Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 .. 400 . 410 . 420 . 430 . 440 . 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 . Letzte |nächste|

Der SVS Erfahrungs Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Horst3
Stammgast
#22661 erstellt: 10. Mai 2020, 15:24

hmt (Beitrag #22656) schrieb:
Was recht unerheblich ist. Die ändern an den Moden unter 80Hz eher wenig bzw nicht so viel als dass das Modell nicht mehr passt.

Soll ich dann gar keine Absorber eintragen oder ,wenn doch welche ?
ich hab riesige 50x40 wandhoch gebaut, die sollen nicht tiefer als 80hz gehen , kann ich mir nicht vorstellen
alpenpoint
Inventar
#22662 erstellt: 11. Mai 2020, 07:09
@Jan

welchen Subwoofer hast du? Offen - geschlossen - welches Model - f3?
jan_reinhardt
Stammgast
#22663 erstellt: 11. Mai 2020, 08:32
Elac Sub 3010. F3 sind m.E. 28 Hz.
Es handelt sich um einen Subwoofer mit nach vorne gerichtetem Treiber sowie einer nach unten zeigenden Passivmembran. Zählt das jetzt als geschlossener oder offener Sub?
Anbeck
Inventar
#22664 erstellt: 11. Mai 2020, 14:30

jan_reinhardt (Beitrag #22663) schrieb:
Elac Sub 3010. F3 sind m.E. 28 Hz.
Es handelt sich um einen Subwoofer mit nach vorne gerichtetem Treiber sowie einer nach unten zeigenden Passivmembran. Zählt das jetzt als geschlossener oder offener Sub? :?


Dann müsste das ein geschlossener sein...


@All

habe mir heute ein SB 2000 bestellt bin schon sehr gespannt wie der sich in meinen recht kleinen Raum schlägt.


[Beitrag von Anbeck am 11. Mai 2020, 14:30 bearbeitet]
Alberto-ArendalSound
Inventar
#22665 erstellt: 11. Mai 2020, 14:37

jan_reinhardt (Beitrag #22663) schrieb:

Es handelt sich um einen Subwoofer mit nach vorne gerichtetem Treiber sowie einer nach unten zeigenden Passivmembran. Zählt das jetzt als geschlossener oder offener Sub? :?

Das entspricht dem Verhalten eines Bass-reflex, aber ohne "Strömungsgeräusche". Also zählt es als offener Sub.
Anbeck
Inventar
#22666 erstellt: 11. Mai 2020, 14:38
Ah ok
Alberto-ArendalSound
Inventar
#22667 erstellt: 11. Mai 2020, 14:52

jan_reinhardt (Beitrag #22659) schrieb:


Die beiden südlichen / westlichen Türen zum Flur und zum Arbeitszimmer stehen dauerhaft offen.

Dann kann man den Raum nicht simulieren, die Ergebnisse gelten nur, wenn alle Türen zu sind.

jan_reinhardt (Beitrag #22659) schrieb:

Gibt es einen besseren Standort für den Sub?

Das beste Ergebnis habe ich vorne links in der Ecke

jan_reinhardt (Beitrag #22659) schrieb:

Falls ich einen zweiten Sub kaufe: wo sollten die beiden idealerweise stehen?

Ich konnte das Ergebnis mit einem zweiten nicht bedeutsam verbessern, aber vorne rechts und hinten rechts habe ich das Beste erreicht.
jan_reinhardt
Stammgast
#22668 erstellt: 11. Mai 2020, 15:11
Wo genau ist vorne links? In Blickrichtung auf den TV beim Front Left-Lautsprecher?
Oder die südwestliche Raumecke, also hinter den beiden offenen Türen versteckt (= da kann ich ihn nicht hinstellen) ?

