Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. 200 .. Letzte |nächste|

Neue JVC Serie 2016 - JVC DLA-X5000/7000/9000

+A -A
Autor
Beitrag
stfnrohr
Inventar
#1 erstellt: 15. Jul 2015, 21:35
Mit hat ein Vöglein gezwitschert, das zur IFA eine neue X Serie vorgestellt wird.

Full HD, gleiches Gehäuse, neues Innenleben: um einiges heller!, neues e shift, allgemein alles etwas aufpoliert, HDCP 2.2)

Wäre sehr interessant für mich, um von meinem X35 zu wechseln. Hoffe die UVP ist beim X500 Nachfolger bei 3999 Euro.
Jogitronic
Inventar
#2 erstellt: 15. Jul 2015, 22:31
Das Gezwitscher hatten wir schon letzten Monat
http://www.hifi-foru...d=14008&postID=93#93
plotteron
Stammgast
#3 erstellt: 15. Jul 2015, 22:57
...und in weniger als zwei Monaten wird nicht nur gezwitschert, da gibt es dann auch Fakten!

stfnrohr
Inventar
#4 erstellt: 15. Jul 2015, 23:25
Dann holt man sich das Teil und kotzt, wenn danach native 4k kommen

Sony senk doch einfach die Preise für deine 4 k's
Jogitronic
Inventar
#5 erstellt: 15. Jul 2015, 23:28
Weniger als 2 Monate ?
Ich tippe mal auf 3 Monate, die CEDIA EXPO findet vom 14. bis 17. Oktober statt - Tradition verpflichtet
--=CityCobra=--
Stammgast
#6 erstellt: 16. Jul 2015, 00:07

stfnrohr (Beitrag #4) schrieb:
Sony senk doch einfach die Preise für deine 4 k's :hail

Nachdem was ich hier im Forum gelesen habe, würde ich mir keinen Sony mehr kaufen, ganz egal zu welchen Preis.
volverine
Stammgast
#7 erstellt: 16. Jul 2015, 06:04

--=CityCobra=-- (Beitrag #6) schrieb:

stfnrohr (Beitrag #4) schrieb:
Sony senk doch einfach die Preise für deine 4 k's :hail

Nachdem was ich hier im Forum gelesen habe, würde ich mir keinen Sony mehr kaufen, ganz egal zu welchen Preis.


Jep, die Dinger können noch so billig sein, bei den Qualitätsmängeln und dem "Support" (der diesen Namen nicht verdient) ist das Thema "So nie" für mir persönlich bis auf weiteres passe´........

Was muss eigentlich noch passieren, damit die nach wie vor interessierten bzw. potentiellen Käufer eines "So nie" endlich "wach" werden?


Aufgrund dessen fände ich es sehr gut, dass JVC nach wie vor in neue Geräte bzw. deren Entwicklung investiert und in der Projektorenbranche "am Ball bleibt", auch wenn es dieses Jahr wahrscheinlich wieder kein echter 4K Projektor werden dürfte. Damit hätte man als Käufer dann aber zumindest im ""2K-Bereich" entsprechende Geräte-Alternativen, bis endlich ein echter 4K-Projektor von JVC erscheint......
miro_1111
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Jul 2015, 10:41
Nach all den Erfahrungen mit der Qualität von Sony Projektoren (bis hin zum 1100) und dem "überragenden Support", ist es mir ein Rätsel, wie man überhaupt noch einen Gedanken an den Kauf eines Gerätes besagter Fa. verschwenden kann.

Mir kommt kein Sony ins Haus!
otheo
Stammgast
#9 erstellt: 16. Jul 2015, 11:16
Weil nicht alle dieses Forum lesen. Ein Händler sagte mir die Sonys verkaufen sich gut. Mein Einwand trotz der Probleme, die seien ihm nicht bekannt (sinngemäß oder so kam es für mich rüber).
miro_1111
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 16. Jul 2015, 12:18
Typische Vorgehensweise von vielen Herstellern/Händlern/Menschen ... es wird so lange nicht zugegeben, bis es wirklich nicht mehr anders geht.

