Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte |nächste|

Eure ältesten Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
furzhimmel
Schaut ab und zu mal vorbei
#101 erstellt: 05. Nov 2010, 10:00

-Vintage-Fan- schrieb:
Klasse LS-Ständer :D


:-) Oh ja, find ich auch. Inzwischen stehen sie aber auf den Metallständern, die der Hifi-Laden (mit Beratung, Probehören von 10 Paar Boxen und so ...) seinerzeit meinem Vater mitverkauft hat... Die waren nur irgendwie nicht gleich zur Hand, sondern irgendwo in der hintersten Ecke des Dachbodens versteckt.
Sankenpi
Gesperrt
#102 erstellt: 05. Nov 2010, 10:45
Es gab bei National Panasonic keine Edellinie Technics.

Gegründet wurde das Unternehmen 1922 unter dem Namen Matsushita., 1927 nahm man eine Marke unter dem Namen National dazu.
1962 taucht der Name National Panasonic erstmals in Europa auf - als europäische Vertriebsgesellschaft für elektronische Konsumerprodukte.

Radios wurden unter dem Namen Panasonic hergestellt, HiFi als National. Später nur noch National Panasonic
.
Anfang der 70iger erfolgte dann die Ausgliederung der HiFi Produkte - aller - unter der Marke Technics.

In der Übergangszeit noch als Technics by National. Manche Modelle wurden sogar unter beiden Namen zeitweise verkauft.
Monkey_D._Ruffy
Inventar
#103 erstellt: 05. Nov 2010, 10:58
Es war ein wenig unglücklich ausgedrückt...zumindest gab es wie du sagst einige Geräte unter beiden namen gelabelt anderes nur unter "Technics" auf unserem Markt und anders herum. Den SP-10 bzw. SL-1000 Plattenspieler gab es ja ebenfalls als National Panasonic, auch einige Verstärker,....aber eben nicht das ganz fette Zeugs, keine der Vor-End Gespanne oder eben die LS Systeme.
Django8
Inventar
#104 erstellt: 05. Nov 2010, 11:05
Anfang der 70iger erfolgte dann die Ausgliederung der HiFi Produkte - aller - unter der Marke Technics.
Na ja - fast aller 8). Mein National Panasonic SL-18 dürfte von ca. 1976 - 1978 sein. Und HiFi ist der allemal :
National Panasonic SL-18
Warum diese Plattenfräse unter dem Label National Panasonic lief, ist mir nicht klar. Trotz intensiver Recherchen konnte ich bisher nix dazu finden. Ansonsten ist mir nur noch das Tape-Deck RS-612US bekannt, das 1978 als National Panasonic angeboten wurde.... Aber: Warum sollte sich jemand diese Teile zulegen, wenn es vom gleichen Label keinen Verstärker, Tuner etc. gibt und es die praktisch gleichen Geräte auch von Technics gibt ? Die Zielgruppe ist mir schleierhaft.
andisharp
Hat sich gelöscht
#105 erstellt: 05. Nov 2010, 11:08
In den 70ern existierten beide Marken, National und Technics. Technics war eher im preislich höheren Segment angesiedelt, Kompaktanlagen hießen National.
Krümelkater
Stammgast
#106 erstellt: 05. Nov 2010, 17:29
Hallo zusammen,

hier sind Bilder von meinen MB Quart. Zwei Paar 390er mahagonifarbenes Furnier und schwarz Schleiflack. Ein Paar 220er als Center in Esche (echtholz) schwarz.

Die mahagonifarbenen (Serie 2) 390er und die 220er stammen etwa aus 1985 oder 1986, die schwarzen sind aus der dritten Serie und damit entsprechend jünger.



Uploaded with ImageShack.us

Sämtliche Ls sind absolut in Ordnung und funktionstüchtig.

Viele Grüße

Hajo
-Vintage-Fan-
Inventar
#107 erstellt: 05. Nov 2010, 22:15
Sehen toll aus,klasse Harmonie mit den Ständern !
Danke für Deinen Beitrag !
dsc00024i


[Beitrag von -Vintage-Fan- am 05. Nov 2010, 22:16 bearbeitet]
Krümelkater
Stammgast
#108 erstellt: 06. Nov 2010, 00:13
Sag das mal meiner Frau

Dafür bin ich mit der Optik der schwarzen 390er überhaubt nicht zufrieden. Die Ls wirken nicht nur auf dem Bild zu groß für die Boxenständer. Geht halt nichts über die guten alten Fiale-Ständer.

