Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CD-Player und Boxen zu Musical Fidelity A308 AMP

+A -A
Autor
Beitrag
BubiScholz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Mrz 2006, 18:53
Hallo, ich bin neu hier. Habe mich seit Anfang der Neunziger nicht mehr so mit den aktuellen Geräten beschäftigt und bräuchte mal gute Ratschläge von Stereo-Enthusiasten, da mich die Surround-Geschichte nicht so vom Hocker reißt.

Ich besitze noch einen NAD-Player aus ca. 1993 der damals 1000 DM gekostet hat und tadellos klingt. War gestern in nem kompetenten Studio und der hat mir den NAD L53 empfohlen, dazu Dynaudio-Boxen für ca. 1600 Euro und nen Plasma HDTV von Hitachi (ca. 2000 EUR).

Meine Fragen:

1. Wie sehen die Alternativen aus?
2. Wären ein Stereo-Verstärker und ein externer DVD-Player besser zum Abspielen der DVDs? Ich könnte für CDs ja weiterhin meinen NAD-Player nuzen.
3. Wie kann ich die Situation "Bestmöglicher Stereo-Klang mit guten DVD-Eigenschaften" am besten bewältigen.

Ich bedanke mich schon mal im voraus für eure Antworten. Ich hoffe, die Frage ist nicht allzu dämlich.....
rw2
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Mrz 2006, 19:42
Wenn es sich bei den empfohlenen Boxen um die Dynaudio Focus 140 handelt, die Kombination habe ich mir am Wochenende ebenfalls angehört und fand sie traumhaft. (bin allerdings Dynaudio-"geschädigt")

Warum Dir der Verkäufer allerdings einen DVD-Receiver empfohlen hat, kann ich nicht nachvollziehen, es gibt von NAD auch hervorragende Stereo-Receiver. Solltest Du aber auch ab und zu Musik-DVDs hören (geht mit dem L53 auch problemlos in Stereo), dann ist die Kombination schon spitze, sprengt aber die 2k€ leicht, oder?

Einen Hitachi Plasma habe ich auch zuhause und bin begeistert von der Bildqualität.

Gruß Ralf

PS: ... und solltest Du irgendwann doch in Richtung Mehrkanal gehen, müßte der NAD entsprechende Ausgänge haben, an die Du weitere Endstufen anschließen kannst ...
BubiScholz
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Mrz 2006, 21:11
Danke für die Tipps, Ralf. Das mit dem Stereo-Vollverstärker geht mir nach meinem heutigen Testerlebnis auch durch den Kopf.

Ich habe den L53 mit den Dynadio Audience 72 gehört. Hat mich in den Bereichen Gitarre (z.B. alte Santana-Klassiker), langsame Musik mit Piano und Stimme (Norah Jones "Come away with me") und Punk/Rock (The Clash "The Guns of Brixton") nicht restlos begeistert. Das Duo würde ich für zusammen 2.200 EUR bekommen.

Mein Händler hat dann ein Auslaufmodell von T&A (Criterion TAL X1) angeschlossen und die haben mir bei "Guns of Brixton" sogar Gänsehaut gebracht. Die waren bei allen Stücken klarer, hatten einen schöneren Bass. Tolle Lautsprecher. Originalpreis 2600 EUR, könnte ich für 2000 EUR haben. Da wäre jdoch mein Budget schon erreicht.....

Dann wollte ich es im Gerätebereich wissen. Ich lies mir gute bis sehr gute Geräte im Mehrkanalbereich vorführen um zu eruieren, wie die im Stereo-Bereich klingen. Dies waren NAD T524 und NAD T753, die insgesamt auf 1500 EUR kommen. Das Ergebnis war überwältigend: Obwohl diese Kombination dreimal so viel kostet, übertrafen sie keineswegs den L53.

Daher ist für mich eines klar: entweder ich bleib beim L53 oder ich gehe auf nen guten Vollverstärker und nen (im Videobereich) besseren DVD-Player, der HDMI und SACD hat. Wie ist hier der Sherwood Newcastle SD-871? Er soll im Stereo-Klang sehr gut sein. Leider hat den mein Händler nicht. Wie harmoniert Sherwood mit NAD?

Ich bin sogar mittlerweile zu der Überlegung gekomen, meine Pilot-Stereo-Boxen erstmal weiter zu nutzen, und für nen Stereo-Verstärker/Receiver nen guten Tausender hinzulegen und nen Top-DVD-Player hole, der sowohl im Stereo-, als auch im Video-Bereich top ist. Für Empfehlungen bei beidem bin ich sehr dankbar. Boxen könnte ich mir ja nächstes oder übernächstes Jahr zulegen. Zudem habe ich ja noch meinen alten NAD-CD-Player.
rw2
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Mrz 2006, 12:14
Sorry, aber mit dem Sherwood-Player kenne ich mich überhaupt nicht aus, lt. Datenblatt im Internet hat er aber keinen HDMI-Ausgang!

Gute "Allesfresser" gibt es in der Preisklasse um € 900.- m.W. von Denon, Marantz oder Yamaha, aber auch mit denen habe ich keine Erfahrung. Wichtig wäre, daß die SACD-Stereo-Spur beim Abspielen sauber und einfach angewählt werden kann, nicht daß der Player von Mehrkanal ´runterrechnet, denn die SACDs haben (fast) alle eine SACD-Stereo-Spur.

Wenn Du die Chance hat, höre Dir die Dynaudio Focus 140 nochmal an, das ist eine kleine Box mit hervorragenden Qualitäten, ob sie gegen die T+A ankommt, kann ich nicht beurteilen, aber die Technologie im Vergleich zur Audience-Serie ist deutlich neuer.

Ich würde auch den HDMI-Ausgang am Fernseher testen, es soll bei einigen Gerätekombinationen zu Problemen kommen.

Gruß Ralf
BubiScholz
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Mrz 2006, 12:58
Hallo Ralf,

danke für deine Posts.