Mein Händler hat es übrigens sehr wohl zugegeben ... nur er muss ja auch verkaufen und bemüht sich trotz Allem einen guten Service zu bieten.

Da gelobe ich mir JVC. EKM ist nicht allzu weit von mir entfernt. Ich bringe meine Beamer im Bedarfsfall persönlich vorbei und habe bislang nur gute Erfahrungen gemacht.

Von mittlerweile 6 JVC Projektoren machten 2 Probleme. Diese Probleme wurden immer zu meiner vollsten Zufriedenheit gelöst.


[Beitrag von miro_1111 am 16. Jul 2015, 12:18 bearbeitet]
audiohobbit
Inventar
#11 erstellt: 16. Jul 2015, 13:17
Bisher hat JVC seine Geräte auf der CEDIA Expo vorgestellt, nicht auf der IFA.

Würde mich aber freuen wenns diesmal anders wäre, da ich im Moment plane dieses Jahr zur IFA zu fahren.
Ekki hat ja auch durchblicken lassen dass es da was geben soll, wenn ich das richtig deute.

In der nächsten Zeit wird ich mir aber wohl keinen neuen beamer anschaffen (wollen/können). Der HW50 wird vor Auslauf der Garantie einmal eingeschickt (werden müssen) da auch betroffen. Da grauts mir jetzt schon..
Danach wird er wohl so lange benutzt bis nix mehr geht..
Verkaufen kann man den ja quasi nicht mehr..

Ich bin damals vom X30 weg zu Sony weil für MEINE Augen die gesamte Darstellung von Sony natürlicher war, auch hatte ich bei JVC eine Art Regenbogeneffekt, meine Augen sind da sehr empfindlich. Auch die Frame Interpolation ist für mein Empfinden bei Sony im niedrigen Modus noch nicht zu soapig, bei JVC war das zum. beim X30 der Fall für mich.

Was soll man machen wenn der Service zwar sch**** ist, aber da Bild einem zusagt?
Und es weiss keiner wie JVC mit solchen Serienfehlern umgeht...

Aber ich werde mir die evtl. neuen JVCs sehr genau anschauen. Auf 4K bin ich noch gar nicht so scharf. Da fehlts noch an (bezahlbarem) Quellmaterial. die 4k Bluray wird sicherlich erstmal sehr teuer sein.

Es wäre schön wenn Epson noch einen günstigeren Projektor mit seinen R-LCDs (+e-shift) und herkömmlicher Lampentechnik nachschiebt.
So wie jetzt sind sie ja nicht konkurrenzfähig.
seeker667
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 16. Jul 2015, 18:53
In der Projektorendatenbank sind heute 4 Geräte aufgetaucht. Es sind 2 Modelle die es anscheinend mit einem alternativen Objektiv (siehe Zoombereich) gibt.

JVC DLA V2300G
JVC DLA V2300ZG
JVC DLA V2500G
JVC DLA V2500ZG

Die ZG scheinen die aktuellen neuen Heimkinogeräte zu sein. Wirken erstmal wie ein X35 mit Laserquelle und ein X500 mit Laserquelle. Die 1200 Lumen kann man aber nicht als "deutlich heller" klassifizieren.

Natürlich könnte das NETTO höher sein, aber sagen wir mal von 750 kalibriert auf 1100 wäre ein Fortschritt,
ein Schritt um in der Praxis mit den Epsons und Sony mitzuhalten sieht aber anders aus.

Auf jeden Fall gibt es endlich mal ein Anzeichen für neue Geräte. Bin gespannt was von Sony als Antwort kommt.

Gebe dem voherigen Poster recht das ein TW9300 mit R-LCD Technik definitiv einen Markt hätte. Nur dann würden ja die TW9200 ins Bodenlose fallen müssen, denn mehr als 3999 UVP sind illusorisch.
audiohobbit
Inventar
#13 erstellt: 16. Jul 2015, 19:01
Bin auf Laser gar nicht so scharf muss ich sagen. Ich sehe den einzigen Vorteil in der Zukunft im möglichen größeren Farbraum.

