Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 Letzte |nächste|

Reshellen . wo, wie, wieviel und wielange?

+A -A
Autor
Beitrag
exoderil
Ist häufiger hier
#201 erstellt: 02. Feb 2012, 20:35
Peacounter hat Recht! Bei ihm bekommt Ihr sehr guten Support, eine deutlich bessere Verarbeitung und einen deutlich besseren Klang. Ja, es kostet einiges mehr. Von meinem das doppelte. Ihr könnt aber jeder Zeit zum größeren Stage 4 Upgraden. Und eine eventuelle Nachbearbeitung oder einer kleinen Änderung dauert dann auch nicht 3 Wochen....

Hätte ich jetzt mehr Geld "einfach" locker gehabt, hätte ich mir auch die Stage 3 vom peacounter (Compact Monitors) geholt. Aber der Drang einfachmal was auszutesten und was super sitzendes für den Sport und die Schultage (praktischer Unterricht) zu haben war größer.....

Meine Empfehlung geht definitiv zur Fertigung in Deutschland
Son_Goten23
Inventar
#202 erstellt: 02. Feb 2012, 23:33

peacounter schrieb:
ich würde übrigens allen, die so einen reshell machen lassen, raten, sich noch einen weiteren tf10 als ersatzteilspender auf lager zu legen.


Gut, dass das schon längst übererfüllt wurde.
peacounter
Inventar
#203 erstellt: 03. Feb 2012, 09:26

exoderil schrieb:

Hätte ich jetzt mehr Geld "einfach" locker gehabt, hätte ich mir auch die Stage 3 vom peacounter (Compact Monitors) geholt. Aber der Drang einfachmal was auszutesten und was super sitzendes für den Sport und die Schultage (praktischer Unterricht) zu haben war größer.....


wie gesagt:

ich find eure entscheidung völlig in ordnung und habe nichts daran auszusetzen!
wir haben eh immer mehr zu tun, als uns lieb ist.

das beispiel mit meinem fahrradkauf war absolut ernst gemeint.
wenn ich lust hätte, mich um den drahtesel bei problemen selbst zu kümmern, dann hätte ich im netz gekauft.

und da kann ich auch gut verstehen, dass man sich als mensch mit dem hobby "hifi" so einen reshell machen läßt. es macht ja auch spaß, ein bischen verantwortung für das produkt selbst zu übernehmen.
das ist wie beim selbstbau von lautsprechern: wer da keinen spaß dran hat, läßt es lieber, aber wer gerne schraubt und ein bischen mut hat, ist da bestens aufgehoben.

der tip mit dem tf10 als ersatzteilspender sollte niemanden vom reshell abhalten, sondern nur vor einer bösen überraschung schützen, falls euch in ein paar jahren ein treiber abraucht, denn ich bin mir ziemlich sicher, dass es dann keine ersatzteile mehr geben wird.

so, schluß jetzt, die arbeit ruft,

P
meltie
Inventar
#204 erstellt: 03. Feb 2012, 10:46

peacounter schrieb:
ich würde übrigens allen, die so einen reshell machen lassen, raten, sich noch einen weiteren tf10 als ersatzteilspender auf lager zu legen.


Hier liegen noch drei davon rum Allein schon zum Vergleich, was der Reshell aus den Hörern klanglich gemacht hat, halte ich das für absolut wichtig.

Ich hätte am liebsten statt dem UE 4 Pro einen Hörer aus der Stage Serie gekauft, aber Herr Dapa ist mit den mir eigentlich zugesagten Demo-Hörern nicht rübergekommen. Und da habe ich mich dann erstmal für den UE entschieden.
peacounter
Inventar
#205 erstellt: 03. Feb 2012, 11:07
es gibt bestimmt schlechtere entscheidungen im leben, als sich nen ue4 zu kaufen.

wer weiß, ob du bei uns überhaupt das richtige für dich gefunden hättest.

grüße,
meltie
Inventar
#206 erstellt: 03. Feb 2012, 11:09
Der Stage 4 hätte mich schon gereizt.
Nielsen
Stammgast
#207 erstellt: 04. Feb 2012, 08:24
Ich habe Anfang des Jahres ebenfalls bei Unique melody einen Reshell bestellt. Meine Ohrabdrücke sowie den TF10 wurden am 3.1.2012 verschickt. Ich habe allerdings nicht DHL genommen, sondern auf Anraten der Postangestellten, die Sachen als internationalen Wertbrief versendet. Auch hier sollte ein Tracking möglich sein und der Brief ist über 200€ versichert.

