Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standboxen um 500.- (Paar) für wandnahe Aufstellung gesucht.

+A -A
Autor
Beitrag
oese01
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Jul 2011, 10:38
Hi,

ich suche für das Wohnzimmer Standboxen für ca. 500.- Euro (für das Paar gesamt). Hatte zunächst die Canton GLE 470 oder 490 (.2) im Auge, aber die scheinen sich für wandnahe Aufstellung nicht zu eignen. Wandnahe bedeutet bei mir, dass ich max. 30cm Abstand zur Wand hinbekomme.

Meine Anlage wird von einem Yamaha RX-V461 betrieben, daran hängen bislang zwei sehr alte Caton Karat 300 sowie für den ab und zu vorkommenden Heimkino-Betrieb ein Canton-Center (AV 700) und zwei Canton AV 100 für den Surround-Sound. Ferner habe ich am Receiver noch einen Subwoofer (Yamaha YST-SW160) hängen.

Die Boxen sollen hauptsächlich zum Musikhören in Stereo genutzt werden, daher die Anfrage in diesem Unterforum. DolbySurround läuft nur selten - das genügt mir so...

Wäre super, wenn ihr Tipps für mich hättet.

oese01


[Beitrag von oese01 am 30. Jul 2011, 10:38 bearbeitet]
Velcanoy
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Jul 2011, 13:06
Die von dir genannte GLE 490-Serie eigenet sich doch eigentlich mehr als andere für eine Wandnahe Aufstellung, da die Bass-Reflexrohre nach vorne zeigen!
Natürlich brauch jeder Lautsprecher Platz, aber wenn du schreibst max. 30 cm sollte das mMn ausreichen!
klausjuergen
Stammgast
#3 erstellt: 30. Jul 2011, 13:27
Bassreflexrohr vorne bedeutet nicht, dass sie an der Wand gut stehen können.
Du könntest einen eher schlanken Standlautsprecher versuchen, wie KEF iq50. Aber 30cm finde ich nicht so schlecht, da könnten schon viele Lautsprecher passen.
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 30. Jul 2011, 15:00
Wie groß ist denn Dein Wohnzimmer und was für Musik hörst Du? Für wandnahe Aufstellung wären nämlich meine Mordaunt Short Avant 914i bestens geeignet!?

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=6924
oese01
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Jul 2011, 17:44
Hi,

das Wohnzimmer hat L-Form, gut 40 qm. Die Anlage steht aber nur in einem Schenkel des Zimmers, ca. 4 x 4 Meter.

Musik höre ich vor allem Richtung Rock und Pop...


oese
A_Koch
Stammgast
#6 erstellt: 30. Jul 2011, 18:47
...wenn Du...

...Deinen Augen was Gutes tun willst...

...und Deinen Ohren auch...

...empfehle ich für Dein Beispiel die:

Dynaudio Audience 122

Leider wird sie (nach meinem Wissensstand) nicht mehr angeboten und Du müsstest etwas suchen.

Aber sie ist eine schlanke Schönheit mit dem gewissen Schuss "High-End"-Feeling, klingt wunderbar fein und macht viel Spass.

Wandnahe Aufstellung stellt für sie kein Problem dar.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 31. Jul 2011, 06:26
Hallo,

30cm sind zwar nicht ideal,
aber doch genug um einige Standlautsprecher auf 40qm zu betreiben.

Mein absoluter Preistip bis 500€ sind die im Moment für 249€/Stck zu bekommenden MB Quart Alexxa S-One (früher 749€/Stck)
http://www.ars24.com...&fref=googleshopping

Daneben kann auch eine KEF IQ 70 aber auch eine Canton GLE 470(.2) ins Gespräch kommen.

Gruss
yahoohu
Inventar
#8 erstellt: 31. Jul 2011, 07:36
Moin,

nenn mal grob Deinen Standort, dann kann man regional begrenzte Angebote/Vorführmöglichkeiten heraussuchen.
Nütz ja nix, wenn zwischen einem guten Lautsprecher und Dir 700 km entfernung liegen.

Die Quart-Empfehlung von Weimaraner ist schon mal nicht schlecht.

Gruß Yahoohu
oese01
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 31. Jul 2011, 08:34
Hi,

ich wohne in der Nähe von Bremen. Die MB Quart sehen sehr interessant aus - mal sehen, ob ich die irgendwo probehören kann.


oese
SFI
Moderator
#10 erstellt: 31. Jul 2011, 08:55
Da wirst du bei den MB-Quart kein Glück haben, da MB-Quart insolvent ist (zwar unter anderem Namen refimiert) und die Alexxa nun unter German Maestro als Linea-S vertrieben wird ergo in so manchem Lager nur noch Restbestände vorhanden sein dürften. Die Linea-S hat hingegen einen neuen HT und eine andere Abstimmung, dies bringt also auch nix. Nichts desto trotz ist die Alexxa von der Haptik für den aktuellen Preis ein "Best Buy". Klanglich ist sie allerdings nicht neutral und vor allem im HT Bereich tendeziell hell abgestimmt. Für den aktuellen Preis ist sie klanglich durchaus ok (haptisch wie gesagt eine Bombe), gerät aber meines Erachtens beispielsweise selbst gegen einen Kompaktlautsprecher wie die Nubert nuLine 32 (mit ATM) ins Hintertreffen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 31. Jul 2011, 15:21

SFI schrieb:
gerät aber meines Erachtens beispielsweise selbst gegen einen Kompaktlautsprecher wie die Nubert nuLine 32 (mit ATM) ins Hintertreffen.