Aber was wenn so ein Teil mal ausfällt? Da hat Ekki von Epson wohl bis heute keine Antwort.

Wenn JVC wie bei den Simulationsbeamern auf dem bisherigen Gehäuse aufbaut gibt's da vielleicht eher eine Tauschmöglichkeit.
seeker667
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Jul 2015, 19:06
Die Frage der Lebensfrage bei Laser sind ja auch Panasonic (im PRO Bereich) und Sony (FHZ Serie) uns schuldig. Auch wenn ich glaubem das wenn der Projektor wirklich sagen wir mal 10.000 Stunden durchhält(also auch die Panel/Filter) dann ist das bei den meisten Leuten 10 Jahre plus (damit sind NICHT die meistens Fans HIER gemeint... )

Trotzdem ist es sicher ein Nachteil, den aktuell die Laser haben. Ich fände eine Technik wie im Kinpbereich am besten, wo man eine Kopfeinheit hat und eine Lichteinheit, die mit "Glasfasern" verbunden sind.

So könnte man nicht nur den "Kopf" aufrüsten, sonder auch die Lichtstärke! Man startet mit 1000 Lumen für die 2 Meter Leinwand im dunklen Zimmer, und bei einer 4 Meter Wohnzimmer Situation wird halt auf die 3000 Lumen Kiste umgebaut...
seeker667
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Jul 2015, 19:11
Ich sehe gerade das die Lautstärke mit 48dB angegeben wird. Da wird das wohl eher ein Modell aus der Installationsschiene sein und nicht der Heimkinoserie.
George_Lucas
Inventar
#16 erstellt: 16. Jul 2015, 20:25

seeker667 (Beitrag #14) schrieb:
Die Frage der Lebensfrage bei Laser(...)

JVC scheint bezüglich Haltbarkeit sehr zuversichtlich zu sein, was die Haltbarkeit der DLA-VS2300ZG und DLA-2500ZG anbelangt.
In USA gibt JVC 3 Jahre (oder 21.000 Stunden) Garantie auf den optischen Block - und 5 Jahre Garantie (oder 31.000 Stunden) auf das Gerät selbst.
der_kottan
Inventar
#17 erstellt: 16. Jul 2015, 23:10
Mit 48 dB aBetriebsgeräusch sind die definitiv nicht fürs Heimkino gedacht.
Und wieder keine 4k Panels
Jogitronic
Inventar
#18 erstellt: 16. Jul 2015, 23:31
Laut Aussage vom JVC-Chefentwickler werden diese "Laserprojektoren" seit Dezember 2014 produziert
https://www.youtube.com/watch?v=AJRmocI7dt4
stfnrohr
Inventar
#19 erstellt: 06. Aug 2015, 22:11
Vielleicht bringt JVC auch Laser im alten Gehäuse mit Full HD. Man liest ab und zu was dazu. Weiß aber nicht wirklich ob da was wahres dran ist.

Die neue Serie soll ja um einiges heller sein, Kann das Laser Technologie?
George_Lucas
Inventar
#20 erstellt: 07. Aug 2015, 09:42
JVC stellt 3 neue Projektoren-Modelle auf der IFA vor. Dafür wird ein eigenes kleines Kino vorhanden sein, zu dem auch alle Besucher zutritt haben, die nicht zum Kreis der Händler und Journalisten zählen.

