Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 170 . 180 . 190 . 200 . 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 . 220 . 230 . 240 . 250 .. 300 .. Letzte |nächste|

Der Klassiker Flohmarkt Thread

+A -A
Autor
Beitrag
zweiflo
Ist häufiger hier
#10355 erstellt: 04. Okt 2010, 13:04
Bei mir gabs relativ viel hifi, aber mitgekommen sind nur ein National Panasonic 612 Tapedeck und ein Grundig GDHS 215 Kopfhörer in Weiß.

Stehen geblieiben sind ein altes Marantz Tape, der VK wollte nicht unter 30€ gehen, eine Sony hmp auch hier zu hohe Preisvorstellung seitens des VK, und ein Marantz Timer mit abgeschnittenen Kabeln ohne Funktionsgarantie für 50€.

Dafür gabs endlich einen Glaskopf
Kläävbutz
Inventar
#10356 erstellt: 06. Okt 2010, 11:20
Seit Ewigkeiten mal wieder übern Dorftrödel gelaufen und 2-3 Klamotten für kleines Geld mitgenommen.

Eigentlich nur aus Neugier dieses Ding hier für 2,50Eu eingepackt(mehr isser vermutlich auch nicht wert )

P1030276P1030277

P1030282

Europhon RCK 2000A
Schneider?, Teleton? egal Hauptsache champagner Front

Einen recht gut erhaltenen Kenwood KR-3200 im WC für unter 1o Eu und der läuft

P1030278

Und einen Sanyo Walkman und Diktiergerät (voice Activated)in Tasche quasi neuwertig leider ohne Netzteil und KH.

P1030279P1030281P1030280

Wäre ja vielleicht was fürs hifibrötchen?
Compu-Doc
Inventar
#10357 erstellt: 06. Okt 2010, 11:39

Wäre ja vielleicht was fürs hifibrötchen?

Der macht doch-nur-auf SONY.
hifibrötchen
Inventar
#10358 erstellt: 06. Okt 2010, 11:40
Den Europhon würde ich zu gern von innen sehen wollen , wär dir das möglich ? Der wird doch wieder schön das kann ich jetzt schon sehen
Kläävbutz
Inventar
#10359 erstellt: 06. Okt 2010, 11:52

hifibrötchen schrieb:
Den Europhon würde ich zu gern von innen sehen wollen , wär dir das möglich ? Der wird doch wieder schön das kann ich jetzt schon sehen :prost


Zumindest funktioniert er bis auf das erwartete Knistern und knacken ziemlich gut.
ich meine was soll da auch kaputtgehen.

Interessant finde ich das Netzteil.
Habe ich so schon mal irgendwo gesehen (Grundig?)
Btw. die Caps sind aus italien und die Potis aus Japan...

Bitte schön die Bilder:


P1030289 P1030291 P1030290

P1030293 P1030294


[Beitrag von Kläävbutz am 06. Okt 2010, 11:59 bearbeitet]
Australis
Stammgast
#10360 erstellt: 06. Okt 2010, 12:12
Man glaubt es kaum, aber Europhon gibt es heute noch!

Mal den Text von denen Ihrer Startseite:
Europhon wurde im Jahr 1970 gegründet und war für die Service- und Garantieleistungen der Muttergesellschaft Europhon SpA aus
Mailand zuständig. Die Firma Europhon zählte mit Séleco, Formenti und Magneti Marelli zu den größten italienischen Herstellern der Unterhaltungselektronik. Heute wird das
Traditionsunternehmen von Microelectronic NH GmbH und Vantage Digital GmbH durch Geschäftsführer Franco Buzzi als Vertriebsgesellschaft geführt. Europhon verfügt über ein
riesiges Produktspektrum - vom Eintiegsgerät bis hin zu Referenzgeräten wie dem Vantage HD 8000 oder dem VT 1. Darüber hinaus ist Microelectronic NH Inhalber
des weltweiten Patentes für das easyFind-System.

http://www.europhon.de/


[Beitrag von Australis am 07. Okt 2010, 01:59 bearbeitet]
Kläävbutz
Inventar
#10361 erstellt: 06. Okt 2010, 12:29
Na sieh mal einer guck...

Danke.
Dann isser also ein Italiener der Europhone.
und ich dachte imemr die hättens mit Design und so
Aber eher die Einstigesdenn die Referenzklasse tippe ich mal.