Danke für die Simulation!!
alpenpoint
Inventar
#22669 erstellt: 11. Mai 2020, 17:13
Alberto war schneller


vorne links

vorne links


vorne mitte

vorne mitte

vorne rechts

vorne rechts

Läßt sich schon für offene Räume simulieren einfach Häckchen bei "Room is sealed" wegmachen.

zwei

zwei


zwei gesch

zwei bei geschlossenen Raum.
Ich hoffe der Sitzplatz passt.

lg


[Beitrag von alpenpoint am 12. Mai 2020, 04:33 bearbeitet]
jan_reinhardt
Stammgast
#22670 erstellt: 11. Mai 2020, 19:26
Ah sensationell

Wie genau muss ich die Ergebnisse lesen / interpretieren? Ich nehme an, dass mein Ziel ist, einen linearen Verlauf 75 db zu haben?
Dann ist „vorne Mitte“ besser als vorne rechts, oder? Vorne rechts geht ja sowohl bei 50 Hz als auch bei 100 Hz deutlich in den Keller, entspricht aber leider am Ehesten der jetzigen Aufstellung (würde es helfen, wenn ich nochmals die genauen Raumkoordinaten des Hörplatzes und meiner Möblierungs-realistischen beiden Platzierungsvarianten messe + poste?)


[Beitrag von jan_reinhardt am 11. Mai 2020, 19:29 bearbeitet]
alpenpoint
Inventar
#22671 erstellt: 12. Mai 2020, 04:42
Guten Morgen,

es sind halt immer noch Simulationen obwohl sie recht gut passen, klar der Sitzplatz ist schon auch wichtig. Der offene Raum machts nicht besser weil du unten rum den Roomgain "verlierst". Evtl. beim Film schauen die Türen zu machen?
Mittig fällt er halt schon sehr früh ab.
Du kannst ja mal ein wenig mit REW rumspielen, die Einstellungen siehst du ja.

lg
jan_reinhardt
Stammgast
#22672 erstellt: 12. Mai 2020, 05:26
ja, das hab ich grade auch kapiert und bin munter dabei!
Danke, Alpi und Alberto!
jan_reinhardt
Stammgast
#22673 erstellt: 12. Mai 2020, 20:15
So, habe rumsimuliert. Stellt sich heraus, dass die bisherige Platzierung meines Subs „vorne rechts“ offenbar die schlechteste Option darstellt. REW nennt bei 50 Hz ein ziemliches Tal, und das kann ich per meiner Audyssey XT32 Einmessergebnisse bestätigen, bzw. bügelt Audyssey auch nur unvollständig weg:

vorne rechts 7FACDC31-2291-40AA-A953-D61AC7FCEAB3

Alternative Sub-Platzierung vorne mitte wäre möglich. Aber lohnt das? „Das Problem“ verschiebt sich nach 60 Hz. Besteht darüber hinaus die Hoffnung, dass Audyssey ein besseres Gesamtergebnis liefert?

vorne mitte

Und dann habe ich zwei weitere „vielversprechende“ Standorte gefunden, an denen ich den Sub platzieren könnte, wenn ich zuvor z.B. EUR 129 in ein Set SVS Soundpath Wireless (oder Konkurrenzprodukt) investiere.
Was darf ich an Ergebnis / Verbesserung erwarten, insbes. in Relation zum Zeitaufwand und dem finanziellen Investment?
Würde mich über Eure (subjektiven!) Tips und Meinungen freuen.

hinten links hinten rechts

Danke, Jan

Edit: ok fairerweise müsste ich sagen, dass zumindest für die „hinten rechts“ Position auch 10 m Kabel reichen würden, und die kosten nicht 129,00 sondern 13,49 bei amazon.
Edit 2: Subwoofer Kabel... 1x Cinch auf 1x Cinch, oder lieber als Y-Kabel? Ist ne Glaubensfrage, oder?


[Beitrag von jan_reinhardt am 13. Mai 2020, 05:04 bearbeitet]
Baschtl-Waschtl
Inventar
#22674 erstellt: 13. Mai 2020, 06:05
Hallo Zusammen,
hab da mal ne ganz andere Frage:
Ich habe 2x den SVS SB12 NSD im Einsatz im Heimkino.