Jetzt - einen Monat später - ist das Paket immer noch nicht angekommen. Der "Tracking"-Code gibt nur her, dass das Paket in China angekommen ist, mehr nicht. Möglicherweise muss ich mich auf einen Verlust einstellen, auch wenn in China in der Zeit noch Feiertage lagen.

So oder so. Selbst wenn das Paket noch 1-2 Wochen braucht, hätte ich die Reshells frühestens nach insgesamt 12 Wochen zurück. Das ist aus meiner Sicht wirklich zu lange.

Also: verschickt nichts mit der Deutschen Post gen China!


[Beitrag von Nielsen am 04. Feb 2012, 08:25 bearbeitet]
ssirius
Inventar
#208 erstellt: 04. Feb 2012, 12:46
Bei mir hat es insgesamt 5 Wochen gedauert.
Bei dir besteht doch noch gar kein Grund zur Panik. Ich habs auch über Deutsche Post verschickt. Das Tracking hat aber auch bei mir nicht richtig funktioniert, deshalb würde ich da auch nichts draufgeben.

Frag doch mal bei Stephen nach, ob er das Päckchen schon erhalten hat. Möglicherweise ist es schon wieder auf dem Weg zurück zu dir.
Nielsen
Stammgast
#209 erstellt: 04. Feb 2012, 14:12

ssirius schrieb:
Frag doch mal bei Stephen nach, ob er das Päckchen schon erhalten hat. Möglicherweise ist es schon wieder auf dem Weg zurück zu dir.


Das habe ich schon längst gemacht. Daher weiß ich, dass das Paket (bisher) nicht angekommen ist.
Blackhawk2k
Stammgast
#210 erstellt: 04. Feb 2012, 19:52
Nachdem du das schriebst hab ich nun auch mal nach meiner Sendungsnummer gesucht, das Paket wurde am 13.12. zugestellt, also relativ fix, dafür dass ich es am 7. losgeschickt hatte.
Blackhawk2k
Stammgast
#211 erstellt: 07. Feb 2012, 20:42
Nachdem es nun doch schon eine Weile dauerte habe ich nun einmal telefonisch nachgehakt. Der Adam macht echt einen netten Eindruck, und er hatte auch gute Neuigkeiten, meine Hörer sind gestern auf die Reise gegangen, hoffe also hier bald mehr berichten zu können
meltie
Inventar
#212 erstellt: 07. Feb 2012, 22:19
Hoffentlich kommen meine dann auch bald
huizamer
Stammgast
#213 erstellt: 08. Feb 2012, 20:12

Bad_Robot schrieb:


Damit kommt der W4 dem TF10 im Klang schon ziemlich nahe. Eine Sache ist mir jedoch aufgefallen: Und zwar resoniert der TF10 bei Sinustönen im Bereich zwischen 20Hz und 40Hz ziemlich auffällig. Auf Deutsch, das ganze Gehäuse "scheppert". Bei gleicher Lautstärke bringt der W4 einen 30Hz-Ton ganz "sauber" und trocken ohne Vibrationen, während der Ton beim TF10 eben "wabbelt". Dies läßt sich mit einem EQ nicht abbilden, und diese "Eigenschaft" trägt sicherlich auch zu dem "einzigartigen" TF10-Sound bei.

(Würde mich interessieren, ob diese Eigenschaft bei einem TF10-Reshell erhalten bleibt!)


Viele Grüße,
Markus


Kann jemand von den Reshell-Kandidaten dazu was sagen? Hat sich am Sounding vllt was verändert?

