Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


1. brauchbare Anlage / 600€

+A -A
Autor
Beitrag
kasir
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Mrz 2008, 13:26
Ich plane mir demnächst meine erste vernünftige Anlage zu kaufen, das bedeutet 2 Lautsprecher und ein Verstärker. Ich würde bis zu 600€ dafür ausgeben.

Ich höre hauptsächlich Metal: Melodic Death, Thrash, Folk, bisschen Power und Blackmetal, Grind-/Metal-/Hardcore.

Weitere Anwendungsgebiete sind Computerspiele und ab und zu mal eine DVD. Das ganze soll an meinem Computer angeschlossen werden, ich habe eine Creative X-Fi verbaut.
Der Pegel wäre die meiste Zeit in Zimmerlautstärke, Abends etwas leiser, aber ab und zu stör ich auch mal gern die Nachbarn

Mein Zimmer ist recht klein, ich habe euch mal ein Bild davon gemacht.

http://www.abload.de/img/raum7yj.jpg

Ich werde demnächst probeweise mein Zimmer umräumen und den Schreibtisch an die Wand, an der auch die graue Tafel hängt, hinstellen, sodass ich ggf. genug Platz links und rechts vom Tisch für die Lautsprecher hätte.

Ich habe mich schon bei Heco, Klipsch, Nubert, Wharfedale, KEF und Magnat umgeschaut und einige Interessante Lautsprecher gefunden. Aber vor der Lautsprecherwahl stellt sich noch die Frage, ob Kompaktbox oder Standlautsprecher.

Folgende Lautsprecher find ich interessant:

Kompaktboxen:

Klipsch RB 51
nuBox 381
Heco Victa 300
Heco Metas 300
Wharfedale Diamond 9.3
KEF IQ3
Magnat Quantum 603


Standlautsprecher:

Magnat Quantum 505
Klipsch RF-10
Wharfedale Diamond 9.5
Heco Victa 700

Der Preis pro Box liegt Pi mal Daumen bei 200€. Welche von den Modellen sind für mich geeignet, welche nicht und für andere Vorschläge bin ich natürlich auch offen.
Nun zum Verstärker/Receiver. Geplant war eigentlich einer, bei den ich auch später ohne Probleme auf 5.1 aufrüsten kann, aber ich werde mir einfach einen kaufen, wenn ich hier ausziehe und mehr Platz habe.

Ein paar Verstärker/Receiver habe ich mir schon angeschaut:

Denon PMA-500AE
Onkyo A-9155
Denon DRA-500AE
Yamaha RX-397
Yamaha RX-V361

Die Denon Produkte sagen mir am meisten zu, liegt wohl an der Optik. Aber ich habe oft gelesen, dass man gebraucht schon für 100€ top Verstärker bekommt und man das Geld, dass man dabei spart, lieber in Boxen stecken sollte. Bei etwaiger Gebrauchtware bräucht ich auch noch eure Hilfe und Empfehlungen.

So ich denke, ich habe soweit alles relevante niedergeschrieben und hoffe nun, dass ihr mir weiterhelfen könnt
dobro
Inventar
#2 erstellt: 03. Mrz 2008, 13:43
Hallo,

diesen Verstärker finde ich ganz interessant

http://www.audiomarkt.de/_markt/uploaded/5820101614_g.jpg


Hier kannst du auch ein paar finden:

http://hifi-leipzig....3408d3d220503b5143e3

Willst du deinen Computer über die Soundkarte an den Verstärker anschließen? Wird wohl. Lautsprecher hörst du dir am besten in deinen 4 Wänden an. Vielleicht findest du einen Händler. Seriös kann man dazu wenig empfehlen, da die Forummitglieder deine Räumlichkeiten nicht kennen. Vielleicht hörst du dir erst einmal ein paar LS an, damit man einen Eindruck von deinen Hörvorlieben gewinnt und meldest dich dann wieder.

Gruß
Peter
UltimateDom
Stammgast
#3 erstellt: 03. Mrz 2008, 14:16
Moin.

Wie wärs mit etwas eher kleinem wie der Denon F102?
Gebraucht gibts sicherlich mehr Klang fürs Geld, aber nen Anhören ists sicherlich wert.

Gruß Dom
dobro
Inventar
#4 erstellt: 03. Mrz 2008, 16:01
Hallo Dom,

ich kenne das Gerät leider nicht, ich kann dir daher dazu nichts sagen.

600 € sind relativ gut angelegt, wenn du Gebrauchtgeräte kaufst. Neugeräte (Verstärker + LS) wird schwierig. Ggf. kannst in einem Fachhandel in deinem Wohnort noch gutes gebrauchtes Equipment bekommen, dann hättest du auch Garantie. Im Idealfall hat er auch noch interessante LS stehen. Versuche es einfach mal. Am besten ist, du hörst dich einfach einmal herum. Wenn du Geräte gefunden hast, kannst du dich wieder melden. Das Forum wird dir dann sicher weiter helfen können.

