Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe bei Zusammenstellung für 50m2 Wohnzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
BeMiz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Sep 2012, 18:22
Also erstmal ein herzliches hallo an alle.Bein seit heute hier angemeldet. Als Gast habe ich hier allerdings die letzten Tage einige Zeit verbracht
Dank zahlreichen Beiträge die ich hier gelesen habe, habe ich mir jetzt ein Bild davon machen können, auf was man achten sollte und was die Favorieten der Mehrheit sind usw.
Nun zu meiner Konfiguration:
Ich möchte eine neue Stereoanlagen zulegen. Die erste sollte ganz klasich ins Wohnzimmer und dort zum TV schauen und Musik hören genutzt werden. Der Raum hat ca. 50m2 mit sehr hohen Decken. An der höchsten Stelle um die 4 Meter. Das Lautsprecherpaar sollte so um die 400 € liegen.
Mit Stereodreieck und LS nach Hause schicken lassen habe ich intus Laut diverser Empfehlungen hier, habe ich mich in erster Linie für die Marke Magnat entschieden. Davon folgende Modelle:
Quantum 655
Quantum 605
oder Canton GLE 470
Da ich überwiegend Rap und Rock höre und doch gerne tiefe Bässe habe denke ich das diese LS ziemlich gut passen sollten. Ich hoffe so weit habe ich noch alles richtig gemacht

So jetzt zu dem, was mich fast am wichtigstem ist. Das ganze muss mit Wlan angesteuert werden können.
Also ich möchte vom Ipad und vom Android Smartphone aus meine Musik abspielen können ohne ein Kabel anzustecken.
Dabei bin ich bei zwei Modellen hängen geblieben.
Apple Tv
Teufel Raumfeld Connector
nach etlichem hin und her bin ich der Meinung, die Apple TV Box zu entscheiden.
Zum einen Kostet sie nur ein drittel zum anderen sind mehr Möglichkeiten gegebeb. Außerdem überzeut mich die Qualltät der Apple Produkte. Ich hoffe auch hier liege ich noch richtig....

So nun zum Sorgenkind dem Verstärker.
Also folgende vorraussetzungen sollten gegeben sein:
Digitaler Soundeingang um Apple TV anzuschließen
Es sollte die Möglichkeit bestehen, auch eine 5.1 Verteilung anzuschließen
Sollte natürlich gut zu den Boxen passen und ordentlich laut mit tiefen Bässen können
Da ich hier keine wirklich für mich Aussagekräftige Empfehlung gefunde habe, habe ich mir bei Ebay mal 4 Geräte ausgesucht, die meiner Meinung nach passen sollten.
Pioneer VSX-527-K
Yamaha RX-V365 5.1
DENON AVR 1908 dts
Onkyo TX 8050
Ich selbst habe hier keinen Favoriten. Die wären alle gebraucht. Ich hoffe, dass ich einen davon zwischen 200 und 300 'Euro bekomme.
An den Receiver möchte ich TV/Bluray/Sat Receiver (Technisat DigiCorder ISIO S) und Apple TV bzw Raumfeld anschließen.


Als von mir gedachte alternatieve hierzu, habe ich mir das Impaq 3000 Mk 2 Blu-ray System 5.1-Set von Teufel angesehen. Das würde ich zum Preis von 400 Euro bekommen!
Mir ist klar, dass man das nicht wirklich vergleichen kann. Allerdings duch die hohen Decke, könnte ich die LS des Imqaq unter die Decke hängen, was mir optisch besser gefallen würde. Wenn ich dann im Wohnzimmer nicht ganz so den fetten Sound hätte, könnte ich dank der Optik damit leben. Vorteil hierbei wäre auch, dass ich die LS so plazieren könnte, dass sie alle im gleichem Abstand zur Couch hängen würden.


