Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 . 50 . 60 . 70 . 80 .. 100 .. 200 .. 300 Letzte |nächste|

Sony OLED-TV A1-Serie |55-77"| DolbyVision |120Hz | BFI | XE1-Prozessor

+A -A
Autor
Beitrag
meistro.b
Inventar
#1967 erstellt: 28. Mrz 2017, 09:52
Unter Experte 1 kannst du die Farbtemperatur auf 6500 k einstellen


[Beitrag von meistro.b am 28. Mrz 2017, 09:53 bearbeitet]
smilerrr
Inventar
#1968 erstellt: 28. Mrz 2017, 09:59

meistro.b (Beitrag #1967) schrieb:
Unter Experte 1 kannst du die Farbtemperatur auf 6500 k einstellen


Anscheinend nicht....

"colour temperature at 6900K, higher than the usual calibration target of 6500K, and can't be lowered; using the "Warm" setting gives a colder image instead of warmer... same on the two Expert modes"


[Beitrag von smilerrr am 28. Mrz 2017, 09:59 bearbeitet]
cine_fanat
Inventar
#1969 erstellt: 28. Mrz 2017, 11:05
"Hoher Inputlag"..."Flimmern und Reduzierung der Helligkeit (in unterirdische Sphären) mit BFI"...die Ernüchterung kommt schneller als erwartet.
Android Probleme noch gar nicht mit eingerechnet.
Heller als der LG kann er auch nicht.



Alle kochen nur mit Wasser....dieser Spruch wiegt um so mehr, wenn das Wasser nur von einem Wasserwek (LG-Display) kommt.
meistro.b
Inventar
#1970 erstellt: 28. Mrz 2017, 11:32
Nun warte doch mal ab bis der A1 auf dem Markt ist und von uns begutachtet wird

Wenn der A1 die gleichen Bildeinstellungen wie der ZD9 hat kann man unter
Farbe , erw. Farbtemperatur die" Farbtemperatur im Detail anpassen "
wanderwolke
Inventar
#1971 erstellt: 28. Mrz 2017, 11:47
Entscheidend ist was man sieht, und ich sehe das ein zd9 mehr Helligkeit bietet als jeder Oled selbst mit Nutzung des BFI beim zd9. Natürlich kann BFI so einstellen das, dass Bild extrem abdunkelt aber wer macht das?
celle
Inventar
#1972 erstellt: 28. Mrz 2017, 11:52

Natürlich kann BFI so einstellen das, dass Bild extrem abdunkelt aber wer macht das?


Die, die keine ZBB mögen. Die Messwerte habe ich gepostet und kannst du mit OLED vergleichen.
meistro.b
Inventar
#1973 erstellt: 28. Mrz 2017, 12:09
Nur nach oben hin hast du vergessen
ZD9 :
Stufe 1 = 1800 nits
Stufe 2 = 1200 nits
Stufe 3 = 800 nits
celle
Inventar
#1974 erstellt: 28. Mrz 2017, 12:24
Da bist du wohl in der Spalte verrutscht...

Die erste Spalte bei "10% window" ist ohne aktivierte BFI-Schaltung ...
meistro.b
Inventar
#1975 erstellt: 28. Mrz 2017, 13:12
Ich meinte die Einstellung " Klarheit " am ZD9
celle
Inventar
#1976 erstellt: 28. Mrz 2017, 13:17
Klarheit ist "OFF". Du musst die Tabelle für die BFI-Stufen horizontal lesen. Vertikal werden die verschiedenen HDR-Modis aufgelistet. In der linken Spalte findest du die Werte ohne BFI = "Clearness OFF".


