Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|

Neue JVC Serie 2017 : JVC DLA-X5500/X7500/X9500

+A -A
Autor
Beitrag
kraine
Stammgast
#1 erstellt: 04. Nov 2016, 01:46
Der JVC DLA-X55000, DLA-X7500 und X9500 ersetzt DLA-nach Amsterdam ISE 2017 wird die bereits ausgezeichnete DLA-X5000 (unser Favorit des Augenblicks), DLA-X7000 und DLA-X9000.

Diese drei neuen Referenzen werden zu den gleichen Sätzen wie dem positioniert werden DLA-X5000 , DLA-X7000 und DLA-X9000 an ihren Ausgängen, oder in der Größenordnung 4.499 €, 6.499 € und 9.999 €.


Quelle :

http://www.projectio...-x7500-et-dla-x9500/

https://translate.go...7500-et-dla-x9500%2F


[Beitrag von kraine am 04. Nov 2016, 01:47 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#2 erstellt: 04. Nov 2016, 01:49
Super Leak, Kraine! - Und die Markteinführung ist nach der ISE 2017? Nicht Ende 2017 nach der IFA?


[Beitrag von George_Lucas am 04. Nov 2016, 01:49 bearbeitet]
kraine
Stammgast
#3 erstellt: 04. Nov 2016, 02:01
Hallo Michael (georges ), nein die sind allen fur März/April geplannt.
mule
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 04. Nov 2016, 02:08
JVC hat es diesmal aber eilig. Liegts am Drift, das schnell neue Modelle her müssen?
Augustiner
Stammgast
#5 erstellt: 04. Nov 2016, 07:36
Servus,

da bin ich ja mal gespannt was sich da ändert. Wird es vielleicht echtes 4K geben?
StaticX
Stammgast
#6 erstellt: 04. Nov 2016, 08:00
In der Ankündigung steht dass die Neuen nativ 1080p mit altbekanntem e-shift hätten. Man solle sich auch nicht auf grössere Verbesserungen einstellen
-ElTopo-
Stammgast
#7 erstellt: 04. Nov 2016, 10:30
WOW 1080p !
lümmelchen
Neuling
#8 erstellt: 04. Nov 2016, 11:21
Bin gespannt, wie sie es mit der Preisgestaltung halten...
--Torben--
Inventar
#9 erstellt: 04. Nov 2016, 11:22

mule (Beitrag #4) schrieb:
JVC hat es diesmal aber eilig. Liegts am Drift, das schnell neue Modelle her müssen?

Klar!
Vor 1-2 Wochen ging das mit dem Thema los, da haben sich die Jungs von JVC mal beeilt...
miro_1111
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 04. Nov 2016, 11:22
... sehr ärgerlich für x000 Käufer, diese relativ schnelle "Wachablösung"!

Da muss JVC jetzt aber auch "liefern" ... sonst haben wir als "Benefit" nur einen unnötigen Preisverfall!
guesswho999
Inventar
#11 erstellt: 04. Nov 2016, 11:38
Ziemlich viel Theater für ein Firmware-Update.
miro_1111
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 04. Nov 2016, 12:11

guesswho999 (Beitrag #11) schrieb:
Ziemlich viel Theater für ein Firmware-Update. :cut


So, so ... du hast also schon Infos, was genau JVC verändern wird ... kläre uns doch bitte auf ...
Seeker622
Inventar
#13 erstellt: 04. Nov 2016, 12:16
Da wird es bestimmt eine bessere Integration/Automatismus der HDR Geschichte geben.
Somit dürfte auch klar sein, das da in der Richtung nichts mehr für die Aktuelle Serie kommt, war natürlich auch nicht angekündigt.
trancemeister
Inventar
#14 erstellt: 04. Nov 2016, 12:17
Moin!
Hatte eigentlich erwartet das mal wieder ein X3xxx Gerät für Einsteiger kommt.
Wundert mich, dass JVC in der Klasse nicht mehr fischen möchte.
miro_1111
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 04. Nov 2016, 12:21

Seeker622 (Beitrag #13) schrieb:
Da wird es bestimmt eine bessere Integration/Automatismus der HDR Geschichte geben.
...


Das wäre sehr zu wünschen ... ist aber nur ein Punkt, der erfüllt sein muss, bevor ich einen neuen Projektor kaufe ...