Eingeladen wurde ich bereits von JVC. - Ich schau mir das mal an und berichte.
sternblink
Inventar
#21 erstellt: 07. Aug 2015, 10:50
Hallo,


George_Lucas (Beitrag #20) schrieb:
JVC stellt 3 neue Projektoren-Modelle auf der IFA vor.


lass mich raten: X550, X750 und X950...
Da Sony gerade Service mässig im 2K Bereich ziemlich schwächelt, würde ich mir lieber ein abgespecktes Einstiegsmodell zurückwünschen. Also einen X350 als Gegenstück zum Sony HW40. Also *ich* könnte locker auf folgende Features verzichten (Vorsicht, sehr persönliche Liste):

- motorische Optik
- E-Shift
- Auto-Blende (manuelle reicht)
- 3D

Dafür müsste er im normalen Lampenmodus leiser sein. Mehr Licht brauche ich nicht. Leider hat JVC ja schon öfters durchblicken lassen, dass sie an dem Basismodell in der Vergangenheit zuwenig Geld verdient hatten. Meiner Meinung würde der sich, bei der aktuellen Marktsituation, gut verkaufen.

Und im nächsten Jahr dann für die 4K Fans ein neues Topmodell. Sobald die UHD-BD auf dem Markt ist, rührt sich vielleicht sogar TI in Punkt 4K Consumer DMD und dann kommt der ganze Zugs ins Laufen, wie schon bei Full-HD.
cu,
Volkmar
audiohobbit
Inventar
#22 erstellt: 07. Aug 2015, 12:00
dann lohnt sich mein Besuch auf der IFA ja dieses Jahr, Ekki hatte also recht.
stfnrohr
Inventar
#23 erstellt: 07. Aug 2015, 12:39
Bin äußerst gespannt was da kommt und ich wette, des ist nicht nur ein minimales Update.
X55 zu X500 war in der Summe der kleinen Verbesserungen doch auch mindestens ein
mittlerer Sprung
leon136
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 07. Aug 2015, 13:52

- motorische Optik
- E-Shift
- Auto-Blende (manuelle reicht)
- 3D

Dafür müsste er im normalen Lampenmodus leiser sein


Kann ich so unterschreiben, nur wenn man einmal eOptik hatte möchte man eigentlich nix anderes mehr

mfg leon
volverine
Stammgast
#25 erstellt: 07. Aug 2015, 14:02

sternblink (Beitrag #21) schrieb:
Da Sony gerade Service mässig im 2K Bereich ziemlich schwächelt, würde ich mir lieber ein abgespecktes Einstiegsmodell zurückwünschen. Also einen X350 als Gegenstück zum Sony HW40.........Leider hat JVC ja schon öfters durchblicken lassen, dass sie an dem Basismodell in der Vergangenheit zuwenig Geld verdient hatten. Meiner Meinung würde der sich, bei der aktuellen Marktsituation, gut verkaufen.



Gerade Epson dürfte durch die Käufer, die aus welchen Gründen auch immer keinen Sony haben wollten, einen entsprechenden Zugewinn verbucht haben. Das JVC den Markt der Einstiegsmodelle den beiden großen Mitkonkurrenten einfach so überlässt, habe ich nie wirklich nachvollziehen können.

Auch wenn JVC (angeblich) nicht viel in dem Bereich verdienen sollte ist es meines Erachtens "betriebswirtschaftlich" sinnvoller, lieber viele Geräte in dieser Preisklasse mit "geringem" Gewinn zu verkaufen, als nur wenige in der Preisklasse darüber (X500). Wenn jemand nun mal ein "Anschaffungslimit" hat (was nicht bei wenigen Käufern der Fall sein dürfte) und die Preisklasse darüber aufgrund dessen nicht -mehr- in Frage kommt, dann muss derjenige zwangsläufig bei der Konkurrenz kaufen.