[Beitrag von Kläävbutz am 06. Okt 2010, 12:42 bearbeitet]
Australis
Stammgast
#10362 erstellt: 06. Okt 2010, 13:02

Kläävbutz schrieb:
Na sieh mal einer guck...

Danke.
Dann isser also ein Italiener der Europhone.
und ich dachte imemr die hättens mit Design und so
Aber eher die Einstigesdenn die Referenzklasse tippe ich mal. :D


Nix zu danken
Aber das mit dem Italiener glaub ich auch nicht so ganz, immerhin sind die Aufdrucke auf den Platinen in deutsch...
Compu-Doc
Inventar
#10363 erstellt: 06. Okt 2010, 13:46
[quote="Australis"]Mal den Text von denen Ihrer Startseite:Europhon wurde im Jahr 1970 gegründet{...}[/quote]

Bitte das nächste mal in-max. 19 Zoll Breite.

Da scrollte ich mir den-seitlichen-Wolf, danke!


[Beitrag von Compu-Doc am 06. Okt 2010, 13:48 bearbeitet]
Sankenpi
Gesperrt
#10364 erstellt: 06. Okt 2010, 13:49
Interessanter Amp. Mal was ganz anderes von der Herstellung her.
Auch der KR3200 ist für den gezahlten Preis heiß.
sound_of_peace
Inventar
#10365 erstellt: 06. Okt 2010, 13:57

Compu-Doc schrieb:

hifijc schrieb:
Also ich hätte den Tüp nen Vogel gezeigt .


Wattn Teutsch; da grieg isch Plakk! 8)


Nist nuhr duh.
Kläävbutz
Inventar
#10366 erstellt: 06. Okt 2010, 14:09

Sankenpi schrieb:
Interessanter Amp. Mal was ganz anderes von der Herstellung her.
Auch der KR3200 ist für den gezahlten Preis heiß. ;)


Jep, genau da dachte ich mir auch als er offen vor mir stand.

Diese Kunstoffinnenrahmen etc. kennt man eigentlich hauptsächlich von Philips und kam erst später.
Das QK schild dieses Gerätes sagt aber was von 1974

Naja jedenfalls habe ich ihn schon mal ein bißchen geputzt.
Schön ist ja imemr so ne Sache, aber zumindest isser oberflächlich einigermaßen sauber.

eu8

P1030296
Sankenpi
Gesperrt
#10367 erstellt: 06. Okt 2010, 14:33
Eigenständig sieht er allemale aus.
-Vintage-Fan-
Inventar
#10368 erstellt: 06. Okt 2010, 14:57
sieht nich schlecht aus,bis auf die Schrift...
haste aber sauber hinbekommen !
Mo888
Inventar
#10369 erstellt: 06. Okt 2010, 14:59
Ich finde ihn auch ganz nett.
Und für 2,50€ kann man sich ja keinesfalls beschweren...
Kläävbutz
Inventar
#10370 erstellt: 06. Okt 2010, 17:03

Australis schrieb:

Kläävbutz schrieb:
Na sieh mal einer guck...

Danke.
Dann isser also ein Italiener der Europhone.
und ich dachte imemr die hättens mit Design und so
Aber eher die Einstigesdenn die Referenzklasse tippe ich mal. :D


Nix zu danken
Aber das mit dem Italiener glaub ich auch nicht so ganz, immerhin sind die Aufdrucke auf den Platinen in deutsch...



Hm deutsch-italienisches Joint Venture mit teils japanischem Innenleben und nem Gehäuseaufbau von Philips
Also machtd er bis auf die ALPS Potis seinem Namen im bezug auf Europhone alle Ehre

Und jetzt ma ohne scheiß, der macht seinen Job richtig sauber.
Hatte ihn kurz an den ollen Goodmans und weiter als zwanzig vor Neun bin ich nicht gekommen, bzw. wollte ich den Ten-Ten nicht zumuten.

Also ich schätze ihn mal auf 2x30- max. 2x40 Watt sinus, also Klang und verarbeitung sind in jedem Falle ok und die Lesitung für ein Zimmer ausreichend.
Aber optisch sagt er mir ehrlich gesagt nicht so Recht zu.
Warum haben die denn so hoch gebaut?
Warscheinlich brauchten die den Platz für die Schrift
Aber immerhin hat er ne massive Alu frontplatte.

Einen passenden Tuner dazu auch.
In schwarz geht das mit der Beschriftung ja gar nicht.