Also laut www.sherwood.de hat der 871 nen HDMI-Ausgang, mal schauen, suche noch nach nem Studio, welches den hat.

Am Samstag fahr ich mal nach Hannover zu A&V, muß wohl ein größeres Teil sein.....

Ich könnte im Netz den Denon 3910 für 999 EUR bekommen (statt 1300 EUR), der im Stereo-Bereich sehr gut abschneidet. Werd ich mal am Samstag anhören.

WIe teuer ist denn die von dir favorisierte Focus 140?

Gruß
Michael
rw2
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Mrz 2006, 14:28
Hallo Michael, lt. Froogle gibt es die Focus 140 ab € 1590.- das Paar:

http://www.hifisound...44eb12c8d53.73805384,

aber höre sie dir vorher unbedingt mal an, ich bin in meinem Bekanntenkreis dafür bekannt, eine "Dynaudio-Brille" (oder sagt man hier Hörgerät?) aufzuhaben.

Gruß Ralf
BubiScholz
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Mrz 2006, 19:33
absolut, werde wohl erst mal den weg gehen, die geräte zu holen, und dann später neue boxen. meine pilot klingen saugut, da hab ich eh so meine probleme, diese herzugeben...
BubiScholz
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Mrz 2006, 14:08
Ich habe mich mittlerweile auf den DVD-Player 3910 von Denon eingeschossen, der wohl Stereo- und Video-Eigenschaften am besten darstellt.

Jetzt gehts noch um nen guten Stereo-Verstärker. NAD C352 oder sogar cC372 oder beispielsweise DENON PMA-1500AE, der sich sehr gut mit dem 3910 angehört hat und natürlich optisch ganz gut passt und sehr gut verarbeitet ist.

Über nette Tipps wäre ich sehr dankbar.
BubiScholz
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Apr 2006, 17:35
Ich habe mittlerweile entschieden, doch mehr für nen Verstärker auszugeben. Hab momentan den NAD C372 oder die Kombi C162/C272 im Blickfeld, die könnte ich für 1250 Teuronen haben. Hat mir jemand hierzu noch einen Alternativtipp?
BubiScholz
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Mai 2006, 15:18
Für Ralf und alle anderen, die es auch interessiert bzw. hinsichtlich der Wahl der Boxen noch nen Tipp haben:

Ich hab getestet und gehört und hab mich so gut wie entschieden:

Ich verzichte auf den Denon-DVD-Player und kauf mir von Musical Fidelity den Vollverstärker X-150 und den CD-Player X-RAY V3 und als DVD-Player den neuen 696 von Pioneer. Damit lieg ich preislich so ähnlich wie mit dem Denon, hab aber klanglich im CD-Bereich ne andere Dimension. Preislich liege ich zwischen 2200-2400 Teuronen.

Ich werde dann meine guten alten Pilot-Boxen anschliessen und maybe wenn es Weihnachtsgeld gibt die B&W Nautilus 804 S dazu kaufen. Die Kombination klingt orgastisch. 4000 Euro sind kein Pappenstiel, aber ich warte jetzt einfach, bis ich die Kohle zusammen hab. Der Sound ist gigantisch. Oder gibt es ähnlich klingende Boxen für entscheidend weniger Geld oder Boxen, die besser zur X-Serie passen?

Kann mir jemand auch noch nen Tipp für Kabel geben? Sollten High-End-Einstiegskabel sein.....
DaeHNI
Stammgast
#11 erstellt: 20. Mai 2006, 14:09
Hallo,

ich würde bei den Kabeln mal bei Audioquest nachschauen.

Gruß DäHNI
lawoftrust
Stammgast
#12 erstellt: 20. Mai 2006, 18:54
Hallo,

grundsätzlich passen MF und B&W schon gut zusammen aber nach meiner persönlichen Erfahrung ist der X150 kaum in der Lage, die 804S wirklich umfassend zu kontrollieren, geschweige denn auszureizen. Selbst den MF A3.5 fand ich da leicht kritisch. Vielleicht stelle ich aber auch zu hohe Anforderungen aber gerade Basskontrolle ist mir persönlich sehr wichtig, auch wenn die 804S kein Bassmonster ist. Jedoch ist dies Geschmackssache. Ich würde beim X150 eher die 805S om Betracht ziehen, da diese besser passt. Alternativ würde ich mir mal die 805S zusammen mit einem Naim Nait 5i anhören, da diese Kombination bei der Stimmenwiedergabe sehr plastisch klingt. Auch gitarrenlastige Musik wird hervorragend wiedergegeben und die möglichen Pegel sind auch für nromale Ohren mehr als ausreichend. Eine 804S ist aber für den kleinen Naim auch ein bisschen viel. Er kostet im übrigen knapp unter 1000 Euro. Die 805S 2500 Euro das Paar. Eine Focus 140 wäre eine alternative, jedoch bin ich im Gegensatz zu anderen Threadteilnehmern halt ein B&W Fan und eine Dynaudio käme mir daher so rasch nicht ins Haus. Habe viele angehört (Focus, Contour, Confidence) aber irgendwie ist der Funke nie übergsprungen.
Alternativ würde ich mir die Kef XQ5 anschauen /-hören, denn die klingt auch hervorragend und ist bei manchem Händler schon für knapp über 2000 Euro zu bekommen. Für das Geld meines Erachtens der beste Lautsprecher am Markt, wenn man sich mit der Klangphilosophie anfreunden kann.
BubiScholz
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Mai 2006, 09:41
Danke für die Tipps!

@lawoftrust:

Dann wäre also der A-5 mit der 804 S die idelae Kombination? Hab mir auch schon überlegt. noch ein Kilo draufzulegen. Wobei natürlich die anderen 2000 für den CD-Player auch ein Wort sind.

Die 804 S haben es mir sehr angetan, m.E. klingt die einfach rund, Dynaudio hat mich bisher nicht so vom Hocker gerissen, dann schon eher die Dali Ikon 7 (super Preis-/Leistungsverhältnis) oder die T&A. Aber die 804 S spielt da doch noch ne andere Liga, ist sowas wie der Einstieg in die Champions League.