Ein weiterer Grund für ein "kleines Modell" wäre meines Erachtens der Umstand, dass JVC durch dieses auch nach wie vor in der Einstiegsklasse vertreten wäre und damit entsprechend Käufer an sich bzw. seine Produkte bindet, von denen zumindest einige bei entsprechender Zufriedenheit mit dem "kleinen Modell" später einmal ein größeres Modell aus gleichem Hause "upgraden" dürften.........
audiohobbit
Inventar
#26 erstellt: 07. Aug 2015, 17:13

sternblink (Beitrag #21) schrieb:
Hallo,


George_Lucas (Beitrag #20) schrieb:
JVC stellt 3 neue Projektoren-Modelle auf der IFA vor.


lass mich raten: X550,

Nee, X5000 sacht der Kollesche da: http://www.beisammen...read&threadID=119324
stfnrohr
Inventar
#27 erstellt: 07. Aug 2015, 18:40
Der müsste so hell sein im Eco Modus wie der x500 im hohen Lampenmodus,
Des wärs und dabei extrem leise
Jogitronic
Inventar
#28 erstellt: 07. Aug 2015, 18:46
...sowie kein Banding, kein E-Shiftbrummen und ein geringerer Inputlag
stfnrohr
Inventar
#29 erstellt: 07. Aug 2015, 18:52
Ja da stimm ich dir voll zu, vor allem der Input Lag ...
DasDing)
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 07. Aug 2015, 19:30
Und wenn die dann auch noch wieder günstiger wird als die aktuelle reihe
leon136
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 07. Aug 2015, 20:25

Und wenn die dann auch noch wieder günstiger wird als die aktuelle reihe


.... und dann muss er noch Kaffee kochen ,Abwaschen und die Wäsche machen
audiohobbit
Inventar
#32 erstellt: 07. Aug 2015, 21:14
und saugen und blasen... JVC-Heinzelmann

screenpowermc
Inventar
#33 erstellt: 07. Aug 2015, 22:43
...aber mal Spaß beiseite, ein JVC mit 1500 ANSI, Hammer Kontrast, phantastischen schwarz, leise und ohne die Fehler der Vorgänger Generation wäre doch mal was. Wenn Jvc schon nicht aufs 4K Pferd steigt, so muss man sich zumindest mit makellosen HD gegen die Konkurrenz beweisen. Ansonsten wird es 2016 schwer für Jvc genügend Anreiz zum Kauf eines 2K Beamers zu schaffen.


[Beitrag von screenpowermc am 08. Aug 2015, 09:56 bearbeitet]
volverine
Stammgast
#34 erstellt: 08. Aug 2015, 09:39

screenpowermc (Beitrag #33) schrieb:
...Ansonsten wird es 2016 schwer für Jvc genügend Anreiz zum Kauf eines 2K Beamers zu schaffen.


Besonders in der Preisklasse.........
leon136
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 08. Aug 2015, 10:49

Wenn Jvc schon nicht aufs 4K Pferd steigt, so muss man sich zumindest mit makellosen HD gegen die Konkurrenz beweisen.


Nur wird es das auch nicht zum Straßenpreis eines X35 geben zum Ende der Produktion , wenn ich schätzen soll knapp unter 5 Mille.

mfg leon
Coon630
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 08. Aug 2015, 17:04
Warum sollte er auch so günstig sein? Qualität hat nun mal seinen Preis.
screenpowermc
Inventar
#37 erstellt: 08. Aug 2015, 17:55

leon136 (Beitrag #35) schrieb:

Wenn Jvc schon nicht aufs 4K Pferd steigt, so muss man sich zumindest mit makellosen HD gegen die Konkurrenz beweisen.


Nur wird es das auch nicht zum Straßenpreis eines X35 geben zum Ende der Produktion , wenn ich schätzen soll knapp unter 5 Mille.

mfg leon



Das kommt darauf an zu welchem Preis Sony die neuen 4K Projektoren am Markt plaziert. Ein ausgereifter Jvc Beamer für 4 Mile erscheint mir da realistischer. Nur ist das eh alles Wunschdenken...


