Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erste Anlage ~1500€ (Stand LS und Verstärker)

+A -A
Autor
Beitrag
Babbsdrebbler
Neuling
#1 erstellt: 21. Apr 2013, 21:09
Hallo an alle,
nachdem ich mich hier beraten hab lassen und mir neue In Ears gekauft habe, bin ich nun der Meinung, dass ich auch noch eine gute Stereo Anlage brauche, die mein 2.1 System beim Musik hören ersetzen soll. Absolutes Limit ist 1500€.
Mein Vater gibt mir seinen Plattenspieler + Platten sowie seinen Tuner , somit bräuchte ich noch einen Verstärker und LS.


Für Lautsprecher war ich bei einem lokalen Händler und habe mir die B&W 683(leider mit kaputtem Hochtöner) und 684 angehört, beide gefallen mir sehr. Gesucht habe ich nach LS mit guter Auflösung und nicht zu starkem Bass.
Die 684 war da mein Favorit, da ich das Zusammenspiel der einzelnen LS etwas harmonischer fand. Ich werde aber noch einmal einen Termin zum Hören vereinbaren um die 683 mit intaktem Hochtöner zu genießen und ich warte noch auf ein Angebot.
So oder so liegen Welten zwischen allem was ich bis jetzt gehört habe und den getesteten Lautsprechern.
Ich suche auch noch nach Läden in/um Stuttgart in denen ich mich nach anderen Lautsprechern umhören kann.
Die LS sollten maximal 1000€ kosten, bin für alle Vorschläge offen.

Später (min. 1 Jahr eher mehr) werde ich mir eventuell noch einen Sub anschaffen.
Ich bin auch froh um jeden Tipp wie ich die LS aufstellen soll, mein Zimmer ist da etwas schwierig.


Beim Verstärker hatte ich leider auf Ebay kein Glück. Ich habe mir einen Denon 980R gekauft(weil mir das Denon Design gefällt), der entweder den Versand(nicht gepolstert) nicht überlebt hat oder schon vorher kaputt war.
Nun suche ich wieder einen Verstärker der genug Leistung hat, damit ich Fanfare For The Common Man auf guter Lautstärke hören und ab und zu bei einer Party meine WG beschallen kann.
Er darf auch gern wieder von Ebay kommen, muss da das nächste mal einfach besser aufpassen.

Hoffe ihr habt da ein paar Tipps.

Zusammenfassung
Komponenten die ich übernehme:

  1. Philipps FP650 Plattenspieler
  2. Platten (Queen, Pink Floyd, Alan Parson, Emerson Lake & Palmer)
  3. Irgendein Pioneer Tuner
  4. IPod + Dock
  5. PC


Komponenten die ich brauche:

  1. Verstärker
  2. Standlautsprecher


Musikrichtung:
Querbeet: Rock, Drum & Base, Jazz, Klassik

Zimmer:
Ca. 17qm
Rigips Wände
Hörposition: Bett
Skizze mit möglichen LS Positionen (blau & rot):
Zimmer


[Beitrag von Babbsdrebbler am 22. Apr 2013, 11:58 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Apr 2013, 21:31

Mein Vater gibt mir seinen Plattenspieler + Platten sowie seinen Reciever


Ein Stereoreceiver oder ein AVR (Audio-Video-Receiver) ist ein Verstärker mit Radio. Somit brauchst Du keinen Verstärker.

Ein Lautsprecher der Magnat Vector Baureihe könnte Dir evt. gefallen. Ob die LS unter deinen akustischen Bedingungen gut funktionieren weiß ich nicht.

Du solltest über Kompaktlautsprecher auf Ständern nachdenken. Da käme auch die Heco Music Style 200, Dali Lektor 2 und die Dynavoice Definition DX-5 infrage.

VG


[Beitrag von V3841 am 22. Apr 2013, 07:11 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 22. Apr 2013, 05:20
Hallo,

mein Tip zum hören Quadral Chromium Style 50

Gruß Karl
Tank-Like
Inventar
#4 erstellt: 22. Apr 2013, 05:51
Ich würde bei der Raumgröße auch über Kompakte auf Ständern nachdenken. Bevorzugt solche, die man auch recht wandnah aufstellen kann, weil es das ist, was du vorzuhaben scheinst...