Was wohl sehr subjektiv ist da ich die MB klar vorziehen würde,

fraglich ist welchen Geschmack der TE hegt.



Desweiteren betreibt der TE einen AVR,
da kann man ein ATM Modul so ohne weiteres nicht sinnvoll betreiben,
jedenfalls nicht so wie von Nubert gedacht.
Die Nuline 32 sind für 40qm auch nicht so der Bringer,
mit 720€ ohne Lautsprecherständer auch weit über dem angestrebten Budget.

MB Quart existiert in Deutschland mittlerweile nicht mehr,
der Name ist mit nach Amerika ausgewandert.

Maestro Badenia ist der Name unter welchem frühere Mitarbeiter weiter machen,
sind auch auf jeder Messe vertreten,nur als Info.

Der Lautsprecher spielt im Hochtonbereich sehr detailfreudig,
manche nennen es hell,
das ist jetzt eine Frage des Geschmacks,

wer eine B&W 684 oder eine Heco Celan im Hochtonbereich mag,
für den wird die MB Quart tatsächlich zu hell spielen,

wer eine Canton GLE oder Chrono oder auch eine KEF IQ mag,
der wird auch die MB Quart interessant finden,
bezogen auf die Intensität des Hochtonbereichs.

Gruss
oese01
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 31. Jul 2011, 16:03
Hi,

vom Klang her gefällt mir die Canton - allerdings muss ich ehrlic gestehen, dass mich das äussere ein wenig abschreckt. Sieht doch ein bisschen zu sehr nach Folie aus...

oese
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 31. Jul 2011, 16:11
Hallo,

wenn dir die Canton vom Klang her gefällt,
da macht die MB Quart vieles ähnlich,nur auf höherem klanglichen Niveau,

und das Äussere doch eigentlich sowieso.

Gruss
oese01
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 31. Jul 2011, 16:21
Tja, nur kann ich sie wohl nicht probehören und müsste blind (bzw. taub) bestellen....
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 31. Jul 2011, 16:28
Da das Probehören abschliessend sowieso nur im eigenen Hörraum richtig aussagekräftig ist könntest du die Lautsprecher bestellen,
sorgsamst auspacken und in Betrieb nehmen,nichts verschandeln,
und bei tatsächlichem Nichtgefallen kostenlos Zurücksenden.

Dies ist möglich.(Fernabsatzgesetz)

Steht auch in den AGBs der Anbieter:
http://www.ars24.com/AGB.html

Gruss
SFI
Moderator
#16 erstellt: 31. Jul 2011, 17:42

weimaraner schrieb:

SFI schrieb:
gerät aber meines Erachtens beispielsweise selbst gegen einen Kompaktlautsprecher wie die Nubert nuLine 32 (mit ATM) ins Hintertreffen.


Was wohl sehr subjektiv ist da ich die MB klar vorziehen würde,

fraglich ist welchen Geschmack der TE hegt.



Desweiteren betreibt der TE einen AVR,
da kann man ein ATM Modul so ohne weiteres nicht sinnvoll betreiben,
jedenfalls nicht so wie von Nubert gedacht.
Die Nuline 32 sind für 40qm auch nicht so der Bringer,
mit 720€ ohne Lautsprecherständer auch weit über dem angestrebten Budget.

MB Quart existiert in Deutschland mittlerweile nicht mehr,
der Name ist mit nach Amerika ausgewandert.

Maestro Badenia ist der Name unter welchem frühere Mitarbeiter weiter machen,
sind auch auf jeder Messe vertreten,nur als Info.

Der Lautsprecher spielt im Hochtonbereich sehr detailfreudig,
manche nennen es hell,
das ist jetzt eine Frage des Geschmacks,

wer eine B&W 684 oder eine Heco Celan im Hochtonbereich mag,
für den wird die MB Quart tatsächlich zu hell spielen,

wer eine Canton GLE oder Chrono oder auch eine KEF IQ mag,
der wird auch die MB Quart interessant finden,
bezogen auf die Intensität des Hochtonbereichs.