Gruß

Hajo
ars_vivendi1000
Inventar
#109 erstellt: 06. Nov 2010, 08:58
Matsushita wurde 1918 gergündet. Im Verlauf der Geschichte wurden mehrere Markennamen etabliert. Ich habe gerade das japanische Buch "60 Jahre Matsushita" von 1978 in Händen.

"Technics" wurde erstmalig 1965/66 in Japan gestartet mit der Röhren Vor Endkombi 10A und 20 A. der Name Technics lief seitdem in Japan bis zum Ende 31.12.2005 und endgültig bei den Drehern dieses Jahr.Aber auch Top Technics Komponenten wie Verstärker SU-MA10 wurden in Japan unter Panasonic vertrieben.

In Deutschland lief von 1962 bis 1972 alles unter National Panasonic. Ab 1973 unter National Technics und ab 1978 nur noch Technics. Denoch gab es am Markt Geräte, ( PX ) der für Europa von Wiesbaden aus versorgt wurden mit Panasonic,Technics by Panasonic; mein SP-10 ist ein Panasonic aus dem PX.

Von der Marketingstrategie war das eine unglücklicher Auftritt!
Statt weltweit mit einem Namen aufzutreten wie die Mitbewerber, z.B.: Sony,hatte man sich in eine Mehrmarkenstrategie verstrickt.

Ich betreiebe an meiner Röhren Vor Endstufe die gleichen SB-1000 wie Ari.

Deren Ausnahmequalität kann ich nur bestäteigen.
Glücklicherweise hatte 1973 mein großer Bruder genug Kohle und Weitblick, diese SB-1000 anzuschaffen.
Am Besten ist der Auftritt mit der SE-A1.

Ich habe hier schon Freaks gehabt, auch welche mit dem "Sendungsbewusstsein" selbst unschlagbare LS zu besitzen, die sind reihenweise blass geworden, und der Typus, mit ehrlichem Charakter, sagt dann auch, dass die Boxen einmalig positiv und unschlagbar in seinem Hörerlebnis sind.

Gut, dass so unbekannt bzw. unterschätzt wie fast alles von Technics.


[Beitrag von ars_vivendi1000 am 06. Nov 2010, 09:17 bearbeitet]
CyberSeb
Inventar
#110 erstellt: 06. Nov 2010, 10:36
Meine ältesten und gleichzeitig neuesten: SABA Box 25 von 1972:

DSCF4846
DSCF4845
DSCF2585

Lautsprecher selbst scheinen von Philips zu sein.

Sehr, sehr massiv und wertig gebaut!



Gruß, Sebastian
Monkey_D._Ruffy
Inventar
#111 erstellt: 06. Nov 2010, 12:22

ars_vivendi1000 schrieb:
Matsushita wurde 1918 gergündet. Im Verlauf der Geschichte wurden mehrere Markennamen etabliert. Ich habe gerade das japanische Buch "60 Jahre Matsushita" von 1978 in Händen.

"Technics" wurde erstmalig 1965/66 in Japan gestartet mit der Röhren Vor Endkombi 10A und 20 A. der Name Technics lief seitdem in Japan bis zum Ende 31.12.2005 und endgültig bei den Drehern dieses Jahr.Aber auch Top Technics Komponenten wie Verstärker SU-MA10 wurden in Japan unter Panasonic vertrieben.

In Deutschland lief von 1962 bis 1972 alles unter National Panasonic. Ab 1973 unter National Technics und ab 1978 nur noch Technics. Denoch gab es am Markt Geräte, ( PX ) der für Europa von Wiesbaden aus versorgt wurden mit Panasonic,Technics by Panasonic; mein SP-10 ist ein Panasonic aus dem PX.

Von der Marketingstrategie war das eine unglücklicher Auftritt!
Statt weltweit mit einem Namen aufzutreten wie die Mitbewerber, z.B.: Sony,hatte man sich in eine Mehrmarkenstrategie verstrickt.

Ich betreiebe an meiner Röhren Vor Endstufe die gleichen SB-1000 wie Ari.

Deren Ausnahmequalität kann ich nur bestäteigen.
Glücklicherweise hatte 1973 mein großer Bruder genug Kohle und Weitblick, diese SB-1000 anzuschaffen.
Am Besten ist der Auftritt mit der SE-A1.

Ich habe hier schon Freaks gehabt, auch welche mit dem "Sendungsbewusstsein" selbst unschlagbare LS zu besitzen, die sind reihenweise blass geworden, und der Typus, mit ehrlichem Charakter, sagt dann auch, dass die Boxen einmalig positiv und unschlagbar in seinem Hörerlebnis sind.