Je nach Preis kannst du da auch sofort den Sub dazukaufen. Die sehr empfehlenswerten Subs Jamo Sub 660 sowie XTZ 99 W10.16 bekommst du für etwa 400€.
Dazu ein Paar Dynavoice DX-5 (ca. 250€) oder die Dali Zensor 1 (260€/Paar) und man hat ne recht vernünftige Lösung für das Geld.

Solltest du dein Budget komplett ausschöpfen wollen, passieren zwei Dinge:
1. Alle werden dir sagen, dass du beim Händler Probe hören sollst...
2. Alle werden anfangen, dir Hersteller und Modelle um die Ohren zu schlagen.

Für 1000€ gibt es - zumindest bei Kompakten - schon sehr gute Lautsprecher.
Ich persönlich denke da an solche Schönheiten wie Elac (BS 184/192/243/244), Kef (LS50, Q300, X300A), Magnat (Quantum 1003), Monitor Audio RX2, um nur mal einige zu nennen...


[Beitrag von Tank-Like am 22. Apr 2013, 05:55 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 22. Apr 2013, 06:33
Moin,

wie schon gesagt wurde brauchst Du nicht unbedingt einen neuen Amp. Der alten Pioneer Receiver sollte alles haben was Du brauchst. Ich sehe die Baustelle ganz woanders.

Ich habe gerade im Internet nach dem Plattenspieler geforscht. Da erscheint mir eher ein Erneuerungsbedarf vorhanden zu sein, Den gegen einen guten gebrauchten tauschen

Ich möchte dir da folgende Empfehlen

Sherwood PM9800 Technisch ist er weites gehend baugleich mit meinem 8550. Ein sehr ordentlicher Dreher
auch der Sherwood PM1210 ist imho immer eine Empfehlung wert.

Wenn es nicht unbedingt neue Lautsprecher sein müssen, würde ich ein paar schöne Allrounder wie die ASW Cantius III empfehlen

Wenn es neue sein sollen, dann schaue/höre dir mal die psb B6 an.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 22. Apr 2013, 07:33 bearbeitet]
Babbsdrebbler
Neuling
#6 erstellt: 22. Apr 2013, 08:02
Ich habe das Wort Reciever zu wörtlich übersetzt. Es ist ein reiner Radio Empfänger kein Reciever.
Deswegen brauche ich einen Verstärker.

Der Plattenspieler ist schlecht, das ist mir bekannt, aber ich will eigentlich nicht einen Spieler von Ebay beziehen, da nach den Erfahrungen hier die meisten den Transport nicht überleben. Ich werde mich also umschauen nach einem guten Spieler den ich abholen kann aber das ist erstmal keine Priorität.
Am meisten freue ich mich da über die Platten.

Nun zu den LS, ihr ratet mir kompakte zu nehmen wegen der Raumgröße. Beeinflusst das den Klang so stark oder seid ihr eher auf den Platzbedarf bedacht?
Etwas von meinem Platz für schöne LS zu opfern ist mit eingeplant.

Für den Sub wollte ich mir Zeit lassen, weil ich die Nerven meiner Mitbewohner schonen will.
Tank-Like
Inventar
#7 erstellt: 22. Apr 2013, 08:14
Die Dinger ohne Verstärker heißen aber Tuner

Es geht nicht so sehr um den Platz. Die Kompakten müssen ja auf Ständer und nehmen deshalb auch nicht weniger Platz weg. Aber Kompakte im selben Preissegment sind oftmals klanglich den gleichteuren Stand-LS überlegen. Das erkauft man sich halt mit etwas weniger Tiefgang. Ist halt immer die Frage, was man hört.
Für Rap und Elektro würd ich da nicht drauf verzichten wollen. Aber bei Singer-Songwriter-Musik und auch bei vielen Pop-Untergenres ist mir die Höhen- und Mittenwiedergabe bedeutend wichtiger.
Rock liegt irgendwo dazwischen. Dire Straits kann man auch mit potenteren Kompakten sehr gut hören, wenn massive Bass-Lines und knallende Double-Bass zur Musik gehören, stoßen aber Kompakte an ihre Grenzen...
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 22. Apr 2013, 08:33

Babbsdrebbler (Beitrag #6) schrieb:
Ich habe das Wort Reciever zu wörtlich übersetzt. Es ist ein reiner Radio Empfänger kein Reciever.