[Beitrag von Kläävbutz am 06. Okt 2010, 19:18 bearbeitet]
Sankenpi
Gesperrt
#10371 erstellt: 06. Okt 2010, 18:52
Sieht aber interessant aus.
Kläävbutz
Inventar
#10372 erstellt: 06. Okt 2010, 19:26

Sankenpi schrieb:
Sieht aber interessant aus.


Jo, ha da fällt mir doch gerade ein, wo ich das system 2000 auf dem Tuner lese...
Könnte es da nicht was von Universum gegeben haben?
Sankenpi
Gesperrt
#10373 erstellt: 06. Okt 2010, 19:30
Von Universum gibt es die 2500er Serie.
Kläävbutz
Inventar
#10374 erstellt: 06. Okt 2010, 19:36
Tada!

Bella Italia (Zufall?),

Isse abe eine Teil von eine chatze gefundene
Und das auke nok in silber

Langsam kommen wir der Sache näher
ok 2x 25 Watt sinds dann doch nur aber reicht imemr noch für Zimemrlautstärke.


[Beitrag von Kläävbutz am 06. Okt 2010, 19:36 bearbeitet]
hpdeussen
Inventar
#10375 erstellt: 06. Okt 2010, 19:37

Kläävbutz schrieb:

Schön ist ja imemr so ne Sache, aber zumindest isser oberflächlich einigermaßen sauber.


Ich finde den garnicht schlecht. Ist doch bestimmt auch wertig verarbeitet oder?!

Sankenpi
Gesperrt
#10376 erstellt: 06. Okt 2010, 19:38
Aber verschicken will er nicht!
hpdeussen
Inventar
#10377 erstellt: 06. Okt 2010, 19:42

Sankenpi schrieb:
Aber verschicken will er nicht! ;)


Aber immerhin würde er 50Km entgegen kommen.

Kläävbutz
Inventar
#10378 erstellt: 06. Okt 2010, 19:43

Sankenpi schrieb:
Aber verschicken will er nicht! ;)


Sollte bei dem Preis aber eigentlich inkl. sein

meine Schwiegereltern fahren in 2 Wochen an den Gardasee.
Ma checken ob das mit den 50 kilometern hinkommt.

Vielleicht meinte er auch 50Eu und 200 km Umkreis?
Ich hau mal meine olle an ob se ihm mal ein bißchen auf italienisch klarmachen kann das über 50 Eu nix geht.
Wenn er se noch hat

Hättest Du denn wirklich Interesse?
Kläävbutz
Inventar
#10379 erstellt: 06. Okt 2010, 19:49

hpdeussen schrieb:

Kläävbutz schrieb:

Schön ist ja imemr so ne Sache, aber zumindest isser oberflächlich einigermaßen sauber.


Ich finde den garnicht schlecht. Ist doch bestimmt auch wertig verarbeitet oder?!

:prost



Also zumindest wackelt und klappert nix und die Rahmen sind sehr stabil und das Gehäuse etc gut durchdacht und sehr wartungsfreundlich.
immerhin AlpS Potis und ne schöne massive Frontplatte.
Die Druckschalter waren mit folie bezogen und sind so ein bißchen der Schandfleck neben der Schrift.
Da lasse ich mir was anderes einfallen aus der Grabbelkiste
hpdeussen
Inventar
#10380 erstellt: 06. Okt 2010, 19:52
Hört sich gut an. Und 2x25Watt dürften allemal reichen.

Kläävbutz
Inventar
#10381 erstellt: 06. Okt 2010, 19:54

-Vintage-Fan- schrieb:
sieht nich schlecht aus,bis auf die Schrift...
haste aber sauber hinbekommen !
:prost



Is ja noch nich fertig...
Aber danke schon malfürs Lob
Sankenpi
Gesperrt
#10382 erstellt: 06. Okt 2010, 20:03
Wenn Du mich meintest mit dem Interesse:

Io non solo interessato veramente.

Ich habe es mir nur durchgelesen. Habe schon zu viel zu Hause...


[Beitrag von Sankenpi am 06. Okt 2010, 20:39 bearbeitet]
hpdeussen
Inventar
#10383 erstellt: 06. Okt 2010, 20:05

Sankenpi schrieb:
Habe schon zu viel zu Hause... ;)


Ja ja, der Senat hat einfach zuviel Volk!