Deine "Befürchtungen" habe ich nämlich auch und hab dann meinen Hifi-Händler gefragt, ob der X-150 die 804 S ausreizt. Der hat mit nem eindeutigen "Ja" geantwortet......

Wie wäre denn die Vor-/Endstufenkombi der X-Serie als Alternative zum A-5 zu sehen? Sind die Unterschiede der CD-Player deiner Meinung nach hörbar?
lawoftrust
Stammgast
#14 erstellt: 22. Mai 2006, 12:16
Hallo BubiScholz,

also in der Reihe:

Die Vor-End-Kombination der X Serie ist sicherlich sehr gut, jedoch fand ich, dass selbst die Vorstufe mit zwei Endstufen (diese gebrückt) nicht das Niveau des A5 Amp erreicht, insbesondere was Souveränität und Spielfreude angeht. Insofern relativiert sich der Preis schon. Ich habe auch angefangen, am A5 mit dem Denon 3910 Musik zu hören (auch CDs). Das klang schon recht gut. Der A5 CDP ist allerdings wirklich genial und meiner Meinung nach der perfekte Spielpartner des A5 Amp. Habe nun wirklich alles mögliche angehört aber auf diese Kombination lief es hinaus. Habe auch an den A3.5. CDP gedacht aber der bringt einfach nicht diese Ruhe und die schönen Klangfarben des A5 mit. Die Röhre (auch wenn ich eigentlich kein Röhrenfan bin) scheint hier doch sehr positiv auf den Klang einzuwirken.

Die Kombination mit der 804S ist wirklich sensationell und macht mir ungeheuren Spaß (zumindest beim vielfachen ausgiebigen testen) und Mittwoch oder Freitag sollen meine 804S dann auch endlich beim Händler sein.

Sicherlich kann man Abstriche machen aber dann sollte man besser auch nicht den A5 CDP hören. Einzige preiswertere klangliche Alternative wäre der A5 Amp mit dem Naim CD5i Player. Das klingt auch sehr schön, allerdings nicht so gut und weniger vielseitig als mit dem A5 CDP. Allerdings auch 1000 Euro billiger, was nicht zu vernachlässigen ist.

Aber ob meine Kombi für dich ideal ist, musst du selber wissen. Im übrigen finde ich, dass mein A5 die 84S auch nicht ausreizt. Ein KW 500 lässt die 804S nochmals "aufblühen", wenngleich sich da die Frage nach der finanziellen Relation stellt.
BubiScholz
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 22. Mai 2006, 12:43
Hi lawoftrust,

ich hab auch schon wieder ein wenig recherchiert und dann festgestellt, dass da preislich kaum ein Unterschied zwischen X-Vor/End-Kombi und A5 liegt.

Bei Hifi-Sound.de gibt es für Artikel über 1000 EUR immerhin 17% Nachlass. Wenn ich Verstärker und CD-Player bestellen würde, dann gäbe es 748 EUR Rabatt. Da gibts sehr gute Kabel für. Wobei ich natürlich lieber beim Händler vor Ort kaufen würde, vor allem auch wegen der Kabel und dem Service.....

B&W scheint es ja nur beim "normalen" Fachhändler zu geben. Sind denn da Rabatte auch möglich? Wo hast du deine denn gekauft?

Es ist auch in Niedersachsen nicht so einfach, jemanden zu finden, der MF A5 und B&W führt........Der Händler hier vor Ort hat immerhin die X-Serie und die 804 S.

Mich hat der Hifi-Virus nun so gepackt, dass ich mittlerweile bei 10000 Teuronen für Verstärker,CD-Player,DVD-Player,Boxen und Plasma/LCD-Fernseher stehe.....

Ich werde wohl mit Verstärker, DVD-Player, Kabeln und Fernseher anfangen, da mein NAD-Player noch gut klingt und meine Boxen auch ganz o.k. sind. Mal schauen, im August wird erstmals zugeschlagen.

Gruß
Michael
lawoftrust
Stammgast
#16 erstellt: 22. Mai 2006, 13:06
Also ich habe meine Komponenten von MF bei Wittmann Hifi in Stuttgart gekauft (Moment, stimmt nicht der Amp ist von Hirsch und Ille). Bei meinem Stuttgarter Händler gibt es max 10% auf die MF Geräte, d.h. 2000 Euro Endpreis. Bei Hirsch und Ille, bekommt man dem A5 Am für 1800 Euro. Gleiches gilt für den CDP. Die 804S wirst du dort wohl für 3400 Euro neu bekommen. Habe mich dort mal erkundigt. Dass heißt A5 Amp + 804S = 5200 Euro. Würde mich nicht wundern, wenn du den 3910 noch nehmen solltest und das ganze für 6000 Euro bekämst. Kabelauswahl haben die dort auch reichlich, wobei ich die Audioquest Kabel sehr gut zu MF finde. Aber Geschmackssache. Plasmas verkaufen sie dort auch zu guten Konditionen.

Ich würde mich, wenn es kein Händler vor Ort sein soll, was ich grundsätzlich bevorzuge, obwohl H&I für mich mit 80 km Entfernung gut zu erreichen ist und sehr gute Preise hat, mal an H&I wenden. Ich kann Herrn Hoffmann wenden (bei Hirsch und Ille in Mannheim, (www.hifi3000.de), nicht in Ludwigshafen. Wenn du ein großes Paket bestellst, werden die dir einen hervorragenden Preis machen. Solltest aber klar sagen, was du willst, denn sie versuchen gerne, einem eines Ihrer Angebote aufzuschwatzen.
Wilder_Wein
Inventar
#17 erstellt: 22. Mai 2006, 13:46
Hallo Bubischolz,

also, verstehe das nicht falsch, aber ich glaube Du solltest noch ein wenig mehr testen, bzw. hören bevor Du dich endgültig festlegst. Deinem Bericht entnehme ich nämlich, dass Du noch sehr wechselhaft und beeinflussbar in Deinen Entscheidungen bist.