Wenn ich nun den Sub hinter diesen Vorhang stelle, habe ich dann irgendwelche akustischen Einbußen?

Schwarzer Vorhang

Zusatzfrage:
Den 2. Sub habe ich diagonal hinten im Raum aufgestellt. Dort wäre dann kein Vorhang. Wäre das dann blöd, d. h. einmal mit und einmal ohne Vorhang?

Grüße Stefan
alpenpoint
Inventar
#22675 erstellt: 13. Mai 2020, 07:10
@ Jan

deine Sitzposition ist sehr ungünstig und wenn du mit geschlossenen Türen simulierst wirst du sehen dass das viel bringt!
Einfach mal mittig simulieren und auf "sealed room" klicken. Schaut gleich viel besser aus. Die Moden bei 44, 56 und 73Hz kannst mit einem DSP behandeln die Senke bei ca. 65 geht nicht ganz weg. Siehe blaue linie

jan mitte

evtl. machst einen neuen Thread auf.

lg


[Beitrag von alpenpoint am 13. Mai 2020, 07:11 bearbeitet]
jan_reinhardt
Stammgast
#22676 erstellt: 13. Mai 2020, 10:58
Ja, an einen neuen Thread hatte ich gestern auch gedacht. Aber nun sind wir „fast durch“ mit dem Thema. Ich habe noch zwei Rückfragen, für die sich aber kein extra Thread mehr lohnt (den ja auch nicht so viele Leute lesen, wie ich hier in diesem Thread stille Mitleser / Bassfetischisten habe ):

Ich habe mittlerweile verstanden, dass die Aufstellung unglücklich/ungünstig ist. Aus Aspekten meines Wohnraumes (und des WAF) kann ich es momentan jedoch nicht optimal gem Lehrbuch lösen. Siehe Foto:

E9515662-8EC7-4486-ABDB-19B7FF2B6A81

Es ist ein Altbau, und dieses beiden Türen stehen halt immer offen. Und wir schauen so viel fern (= Stereoton), wo es nicht auf den perfekten Heimkino-Bass ankommt, bzw. wo die aktuelle XT32-Einmessung echt gute Dienste tut, so dass ich auch zu faul bin (!), mit dem Türen schliessen entweder tageweise anzufangen. Oder gar für immer, indem ich den Sub in die optimale Raumecke vorne links platziere.

Meine vorläufig letzte (?) Rückfrage: Sind Raummoden (=Berge) und auch die Senken (=Täler) der REW-Simulation gleich schlimm, oder ist eines schwieriger in den Griff zu kriegen als das andere?
Ich hatte das Gefühl, dass mein XT32 eher die Täler (50 Hz) nicht linearisiert kriegt, der Rest des Verlaufs meines Nachher-Ergebnisses scheint mir persönlich ganz okay?

Danke! Gebe Euch hiermit ein Bierchen aus
Jan
alpenpoint
Inventar
#22677 erstellt: 13. Mai 2020, 11:24
Alles klar
Senken sind Schlimmer da man sie meistens nicht korrigieren kann bzw. auffüllen kann.
Überhöhungen bekommt man besser in den Griff.
Die Nachher Grafik von Audyssey ist ja nicht dein realer FG sondern nur eine Vorschau von Audyssey. Das müßtest du mit REW messen dann schaut das ganz anders aus!
Hast du kein mini DSP oder ähnliches denn im Bassbereich ist Audyssey auch nicht wirklich zum korrigieren zu gebrauchen.

lg Alpi
alpenpoint
Inventar
#22678 erstellt: 13. Mai 2020, 11:26
@ Stefan

ein Vorhang ist im Tiefbassbereich unrelevant also egal ob dein Sub dahinter steht.

lg
Baschtl-Waschtl
Inventar
#22679 erstellt: 13. Mai 2020, 15:39
Super, dann kann ich noch was für die Optik tun...
jan_reinhardt
Stammgast
#22680 erstellt: 13. Mai 2020, 15:52

alpenpoint (Beitrag #22677) schrieb:

Die Nachher Grafik von Audyssey ist ja nicht dein realer FG sondern nur eine Vorschau von Audyssey. Das müßtest du mit REW messen dann schaut das ganz anders aus!