[Beitrag von celle am 28. Mrz 2017, 13:20 bearbeitet]
Tarabus
Stammgast
#1977 erstellt: 28. Mrz 2017, 13:28
Hier wird ja im Bezug auf OLED immer wieder die Helligkeit diskutiert.
Aber wie verhält sich denn so etwas auf die Haltbarkeit der OLED`S ? Jedes Jahr werden sie etwas Heller und der Schutz das die OLED abdimmen bei einer großen weiß Fläche ist auch nicht mehr so aggressiv.
Muss man jetzt bedenken haben, das gerade auch bei HDR Zuspielung die OLED`s schneller als früher ihre Helligkeit verlieren?
celle
Inventar
#1978 erstellt: 28. Mrz 2017, 13:35
Die OLEDs werden heller weil man die Effizienz verbessert. 2018 wird es vermutlich auch eine neue Pixelstruktur geben. Auch das hat nichts mit Mehrbelastung zu tun. LG braucht nur die Füllrate verbessern (größere Pixel bei kleineren Pixelabständen) und schon sind die OLEDs heller, ohne dass mehr Helligkeit von den Emittern gefordert wird und ein Abnutzungsrisiko erhöht wird. Auch können die Farbfilter optimiert werden. Da gibt es ganz viele Regler, die LGD zur Verfügung stehen, ohne die Emitter stärker zu belasten.
Tarabus
Stammgast
#1979 erstellt: 28. Mrz 2017, 13:43
Also könnte ich auch OLED Licht dauerhaft auf 100 setzten bei LG und durchweg HDR oder Werbesendungen gucken ohne Bedenken zu haben das das nicht so gut ist für die OLED`s?
celle
Inventar
#1980 erstellt: 28. Mrz 2017, 13:52
Warum nicht? Das wird dir aber auf Dauer viel zu hell, wenn du nicht mit einen Umgebungshelligkeitssensor arbeitest und wenn du Kontrast auch auf solche hohen Werte setzt, handelst du dir einen ABL ein.
Was hast du denn jetzt für einen TV und ehrlich, schaust du nur HDR-Material? Mit Werbung klingt nach normalen Broadcasting und da ist nix mit HDR...
SamLombardo
Inventar
#1981 erstellt: 28. Mrz 2017, 14:07

celle (Beitrag #1980) schrieb:

...und ehrlich, schaust du nur HDR-Material?...

Also ich zum Beispiel habe seit ich meinen 65B6D habe (Anfang Januar) den Bildschirm ziemlich viel und geschätzt zu 90 Prozent mit HDR genutzt. Das liegt daran, dass ich nicht TV schaue und Filme meist über den Beamer. Den OLED nutze ich für Spielen (PS4 und PC) sowie UHD Blu Ray. Das, was ich bisher gespielt habe (Resident Evil 7, Horizon Zero Dawn, Uncharted 4, jetzt Mass Effect Andromeda...etc) waren allesamt HDR Titel. Das Spielerlebnis ist aber auch zu geil Ich bin jedes mal wieder von Neuem beeindruckt. ...Ich hoffe, LG hat Nutzerprofile wie meins bei der Berechnung der Lebensdauer der OLEDS berücksichtigt


[Beitrag von SamLombardo am 28. Mrz 2017, 14:10 bearbeitet]
Larli
Inventar
#1982 erstellt: 28. Mrz 2017, 14:12
Mmmhhh was ich seltsam finde... der A1 soll ja im ausgeschalteten Zustand einen deutlichen lila Stich haben (wie die 2016er LGs). Die 2017er LGs sind hingegen Pechschwarz... warum?!?
von_Braun
Hat sich gelöscht
#1983 erstellt: 28. Mrz 2017, 14:18
Weil beim A1 die gleiche Beschichtung verwendet wird, wie bei den 2016 LG OLED, dem 2017er B7 LG OLED und dem Panasonic EZW954, die Beschichtung ohne lila Schimmer gibt es erst bei LG ab C7 und bei Panasonic beim EZW1004.

Viele Grüße
Tarabus
Stammgast
#1984 erstellt: 28. Mrz 2017, 14:20

celle (Beitrag #1980) schrieb:
Warum nicht? Das wird dir aber auf Dauer viel zu hell, wenn du nicht mit einen Umgebungshelligkeitssensor arbeitest und wenn du Kontrast auch auf solche hohen Werte setzt, handelst du dir einen ABL ein.
Was hast du denn jetzt für einen TV und ehrlich, schaust du nur HDR-Material? Mit Werbung klingt nach normalen Broadcasting und da ist nix mit HDR...



