Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher(set) Wharfedale, KEF, Heco was noch?

+A -A
Autor
Beitrag
hoschmi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Feb 2008, 18:49
Hallo,

im Moment bin ich auf der Suche nach einem passenden Lautsprechersystem. Ich höre vor allem Rock und Metal
Musik. Ich möchte evtl. später zu einem Heimkinosystem ausbauen, evtl. auch sofort. Kommt auf den Preis an.
Insgesamt sollte es nicht mehr als ca. 700 Euro kosten.
Das Hörzimmer ist ca. 20qm und ziemlich zugestellt mit
einem Sofa, Schränken etc.


Was für Frontlautsprecher würdet ihr mir empfehlen
(die sind mir am wichtigsten)?
Ich habe mir bisher von Heco die Metas 500, von Wharfedale die Diamond 9.5, Mission 34/35i und KEF Q5 angesehen. Die bekommt man ja so um die 500 Euro/Paar.

Im Moment tendiere ich zu den Wharfedale 9.5, die klingen toll und sind top verarbeitet. Was meint ihr? Gibt es evtl. noch was anderes empfehlenswertes?

Vielen Dank schonmal für Ratschläge!

Grüße,
Holger
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 17. Feb 2008, 19:36
Hallo hoschmi ... und Willkommen im Forum !

Da hast Du ja schon mal eine gute Vorauswahl zusammengestellt.
Auf Anhieb fällt mir da noch ein : Nubert ( nubert.de )

Wichtig ist nun, welcher Klang Dir am besten gefällt.
Denn sie klingen nun mal alle ein wenig unterschiedlich.
Was aber normal ist und das ProbeHören so interessant macht.
Und die Auswahl schwierig

Gruß
hoschmi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Feb 2008, 19:48
Hallo Arminius,

danke für deine Einschätzung.

Bei Nubert kämen Budget-mäßig die nuBox 481 in Frage.
Nur Probe hören kann man die ja quasi nicht :-(

Grüße,
Holger
postman
Stammgast
#4 erstellt: 17. Feb 2008, 19:52
Hallo hoschmi

Bin auch gerade auf der Suche nach ein paar Lautsprecher zwar soll es bei Stereo bleiben aber ist ja für deine Auswahl egal!
Habe am WE auch dir 9.5 gehört und die sind mir vom Klang auch angenehm aufgefallen. Wie sieht es eigentlich mit dem stellen von Standlautsprechern aus weil du ja schreibst bei 20 qm und der Raum ist recht voll gestellt?
Bei Nubert kann man wohl bestellen und 2 oder 4 Wochen(weiß gar nicht so genau) probehören!
Also auch nicht so das Problem und vorallem alles in den eigenen 4 Wänden.
Von KEF gibt es ja auch ein Heimkinosystem....war jetzt galub auch eins bei 3..2..1 drin! War glaub einer von hier!


[Beitrag von postman am 17. Feb 2008, 19:54 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#5 erstellt: 17. Feb 2008, 19:57

hoschmi schrieb:
...Bei Nubert kämen Budget-mäßig die nuBox 481 in Frage.
Nur Probe hören kann man die ja quasi nicht :-(...

natürlich : bestellen und testen

4 Wochen Rückgaberecht !

Gruß
hoschmi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Feb 2008, 20:05
Hallo,

also im Moment stehen hier zwei Ergo 72 DC ca. 50 cm von der Wand weg. So sollen dann auch die neuen stehen. Ich sitze
ca. 2,5m weit von den LS weg.

Die Nubert LS werde ich mir nochmal ansehen.

Grüße,
Holger
klingtgut
Inventar
#7 erstellt: 17. Feb 2008, 22:08

hoschmi schrieb:
Was für Frontlautsprecher würdet ihr mir empfehlen
(die sind mir am wichtigsten)?
Ich habe mir bisher von Heco die Metas 500, von Wharfedale die Diamond 9.5, Mission 34/35i und KEF Q5 angesehen. Die bekommt man ja so um die 500 Euro/Paar.