Grüße
baalmeph
Stammgast
#214 erstellt: 09. Feb 2012, 13:54
hat eigentlich jemand die abdrücke selbst gemacht oder haben alle beim hg akustiker machen lassen ?

wenns wer selbst gemacht hat, mag derjenige vielleicht mal kurz berichten.

bin hier in der pampa und möchte mir die unnätige fahrere gerne sparen. lohnt sich allerdings nur wenn das normalsterbliche einigermasen problemlos hinbekommen
peacounter
Inventar
#215 erstellt: 09. Feb 2012, 14:43
vergiß es !

das risiko, am ende müll zu kriegen, ist zu groß.

P
meltie
Inventar
#216 erstellt: 09. Feb 2012, 16:27

baalmeph schrieb:
wenns wer selbst gemacht hat, mag derjenige vielleicht mal kurz berichten.


Ich habe das mal mit einem Kit von Kozee selbst (bzw. zu zweit mit einem Freund, ganz allein schien mir zu schwer) gemacht. Das ist schwerer als man denkt. Besonders gut passen tun die Customs deswegen auch nicht. Ich würde es nicht nochmal selbst machen.
baalmeph
Stammgast
#217 erstellt: 09. Feb 2012, 20:08
danke für eure antworten. habs schon fast vermutet.
letztlich sollte es wohl, wenn ich schon das geld für nen reshell in die hand nehme, das einzig richtige sein.
traxx555
Stammgast
#218 erstellt: 24. Feb 2012, 15:07
Ich denke auch über einen reshell meiner TF10 nach, da sie nicht wirklich die bequemsten sind und ich zudem einen kleinen Gehörgang habe.

Nach den bisherigen Erfahrungen scheint für mich der beste (schnelle, qualitativ gute) Weg 1964 ears zu sein. Am liebsten wäre mir natürlich ein Hersteller in DE, wo ich auch dementsprechend gerne mehr zahlen würde, aber den gibts ja anscheinend noch nicht.

Warum wird denn eigentlich für den Rückversand soweit ich hier rausgelesen habe meist ein Express Versand der einiges kostet genommen? Mir ist schon klar, dass der dann sicherlich 1-3 Wochen schneller sein kann.
Aber warum dann nur beim Rückversand und nicht beim Hinversand? Ist hinschicken allg. schneller von Deutschland in ein anderes Land? Und Umgekehrt so extrem viel langsamer? Oder ist es einfach nur der Fakt, dass der Beginn der Arbeit am Reshell ja nicht beeinflusst werden kann, das fertige Produkt aber schon bereit für den Versand ist?


Wie läuft würde das bei einem Refit aussehen? Klar, wahrscheinlich nochmal zum HGA, neue Abdrücke und die IE einschicken. Versand muss selber gezahlt werden? Evtl. auch wieder 95$ für einen Expressversand, ansonsten wieder sehr lange warten?

Gruß


[Beitrag von traxx555 am 24. Feb 2012, 15:08 bearbeitet]
cynric
Inventar
#219 erstellt: 27. Feb 2012, 11:12

traxx555 schrieb:
Am liebsten wäre mir natürlich ein Hersteller in DE, wo ich auch dementsprechend gerne mehr zahlen würde, aber den gibts ja anscheinend noch nicht.

Schau mal hier: http://www.inear-mon...ing-otoplastiken.htm Die haben auf der Musikmesse letztes Jahr einen sehr netten Eindruck gemacht und vertreiben auch eigene Customs, vllt geben sie dir auch einen kompletten Reshell. Anfragen kannst du ja mal..


[Beitrag von cynric am 27. Feb 2012, 11:15 bearbeitet]
huizamer
Stammgast
#220 erstellt: 27. Feb 2012, 11:54
Hallo,
ich hab dort mal angefragt. Anscheinend hat das vorher noch niemand gemacht.

Grundsätzlich würden sie es wohl schon machen, allerdings natürlich unter Ausschluss der Garantie für Treiber. Und da es sich, da der Triple Fi ein 3-Wege-System ist um einen "komplizierteren Umbau" handelt geht das ganze in den Bereich von ungefähr 300€. (Klingt aber vernünftig, wenn man deutsche Löhne/ Steuern etc. berücksichtigt) Allerdings hat er nicht gesagt ob es sich um einen entgültigen Preis handelt. Das war nur geschätzt.
Auch hat er nicht sehr begeistert geklungen und eher auf Otoplastiken bzw. die eigene IEM-Serie ("Live-Pro") verwiesen.