[Beitrag von miro_1111 am 04. Nov 2016, 12:22 bearbeitet]
--Torben--
Inventar
#16 erstellt: 04. Nov 2016, 12:29

trancemeister (Beitrag #14) schrieb:
Moin!
Hatte eigentlich erwartet das mal wieder ein X3xxx Gerät für Einsteiger kommt.
Wundert mich, dass JVC in der Klasse nicht mehr fischen möchte.

Stand nicht mal die Aussage im Raum, daß sich JVC bewusst aus der Preisklasse verabschiedet hat?
Mafioso80
Stammgast
#17 erstellt: 04. Nov 2016, 12:34
Schön waere es natuerlich, wenn es JVC wie Sony machen würde und uns auch für die X5/7/9000 Serie einige Neuerungen als Firmwarupdate spendieren würde. Gerade im Bezug auf HDR und automatische Signalerkennung bei UHD/Farbraum denke ich, ist das nicht der Preisklasse angemessen.
guesswho999
Inventar
#18 erstellt: 04. Nov 2016, 12:43
@miro_1111
Natürlich habe ich die gleichen Infos, wie Du - nämlich aus dem Link.
Aber wenn ich es mal etwas anders übersetzen würde steht da, daß wir mit keinen großen Verbesserungen rechnen sollten und daß man die Erfahrungen mit der aktuellen Firmware für Verbesserungen bei HDR nutzen wird. (HLG?)

Würde man für eine bahnbrechende Verbesserung bei der Nummerierung die "Nachkommastelle" ändern?
Ist JVC dafür bekannt, daß nach Veröffentlichung noch etwas tiefgehend an der Software verändert wird?

Zumindest kann ich jetzt die Antwort auf meine Frage auf der IFA richtig einordnen, ob die X?000 noch ein Jahr weiter laufen: "Vielleicht"
Merkwürdig finde ich die Veröffentlichung im Frühjahr. Gabs das bei JVC schon mal?
George_Lucas
Inventar
#19 erstellt: 04. Nov 2016, 12:53

guesswho999 (Beitrag #18) schrieb:

Merkwürdig finde ich die Veröffentlichung im Frühjahr. Gabs das bei JVC schon mal?

Vielleicht hat JVC die Geräte vorher nicht fertigbekommen - Weihnachten scheint für die Japaner jedesmal sehr überraschend zu kommen.

Für das aktuelle Weihnachtsgeschäft könnte diese Meldung suboptimal sein. Mit den Problemen der aktuellen JVC-Projektoren-Serie müssen die Rabatte schon ordnetlich ausfallen, damit jetzt überhaupt noch jemand einen JVC-Projektor kauft, der ab Werk wohl einen massiven Mangel aufweist - und mutmaßlich alle zwei bis drei Monate neu kalibriert werden MUSS, um die volle Bildqualität im Heimkino nutzen zu können.
Ich habe von einem Kauf jedenfalls erstmal Abstand genommen.
guesswho999
Inventar
#20 erstellt: 04. Nov 2016, 13:15
Irgendwie macht das einen "ungeschickten" Eindruck.
Wer kauft sich denn seinen Projektor für den Sommer? Kann man da nichts anderes tun?
Hat man sich sich dermaßen für die X?000 geschämt, daß sie nicht mal in einer öffentlichen Vitrine auf der IFA zu sehen waren und musste man deswegen hastig einen Nachfolger nachschieben?

Sollte das Drift-Problem, die Schweife und Aufhellungen beseitigt werden, wäre das ja schön. Aber sollte deswegen und wegen besserer Einstellmöglichkeiten einen Modellwechsel gemacht werden, fühlt sich das für mich gerade nach einem Schlag ins Gesicht an.
mule
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 04. Nov 2016, 13:19

--Torben-- (Beitrag #9) schrieb:

mule (Beitrag #4) schrieb:
JVC hat es diesmal aber eilig. Liegts am Drift, das schnell neue Modelle her müssen?