Hallo Holger,

alternativ zu den genannten würde ich mir noch die Tannoy Mercury F 4 Custom anhören:

http://www.tannoy-sp...rcury+F4+Custom&s=65

http://www.best-of-british-hifi.de/Bilder/Mercury%20F4.pdf

Viele Grüsse

Volker
Haiopai
Inventar
#8 erstellt: 17. Feb 2008, 22:20

hoschmi schrieb:
Hallo,

also im Moment stehen hier zwei Ergo 72 DC ca. 50 cm von der Wand weg. So sollen dann auch die neuen stehen. Ich sitze
ca. 2,5m weit von den LS weg.

Die Nubert LS werde ich mir nochmal ansehen.

Grüße,
Holger



Moin Holger

Ich hab mal eine Zwischenfrage ,sind die Ergos nicht deine ??

Wenn doch ,frag ich mich so ein wenig warum du sie gegen die von dir genannten austauschen möchtest .
Denn ich denke nicht ,das dir eine der genannten gegenüber den Ergos eine große Steigerung bringt .

Oder bist du speziell mit ihnen in irgendeiner Hinsicht nicht zufrieden .
Ich mein nur ,die Ergos sind Lautsprecher ,welche mal mit knapp 1000 Euro ,das Paar verkauft wurden und sooo alt sind sie auch nicht ,ergo denke ich nicht das da mit heutigen 500 Euro Lautsprechern viel zu reißen wäre .

Gruß Haiopai
hoschmi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Feb 2008, 07:55
Hallo,

ja, die Ergos sind meine. Ich muss aber ehrlich sagen, dass mir die Wharfedale besser gefallen haben. Wobei ich die natürlich nicht zu hause hören konnte. Ich will mich deswegen von den Ergos trennen, da ich gerne eine AV Ausstattung aus einem Guß haben will.

Mal abgesehen von dem Echtholzfurnier finde ich die Ergos auch nicht sonderlich gut verarbeitet. Ganz normal würde ich sagen.

Welcher Lautsprecher würde denn einen Unterschied machen in Bezug auf die Ergos? Für meinen Musikgeschmack (Rock, Metal) fand ich die auch immer ganz gut.

Grüße,
Holger
Haiopai
Inventar
#10 erstellt: 18. Feb 2008, 08:29
Moin Holger ,da merkt man mal wieder ,wie unterschiedlich die Geschmäcker sind

In dem Falle täte ich mich Armin anschließen und dir raten ,die Nubert mal zur Probe zu bestellen und sie in Ruhe bei dir zu Hause zu testen .

Sie ähneln von der Firmenphilosophie her deinen Ergos und sind ebenso in der Hauptsache neutral abgestimmt ,von daher kannst du mit den Nuberts am besten im Direktvergleich feststellen ,inwieweit da wirklich in der Entwicklung Fortschritte gemacht wurden .

Auch bei den Wharfedale tät ich an deiner Stelle zusehen ,das du ein Paar zu Hause testen kannst ,sowas sollte bei guten Händlern durchaus machbar sein .

Ansonsten besteht aber auch jederzeit die Möglichkeit gleich aufzurüsten auf 5.1 ,denn für die Ergos ist auf jeden Fall zumindest gebraucht noch sehr häufig der passende Center ,Rear und Sub zu bekommen ,in der Hinsicht brauchst du dir keine Gedanken zu machen ,nichts passendes zu finden .