Für Verbesserungsvorschläge wäre ich sehr dankbar
Der Preis spielt eine nicht ganz so große Rolle. Ich möchte halt was vernünftiges für mein Geld. Wenn jemand meint, dass ich für hier oder da 50€ mehr das deutlich bessere Produkt bekommen könnte wäre das auch kein Problem. Das ganze gilt natürlich auch anders herum. Wenn ich für 50€ weniger ein gleichwertiges Produkt bekomme hätte ich auch nichts dagen.
Also schon mal vielen Dank für eure Zeit. Ich hoffe Ihr könnte einen kompletten Neueinsteiger glücklich machen


[Beitrag von BeMiz am 04. Sep 2012, 09:06 bearbeitet]
Blakk
Stammgast
#2 erstellt: 03. Sep 2012, 20:16
Der große Raum klingt für mich wie akustischer Horror. Da brauchts vermutlich auch was Großes mit Dampf.

Wenn ichs richtig verstanden hab, willst du einen Verstärker/Receiver für beide Räume verwenden, mit Option für 5.1, Airplay und W-Lan?
In den kleinen Raum soll nur Stereo-Betrieb laufen, im großen Raum Stereo und Surround?

Nächste Frage ist, ob du dir die ausgesuchten Boxen schon mal angehört hast? Nur auf Empfehlung ohne Hören, würd ich nix kaufen. Du ärgerst dich nur.
BeMiz
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Sep 2012, 20:35
hallo
erstmal danke für deine Antwort
ja in dem kleinerem Raum soll nur Stereo laufen.
Im großen ist auch Stereo geplant. Der Receiver sollte aber auch gleich 5.1 fähig sein. Sollte Stereo hier nicht die beste Wahl sein, dann würde ich auch hier glech zu 5.1 greifen.
Ich möchte nicht einen Receiver für beide Räume. in jeden soll ein eigener.
W-Lan brauch in umbedingt. Das ist sozusagen Grundvoraussetzung
Das mit dem hören ist richtig. Allerdings kann ich mir ja keine 20 LS heimschicken lassen.
Deswegen habe ich mir jetzt halt mal die ausgesucht, die hier besonders gut abschneiden.
Diese werde ich dann testen. So war zumindest der Plan....
Arael
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Sep 2012, 22:43
Hallo,

also zumindest beim Onkyo kann man ein wlan adapter dazukaufen und es gibt auch eine android app zur fernsteuerung und zum streamen. Außerdem bietet er einen Line-Out für eine zweite Hörzone, dort wäre dann nur noch ein zweiter Verstärker notwendig.


Wenn der Receiver nun HDMI Eingänge hat, kann ich dann Sound vom TV, Blueray und PS3 über HDMI an den Verstärker schicken?


hier hab ich wohl den faden verloren, vom receiver per hdmi an den verstärker? an welchen? den im anderen zimmer? Ansonsten wäre dabei nur zu beachten das der TV einen Audio Return Channel an einem seiner HDMI ports hat.

prinzipiell würde ich in dem größeren raum auch mehr geld in die Lautsprecher investieren. Im kleinen Raum KÖNNTEN auch kompakte reichen, sofern du keine enormen pegel im garten brauchst/erwartest.
BeMiz
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Sep 2012, 06:03
Auch dir erstmal danke für die Antwort.
sorry ich versteh die ganze HDMI Sache nicht so ganz. Für mich war das immer ein Anschluss für Audio und Video in HD.
Ich meine wenn ich den HDMI Ausgang von meinem TV/ TV Receiver über HDMI an den Verstärker anschliesse kann ich dann darüber Musik Hören?
Eine zweite Hörzone brauche ich nicht. Es ist eher schwer (Fussbodenheizung) ein Kabel in einen anderen Raum zu verlegen. Deswegen kommt in das kleinere Zimmer auch ein extra Verstärker.
Was ist in deinen Augen mehr Geld? Jetzt sind wir bei 200 pro LS. An wieviel hättest du gedacht und an welche Modell?
Hosky
Inventar
#6 erstellt: 04. Sep 2012, 07:36
Wenn Du aufgrund der Raumsituation keine Kabel verlegen kannst, kämen also nur drahtlose Systeme (zB Raumfeld, Sonos, Dynaudio Xeo, etc) in Frage, und die wirst Du fürs genannte Budget nicht bekommen. Wenn also keine Multiroom - Anlage in Frage kommt, solltest Du vielleicht die Dinge getrennt angehen, sonst weiss hier keiner, über welchen Raum gerade geschrieben wird.