Gut, dass so unbekannt bzw. unterschätzt wie fast alles von Technics.
:prost


Auch Kenwood war zumindest mal ähnlich unterschätzt bzw. warscheinlich uninteressanter in der Sammlerszene, eigentlich ist dieses Anziehen der Preise erst seit einigen Jahren so drastisch....aber keine Sorge es gibt noch genug Unterschätztes an Japsen, es findet sich mehr als genug Geraffel welches man am Liebsten ständig an Land ziehen würde

Technics gefällt mir vor allem der eigenwilligen optik wegen und eben weil es doch irgendwie unscheinbar aussieht. Eine SE-A3 konnte ich kürzlich mal begutachten,....zumindest das Meiste was ich an Stereoendstufen in der Preis und auch Leistungsklasse hatte, kann man kaum mit der Technics vergleichen. Eine Onkyo M-200 wirkt regelrecht klapprig neben der A3, da frage ich mich was für nen Eindruck die A1 oder A3MKII auf den davorstehenden haben müssen. Oder die SE-10000 welche optisch mein absoluter Favorit ist, wenns denn nun doch etwas moderner sein soll ist allein optisch die SE-A7000 eine Krone für sich.....ach jee ich sammle Endstufen und würde so gerne mal einiges behalten wenn es denn irgendwie möglich wäre.
ars_vivendi1000
Inventar
#112 erstellt: 06. Nov 2010, 14:39
Kopf hoch Ari - man muss nur warten können
-Vintage-Fan-
Inventar
#113 erstellt: 27. Dez 2010, 16:10
Was ist los,Männers !!??
keine alten Schätze mehr
elacos
Hat sich gelöscht
#114 erstellt: 27. Dez 2010, 17:46
zur Zeit
JVC GS-500 von 1971



Gruß elacos
-sven-
Ist häufiger hier
#115 erstellt: 28. Dez 2010, 14:05
Diese hier stehen bei mir. Die Kenwood LS990 habe Ich an einem Sony TA-F870ES hängen und die Kenwood KL-888S an der kleinen Onkyo die oben drauf steht. Welche aber sehr gut mit den Boxen klingt.



zweiflo
Ist häufiger hier
#116 erstellt: 28. Dez 2010, 14:10
Seit letzter Woche sind meine ältesten ein paar bestehend aus H&K Telewatt TL-3 und Saba Telewatt TL-3. Genaues Produktionsdatum ist mir nicht bekannt, aber sie tauchen im Hifi-Jahrbuch I von 63 auf.

Funktionsfähigkeit hab ich noch nicht getestet, aber laut VK einwandfrei. Ich hab da ja irgendwie leichten Bammel die Dinger zu testen wenn sie wirklich knapp 50 Jahre auf dem Buckel haben. Die eine hat einfache Schrauben die andere immerhin einen DIN Anschluss. Ich werde sie wohl mal an meinem Telefunken Concertino testen.

Photos mach ich die Tage mal wenn ich die Zeit und Ruhe dazu habe. Falls jemand noch andere Infos zu den LS hat außer denen aus dem Jahrbuch dann immer her damit.
exzessone
Stammgast
#117 erstellt: 28. Dez 2010, 15:35

elacos schrieb:
zur Zeit
JVC GS-500 von 1971



Gruß elacos
:prost



die sehen ja schick aus
Blaupunkt01
Stammgast
#118 erstellt: 28. Dez 2010, 15:37
Meine Ältsten sind diese Blaupunktlautsprecher:

DSC03273 DSC03274

Die müssen von irgendwann zwischen 1960 und 70 sein. Die klingen auch noch erstaunlich gut, vor allem die Hochtöner sind klasse. Leider ist einer von 4 Hochtönern defekt und ich weiß nicht wo man dafür Ersatz bekommen könnte...

Dann hab ich noch Canton LB 50/60 von 1978:

DSC03276

Leider ist auch hier ein HT defekt, aber bei Canton kann man die ja noch reparieren lassen!
shabbel
Inventar
#119 erstellt: 28. Dez 2010, 16:13
Bei mir sind momentan die ältesten auch von Blaupunkt. Die spielen alles an die Wand. Blaupunkt hat ein Zweiwege-System verbaut mit großem Breitbänder als Hochtöner und einem 22cm Langhuber-Tieftöner mit Sicke, damals eine Seltenheit. Blowin' in the Wind hört sich so perfekt an, als wären die Blaupunkt damals Bob Dylans Abhörmonitore im Studio gewesen.