Aber irgendeinen Wert / Aussagekraft hat das Audyysey-Zeugs schon, oder?



Hast du kein mini DSP oder ähnliches denn im Bassbereich ist Audyssey auch nicht wirklich zum korrigieren zu gebrauchen.

lg Alpi


Nee, kein mini DSP. Stattdessen ein ELAC Sub mit herstellereigener App, die zuerst Nahbereich des Sub und dann den Hörplatz misst und ihre Korrekturen anwendet; danach dann Audyssey XT32.
Ich muss für mich selbst (und auch namens meiner Frau) bei diesem Thema aufpassen, was noch als wohnzimmertauglich funktioniert, und wo ich diesen Bereich verlasse und mir gleich ein dediziertes Heimkino bauen müsste.
Aktuell habe ich mir ein langes Subwoofer-Kabel bestellt, und werde mal die sehr vielversprechende Aufstellung „hinten rechts“ ausprobieren.
alpenpoint
Inventar
#22681 erstellt: 13. Mai 2020, 16:12
Die Nachher Kurve hat keine Aussagekraft!
Nur eine Messung mit REW würde dir zeigen wie der FG wirklich ausschaut.
Den Elac SUB kenn ich nicht, hat der auch mehrere Filter/PEQ zum händischen entzerren oder eine automatische Einmesseung?

Gruß
jan_reinhardt
Stammgast
#22682 erstellt: 13. Mai 2020, 19:48
Beides. Er macht AutoEQ wenn Du eine Nahfeld- vs Sitzplatz-Messung macht, und Du kannst ebenfalls parametrisches EQ von Hand machen.
7benson7
Inventar
#22683 erstellt: 14. Mai 2020, 06:26

Alberto-ArendalSound (Beitrag #22647) schrieb:

meistro.b (Beitrag #22646) schrieb:
Mit meinen beiden SB2000 habe ich auch die Eckaufstellung ausprobiert. Der bass wird zwar etwas druckvoller
aber die Präzision geht oft flöten. In meinen Rechteckigen Raum hat es nicht funktioniert.
Das beste Ergebnis habe ich mit 1/4 Raumbreite und 1/4 Raumhöhe.
Eingemessen wurde mit XT32.

Wie gesagt, "es kommt drauf an...". Quadratische Räume sind in der Regel schwieriger und da reicht es manchmal XT32 nicht, um die Raummoden komplett zu korrigieren. Das könnte der Grund für die "fehlende Präzision" sein. In solchen Fällen empfehle ich ein Antimode Cinema oder ein MiniDSP.


Hallo!
Werde heute meinen Arendal 1961 1s bekommen.
Gehe ich richtig der Annahme, daß ich Antimode und Mini dsp im Bassbereich durch den internen peq vernachlässigen kann?
Nebenbei hoffe ich noch, daß der neue Arendal ein Upgrade zu meinem alten sb2000 ist.
Gruss
Filou6901
Inventar
#22684 erstellt: 14. Mai 2020, 12:24
Das kommt auf die Moden in DEINEM Raum an !
Wenn der DSP im Arendal alles in den Griff bekommt, ist ja alles gut..........wäre mir dann so auch lieber !
Kannst ja deine Messungen,und deine Korrektur im Arendal Thread posten.....ist ja immer ganz interessant !
BassTrap
Inventar
#22685 erstellt: 14. Mai 2020, 12:29

7benson7 (Beitrag #22683) schrieb:
Gehe ich richtig der Annahme, daß ich Antimode und Mini dsp im Bassbereich durch den internen peq vernachlässigen kann?

Wenn Dir die drei PEQs reichen, ja.


