Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Traum für unter 1000 Euro: Onkyo - Yamaha - Kef IQ3

+A -A
Autor
Beitrag
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 18. Jan 2006, 00:23
Hallo!
Ich suche eine neue Hifi-Anlage und bräuchte Eure Hilfe! Ich besitze eine Yamaha Pianocraft und möchte jetzt mehr! Aus Platzgründen und wegen des besseren "Musik"-Klangs kommt eigentlich nur ein Stereosystem in Frage. Hier meine Vorstellungen:

- System: Stereo-Receiver + 2 Regalboxen + CD/DVD-Player
- Raumgröße: kleineres Wohnzimmer (wohl bis 25 qm)
- möglichst ansprechendes Design, silbern-farbene
Komponenten
- „Allrounder“: ich höre alles bis auf Techno; vorzugsweise
Soul, Jazz, R&B, HipHop, Klassik (pompöse orchestrale
Musik, OST, Streicher und Klavier; kein Barock,
Kammermusik o.ä.)
- angenehmer Bass und räumliche Wiedergabe
- kein Subwoofer sollte angeschafft werden
- maximaler Gesamtpreis: 1000 Euro!

Meine Idee:
Onkyo TX-8511 (270 Euro) + Yamaha DVD-S657 (170 Euro) + KEF IQ 3 (400 Euro) = 840 Euro

alternative LS: Canton Ergo 202, Ergo 602, LE 130 ???

Ich wäre für Eure Tipps dankbar!
klimbo
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2006, 00:42
Hallo.

Habe zwei Fragen: Warum planst du einen DVD-Player ein, wenn du eigentlich nur Musik hören willst - oder möchtest du nebenbei auch Videos sehen? Hörst du Radio, oder würde auch ein Vollverstärker in Frage kommen?

Ich denke, wenn du deine Prioritäten noch deutlicher auf reines Stereo-Musikhören per CD-Spieler legst, bekommst du mehr fürs Geld. Die LS sind sehr gut, würde ich auf jeden Fall zustimmen. Vollverstärker für 350 Euro, bzw. CD-Spieler für 250-300 Euro gibt es viele gute (Verstärker: Harman HK 675 /970, Yamaha AX 596, Marantz 7200; CD-Spieler: Harman HD 970, Yamaha 496 / 596 usw.).

Gruss Klemens
Haichen
Inventar
#3 erstellt: 18. Jan 2006, 11:09
Ich würde mir den "Stereo-Traum" etwas anders aufbauen.


http://www.best-of-british-hifi.de/


Vielleicht ist was unter den "Anlagenvorschlägen" für Dich mit dabei ?

Greets

Haichen
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Jan 2006, 11:15
Hallo! Eigentlich höre ich wenig Radio, aber ein Receiver wäre schon schön. Ich hatte mal einen alten Onkyo-AV-Receiver, der sehr rund klang und viel musikalischer war als das teurere Yamaha-Gerät, das ich danach anschaffte.

Den DVDP habe ich ausgewählt, weil zumindest das kleinere Modell sehr gute analoge Ausgänge haben soll und auch SACD spielt. Gerne hätte ich aber auch Tipps für günstigere CDP oder "audiophilere" DVDP.

Die Boxen sollen ja sehr räumlich klingen. Vielleicht könntet Ihr mir auch noch was zu den Cantons sagen. Bisher hatte ich fast nur Canton Equipment und war eigentlich ganz zufrieden. Wo liegen denn die Unterschiede zu den KEF?

Danke.
mac
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Jan 2006, 12:46
Was haltet Ihr denn von dieser Harman-Kardon-Sonderedition?

http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWA%3AIT&rd=1
Janophibu
Stammgast
#6 erstellt: 18. Jan 2006, 13:26
Die neuen Harmänner sollen nicht schlecht sein.
Aber bei 750 Euro nur für Elektronik würde ich eher zu was feinem von Marantz oder NAD greifen.
Wobei es auch immer auf das Zusammenspiel mit den Lautsprechern drauf ankommt.
Dualese
Inventar
#7 erstellt: 18. Jan 2006, 14:14
Hallo Sebastian,

richte Dich einfach nach Deinem großen "Namensvorbild" Niccolò, dessen philosophische Prinzipien ja besonders Händler & Kaufleute bis heute gerne anwenden : "Der Zweck heiligt die Mittel" !