[Beitrag von screenpowermc am 08. Aug 2015, 17:56 bearbeitet]
leon136
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 08. Aug 2015, 18:10
Na zur jeder Messe gibt es ja immer die selben Spekulationen was kommt Neues und zu welchen Preis.
Viele wünschen sich einen 4K Projektor in der 3000€ Klasse, solange es aber keine ernsthafte Konkurrenz für Sony gibt
Also besser ein HD- Update als wieder Nullrunde, die Frage ist wo wurde die Schraube angesetzt, ich persönlich brauche nicht noch mehr
inflationäre ON/Off Kontrast Schlachten. Mehr Licht, besserer ANSI und eine gute FI mit einer feinen Einstellung in 1er Schritten.
Eine manuelle IRIS für die Raumanpassung, der Rest kann von mir aus so bleiben. Selbst auf HDMI 2.0 und HDCP 2.2 kann ich verzichten wenn
nur HD Content zugespielt wird, davon gibt es ausreichend. Und daaaaann....... gemütlich zurücklehnen, Filme schauen und auf UHD Preisverfall warten

mfg leon
DasDing)
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 08. Aug 2015, 18:20
X3 anfangspreis 3999? X30 3999? X35 verbessertes gerät 2999 euronen.
die uvp der neuen modelle könnten durchaus wieder günstiger ausfallen.und mal ehrlich, wer freut sich denn nicht wenn die neu serie wieder zu günstigeren uvp angeboten wird.vom zusätzlichen preisnachlass vom händler mal abgesehen
trancemeister
Inventar
#40 erstellt: 08. Aug 2015, 19:29
.....oder gleich eine realistische UVP, womit das alberene geschachere endlich aufhört?
Dieses "Preise unter Brüdern" Gehabe incl Dumping von RedCoon & Co
dürfte besonders JVC in der letzten Runde sehr geschadet haben!
Ich kenne zumindest einen Fachhändler der das nicht sehr lustig findet.


[Beitrag von trancemeister am 08. Aug 2015, 19:30 bearbeitet]
--=CityCobra=--
Stammgast
#41 erstellt: 08. Aug 2015, 19:52

trancemeister (Beitrag #40) schrieb:
Ich kenne zumindest einen Fachhändler der das nicht sehr lustig findet.

Welcher Fachhändler hat nicht damit zu kämpfen?
Leider herrscht überall diese Mentalität zum günstigsten Preis kaufen zu wollen.
Ich bin gerne bereit ein paar Euro mehr auf den Tisch zu legen, allein schon im Hinblick auf den After-Sales-Service.
Meine Erfahrungen mit einigen hier vertretenen Fachhändlern verliefen bisher mehr als positiv.
Muss halt jeder selbst wissen was einem ein guter Service wert ist.
Aber nun zurück zum eigentlichen Thema.
DasDing)
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 08. Aug 2015, 19:58

trancemeister (Beitrag #40) schrieb:
.....oder gleich eine realistische UVP, womit das alberene geschachere endlich aufhört?
Dieses "Preise unter Brüdern" Gehabe incl Dumping von RedCoon & Co
dürfte besonders JVC in der letzten Runde sehr geschadet haben!
Ich kenne zumindest einen Fachhändler der das nicht sehr lustig findet.


sorry aber das juckt mich persönlich kein meter. Wenn jvc neue modelle auf den markt wirft und viele beim falschen händler kaufen und mehr zahlen als andere, ist jeder selbst schuld drann.
wenn redcoon und co. die projektoren zu billigpreisen anbieten dann soll sich jvc darum kümmern.
das viele händler nendicken hals bekommen weil einige beim richtigen händler inkl! Vollem service! weniger zahlen.ist auxh nur deren problem.
kraine
Stammgast
#43 erstellt: 09. Aug 2015, 07:41
JVC DLA-X5000 und warsheinlich DLA-X7000 und DLA-X9000,

1080p mit E-shift
Mehr Kontrast
Mehr Helligkeit
aber keine native 4K und keiner Laser Beamer

http://www.projectio...urs-home-cinema-jvc/
volverine
Stammgast
#44 erstellt: 09. Aug 2015, 10:03

DasDing) (Beitrag #42) schrieb:
sorry aber das juckt mich persönlich kein meter. Wenn jvc neue modelle auf den markt wirft und viele beim falschen händler kaufen und mehr zahlen als andere, ist jeder selbst schuld drann.
wenn redcoon und co. die projektoren zu billigpreisen anbieten dann soll sich jvc darum kümmern.
das viele händler nendicken hals bekommen weil einige beim richtigen händler inkl! Vollem service! weniger zahlen.ist auxh nur deren problem.