_ES_
Administrator
#10384 erstellt: 06. Okt 2010, 20:07
Das ist nicht die einzige Interpretationsmöglichkeit...
Sankenpi
Gesperrt
#10385 erstellt: 06. Okt 2010, 20:40
Noch mehr Interpretationen?
Kläävbutz
Inventar
#10386 erstellt: 06. Okt 2010, 21:10

Sankenpi schrieb:
Wenn Du mich meintest mit dem Interesse:

Io non solo interessato veramente.

Ich habe es mir nur durchgelesen. Habe schon zu viel zu Hause... ;)



Hätte mich auch gewundert
Zumal es zwar selten und ungewöhnlich sein mag und auch besser als erwartet, aber doch eher im unteren Hifi Segment angesiedelt ist.

Genau solche Teile interessieren aber fast immer noch am meisten gerade auf trödelmärkten
Wenn se nix sind hält sich der Verlust in grenzen

Was gut und wertvoll ist weiß ja irgendwann jeder und doch gibt es auch darunter viele individuelle (weil jeder hört anders) Ernüchterungen udn Enttäuschungen.

Objektiv gesehen ist diese Anlage aus Italien aber mit sicherheit keine 200Eu wert und auch keine Investition für die Zukunft.


[Beitrag von Kläävbutz am 06. Okt 2010, 21:18 bearbeitet]
Sankenpi
Gesperrt
#10387 erstellt: 06. Okt 2010, 21:23
Genau so sehe ich es auch.

Ich schnappe mir gerne mal die kleinen Geräte der Hersteller. Da sind oft schöne Überraschungen dabei.
Australis
Stammgast
#10388 erstellt: 07. Okt 2010, 01:49
Das mag zwar jetzt etwas hart klingen, aber der Verstärker sieht doch irgendwie aus, wie eine gut bis sehr gut gemachte Marke Eigenbau (auch wenn es keiner ist). Zumindest dürftest Du dir trotz allem was recht seltenes an Land gezogen haben- egal zu welchem Neupreis die damals gehandelt wurden...

Wäre vllt. mal interessant, den in einem Hörtest gegen einen Kenwood oder Sony aus der Zeit und mit vergleichbarer Leistung antreten zu lassen.

Ob es da auch so gravierende Unterschiede gibt, wie zwischen meinem Sony TA-F530ES und dem Pioneer A-656 MkII von meinem Kumpel, den ich die Tage mal zum Reinigen hier hatte? Und wer die beiden Amps kennt, weiß, daß es zumindest von den Daten her keine großartigen Unterschiede gibt- vom Klang her allerdings schon- und das extrem. Mein Kumpel war ziemlich sauer- und ich beeindruckt von meinem Sony


[Beitrag von Australis am 07. Okt 2010, 01:57 bearbeitet]
rorenoren
Hat sich gelöscht
#10389 erstellt: 07. Okt 2010, 06:38
Moin,

mein A656 (ohne MKII) klang auch immer sehr bescheiden.

Mistdinger!

Nichts gegen den Sony, aber da lag´s vermutlich nur am schlechen Pioneer.
(wenn der MKII nicht wesentlich anders ist, als der ohne MK)

Ich hatte danach diverse andere Verstärker, die allesamt besser klangen.
(sogar ein 2x16W Dual war darunter)

Bei alten Verstärkern ergeben sich hörbare Klangunterschiede unter Anderem aus der Beschaffenheit der Klangregelung.

Abschaltbare Klangregler sind trotzdem kein Garant für Gleichklang.
(z.B. beim Pioneer, der im "Direct Mode" nur wenig besser klang)

@Sankenpi:

Das mit den kleinen Geräten (im Sinne von preiswert/billig) ist interessant.
Ich habe auch einige "Einfachstgeräte" gehabt, die klanglich von Grossen nicht zu unterscheiden waren, sich zumindest nicht verstecken mussten.
Hohe Lautstärken zeigen dann Unterschiede.
Z.B. gab es Von Dual, Saba, Grundig (evtl. Telefunken, Nordmende) eine Serie Verstärker (Made in France), die mit Einzeltransistoren in der Endstufe aufgebaut sind.
Die Dinger sehen billigst aus, klingen aber ziemlich gut.