Sicherlich sind B&W und Musical Fidelity hervorragende Hersteller, Dynaudio übrigens auch. Aber es gibt massig gute Konkurrenten am Markt, die sollte man sich meines erachtens erst einmal anhören. 10.000 Euro sind ne Menge Holz, da wäre jeder schnellschuß ärgerlich. Wenn Du also Markentechnisch nicht so festgefahren bist, dann würde ich mir auch mal ein paar andere Sachen anschauen, bzw. anhören.

Und noch was zu dem Rabatten. Auch bei B%W kann man diese mit ein wenig Geschick verhandeln. Zumindest ist das bei uns in der Ecke so......nur würde mein Händler mit Sicherheit nicht wollen, dass ich die Preise hier veröffentliche.

Gruß
Didi
lawoftrust
Stammgast
#18 erstellt: 22. Mai 2006, 13:55
Hallo WilderWein,


sofern mir die entsprechenden Händler ein Schweigegelübde auferlegt hätten, würde ich dieses auch einhalten. Gerade H&I betreibt aber eine sehr offensive Preispolitik, auch und gerade in den Markt hinein, so dass ich denke, dass einer Offenlegung der Preise wenig entgegensteht. Dass diese Preispolitik bei H&I angeblich auch schon zu direkten Konfrontationen mit B&W geführt hat, ist auch hinlänglich oft berichtet worden.

Ebenso betreibt Herr Wittmann bei der genannten Komponente eine sehr klare Preispolitik im genannten Umfang. Bei anderen Preisgestaltungen, die ich individuell mit ihm vereinbart habe, würde ich im Falle der Bekanntgabe dir aber sichelrich recht geben, dass diese grundsätzlich auch im Verhältnis Händler zu Kunde belassen sein sollen.

Das man sich grundsätzlich im gesamten Angebotsbreich einmel treiben lassen sollte und verschiedene Anbieter in Betracht ziehen sollte, kann ich nur unterschreiben, denn nur dass führt schlussendlich auch dazu, dass man mit seinem Entschluss langfristig zufrieden ist. Gerade hier sollte einen ein vertrauenswürdiger Händler auch unterstützen, denn nichts ist besser für Ihn als ein Kunde, der langfristig vom vorgeschlagenen Konzept überzeugt ist.

Und nun werde ich mich hinsichtlich irgendwelcher Preisinformationen zurückhalten, damit in Zukunft niemand sich mehr davon unangenehm berührt sieht.


[Beitrag von lawoftrust am 22. Mai 2006, 13:57 bearbeitet]
BubiScholz
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 22. Mai 2006, 13:59
Wenn ich noch in Böblingen wohnen würde, wäre ja Mannheim fast vor Ort. Von Göttingen sind es 3 Stunden. Wobei bei diesen Preisen eine Fahrt auf jeden Fall lohnen würde, wobei man die Bestellung sicher auch per Mail und Lieferservice abwickeln könnte. Ich hab eben nur Bedenken, wenn ich nen Reparaturservice benötigen würde, wovon man ja eigentlich nicht ausgehen dürfte.

Beim DVD-Player werd ich wohl auf nen Pioneer 696 gehen, der macht wohl ein Topbild und das reicht mir. Ich werd nur Stereo hören und hab entschieden, lieber mehr Geld für nen CD-Player hinzulegen, wobei die Preisklasse des A5 schon gewaltig ist, aber ich denke auch, dass die beiden Geräte zusammen gehören.

Wieviel Eingänge hat denn der A5? Ich werd mindestens noch nen Kabel-digital-Receiver und den TV anschliessen.......Eventuell noch meinen Technics-Plattenspieler.

Ich bin mir noch nicht sicher, womit ich anfange, wobei ich am liebsten alles auf einmal hätte.....

Was denkst du, werd ich in Kabel investieren müssen? Damit hab ich mich noch nicht beschäftigt.......
Wilder_Wein
Inventar
#20 erstellt: 22. Mai 2006, 14:10
Hallo lawoftrust,

wenn H+I damit so offen umgeht finde ich es eigentlich sogar klasse, es zeigt natürlich auch die Macht eines extrem großen Abnehmers.

Preisveröffentlichungen sind für Andere aber trotzdem oft ein wenig ärgerlich. Denn auch wenn man bei seinem Händler einen Bombenservice genießen durfte, so ärgert man sich meist trotzdem, wenn man die gleichen Komponenten woanders zum deutlich günstigeren Preis erspäht.

Gruß
Didi
lolking
Inventar
#21 erstellt: 22. Mai 2006, 14:13

Was denkst du, werd ich in Kabel investieren müssen? Damit hab ich mich noch nicht beschäftigt......


20€ für 6m Lautsprecherkabel 2,5mm und 25€ für Oehlbach Chinchkabel. Damit bist du bestens bedient!


[Beitrag von lolking am 22. Mai 2006, 14:14 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#22 erstellt: 22. Mai 2006, 14:15

BubiScholz schrieb:

Was denkst du, werd ich in Kabel investieren müssen? Damit hab ich mich noch nicht beschäftigt.......


Mein Tipp, erst mal nichts. Normalerweise bekommst Du von Deinem Händler erst mal anständige Strippen dazugelegt.

Erst danach solltest Du dir einen Kabelkoffer vom Händler ausleihen. Dort liegen massig Chinch- und Boxenkabel aller Preisklassen drin. DIe kannst Du dann testen bis der Arzt kommt, wenn Du was hörst kannst Du zuschlagen.

Es soll aber auch User geben, die hören keine Unterschiede beim Kabel!

Also, erst testen dann kaufen, gerade beim Kabel.....