Gruß Haiopai
klingtgut
Inventar
#11 erstellt: 18. Feb 2008, 11:28

Haiopai schrieb:

In dem Falle täte ich mich Armin anschließen und dir raten ,die Nubert mal zur Probe zu bestellen und sie in Ruhe bei dir zu Hause zu testen .


wenn ihm die Wharfedale besser gefallen haben als seine Canton dann wage ich zu bezweifeln ob das so eine gute Idee ist
Haiopai
Inventar
#12 erstellt: 18. Feb 2008, 11:45

klingtgut schrieb:

Haiopai schrieb:

In dem Falle täte ich mich Armin anschließen und dir raten ,die Nubert mal zur Probe zu bestellen und sie in Ruhe bei dir zu Hause zu testen .


wenn ihm die Wharfedale besser gefallen haben als seine Canton dann wage ich zu bezweifeln ob das so eine gute Idee ist :L



Da magst du recht haben ,nur kann andererseits die Begeisterung für die Wharfedale im eigenen Hörraum auch relativiert werden ,daher auch mein Vorschlag beides zu Hause Probe zu hören .

Ich habe absolut nichts gegen die Wharfedale ,hab nur die Erfahrung gemacht ,das eine deutlich unterschiedliche Charakteristik ,wenn man vorher nicht gerade den billigsten Kram stehen hatte im ersten Moment begeistern kann ,sich das Ganze zu Hause nach sehr kurzer Zeit auch wieder ändern kann .Von daher gehe ich für meinen Teil eher behutsam vor .

Gruß Haiopai
Hifi-Tom
Inventar
#13 erstellt: 18. Feb 2008, 15:17
Hallo Holger,

schau und hör Dir mal die neue Bronze Serie von Monitor Audio an.

www.monitoraudio.de
hoschmi
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Feb 2008, 22:01
Hallo,

was würden denn die BR6 kosten?

Heute habe ich noch viel von Klipsch RF-62 gelesen. Hört sich auch ganz vielversprechend an.

Jedenfalls bin ich mittlerweile soweit, dass mir die Option auf AV erstmal reicht. D.h. ich will ein ordentliches Paar Stereolautsprecher haben, und evtl. irgenwann mal auf Heimkino aufrüsten. Außerdem habe ich beschlossen etwas mehr Geld anzulegen, als sagen wir mal bis zu 800 Euro für ein Paar.
Fällt euch dazu noch was ein?

Viele Grüße,
Holger
klingtgut
Inventar
#15 erstellt: 18. Feb 2008, 22:12

hoschmi schrieb:
Außerdem habe ich beschlossen etwas mehr Geld anzulegen, als sagen wir mal bis zu 800 Euro für ein Paar.
Fällt euch dazu noch was ein?

Viele Grüße,
Holger


Hallo Holger,

klar macht das was aus,da bekommst Du mit Glück schon eine iQ 7 dafür...

Viele Grüsse

Volker
hoschmi
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Feb 2008, 08:04
Hallo Volker,

kannst du mir verraten wo ich die iQ7 so günstig bekomme?

Viele Grüße,
Holger
xrocketeer
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Feb 2008, 08:31

hoschmi schrieb:
Hallo,

im Moment bin ich auf der Suche nach einem passenden Lautsprechersystem. Ich höre vor allem Rock und Metal
Musik. Ich möchte evtl. später zu einem Heimkinosystem ausbauen, evtl. auch sofort. Kommt auf den Preis an.
Insgesamt sollte es nicht mehr als ca. 700 Euro kosten.
Das Hörzimmer ist ca. 20qm und ziemlich zugestellt mit
einem Sofa, Schränken etc.


Was für Frontlautsprecher würdet ihr mir empfehlen
(die sind mir am wichtigsten)?
Ich habe mir bisher von Heco die Metas 500, von Wharfedale die Diamond 9.5, Mission 34/35i und KEF Q5 angesehen. Die bekommt man ja so um die 500 Euro/Paar.

Im Moment tendiere ich zu den Wharfedale 9.5, die klingen toll und sind top verarbeitet. Was meint ihr? Gibt es evtl. noch was anderes empfehlenswertes?

Vielen Dank schonmal für Ratschläge!