Edit: so etwas ähnliches wie das hier:

http://cgi.ebay.de/N...&hash=item3361467efb
(wobei das auch ein Japaner sein kann)

Nochmal Edit: oder sowas:

http://cgi.ebay.de/T...&hash=item2c57c32d25

oder der:

http://cgi.ebay.de/D...&hash=item588263b122

oder der Verstärker hiervon:

http://cgi.ebay.de/V...&hash=item2a0ac56c66

Bin hier nicht sicher, aber so ähnliche Dinger waren es.


Grosse Geräte mit reichlich Leistung und Schickimicki schauen da nicht selten blöd aus der Wäsche.

Warum sollte der Italiener nicht auch gut sein.

Ein "guter Verstärker" muss weder teuer noch aufwändig gebaut sein.

Gruss, Jens


[Beitrag von rorenoren am 07. Okt 2010, 06:51 bearbeitet]
Australis
Stammgast
#10390 erstellt: 07. Okt 2010, 07:19

rorenoren schrieb:
Moin,

mein A656 (ohne MKII) klang auch immer sehr bescheiden.

Mistdinger!

Nichts gegen den Sony, aber da lag´s vermutlich nur am schlechen Pioneer.
(wenn der MKII nicht wesentlich anders ist, als der ohne MK)

Ich hatte danach diverse andere Verstärker, die allesamt besser klangen.
(sogar ein 2x16W Dual war darunter)

Bei alten Verstärkern ergeben sich hörbare Klangunterschiede unter Anderem aus der Beschaffenheit der Klangregelung.

Abschaltbare Klangregler sind trotzdem kein Garant für Gleichklang.
(z.B. beim Pioneer, der im "Direct Mode" nur wenig besser klang)



Klar kann ich von einem Sony-Massenprodukt (egal ob ES oder nicht) nicht den gleichen Klang erwarten wie z.B. von einer Burmester Vor-/End-Kombi. Aber ich denke, daß ich mit meinem Amp in der Klasse "anfang-90er-bis-1000-DM" klanglich schon recht weit vorne bin...
rorenoren
Hat sich gelöscht
#10391 erstellt: 07. Okt 2010, 07:27
Moin,

so war´s nicht gemeint.

Durchaus möglich, dass selbst ein Burmester nicht besser klingt (kocht auch nur mit Wasser), als ein Sony oder einer von meinen genannten Billgheimern.

Ich wollte nur den in diesem Vergleich m.E. schlechten Pioneer hervorheben.

Der Sony klingt somit "normal" (also "gut", evtl. "sehr gut"), der Pioneer "schlecht".

Ich kenne den Sony nichtmal persönlich.

Ich mag Sony zwar nicht (persönliche Gründe) aber die haben gute Geräte gebaut, keine Frage.

Gruss, Jens
knollito
Inventar
#10392 erstellt: 07. Okt 2010, 08:50

Australis schrieb:

Klar kann ich von einem Sony-Massenprodukt (egal ob ES oder nicht) nicht den gleichen Klang erwarten wie z.B. von einer Burmester Vor-/End-Kombi. Aber ich denke, daß ich mit meinem Amp in der Klasse "anfang-90er-bis-1000-DM" klanglich schon recht weit vorne bin...


Wobei Burmester nun auch nicht der Weisheit letzter Schluß ist, weder absolut, noch vom Preis-Leistungsverhältnis her gesehen.
Australis
Stammgast
#10393 erstellt: 07. Okt 2010, 09:07

knollito schrieb:

Wobei Burmester nun auch nicht der Weisheit letzter Schluß ist, weder absolut, noch vom Preis-Leistungsverhältnis her gesehen.


Das stimmt allerdings, zumal sich ab einer gewissen Grenze die hochwertigen Geräte nicht mehr duch besonderen Hörgenuß abheben sondern bestenfalls noch durch irgendwelche Messwerte, die weit außerhalb des menschlichen Hörvermögens liegen.
Kläävbutz
Inventar
#10394 erstellt: 07. Okt 2010, 09:20

Sankenpi schrieb:
Genau so sehe ich es auch.

Ich schnappe mir gerne mal die kleinen Geräte der Hersteller. Da sind oft schöne Überraschungen dabei.



Jo der Dual CV60 zum Beispiel oder der Sony Ta-1055 etc.
der kleine Technics su-3000 usw.