Filou6901 (Beitrag #22684) schrieb:
Wenn der DSP im Arendal alles in den Griff bekommt, ist ja alles gut

Der DSP bringt gar nichts in den Griff. Da muss man schon selbst Hand anlegen: messen und Filter einstellen.
Filou6901
Inventar
#22686 erstellt: 14. Mai 2020, 12:33
ja , aber das macht du halt im DSP , im DSP , im DSP !!!! durch messen und einstellen , im DSP !!!
Das weiss hier jeder das ein DSP nix alleine macht , ist ja ein DSP !!!
Maaaan, muss man dir "wiedermal" alles erklären ................
BassTrap
Inventar
#22687 erstellt: 14. Mai 2020, 14:30

Filou6901 (Beitrag #22686) schrieb:
Das weiss hier jeder das ein DSP nix alleine macht

So so!
felix2808
Stammgast
#22688 erstellt: 15. Mai 2020, 08:02
Mal ne vielleicht blöde Frage:
Ich wäre bereit mir nen DSP anzuschaffen - habe aber überhaupt keine Lust mich in das ganze Zeug einzulernen... Das erscheint mir nicht, als würde man das nach 60min verstehen und umsetzen können...
Kann man das irgendwo "buchen"? Gibt es einen Service, dass da jemand vorbeikommt, das ausmisst und einstellt, auf dem DSP speichert und dann wars das?
Komme aus einer Großstadt - konnte aber nichts dergleichen online finden bzw. weiß nicht wonach man da suchen muss
Stefan@Audio
Stammgast
#22689 erstellt: 15. Mai 2020, 11:45
Frag im HiFi-Laden nach, die machen das normalerweise.

Der ortsansässige bei mir verlangt 1000.- Euro, ein anderer in der Großstadt 500.-
Musst du wissen, ob es dir das wert ist. Denn ob das Ergebnis dann zum Invest passt...

Bin mir sicher, dass schaffst du selber auch... evtl. mit ein paar Tipps von den Profis hier 😉
Filou6901
Inventar
#22690 erstellt: 15. Mai 2020, 12:39
Bei Facebook gibt es auch gute Gruppen , z.B Heimkino,Beratung&mehr , da gibt es so einige die auch diese Dienste anbieten , dort ist auch ein Postleitzahl Verzeichnis hinterlegt,was die Suche etwas vereinfacht
Pumpi74
Stammgast
#22691 erstellt: 16. Mai 2020, 15:07
Jeder will doch Messen und Raumrechnern ? Schön 150€ in Equipment versenken + 20-30 Stunden "Arbeitszeit" investieren. Nicht wirklich wissen ob man da hin kommt wo man hin will. Was gibt es schöneres ?
jan_reinhardt
Stammgast
#22692 erstellt: 16. Mai 2020, 15:24
Also bei mir hats was gebracht. Durch Umstellung meines Subs von bisher vorne rechts nach hinten rechts sind die Prophezeiungen der REW Room Simulation wahr geworden, soweit das eine Audyssey-Einmessung überhaupt belegen kann.

vorher:
7FACDC31-2291-40AA-A953-D61AC7FCEAB3

nachher:
C8E58128-CCDD-4238-B61B-B6231D27336E

Die Senke bei 50 Hz ist nun besser im Griff, wobei ich ehrlich gesagt das nicht heraushöre. Aber hey, hab trotzdem was optimiert


[Beitrag von jan_reinhardt am 16. Mai 2020, 15:24 bearbeitet]
Horst3
Stammgast
#22693 erstellt: 17. Mai 2020, 10:09
ich hab bei Youtube gesehen das man den Sub auf eine bassfalle stellen sollte/könnte
Ich hab meinen SB12 auf einem kleinen Schrank stehen ,würde es irgendeinen Sinn machen die beiden Schubladen mit Steinwolle zu füllen ? hab noch reichlich Sonorockreste über .Im Moment ist der voll mit Büchern
(Die Marmorsteinplatte liegt absichtlich oben ,da mir der Schrank sonst zu leicht ist .
Happy Weekend Horst
PS: Die blauen und grünen Absorber werden natürlich noch mit Stoff verkleidet.
IMG_20200517_111752[1]