Klar!
Vor 1-2 Wochen ging das mit dem Thema los, da haben sich die Jungs von JVC mal beeilt... :D

Vor 1-2 Wochen ging es außerhalb von JVC los. Du kannst davon ausgehen, das JVC die Probleme bei Sony sehr genau beobachtet hat und zur Wettbewerbsbeobachtung gehört sicherlich auch die genaueste Untersuchung der Wettbewerbshardware. Sollte JVC dabei festgestellt haben, das bei den Sony Beamern die Hardware-Komponente X für die Probleme verantwortlich ist, dann konnte JVC hier sicherlich auch Rückschlüsse auf die eigenen Beamer und entsprechende Auswirkungen ziehen, denn LCOS und DILA basieren ja letztendlich auf identischen Konzepten und werden sich auch die ein oder anderen Komponenten teilen und eventuell sogar identische Zulieferer für Komponenten nutzen. Das die Probleme bei Sony und JVC sehr ähnlich sind, zeigt ja wie nah LCOS- und DILA-Technologie einander sind.

Der nun angesprochene VÖ-Termin für die neue Beamergeneration ist (zumindest nach meinem Kenntnisstand) sehr ungewöhnlich für JVC.
--Torben--
Inventar
#22 erstellt: 04. Nov 2016, 13:26

George_Lucas (Beitrag #19) schrieb:

Mit den Problemen der aktuellen JVC-Projektoren-Serie müssen die Rabatte schon ordnetlich ausfallen, damit jetzt überhaupt noch jemand einen JVC-Projektor kauft, der ab Werk wohl einen massiven Mangel aufweist - und mutmaßlich alle zwei bis drei Monate neu kalibriert werden MUSS, um die volle Bildqualität im Heimkino nutzen zu können.

Wie dann wohl die Rabatte beim nagelneuen 550er ausfallen müssen, wenn man davon ausgeht, daß die Basis nach wie vor dem genauso (auf andere Weise) problembehafteten VW500/520 entspricht, den man nicht nur alle 2-3 Monate kalibrieren sondern einschicken und evtl. sogar tauschen "MUSS", um die volle Bildqualität im Heimkino nutzen zu können.

Bleib doch mal realistisch! Aktuell hat man die Wahl zwischen Pest und Cholera... bei jedem Hersteller!
surbier
Inventar
#23 erstellt: 04. Nov 2016, 13:29
page introuvable, sobald man versucht, den französischen Link zu öffnen.

Gruss
Surbier
ebi231
Inventar
#24 erstellt: 04. Nov 2016, 13:32
Torben: Wie kommst du zu der Vermutung, dass die 520er immer noch problembehaftet sind? Gibt es dafür Beweise, Messungen, Berichte...?
miro_1111
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 04. Nov 2016, 13:34

surbier (Beitrag #23) schrieb:
page introuvable, sobald man versucht, den französischen Link zu öffnen.

Gruss
Surbier


War doch klar, dass JVC Druck macht
George_Lucas
Inventar
#26 erstellt: 04. Nov 2016, 13:36

--Torben-- (Beitrag #22) schrieb:

Bleib doch mal realistisch! Aktuell hat man die Wahl zwischen Pest und Cholera... bei jedem Hersteller!

Och, ich bleibe da schon realistisch. Ich habe meine Kaufabsichten für einen Projektor vorerst eingestellt, weil mir die Mängel der aktuellen Projektoren nicht gefallen.

Die Hersteller sollen endlich mal wieder fehlerfreie und voll funktionstüchtige Modelle herausbringen, die nicht nach zwei (!) Monaten neu kalibriert werden müssen.
20 Sekunden Handshake ist für mich ebensowenig hinnehmbar. Und diese Farbraum/Gammadrifts in signifikantem Maße tu ich mir nicht an! Niemals!
Ich werde meinen JVC DLA-X30 weiter nutzen und hoffe, dass dieser noch so lange seine Tätigkeit verrichtet, bis sich Klarheit ob der Qualität und HDR/Dolby-Vision eingestellt hat.

Ist das für Dich jetzt realistisch genug?
--Torben--
Inventar
#27 erstellt: 04. Nov 2016, 13:43
@Ebi

Ich gehe von den Geräten aus, die schon durchgetauscht wurden.
Die schon direkt nach release mit Problemen bei Händlern in der Ausstellung standen.
Auch von den Leuten, die mehr als ein oder zwei Geräte kürzester Zeit hatten.
Dazu nehme ich auch noch die Leute, die wissen, daß ihr Gerät grüne Punkte hat (DIN A4 Blatt Test), aber sie nicht auf der Leinwand sehen und es akzeptieren.
Zu den Kontrasteinbrüchen und Drifts kannst du ja mal Ekki fragen.
Genauso wie zum Staub im Geräteinneren, wegen dem Garantieleistungen abgelehnt wurden...
Konvergenzprobleme bei Deckenmontage.