Datt dingen bei diesem Europhon ist, das man sogar relativ Nebengeräuschfrei Platte damit hören kann
Und der ist sowas von Wartungsfreundlich, durch diesen Modulaufbau.
Aber meiner meinung nach isser dennoch kein Hingucker und wirds auch bei mir nicht zur Standardzentrale bringen.
Aber interessant war es allemal und die 2,50Eu waren nicht für die Tonne
knollito
Inventar
#10395 erstellt: 07. Okt 2010, 09:34

Australis schrieb:

knollito schrieb:

Wobei Burmester nun auch nicht der Weisheit letzter Schluß ist, weder absolut, noch vom Preis-Leistungsverhältnis her gesehen.


Das stimmt allerdings, zumal sich ab einer gewissen Grenze die hochwertigen Geräte nicht mehr duch besonderen Hörgenuß abheben sondern bestenfalls noch durch irgendwelche Messwerte, die weit außerhalb des menschlichen Hörvermögens liegen.


Dies würde ich jetzt zwar generell nicht unterschreiben ... aber in Sachen Burmester sind wir uns einig.
JonasH
Stammgast
#10396 erstellt: 07. Okt 2010, 17:15
Hallo zusammen,

zu Europhon kann ich auch was beitragen:

eine billige, aber trotzdem relativ gute Kompaktanlage.

Europhon

Die Modellnummer ist RCK1642.
rorenoren
Hat sich gelöscht
#10397 erstellt: 09. Okt 2010, 14:18
Moinsen,

alle wieder daheim?

Ich ja.

Magere Ausbeute, aber dafür günstig.

Elac Miracord 50H (ohne II) mit Holzhaube und Excel 70S mit krummer Pfeiffer Nachbaunadel.
(wieder gerade, klingt erstaunlich gut!)

Es fehlt die silberne Abdeckung auf der Headshell und der Geschwindigkeitshebel war ab.

Zuerst dachte ich, er sei abgebrochen, war aber nur die Schraube ab.
(noch da, festgeschraubt, hätte ihn sonst evtl. geschlachtet oder geschändet)

Läuft einwandfrei und ohne Brummen oder Rumpeln.
(da kann sich Dual mal eine Scheibe abschneiden, wobei mein einer 1009 auch so gut ist)

Kein Spiel im Armlager.

Das Excel tastet mit der Pfeifer Nadel bei 1,4g (nach Waage, Anzeige 1,1g) sauber ab!
(Ella, Elle L´A von France Gall, schwieriges Stück)

Echt nicht schlecht für 3 Euro.

Zustand erträglich aber nicht so schön:



Dann gab´s noch eine Flugzeugsch.. Lampe:



Edit: Propeller ist dran und heil, Lampe liegt noch im Keller

Ohne Handeln 2 Euro, ein Rad fehlt und Chrom ist leicht picklig.

Mal sehen, ob und wo ich das Ding hinhänge.

Gruss, Jens


[Beitrag von rorenoren am 09. Okt 2010, 14:21 bearbeitet]
etet
Ist häufiger hier
#10398 erstellt: 09. Okt 2010, 20:31
heute aufm flohmarkt vorbeigeschaut, erstaunlich viele platten (allerdings meist heino und die hinterhupfiger spatzen), auch einige hifi-stände. einer mit ein paar telefunken drehern. mal sehn, ob die morgen noch da sind...
boxen siehe neuzugänge, vielleicht entdecke ich ja morgen noch ein, zwei schöne geräte...

lg

etet
Compu-Doc
Inventar
#10399 erstellt: 09. Okt 2010, 20:57

rorenoren schrieb:
{...} Elac Miracord 50H.....Echt nicht schlecht für 3 Euro.
Elac für €3,- geht immer

Dann gab´s noch eine Flugzeugsch..

..eisshaus? Lampe
rorenoren
Hat sich gelöscht
#10400 erstellt: 09. Okt 2010, 21:50
Moin Doc,

die Schlugfleug..zlampe (?) habe ich eben mal begonnen zu zerlegen.

Chrom lässt sich wieder gut aufpolieren.

Etwas grob verarbeitet, aber ziemlich schweres Teil.
(ca. 2 Kilo)

Der Elac läuft immer noch prima.
(gerade ganz leise mit Peter Herbolzheimer.....)

Habe die Transportsicherung modifiziert (Unterlegscheiben entfernt und Sprengring) und die Federn etwas "justiert", hing etwas durch und schlug an.
(und das Chassis lässt sich jetzt ohne Abnehmen des Bodens ausbauen)

Sonst alles prima.

Ich weiss auch wieder, was mich an den Elacs immer gestört hat:

die unglaublich blöde Art, wie die den Tonam mitten in den Weg gebaut haben.