Grüße
traxx555
Stammgast
#221 erstellt: 27. Feb 2012, 13:34
Okay, ja super dann bist du mir ja schon zuvor gekommen sonst hätte ich gleich mal angefragt.

Die genannten 300 EUR halte ich sicherlich auch noch im preislichen Rahmen für gerechtfertigt (kommt drauf an was ggf. noch fürs Artwork drauf kommt). Sicherlich ein wenig teurer als in China oder USA, dafür aber kein Zoll, summierte Versandkosten bei eventuellem Refit etc.

Was allerdings den Schein ein wenig trübt ist natürlich die wohl mangelnde Erfahrung beim reshell. Wer möchte da gerne schon seinen TF10 als ersten Probanden hingeben und dann natürlich noch ohne Garnatie.


Aber ich finde es Schade, dass wenn der Händler schon Otoplastiken anbietet, dann das Thema Reshell sehr stiefmütterlich behandelt wird. Jetzt hätte man sicherlich noch die Möglichkeit wie's scheint sehr gut als alleiniger Anbieter in DE einen guten Profit daraus zu schlagen, solangs nicht an Interesse mangelt, zudem kenne ich nicht das genaue Verhältnis zwischen Arbeitsaufwand und Gewinn beim Reshell.


Naja jedenfalls bin ich mir ziemlich sicher, dass ich meinen kürzlich erhaltenen TF 10 nicht groß in andere Kontinente verschicken möchte. Auch u.a. weil ich mir noch nicht sicher bin ob es wirklich der 100%ig entgültige Klang für mich ist. Mir macht er halt sehr viel Spaß beim lauter hören, allerdings finde ich ihn etwas schlechter zum Leisehören gedacht. Die Mitten (Stimmen) sind mir etwas zu zurückhaltend, der Bass trägt schon ein wenig zu Dick auf. Anscheinend wünsche ich mir mehr Neutralität, Vergleichsmöglichkeiten im höhrem Segment hab ich kaum, Shure passen nicht sonst wär vll. ein 535 interessant.

Wahrscheinlich wirds drauf hinauslaufen sich mal den Stage 3 anhören zu müssen, der ja eher auch in der neutraleren Liga spielen sollte und somit dem Gesuche nach Perfektion, gerade bei meinen Problemen der Passform (durch kleinen Gehörgang) ein Ende zu bereiten.

Gruß
huizamer
Stammgast
#222 erstellt: 27. Feb 2012, 14:10

traxx555 schrieb:
Okay, ja super dann bist du mir ja schon zuvor gekommen sonst hätte ich gleich mal angefragt.

Die genannten 300 EUR halte ich sicherlich auch noch im preislichen Rahmen für gerechtfertigt (kommt drauf an was ggf. noch fürs Artwork drauf kommt). Sicherlich ein wenig teurer als in China oder USA, dafür aber kein Zoll, summierte Versandkosten bei eventuellem Refit etc.

Was allerdings den Schein ein wenig trübt ist natürlich die wohl mangelnde Erfahrung beim reshell. Wer möchte da gerne schon seinen TF10 als ersten Probanden hingeben und dann natürlich noch ohne Garnatie.


Aber ich finde es Schade, dass wenn der Händler schon Otoplastiken anbietet, dann das Thema Reshell sehr stiefmütterlich behandelt wird. Jetzt hätte man sicherlich noch die Möglichkeit wie's scheint sehr gut als alleiniger Anbieter in DE einen guten Profit daraus zu schlagen, solangs nicht an Interesse mangelt, zudem kenne ich nicht das genaue Verhältnis zwischen Arbeitsaufwand und Gewinn beim Reshell.