Du wirst halt was drauflegen, oder mit irgendjemandem besonders hart verhandeln müssen, denn das Problem dürfte die magische Preisschwelle von 1000,- EUR werden, wenn Du wirklich "alles" haben willst, d.h. auch incl. Tuner/Radio, SACD und alles möglichst audiophil !?

Deine Idee mit der KEF IQ3 ist schonmal prima, die HARMAN-Kombi sicherlich passend, dazu dann noch einen guten gebrauchten ONKYO-Tuner aus iiibääähhh

Ich würde als Alternative natürlich auch NAD empfehlen, DANN solltest Du m.E. allerdings als CD-Player den C542 anvisieren, vom "kleineren" C521 liest man hier ab und zu mal von recht seltsamen mechanisch-elktronischen Problemen mit Geräuschen... wobei das aber z.B. auch für bestimmte CAMBRIDGE Geräte gilt !?

Mit Anschaffung eines Receivers auf der AMP-Seite evtl. am falschen Ende zu sparen wäre schon fatal, oder Du spielst dann absolut auf Risiko und beschäftigst Dich mal mit dem PANASONIC SA-XR55 !?
Dem werden als AV-Receiver geradezu "legendäre" Stereo-Fähigkeiten nachgesagt, denn er ist im Zweikanalbetrieb umstellbar bzw. progammierbar auf Bi-Wiring und/oder Bi-Amping. d.h. Zusammenschaltung mehrerer der 7 Endstufen

Grüße vom flachen Niederrhein
Dualese
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Jan 2006, 22:20
Ich denke ich werde mir ein Harman-Kardon HK/HD 970 System zulegen. Das kommt wohl auch meinem Musikgeschmack entgegen.
Außerdem vertrage ich keine spitzen Höhen (vor allem im Kopfhörer-Bereich). SACD muss nicht sein, ich glaube sowieso nicht dass ich Frequenzen über 30.000 hz höre.

Meint ihr es lohnt sich der geringe Auspreis für die Spezial-Edition (s.o.), die es bei Ebay gibt? Oder könnte ich mir die Komponenten auch gebraucht zulegen?

Für den DVD-Betrieb sollte zunächst mein HDD-Recorder genügen.
Und bei den Boxen dachte ich zunächst an gebrauchte Canton LE 130 als Zwischenlösung und dann später die KEF IQ3 oder doch Standboxen.

Was haltet ihr von meinen Ideen?
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 18. Jan 2006, 22:49
Ein Yamaha AX-596 und ein Yamaha CDX-396 für zusammen ca. 430 Euro wären wohl eher eine Low-End-Lösung oder (im Vegleich mit der HK Kombi)?
hammermeister55
Stammgast
#10 erstellt: 18. Jan 2006, 23:02
Hallo Sebastiian,

vielleicht solltest du als erstes die Lautsprecher austauschen denn die

Pianocraft wenn es die E 400 ist verdient schon gute Speaker, es gibt Leute die

sie mit LS 3/5 also BBC Reference Lautsprechern aufrüsten.

Elektronik kannst du ja immernoch tauschen, denn Raum und Lautsprecher

machen das wesentliche am Klang.

Wenns eine Kleinere Pianocraft würde ich trotzdem den Versuch starten.

Ob Stand oder Regal hängt von der größe des Raumes ab.

MfG Rüdiger
klimbo
Inventar
#11 erstellt: 19. Jan 2006, 01:51
Hallo Sebastian.