Mir ist noch nicht ganz klar, wie hoch das Gesamtbudget liegt, und welche Geräte in welchem Raum angeschlossen werden sollen.
BeMiz
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Sep 2012, 08:38
hallo hosky
doch doch in kann schon kabel verlegen. Zumindest in dem jeweiligem Raum. Ich kann nur nicht ein Stockwerk rauf oder runter bohren. Das habe ich damit gemeint.
Drahtlos brauche ich ja um auf die Anlage zu streamen. Deswegen ja entweder Apple TV oder Raumfeld connecotr.
Budget ist so ne sache. Ich wollte halt nicht mehr als 200€ pro Lautsprecher ausgeben. Also in jedem der beiden Räume.
Beim Versärker habe ich fürs Wohnzimmer 200-250€ gedacht. Für das kleiner Zimmer 150-200€
Dann eben noch zwei mal Apple TV oder Raumfeld.
Das sind zumindest mal so die Richtwerte. Dürfte auch gerne günstiger sein nach oben wären allerdings auch noch 150€ drin wenn sich der Mehrpreis lohnen sollte.
BeMiz
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Sep 2012, 08:42

Hosky schrieb:
Wenn also keine Multiroom - Anlage in Frage kommt, solltest Du vielleicht die Dinge getrennt angehen, sonst weiss hier keiner, über welchen Raum gerade geschrieben wird.

Mir ist noch nicht ganz klar, wie hoch das Gesamtbudget liegt, und welche Geräte in welchem Raum angeschlossen werden sollen.


ok den zweiten Ram nehm ich raus und würde den evtl. neu im Forum einstellen. Ich glaub du hast recht. Das ist dann doch übersichtlicher.
Hosky
Inventar
#9 erstellt: 04. Sep 2012, 08:51
Bin schon davon ausgegangen, dass Du im jeweiligen Raum Kabel verlegen kannst und nur zwischen den Räumen nicht. Demnach brauchst Du 2 unabhängige Stereolösungen (im WZ evtl auf 5.1 erweiterbar) und alle Quellen wären vorhanden (bzw mit den Apple TVs abgedeckt)?

Da die Anforderungen durchaus unterschiedlich sind, würde ich mich in desem thread auf ein Zimmer beschränken und mal klar die Anforderungen definieren: Raumgrösse, evtl Grundriss, Musikrichtung, benötigte Geräte, anzuschliessende Geräte, Gesamtbudget. Das ganze dann mit einem aussagekräftigen Threadtitel.

Für das andere Zimmer einen unabhängigen aufmachen mit den entsprechenden o.g. Informationen. Sonst gibts hier ständig Verwirrung, was denn nun gerade gemeint ist

Edit: hab Deinen Beitrag übersehen


[Beitrag von Hosky am 04. Sep 2012, 08:52 bearbeitet]
BeMiz
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Sep 2012, 09:02

Hosky schrieb:
Bin schon davon ausgegangen, dass Du im jeweiligen Raum Kabel verlegen kannst und nur zwischen den Räumen nicht. Demnach brauchst Du 2 unabhängige Stereolösungen (im WZ evtl auf 5.1 erweiterbar) und alle Quellen wären vorhanden (bzw mit den Apple TVs abgedeckt)?:prost


Richtig
Wenn du mit den Quellen TV/PS3/Ipad/Android Samartphone und Bluray Player meinst dann ja. Alle anderen benötigen Geräte habe ich noch nicht. Ich war ja nicht ganz sicher ob der Apple hierfür die beste Lösung ist.....