Gruß
Didi
BubiScholz
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 22. Mai 2006, 14:19

Wilder_Wein schrieb:
Hallo Bubischolz,

also, verstehe das nicht falsch, aber ich glaube Du solltest noch ein wenig mehr testen, bzw. hören bevor Du dich endgültig festlegst. Deinem Bericht entnehme ich nämlich, dass Du noch sehr wechselhaft und beeinflussbar in Deinen Entscheidungen bist.

Sicherlich sind B&W und Musical Fidelity hervorragende Hersteller, Dynaudio übrigens auch. Aber es gibt massig gute Konkurrenten am Markt, die sollte man sich meines erachtens erst einmal anhören. 10.000 Euro sind ne Menge Holz, da wäre jeder schnellschuß ärgerlich. Wenn Du also Markentechnisch nicht so festgefahren bist, dann würde ich mir auch mal ein paar andere Sachen anschauen, bzw. anhören.

Und noch was zu dem Rabatten. Auch bei B%W kann man diese mit ein wenig Geschick verhandeln. Zumindest ist das bei uns in der Ecke so......nur würde mein Händler mit Sicherheit nicht wollen, dass ich die Preise hier veröffentliche.

Gruß
Didi


Hallo Didi,

du hast Recht, was das testen anbelangt. Eine endgültige Entscheidung habe ich auch noch nicht getroffen. Wobei mich bisher nur das Anhören auf bestimmte Hersteller und Geräte gebracht haben. Natürlich ist man auch vom Sortiment des Händlers abhängig, der Markt ist mittlerweile aber auch fast schon unübersichtlich. Außerdem ist es nicht einfach, einen Händler zu finden, der sehr breit gefächert ist.

Das mit den Preistipps würde ich nicht so eng sehen, da ja letztendlich der Händler davon profitiert. Natürlich würde ich den Preis nicht veröffentlichen, wenn der Händler darum bittet..

Naja, anfangs dachte ich, dass 4-5000 Euro reichen würden, aber ich denke, dass ich zwischen 8000 und 10000 Euro landen werde, die ich verteilen werde. In dieser Preislage werde ich sicherlich eine Anlage finden, die mich 10-20 Jahre zufrieden sein lässt. Daher werd ich wohl mit Plasma, Verstärker, DVD-Player und Kabeln anfangen.

Gruß
Michael
BubiScholz
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 10. Jul 2006, 07:24
Hello everybody,

habe nun meinen Fuß in die HiFi-Welt gesetzt. Nach langem Hin und Her und mehrmaligen Hören, habe ich mir nun den A308 zu nem geilen Preis zugelegt. Da ich den 3910 zu nem Top-Preis dort auch noch erhalte, nehm ich den nun erst mal als Kombi-Plyer bzw. noch meinen alten NAD.

Bei den Boxen wird es wohl auf die 804s rauslaufen, ich hab nichts besseres gehört, außer der 803D aber das ist natürlich preislich nicht meine Region. Ich werde max. 4000 Euro für Boxen ausgeben, wenn es gut läuft im Spätherbst. Für weitere Tipps bin ich sehr dankbar.

Der CD-Player ist dann ab 2007 mein nächstes Projekt. Hierfür wollte ich auch max. 2000 Euro ausgeben. Auch hier freue ich mich über Tipps.

Gruß
Michael
Brandon23
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 10. Jul 2006, 16:20
Hallo,


hast du dir schon mal von Monitor Audio die GS 60 angehört liegt bei 3000 € sie löst sehr gut auf und bringt alles sauber und dynamisch rüber.Dein Raum sollte aber mindestens 25 qm groß sein da sie schon einen richtigen Punch haben
Für 2000 € bekommst du schon einen richtig guten CD-Player ich denke da an den CEC TL 51 XR der mit der GS 60 sehr gut harmonieren würde.Hör dir die LS einfach mal an am besten in deinen vier Wänden und bilde dir dann selber ein Urteil.Kannst ja dann hier einen kleinen Erfahrungsbericht schreiben.


Gruß Brandon
BubiScholz
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 10. Jul 2006, 18:04

Brandon23 schrieb:
Hallo,


hast du dir schon mal von Monitor Audio die GS 60 angehört liegt bei 3000 € sie löst sehr gut auf und bringt alles sauber und dynamisch rüber.Dein Raum sollte aber mindestens 25 qm groß sein da sie schon einen richtigen Punch haben
Für 2000 € bekommst du schon einen richtig guten CD-Player ich denke da an den CEC TL 51 XR der mit der GS 60 sehr gut harmonieren würde.Hör dir die LS einfach mal an am besten in deinen vier Wänden und bilde dir dann selber ein Urteil.Kannst ja dann hier einen kleinen Erfahrungsbericht schreiben.


Gruß Brandon


Danke, Brandon, werd mal recherchieren, wo ich in Niedersachsen beides hören kann. Das ist hier nicht so einfach.... Vom Raum her passt das, ich geb dann wieder nen neuen Erfahrungsbericht.

Gruß
Michael
Brandon23
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 10. Jul 2006, 20:00
schau mal hier vielleicht ist ja ein Händler in deiner Nähe


http://www.monitoraudio.de/dealer.htm


Gruß Brandon
BubiScholz
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 11. Jul 2006, 10:32
Einen Händler zu finden, der beide hat, ist in Niedersachsen nahezu unmöglich...... Der Händler hier in GÖ hat z.B. nicht die Gold Serie........ Naja, mal schaue. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Aber das Teil von CEC ist wohl schon was besonderes und wird beihifisound.de geführt.
Brandon23
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 11. Jul 2006, 18:16

BubiScholz schrieb:
Einen Händler zu finden, der beide hat, ist in Niedersachsen nahezu unmöglich...... Der Händler hier in GÖ hat z.B. nicht die Gold Serie........ Naja, mal schaue. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Aber das Teil von CEC ist wohl schon was besonderes und wird beihifisound.de geführt.



