Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


welche kompaktboxen?

+A -A
Autor
Beitrag
-Z3RO-X-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Apr 2005, 11:26
ich suche kompaktboxen für mein 12 qm großes zimmer. sie dürfen bis 150 kosten (das paar).


bitte um schnelle antworten
LaVeguero
Inventar
#2 erstellt: 11. Apr 2005, 11:42
Wharfedale 8.1 od. 8.2, derzeit unter www.lostinhifi.de günstig zu bekommen.
Seinfeld
Inventar
#3 erstellt: 11. Apr 2005, 11:43
JBL SCS-178

4 Kompaktboxen + Center + Sub für 265 Euro.

Schau hier:

http://www7.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=175586
Seinfeld
Inventar
#4 erstellt: 11. Apr 2005, 11:45
Ups, wolltest ja nur stereo. Dann die Wharfedale
-Z3RO-X-
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Apr 2005, 11:51
is da ein großer unterschied zwischen den 8.1 und den 8.2


[Beitrag von -Z3RO-X- am 11. Apr 2005, 14:03 bearbeitet]
SFI
Moderator
#6 erstellt: 11. Apr 2005, 12:04
Alternativen:

Magnat Vintage 105
Tannoy M1 Limited Edition



Tantris
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Apr 2005, 12:41
Hallo,

Hör Dir auf jeden Fall noch die beiden passiven Behringer-Boxen an, bevor Du irgend etwas anderes kaufst: Truth B2031P oder B2030P. Sind für den Preis echte Überflieger, werden allerdings hauptsächlich über Musikerfachgeschäfte etc. vertrieben und nicht über Hifi-Handel und Werbung in der Hifi-Presse - dafür steckt dann auch jede Mark "in der Schokolade"... ;-)

Gruß, T.
onload
Stammgast
#8 erstellt: 11. Apr 2005, 12:43
Ich hab diese Tannoy Limited an der Zweitanlage.

An meiner Hauptanlage hängen Audiodata Petite.
Die Tannoy war ein Blindkauf. Ich überlege schon, ob ich nicht auch mal eine große Tannoy gegen die Audiodata testen sollte. (an Linn)

Die Tannoys klingen an der Cambridge Audio wirklich super und sind für den Preis kaum zu schlagen.

On

PS: und sind schöner als auf dem Photo


[Beitrag von onload am 11. Apr 2005, 12:43 bearbeitet]
Stereogigant
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Apr 2005, 13:10
Raveland X 2008 - 2
28-22000Hz
91dB Schalldruck
100W Normalleistung/250 Watt Maximalleistung

paar(2 Boxen): 80,40€ mit Versandkosten

Ich habe diese Boxen selbst und ich habe ein 17m² Zimmer, und der Bass ist EXTREM!
mfg
Stereogigant
Barnie@work
Inventar
#10 erstellt: 11. Apr 2005, 13:10
Bei lostinhifi.de gibt es die KEF Q-Serie momentan zu Schleuderpreisen. Ruf mal dort an und lass dir ein Paar Preise durchgeben...

Ansonsten die hier:

http://www.thomann.de/alesis_monitor_one_ii_prodinfo.html

Gruss
barnie
Stereogigant
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Apr 2005, 13:13
Hier noch ein Bild von den Raveland:




Sorry, ich glaub das sind keine Kompaktlautsprecher


[Beitrag von Stereogigant am 11. Apr 2005, 13:14 bearbeitet]
Malcolm
Inventar
#12 erstellt: 11. Apr 2005, 13:28
Die Ravelands sollen ja wohl ein Witz sein, oder?!?
Piezo-Hochtöner, viel zu kleiner TMT, ein "krasser" Bass...
Stereogigant
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Apr 2005, 13:41
Nein, sollen kein Witz sein.
Ich habe sie selbst an einen 70 Watt Verstärker und ich habe in meinen 17²m Zimmer einen irren Bass das all die Möbel vibrieren. Die hohen Töne sind sehr gut und es ist auch kein Tiefmitteltöner eingebaut, sonder ein Leistungsstarker TIEFTÖNER und eine Leistungsstarke Mittelhochtoneinheit die man wirklich gut hört
SFI
Moderator
#14 erstellt: 11. Apr 2005, 13:45
naja wenn man auf dumpfes Gehämmere steht, mögen die ja gut sein, aber hier gings um Lautsprecher und diesen Status spreche ich den Raveland dummfrech wie ich bin einfach mal ab. Hatte selbst als Bub solche Conrad Sachen und musste erst Kohle zum Fenster rauswerfen, bevor ich geheilt wurde. Damals gabs leider nur sehr begrenztes Inet und nur die Reichen hatten ein 28kbit Modem, sonst hätte ich mich wohl besser informiert!
wieder_singel
Stammgast
#15 erstellt: 11. Apr 2005, 13:50
Hallöchen.. Die Wharfedale Diamond 9.1 sind auch sehr günstig.... Die Herstellerangabe liegt bei 200€/Paar..
Die Verarbeitung ist Spitze für so wenig geld und sie sehen sogar noch sehr gut aus.....
Einen Test gibbet sogar in der neuen Stereoplay 4/05
Gruss Den P.
Stereogigant
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Apr 2005, 13:54
sorry, aber raveland ist keine CONRAD marke, es mag schon sein das es diese LS beim Conrad gibt, auf jedenfall habe ich sie vom SATURN und was man so im Internet sieht ist Raveland eine "NORMALE" Marke ist, wie jede andere z.B.: Canton und es heißt ja nicht das die Raveland nicht so gut wie die Caton ist, aber es ist auch nicht die schlechteste.