Oben schrieb einer, er hätte Angst, die alten Telewatt könnten beim Test Schaden nehmen, weil sie so alt sind. Ganz im Gegenteil. Ab einem bestimmten Alter sind deutsche Lautsprecher sowas von für die Ewigkeit gebaut, außer den Frequenzweichenelkos geht da ohne Gewalt nichts kaputt. Ist vielleicht etwas übertrieben. Die Papiermembranen können schonmal einen Altersriss bekommen, den man kleben kann. Und Rost an der Schwingspule kann auch auftreten. Nun zum Foto:

Blaupunkt
bredow
Ist häufiger hier
#120 erstellt: 28. Dez 2010, 16:42
Hallo Blaupunkt1,

soweit ich mich erinnere, sind in der Box oben und unten je 1 Tieftöner und in der Mitte 2 ovale Hochtöner verbaut.

Wenn das so ist, dann sie die Chassis von Isophon hergestellt.

Also entweder eine Firma ergooglen, die Reparaturen vornimmt oder in der Bucht über die genaue Typenbezeichnung, die hinten auf dem Magnet stehen sollte, suchen.

Gruß Bredow
DB
Inventar
#121 erstellt: 28. Dez 2010, 16:52

-Vintage-Fan- schrieb:

Hier könnt Ihr eure ältesten, funktionsfähigen und noch im Gebrauch empfindlichen Lautsprecher vorstellen !

Irgendein Gehäuselautsprecher aus den frühen 30er Jahren. Wird bei mir betrieben mit einem Sachsenwerk ESWE3.

-Vintage-Fan- schrieb:
Bitte mit Bildern !

Hab ich keine.


MfG
DB


[Beitrag von DB am 28. Dez 2010, 16:52 bearbeitet]
Don-Cordon
Ist häufiger hier
#122 erstellt: 28. Dez 2010, 17:01
ESS Concept 2ceIMG00143
hab ich mit 12Jahren von meinem Dad geschenkt bekommen.
ikarus75
Stammgast
#123 erstellt: 28. Dez 2010, 17:23
Acoustic Research Ar-3a

ar3a 2


[Beitrag von ikarus75 am 28. Dez 2010, 17:24 bearbeitet]
Blaupunkt01
Stammgast
#124 erstellt: 28. Dez 2010, 20:26

bredow schrieb:
Hallo Blaupunkt1,

soweit ich mich erinnere, sind in der Box oben und unten je 1 Tieftöner und in der Mitte 2 ovale Hochtöner verbaut.

Wenn das so ist, dann sie die Chassis von Isophon hergestellt.

Also entweder eine Firma ergooglen, die Reparaturen vornimmt oder in der Bucht über die genaue Typenbezeichnung, die hinten auf dem Magnet stehen sollte, suchen.

Gruß Bredow


Ganz genau so ist die Box aufgebaut!
Danke dir!
-Vintage-Fan-
Inventar
#125 erstellt: 28. Dez 2010, 20:48

ikarus75 schrieb:
Acoustic Research Ar-3a


Klasse Teile ,optisch als auch akustisch !
marais
Stammgast
#126 erstellt: 29. Dez 2010, 00:19
BBC Rogers LS3/5A Monitor. Wirklich unglaublich, was aus den kleinen Teilen rauskommt. Und so neutral - ich hätte gerne ein zweites Paar davon.
ikarus75
Stammgast
#127 erstellt: 29. Dez 2010, 12:11

marais schrieb:
BBC Rogers LS3/5A Monitor. Wirklich unglaublich, was aus den kleinen Teilen rauskommt. Und so neutral - ich hätte gerne ein zweites Paar davon.


richtige monitore halt! diese rogers möchte ich auch mal hören!
-Vintage-Fan-
Inventar
#128 erstellt: 29. Dez 2010, 12:17
hatte ich schon..es stimmt,die sind phänomenal !
Die haben aber so einen Kultstaus,die sind immer sauteuer
aber im Bass hapert`s dann doch ein bisserl !
gleichen Klang bekommst Du mit Vintage-Kef`s. meine Carlton II klingen ähnlich haben aber echten Bass ab 28 Hz



[Beitrag von -Vintage-Fan- am 29. Dez 2010, 12:17 bearbeitet]
postpaul
Ist häufiger hier
#129 erstellt: 29. Dez 2010, 18:17
avid 103

das sind meine "alten"
avid model 103 . laut kontrollzettel von 1974.