Gruß
Peter
dobro
Inventar
#5 erstellt: 03. Mrz 2008, 19:45
Hallo Dom,

ich habe mich noch einmal umgesehen. Für 600 € bekommst du folgendes:

http://hifi-leipzig....56be40b1827f144ab8d5
Preis 150 €

Den Verstärker habe ich mir selbst einmal gekauft. Mein Sohn nutzt ihn nach wie vor. Toller, kräftiger Klang. War auch einmal ein best buy in STEREO.

Boxen dazu:
2x Kef Q5 für Stck 207 € zzgl Lieferung von 15 € = 444 €

unter
http://hifi-schluder....php?products_id=220

Gruß
Peter
kasir
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Mrz 2008, 22:12
Ist die KEF Q Serie der Vorgänger der iQ Serie, denn die Q ist nicht mehr bei KEF gelistet. Verkauft der Shop gebrauchte Geräte oder sind die Q5 neu?
dobro
Inventar
#7 erstellt: 04. Mrz 2008, 07:07
Hallo Dom,

die Geräte sind meines Wissens nach neu. Die Q5 wurde auch schon häufiger hier im Forum angesprochen als empfehlenswerte Box - vor allem für den Kurs. Ich glaube aber, dass du nähere Infos unter der genannten www.-Adresse erhälst.

Gruß
Peter


[Beitrag von dobro am 04. Mrz 2008, 07:08 bearbeitet]
Observer01
Inventar
#8 erstellt: 04. Mrz 2008, 10:02
Hallo,

habe mir mal das Bild mit deinem Zimmer angeschaut. Standlautsprecher machen da wenig Sinn.
Auch Kompaktlautsprecher müssen relativ frei stehen um ihre Wirkung voll zu entfalten. Wenn du nicht die Möglickeit hast, die Lautsprecher einigermaßen vernünftig aufzustellen, spar dir das Geld für teure Hifi-Boxen.
Trotzdem sollst du in den Genuß von gut klingender Musik kommen und deshalb würde für dich ggf. Nahfeldmonitore aus dem Studiobereich Sinn machen.
Da gibt es aktive Modelle, wo der Verstärker schon drin ist. Vorteil: du brauchst keinen zusätzlichen Verstärker zu kaufen , das Geld sparen und in gute Monitore investieren.

Beispiel: http://www.thomann.de/de/genelec_8020apm_anthrazit.htm

In deinem "Fall" kommt noch erschwerend die Dachschräge dazu die akustisch Probleme machen könnte.


kasir schrieb:
Ich habe mich schon bei Heco, Klipsch, Nubert, Wharfedale, KEF und Magnat umgeschaut und einige Interessante Lautsprecher gefunden.


Hast du dir sie denn auch angehört?

Gruß
Andreas
dobro
Inventar
#9 erstellt: 04. Mrz 2008, 13:02
Hallo Dom,

ich kenne mich da nicht so gut aus. Ggf. kannst du auch gute LS-Systeme bekommen, die du direkt an den Computer anschließen kannst. Die sind doch i.d.R. mit eigenen Verstärkern ausgestattet, hätten nicht den großen Platzbedarf und könnten ggf. auch besser im Nahbereich genutzt werden. Wenn ich das Foto von dir richtig in Erinnerung habe, wirst du sicherlich meistens die Musik am Schreibtisch hören, oder?

Wenn dem so ist, dann stelle die Frage an das Forum doch anders, eher in Richtung LS-System für PC.

Gruß
Peter
UltimateDom
Stammgast
#10 erstellt: 04. Mrz 2008, 13:12
Moin!
@dobro:

Hallo Dom,

Kann es sein, dass Du uns verwechselst?;)
Gruß Dom
dobro
Inventar
#11 erstellt: 04. Mrz 2008, 13:32
Oh ja, entschuldige. Ich meinte KASIR.

Gruß
Peter
esotec
Stammgast
#12 erstellt: 04. Mrz 2008, 13:48
@kasir,

also, wenn du deine 600 € in gebrauchte geräte anlegst, so kannste schon gute käufe machen.

ich will dir nix andrehen, aber ich habe was zu verkaufen und du bist auf der suche. daher meine idee:

gebrauchter verstärker für 100-150 € in ebäh und meine Audience 42 (siehe Signatur). so kämste dann mit ca. 400 € hin und hast 200 € gespart, die du dann in was anderes investieren kannst.

gruß

esotec
Xychor
Stammgast
#13 erstellt: 04. Mrz 2008, 23:30
Hallo Kasir,

ich habe zur Zeit genau dasselbe Problem wie du, und ich habe so ziemlich dieselben Boxen im Visier.
Wir scheinen sogar einen ziemlich ähnlichen Musikgeschmack zu haben

Sogar die Aufstellung ähnelt sich (zwar keine Dachschräge, aber wandnah mitten in einem Raummodenmaximum)

Die Heco Victas 300 besitze ich selber (normalerweise für Heimkino) und habe diese auch schon ausgiebig an meinem Yamaha AX-596 im Nahfeld getestet.