Der zweite Raum ist raus
Threadtitel geändert. Ich hoff so ist er besser.
Arael
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Sep 2012, 09:11
wie gesagt mit dem Onkyo TX 8050 kannst du dir den Raumfeld connector oder AppleTv sparen, zumindest solang es nur um Audio geht.

prinzipiell könntest du auch jeweils einen kleinen WLan Access Point als Bridge betreiben und per Ethernet an jeden netzwerkfähigen receiver anschliessen. Kosten dabei 50 - 100 € insgesamt für beide Geräte zusammen.


Ich meine wenn ich den HDMI Ausgang von meinem TV/ TV Receiver über HDMI an den Verstärker anschliesse kann ich dann darüber Musik Hören?

das sollte funktionieren.

zum großen Raum teile ich die Vermutung die schon weiter oben geäußert wurde

Da brauchts vermutlich auch was Großes mit Dampf.

das heißt du suchst etwas das einen guten Wirkungsgrad hat, die 92db der Quantum 605 sind schonmal ok.
das beste wäre wohl, erstmal ein set zu bestellen und in beiden räumen zu hören. und dann zu entscheiden ob die für den großen reichen, oder doch eher was für den kleinen sind .. oder aber gar nicht gefallen.
noch besser, such dir einen Händler der dir das Zeug auch übers Wochenende ausleiht und dich auch bei Aufstellung und Raumakustik beraten kann und will.

Neben den Magnat und Canton gibt es auch noch Heco, Wharferdale, Jamo und JBL mit Standboxen in deinem Budget.


[Beitrag von Arael am 04. Sep 2012, 09:37 bearbeitet]
Blakk
Stammgast
#12 erstellt: 04. Sep 2012, 09:19
Würd mich da Arael anschließen wollen.
BeMiz
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 04. Sep 2012, 09:52
Gut der Onkyo hat aber nur LAN Anschluss. Das heisst ich müsste den Verstärkter mit meiner Fritzbox über Lan verbinden um über Wlan meine Musik abspielen zu können?!

Das mit dem Acess Point hab ich mir auch gedacht. Allerdings wie du schon sagst, kosten die auch um die 100 €. Für das Geld bekomm ich die Apple Box auch.

Ja das mit dem Händler ist so ein kleines Problem. Wir haben zwar einen Audio Spezialisten (kleine Stadt) allerdings hat sich der auf premium HI-FI spezialisiert. Die günstigeste Box kosteter da 399€ und das ganze dann mal 4 ist mir doch zu teuer.... wenn die anderen Sachen ja auch noch mit dazu kommen.

Ich hätte mir halt online was bestellt, getestet und dann von meinem 14 tägigem Rückgaberecht gebrauch gemacht.

Dazu wäre es allerdings top wenn ich 2-3 Modelle in die engere Auswahl nehmen könnte. Wie gesagt als Musik sollten sie gut für Rap und Rock sein!


[Beitrag von BeMiz am 04. Sep 2012, 09:54 bearbeitet]
Arael
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 04. Sep 2012, 10:34
wie gesagt zu dem onkyo gibt es auch ein wlan modul, das wird dann vorn in den usb port gesteckt, is aber auch sehr klein und wirkt nicht unbedingt störend (nach den bildern die ich gesehen hab)
ein günstiger wlan-n access point ist ab 25 euro zu haben, hatte ja auch nochmal korrigiert das die 50-100 für beide geräte zusammen gemeint sind, also grob die hälfte bis ein viertel der 2x AppleTV lösung.

die günstigen Cantons fand ich immer recht dünn vom Klang, was aber auch an der miesen aufstellung und radio als quelle im Saturn liegen könnte. die Quantum hab ich nicht gehört werden hier aber wie du selbst gemerkt hast in dem preissegment sehr oft empfohlen. die JBL Studio 190 fand ich schon ganz ok, war aber wieder im Saturn die 180 wären dann auch innerhalb der preisvorgabe. Heco ist geschmackssache, die einen sind mit den victas 700 überaus zufrieden andere möchten sie nicht geschenkt. wenn ich jetzt daraus wählen müsste, würde ich zunächst die quantum 605 und die JBL Studio 180 zum pröbehören nach hause holen. bei 250 Pro Box die wharferdale diamond 10.4 statt der JBL.
BeMiz
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 04. Sep 2012, 13:33
DANKE!! Damit kann ich was anfangen.
Von den billig Wlan Geräten bin ich nicht begeistert. Ich komme aus dem EDV Bereich....
Ich bevorzuge doch mehr oder weniger die Geräte von AVM. Die sind halt doch Preislich höher.
Ich war heute trotzdem mal bei unserem teurem Fachhändler. Der schaut mal was er machen kann und meldet sich wieder bei mir.Mal sehen was der zu bieten hat.