Also mit dem Harman-Duo machst du natürlich keinen Fehler, kann ich aus eigener Erfahrung sagen . Aber Rüdiger hat schon Recht, wenn du den Klang deutlich verbessern willst solltest du bei den Lautsprechern anfangen. Die KEF sind sicherlich eine sehr gute Wahl.
Ich sage es mal so: Eine Kombi aus Yamaha AX 596, CDX 396 + Kef IQ3 ist aus meiner Sicht sicherlich besser als eine Kombination aus Harman-Duo und Canton LE-130, obwohl ich gerade die Harmans sehr schätze.

Oder du kaufst erstmal die Lautsprecher und später, wenn die Kohle wieder stimmt, die bessere Elektronik nach.

Gruss Klemens
Cha
Inventar
#12 erstellt: 19. Jan 2006, 14:36
Es gibt da doch so ne kleine Teac Kombo die ganz anständig klingt und gerade ausläuft. die sollte für unter 300 € zu haben sein. Dann bleiben 700 € für Lautsprecher und da bekommt man schon wirklich gute LS für.
Den Teac dann irgendwann evtl. mal bei Ebay reinstellen und dann noch richtig gute Elektronik dazukaufen kann man immer noch...

Gruß David
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 19. Jan 2006, 15:55
Ich hab mir jetzt 3 Monate alte KEF IQ3 in Ahorn für 280 Euro gekauft. Das war ein Blindkauf, da ich sie in Düsseldorf nirgends Probe hören konnte. Von den gehörten Kompaktboxen konnte mich nur die Elax BS 204.2 begeistern. Sei's drumm...
Jetzt fehlt noch die Elektronik.

Ich tendiere immer noch zu o.g. Kombination. Eine Frage:
Wäre ein Marantz PM 7001 + CD 5001 die bessere Alternative?

Gruß mac

... und Danke für die Antworten...
Janophibu
Stammgast
#14 erstellt: 19. Jan 2006, 15:59
Wenn du bei Marantz landen solltest, würde ich eher die günstigen Auslaufmodelle PM7200 und CD5400 oder CD7300 wählen. Klingen nicht schlechter und sind im Preis reduziert.
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 19. Jan 2006, 16:17
Hallo...

...ich würde auch durchaus die sehr gute Kombination aus Teac A1-D und Teac C1-D in Betracht ziehen! Die beiden Geräte sind zwar derzeit Auslaufgeräte, was aber der sehr guten Qualität in Punkto Klang UND Verarbeitung keinen Abbruch tut! Ursprünglich mal zwischen bei 1.000 - 1.150EUR angesiedelt, sind die beiden Geräte nun fast zum Schnäppchenpreis zu bekommen!

Hier z.B. als sehr junge Gebrauchte mit Quittung und Garantie http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem und http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Oder hier im Forum unter BIETE http://www.hifi-foru...read=7984&postID=0#0

Über diese Geräte existieren im übrigen hier im Forum schon einige sehr positive Berichte von den Besitzern!

Nein...ich bin nicht der Verkäufer!

Grüsse vom Bottroper


[Beitrag von TakeTwo22 am 19. Jan 2006, 16:38 bearbeitet]
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 19. Jan 2006, 16:42
Hallo! Bis zu welchem Preis kann man denn bei der Teac Kombination von einem richtigen Schnäppchen ausgehen? Vertragen die sich mit den KEF?

Dachte daran den HK 790 für ca. 280 - 300 Euro gebraucht zu kaufen und den HD 790 für 300 Euro neu...
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 19. Jan 2006, 16:52
Hallo...

...die Geräte wurden zum Schluß vom Handel für 299EUR das Stück verkauft und fanden rasenden Absatz!

Für junge Gebrauchte mit kompletten Papieren (absolutes Muss!) würde ich im Set von 370-400EUR ausgehen! Du könntest auch einmal den User hier aus dem Forum kontakten, der im zweiten Link anbietet! Vielleicht ist er verhandlungsbereit!