[Beitrag von Horst3 am 17. Mai 2020, 10:12 bearbeitet]
Stefan@Audio
Stammgast
#22694 erstellt: 17. Mai 2020, 10:43
Den Subwoofer höher zu stellen macht grundsätzlich Sinn. (Siehe Formel für die optimale Position)

Wenn das Kästchen stabil ist und auch die Schubladen nicht mitschwingen, ist das schon ok. Um bösen Resonanzen vorzubeugen, würde ein „Ausstopfen“ schon was bringen...

Oder du baust dir einen neuen Stand dafür... (einfach ein U)
Horst3
Stammgast
#22695 erstellt: 17. Mai 2020, 11:04
Ja die Höhe ist auch Absicht und genau 1/4 Raumhöhe (Treibermitte) das hat richtig was gebracht .
Der Schrank vibriert ,auch bei starkem Bass quasi gar nicht (Hand aufgelegt) , vielleicht auch wegen der Soundpath.
Ursprünglich wollte ich einen Ständer bauen , da gibt es hier ein super Beispiel aus Alurohren , der Schrank war über und eigentlich nur vorübergehend geplant, hab mich aber schon dran gewöhnt, ausserdem hab ich null Bock mich stundenlang beim Baumarkt anzustellen .

Nur das austopfen mit Sonorock , fiel mir eben ein ...
Stefan@Audio
Stammgast
#22696 erstellt: 17. Mai 2020, 11:29
Wieviele Subwoofer hast du denn?
Horst3
Stammgast
#22697 erstellt: 17. Mai 2020, 11:55

Stefan@Audio (Beitrag #22696) schrieb:
Wieviele Subwoofer hast du denn?

den einen SB12-NSD
Stefan@Audio
Stammgast
#22698 erstellt: 17. Mai 2020, 12:19
Dann würde er in die Mitte der Raumabmessungen gehören... also 1/2 von Höhe/Breite

Aber kein Stress, wenn du das nicht schaffst. Einfach so optimieren, wie es möglich ist...
Anbeck
Inventar
#22699 erstellt: 17. Mai 2020, 12:57
Hallo
ich habe mal Fragen zum SB 2000 und die Kontrollleuchte vorne:

Wenn der SW aus ist ist die Kontrollleuchte bei mir auf rot, bei Betrieb auf blau!

Jetzt habe ich hier gelesen das

Standby-Modus angezeigt durch grüne LED <0,5W Verbrauch


Bei mir ist die aber rot oder blau nicht grün!

und wenn der SW ins clipping kommt geht die dann auch auf rot?
meistro.b
Inventar
#22700 erstellt: 17. Mai 2020, 13:30
Ist bei meinen beiden SB2000 genau so.
An = Blau,
Aus = Rot
Anbeck
Inventar
#22701 erstellt: 17. Mai 2020, 13:33
Ob das irgendwann geändert worden ist?

Aber wenn der ins clipping kommt geht der auf rot flackernd?
meistro.b
Inventar
#22702 erstellt: 17. Mai 2020, 16:21
Kann ich dir nicht sagen, soweit bin ich noch nicht gekommen
Will ja nicht mein Haus abreißen


[Beitrag von meistro.b am 17. Mai 2020, 16:22 bearbeitet]
Anbeck
Inventar
#22703 erstellt: 17. Mai 2020, 16:25


