenhochtöner, 55Hz bis 21kHz, 2wege, 150W, sehr analytisch)

oder die kleinere Version, Truth B2030P,etwas kleinerer bass (frequenzgang bis 75Hz), 100W, für ca 335E.

beides sind Referenzstudiomonitoren, sind Paarweise abgestimmt (!), eignen sich herrvorragend als sehr analytische Hifiboxen, sehr dynamisch.
Evingolis
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Feb 2004, 23:31
auch für 300 euro kriegst du schon ordentliche kompakte. auch schon für 250.. aber für 300 is die auswahl viel größer
SV650
Stammgast
#7 erstellt: 16. Feb 2004, 23:36
denke nuwave 3 und 35 sind auf jedenfall ein probe hören wert, weiss nicht wie gut oder schlecht dieses zusatz modul ist, könnte zu späterem zeitpunkt denke ich eine interesannte erweiterung sein!
Denke die kleinen der Canton Ergo serie müssten für dich auch noch bezalbar sein! Die sollen in der preisklasse denke ich auch nicht schlecht sein! Um ein paar Dynaudio feilschen könnte man auch mal probieren bei gefallen! Nicht erschrecken wenn du neue zuhause hast, erstmal einspielen lassen! Denke wenn du dich mal ein wenig rein gehört hast könntest du dich auch ganz gut damit anfreunden!
Für die große partybeschallung ist sowas sicherlich nicht gedacht, aber du kannst bei gehobener zimmerlautsärke noch ziemlich sauber musik hören! Und das schöne dran ist, die meisten regal boxen spielen auch bei geringeren lautstärken mit richtig freude!
Notfalls kann man immernoch einen Sub ergänzen!
Soviel zu meiner meinung!

MfG Ralph
Evingolis
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Feb 2004, 23:42
>aber hmmm standboxen haben doch eigntlich doch einen besseres sound ...

gute kompakte klingen besser als bescheidene standboxen. wenn du unter sound allerdings gewummer verstehst, könntest du rechthaben

für deine 10 m2 sollten kompakte auch baßmäßig reichen

bestell dir doch mal die nubert 380 für 4 wochen zum testen. oder geh mal zu nem fachhändler. du wirst vermutlich verwundert sein, was an kompakten möglich is
DJTouffe
Stammgast
#9 erstellt: 16. Feb 2004, 23:48
gerade wegem dem Preisleistungsverhältnis empfehe ich die Behringer Boxen. Leider sind sie in der Hifi-szene nicht sehr bekannt, aber ich kann nur sagen dass ich lange überlegt habe zw Canton RC-L und Behringer... in sachen präzision und feinzeichnung kein Unterschied.
iss echt ein versuch wert!

Fannon
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 17. Feb 2004, 00:35
hmm wow danke .. dass warn jetz ne menge tipps


nein ist ned so dass ich auf dummes bassgewummere stehe, ich hab nirgends den bass übernatürlich hoch gestellt, im prinzip gehts mir nur um gute soundqualität

dass mit dem probehören sollt ich wahrscheinlich wirklich mal machen, aber zu gute boxen bringens auch nicht umbedingt weiL:

ich hab keine stereoanlage ... nur einen PC .. an dem hängt zwar ein ordentlicher verstärker (Kenwood KA-5020) aber der PC ist als soundmaschiene nicht grad so der bringer, ich hör übrigens grösstenteils eher Metal
Fannon
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 17. Feb 2004, 00:56
äh noch ne frage .. sind kompaktboxen öfter magnetisch abgeschirmt ? dann könnt ich sie wenigstens auf meinen schreibtisch stellen, wo's eigentlich auch hingehören .. nämlich nach vorne
SV650
Stammgast
#12 erstellt: 17. Feb 2004, 07:46
Würde die Anschaffung eines Cd-Players empfehlen, für metal sind RegalLS jetzt nicht grade geeignet, aber wird denke ich trotzdem die beste lösung sein! RegalLS sind meist abgeschirmt! Dann noch schön vom schreibtisch entkoppeln, gutes LS Kabel dazu! Wenn du keinen Cd-Player willst würde ich alternativ auf nen DVD-Player oder ne gute Soundkarte zurück greifen! (falls du damit noch nicht ausgerüstet bist)