Wegen dem Receiver ist also der Onkyo dein "top Tipp"?
Wäre der Yamaha RX-V365 auch geeignet? Den könnte ich privat für 100 1 Jahr alt bekommen?

Die JBL Studio 190 kosten 300 Euro das Stück.... das ist mir doch etwas zuviel....
Die 180 mit 230€ wären in Ordung ebenso die wharferdale diamond (auch wenn ich von der Marke noch nie was gehört habe )


[Beitrag von BeMiz am 04. Sep 2012, 14:13 bearbeitet]
Arael
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 04. Sep 2012, 16:09
der yamaha hat nur 2 hdmi eingänge, ob das genügt mußt du wissen.
der Onkyo ist mein Tipp, weil er eben den netzwerkkram schon kann.

zum billig wlan: ich hatte selbst jahrelang einen DLink im einsatz und war schon zufrieden damit, allerdings hatte der auch die ddwrt firmware und nur laptop und handy zu versorgen (internet + ab und an mp3 / filme vom nas ans laptop liefern). Alles andere ist Cat 6 verkabelt und hängt an Gigabit switches. Und irgendwie zweifel ich auch daran das in dem AppleTV wesentlich höherwertige Technik (was wlan angeht) drinsteckt.
BeMiz
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Sep 2012, 05:50
Momentan werden bei Ebay mehrere ONKYO TX-NR 609 versteigert. Wäre dieser Verstärker eine Alternatieve oder würde sogar sogar besser passen?
Arael
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Sep 2012, 17:45
so das hat etwas gedauert,

die empfehlung in richtung des Onkyo bezog sich ja hauptsächlich auf die möglichkeit direkt einen wlan adapter anzuschliessen und das streaming/fernbedienen via android.

Beides geht auch mit dem TX-NR 609, zumindest laut bedienungsanleitung des onkyo wlan adapters. Daher ist er sehr wohl eine Alternative.

der 8050 ist halt rein stereo während der NR 609 7.2 kann. Ich hab auch grad gesehen das der 8050 keine HDMI anschlüsse hat. was kein weltuntergang ist wenn der TV einen digitalen Ausgang hat.
BeMiz
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Sep 2012, 18:26
Kein Problem. Bin ja froh wenn mir jemand hilft!
Also ich hab gesehen, dass der 609 auch eine LAN Eingang hat. Laut Onkyo kanne er dlna 1.5
Ich schau jetzt mal ob ich den 609 für nen guten Preis bekomme.
Das Geär würde es auch schon neu für 429 Euro geben..... stolzer Preis!!
V3841
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 06. Sep 2012, 18:42
Schau Dir mal alternativ den Pioneer VSX-527 an:

http://www.pioneer.eu/de/products/22/98/405/VSX-527-K/index.html
BeMiz
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 07. Sep 2012, 06:10

V3841 schrieb:
Schau Dir mal alternativ den Pioneer VSX-527 an:

http://www.pioneer.eu/de/products/22/98/405/VSX-527-K/index.html


uiii liest sich gar nicht schlecht. Danke für den Hinweis. Ist eigentlich genau richtig ausgestattet!!
So jetzt ist der aber Pioneer ziemlich genau 100 Euro günstiger als der Onkyo...
Liegt das daran, dass der Onkyo THX 7.2 under Pioneer "nur" 5.1 kann?
Ansonsten habe ich keine größeren unterschiede feststellen können.....
Würde der auch zu den von mir in betracht gezogenen LS passen?
JBL Studio 180/190
Magnat 605/655
Wharferdale Diamond 10.4
V3841
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 07. Sep 2012, 06:38
Willst Du 7.1? Mir sind kaum Leute bekannt, die 7.1 nutzen.