Hallo,

siehst du jetzt hast du den Anfang schon gemacht mit dem CD-Player ,den du dir ja in natura anschauen und auch anhören kannst.Dann siehst du ja ob er deinen Ansprüchen entspricht auch wenn er erst nächstes Jahr gekauft wird.Deine Elektronik die du jetzt hast ist schon mal eine gute Basis.Jetzt fehlt nur noch die zweitwichtigste Komponente nach der Raumakustik die Lautsprecher.Falls du keinen Händler in deiner Nähe finden solltest der die GS Serie führt dann könntest du auch den Markus Pajonk anrufen.Er ist der Sales Manager von Monitor Audio und weiß da bestimmt eine Lösung.Manche Händler führen bestimmte Sachen nicht können sie auf Wunsch aber trotzdem bestellen.Auf der Homepage von MA findest du eine Telefonnummer wo vielleicht schon eine Lösung gefunden wird oder sie den Kontakt mit Markus herstellen werden.Wünsche dir viel Erfolg bei deiner LS Suche egal für welche Marke du dich letztendlich entscheidest.


Gruß Brandon
BubiScholz
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 12. Jul 2006, 10:01

Brandon23 schrieb:

BubiScholz schrieb:
Einen Händler zu finden, der beide hat, ist in Niedersachsen nahezu unmöglich...... Der Händler hier in GÖ hat z.B. nicht die Gold Serie........ Naja, mal schaue. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Aber das Teil von CEC ist wohl schon was besonderes und wird beihifisound.de geführt.



Hallo,

siehst du jetzt hast du den Anfang schon gemacht mit dem CD-Player ,den du dir ja in natura anschauen und auch anhören kannst.Dann siehst du ja ob er deinen Ansprüchen entspricht auch wenn er erst nächstes Jahr gekauft wird.Deine Elektronik die du jetzt hast ist schon mal eine gute Basis.Jetzt fehlt nur noch die zweitwichtigste Komponente nach der Raumakustik die Lautsprecher.Falls du keinen Händler in deiner Nähe finden solltest der die GS Serie führt dann könntest du auch den Markus Pajonk anrufen.Er ist der Sales Manager von Monitor Audio und weiß da bestimmt eine Lösung.Manche Händler führen bestimmte Sachen nicht können sie auf Wunsch aber trotzdem bestellen.Auf der Homepage von MA findest du eine Telefonnummer wo vielleicht schon eine Lösung gefunden wird oder sie den Kontakt mit Markus herstellen werden.Wünsche dir viel Erfolg bei deiner LS Suche egal für welche Marke du dich letztendlich entscheidest.


Gruß Brandon



Hi Brandon,

ich hab einen netten Händler in Hannover gefunden, der die GS 60 besorgen möchte, dass ich sie hören kann. Er besorgt sie in Klavierlack Silber, was optisch auch sehr gut passen würde. Der hat dann zwar kein CEC, aber so Leckereien wie Opera Audio. Im CD-Bereich bin ich eh offen und muß nicht unbedingt ein Gerät von Musical Fidelity oder eines bestimmten Herstellers haben. Außerdem muß der CD-Player dann deutlich und hörbar besser als der 3910 klingen.

Vielen Dank für deine Tipps!!

Gruß
Michael
Brandon23
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 12. Jul 2006, 13:58

BubiScholz schrieb:

Hi Brandon,

ich hab einen netten Händler in Hannover gefunden, der die GS 60 besorgen möchte, dass ich sie hören kann. Er besorgt sie in Klavierlack Silber, was optisch auch sehr gut passen würde. Der hat dann zwar kein CEC, aber so Leckereien wie Opera Audio. Im CD-Bereich bin ich eh offen und muß nicht unbedingt ein Gerät von Musical Fidelity oder eines bestimmten Herstellers haben. Außerdem muß der CD-Player dann deutlich und hörbar besser als der 3910 klingen.

Vielen Dank für deine Tipps!!

Gruß
Michael



Hallo Michael,


freut mich das du einen Händler gefunden hast der dir die GS 60 bestellen kann.Bin mal gespannt auf deinen Hörbericht.Opera Audio ist schon mal nicht schlecht die werden einiges aus den LS rausholen.Und mit dem CD-Player egal welcher es dann letztendlich wird das verspreche ich dir der wird deinen 3910 ziemlich in die Schranken weisen
Wünsche dir noch viel Erfolg.


Gruß Brandon
BubiScholz
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 12. Jul 2006, 14:49

Brandon23 schrieb:

BubiScholz schrieb:

Hi Brandon,

ich hab einen netten Händler in Hannover gefunden, der die GS 60 besorgen möchte, dass ich sie hören kann. Er besorgt sie in Klavierlack Silber, was optisch auch sehr gut passen würde. Der hat dann zwar kein CEC, aber so Leckereien wie Opera Audio. Im CD-Bereich bin ich eh offen und muß nicht unbedingt ein Gerät von Musical Fidelity oder eines bestimmten Herstellers haben. Außerdem muß der CD-Player dann deutlich und hörbar besser als der 3910 klingen.

Vielen Dank für deine Tipps!!

Gruß
Michael



Hallo Michael,


freut mich das du einen Händler gefunden hast der dir die GS 60 bestellen kann.Bin mal gespannt auf deinen Hörbericht.Opera Audio ist schon mal nicht schlecht die werden einiges aus den LS rausholen.Und mit dem CD-Player egal welcher es dann letztendlich wird das verspreche ich dir der wird deinen 3910 ziemlich in die Schranken weisen
Wünsche dir noch viel Erfolg.


Gruß Brandon


Danke, Brandon,

ich bin wirklich gespannt auf die GS 60. Ich hab da auch nur Gutes gehört bisher. DIe sollen auch ähnlich wertstabil sein wie ne 804S.

Beim CD-Player lass ich mir viel Zeit, das wird dann das Schmankerl, wobei ich mir da auch vorstellen könnte, bei Musical Fidelity zu bleiben. Entweder den X-Ray oder dann doch den 308. Mal schauen, ich bin unvorbelastet und nicht fixiert. Sollte halt optisch ein wenig passen. Als Schwabe stehe ich natürlich auch auf Schnäppchen............