Auch wenn es um jetzt in dem Fall um die "Konkurrenz" geht, aber bei der Thematik rund um den HW50 hat es in meinen Augen den wenigsten Käufern etwas gebracht, für viel Geld beim Fachhändler gekauft zu haben.......
sven29da
Inventar
#45 erstellt: 09. Aug 2015, 12:01
Edit hgdo: unnötiges Komplettzitat bei Direktantwort entfernt

Nicht nur denen hat es nichts gebracht
Ob ich jemals wieder nach dem erlebten bei einem Händler kaufe Kauf beim Paketschubser ermöglicht wenigstens die Rückgabe innerhalb den ersten 2 Wochen was man bei einem Händler nicht kann.
Im Grunde dürften die meisten Händler doch eh sozusagen Paketschubser sein, denn die bestellen dann auch nur das Gerät wofür man sich entschieden hat und man bekommt es in die Hand gedrückt.
Die paar Minuten einschalten beim Händler und grob mal was rumstellen bringen einem ja eh nicht wirklich was.

Aber zurück zum Thema ... JVC sollte endlich Geräte bringen, bei welchen die eingebauten Möglichkeiten diese dann auch das Bild fehlerfrei darstellen. Was bringen mir die Möglichkeiten, wenn man nichts einschalten kann. Sage nur Banding
Und im hohen Modus die Lautstärke wie aktuell im niedrigen, dann könnte man es sich vielleicht noch mal überlegen


[Beitrag von hgdo am 09. Aug 2015, 12:23 bearbeitet]
--=CityCobra=--
Stammgast
#46 erstellt: 09. Aug 2015, 12:09

sven29da (Beitrag #45) schrieb:
Im Grunde dürften die meisten Händler doch eh sozusagen Paketschubser sein, denn die bestellen dann auch nur das Gerät wofür man sich entschieden hat und man bekommt es in die Hand gedrückt.
Die paar Minuten einschalten beim Händler und grob mal was rumstellen bringen einem ja eh nicht wirklich was.

Ich denke schon das ich als Kunde Vorteile und eine gewisse Sicherheit habe, wenn ich mich z.B. für die C4H Edition entscheide.
sven29da
Inventar
#47 erstellt: 09. Aug 2015, 12:13
Edit hgdo: unnötiges Zitat entfernt

Die kann man sich auch online bestellen


[Beitrag von hgdo am 09. Aug 2015, 12:24 bearbeitet]
--=CityCobra=--
Stammgast
#48 erstellt: 09. Aug 2015, 12:14

sven29da (Beitrag #47) schrieb:
Die kann man sich auch online bestellen ;)

Aber nicht bei Redcoon etc., oder doch?
stfnrohr
Inventar
#49 erstellt: 09. Aug 2015, 12:19
Ja klar kannst dort bestellen, kannst aber auch bei einem vernünftigen Hàndler online bestellen mit Rückgaberecht
--=CityCobra=--
Stammgast
#50 erstellt: 09. Aug 2015, 12:31

kraine (Beitrag #43) schrieb:
JVC DLA-X5000 und warsheinlich DLA-X7000 und DLA-X9000,
1080p mit E-shift, Mehr Kontrast, Mehr Helligkeit, aber keine native 4K und keiner Laser Beamer

Das beruhigt mich etwas gerade nach dem Kauf des Epson 9200W.
Der soll nun erstmal ein paar Jahre in meinem Wohnzimmer seine Dienste verrichten, und dann schaue ich mal was Epson oder JVC später im Programm hat...
Bis dahin sollten die 4k Beamer auch technisch ausgereifter und erschwinglicher geworden sein.
Ein Sony wird es wohl eher nicht werden, nicht nur aus dem Grund der negativen Postings hier im Forum.
Also dürften wohl keine großen Quantensprünge im nächsten Jahr von JVC zu erwarten sein?
23HDoo
Stammgast
#51 erstellt: 09. Aug 2015, 13:45

sven29da (Beitrag #45) schrieb:


Aber zurück zum Thema ... JVC sollte endlich Geräte bringen, bei welchen die eingebauten Möglichkeiten diese dann auch das Bild fehlerfrei darstellen. Was bringen mir die Möglichkeiten, wenn man nichts einschalten kann. Sage nur Banding
Und im hohen Modus die Lautstärke wie aktuell im niedrigen, dann könnte man es sich vielleicht noch mal überlegen ;)


Ich war mir vor dem Kauf des PJ (x500) darüber im Klaren was er gut und weniger gut kann. Z.B. low Modus reicht mir locker meine 110" 16:9 zu befeuern. 3D und high brauche ich nicht; wobei ich sogar mit high leben könnte - glaube ich. Banding? Das ist doch IMO ein Signalproblem wo der PJ Hersteller wenig Möglichkeiten hat Einfluss zu nehmen; lasse mich da aber gerne korrigierrn. Manche Features 'verstärken' das dann halt. War mir aber auch bekannt. Ach so, und die Blende ist bei mir fix eingestellt - weil mich das Pumpen und ggf. der Stepper, wie beim alten Epson, nerven würde. Auch das war mir vorher bekannt.

Was soll ich sagen. Ich habe mich vorher informiert und das passende Gerät für mich gekauft. Als C4H und nach nun150h und knappen 9 Monaten weiterhin technisch einwandfrei. Eine Servicefall hatte ich bisher nicht.

Deine Geschichte ist eine ziemlich extreme, finde ich, wo womöglich ziemlich viel sehr unglücklich gelaufen ist.

Neue JVC finde ich erstmal gut. Und mir ist es egal ob ich bald ein Vorgängermodell im Kino hängen habe - weil ich zufrieden bin und seit 9 Monaten geniesse. Dass da keine 4k Panels und / oder Laser||LED verbaut sind ist IMO auch ok. Das können die 2016 oder 2017 noch nachschieben wenn das mit dem content dann gesichert ist.


[Beitrag von 23HDoo am 09. Aug 2015, 13:46 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. 100 .. 200 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
JVC DLA-X5000
George_Lucas am 11.09.2015  –  Letzte Antwort am 14.09.2015  –  32 Beiträge
JVC DLA-X5000/7000 und Gaming?
Silverdust am 08.11.2016  –  Letzte Antwort am 10.11.2016  –  15 Beiträge
JVC DLA-X5000/7000/9000 "Einstellungen, Messungen und Tipps / Farbraum- Drift"
Mafioso80 am 16.02.2016  –  Letzte Antwort am 05.10.2017  –  812 Beiträge
Neue JVC Serie 2017 : JVC DLA-X5500/X7500/X9500
kraine am 03.11.2016  –  Letzte Antwort am 20.10.2017  –  2313 Beiträge
JVC DLA-X70 vs. JVC DLA-X3
George_Lucas am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  65 Beiträge
JVC X5000 Bildeinstellung
ichauch89 am 03.04.2017  –  Letzte Antwort am 03.04.2017  –  8 Beiträge
JVC DLA-Z1 - 4K-Laser-Projektor von JVC - Erstmals auf der IFA 2016
George_Lucas am 30.06.2016  –  Letzte Antwort am 07.09.2017  –  737 Beiträge
JVC DLA-X500, JVC DLA-X700, JVC DLA-X900
kraine am 24.08.2013  –  Letzte Antwort am 26.08.2017  –  4074 Beiträge
Welches HDMI-Kabel für Kombi Samsung K8500 und JVC-X5000/7000
Nudgiator am 16.05.2016  –  Letzte Antwort am 12.10.2017  –  277 Beiträge
JVC DLA HD1
celle am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedDavidDavidDavid
  • Gesamtzahl an Themen1.382.722
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.337.120