Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereolösung für digitale & analoge Quellen bis max. 700€

+A -A
Autor
Beitrag
flx2012
Neuling
#1 erstellt: 02. Okt 2012, 11:14
Hallo zusammen,

nachdem ich nun schon etwas länger über die Ablösung meiner bisherigen "Reste-Stereoanlage" nachdenke und deshalb auch in diesem Forum den ein oder anderen Beitrag gelesen habe, möchte ich doch nun einmal Rat zu meiner spezifischen Situation einholen.

Prinzipiell dachte ich mir, dass ich das ganze System um einen alten Laptop (mit MPD und ACPI-Wakeup (als Wecker ))herum aufbaue, nachdem m. M. nach die meisten vollintegrierten Webradios/Squeezeboxen ein wenig Probleme mit der Zukunftssicherheit haben könnten (IPv6, neue Dateiformate bei Webradiostreams) und daher die 200-300€, die dafür fällig werden (wenn man auch noch eine Android-App will), doch etwas viel Geld sind. Soweit steht also der Systemaufbau schon fest.
Nun bleibt mir also noch ein Budget von etwa 700€, das ich für Lautsprecher und Verstärker, etc. nutzen kann.
Am einfachsten wären in meinem Fall wohl Aktivboxen (die man auch später noch gut wiederverwenden kann) von Behringer oder Nubert (bspw. A20 - mein Favorit (da habe ich aber nicht so tolle Dinge über Rauschen gelesen)), welche ich direkt an den PC, bzw. an eine externe Soundkarte anschließen kann. Bei den Nuberts könnte ich auch noch den Tape-Out meiner alten "Anlage" an die analogen Eingänge hängen, sodass ich dann (falls die Telefonleitung mal wieder abgehackt wird) auch noch eine Backup-Lösung mit UKW und CD habe. Grundsätzlich stünde ich auch der Anschaffung eines günstigen Receivers mit Pre-Outs/Digital-Out (die ja heute recht selten scheinen) nicht abgeneigt gegenüber, da mir die PC-only Lösung doch etwas zu unsicher scheint.
Auch Empfehlungen für konkurrenzfähige Passiv-Systeme (Tuner mit Digital-In + LS) würden mich interessieren.

So, und nun zu den Fakten, die ich hoffentlich schon weitgehend in meine Überlegungen einbezogen habe:

  • Musik: fast alles, zur Zeit v.a. Alternative-Rock/Indiepop, aber auch elektronische Musik ( auch hier: ALLES – Dance, bis hin zu Avantgarde-Noise), Jazz und ab & zu auch mal Klassik
  • Prinzipiell ist mir wichtig, dass der Lautsprecher an sich neutral klingt – will ich aber mehr Bässe/Höhen, dann soll das Ganze sich auch auf mich einstellen (auch hier wären die Nubert A20 scheinbar recht gut) (Musik hören ist letztlich ja dann doch eine recht subjektive Angelegenheit (gerade Radio – ich erinnere mich noch an ein Konzert im BR4 mit "Halat Hisar", wo dem Hörer mitgeteilt wurde, dass der Pegel etwas angepasst wurde))
  • Standardhörentfernung wäre etwa 2,5-4m (variabel, bei der Weckfunktion denke ich unerheblich ;)), Lautsprecherabstand auch alles zwischen 1,5 & 2,2m


Viele Grüße
Hififan777
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Okt 2012, 09:20
Hi ,
dürfen es auch Standlautsprecher sein ? Wie groß ist dein Raum ? Wenn du digitale Eingänge brauchst wird es wohl ein AV-Receiver werden müssen - da mir kein Vollverstärker dieser Preisklasse bekannt ist , der diese Anschlüsslichkeiten bietet. Mein Vorschlag : http://www.elektrowe...r-oder-schwarz-.html . Neutrale Günstige Kompaktlautsprecher : Quadral Argentum 330 , Elac BS 63.2 , Nubert nubox 381 , Canton Chrono SL 530.
Neutrale Günstige Standlautsprecher : Yamaha NS-555 , Nubert nuBox 481 , Canton GLE 470/490 , Quadral Argentum 370.
MFG
flx2012
Neuling
#3 erstellt: 16. Aug 2013, 16:00
So, nachdem mich dann mein Studium doch recht hart erwischt hat, kann ich mich in den Ferien mal wieder um meine Musikanlage kümmern ;).