Danke für deine Tipps, falls dir noch ein anderer Player in den Sinn kommt, bin ich dir immer dankbar.

Gruß
Michael
BubiScholz
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 13. Jul 2006, 14:38
Ich hab mir mal ne Liste mit CD-Playern gemacht, die interessant sind bzw. sein könnten und würde gern mal ein paar Meinungen hören, natürlich auch zu Alternativen oder Schnäppchen:

CEC TL 51 XR (2000 EUR)
Opera Audio Reference 2.2 Mk II (2100 EUR)
Opera Audio CDP 5.0 (2900 EUR)
Creek Destiny (1850 EUR)
Marantz SA 15 S1 (1500 EUR)
Vincent CD-S6 MkII XLR (1500 EUR)
Musical Fidelity X-Ray (1200 EUR)
Musical Fidelity A5 (2200 EUR)
Musical Fidelity A308 CDR (3000 EUR)
Rega Planet (1000 EUR)
Brandon23
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 13. Jul 2006, 19:06
Hallo Michael,


hier zu deiner Liste noch 2 Top-Player die es sich lohnt anzuhören.

1.Audiomeca Obsession II (ca.1650 Eur)
2.Audio Agile Step CD (1500Eur)

beide sind von der Verarbeitung und auch Optik ganz vorne dabei zumindest nach meinem Geschmack.Klanglich mußt du für dich selber herausfinden ob sie dir gefallen.
Zu der GS 60 die ich selber auf der Highend zwar nur kurz sowohl Stereo wie Surround hören durfte.Gefiel mir schon sehr gut und das obwohl der Raum(Container) nicht wirklich ideal war d.h. sie konnte ihr wahres Potential noch gar nicht zeigen.Wertstabil ist sie auf alle Fälle und von der Verarbeitung habe ich in dieser Preisklasse noch nichts besseres gesehen.Und die Optik kann sich auch sehen lassen.


Gruß Brandon
klingtgut
Inventar
#35 erstellt: 13. Jul 2006, 19:37

BubiScholz schrieb:
Rega Planet (1000 EUR)



Hallo,

ergänzen würde ich die Liste durch den Naim Audio CD 5 X.
Den Rega Planet gibt es nicht mehr,da er durch den Apollo ersetzt wurde.

http://www.rega.co.uk/html/apollo.htm

Viele Grüsse

Volker
BubiScholz
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 14. Jul 2006, 06:45

klingtgut schrieb:

BubiScholz schrieb:
Rega Planet (1000 EUR)



Hallo,

ergänzen würde ich die Liste durch den Naim Audio CD 5 X.
Den Rega Planet gibt es nicht mehr,da er durch den Apollo ersetzt wurde.

http://www.rega.co.uk/html/apollo.htm

Viele Grüsse

Volker


Hi Volker,

das mit Rega ist mir gestern auch noch aufgefallen. Liegt bei hifisound.de bei 950 EUR. Der scheint sehr interessant zu sein.

Der Naim wird auch sehr gut bewertet. Kann es aber sein, dass es den nur in Schwarz gibt?

Gruß
Michael
klingtgut
Inventar
#37 erstellt: 14. Jul 2006, 06:56

BubiScholz schrieb:

Hi Volker,
das mit Rega ist mir gestern auch noch aufgefallen. Liegt bei hifisound.de bei 950 EUR. Der scheint sehr interessant zu sein.


Hallo Michael,

klanglich und auch optisch meiner Meinung nach sehr interessant.Spielt meiner Meinung nach auf höherem Niveau als es die Preisklasse vermuten läßt.


BubiScholz schrieb:
Der Naim wird auch sehr gut bewertet. Kann es aber sein, dass es den nur in Schwarz gibt?

Gruß
Michael


auf Wunsch sind sind aber auch silberne Frontblenden lieferbar.

Viele Grüsse

Volker
BubiScholz
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 14. Jul 2006, 07:03

Brandon23 schrieb:
Hallo Michael,


hier zu deiner Liste noch 2 Top-Player die es sich lohnt anzuhören.

1.Audiomeca Obsession II (ca.1650 Eur)
2.Audio Agile Step CD (1500Eur)

beide sind von der Verarbeitung und auch Optik ganz vorne dabei zumindest nach meinem Geschmack.Klanglich mußt du für dich selber herausfinden ob sie dir gefallen.
Zu der GS 60 die ich selber auf der Highend zwar nur kurz sowohl Stereo wie Surround hören durfte.Gefiel mir schon sehr gut und das obwohl der Raum(Container) nicht wirklich ideal war d.h. sie konnte ihr wahres Potential noch gar nicht zeigen.Wertstabil ist sie auf alle Fälle und von der Verarbeitung habe ich in dieser Preisklasse noch nichts besseres gesehen.Und die Optik kann sich auch sehen lassen.


Gruß Brandon


Danke für die weiteren Tipps, Brandon. Mal sehen, ob ich die alle hören kann..... Hinsichtlich der CD-Player machen ja auch die Teile von Opera Audio einiges her.

Also die GS 60 macht optisch einiges her, der Händler ordert die ja in Silber, das kommt bstimmt gut rüber. Ich lass mich überraschen wie sie klingt.

Mal schauen, ,wann die da ist.

Gruß
Michael
BubiScholz
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 14. Jul 2006, 07:34

klingtgut schrieb:

BubiScholz schrieb:

Hi Volker,
das mit Rega ist mir gestern auch noch aufgefallen. Liegt bei hifisound.de bei 950 EUR. Der scheint sehr interessant zu sein.


Hallo Michael,

klanglich und auch optisch meiner Meinung nach sehr interessant.Spielt meiner Meinung nach auf höherem Niveau als es die Preisklasse vermuten läßt.


BubiScholz schrieb:
Der Naim wird auch sehr gut bewertet. Kann es aber sein, dass es den nur in Schwarz gibt?