Da Du ehedem keine hochwertige HiFi Lösung anstrebst, wo dann auch "Verstärkerklang" eine Rolle spielen könnte, brauchst Du Dir in diesem Preissegment der AVRs keine Gedanken über die Harmonie zwischen AVR und Lautsprechern zu machen.

Wenn es Dich aber beruhigt, Pioneer ist DER Heimkinospezialist und nutzt nach telefonischer Rücksprache mit Pioneer auch bei diesem Gerät die gleiche moderne Schaltverstärkertechnologie der großen Geräte. Daher kannst du davon ausgehen, dass genug Verstärkerleistung bereitsteht.

LG


[Beitrag von V3841 am 07. Sep 2012, 06:44 bearbeitet]
BeMiz
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 07. Sep 2012, 07:04
Ne 7.1 brauch ich nicht.
Wenn dann 5.1. Dies sollte ja auch nur eine Option sein, dass wenn ich umstellen will ich mir keinen neuen AVR kaufen muss.
ok also sind wir schon auf einem so hohem Preisniveau das man eigentlich nix falsch mach kann?!
Ok wenn das DER Heimkinospezialist ist dann kann ja nix schief gehen
Du hast wirklich extra angerufen und nachgefagt???
Wow das ist ja mehr als freundlich!!! Vielen Dank!!!
Mehr Power Top!!
V3841
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 07. Sep 2012, 17:45
Das hab ich mal gemacht, weil es mal eine Diskussion gab, ob Pioneer für den 527 auch Schaltverstärkertechnik nutzt. Es ging dabei um "ausreichend Leistung".

Mit billiger Schaltverstärkertechnik, kann man auch bei geringem Preis brauchbare Verstärker auf die Beine stellen. Leider gibt es Hersteller, die diese Preisvorteile einer ehemals verrufenen (verteufelten) Technik nicht an die Kunden weitergeben oder gar den Einsatz dieser Technik zum Anlass nehmen, dafür mehr Geld zu verlangen.

LG
BeMiz
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 09. Sep 2012, 15:55
ok hab mir jetzt den pioneer bestellt.


[Beitrag von BeMiz am 09. Sep 2012, 16:08 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1 System Hilfe bei der Zusammenstellung
SequeL- am 15.10.2013  –  Letzte Antwort am 15.10.2013  –  4 Beiträge
Hilfe bei Zusammenstellung einer "Anlage"
Rajii am 26.01.2014  –  Letzte Antwort am 26.01.2014  –  4 Beiträge
Neuling braucht Hilfe bei Zusammenstellung! ;)
flubb am 10.12.2003  –  Letzte Antwort am 11.12.2003  –  3 Beiträge
Brauch Hilfe bei zusammenstellung 1000? Stereosystem
ComicHebel am 22.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.06.2007  –  13 Beiträge
zusammenstellung OK? bitte um hilfe
vermont am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2005  –  15 Beiträge
Hilfe bei Zusammenstellung einer preiswerten Einsteiger-Stereoanlage
hopfenschorle am 22.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.06.2011  –  19 Beiträge
Hilfe bei Zusammenstellung nötig!
cyrixs am 08.10.2003  –  Letzte Antwort am 10.10.2003  –  8 Beiträge
Hilfe bei Zusammenstellung!
82er am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  27 Beiträge
brauche hilfe bei zusammenstellung
vermont am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  12 Beiträge
Hilfe bei zusammenstellung
Rzyrek am 10.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Onkyo
  • Yamaha
  • Technisat
  • Wharfedale
  • Pioneer
  • Teufel
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 125 )
  • Neuestes Mitgliedjaysko
  • Gesamtzahl an Themen1.346.031
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.720