Ich nutze seit kurzem den LG 65B7 & vorher den 55EC930v.
Ich frage nur aus Neugier. Natürlich gucke ich nicht dauernd HDR oder schalte alles auf 100 :-)
Es ist nur schon sehr beachtlich wie hell die Dinger mittlerweile sind. Mein alter war auch von 2014, da hat sich einiges getan.
HDR ist auch sehr ungewohnt am Anfang, gerade bei Szenen im dunklen, wo z.B. Laternen Lichter oder so sind, blendet es einem fast die Netzhaut weg. Von geringer Helligkeit kann nicht die Rede sein.
Tarabus
Stammgast
#1985 erstellt: 28. Mrz 2017, 14:21

von_Braun (Beitrag #1983) schrieb:
Weil beim A1 die gleiche Beschichtung verwendet wird, wie bei den 2016 LG OLED, dem 2017er B7 LG OLED und dem Panasonic EZW954, die Beschichtung ohne lila Schimmer gibt es erst bei LG ab C7 und bei Panasonic beim EZW1004.

Viele Grüße



Falsch! Ab B7 gibt es schon keinen Lila Schimmer mehr. Ab C7 ist nur eine Scheibe verbaut die weniger spiegelt.


[Beitrag von Tarabus am 28. Mrz 2017, 14:22 bearbeitet]
von_Braun
Hat sich gelöscht
#1986 erstellt: 28. Mrz 2017, 14:25
@Tarabus

Vielen Dank für die Aufklärung, da hatte ich wohl etwas falsch verstanden. Du als B7 Besitzer siehst es ja jeden Tag.

Viele Grüße
cine_fanat
Inventar
#1987 erstellt: 28. Mrz 2017, 14:25

der A1 soll ja im ausgeschalteten Zustand einen deutlichen lila Stich haben (wie die 2016er LGs)


Weil der lila Schimmer ein Qualitätsmerkmal ist und nicht durch Zufall entstanden ist. (man kann hier im Form in den endlosen Tiefen paar Beiträge dazu finden, wo rund 3 User es fundiert und "optikermäßig" erklären warum der lila Schimmer Sinn macht)

Aber leider kommt der LS nicht bei allen gut an....jetzt musste er teilweise weichen, angeblich besseren Black Filtern
Tarabus
Stammgast
#1988 erstellt: 28. Mrz 2017, 14:27
@ von Braun

Korrekt
Larli
Inventar
#1989 erstellt: 28. Mrz 2017, 14:40
...dachte schon die haben doch das 2016er Panel verbaut. Wobei mir schwarz auch irgendwie lieber wäre...
jruhe
Inventar
#1990 erstellt: 28. Mrz 2017, 14:45
Mein alter SONY HX805 reflektierte auch ins Lila.

jruhe
cine_fanat
Inventar
#1991 erstellt: 28. Mrz 2017, 14:48
Pioneers auch, einige zumindest, Plasmas.

Wobei das beim LG eher ins bronzene geht als ins lilane.
Forenjunkie
Inventar
#1992 erstellt: 28. Mrz 2017, 14:55
Solange er nicht eingeschaltet einen Lila Schimmer hat...
pa-freak2
Hat sich gelöscht
#1993 erstellt: 28. Mrz 2017, 15:12
Zur diskutierten helligkeit des zd9 kann ich nur sagen das er selbst bei höchster BFI einstellung heller als mein alter EC930V oled ist , die bewegungsschärfe ist bei sony einfach auf einem ganz anderen level als die von lg.
Der Philips oled gefällt mir aber in diesem punkt sehr gut und den AE1 werde ich noch persönlich testen und dann abwegen ob ich ihn gegen meinen zd9 tausche oder auch nicht , er muß mich schon sehr überzeugen denn der ZD9 ist verdammt gut.


[Beitrag von pa-freak2 am 28. Mrz 2017, 15:13 bearbeitet]
celle
Inventar
#1994 erstellt: 28. Mrz 2017, 15:30
Der EC930 erreichte ein Maximum von 350cd/m² und bei Vollbildweiß ca. 90cd/m². Weit weg von den Möglichkeiten der 2016er-OLEDs.Hatten doch im EF9509-Thread auch einen Nutzer (BigBlue?) dem der ABL beim EC930 zu krass war. Beim Wechsel auf den EF9509 war er dann zufrieden.