Grüße,
Holger


Moin Holger,

vielleicht hab ich ja was für dich. Ich verkaufe mein Quadral Platinum Set mit 2 Standboxen 420 in Silber, dem überragenden Center Base in Kirsch und 2 Regalboxen 120 in Silber. Die Platinum-Serie ist nach Aurum die zweitbeste im Quadral-Programm und klingt im Stereo- wie im Surroundmodus wirklich hervorragend. Das komplette Set würde ich dir für 750€ inkl Versand überlassen. Die Standboxen haben ein tolles Bass-Fundament, so dass ein Subwoofer nicht nötig ist. Ausser, du bist ein absoluter Tiefbass-Freak...

Ach ja, alle Lautsprecher sind knapp 2 Jahre alt, in sehr gutem Zustand aus unserem Nichtraucherhaushalt und kommen mit Kaufbelegen und Garantie bis 2010.

Tschüs und Grüße aus Lübeck, Sven


[Beitrag von xrocketeer am 19. Feb 2008, 10:55 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#18 erstellt: 19. Feb 2008, 09:55

hoschmi schrieb:
Hallo Volker,

kannst du mir verraten wo ich die iQ7 so günstig bekomme?

Viele Grüße,
Holger


Hallo Holger,

mehr per PN...

Viele Grüsse

Volker
hoschmi
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 19. Feb 2008, 10:52
Hi Sven,

vielen Dank für dein Angebot, aber ich denke dass ich nicht das richtige für mich.

Grüße,
Holger
xrocketeer
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 19. Feb 2008, 10:54
Kein Problem, danke für die Info!
Hifi-Tom
Inventar
#21 erstellt: 19. Feb 2008, 11:46

was würden denn die BR6 kosten?Jedenfalls bin ich mittlerweile soweit, dass mir die Option auf AV erstmal reicht. D.h. ich will ein ordentliches Paar Stereolautsprecher haben, und evtl. irgenwann mal auf Heimkino aufrüsten. Außerdem habe ich beschlossen etwas mehr Geld anzulegen, als sagen wir mal bis zu 800 Euro für ein Paar. Fällt euch dazu noch was ein?


Hallo,

die BR6 kostet genau das, 800 Euronen das Paar.


Heute habe ich noch viel von Klipsch RF-62 gelesen. Hört sich auch ganz vielversprechend an.


Du solltest Dir die Lautsprecher auf jeden Fall selber anhören ne Klipsch klingt wieder ganz anders als eine KEF od. Monitor Audio.
hoschmi
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 19. Feb 2008, 13:21
Hallo,

ja, das sehe ich ein, anhören ist Pflicht.

Heute abend fahre ich mal zu Saturn in Mülheim Ruhr.
Weiß vielleicht noch jemand wo ich mir in Duisburg
Klipsch und Co. anhören kann? Vielleicht finde ich
ja dort auch noch gute Angebote.

Grüße,
Holger
Hifi-Tom
Inventar
#23 erstellt: 19. Feb 2008, 13:52
Hallo,

hier mal die Händlerseite von Monitor Audio:

http://www.monitoraudio.de/haendler.php

unter:

http://www.osirisaudio.de/front_content.php?idcat=133

findest Du Klipsch Händler, gib da mal Deine Postleitzahl ein, dann müßte was kommen, ansonsten einfach anrufen.
hoschmi
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 19. Feb 2008, 20:45
Hallo,

danke für die Links, ich werde wohl mal rumfahren.

Heute habe ich die Hecos angehört, bei Media Markt.
Die Celan 500 klang schon ganz gut, deutlich angenehmer
und präziser als die Metas 700.

Nun müssen noch Klipsch RF-62 und KEF iQ 7 angehört werden :-)

Warum darf man hier im Forum eigentlich keine Artikel anbieten? Ich würde doch gerne meine Canton Ergo 72 DC loswerden wollen.