MfG Ralph
Fannon
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 17. Feb 2004, 14:28
naja .. platz hätten sie auch auf dem schreibtisch zuwenig :/

hmm ich denke dass mit den stand LS ist doch ned mal so dumm, aber was wär da halt gut ?

also die Magnat Vector 77 .. von denen hab ich ne menge gutes gehört, und wären auch mit ein bisschen länger sparen leistbar (für so 280 inc. versandkosten rum)
SV650
Stammgast
#14 erstellt: 17. Feb 2004, 17:55
Standboxen auf 10 m2 dann am besten noch ne dachschräge oder ein niedriger raum dazu is meiner meinung nach wie marktkauf boom box hören! würde mir erstmal die nuber holen wenn sie nicht gefallen kannst sie immernoch zurück schicken und dir ne boom box kaufen.
Nein jetzt mal im ernst, kauf dir lieber etwas basstärkere RegalLS die müssten auf 10m² genug bass machen!
Und denk an einspielzeiten am anfang machen die dinger eigendlich nie bass!


MfG Ralph


[Beitrag von SV650 am 17. Feb 2004, 18:08 bearbeitet]
Dragonsage
Inventar
#15 erstellt: 17. Feb 2004, 21:07
Celestion F15!

So klein, daß Du sie unterbekommst und klingen tunse auch noch.

Ziemlich klasse finde ich auch die Visonik Evolution E 352.

Gruß DS
Leisehöhrer
Inventar
#16 erstellt: 18. Feb 2004, 12:15
Hallo Fannon,

sage doch bitte mal die genauen Abmessungen Deines Zimmers.
Mit wieviel Wandabstand kannst Du die Boxen aufstellen ?
Bist Du von Standboxen abzubringen oder sollen es auf jeden Fall welche werden ? Kommt auch Gebraucht in Frage ?

Gruss leisehörer
Fannon
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 21. Feb 2004, 12:06
hmm dass zimmer ist umgefähr 2.3m x 4m oder so

die boxen haben 10-20 cm abstand von der wand, mehr geht in meinem zimmer ned, sonst stehen sie fast schon wieder in der zimmermitte

die boxen stehen bei mir auf der langen seite des zimmers, anders gehts wieder vom platz her ned aus

hmm und naja, standboxen ... wären mir schon lieber, die kleinen boxen haben bei mir so oder so kaum platz, ich muss die boxen so oder so hinter mich stellen, und wenn die jetzigen standboxen vom platz her schon eigentlich noch gehn

ne richtig gute akustik krigt man in dem zimmer ja eh ned zam


aber naja, auf bass verzicht ich jetz ungern so sehr .. ich mein, so kleine boxen, die sind ja alle eher als satteliten gedacht, nicht als eigenständige boxen


[Beitrag von Fannon am 21. Feb 2004, 12:09 bearbeitet]
das_n
Inventar
#18 erstellt: 21. Feb 2004, 12:21
canton le 103, mein tip. 100eur das stück und klingen besser als die vector-viecher (imho).
Fannon
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 21. Feb 2004, 15:22
hmm die kosten leider nicht 100? und decken auch vom frequenzbereich nicht gerade viel ab

dass sind ja eigentlich eher satteliten

und weiss ned .. mir kommts auch sehr aufs optische an .. und da steh ich eher auf was simples, schwarzes bei dem man die power dann doch sehen kann


aber hmm ich hab ehrlich gesagt von HiFI nicht gerade die grösste ahnung, vielleicht sollt ich mir ja wirklich mal ein paar boxen testhören

aber diese magnat vector 77 haben nicht gerade den besten ruf bei euch oder ? find ich nur ein bissl komisch, weil man 1. bei der preisklasse ja eh nix erwarten darf dass an richtige anlagen rankommt (is ja klar) und 2. weil bei anderen seiten wo tests und berichte über diese boxen stehen fast alles positiv war
das_n
Inventar
#20 erstellt: 21. Feb 2004, 15:49
was für nen frequenzbereich erwartest du denn? kaum eine standbox geht doch unter 40hz mit max -3dB. und bei musik kommen solche frequenzen eh nicht vor.

die angaben von magnat und canton sind völlig wertlos, denn: es fehlt die angabe, bei welcher lautstärke die frequenzen erreicht werden. jede box schafft 20Hz, allerdings so leise, dass man es kaum noch hört.

richtige frequenzgagangaben sähen so aus: "40-21000hz bei -3dB"
das praktiziert aber kaum ein hersteller.

ps: um 35Hz laut zu erreichen brauchst du einen großen sub ala nubert aw-1000......