Keine Probleme ist was anderes. Und das wird mit Sicherheit bei dem Nachfolger nicht groß anders sein, bei gleicher Basis.


Mich nervt das ganze auch, daß man sich so mit den Kisten teilweise rumärgern muss!
Ich finde aktuell kann man keinen Hersteller besonders loben. Auch kann man keinen als besondern schlecht hinstellen. Die geben sich alle auf ihre eigene Art und Weise nicht viel. Weder positiv noch negativ. Leider!
mule
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 04. Nov 2016, 14:38
Ja, der Ärger mit den Geräten selbst führt zu entsprechendem Wertverlust und nun gehen die Hersteller auch noch dazu über eine Modellgeneration durch die nächste Modellgeneration mit Mini-Udates inneralb kurzer Zeit zu ersetzen, was den Wertverlust nochmals beschleunigt.
Sony macht es ja bspw. mit dem 550 nicht anders: Nur neue RC und etwas mehr Kontrast (den ich diese Woche bei einem Livevergleich im Filmbetrieb nicht wirklich wahrnehmen konnte).
Die Hersteller treten (momentan) Ihre Kunden wirklich ziemlich heftig mit den Füßen und da gebe ich Torben recht: Da nehmen sich die Hersteller alle leider wenig und außer mit Nichtkaufen kann man dem als Kunde ja auch nicht entgegenwirken.


[Beitrag von mule am 04. Nov 2016, 14:39 bearbeitet]
leon136
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 04. Nov 2016, 15:19

Bleib doch mal realistisch! Aktuell hat man die Wahl zwischen Pest und Cholera... bei jedem Hersteller!



Auf der nächsten IFA ist dann wieder Friede,Freude, Eierkuchen, bis die nächsten Fehler auftauchen.
--Torben--
Inventar
#30 erstellt: 04. Nov 2016, 15:20
War es das jemals?
trancemeister
Inventar
#31 erstellt: 04. Nov 2016, 15:24
Möglicherweise ist man gut bedient, wenn man seinen x000 schnellstmöglich abstößt.
Die Kombination aus so einem Fehler und schnellem Nachfolger könnte kurzfristig einen
Dumpingausverkauf nebst dauerhaftem Preisverfall für "den alten, fehlerhaften" mit sich bringen
Sehr unschön jedenfalls - ich hoffe für Betroffene auf eine konstruktive Lösung! Dran glauben tue ich allerdings nicht..


[Beitrag von trancemeister am 04. Nov 2016, 15:25 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#32 erstellt: 04. Nov 2016, 17:08

surbier (Beitrag #23) schrieb:
page introuvable, sobald man versucht, den französischen Link zu öffnen.


Ich frage mich eh, warum JVC dem lieben Kraine überhaupt noch Testgeräte zur Verfügung stellt ...
kraine
Stammgast
#33 erstellt: 04. Nov 2016, 17:42
Lieber Nudgiator, Ich denke, dass in den kommenden Monaten und Jahren können Sie Sie die gleiche Frage immer wieder gefragt
*AbsolutBlue*
Stammgast
#34 erstellt: 04. Nov 2016, 20:04
Sieht man den Gamma Drift mit blossen Auge?
Komischerweise ist es Ekki nur beim Durchmessen aufgefallen vorher gab's nämlich keine berichte dies bzgl.
Nudgiator
Inventar
#35 erstellt: 04. Nov 2016, 21:04

*AbsolutBlue* (Beitrag #34) schrieb:
Sieht man den Gamma Drift mit blossen Auge?
Komischerweise ist es Ekki nur beim Durchmessen aufgefallen vorher gab's nämlich keine berichte dies bzgl.