Auserdem, und das ist kein scherz, hat mir ein Fachman diese Boxen empfohlen


[Beitrag von Stereogigant am 11. Apr 2005, 13:57 bearbeitet]
SFI
Moderator
#17 erstellt: 11. Apr 2005, 14:03
mmmhh die schlechteste ist es nicht, da kommt für meinen Geschmack noch CAT, vielleicht danach Ravemaster aber dann direkt Raveland.... lang lang nix und dann kommen wir in die Preisklasse wo Lautsprecher klingen also genau in der Ecke von Wharfedale 8.1 usw. Ist leider die traurige Wahrheit und auch wenn du das anders siehst, irgendwann haben sich auch deine Ohren eingespielt und du lernst zu hören. Wenn nicht, auch nicht schlimm, es zählt ja in 1. Linie deine Zufriedenheit.
Gummiente
Stammgast
#18 erstellt: 11. Apr 2005, 14:04

Stereogigant schrieb:
Auserdem, und das ist kein scherz, hat mir ein Fachman diese Boxen empfohlen


Muss ein toller "Fachmann" gewesen sein.

Also diese Lautsprecher sind totaler Müll. Schlecht verarbeitet, mieser Klang, zu viel dröhnen.
Stereogigant
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 11. Apr 2005, 14:10
Ich weis ja nicht was ihr unter "bass" versteht, wahrscheinlich das man sich nach dem Musikhören ins Krankenhaus einliefer lassen kann.

Also für mich haben sie einen guten Bass und bei dem bleibts auch.

Wahrscheinlich habe ich einen guten Bass weil ich auf der anderen Seite meines Zimmer 2 alte Philips LS hängen die nichteinmal eine Frequenzweiche haben


[Beitrag von Stereogigant am 11. Apr 2005, 14:11 bearbeitet]
SFI
Moderator
#20 erstellt: 11. Apr 2005, 14:10
btw: noch eine Alternative wären die Canton LE 102. Die gibts noch bei Hirsch&Ille in Kirsche für 120 EUR/Paar und klingen super.

Meine Schwester hat die Wharfedale 8.1, ich als Rear Speaker die Vintage 105 und meine Freundin die Canton LE 102, konnte also schon etliche Vergleiche ziehen und da gebe ich eindeutig der Canton den Vorzug, vor allem was den Bassbereich angeht. Also anhören und entscheiden, genug Auswahl haste ja jetzt!
Gummiente
Stammgast
#21 erstellt: 11. Apr 2005, 14:16
Von welchem "Fachmann" wurden dir die Raveland empfohlen? Mediamarkt oder Saturnmitarbeiter, vom Conradservice oder von wem?
Forrest-Taft
Stammgast
#22 erstellt: 11. Apr 2005, 14:21
Rofl Trollalarm

anderes Beispiel: jemand sucht in einem Auto Forum nach
einem günstigen Auto. Ein jemand empfielt beispielsweise
einen Opel Astra und dann kommt ein anderer, nennen wir
ihn "Autogigant" und ist der Überzeugung, ein Trabi ist
besser als ein Opel Astra. Klasse ist das aber schon,
immerhin scheinen die Raveland Aktivboxen zu sein, da spart
man sich ja den Verstärker.
Malcolm
Inventar
#23 erstellt: 11. Apr 2005, 14:46

Wahrscheinlich habe ich einen guten Bass weil ich auf der anderen Seite meines Zimmer 2 alte Philips LS hängen die nichteinmal eine Frequenzweiche haben