Man muss das Plattenauflegen ganz neu lernen.

Aber sonst unglaublich solide gemacht.
(habe ja schon einen, aber mit eingebauter Phonovorstufe)

Übrigens der erste Elac, bei dem ich den Teller ohne Lager abnehmen konnte.
(nicht festoxydiert)

Gruss, Jens
hifibrötchen
Inventar
#10401 erstellt: 09. Okt 2010, 22:30
klaus-peter-husse
Ist häufiger hier
#10402 erstellt: 09. Okt 2010, 22:52
Australis
Stammgast
#10403 erstellt: 10. Okt 2010, 06:21

rorenoren schrieb:


Ich weiss auch wieder, was mich an den Elacs immer gestört hat:

die unglaublich blöde Art, wie die den Tonam mitten in den Weg gebaut haben.

Man muss das Plattenauflegen ganz neu lernen.



Das kommt mir bekannt vor
Ich hatte vor ... lass mich nicht lügen... 17 Jahren oder so auch mal für ganz kurze Zeit einen alten Elac. Aber frag mich nicht nach dem Modell... Jedenfalls hatte ich zu dem Zeitpunkt die Anlage in meiner Sofaecke auf dem Ecktisch stehen... hat da genau drauf gepasst... 2 halbhohe "Türmchen" links Amp, Tuner und Plattenspieler, rechts EQ, CDP und 2 Single-Tapedecks und vor der Anlage hatte ich noch ca. 30 cm. Ablagefläche.
Naja, jedenfalls während ich bei meinem Dual CS1235 in Eigenbau-Zarge einfach nur "rübergreifen" brauchte, mußte ich beim Elac meinen dicken Hintern bewegen, aufstehen und mit einer Hand komplett über den Plattenspieler greifen und dann die Platte zum auflegen "einschwenken"... Naja, beim nächsten Flohmarkt ging dann der Elac weg (ich glaube für 10 DM oder so) und wurde am darauf folgenden Montag durch einen damals nagelneuen Dual CS435 (glaub ich zumindest) ersetzt...


[Beitrag von Australis am 10. Okt 2010, 06:23 bearbeitet]
ratfink
Hat sich gelöscht
#10404 erstellt: 10. Okt 2010, 08:19
Hallo, bei hätts heute nen AKAI Receiver gegeben,1125 oder so.
Technics Anlage bestehend aus Amp7300 oder so + Tuner und Deck.
Leider ist das technicsbraun nicht so meins. darum hab ich sie stehen lassen.
Gruss Dieter
andy1966
Inventar
#10405 erstellt: 10. Okt 2010, 09:56
Manchmal liebe Ich Flohmärkte

Vor 2 Jahren hatte ich mir nen Telefunken Hifi Studio 1 für 70 Euro gekauft,war echt häftig,aber ich wollte ihn unbedingt haben

Heute lief mir wieder einer übern Weg für nur 7,00 Euro

Telefunken Hifi Studio 1
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 170 . 180 . 190 . 200 . 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 . 220 . 230 . 240 . 250 .. 300 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Flohmarkt Thread?
Don_Marantzio am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  31 Beiträge
Hifi Klassiker . Eure besten (Flohmarkt)Schnäppchen
hasebergen am 21.02.2009  –  Letzte Antwort am 28.02.2009  –  11 Beiträge
Der RadioWecker klassiker Thread
hifibrötchen am 06.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.05.2006  –  2 Beiträge
Der Klassiker-Werbeanzeigen-Thread!
Friedensreich am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  109 Beiträge
---Der ROTEL-KLASSIKER Thread---
LeDude am 18.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  155 Beiträge
Der Klassiker Minis Thread
berlidet am 01.04.2008  –  Letzte Antwort am 23.05.2008  –  5 Beiträge
Der Klassiker-Kalkulations-Thread
lyticale am 03.06.2010  –  Letzte Antwort am 26.01.2011  –  6 Beiträge
Der Klassiker Tausch Thread
P.W.K._Fan am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2011  –  26 Beiträge
Yamaha Klassiker Thread
Petersilie99 am 28.09.2012  –  Letzte Antwort am 23.12.2013  –  12 Beiträge
Echt schmutzige Klassiker Thread
hifibrötchen am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 26.03.2008  –  27 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.519 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedDiesel.IngoII
  • Gesamtzahl an Themen1.426.170
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.144.821