Grüße,
Holger
klingtgut
Inventar
#25 erstellt: 19. Feb 2008, 22:23

hoschmi schrieb:
KEF iQ 7 angehört werden :-)


den nächsten KEF Händler findest Du hier:

http://www.gp-acoustics.info/dealers/germany_search_form.asp



hoschmi schrieb:

Warum darf man hier im Forum eigentlich keine Artikel anbieten? Ich würde doch gerne meine Canton Ergo 72 DC loswerden wollen.

Grüße,
Holger


dazu gibt es doch das Biete Forum:

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=204

Viele Grüsse

Volker
hoschmi
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 20. Feb 2008, 08:18
Hallo Volker,

nur leider kann ich im Biete-Forum erst anbieten, wenn ich 100 Beiträge verfasst habe.

Grüße,
Holger
Hifi-Tom
Inventar
#27 erstellt: 20. Feb 2008, 10:28
Dann versuchs doch mal im High End Markt, www.highendmarkt.de
Ist einfach u. kostenlos.
MarkusNRW
Inventar
#28 erstellt: 20. Feb 2008, 10:34
hallo,möchte gerade meine mordaunt shorts verkaufen.das set besteht aus 2 906i, 2 902i, 2 903ms und dem center 905i.sind ca. ein halbes jahr alt und in einem absoluten bestzustand.klanglich nur geil.kannste hier viel im forum nachlesen.komme aus duisburg und kannst sie natürlich vorher probehören bzw. sehen und dich selbst überzeugen.falls interesse kannste dich ja via pm melden.
gruss
Markus
klingtgut
Inventar
#29 erstellt: 20. Feb 2008, 10:41

MarkusNRW schrieb:
klanglich nur geil.


Hallo Markus,

warum verkaufst Du sie dann nach einem halben Jahr wieder

Viele Grüsse

Volker
klingtgut
Inventar
#30 erstellt: 20. Feb 2008, 10:42

hoschmi schrieb:
Hallo Volker,

nur leider kann ich im Biete-Forum erst anbieten, wenn ich 100 Beiträge verfasst habe.

Grüße,
Holger


oh das wusste ich nicht
MarkusNRW
Inventar
#31 erstellt: 20. Feb 2008, 11:48

klingtgut schrieb:

MarkusNRW schrieb:
klanglich nur geil.


Hallo Markus,

warum verkaufst Du sie dann nach einem halben Jahr wieder

Viele Grüsse

Volker :prost


ganz einfach,da ich mir neue lautsprecher zugelegt habe,und nun dringendst platz brauche.habe momentan 12 boxen hier stehn,lol.werde bald zu hause erschlagen,wenn ich das wort hifi in den mund nehme
also bei interesse einfach melden!!!!
klingtgut
Inventar
#32 erstellt: 20. Feb 2008, 11:52

MarkusNRW schrieb:

ganz einfach,da ich mir neue lautsprecher zugelegt habe,und nun dringendst platz brauche.habe momentan 12 boxen hier stehn,lol.werde bald zu hause erschlagen,wenn ich das wort hifi in den mund nehme
also bei interesse einfach melden!!!!


Hallo,

welches neue Set hast Du Dir denn geholt ?

Viele Grüsse

Volker
MarkusNRW
Inventar
#33 erstellt: 20. Feb 2008, 11:58
elan 500+center celan 3 in silber.
ob ich mich jetzt verbessert habe lasse ich mal dahin gestellt.aber zum verkauf stehn sie nun trotzdem.die mordaunts sind echt klasse,trenne mich schweren herzens,aber ich habe nunmal den fimel neues auszuprobieren
klingtgut
Inventar
#34 erstellt: 20. Feb 2008, 12:00

MarkusNRW schrieb:
elan 500+center celan 3 in silber.
ob ich mich jetzt verbessert habe lasse ich mal dahin gestellt.aber zum verkauf stehn sie nun trotzdem.die mordaunts sind echt klasse,trenne mich schweren herzens,aber ich habe nunmal den fimel neues auszuprobieren


na dann viel Glück dabei...
MarkusNRW
Inventar
#35 erstellt: 20. Feb 2008, 12:03
jau danke,werde ich haben
UltimateDom
Stammgast
#36 erstellt: 20. Feb 2008, 15:57
Moin.