Ich möchte Dir ja echt nicht auf die Füße treten und bin der Auffassung dass jeder mit seinen Mitteln/seiner Anlage glücklich werden darf.
Aber hast Du schonmal eine "echt gute" Anlage gehört? Privat, nicht in einem großen Hifi-Laden? Sondern im Wohnzimmer eines Bekannten oder so?
Leisehöhrer
Inventar
#24 erstellt: 11. Apr 2005, 19:36
Hi,

sagt mal warum kann eine Meinung die ernstgemeint ist nicht einfach mal stehenbleiben ? Ist doch völlig egat ob die Raveland Boxen gut genug sind. Auch unter den Massenherstellern wie Canton ist nicht alles gut. Besser gesagt finden sie nicht alle gut. Klang ist auch Geschmacksache. Anstatt darüber zu diskutieren ob der Vorschlag eines Forumsteilnehmers gut ist oder nicht währen eigene Vorschläge hilfreicher. Wer hier kauft ohne vorher probezuhören ist eh selber Schuld.

Gruss
Nick
Quo
Inventar
#25 erstellt: 11. Apr 2005, 20:05
Mein Tipp wäre Dali Concept 2 (ziemlich ausgeglichen) bischen mehr spass kef Q1.
SFI
Moderator
#26 erstellt: 12. Apr 2005, 04:13
Hi,

bekommt man die Dali überhaupt für den Preis?
Quo
Inventar
#27 erstellt: 12. Apr 2005, 19:51
sorry bin von einzelpreisen ausgegangen, man söllte halt alles lesen. Aber auch bei einer 9.2 oder m1 muss man noch ein bischen handeln . Die 8er Serie ist ja ausgelaufen. Nochmals `Tschuldigung.
Malcolm
Inventar
#28 erstellt: 13. Apr 2005, 14:50
Für 199 Euo gibbet im Moment die Nubox 310 als Auslaufmodell, bzw. gebraucht übers Forum. Sicherlich auch kein Fehlkauf....
<Christoph>
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 13. Apr 2005, 16:23

Malcolm schrieb:
Für 199 Euo gibbet im Moment die Nubox 310 als Auslaufmodell, bzw. gebraucht übers Forum. Sicherlich auch kein Fehlkauf....

Allerdings sind 199 EUR wesentlich mehr als die veranschlagten maximal 150 ;).
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 13. Apr 2005, 19:10
Hallo...sicher ist die 8er-Serie von Wharfedale durch die 9er ersetzt worden, was aber die sehr guten Qualitäten der "alten" Diamonds nicht schmälert! Wie auch schon zu Beginn dieses Threads von "LaVeguero" angemerkt bekommt man die 8.2 aber derzeit noch immer bei http://www.lostinhifi.de/ für schlanke 65EUR das Stück...in meinen Ohren ein derzeit nicht zu toppendes Angebot noch UNTER den gewünschten 150EUR...

Da braucht man fast nicht zu überlegen, zumal man die 8.2 auch unschwer mit Gewinnzuwachs weiterverkaufen kann

Grüsse vom Bottroper
SFI
Moderator
#31 erstellt: 13. Apr 2005, 19:36
Hi,

wo wir gerade bei LostinHifi sind: wer hat Erfahrungen mit den Dali AXS...? Suche nämlich noch ein paar günstige Kompakte fürs Schlafzimmer.
wieder_singel
Stammgast
#32 erstellt: 15. Apr 2005, 00:23
Huhu...
Was ist nun...??? Für welche LS hast Du Dich nun entschieden....?? Würde mich interessieren und auch ein Klang Bericht.
Gruss Den P.
-Z3RO-X-
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 17. Apr 2005, 11:42
ich fahre morgen in die stadt und hör mir mal die canton le 102 an
Quo
Inventar
#34 erstellt: 18. Apr 2005, 04:37
wieso canton ? Ach ja weil es so schön dröhnt. Nix für ungut aber dann kannst du auch die raveland oder so etwas nehmen. Aber bei der Preisvorgabe solltest du vielleicht doch die wharfedale 8x sofern vorhanden mal hören. Habe übrigens die Wharfedale anniversary 70 für knapp unter 200,-€ gesehen (frag mich jetzt nicht wo, stöber mal im Netz). Die Mehrausgabe gegenüber der 8x auf jeden Fall gerechtfertigt.
SFI
Moderator
#35 erstellt: 18. Apr 2005, 05:35
..du meinst sicher lostinhifi.de - das die Canton aber dröhnt, kann ich nicht nachvollziehen. Hatte schon die LE 102 sowie die Wharf 8.1 zu Hause. Erstere fand ich subjektiv besser.