Schau mal in die beiden Nachbarthreads.
Nudgiator
Inventar
#36 erstellt: 04. Nov 2016, 21:05

kraine (Beitrag #33) schrieb:
Lieber Nudgiator, Ich denke, dass in den kommenden Monaten und Jahren können Sie Sie die gleiche Frage immer wieder gefragt :angel


Dann klär uns doch mal auf, warum der Artikel verschwunden ist ...
kraine
Stammgast
#37 erstellt: 04. Nov 2016, 21:32
Platziert privat im Moment, und ich glaube, du bist schlau genug, um zu verstehen, warum.
speedy7461
Inventar
#38 erstellt: 04. Nov 2016, 22:00

*AbsolutBlue* (Beitrag #34) schrieb:
Sieht man den Gamma Drift mit blossen Auge?
Komischerweise ist es Ekki nur beim Durchmessen aufgefallen vorher gab's nämlich keine berichte dies bzgl.


Stell doch einfach mal bei Dir das Gamma auf 1.6....

Dann kennst du die Antwort! !

Das große Problem, wenn ich mal so frei sein darf...

Hier gibt es Personen, die lassen einfach keine Kritik an ihren JVC zu...zumindest so lange nicht, bis sie nicht mehr wegzudiskutieren sind.... Da traut sich doch keiner mehr was negatives zu schreiben, wenn es nicht gerade Ekki selbst ist...

Im Gegenzug werden dann alle Punkte der Konkurrenz... Buchstäblich niedergemacht. Da steckt ein Mords Zeitaufwand drin.... Kein Wunder also, das genau diese Leute nicht mehr zum wesentlichen kommen....Filme schauen!

Sorry, dass musste zum gegebenen Anlass mal raus...!
George_Lucas
Inventar
#39 erstellt: 04. Nov 2016, 22:45
Die Moderation hier:

Hi Speedy,

kläre Deine Befindlichen mit Nudgiator doch per PM.
Hier im Forum fühlen sich Teilnehmer davon inzwischen gestört.
Diese ständigen Provokationen bringen inhaltlich nämlich niemanden weiter.

Gerne übernimmt die Moderation/Administration auch die Vermittlung, wenn es gar nicht anders gehen sollte.
ebi231
Inventar
#40 erstellt: 04. Nov 2016, 23:09
Ein Gamma von 1.8 oder darunter sieht ein geschultes Auge sofort.
*AbsolutBlue*
Stammgast
#41 erstellt: 04. Nov 2016, 23:11

Stell doch einfach mal bei Dir das Gamma auf 1.6....


Ja das meine ich ja wenn dies so wäre müsste das doch jeden User auffallen Grade wenn sehr dunkle Szenen im Film vorkommen. Bis dato hatte ich davon nichts gelesen bis Ekki dies niederschrieb.
Ok es gibt auch User die haben ihr gerät 7-9 Monate und 40std auf der Lampe.
Aber die Leute die filme schauen den müsste dies doch aufgefallen sein
miro_1111
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 04. Nov 2016, 23:15

ebi231 (Beitrag #40) schrieb:
Ein Gamma von 1.8 oder darunter sieht ein geschultes Auge sofort.


Und warum hat hier kein einziges geschultes Auge darüber berichtet

Ich glaube, dass man das nur im direkten Vergleich und bei Testbildern sieht. Wenn du einen dir unbekannten Film einlegst ... und das ist ja die Regel ... siehst du da NIX ... und deshalb ist es auch niemandem aufgefallen.
Nudgiator
Inventar
#43 erstellt: 04. Nov 2016, 23:24
Es gibt doch mittlerweile genug andere Threads, in denen die Driftproblematik diskutiert wird, oder? Hier geht es um die neue JVC-Beamergeneration.

Da Du aber eine Antwort auf Deine Frage möchtest: Ekki ist die Driftproblematik auch erst vor kurzem aufgefallen. Er hat sich nämlich beim Kalibrieren gewundert, daß das Gamma ab Werk bei den X5000/7000 immer flacher wurde, was z.B. bei den Geräten im März 2016 nicht der Fall war. Ich kenne auch Aussagen von anderen Usern, denen ein zu flaches Gamma gegen Ende August/September aufgefallen ist, obwohl es kurz zuvor noch gepasst hat.

Es scheint also so zu sein, daß der Drift erst vor ein paar Wochen in Erscheinung getreten ist, zuvor nicht.
miro_1111
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 04. Nov 2016, 23:33

Nudgiator (Beitrag #43) schrieb:
...