Ja gut Power hat der ja ohne Ende.
Mit so eine Leichtigkeit, da kommt der SB 12 nicht mit, den ich vorher hatte!
jan_reinhardt
Stammgast
#22704 erstellt: 21. Mai 2020, 04:04
(Wann) Ist eigentlich im Rahmen allgem Modellpflege damit zu rechnen, dass SVS den SB 1000 updatet? Zum Beispiel auch mit einem „Pro“ Modell? (bzw. einem günstigen Ausverkauf der jetzigen SB 1000 Lagerbestände)
05bavaria
Stammgast
#22705 erstellt: 21. Mai 2020, 08:45
Kommt vorraussichtlich zum Ende des Jahres wobei die Preise nicht viel fallen werden.
jan_reinhardt
Stammgast
#22706 erstellt: 21. Mai 2020, 15:36
Och, 499,00 statt 599,00 für den SB 1000 würde ich schon erwarten. Aber das eigentlich Gemeine ist ja, dass das bessere und zukunftsfähigere Modell in diesem Augenblick der SB 1000 Pro sein wird, der die lohnendere Investition darstellt. Sehr schwierige Entscheidung kommt da auf mich zu!
IMYTA
Stammgast
#22707 erstellt: 22. Mai 2020, 14:02
Hat einer von Euch schonmal nen xtz 12.17 Edge im Vergleich gehört?
SM!LeY
Stammgast
#22708 erstellt: 26. Mai 2020, 19:25
Moin in die SVS-Experten-Runde.
Ich suche einen neuen Subwoofer der den Platz eines Heco Celan Sub 38a einnehmen soll.

Hierbei schwanke ich zwischen dem Sub 2 von Arendal und einem SVS SB-4000 welchen ich für den gleichen Preis bekommen könnte.

Optisch gefallen mir beide. Der SVS soll wohl tiefer spielen aber obenrum weniger Punch haben.
Ist da was dran? Gibt es Besitzer des SB-4000 hier die dazu was sagen können?
Hat jemand von SVS auf Arendal oder andersrum gewechselt und kann kurz seine Erfahrungen berichten?
Cougar_R1
Inventar
#22709 erstellt: 27. Mai 2020, 18:22
Nicht ganz so relevant, weil ich ein Bassreflex Liebhaber bin. Ich hab jetzt den Sub 3 und der steht gerade zum Verkauf. Als Nachfolger kommt der PB 4000, weil ich davor schon nen PB 13 Ultra hatte.
Beim Arendal kommt untenrum einfach viel zu wenig!
SM!LeY
Stammgast
#22710 erstellt: 28. Mai 2020, 08:29
Danke für deine Meinung. Ich tendiere aktuell auch zum SVS, möchte aber mal einen geschlossenen Sub probieren.
Fliesenmaster
Stammgast
#22711 erstellt: 28. Mai 2020, 13:39
Hab keinen Vergleich zum Arendal, aber da ich selber Besitzer eines SB 4000 bin, kann ich dir den Sub sehr empfehlen.
Was du noch überlegen könntest, an 2 SB 3000 mal gedacht, wenn man die Stellmöglichkeiten hat ?
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 .. 300 .. 400 . 410 . 420 . 430 . 440 . 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
XTZ 99W12.18 ICE Erfahrungs Thread!
submann am 14.04.2010  –  Letzte Antwort am 14.07.2017  –  122 Beiträge
SVS Thread?
EvilGuard am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  7 Beiträge
Der Klipsch SPL120 und SPL150 Erfahrungs-Thread
CommanderROR am 03.10.2019  –  Letzte Antwort am 26.04.2020  –  17 Beiträge
SVS Subwoofer Thread
Sharangir am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  12 Beiträge
Der Klipsch SW 115 & R115 SW Erfahrungs Thread
blauesmuenchen am 08.08.2013  –  Letzte Antwort am 08.08.2020  –  2771 Beiträge
SVS Subwoofer FAQ & Support Thread
Bass-Oldie am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  7028 Beiträge
Der "Ich habe bei SVS bestellt" Thread
Netzferatu am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2007  –  241 Beiträge
SVS vs. BK Monolith+
guido-sn am 19.06.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  37 Beiträge
Alternativen zu SVS
darkraver am 08.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.11.2008  –  44 Beiträge
SVS gegen SVS,Jamo, Canton
marco1707 am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 13.04.2014  –  63 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.493 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedphil19963
  • Gesamtzahl an Themen1.482.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.196.516

Hersteller in diesem Thread Widget schließen