[Beitrag von SFI am 18. Apr 2005, 05:36 bearbeitet]
Esche
Inventar
#36 erstellt: 18. Apr 2005, 06:02
morgen,

kann mich der meinung/höreindrücke von sektion 31 nur anschließen. die 102er klingen fürs geld sehr ordentlich und haben wirklich gar nichts mit raveland und co gemein.

meiner meinung nach werden z.z. die englischen nieschenhersteller total überschätzt, weil man sich fürs normalo hifi (canton, magnat, infinity..) zu fein ist, oder man glaubt es zumindest.

was allerdings dabei raus kommt, ist ein meist unterdurchnittlicher wirkungsgrad, aksketischer bass, und begrenzte pegelfestigkeit.

das nichts falsch verstanden wird, ich spreche nicht von schlechten produkten, sondern von der durchschnittlichkeit, die i.m.o in teilbereichen unter vielen klassischen herstellern liegt.

grüße
Barnie@work
Inventar
#37 erstellt: 18. Apr 2005, 07:58
So isses! Kann den momentanen Hype (vorallem um Wharfedale) auch nicht nachvollziehen. Hab gerade kürzlich ein komplettes Wharfedale Diamond 9 Set zurückgeschickt... Finde die günstigen Angebote von Magnat, Canton, Infinity etc. mindestens genausogut bzw. teilweise auch besser als Wharfedale.

@-Z3RO-X- lass dich nicht verunsichern!

Gruss
Barnie
P.S. Meine Meinung: wenn überhaupt von "Dröhnen" die Rede sein kann, dann tut dies eine Wharfedale 9.2 bestimmt mehr als die Canton le 102! Auch das Freqzuenzdiagramm der 9.2 in der aktuellen Stereoplay bestätigt meinen Höreindruck.
Röhrender_Hirsch
Inventar
#38 erstellt: 18. Apr 2005, 08:17

Barnie@work schrieb:
So isses! Kann den momentanen Hype (vorallem um Wharfedale) auch nicht nachvollziehen. Hab gerade kürzlich ein komplettes Wharfedale Diamond 9 Set zurückgeschickt... Finde die günstigen Angebote von Magnat, Canton, Infinity etc. mindestens genausogut bzw. teilweise auch besser als Wharfedale.


Das kann man nicht verallgemeinern. Der Höreindruck hängt nach meiner Erfahrung stark von den Geräten vor dem Lautsprecher ab. Meine Wharfedale 8.1 klingen z.B. an meinem alten Technics Verstärker einfach traumhaft. An dem Pioneer und dem Optonica klingen sie eher schlapp. Z.Zt. habe ich ein Paar B&W 805 zuhause, die in der Wiedergabe von Stimmen mit den 8.1 nicht mithalten können. Bei den Instrumenten und in der Basswiedergabe haben die B&W einen Vorsprung, den man in deren Preisklasse aber auch erwarten kann.
Den typischen Canton-Klang fand' ich früher auch toll, aber meine Ansprüche haben sich geändert.



P.S. Meine Meinung: wenn überhaupt von "Dröhnen" die Rede sein kann, dann tut dies eine Wharfedale 9.2 bestimmt mehr als die Canton le 102! Auch das Freqzuenzdiagramm der 9.2 in der aktuellen Stereoplay bestätigt meinen Höreindruck.


Die Frequenzgänge vieler B&WS sind auf dem Papier auch nich unbedingt linear und trotzdem haben diese LS viele Freunde.
Ausserdem dachte ich, die Stereoplay hätte in der aktuellen Ausgabe die Diamond 9.1 getestet?
Barnie@work
Inventar
#39 erstellt: 18. Apr 2005, 08:27

Das kann man nicht verallgemeinern.


Hab ich auch nicht?! Ich sagte "ICH FINDE ....." oder darf man hier seine Meinung nicht mehr sagen?



Den typischen Canton-Klang fand' ich früher auch toll


Hab auch nicht gesagt, dass ich Canton-Klang toll finde. Obwohl ich mich mit meinen Ergo 900ern wirklich nicht beklagen kann...



Die Frequenzgänge vieler B&WS sind auf dem Papier auch nich unbedingt linear und trotzdem haben diese LS viele Freunde.


Ich weiss, dass Frequenzdiagramme nicht viel über den Klang sagen. Mir geht auch es in erster Linie um meinen Höreindruck. Das Freqzuenzdiagramm hat das nur bestätigt. Ich finde der Bass der 9.2er vermischt sich zu sehr mit den Mitten bzw. ist zu hoch abgestimmt. Ich war selber ziemlich überrascht, als ich gestern genau solch eine Kurve in der Stereoplay sah.