[Beitrag von das_n am 21. Feb 2004, 15:56 bearbeitet]
timi24
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 21. Feb 2004, 18:43
Hy Fannon,
habe zuhause nen ziemlich gleichgroßen Hörraum
und kenne deine Problem sehr gut; meine
persönlichen Tips:
-Boxenpaar parallel zur Längsseite, trotzdem mit möglichst viel Abstand zur nächsten Seitenwand/Rückwand aufgestellt
-Zwangsweise Nahfeldhören (etwa 1-1,5m Hörabstand,ggf. einwinkeln)
dabei die bestehenden Lautsprecher eher auf 4Stück (seitlich vom Hörplatz aufgestellt, s. a. mein Profil)ergänzen
statt ersetzen (um die fehlenden Raum-Reflexionen zu erzeugen bzw. den großen Direktschallanteil und das daraus
resultierende eher harte Klangbild zu mildern)
-Aus meiner Erfahrung funktionieren in solchen Zimmern
Standboxen durchaus (Baßchassis bis ø20cm), es kommt neben der Aufstellung und Entkopplung (Gummipuffer, Spikes)
immer auch auf den verwendeten Verstärker + LS-Kabel(länge) an!!!

Ciao Michael
hggehrke
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 22. Feb 2004, 15:30
Mit Frequenzbereich, wie er auf der Box steht, muss man sehr Vorsichtig sein. Denn ist der auch linear? Es nuetzt nicht, wenn die Box bis 25Hz runtergeht aber mit solch einem Abfall, dass man es nicht mehr hoert. Ein bekannter von mir hat sich weil er unbedingt Standboxen haben wollte die von Aldi geholt. Das sind ein paar scheiss Dinger. Ich habe ihm dann meine Regalboxen (50Watt 50-20000Hz geborgt) Der Bass war mindestens Doppeltso gut. Seit dem stehen die Aldi Dinger (sehen gross und maechtig aus) im Keller und meine zerkratzten winzigen Boxen stehen im Wohnzimmer.
Der Vorteil von Regalboxen ist, dass es die auch geschlossen Gibt. Bassreflexboxen muessen immer soweit von der Wand stehen...
Schau auch mal, was es gebraucht so gibt, da kann man im unterem Preissegment glaube ich auch viel erfolg haben. Testhoeren ist in jedem Fall Pflicht!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tiefe Töne in kleinen Räumen
Dr.Albern am 31.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.06.2014  –  92 Beiträge
Bringt EQ bei schlechten Räumen was?
Tapferes_Schneiderlein am 06.10.2003  –  Letzte Antwort am 18.10.2003  –  5 Beiträge
Geschlossenes Gehäuse in kleinen Räumen besser?
Kampfkeks12321 am 22.06.2011  –  Letzte Antwort am 23.06.2011  –  8 Beiträge
Bi-Wiring, bringts was?
Horus am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  10 Beiträge
Lautstärkeregelung in mehreren Räumen
triptrapp am 24.07.2003  –  Letzte Antwort am 24.07.2003  –  3 Beiträge
Telefunken extrem zielgerichteter Klang?
plook am 29.06.2009  –  Letzte Antwort am 01.07.2009  –  5 Beiträge
B&W Phase-Plugs Austausch,was bringts ?
High-End-Andy am 11.08.2006  –  Letzte Antwort am 12.08.2006  –  5 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum
Keksstein am 03.04.2012  –  Letzte Antwort am 10.04.2012  –  13 Beiträge
B & W 805s in kleinen räumen
koenigmichi am 17.11.2016  –  Letzte Antwort am 20.11.2016  –  5 Beiträge
Canton AS 50 schnarrt extrem bei hiphop
djduwa am 10.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2004  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Canton
  • Monitor Audio
  • Dali
  • Behringer
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.816
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.423