Es scheint also so zu sein, daß der Drift erst vor ein paar Wochen in Erscheinung getreten ist, zuvor nicht.


Kann ja nicht ganz stimmen mit "ein paar Wochen", wenn auch die x00 betroffen sind
Jogitronic
Inventar
#46 erstellt: 04. Nov 2016, 23:40
Wenn die endlich mal einen Spielemodus mit niedrigem Inputlag ankündigen, mache ich sofort eine X7500 Vorbestellung
Nudgiator
Inventar
#47 erstellt: 05. Nov 2016, 00:04

miro_1111 (Beitrag #45) schrieb:
Kann ja nicht ganz stimmen mit "ein paar Wochen", wenn auch die x00 betroffen sind ;)


Ich bezog mich auf die X.000-Reihe.
speedy7461
Inventar
#48 erstellt: 05. Nov 2016, 01:07

Nudgiator (Beitrag #43) schrieb:
Es gibt doch mittlerweile genug andere Threads, in denen die Driftproblematik diskutiert wird, oder? Hier geht es um die neue JVC-Beamergeneration.

Da Du aber eine Antwort auf Deine Frage möchtest: Ekki ist die Driftproblematik auch erst vor kurzem aufgefallen. Er hat sich nämlich beim Kalibrieren gewundert, daß das Gamma ab Werk bei den X5000/7000 immer flacher wurde, was z.B. bei den Geräten im März 2016 nicht der Fall war. Ich kenne auch Aussagen von anderen Usern, denen ein zu flaches Gamma gegen Ende August/September aufgefallen ist, obwohl es kurz zuvor noch gepasst hat.

Es scheint also so zu sein, daß der Drift erst vor ein paar Wochen in Erscheinung getreten ist, zuvor nicht.


1. Frage
Und warum nicht hier? Gefühlt die Hälfte aller Beiträge im Sony HW65 Thread beschäftigt sich damit, dass die Vorgänger gedriftet sind? Und das Vorzugsweise von JVC Nutzern. Also wie kommst du zu einer solchen Aussage….?


Ekki hat es wie Du richtig schreibst, beim kalibrieren von Neugeräten den Drift entdeckt. Und das erst Mitte Ende Oktober… Und jetzt behauptest du, dass der Drift erst im September aufgetreten ist??
2. Frage
Wie kommst du darauf? Ausgelöst durch was?
Ein Jahr nichts…. Und dann ? Peng alle Driften oder wie ist das gemeint?


Für mich gibt es eine andere logische Erklärung. Die alten X Serien driften deutlich langsamer. Die aktuelle X xxxx Driften deutlich schneller. Da die Nachfrage am Anfang noch so hoch war, waren die Geräte mehr oder weniger Fabrikneu. Jetzt stößt Ekki mehr und mehr auf Lagerware. Da fällt ihm das dann auch eher auf…. Am Anfang denkt man sich noch nichts bei… Dann will er sich auch sicher sein. Ist ja nicht wie bei uns (oder dem ein oder anderen Möchtegern Journalist) wenn wir mal was raushauen. Bei Ekki steckt Substanz dahinter. Daher hat es auch etwas gedauert.
3.Frage
Warum ist es hier keinem aufgefallen bzw. wurden die denen es aufgefallen ist nicht für ernst genommen????
Nudgiator
Inventar
#49 erstellt: 05. Nov 2016, 01:28

speedy7461 (Beitrag #48) schrieb:

1. Frage
Und warum nicht hier? Gefühlt die Hälfte aller Beiträge im Sony HW65 Thread beschäftigt sich damit, dass die Vorgänger gedriftet sind? Und das Vorzugsweise von JVC Nutzern. Also wie kommst du zu einer solchen Aussage….?


Weil es schlicht und ergreifend nichts mit dem Topic zu tun hat! Die Geräte sollen erst in etlichen Monaten auf den Markt kommen, also was soll das dann hier? Mach doch einen eigenen Thread zu dem Thema auf.


Ekki hat es wie Du richtig schreibst, beim kalibrieren von Neugeräten den Drift entdeckt. Und das erst Mitte Ende Oktober… Und jetzt behauptest du, dass der Drift erst im September aufgetreten ist??