Gruss



Servus,

schon klar, hatte den Vergleich mit der Nubert nur gewählt, weil ich eben beide Lautsprecher besitze und die MB-Quart für meinen Geschmack das Nachsehen haben. Die Nubert nuLine 32 ist im HT "detailfreudig", die MB Quart definitiv "gesoundet", so zumindest auch meine Erinnerung an den damaligen Test 2006 in der Stereoplay samt Frequenzschrieb, die dem LS auch eine Härte im HT nachsagten, die ich bei bestimmten Titeln bestätigen kann. Das German Maestro Update ist da mit dem neuen HT eine ganz andere Hausnummer, hatte ich mich im Vorfeld extra mit GM in Verbindung gesetzt, aber mich letztendlich dann doch für die 1000 EUR Ersparnis entschieden.
Haiopai
Inventar
#17 erstellt: 01. Aug 2011, 09:34
Moin Oese , ich werf nochmal ein paar Alternativen bei wandnaher Aufstellung ein .

Klipsch RF 62 (link)

Vorteil , recht wirkungsgradstark und unkritisch von der Impedanz her , würde deinen kleinen Yamaha also vor keinerlei Probleme stellen , auch nicht wenn es mal laut werden soll .
Nachteil , die klangliche Abstimmung mit dem Horn mag nicht jeder . Wandnahe Aufstellung ist bei der Klipsch kein Problem.

Heco Aleva 400 (link)

Ein etwas kurzfristiges Angebot ,allerdings preislich sehr interessant , da diese Lautsprecher haptisch durchaus mit den vorgeschlagenen MB Quart mithalten können .
Ein sehr linear abgestimmter Lautsprecher , der auch mit Wandnähe klar kommt (rückwärtige Bassreflexöffnung spielt dabei keine Rolle , ob es wandnahe passt wird durch die Abstimmung entschieden).
Nachteil allenfalls ein minimal unterbelichteter Hochtonbereich , was für die meisten aber eher angenehm klingt .

Elac FS 67 (link)

Ebenfalls sehr gut wandnahe benutzbar mit sogar in der Hinsicht etwas optimiertem Frequenzgang , fällt unter 100 Hz sanft ab und kompensiert das durch wandnähe .
Gerade Elac baut sehr viele Modelle in dieser Richtung .

Gebraucht wäre daher auch so etwas interessant .

Elac FS 107 Jet (link)

Klanglich was ganz feines , was auch wandnahe gut klappt und eben mal erheblich teurer war .

Gruß Haiopai
oese01
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 01. Aug 2011, 10:37
Hi @all,

danke für eure Tipps. Ich habe mich jetzt mal ein wenig mit den Alexxa S-One beschäftigt, optisch passen sie schon mal. Und was ich so bei verschiedenen Quellen über die Klangeigenschaften gelesen habe, scheint das auch hinzukommen. Schade, dass man sie nirgends probehören kann. So werde ich sei mir wohl oder übel bestellen und vorsichtig zu Hause probehören. Eigentlich mag ich das nicht - kaufen auf Probe... Aber hier geht es ja nicht anders.

Ich hoffe, sie gefallen mir auch vom Klang und ich muss sie nicht zurück schicken.

oese
Hüb'
Inventar
#19 erstellt: 27. Sep 2013, 16:54
Diese Nachricht wurde automatisch erstellt!

Das Thema wurde aufgeteilt und einige themenfremde Beiträge wurden verschoben. Das neue Thema lautet: "Center für MB Quart Alexxa "
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passivmonitore für wandnahe Aufstellung auf dem Schreibtisch gesucht
XgrumblerX am 15.09.2014  –  Letzte Antwort am 30.09.2014  –  15 Beiträge
Standlautsprecher für wandnahe Aufstellung gesucht.
Sachse! am 06.11.2016  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  19 Beiträge
Gesucht: Standboxen für wandnahe Aufstellung bis 1200 EUR - ?Klipsch R-28F?
Alias001 am 20.02.2015  –  Letzte Antwort am 20.02.2015  –  3 Beiträge
Geignete Standlautsprecher für wandnahe Aufstellung
guido16 am 19.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.01.2009  –  3 Beiträge
2.0 für wandnahe Aufstellung - Studiomonitore?
OneManArmy am 25.11.2015  –  Letzte Antwort am 01.12.2015  –  5 Beiträge
Regalboxen für wandnahe Aufstellung gesucht
Taurui am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  23 Beiträge
Regallautsprecher für wandnahe Aufstellung
da_lulu am 06.09.2013  –  Letzte Antwort am 07.09.2013  –  18 Beiträge
standlautsprecher für wandnahe Aufstellung
fattymann am 11.12.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  116 Beiträge
Gesucht - Paar Standboxen bis 500?
kingsteph am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.02.2011  –  31 Beiträge
Lautsprecherpaar bis 200? gesucht für Wandnahe Aufstellung
kranky90 am 06.06.2016  –  Letzte Antwort am 10.06.2016  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Heco
  • Elac
  • Nubert
  • Klipsch
  • MB Quart
  • Bowers&Wilkins
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedano11
  • Gesamtzahl an Themen1.345.095
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.514