[Beitrag von celle am 28. Mrz 2017, 16:29 bearbeitet]
wanderwolke
Inventar
#1995 erstellt: 28. Mrz 2017, 16:14
Keiner sagt das Oled zu dunkel ist im normalen tv Betrieb, die Frage ist nur ob die Helligkeit bei hdr genug Reserven hat. Wie sieht es denn bei LG aus wenn man die Bewegungsglättung Nutz? Wird das TV Bild dann nicht auch dunkler oder nicht?
von_Braun
Hat sich gelöscht
#1996 erstellt: 28. Mrz 2017, 16:26
LG verwendet kein BFI, daher wird das Bild auch nicht dunkler.

Viele Grüße
pa-freak2
Hat sich gelöscht
#1997 erstellt: 28. Mrz 2017, 17:09
Der Helligkeitswahn erreicht langsam sinnlose zustände , im allgemeinen ist bestimmt jeder Oled hell genug.
Sollte sie früher oder später ca 150 nits mit BFI erreichen so wäre das mehr als genug und bestimmt für 90% der nutzer zufriedenstellend.
Mein ZD9 erreicht zwar bis zu 1800 nits ist aber so eingestellt das er in etwa gleich hell wie mein schlafzimmer Plasma Samsung f8500 ist , die hohen spitzenhelligkeiten sind aber für bfi recht brauchbar.
wanderwolke
Inventar
#1998 erstellt: 28. Mrz 2017, 17:41
@ von Braun

Danke für die Aufklärung.
Jogitronic
Inventar
#1999 erstellt: 28. Mrz 2017, 17:44
Die angestrebte Helligkeit für HDR ist nun mal 10000 Nits, nur das kommt einem "Blick durchs Fenster" nahe
Forenjunkie
Inventar
#2000 erstellt: 28. Mrz 2017, 17:45
Diese Helligkeits-Diskussion gibt's schon so lange wie es BFI gibt. Da wurde bei den ersten LCDs mit BFI auch immer gejammert. Mal zum Vergleich, mein TV hat mit voller BFI und Backlight auf 7/10 ganze 112 Nits. Ich habe das Backlight bei voller BFI auf 3-4 eingestellt. Reicht bei normaler Helligkeit vollkommen aus und ich möchte im Dunklen bei einer hellen Szene nicht erblinden. Klar, ist alles SDR, aber vielleicht sollten diejenigen die sich Sorgen machen mal gucken wie viel Nits ihr aktueller TV schafft und auf was sie ihr Backlight eingestellt haben.


[Beitrag von Forenjunkie am 28. Mrz 2017, 17:47 bearbeitet]
jruhe
Inventar
#2001 erstellt: 28. Mrz 2017, 17:48

Der Helligkeitswahn erreicht langsam sinnlose zustände


Es steht ja außer Frage, dass auch die aktuellen OLEDs hell genug sind für SDR-Inhalt, wenn man nicht gerade in einem sehr hellen Raum sitzt. Bei HDR hingegen ist Helligkeit essenziell, weil es eben große Spitzenhelligkeiten gibt. Dolby sieht 10.000 nits nach ausgiebigen Tests am Zuschauer für ideal an. Da sind wird zwar noch weit von weg, aber wir sind auch noch weit weg von Rec.2020. Kommt Zeit kommt Rat...

Wenn aber einer wie celle uns < 100 nits Farbhelligkeit als ausreichend für HDR verkaufen will, dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Und es ist mir nicht nachvollziehbar, was ihn dabei umtreibt. Ich verstehe es einfach nicht...

jruhe


[Beitrag von jruhe am 28. Mrz 2017, 17:49 bearbeitet]
Onbekend
Inventar
#2002 erstellt: 28. Mrz 2017, 17:52

Tarabus (Beitrag #1984) schrieb:
Es ist nur schon sehr beachtlich wie hell die Dinger mittlerweile sind. Mein alter war auch von 2014, da hat sich einiges getan.
HDR ist auch sehr ungewohnt am Anfang, gerade bei Szenen im dunklen, wo z.B. Laternen Lichter oder so sind, blendet es einem fast die Netzhaut weg. Von geringer Helligkeit kann nicht die Rede sein.