hatte ich vor der verschrottung abgegriffen.
sind echt schwer und haben einen echt guten sound.

mfg
SharPei1
Stammgast
#130 erstellt: 29. Dez 2010, 20:19
Hallo,
1.alt und wirklich extrem selten:sept.2010 009 eine OHM F von 1973/74 in technisch und optisch einwandfreiem Zustand. Der Lautsprecher wird täglich genutzt und klingt einmalig!!
2. eine DUAL CL 185, wird gelegentlich an einer alten Quad Vor/Endstufe gehört und stammt aus dem Jahr 1974. Toller, solider 3-Wege Lautsprecher.

Gruß Ralph ebay 10.10 020
elacos
Hat sich gelöscht
#131 erstellt: 29. Dez 2010, 20:29
Hallo SharPei1,
wunderbar diese OHM-Speaker,
die möchte ich auch einmal haben/hören.
Bitte noch ein Foto mit den oberen Abdeckungen.

Gruß elacos
SharPei1
Stammgast
#132 erstellt: 29. Dez 2010, 21:20
Hallo elacos,
wenn du in der Nähe von Hamburg wohnst kannst du sie dir gerne einmal anhören. Habe in den letzten 20 Jahren so gut wie alles an hochwertigen Lautsprechern bis jenseits der 50.000€ probegehört, die OHM F ist für mich unübertroffen!
Hier noch weitere Fotos.

Gruß Ralphsept.2010 006sept.2010 012
elacos
Hat sich gelöscht
#133 erstellt: 29. Dez 2010, 21:43
Hallo SharPei1,
das sieht richtig fett aus!
In Hamburg(Eimsbüttel) habe ich 11 Jahre gewohnt und dann noch 3 Jahre in Norderstedt.
Im Frühjahr wurden mehrere große OHM Boxen in Bremen angeboten.- Nur 75km entfernt von Lohne(Niedersachsen). Aber ich war wieder zu geizig.
Bin öfter noch mal in Hamburgo und komme auf dein Angebot zurück.

Noch ein älteres Bild von meinen Wohnzimmer-Tröten.



Gruß elacos
termman
Inventar
#134 erstellt: 29. Dez 2010, 22:28

SharPei1 schrieb:
sept.2010 009


Waren das früher Seezeichen?
*genni*
Stammgast
#135 erstellt: 02. Jan 2011, 12:53
hallo,

ein paar echt schöne opa-lautsprecher habt ihr da, könnt man neidisch werden (: da traue ich mir kaum euch meine rentnerpappen vorzustellen ^^ aber andererseits ist das mal ein schöner kontrast, also:

ich sammle alte lautsprecher, größtenteils aus den 30er...60er jahren, jedoch als einzelchassis, da ich keinen platz habe massenhaft ganze boxen zu horden. die ältesten tatsächlich ab und zu verwendeten BOXEN sind ein paar ziemlich abgerockte tesla ARS 815, hergestellt vermutlich in den 70ern. ich habe sie für 5euro bei einem A&V mitgenommen, frequenzweichenelko ersetzt und seitdem spielen sie in meinem bastelzimmer an einem RFT HMK-V100:

und der klang? nun was will man erwarten? ..... jedenfalls habe ich weniger erwartet! sie klingen an einem linearen verstärker zwar etwas dünn im bass und der hochtonbereich ist auch nicht der schönste im vergleich zu den magnetostaten meiner quadral amun MK V (gemeiner vergleich, zugegeben), aber alles in allem klingen sie doch recht angenehm und unaufdringlich. mithilfe der sehr effizienten klangregelung des HMK-V100 kann man dann sogar richtig mit spaß und warmem bass musik hören, weswegen sie sich auch für das bastelzimmer qualifiziert haben (:

ansonsten ist der älteste lautsprecher aus meiner sammlung, der tatsächlich tägliche anwendung gefunden hat, ein telefunken 10-zöller aus dem jahre 1939. habe ihn aus einem halb zerstörten telefunken D750-GWK gezogen, unerwarteterweise in fast neuwertigem erhaltungszustand der membran. da er für musik nach heutigen gesichtspunkten nicht wirklich zu gebrauchen ist, jedoch einen nahezu perfekten frequenzgang für die verwendung als gitarrenlautsprecher aufweist, ersetzt er jetzt den schrottigen originallautsprecher meines kleinen crate GX20-M übungscombos:

das wertvollste objekt in meiner sammlung. mittlerweile habe ich nach langem suchen bei ebay 2 weitere ergattern können. der amp ist in den letzten beiden bildern jeweils rechts zu sehen. der linke amp ist ein altes selbstbauprojekt von mir, damals mit einem lautsprecher von 1936. der amp ist jedoch mittlerweile wieder demontiert.