In der Hifi Sprache ein Tuner....

Das Postsendungen beschädigt werden liegt meist an der ungeeigneten Verpackung. Verpackungsanleitungen speziell für Plattendreher gibt es hier im Forum.....

Da du einen Plattenspieler betreiben möchtest, solltest Du dir einen Amp mit guter Phonoplatine zulegen. Als neuer Amp kommt da z.B. der AMC XIA in Frage. Da du ja unbedingt eine Standbox haben möchtest, schaue dir mal die große Schwerster der psb B6 die psb T5 an Die Klingt ähnlich warm wie eine B&W ist im Hochton aber nicht so bedeckt. Dank ihres guten Wirkungsgrades braucht sie, um auf Pegel zu kommen, keine großen Wattboliden. Das meistert der XIA locker......
Babbsdrebbler
Neuling
#9 erstellt: 22. Apr 2013, 11:57
Ich habe nirgendwo behauptet, dass ich unbedingt Standlautsprecher will und ich werde diese Woche auf jeden Fall noch ein paar von den hier erwähnten Kompakten im Media Markt(ist am nähesten) anhören.
Vielen Dank für eure Vorschläge!

Dem Ebay Verkäufer von dem ich den kaputten Verstärker habe, habe ich eine einpack Anleitung mitgeschickt und trotzdem wurde er einfach in zwei Kartons gesteckt ohne Füllmaterial und mit den Kanten am Karton. Da bin ich jetzt einfach etwas vorsichtiger. Was nicht heißt, das ich nicht von Ebay kaufe.
An einem neuen Dreher komme ich aber wie du richtig sagst nicht drum herum.

Quellgeräte werden aber auch noch mein IPod Dock und mein Rechner sein, Phono ist jetzt kein Hauptaugenmerk auf das ich mich spezialisiere aber ich freue mich darauf ab und zu diese Platten genießen zu können. Falls ich mir CDs zulege, dann wird vielleicht auch noch ein CD Player dazukommen.
Babbsdrebbler
Neuling
#10 erstellt: 27. Apr 2013, 13:27
Für den Verstärker habe ich mich mal weiter umgeschaut.

Besonders gefallen haben mir die Yamaha:
450, 470, 550, 570
Die neuen und die 59er Serie sind leider recht unschön.

Den 470er könnte ich für 140€ generalüberholt(input schalter und relais) und mit einem Jahr Garantie kaufen. Oder ohne Überholung aber mit FB für 99€.
Was sagt ihr dazu?

Der erneuerte 570er wäre dann für 180 zu haben allerdings ohne Garantie.


Ansonsten steht noch der Denon 700AE auf der Liste, da der noch die Aluminium Knöpfe hat oder ein älterer Marantz ala PM 7000.
Leider sind die neuen Verstärker in der Preisklasse bis 300€ optische Blindgänger...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erste HIFI-Anlage: Teufel Regal-LS vs. Canton Stand-LS
Marceles09 am 04.08.2013  –  Letzte Antwort am 04.08.2013  –  11 Beiträge
Verstärker + 2 Stand LS gesucht
Saibot87 am 03.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  5 Beiträge
Verstärker & Stand-LS
thorsten1907 am 02.06.2005  –  Letzte Antwort am 03.06.2005  –  14 Beiträge
Stand oder Kompakt LS
ABI am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  9 Beiträge
Onkyo A-8830 Verstärker sucht Stand-LS
basti_seemann am 02.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  21 Beiträge
Erste "wirkliche" Anlage
Todby am 18.09.2012  –  Letzte Antwort am 21.09.2012  –  31 Beiträge
Erste Hifi Anlage für 1500-2000?
Jounghifi am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2009  –  6 Beiträge
Erste Stereo-Anlage: LS+Verstärker+Player
thenewkid am 05.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.05.2010  –  11 Beiträge
Erste Anlage
buffyxxx am 26.04.2014  –  Letzte Antwort am 27.04.2014  –  4 Beiträge
LS + Verstärker
nick-ed am 04.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Marantz
  • Jamo
  • KEF
  • Quadral
  • Magnat
  • Elac
  • AMC
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.984