So etwas in der Art habe ich mir gedacht.
Wie mehrfach von mir berichtet, meine persönliche Erfahrung z.B. mit dem XD93 war: mein Gott ist er hell!... ich habe ihn bei SDR Content auf Stufe Min-2 betrieben... Das war gerade noch auszuhalten. Und der XD93 hat keine 1.000 Nits erreicht.
Ich schätze auch, dass die 2017er OLEDs für meine Bedürfnisse hell genug werden, egal ob die Farben/Highlights runtergemapped werden müssen.


[Beitrag von Onbekend am 28. Mrz 2017, 17:52 bearbeitet]
pa-freak2
Hat sich gelöscht
#2003 erstellt: 28. Mrz 2017, 17:53
Genau genommen sind alle derzeitigen oled oder auch lcd käufe reine fehlkäufe , jedes jahr gibt man ein winziges detail dazu um in 8 - 10 jahre die volle HDR sowie rec 2020 tauglichkeit besitzt.
Unter umständen wird vielleicht hdr genauso fallen gelassen wie derzeit 3D .
celle
Inventar
#2004 erstellt: 28. Mrz 2017, 17:56

Wenn aber einer wie celle uns < 100 nits Farbhelligkeit als ausreichend für HDR verkaufen will, dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Und es ist mir nicht nachvollziehbar, was ihn dabei umtreibt. Ich verstehe es einfach nicht...


Wo habe ich das behauptet? 100cd/m² für HDR? Bitte Zitat suchen. Man merkt das du nichts verstehst und nur rumtrollst. HDR wird mit einem APL! von 150cd/m² gemastert, SDR mit 100cd/m². Nur vereinzelte Spitzlichter gehen hoch bis 4000cd/m² (Großteil der Filme eher 1000cd/m²). 10.000cd/m² wird übrigens gerade einmal doppelt so hell wie 1000cd/m² wahrgenommen. Hängt natürlich auch von der Raumumgebung ab, aber 10.000nits ist nicht gleich 10x heller und ein LCD mit 1800nits nicht gleich doppelt so hell wie ein OLED.

Warum der Kontrast eben doch zählt:
http://www.consumerr...lagship-tvs-of-2016/

Wäre der ABL nicht, würden wir diese Diskussion nicht führen, dann würde jeder erkennen, dass nicht allein die Peakhelligkeit ausreicht um überzeugende HDR-Bilder zu generieren. Da dieses Jahr die LCDs ohnehin nicht groß an Helligkeit zulegen, LG aber den ABL für Tageslichtschauer abmildern, als auch das HDR-Tonemapping optimieren konnte, würde es mich nicht wundern wenn OLED eher weiter Boden gut macht, als das LCD den Helligkeitsvorteil ausbaut.


[Beitrag von celle am 28. Mrz 2017, 18:15 bearbeitet]
von_Braun
Hat sich gelöscht
#2005 erstellt: 28. Mrz 2017, 17:57
http://audiovision.de/2017/01/13/hdr-in-hollywood/

"Es muss erlernt werden, Geschichten in einem Wide-Color-Gamut-Rahmen mit bis zu 10.000 nits zu erzählen. Wir haben über 100 Jahre Erfahrung, wie ein Publikum auf TV-Bilder mit 100 nits und Rec.709-Farbraum reagiert, wissen aber kaum, was Bilder mit Helligkeitsspitzen von 10.000 nits samt einer Rec.2020-Farbpalette und Kontrasten jenseits von 1.000.000:1 im menschlichen Gehirn auslösen. Wie die neuen Technologien eingesetzt werden, um Reaktionen beim und Verbindungen zum Publikum zu schaffen, wird zu guter Letzt die neue Sprache zum Geschichtenerzählen definieren.“

Für mich hat der Dolby Typ nicht mehr alle Latten am Zaun.