ältester lautsprecher meiner sammlung: ein körting vom 15.07.1932.

greetz
carsten
-Vintage-Fan-
Inventar
#136 erstellt: 02. Jan 2011, 12:57
Hi Carsten ! Die ollen Tesla sind ja goil !

Da steht jetzt Rehdeko drauf und man muss teures Geld dafür bezahlen
*genni*
Stammgast
#137 erstellt: 02. Jan 2011, 17:57
hallo vintagefan,

geh mal auf repromania.net und dann in der navigationsleiste oben auf tesla. da sind einige schöne modelle aufgelistet, leider findet man die nur sehr selten bei ebay deutschland. die ARS 840 hätte ich ja gerne in meiner sammlung. hatte ich mal vor vielen jahren bei einem besuch in tschechien in einer gaststätte hängen sehen und letztens auf o.g. seite wiederentdeckt. aber die sind sicher außerhalb meines budgets, wenn man überhaupt welche findet....

greetz
carsten
-Vintage-Fan-
Inventar
#138 erstellt: 02. Jan 2011, 18:10
Danke für den Link Carsten,bin übrigens der Mani
ist das cz ?
Schätze mal Deine Favorit-Tesla ist mit der Rehdeko RK 145
klanglich vergleichbar.Diese kostet um die 5000 Euro
wenn man Glück hat bekommt man sie gebraucht für 2000 !!
Was müsste man für die tesla hinblättern ?
*genni*
Stammgast
#139 erstellt: 02. Jan 2011, 18:28
hallo mani (:

die rehdeko lautsprecher sind mir total neu. so wie du das beschreibst, ist das eine neuauflage der alten teslas, oder wie muss ich das verstehen? jedenfalls wenn die rehdeko RK 145 5000eu kosten sollen, muss man sich schon wundern, wer die kauft. für das budget hat man doch ganz andere freiheitsgrade.... *koppkratz*

was man für die ARS 840 bezahlt weiss ich leider nicht, habe sie wie gesagt noch nie bei ebay gesehen.

sag mal, müssen es unbedingt geräte und lautsprecher sein, die noch im täglichen betrieb sind? ansonsten hätte ich noch ein paar andere fotos, die ich gern zeigen würde (für die die's interessiert).

viele grüße
carsten


[Beitrag von *genni* am 02. Jan 2011, 18:30 bearbeitet]
-Vintage-Fan-
Inventar
#140 erstellt: 02. Jan 2011, 18:31
klar immer raus mit dem Kram
*genni*
Stammgast
#141 erstellt: 02. Jan 2011, 20:08
du bist echt fix mit antworten (:


also zuerst hier meine alte anlage:

sie ist wahrscheinlich aus dem jahre 1979 (internetrecherche) und aus der optonica serie von sharp, bis auf den plattenspieler. der ist ein alter onkyo direktläufer, auch von 1979. die sharps: SM-5100, ST-7100 und RT-7100. tuner und verstärker habe ich meinen eltern vererbt, das tapedeck ist leider unbrauchbar, da der reibradantrieb durchrutscht. ich habe es erstmal eingelagert in der hoffnung, jemand kann es wieder flott machen oder ich finde selbst ersatzteile. sollte jemand interesse an dem gerät haben und ihm wieder ein gutes heim geben wollen (nicht als ersatzteilspender o.ä.!), dann können gern angebote gemacht werden.


danach sah meine anlage so aus:

oben noch der onkyo plattendreher, darunter ein technics SL-PS770D (35eu A&V, irgendwann ende der 90er hergestellt und ein wahnsinnig gut klingender player), darunter ein technics SL-P550 und ganz unten ein technics SU-V90D. die beiden letztgenannten sind ende der 80er hergestellt worden. ich habe sie zusammen für 120eu von einem kumpel gekauft. der verstärker ist ein richtiges kraftwerk mit 790W-netzteil (da wirds licht kurz dunkel wenn man ihn einschaltet!) und 2x100W rms an 8 ohm, keine ahnung wieviel an 4 ohm. der SL-P550 hat eine etwa 6..7mm große glaslinse!! er liest auch gebrannte CDs ohne probleme, obwohl erst viele jahre später die ersten rohlinge auf den mart kamen.