Gruß


Hallo,

in einer weiteren Mail haben sie noch einmal grundsätzlich davon abgeraten, da sie ein Reshell eines fremden Produkts eben unter Ausschluss jeglicher Garantie machen müssten. Auch sind die Treiber des Triple Fi. einzeln nicht erhältlich, also müsste man bei Problemen als Kunde für "Nachschub" (d.h. neuen Triple Fi. kaufen) sorgen.
Das mit der Marktlücke hab ich auch angesprochen, allerdings haben sie darauf erwidert, dass sie da sie eine eigene IEM-Palette besitzen, nicht allzu gerne an Sachen von fremden Herstellern herumschrauben wollen. Schon verständlich.
Preislich ist man wohl mit den Anbietern in Fernost trotz Zoll etc. nicht wirklich konkurrenzfähig.

Meine Triple Fi gehen jetzt zum Refit nach China zu Unique Melody. Die Beratung kommt zackig und wirkt sehr ehrlich. Auch schauen die Customs, die ich bisher gesehen habe sehr gut verarbeitet aus.

Grüße
peacounter
Inventar
#223 erstellt: 27. Feb 2012, 14:34
wir machen sowas aus den von in-ear genannten gründen auch nicht.

bzw. nur unter hinweis auf den garantieausschluß und das macht die sache imo sehr uninteressant.

wenn nach dem reshell die wandler nur noch 3 tage halten, weiß niemand, ob da der resheller geschlampt hat oder die treiber schon vorher nen hau hatten.
und da die treiber eben nicht einzeln erhältlich sind, bleibt dem kunden dann nichts anderes übrig, als neue tf10 zu kaufen, die mit dem custom zusammen nochmal einzuschicken und dann auch noch die erneuten einbaukosten für die treiber zu zahlen.

und wenn die tf10 dann irgenwann vom markt verschwunden sind, kriegt man garkeine erstzteile mehr

um sowas zu machen, sollte man imo schon sehr risikobereit sein.

und die 300,- sind für eine fertigung in deutschland schon eher niedrig angesetzt.
knapp 50,- davon sind ja schon der mehrwertsteueranteil...

ich finde es übrigens nicht sehr seriös von den bekannten anbietern für reshells, dass sie auf die garantieproblematik anscheinend garnicht hinweisen.
die werden dann wahrscheinlich im ernstfall einfach auf stur schalten, was man sich als deutscher anbieter nicht erlauben könnte.

grüße,

P

edit:

Jetzt hätte man sicherlich noch die Möglichkeit wie's scheint sehr gut als alleiniger Anbieter in DE einen guten Profit daraus zu schlagen
eben nicht! aber nen haufen ärger könnte man sich einhandeln...


[Beitrag von peacounter am 27. Feb 2012, 14:35 bearbeitet]
traxx555
Stammgast
#224 erstellt: 27. Feb 2012, 15:10

peacounter schrieb:

und da die treiber eben nicht einzeln erhältlich sind, bleibt dem kunden dann nichts anderes übrig, als neue tf10 zu kaufen, die mit dem custom zusammen nochmal einzuschicken und dann auch noch die erneuten einbaukosten für die treiber zu zahlen.

...

um sowas zu machen, sollte man imo schon sehr risikobereit sein.


Eben, das denke ich mir auch und somit wären sowieso schon die Vorteile, die mir ein deutscher Händler theoretisch bieten könnte (verständlicherweise) wieder dahin. Eine Garantie ist ja sowieso keine Pflicht, trotzdem es im Streitfall auf eine ärgerliche Gewährleistungsprüfung ankommen zu lassen... ich weiß nicht.


Ich denke in meinem Fall, wo's Geld als Stundet noch nicht ganz so locker sitzt, is zwar die Verlockung groß, das mögliche Risiko aber nicht wirklich kleiner.

Deswegen werde ich mich vorerst vom Gedanken reshell abwenden und eher Richtung Cutsom IEM schielen, wo meine Auswahl nicht minder gering ist an dt. Herstellern, jedoch anscheinend einen guten Ruf genießen.

Gruß
meltie
Inventar
#225 erstellt: 27. Feb 2012, 15:45

peacounter schrieb:
ich finde es übrigens nicht sehr seriös von den bekannten anbietern für reshells, dass sie auf die garantieproblematik anscheinend garnicht hinweisen.