2. Frage
Wie kommst du darauf? Ausgelöst durch was?
Ein Jahr nichts…. Und dann ? Peng alle Driften oder wie ist das gemeint?


Du solltest einfach aufmerksamer lesen, was hier und anderswo darüber geschrieben wird. Ich habe es bei meinem X7000 letztes Wochenende festgestellt, im Juni war davon definitiv nichts zu sehen.
Ein weiterer User hatte Ende August / Anfang September noch keinen Drift bemerkt, Ende September / Anfang Oktober schon.
Ekki hat es auch verstärkt zu diesem Zeitpunkt wahrgenommen.


Für mich gibt es eine andere logische Erklärung. Die alten X Serien driften deutlich langsamer. Die aktuelle X xxxx Driften deutlich schneller


Das sehe ich ganz genauso, aber anscheinend nicht von Anfang an. Oder wie erklärst Du Dir dann, daß mein X7000 (mindestens) von März bis Juni keinerlei Symptome zeigte, Ende Oktober aber schon?


Da die Nachfrage am Anfang noch so hoch war, waren die Geräte mehr oder weniger Fabrikneu. Jetzt stößt Ekki mehr und mehr auf Lagerware. Da fällt ihm das dann auch eher auf…. Am Anfang denkt man sich noch nichts bei… Dann will er sich auch sicher sein. Ist ja nicht wie bei uns (oder dem ein oder anderen Möchtegern Journalist) wenn wir mal was raushauen. Bei Ekki steckt Substanz dahinter. Daher hat es auch etwas gedauert


Die ersten Geräte zeigten den Effekt (noch) nicht, da lag das Gamma fast perfekt. Ekki hat da nichts entdecken können, weil es nichts zu entdecken gab!


3.Frage
Warum ist es hier keinem aufgefallen bzw. wurden die denen es aufgefallen ist nicht für ernst genommen????


Wie oft willst Du diese Frage noch stellen? Die wurde doch schon zigmal beantwortet ...
--Torben--
Inventar
#50 erstellt: 05. Nov 2016, 02:00

*AbsolutBlue* (Beitrag #41) schrieb:
Bis dato hatte ich davon nichts gelesen bis Ekki dies niederschrieb.

Achte auf das Datum...
guesswho999
Inventar
#51 erstellt: 05. Nov 2016, 02:43

speedy7461 (Beitrag #48) schrieb:

3.Frage
Warum ist es hier keinem aufgefallen bzw. wurden die denen es aufgefallen ist nicht für ernst genommen????

Gamma-Verlauf im Februar
Link
Übliche Aussage zu der Zeit war: am Gamma musst Du nichts machen. Das ist ab Werk perfekt. Soviel dann dazu.
Nudgiator
Inventar
#52 erstellt: 05. Nov 2016, 02:56
@guess
Wann wurde Dein Beamer produziert?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
JVC DLA-X70 vs. JVC DLA-X3
George_Lucas am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  65 Beiträge
JVC DLA-X500, JVC DLA-X700, JVC DLA-X900
kraine am 24.08.2013  –  Letzte Antwort am 11.07.2018  –  4140 Beiträge
Neue JVC Serie 2016 - JVC DLA-X5000/7000/9000
stfnrohr am 15.07.2015  –  Letzte Antwort am 11.08.2018  –  13844 Beiträge
Xbox one X - JVC DLA X5500 - KEIN 4K?
HellyAUT am 11.11.2017  –  Letzte Antwort am 15.11.2017  –  9 Beiträge
JVC DLA-X5000
George_Lucas am 11.09.2015  –  Letzte Antwort am 14.09.2015  –  32 Beiträge
Ständige Tonaussetzer mit JVC DLA-X5500 und Denon AVR-X4400H
sqeez3r am 29.04.2018  –  Letzte Antwort am 12.05.2018  –  21 Beiträge
Jvc x5500 lip sync probleme
Razor187 am 31.05.2017  –  Letzte Antwort am 04.06.2017  –  4 Beiträge
JVC DLA HD1
celle am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  6 Beiträge
JVC DLA-HD100
celle am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.04.2008  –  13 Beiträge
BEAMER JVC DLA-HD1
loki80 am 15.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.059 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedJens_Krueger
  • Gesamtzahl an Themen1.414.558
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.930.468

Hersteller in diesem Thread Widget schließen