dieser niedliche kleine plattenspieler ist mir letztens für 5eu im selben A&V in die hände gefallen, wo ich auch schon die tesla boxen her habe:

ein ziphona decent 806. nicht wirklich hifi, wenn man den eingebauten mono-verstärker und die zugehörige box verwendet. schließt man jedoch eine stereo-endstufe an (in diesem fall wird der tonabnehmer direkt ohne umweg durch den eingebauten preamp angeschlossen), ist der klang gar nicht so schlecht. der verwendete kristall-tonabnehmer ist ja in der DDR weit verbreitet gewesen.


noch ein paar kleine boxen, diesmal von isophon mit dem wohlklingenden name KSB-2504:

klanglich nicht ganz so ausgewogen wie die teslas aber auch ganz nett. hier musste ebenso der hochtonelko gewechselt werden...


und sonst so?

auch kein hifi, ich weiss (: aber einige machen echt spaß beim musik hören, also so fehl am platz sind die alten radios hier nicht... fehlend auf dem bild: saba wildbad 7, sternradio rochlitz stradivari II und philips philetta BD244U.


weiterhin habe ich von diversen bornholm-urlauben einen beomaster 900 und ein paar beovox 500 von band & olufsen mitgebracht. davon existieren leider keine bilder.


die vielen einzellautsprecherchassis hier visuell zu präsentieren würde den rahmen sprengen. ein paar wenige möchte ich dennoch zeigen, weil sie mir persönlich gut gefallen (nicht unbedingt klanglich):

16cm-chassis baujahr 1948 von EMW. ich hatte mal 2 davon. eines hatte eine von der sonne sehr dünn gewordene membran, das andere eine defekte zentrierspinne. also habe ich aus zweien eins gemacht und das resultat ist zwar nicht hübsch, klanglich finde ich dieses chassis jedoch sehr angenehm (mit zusätzlichem hochtöner).

der oben genannte körting 20cm lautsprecher von 1932. den habe ich komplett demontieren müssen um ihn von dreck im schwingspalt zu reinigen. klang? kannste vergessen (: aber das teil hat sogar noch persönlich von der machtübernahme der NSDAP berichten dürfen, hat also so viel geschichte, daß ich ihn einfach aufheben muss ^^

27cm PA-lautsprecher aus den 30er oder 40er jahren von philips, den mit nikolaus wilke (german-vintage-loudspeakers.com) freundlicherweise zusammen mit anderen chassis schenkte. mit zusätzlichem hochtöner ist dieses teil durchaus brauchbar.


so, jetzt verlässt mich die lust, zumal das meiste sowieso nicht interessant wäre unter hifi-gesichtspunkten. nur ein lautsprecher-paar möchte ich gern noch nennen, weil ich diese für sehr sehr gute lautsprecher halte: RFT BR25. diese boxen mit in geithain entwickelten chassis klingen außerordentlich neutral und angenehm und sind auch durchaus verwendbar für das heimstudio, wie die messungen meiner exemplare bei NT-acoustics in leipzig zeigen:

gezeigt sind eine messung bei 0° und zwei bei 30 und -30° entlang der horizontalen ebene (0.3m, 1W). wie man sieht bündeln sie sehr wenig. mit einer breitbandigen korrektur, die den bereich zwischen 3..15khz um etwa 1..2dB absenkt, sind sie sogar in guter näherung als linear zu bezeichnen. das zweite diagramm zeigt, daß beide boxen auf achse und bei 1m 1W kaum voneinander abweichende frequenzgänge aufweisen. finde ich sehr bemerkenswert, für immerhin schon etwa 25jahre alte boxen. bei der genannten firma wurden übrigens die sicken meiner tieftöner gewechselt, da diese zerbröselt waren. anschließend habe ich die BR25 als abhöre im proberaumstudio verwendet.


viele grüße
carsten
*genni*
Stammgast
#142 erstellt: 02. Jan 2011, 22:22
oh, mir fällt gerade auf, daß es hier in dem beitrag ja nur um lautsprecher ging (: whoops... muss an dem anderen beitrag über alte technik gelegen haben, den ich vorher gelesen habe, daß ich das verwechselt habe ... naja, ihr werdets überleben, hoffe ich ^^

nichts für ungut
carsten
-Vintage-Fan-
Inventar
#143 erstellt: 02. Jan 2011, 23:45
kein Problem !
ooooops1
Inventar
#144 erstellt: 03. Jan 2011, 10:10
Moin,

Seas = Erbstücke von Schwiegervater.
Baujahr dürfte zwischen 1965 und 1979 sein.
Ich mache mal mehr Fotos wenn ich dazu komme.
Ob ich allerdings die Friont abnehmen kann???