Gruß
Michael


auf Wunsch sind sind aber auch silberne Frontblenden lieferbar.

Viele Grüsse

Volker



Hi Volker,

es kann sein, dass ich nächstes Wochenende nach Stuttgart fahre, um meine ELtern zu besuchen, da könnte ich über Frankfurt fahren und bei dir einen Abstecher machen? Das wäre dann wohl der späte Nachmittag am Freitag oder der frühe Samstag morgen. Du hast ne reichhaltige Auswahl an Geräten und hast ja auch die GS 60, oder? Bist du da schon ausgebucht?

Gruß
Michael
klingtgut
Inventar
#40 erstellt: 14. Jul 2006, 07:44

BubiScholz schrieb:

Hi Volker,

es kann sein, dass ich nächstes Wochenende nach Stuttgart fahre, um meine ELtern zu besuchen, da könnte ich über Frankfurt fahren und bei dir einen Abstecher machen? Das wäre dann wohl der späte Nachmittag am Freitag oder der frühe Samstag morgen. Du hast ne reichhaltige Auswahl an Geräten und hast ja auch die GS 60, oder? Bist du da schon ausgebucht?

Gruß
Michael


Hallo Michael,

würde mich freuen.Im Moment sind beide Termine noch frei.
Die GS 60 wäre in Silber vorführbereit

Viele Grüsse

Volker
Wilder_Wein
Inventar
#41 erstellt: 14. Jul 2006, 08:55

klingtgut schrieb:


auf Wunsch sind sind aber auch silberne Frontblenden lieferbar.


Hallo Volker,

bin schwer überrascht, das Schwarz war für mich immer der Grund, die Dinger ins Abseits zu stellen.

Gibt es von den Silbernen irgendwo gute Fotos, würde mich mal interessieren. Mensch, man lernt nie aus.

Gruß
Didi
klingtgut
Inventar
#42 erstellt: 14. Jul 2006, 09:01

Wilder_Wein schrieb:
Hallo Volker,

bin schwer überrascht, das Schwarz war für mich immer der Grund, die Dinger ins Abseits zu stellen.

Gibt es von den Silbernen irgendwo gute Fotos, würde mich mal interessieren. Mensch, man lernt nie aus.

Gruß
Didi



Hallo Didi,

die Geräte links allerdings hier nur teilweise silber:

http://www.hifi-atel...060515T140019092.jpg

Viele Grüsse

Volker
BubiScholz
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 14. Jul 2006, 09:17

klingtgut schrieb:

Wilder_Wein schrieb:
Hallo Volker,

bin schwer überrascht, das Schwarz war für mich immer der Grund, die Dinger ins Abseits zu stellen.

Gibt es von den Silbernen irgendwo gute Fotos, würde mich mal interessieren. Mensch, man lernt nie aus.

Gruß
Didi



Hallo Didi,

die Geräte links allerdings hier nur teilweise silber:

http://www.hifi-atel...060515T140019092.jpg

Viele Grüsse

Volker


Volker, sehen die dann generell so aus oder hängt es von der Serie ab?
klingtgut
Inventar
#44 erstellt: 14. Jul 2006, 10:26

BubiScholz schrieb:

Volker, sehen die dann generell so aus oder hängt es von der Serie ab?


Hallo Michael und Didi,

also ich habe mich nochmal genauer erkundigt.Die silbernen Fronten gibt es nur als Zusatz für die 5 I Serie und auch nur wie auf dem Bild abgebildet für den Mittelteil in dem das Naim Logo sitzt.

Viele Grüsse

Volker
BubiScholz
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 19. Jul 2006, 22:22
So, nun ist es vollbracht:

Nach langem Hören und Probieren hab ich mich jetzt entschieden. Ich habe diesbezüglich 2 top-angebote von zwei top Anbietern erhalten. Einer in Niedersachden, einer in Bayern. Danke

Musical Fidelity A308 AMP
Musical Fidelity A 3.5 CD
Denon DVD 3910
B & W 804 S
Marantz PD4201
BubiScholz
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 18. Aug 2006, 13:14
Nun ist es noch die 803 S (anstatt der 804 S)geworden....konnte nicht nein sagen.....

Die Anlage klingt saumäßig gut, bin total zufrieden.
Brandon23
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 18. Aug 2006, 13:54
Hallo Michael,


herzlichen Glückwunsch zu deiner neuen Anlage freut mich das du nach langer Suche endlich deine Wunschkomponenten beisammen hast.

Wünsche dir viele schöne Stunden mit tollem Sound.


Gruß Brandon
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musical Fidelity A5.5 oder A5
mischkas am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.02.2008  –  9 Beiträge
CD Player von Musical Fidelity
am 17.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.04.2006  –  5 Beiträge
Alternative zu Musical Fidelity A5
HiFi-sch am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  5 Beiträge
Plattenspieler (incl. TA) bis 2000 EUR zu B&W 803 S und Musical Fidelity A308
BubiScholz am 16.02.2016  –  Letzte Antwort am 17.02.2016  –  18 Beiträge
Musical Fidelity A1X - welche LS? Mission 751
drfthomas am 20.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  10 Beiträge
Musical Fidelity Verkaufsinserat?
schtz am 30.03.2014  –  Letzte Antwort am 03.04.2014  –  10 Beiträge
Musical Fidelity Verstärker
Gerhard123- am 03.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  5 Beiträge
Musical Fidelity M3 Serie gut, bzw. welchen Tuner dafür
blackjack2002 am 01.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.11.2011  –  15 Beiträge
Musical Fidelity X-150
Botha am 16.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.02.2007  –  21 Beiträge
Creek oder Musical Fidelity
gulli am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Dynaudio
  • KEF
  • Denon
  • Creek
  • Vincent
  • Bowers&Wilkins
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 81 )
  • Neuestes Mitgliedloricaria
  • Gesamtzahl an Themen1.345.883
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.232