Damit hast Du absolut recht. Ich denke, nicht jeder wird sich der Problematik bewusst sein. Für mich ist so ein Reshell Spielerei (ich warte übrigens immernoch auf UM und Kozee ...) und ich hab hier noch ein paar Triple.fi 10 rumliegen, die als Ersatzteillager herhalten könnten, aber die meisten werden nur einen haben und sich sicher sehr ärgern, wenn mal was kaputt ist und sich niemand zuständig fühlt.
Blackhawk2k
Stammgast
#226 erstellt: 27. Feb 2012, 20:02
Meine von Kozee sind auch immer noch unterwegs, soviel zum Thema Priority Shipping, sollten ja schon über 3 Wochen unterwegs sein. Ich werde da im Laufe der Woche wohl nochmal anrufen und nach dem Tracking Code fragen

Zum Thema Kundenservice hatte mir der Adam erzählt, sie hätten extra neues Personal dafür eingestellt,geändert hat sich aber nichts, auf Mails wird scheinbar generell nicht geantwortet


[Beitrag von Blackhawk2k am 27. Feb 2012, 20:03 bearbeitet]
meltie
Inventar
#227 erstellt: 27. Feb 2012, 22:40
Von meiner letzten Bestellung und auch aus der Anfangszeit dieser weiß ich, dass sie nur reagieren, wenn man richtig sauer wird

Bei UM halten Sie einen auf Nachfrage aber immer schön auf dem Laufenden. Ich rechne damit, den Inear nächste Woche zu erhalten.
Nielsen
Stammgast
#228 erstellt: 28. Feb 2012, 07:20
Mal ein Update von meinen reshelled TF10 von UM. Nachdem mein Paket nach rund 6 Wochen endlich in China angekommen ist hat in UM meine InEars in Rekordzeit fertig gemacht und per FedEx zurückgeschickt. Bis sie wieder hier waren hat das nicht mal 3 Tage gedauert!

Der Sitz ist ok, aber nicht perfekt. Beim Joggen bewegen sich die Kopfhörer immer ein kleines Stück, was etwas unangenehm ist und vor allem auch komische Geräusche macht. Außerdem sitzen sie sehr nah am Trommelfell.

Verarbeitungsqualität und Service sind aber ohne Frage super bei UM!
peacounter
Inventar
#229 erstellt: 28. Feb 2012, 08:57

Nielsen schrieb:
Außerdem sitzen sie sehr nah am Trommelfell.


woher weißt du das?
ich bin mir ziemlich sicher, dass da noch locker ein zentimeter platz ist.

P
Nielsen
Stammgast
#230 erstellt: 28. Feb 2012, 09:09
Komplettzitat durch Moderation entfernt.

Na, gut. Es fühlt sich aber "zu nah" an. Oktoplasitiken bin ich dabei sogar gewohnt, da ich professionelleren Hörschutz verwende und meine beiden Exemplare sitzen nicht ganz so tief und sind daher auch angenehmer zu tragen.


[Beitrag von Bad_Robot am 28. Feb 2012, 09:10 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#231 erstellt: 28. Feb 2012, 09:13
da ist vermutlich tief im gehörgang was unsauber gearbeitet.

ab dem zweiten knick ist der gehörgang ungefähr so empfindlich wie der augapfel
aber bis zum trommelfell ist dann trotzdem noch massig platz.

P
HankSolon
Stammgast
#232 erstellt: 28. Feb 2012, 09:57

peacounter schrieb:
der tip mit dem tf10 als ersatzteilspender sollte niemanden vom reshell abhalten, sondern nur vor einer bösen überraschung schützen, falls euch in ein paar jahren ein treiber abraucht, denn ich bin mir ziemlich sicher, dass es dann keine ersatzteile mehr geben wird.


Ist denn bei einem tf10 der reshelled wurde überhaupt ein Treiber so ohne Weiteres austauschbar? Und in was für einer Größenordnung (geldmäßig) bewegen wir uns hier, falls ich es bei Dir machen lassen würde?
huizamer
Stammgast
#233 erstellt: 28. Feb 2012, 10:17
Komplettzitat durch Moderation entfernt.