Viele Grüße
Forenjunkie
Inventar
#2006 erstellt: 28. Mrz 2017, 18:03
Bei 10.000 Nits brauchen die Ego-Shooter den Blendeffekt einer Blendgranate nicht mehr zu simulieren. Da reicht ein kurzes Einblenden eines weißen Bildes völlig aus


[Beitrag von Forenjunkie am 28. Mrz 2017, 20:13 bearbeitet]
Onbekend
Inventar
#2007 erstellt: 28. Mrz 2017, 18:15

celle (Beitrag #2004) schrieb:
Wo habe ich das behauptet? 100cd/m² für HDR? Bitte Zitat suchen.

In der Tat... hat Celle nicht behauptet.

Nur vereinzelte Spitzlichter gehen hoch bis 4000cd/m² (Großteil der Filme eher 1000cd/m²).

Ich kann mich diesbezüglich auch gerne wiederholen: Es ist sogar so, dass top-aktuelle UHD-Blurays mit HDR noch nicht mal die 1000 Nits Grenze erreichen. (Arrival und Star Trek Beyond). Sogar recht helle Szenen erreichen häufig nur 600 Nits (die Highlights), die Grundhelligkeit des Hauptgeschehens bleibt zwischen 100 und 150 Nits. Nur in seltenen Ausnahmen werden 800 Nits erreicht. (Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=Ebf2Oi23Pw0)

Zugegeben: Eines kann man aus diesen Analysen nicht ableiten: werden die Film-Studios jemals die Grenzen tatsächlich REGELMÄßIG reizen bzw. wird das auch die breite Masse der Filme dies Einsetzen (oder bleibt es bei Ausnahmen). Das kann meiner Meinung nach wirklich keiner Vorhersagen.

Außerdem: DV hat dieses Jahr wieder einen Dämpfer erlitten: ich kann mich gerade nicht erinnern, welches Studio das wahr, aber eines hatte ja zunächst angekündigt, dieses Jahr mit DV anzufangen, und hat die Ankündigung dann zurückgezogen.

Grüße...
von_Braun
Hat sich gelöscht
#2008 erstellt: 28. Mrz 2017, 18:21
chrisly77
Stammgast
#2009 erstellt: 28. Mrz 2017, 19:41
Ich möchte Eure Helligkeitsdiskussion ja nur ungern stören, aber ich habe gerade den A1 (65'') bestellt und er soll auch bei der ersten Auslieferungswelle dabei sein (ich war noch nie so verrückt, "blind" einen Fernseher zu kaufen, den es noch nicht gibt und hoffe, es nicht zu bereuen ...).
Meine Frage: sind schon die genauen VESA-Maße bekannt? Aktuell habe ich den W905 und hoffe, dass die Wandhalterung auch für den A1 passt ...
Larli
Inventar
#2010 erstellt: 28. Mrz 2017, 19:59
Willkommen im Club
MastaClem
Stammgast
#2011 erstellt: 28. Mrz 2017, 20:03
olé olé auf dass wir alle nicht enttäuscht werden, ich bin da eigentlich sicher...


und er soll auch bei der ersten Auslieferungswelle dabei sein

und was hat der Verkäufer Dir da so ausgemalt als lieferdatum meiner bleibt noch bei 1. Juniwoche.


[Beitrag von MastaClem am 28. Mrz 2017, 20:04 bearbeitet]
Dahlkowski
Inventar
#2012 erstellt: 28. Mrz 2017, 20:18
hehe... meiner (55er) Mitte Mai
#angaga#
Inventar
#2013 erstellt: 28. Mrz 2017, 20:54

chrisly77 (Beitrag #2009) schrieb:
Ich möchte Eure Helligkeitsdiskussion ja nur ungern stören, aber ich habe gerade den A1 (65'') bestellt und er soll auch bei der ersten Auslieferungswelle dabei sein (ich war noch nie so verrückt, "blind" einen Fernseher zu kaufen, den es noch nicht gibt und hoffe, es nicht zu bereuen ...).


Und der nächste!

Wieviel darfst du bezahlen?

Gruß A.
ehp
Inventar
#2014 erstellt: 28. Mrz 2017, 21:27
Hoffentlich geht das mit dem Android-Gelumpe gut.....
Was ich da schon so gelesen habe, sorgt mich ein wenig.....