Mittlerweile bin ich nun fast auch der Meinung, dass ein passives System um einen Receiver (Onkyo TX-NR414 oder den schon erwähnten Pioneer VS-527) für meine Anforderungen fast genauso gut geeignet wäre, da man dann, falls doch mal ein Fernseher und ein paar angeschlossene Geräte dazukommen auch gleich noch einen schönen Video-Switch hat. Das Angebot für günstige Stereoverstärker mit einigermaßen zeitgemäßer Schnittstellen-Ausstattung scheint ja quasi nichtexistent zu sein - der Denon DRA-F109, welcher mir mal untergekommen ist, ist leider wohl nicht so passend, obwohl dessen Schnittstellenausstattung sehr genau an das hinkommt, was ich mir so vorstelle; bei einem normalen Stereoverstärker wäre ich bereit max. 200€ für ein Gerät ohne Fernbedienung und Tuner auszugeben, dass die Basisfunktionen (Kanalumschalter + Endstufe + ein bisschen Tonanpassung auf Wunsch) vernünftig erledigt (v.a. wäre ein genaues Datenblatt interessant, das erklärt, was das Produkt vom 50€-China-Exemplar abhebt...). Für den PC würde dann einer der 30€ Behringer-DACs besorgt werden.
Passive Lautsprecher um 400€ gibt's ja zum Glück reichlich, wie von Hififan777 schon angemerkt.

Auf der aktiven Schiene habe ich dann noch die Adam F7/A5X, Mackie MR8 Mk2, KRK RPG6 & Elac AM150 gefunden, wobei da bei allen dann wieder ein DAC nötig würde (der Behringer soll aber wirklich ok sein, wobei ich aber von den Lautsprecher etwas abgekommen bin...).

Für den NuPro sprechen weiterhin der recht günstige Preis, die Consumer-taugliche Vielseitigkeit mit USB & Cinch und v.a. der praktische Soft-off, wo ich mir bei allen anderen noch etwas überlegen müsste (230V-Relaiskartenbausatz ^^), um sie als Wecker verwenden zu können

Deshalb wollte ich nochmal eure Meinung hören!

Viele Grüße

Felix

P.S: Der Raum ist etwa 24m² groß, Teppichboden, 8m² Fenster und ein bisschen Einrichtung, Standboxen kommen wohl eher nicht in Frage [schon allein, weil kompakte m.M. nach deutlich flexibler sind (wenn man dann wirklich mal den Platz hat, kann man einfach Ständer kaufen)].


[Beitrag von flx2012 am 16. Aug 2013, 19:56 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zentrale/Switcher für analoge & digitale Quellen und aktive LS (oder doch klassische Kombination?)
LosMintos am 22.07.2014  –  Letzte Antwort am 28.07.2014  –  5 Beiträge
Stereolösung bis 800?
Gerson am 04.07.2012  –  Letzte Antwort am 04.07.2012  –  8 Beiträge
Hifi für 16 qm bis max 700?
lukas89 am 21.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  26 Beiträge
Verstärker plus Paar Standlautsprecher max. 500-700?
SiiB am 14.10.2006  –  Letzte Antwort am 14.10.2006  –  9 Beiträge
Kleine Stereolösung fürs Wohnzimmer
Lurtz am 28.04.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  13 Beiträge
Student sucht hochwertige Stereolösung
Dayman am 10.08.2014  –  Letzte Antwort am 16.08.2014  –  39 Beiträge
Gute (schöne) Lausprecher für digitale Quelle(n) max. 500Euro
LEZZIM am 11.08.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  6 Beiträge
[Gelöst:] Stereo-Verstärker für digitale Quellen: Empfehlung?
listen12 am 13.02.2016  –  Letzte Antwort am 08.03.2016  –  14 Beiträge
Anlage bis 700?
Klumpenbaerle am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  4 Beiträge
LS bis 700? ?
gunznoc am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  18 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Elac
  • Quadral
  • Denon
  • Yamaha
  • Nubert
  • Pioneer
  • Adam
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedtiesen68
  • Gesamtzahl an Themen1.345.401
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.773