Er macht es nicht! Siehe vorherige Posts.

Grüße


[Beitrag von Bad_Robot am 28. Feb 2012, 10:26 bearbeitet]
HankSolon
Stammgast
#234 erstellt: 28. Feb 2012, 10:19
Ob er es macht oder nicht, ist doch unerheblich. Mir ging es darum, ob es überhaupt geht und wieviel sowas kosten würde. Er hat zudem geschrieben, dass er den Reshell nicht macht. Die Reparatur war nicht ganz so vehement ausgeschlossen, bilde ich mir ein. ;-)

Wie auch immer. Mir geht es um die Meinung "ob möglich" "Preisrahmen" von jemanden, der im Gegensatz zu mir Ahnung von der Materie hat.
peacounter
Inventar
#235 erstellt: 28. Feb 2012, 11:00
tja, ne reparatur machen wir hin und wieder schon.

ist aufwandsabhängig.
jeder in-ear-hersteller baut anders, also weiß man nie, was einen erwartet.
ca. nen hunderter für die arbeit bei angeliefertem treiber und wie gesagt ohne garantie (auch nicht auf die reparatur).

P
HankSolon
Stammgast
#236 erstellt: 28. Feb 2012, 11:13
Das ist doch eine Größenordnung, womit man kalkulieren (vulgo "zocken") kann, wenn man sich auf ein Reshell einlässt und trotzdem noch ein Gefühl der Sicherheit braucht, falls nach ein paar Stunden/Wochen/Jahren etwas futsch geht.
peacounter
Inventar
#237 erstellt: 28. Feb 2012, 11:43
aber ob in jahren noch ein tf10 zu kriegen ist, ist sehr fraglich, daher bitte einen auf lager legen!

P
HankSolon
Stammgast
#238 erstellt: 28. Feb 2012, 11:46
Ist bereits in Arbeit. ;-)
huizamer
Stammgast
#239 erstellt: 28. Feb 2012, 12:07
@Hank Solon:
Sorry, das hab ich dann falsch gelesen

Aber ~100€ klingt wunderbar!

Grüße
peacounter
Inventar
#240 erstellt: 28. Feb 2012, 19:20

huizamer schrieb:
@Hank Solon:
Sorry, das hab ich dann falsch gelesen

Aber ~100€ klingt wunderbar!



peacounter schrieb:

ca. nen hunderter für die arbeit bei angeliefertem treiber
HankSolon
Stammgast
#241 erstellt: 28. Feb 2012, 22:38
Ist halt alles nicht so einfach. Jeder muss für sich entscheiden, ob es das Wert ist.
Blackhawk2k
Stammgast
#242 erstellt: 14. Mrz 2012, 08:47
@ Meltie hast du schon was neues? Ich habe bei Adam nachgehakt, da mir die Laufzeit des Pakets doch etwas arg lang vorkam, der Trackingcode den er mir gab geht nicht, er sagt, dass das bei internationalen Sendungen mit USPS öfter mal der Fall sei...

Ich hab ihn gebeten nachzuhaken, aber so langsam kommt mir das ganze sehr spanisch vor
meltie
Inventar
#243 erstellt: 14. Mrz 2012, 10:41
Ja, ich habe zwischenzeitlich meine UE 4 (kommentarlos) erhalten und auch meine reshellten Triple.fi 10 von UM. Der reshellte Triple.fi 10 klingt für meine Ohren ganz genau wie die nicht reshellten Vergleichsexemplare. Die Verarbeitungsqualität beider Produkte macht einen guten Eindruck, und ich bin damit soweit zufrieden. Insgesamt habe ich mir mehr vom Tragekomfort versprochen, an meine Westone-Hörer kommen beide nicht ran, aber vielleicht gewöhne ich mich noch.

Auf meine Kozee Reshells warte ich seit mehr als vier Monaten und seit Anfang Dezember wurde keine meiner danach noch insgesamt vier Mails mehr beantwortet. Man kann also kaum sagen, dass ich die zuspamme, ich habe nur regelmäßig mal nachgefragt. Ich habe den Ton der Mails jetzt mal etwas verschärft, aber bin doch ziemlich enttäuscht von Kozee und werde dort nichts mehr bestellen.