Das muss ich meinem EF ja lassen: Abstürze kenn ich nicht bei dem.
Onbekend
Inventar
#2015 erstellt: 28. Mrz 2017, 22:34

chrisly77 (Beitrag #2009) schrieb:
Meine Frage: sind schon die genauen VESA-Maße bekannt? Aktuell habe ich den W905 und hoffe, dass die Wandhalterung auch für den A1 passt ...

400 x 200 mm

http://www.sony.com/...eries/specifications
chrisly77
Stammgast
#2016 erstellt: 28. Mrz 2017, 22:39
Danke! Die Befestigungslöcher sind aber vermutlich weiter unten als z.B. beim 905er!? Aber da kann ich noch nachjustieren bei der Wandhalterung - sollte passen.

Zur Lieferzeit: der Händler vor Ort sagte: definitiv erst zur 24. KW, also Mitte Juni. Der Händler, bei dem ich jetzt bestellt habe (Medimax), nannte noch keinen festen Liefertermin, sagte aber, sie gehörten zu den ersten Märkten, die beliefert werden. Vor Ende Mai wird das aber bestimmt nix - ist aber auch egal. Ich suche jetzt seit fast 2 Jahren nach dem passenden Fernseher (nachdem u.a. XD93 und ZD9 mich enttäuschten) und hoffe, dass der A1 hält, was er verspricht.
Mir geht´s eigentlich nur um vernünftige (und ruckelfreie) SDR-Darstellung ohne häufig sichtbare Bildfehler wie DSE etc. Und das auch für Standard-HD-TV-Signale - und da mache ich mir noch am Ehesten Sorgen, dass das bei 65''-OLED evtl. doch nicht so gut aussieht. OLED soll bei nicht optimaler Quelle ja gnadenloser sein als LCD ...
Aber Sony sollte das hoffentlich besser hinbekommen als LG & Co. Vom Loewe Bild7 war ich diesebezüglich allerdings auch enttäuscht ...


[Beitrag von chrisly77 am 28. Mrz 2017, 22:40 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#2017 erstellt: 29. Mrz 2017, 03:52

chrisly77 (Beitrag #2009) schrieb:

Meine Frage: sind schon die genauen VESA-Maße bekannt? Aktuell habe ich den W905 und hoffe, dass die Wandhalterung auch für den A1 passt ...


detailierte Maßangaben findest Du nachfolgend

55 A1
65 A1
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 . 50 . 60 . 70 . 80 .. 100 .. 200 .. 300 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony OLED-TV A1-Serie |55-77"| DolbyVision |120Hz | BFI | XE1-Prozessor WICHTIGE INFOS
Larli am 22.06.2017  –  Letzte Antwort am 11.04.2019  –  10 Beiträge
Sony 2018 OLED AF8 DolbyVision
Ralf65 am 09.01.2018  –  Letzte Antwort am 17.06.2019  –  1716 Beiträge
Sony OLED-TV A1-Serie 55" Bild eingebrannt
dariusz0 am 18.09.2018  –  Letzte Antwort am 07.11.2018  –  31 Beiträge
Sony A1 OLED Event November 2017
schups am 19.11.2017  –  Letzte Antwort am 25.11.2017  –  23 Beiträge
Sony Oled KD 55 A1 OLED löst sich innen auf
Stone28 am 04.04.2018  –  Letzte Antwort am 19.04.2018  –  9 Beiträge
OLED Sony A1 HDR10 / HDR+
gmb2009 am 19.12.2017  –  Letzte Antwort am 19.12.2017  –  4 Beiträge
Sony A1 55 Zoll
ybilo am 06.03.2018  –  Letzte Antwort am 06.03.2018  –  4 Beiträge
Sony A1 OLED 2017 - Einstellungsthread
chrisly77 am 21.04.2017  –  Letzte Antwort am 24.06.2019  –  2547 Beiträge
Sony 65 A1 OLED Problem !
gmb2009 am 17.12.2017  –  Letzte Antwort am 20.12.2017  –  7 Beiträge
Sony AG9 OLED 2019 (55 65 77 Zoll) Master Series
schups am 08.01.2019  –  Letzte Antwort am 23.06.2019  –  683 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.583 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedSäbelzahn
  • Gesamtzahl an Themen1.443.523
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.470.546