Seas Papa


Ooooops1
Rolf_Zetterberg
Ist häufiger hier
#145 erstellt: 03. Jan 2011, 23:19
Good Evening,gentlemen

The fronts on these SEAS boxes are fastened with small nails with their heads clipped off,so they are not visible from the outside.
Use a thin tool with rounded edges to carefully pry the fronts off.

These boxes came in two sizes.What are your's?
@drian
Inventar
#146 erstellt: 05. Jan 2011, 19:13
GRUNDIG HiFi Box 80 von 1966, meine Ältesten



-Vintage-Fan-
Inventar
#147 erstellt: 05. Jan 2011, 19:46
Geil,und die hängen am Scott ?
@drian
Inventar
#148 erstellt: 05. Jan 2011, 21:23

-Vintage-Fan- schrieb:
Geil,und die hängen am Scott ? :hail


... und an Audio Physic

Jeremy
Inventar
#149 erstellt: 15. Jan 2011, 18:26
Habe mir heute Mittag ein Paar Celestion Ditton 33 - der Auktionsbeschreibung folgend in gutem Zustand - ersteigert:
http://cgi.ebay.de/w...e=ADME:RTQ:DE:1123

Die beiden Fotos aus der Auktion schauen zumindest gut aus - der Anbieter hatte mir auf Nachfragen (schriftl. + telefon.) nochmal versichert, daß sie wirklich in gutem Zustand sind.
Bin also mal gespannt, was da nächste Woche eintrifft - könnt mir mal die Daumen drücken.

Ich wollte schon immer mal ein Paar Ditton-33
ON/OFF-Hifi hat ja welche für einen ziemlich hohen Preis im Angebot:
http://www.on-off-hifi.de/ger/shop/lau.shtml
http://www.on-off-hifi.de/bilder/shop/LAU07178.jpg

Im Audio-Markt bietet On/Off-Hifi die für 375,--€ an (Angebots-ID: 3241973155 ) - ein stolzer Preis!

Da dürfte die Auktionshöhe von 162,--€ eigentl. ganz ok sein - wie gesagt unter der Voraussetzung, daß sie auch wirklich gut erhalten sind.
Eine sorgfältige Verpackung hatte mir der Anbieter ebenf. zugesichert.
Schauen wir also mal.

Was meint Ihr zu der Auktion und zur Celestion Ditton-33 generell?

Beste Grüße

Bernhard
shabbel
Inventar
#150 erstellt: 15. Jan 2011, 19:01
Es gab in den 70-ern einige Hersteller, die klanglich und verarbeitungstechnisch bemerkenswert waren. Der Preis, den Du bezahlt hast, ist schon in Ordnung. Die Celestion Chassis sind rundum sauber: optisch und technisch. Bin schon gespannt auf Deinen Klangeindruck.
-Vintage-Fan-
Inventar
#151 erstellt: 15. Jan 2011, 19:45
Falscher Fred,gehört zu "was ist mein Hifi-Krempel wert"
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Vintage Lautsprecher
Steffen87 am 26.07.2013  –  Letzte Antwort am 28.07.2013  –  6 Beiträge
MB Quart 980s - Eure Meinung bitte!
matt75 am 18.09.2005  –  Letzte Antwort am 19.09.2005  –  4 Beiträge
Lautsprecher Telefunken ?
svenson777 am 01.07.2011  –  Letzte Antwort am 02.07.2011  –  5 Beiträge
Braun Lautsprecher
Amelanchier am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  13 Beiträge
Klangfilm Lautsprecher
hifibrötchen am 30.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  36 Beiträge
Vintage-Lautsprecher bis 500?. Eure Favoriten
Scatto am 01.11.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  25 Beiträge
Was sind das für Lautsprecher?
Joey1996 am 06.10.2011  –  Letzte Antwort am 11.07.2013  –  35 Beiträge
1200-DM- Lautsprecher ?
olliromeo am 06.05.2008  –  Letzte Antwort am 07.05.2008  –  26 Beiträge
Mediac Lautsprecher
SB400 am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 12.06.2012  –  2 Beiträge
Bitte um Lautsprecher-Identifikation
OsirisDeath am 27.04.2014  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.400 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitglieddetail_
  • Gesamtzahl an Themen1.389.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.467.758