Jedenfalls bin ich mittlerweile soweit, dass mir die Option auf AV erstmal reicht. D.h. ich will ein ordentliches Paar Stereolautsprecher haben, und evtl. irgenwann mal auf Heimkino aufrüsten. Außerdem habe ich beschlossen etwas mehr Geld anzulegen, als sagen wir mal bis zu 800 Euro für ein Paar.

Duevel Planets, ca. 600€/Paar.
Gibt bis 1000€/Paar praktisch nichts besseres.
Hab dafür ohne zu Überlegen KEF iQ3, iQ5 und iQ7 stehen gelassen und den Kauf nie bereut.

Gruß
Dom
MarkusNRW
Inventar
#37 erstellt: 20. Feb 2008, 16:00
kef hören sich auch bescheiden an.finde sie sehr sehr grell.hab mal bei nem händler dire straits drüber laufen lassen,und nach paar sekunden direkt um ende gebeten.taten richtig in den ohren weh
UltimateDom
Stammgast
#38 erstellt: 20. Feb 2008, 16:04

kef hören sich auch bescheiden an.finde sie sehr sehr grell.hab mal bei nem händler dire straits drüber laufen lassen,und nach paar sekunden direkt um ende gebeten.taten richtig in den ohren weh


so in der richtung hatte das meine ma auch gesehen, als ich mit ihr zusammen meine planets abgeholt hatte. sie hat sich kurz in die vorführung gesetzt, und die KEF gefielen ihr überhaupt nicht, im gegensatz zu den planets später bei mir in der wohnung.:)
odi84
Neuling
#39 erstellt: 20. Feb 2008, 16:26

MarkusNRW schrieb:
kef hören sich auch bescheiden an.finde sie sehr sehr grell.


Naja, das hängt auch stark vom Musikgeschmack ab (abgesehen vom Hörempfinden).
Denn die KEF iQ9 war eigentlich mein Favourit ... in ihrem Preissegment habe ich keine vergleichbar gute Box (in Sachen Detailauflösung, räumlicher Klang) hören können.
Die KEF haben Ihre stärken eben bei klassischer Musik, Jazz, Soul, ChillOut, 70/80er Pop, usw.

Würde ich kein Dance, R&B, etc. hören, hätte ich lieber zur KEF als zu meinen nuLine's gegriffen

Gruß

Dirk
hoschmi
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 21. Feb 2008, 08:42
Hallo,

sind 760 Euro ein guter Preis für die Heco Celan 500? Oder kennt jemand noch einen günstigeren Händler?

Klipsch RF-62 gibt es nirgendwo in der Nähe zum Anhören :-(

Grüße,
Holger
hoschmi
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 21. Feb 2008, 17:05
Hallo mal wieder,

heute war ich LS anhören :-)

Ich hatte mit: Audioslave, Soilwork, Eddie Vedder, Admirabilis (die Band meiner Freundin)

KEF iQ7: nicht meine Box, sehr hell abgestimmt und sicherlich toll für Jazz oder Blues, aber nicht für meinen Musikgeschmack.

Klipsch RF-63: fand ich ziemlich gut, aber ich befürchte, sie wird auf Dauer zu dynamisch und irgendwann unentspannt

Diverse Magnat, Canton, Focal: Fand ich eher schlechter als meine aktuelle Canton 72DC

Nochmal die Heco Celan 500: Einfach toll! Die Stimmen sind weniger schön als bei der iQ7, aber der Rest ist unübertroffen, vor allem für den Preis!

Also es läuft wohl alles auf die Celan 500 raus. Welcher Stereo-Verstärker wäre denn für die Boxen passend? Was würdet ihr empfehlen? Die Marantz-Geräte die ich so gesehen habe fand ich ganz schick. Oder gibt es was schönes Gebrauchtes?