Ausserdem dachte ich, die Stereoplay hätte in der aktuellen Ausgabe die Diamond 9.1 getestet?


Kann sein, hab nur beim Vorbeigehen am Kiosk schnell reingeschaut...

Gruss
Barnie


[Beitrag von Barnie@work am 18. Apr 2005, 08:28 bearbeitet]
SFI
Moderator
#40 erstellt: 18. Apr 2005, 10:41
Hi,

so ich habe mir mal obige gepostete Tannoy bestellt. Werde dann mal die Tage drüber berichten.
wieder_singel
Stammgast
#41 erstellt: 18. Apr 2005, 13:17
Hallöchen....
Ich habe mir mal die Diamond 8.1 oder so bei Lostinhifi angeschaut und muss sagen, dass die geil aussehen.
Also für den Preis sehr gute Verarbeitung.
Was mich jetzt aber interessieren würde, ist wie der Kang der kleinen ist... Könnte man die auch gut als Rear LS nehmen..
Kann mir jemand was über ihren Wirkungsgrad schreiben..
Gruss Den P.
-Z3RO-X-
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 19. Apr 2005, 07:16
also ich hab sie mir gestern angehört und muss sagen das ich sehr zufrieden war, dafür das es in einem riesen Saturn und nur eine Box war war der Klang super
SFI
Moderator
#43 erstellt: 20. Apr 2005, 04:35
Moin,

so die Tannoy sind da und klingen bescheiden! Nein, natürlich müssen sie sich noch einspielen und die am Anfang empfundene zugeschnöpfte Spielweise klingt langsam aus, aber das Gelbe vom Ei ist es bisher noch nicht, da waren die Canton LE 102 von Beginn an IMO um Einiges besser. Meine aktuelle Reihenfolge:

1. Canton LE 102
2. Magnat Vintage 105
3. Wharf Diamond 8.1
4. Tannoy M1 LE
Barnie@work
Inventar
#44 erstellt: 20. Apr 2005, 06:44
@sektion-31

Ich empfehle dir, bevor du dich definitiv entscheidest, versuch doch mal eine hiervon:

http://www.thomann.de/alesis_monitor_one_ii_prodinfo.html

oder die

http://www.thomann.de/behringer_b2031p_truth_prodinfo.html

Die bekommst du in fast jedem Musikinstrumenteladen, auch leihweise! Solche Läden sind es gewohnt, dass Leute Equipment ausleihen und für ein Paar Tage mit nachhause nehmen. Da reicht meistens vorher ein Anruf...

Grüsse
Barnie
SFI
Moderator
#45 erstellt: 20. Apr 2005, 07:06
mmmhh danke für die Links, liest sich zwar interessant aber optisch wollen die nicht wirklich an mich. Da ich die Kompakten ja "nur" für meine Zweitanlage brauche, welche höchstens bei diversen Stunden zu zweit läuft, habe ich auch nicht so den Drang hier und da diverse Hörsessions zu machen.
-Z3RO-X-
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 26. Apr 2005, 15:54
sind die auch empfehlenswert?

http://media-center-haupt.com/Default.aspx
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
günstige Kompaktboxen gesucht
kingbene am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  11 Beiträge
Kompaktboxen für 30 qm Raum?
olli99 am 27.10.2005  –  Letzte Antwort am 27.10.2005  –  9 Beiträge
Kompaktboxen bis 500 ?
rawdlite am 28.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  49 Beiträge
Kompaktboxen bis 300?
scarecrow_man am 24.12.2005  –  Letzte Antwort am 25.12.2005  –  16 Beiträge
Suche Kompaktboxen. Probehören in HH
burnbaby am 11.12.2011  –  Letzte Antwort am 30.12.2011  –  2 Beiträge
Kompaktboxen / erfahrene Leute gefragt
Dr._Dirt am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  41 Beiträge
Kompaktboxen akzeptabel?
Dok|Musik am 27.10.2005  –  Letzte Antwort am 27.10.2005  –  6 Beiträge
Standlautsprecher oder Kompaktboxen?
Stones am 10.04.2007  –  Letzte Antwort am 10.04.2007  –  9 Beiträge
Standboxen oder Kompaktboxen
Carusso am 15.05.2003  –  Letzte Antwort am 16.05.2003  –  8 Beiträge
Kompaktboxen der Topklasse_Beratung
Audiofan100 am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  48 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Canton
  • Wharfedale
  • Magnat
  • Dali
  • Behringer
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 79 )
  • Neuestes MitgliedThirtyThirty
  • Gesamtzahl an Themen1.345.758
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.502