Die Teac-Kombi habe ich mehrfach an der KEF Q1 gehört und war vom klanglichen Eindruck sehr angetan! Sehr lebendiges und dynamisches Klangbild mit einem sehr knackigen Bassbereich! Ich würde diese Kombi den von Dir genannten Harmännern vorziehen, da ich weder klanglich noch verarbeitungstechnisch von den 790ern überzeugt bin! Insbesonders der Verstärker spielt für meine Ohren zwar voll und rund aber nicht sonderlich dynamisch und präzise! Ich hatte immer den Eindruck, daß der HK790 gerade erst aufgewacht ist, ein Eindruck den ich beim HK970 auch immer hatte!

Grüsse vom Bottroper
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 19. Jan 2006, 16:56
Danke für die Antwort.

Kann den Eindruck und die Empfehlung von TakeTwo noch jemand bestätigen? Ich habe leider bisher zu wenige Geräte Probe gehört.

Gruß
mac
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 19. Jan 2006, 17:02
Dualese
Inventar
#20 erstellt: 19. Jan 2006, 17:20

machiavelli193 schrieb:
Was haltet ihr von meinen Ideen?

Das ganze Hick-Hack wirklich trotz Standort Düsseldorf

...Blindkauf, da ich sie in Düsseldorf nirgends Probe hören konnte...

Wenn ich mal wieder nach Florenz komme, werde ich in den Dom gehen, an Niccolòs Granitplatte klopfen und sagen : "SORRY... Du kannst ja nix dafür Alter !"

Grüße vom flachen Niederrhein
Dualese


[Beitrag von Dualese am 19. Jan 2006, 17:20 bearbeitet]
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 19. Jan 2006, 17:52
Na, wie darf man das jetzt verstehen...? Als angehender Jurist muss ich übrigens sagen, dass der Zweck nicht immer die Mittel heiligt... Ich dachte Machiavelli liegt irgendwo in Kalifornien, nachdem er doch in Las Vegas erschossen wurde...

Selbst bei Hifi-Referenz (DD) gab es für meinen Geschmack recht wenig Auswahl (by the way). Die beste Beratung gab es für mich bei Saturn auf der Kö. Dort wurde mir die o.g. Marantz-Kette empfohlen...
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 19. Jan 2006, 17:54
Niederrhein? Viersen - MG - Krefeld - Neuss?

Bin selbst ursprünglich Gladbacher...
Dualese
Inventar
#23 erstellt: 19. Jan 2006, 18:47

machiavelli193 schrieb:
...Als angehender Jurist muss ich übrigens sagen...

Oh´ Mann, Jurist, das wird ja immer schlimmer

Hättest mal sofort was zum Standort verlauten lassen sollen, dann hätte ich Dich nicht lange in Düsseldorf "herumirren" lassen, sondern Dich gleich zu den Herren Drespa, Nauss, oder wem auch immer, zu HiFi-Schluderbacher nach Willich (Gewerbegebiet altes Stahlwerk Becker) geschickt.

Wenn Du mit denen als Kunde mit ernsthafter Kaufabsicht ein kurzes Vorgespräch führst und einen entsprechenden Termin vereinbarst, bauen die Dir in der Regel (fast) alles auf was Dein Herz begehrt.

Nach meinen Erfahrungen erstklassiger Service und ebenso gute Preise.

NICHTS... gegen die Händler in Düsseldorf, vor allem HiFi-Referenz Weiss ist da gerade "die" positive Adresse !

ABER... gerade für den sehr unentschlossenen Kunden können solche Händler garnicht genug Auswahl dahaben, da tut sich der größere (Halb)Discounter der auch im Internet versendet viel leichter.

Die anderen Düsseldorfer Händler sind, soweit ich sie kenne, wahrscheinlich bedingt durch Standort/Publikumsprägung, entweder distinguiert-gelangweilt, oder total abgehoben-überteuert !

Also, fahre ruhig mal nach Willich und sag´ den Herren ´nen schönen Gruß

Apropos Niederrhein...

Der "Richtige" beginnt kurz nördlich hinter Krefeld und wo HDH geboren & begraben wurde solltest Du als Gladbacher auch wissen

Grüße vom selbigen flachen
Dualese
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 19. Jan 2006, 23:34
Danke für Eure Tipps. Meine Hifi-/Geld-Anlage :-) steht nun fest:

Harman-Kardon HD 970 --> Harman-Kardon HK 970 --> KEF IQ3.