Ich habe noch ein Project Debut III, d.h. Phono-Eingang muss dabei sein. Außerdem will ich meinen Pioneer PD-S502 und meinen Yamaha DVD-S657 gerne anschließen. Achja und ein Pioneer Tape-Deck muss auch noch angeschlossen werden.

Grüße,
Holger
UltimateDom
Stammgast
#42 erstellt: 21. Feb 2008, 17:16
Duevel Planets hatten se nicht?
Solltest Du vorher zumindest mal gehört haben, spielen die meisten Lautsprecher bis 1000€ an die Wand.
hoschmi
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 21. Feb 2008, 17:29
Hallo,

nein, die gibt es nicht. Aber ich muss ehrlich sagen, dass ich die so häßlich finde, dass ich sie nicht im Wozi stehen haben möchte. Klang hin oder her. Wenn ich mal welche sehe, werde ich sie mir aber auf jeden Fall anhören. Das Konzept ist schon interessant.

Grüße,
Holger
hoschmi
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 22. Feb 2008, 13:19
Hallo mal wieder,

so, ich bin zufrieden :-)

Ich war gerade bei MediaMarkt und habe ein Paar Heco Celan 700 in Dark Rosewood gekauft. Die klingen doch sehr sehr gut, noch einen Tick besser als die 500er. Zumal ich die nun für 800 Euro bekommen habe. Yippie!

Grüße,
Holger
jaehnsons
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 22. Feb 2008, 13:40
Waren das Ausstellungsstücke oder warum so günstig :)?
glückwunsch!
hoschmi
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 22. Feb 2008, 13:45
Hi,

ja, das waren Aussteller. Ich wolle eigentlich die 500er haben, nur hatten sie die nicht mehr in Rosewood. Da hatte man mir einen Preis von 750 für die 500er in Silber gemacht.
Ist auch ein sehr guter Preis, ich denke da bekommt man sehr selten einen besseren. Die Aussteller sind laut Verkäufer noch nicht lange da und sehen auch neuwertig aus. Eine kleine Macke ist im Furnier, aber man sieht es kaum, da die Macke nicht bis aufs Spanholz geht.

Grüße,
Holger
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Jamo, Kef oder Wharfedale
Exotika am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  7 Beiträge
Kauf Kompaktlautsprecher (Nubert, Wharfedale, .KEF?)
kw* am 10.10.2012  –  Letzte Antwort am 23.10.2012  –  16 Beiträge
Standlautsprecher Entscheidungshilfe KEF IQ5 vs Wharfedale D 9.5 oder 8.6
Sequoya am 15.02.2008  –  Letzte Antwort am 15.02.2008  –  4 Beiträge
LS Entscheidungshilfe. Wharfedale, Heco, Jamo oder KEF.
Mopp am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  28 Beiträge
Wharfedale 9.5 kombiniert mit HomeCinema Set?
turin_brakes am 28.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  4 Beiträge
Heco Metas oder Wharfedale Diamond 9?
samor am 21.02.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2008  –  10 Beiträge
Lautsprecher "KEF Q5" ???
Horus am 05.08.2003  –  Letzte Antwort am 06.08.2003  –  2 Beiträge
Heco XT 901 oder KEF Q900
tatzy2007 am 26.07.2011  –  Letzte Antwort am 28.07.2011  –  30 Beiträge
Was dürfen KEF IQ9 kosten? Vergleich mit Quadral Platinium 4 und Heco Aleva GT402
omni1-toc am 11.03.2016  –  Letzte Antwort am 13.03.2016  –  15 Beiträge
Kef, Wharfedale Händler nähe FFM?
Sketchy am 31.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • KEF
  • Pioneer
  • Wharfedale
  • Klipsch
  • Nubert
  • Pro-Ject
  • Yamaha
  • Duevel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.794
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.150