Mein Eindruck war, dass sie Boxen für ihren Preis zwar ein sehr gutes Klangbild liefern, aber mir dieses zumindest bei den o.g. Metalrichtungen nicht wirklich gefiel. Der Bassbereich ist ziemlich 'ausgeprägt' und "warm" könnte man sagen. Bei elektronischer Musik, die ich testeshalber auch mal aufgelegt habe, kam das auch ganz gut rüber, aber speziell bei Folk-/Vikingmetalbands wie z.B. Ensiferum oder Korpiklaani gefiel mir das Klangbild dann nichtmehr. Die Präzision lässt meinen Ohren nach zu urteilen auch zu Wünschen übrig. Eine besondere Livehaftigkeit konnte ich persönlich auch nicht feststellen, falls das eine Rolle für dich spielen sollte.

Für mich steht deswegen schon jetzt fest, dass ich was neues suche.
Speziell tendiere ich momentan zur Klipsch RB 51, da dieser für den Bereich Rock/Metal/Techno/Pop ziemlich gute Eigenschaften nachgesagt werden. Selber gehört habe ich sie noch nicht, aber evtl. werde ich das noch tun, wenn es in die "ernste Phase" geht.

Was ich persönlich auch noch ganz interessant fand, waren Videos von Klipsch Boxen im Betrieb, die man auf allseits bekannten Videoplattformen finden kann. Das hat zwar natürlich nichts mit dem "realen Klang" zu tun, aber ich werde irgendwie von den Klipsch-Videos viel mehr mitgerissen, als z.B. von den 'Monitor Audio'-Videos ^^
(Einbildung ist bekanntlich auch eine Bildung xD)

Falls es dich interessiert such doch einfach mal auf (hoffentlich) bekannter Videoplattform nach
"klipsch 2.0 liquid" oder
"Klipsch Legend KLF 30"
aber lass dich dadurch bitte nicht beeinflussen lol ^^

Grüße
Jan

PS: Wäre schon wenn du nochmal was schreiben könntest, wenn du dich entschieden hast, mich würde deine Entscheidung vorallem wegen der Musikrichtung brennend interessieren!

PS2: Ein LS, der für mich persönlich ebenfalls in die engere Wahl gerück ist, ist der Monitor Audio BR-2 (Paar 300€)
Hier im Forum werden fast durchweg gute Bewertungen für diesen LS erteilt, außerdem hat sie den Bassreflexkanal vorne, was bei wandnaher Aufstellung ebenfalls vorteilhaft sein könnte. Vielleicht ist der ja auch was für dich?


[Beitrag von Xychor am 04. Mrz 2008, 23:50 bearbeitet]
kasir
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Mrz 2008, 14:28
@Xychor

Den Vornamen haben wir auch gemeinsam

Ich werd erstmal mein Zimmer probeweise umräumen am Wochenende und gucken, wie es mit dem Platz aussieht und dann werd ich mir mal paar Händler suchen, bei denen ich Boxen probehören kann. Aber wenn die Platzverhältnisse vorne und hinten nicht stimmen, werd ich es mit Nahfeldmonitoren versuchen.

Kräftige, warme Bässe, saubere Riffs, präzise Töne und "Feeling" ist mir sehr wichtig, bin auch Fan von Konzerten
kasir
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 05. Mrz 2008, 22:30
Da Nahfeldmonitore geeigneter für mich sind, werd ich mir jetzt ein Paar für 300€ kaufen und das restliche Geld, später wenn ich ausziehe, für eine schöne Anlage ausgeben

Also welche Monitore für 300€ könnt ihr mir empfehlen?

Was haltet ihr von diesen hier?

http://www.thomann.de/de/prodipe_pro_5_active_studiomonitor.htm
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neue anlage bis 600€
hugo85 am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  30 Beiträge
Brauchbare Anlage für Freundin
am 14.04.2009  –  Letzte Antwort am 20.04.2009  –  13 Beiträge
Stereoanlage für max. 600 €
ainzi am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  32 Beiträge
Brauchbare Anlage?
Tagtraum85 am 25.02.2012  –  Letzte Antwort am 03.03.2012  –  17 Beiträge
Neue Stereoanlage bis ca. 600€
Coolman-1 am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  32 Beiträge
AV-Receiver & 2 LS max.600€ ?
Bjo:rn am 06.05.2003  –  Letzte Antwort am 07.05.2003  –  6 Beiträge
Neuer Stereo-AMP bis 600€
Ace-dude am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  8 Beiträge
Anlage für 600-700
aRistoteles am 19.12.2002  –  Letzte Antwort am 20.12.2002  –  9 Beiträge
Anlage kaufen max. 600?
Sabine123321 am 02.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.08.2011  –  15 Beiträge
Stereoreceiver ca. 150€
Jürgen_K. am 17.11.2007  –  Letzte Antwort am 21.11.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Denon
  • Yamaha
  • Magnat
  • KEF
  • Klipsch
  • Wharfedale
  • Nubert
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedshakohead
  • Gesamtzahl an Themen1.345.367
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.107