Meiner Meinung nach nicht die schlechteste Idee. Zumal ich auf die MP3-Funktion und den Klang des HD nicht verzichten möchte. Außerdem sollte der HK auch genug Dampf haben, falls ich später doch noch zu größeren Boxen aus der Canton Karat Serie tendieren sollte.
klimbo
Inventar
#25 erstellt: 20. Jan 2006, 01:37

Meiner Meinung nach nicht die schlechteste Idee. Zumal ich auf die MP3-Funktion und den Klang des HD nicht verzichten möchte. Außerdem sollte der HK auch genug Dampf haben, falls ich später doch noch zu größeren Boxen aus der Canton Karat Serie tendieren sollte.

so ist es!

Klemens
Dualese
Inventar
#26 erstellt: 20. Jan 2006, 01:51
Schwerste Wehen...
Langwierige Geburt...

KIND... sieht so aus, wie es sich der "alte Doktor" schon nach dem ersten Ultraschallbild gedacht hat

Grüße vom flachen Niederrhein
Dualese
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 25. Jan 2006, 19:57
Seit ein paar Tagen steht nun meine Harman-Kette bei mir zuhaues. HD 970 -> HK 970 -> KEF IQ3

Ich habe einige Boxen Probe gehört, mich dann aber trotzdem wegen der Empfehlungen und guten Tests für gebrauchte KEF IQ3 entschieden. Diese würde ich am liebsten aber wieder abgeben. Sie sind sehr audiophil, aber ich glaube ich brauche etwas anderes.

Der Klang sollte meinem Beyerdynamic DT 770 Kopfhörer näher kommen. D.h. sehr gute Basswiedergabe (Tiefbass, goovy) und doch gleichzeitig differenziert und sehr räumlich. Darüber hinaus sollte sie auch noch anständig aussehen (sonst beschwert sich meine Freundin). In Frage kommen sehr kleine Standboxen oder eben Regalboxen - gerne gebraucht (bin Student).

Von den gehörten Boxen haben mich die Infinity Kappa 200 und Elac BS 204.2 am meisten begeistert. Der Verkäufer im Saturnmarkt meinte zu mir, daß man mit HK nur Infinity oder Elac kombinieren könnte? Das kann doch nicht stimmen, oder?

Habt ihr irgendwelche (günstigen) Vorschläge?

Danke schon mal!

Gruß
mac
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 09. Feb 2006, 19:27
Wollte nun zum Abschluss noch meine endgültige Kette/Anlage posten:

HK 970/ Pioneer DVR-433 H-S --> HK 970 --> KEF Q5


Gruß
mac
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo 605 und KEF iQ3
fumanschu1 am 21.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  4 Beiträge
Verstärker für KEF iQ3
lorenzobenzo am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 06.12.2005  –  2 Beiträge
"Warmer" Vollverstärker für KEF iQ3 gesucht
sounds_good am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2008  –  32 Beiträge
NAD BEE + KEF iQ3
DMS am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2008  –  57 Beiträge
KEF Audio iQ3
exxtatic am 02.03.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  12 Beiträge
Wärmeren Ersatz für IQ3
Hokum am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.12.2008  –  8 Beiträge
Suche StereoVerstärker für KEF iQ3 (bis 200?, gerne gebraucht)
LoyK am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  6 Beiträge
Stereo LS unter 1000? für Yamaha RX-396
spacko84 am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  2 Beiträge
Stereo Komponenten für KEF Boxen
DH2014 am 20.04.2014  –  Letzte Antwort am 23.04.2014  –  61 Beiträge
Kompaktanlage unter 1000 Euro
kellerojeoje am 24.01.2015  –  Letzte Antwort am 24.01.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Yamaha
  • Harman-Kardon
  • Marantz
  • Canton
  • NAD
  • Onkyo
  • Infinity
  • beyerdynamic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.305 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedLorin
  • Gesamtzahl an Themen1.362.299
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.948.055