Von mp4audio und Kozee als Anbieter kann ich nur abraten, wenn es einem nicht nur auf das fertige Produkt ankommt. UM hat auf Mails zwar reagiert, aber man kann den Kunden auch mal von selbst informieren, wenn sich die Lieferung um mehr als das doppelte der angekündigten Dauer verlängern wird. Ist zumindest meine ganz naive Vorstellung von gutem Service. Auch bei UM gab es für meinen Geschmack zu viele Ausreden.

Insgesamt muss ich sagen, das war mein erster und auch gleich letzter Ausflug in Richtung Customs, obwohl ich sowohl mit dem UE 4 als auch mit dem Reshell von UM ganz zufrieden bin. Aber die Gesamt-"Experience", zu der auch die einigermaßen zügige Herstellung des Produkts, annehmbarer Kundensupport usw. gehört, war für mich eher schlecht.
cyas
Ist häufiger hier
#244 erstellt: 14. Mrz 2012, 10:46
Das von dir gezogene Fazit bzgl. nicht nur dem Endprodukt, sondern eben auch dem drumherum wie Support/Absprache, etc ist für mich ein weiterer Grund auf einheimische (in unserem Fall eben aus Deutschland - größtenteils) Herstellung zu setzen (CompactMonitors oder eben Fischer Amps, zB)
meltie
Inventar
#245 erstellt: 14. Mrz 2012, 10:55
Ich denke nicht, dass bei meinen Erfahrungen die Herstellung im Ausland das Problem ist, sondern der miese Service. Und der war ja nun vor allem auch bei einem deutschen Anbieter (nicht Hersteller) das Problem. Gerade was Service betrifft, habe ich grundsätzlich mit ausländischen Anbietern keine schlechteren Erfahrungen gemacht als mit deutschen. Insofern teile ich deine Schlussfolgerung nicht.

Ich denke aber auch, das Compact Monitors wahrscheinlich einen besseren Service bietet, wenn man dort direkt ordert und nicht mp4audio bemüht.

Bei Fischer Amps hoffe ich immer, dass sie sich um ihre Kunden besser kümmern, als um ihre Webseite Die Universals FA-2E und FA-3E von Fischer Amps sind jedenfalls ganz gut gelungen, auch wenn das natürlich nichts über ihren Service im Rahmen der Erstellung von Customs aussagt.
Blackhawk2k
Stammgast
#246 erstellt: 14. Mrz 2012, 12:53
Im Head-Fi Thread gibt es noch Leute, die auch noch seit Monaten auf ihre Kopfhörer von Kozee warten. Einige mutmaßten auch schon, dass diese Trackingcodes die er rausgibt uralt sind, oder die Produkte noch gar nicht bei der Post abgegeben. Ich möchte Adam nichts unterstellen, aber so langsam bekomme ich auch ein ungutes Gefühl bei der Sache. PayPal Käuferschutz bringt auch nichts, da dort die Fristen natürlich ewig rum sind... ich vermute darauf hätte er etwas schneller reagiert

Mal gucken ob seine Nachforschungen bezüglich meiner Kopfhörer diesmal was bringen, und wirklich eine Mail kommt, wenn nicht ruf ich am Freitag oder so nochmal an...


[Beitrag von Blackhawk2k am 14. Mrz 2012, 12:54 bearbeitet]
michael4321
Stammgast
#247 erstellt: 14. Mrz 2012, 14:21
Hi,

ich habe meine 2 pair Reshells letztes Jahr Ende Dezember geschickt. Zurureck kamen sie Ende Maerz. Wenn ich die Weihnachtsferien einberechne, dann hat es ca 7 Wochen gedauert. Alles zusammen waren es 9 Wochen.
Versand habe ich direkt von einer US Adresse. Von der Verarbeitungsqualitaet sind die Teile besser als meine Unique Melody Reshells.

Das ist eine 1-Mann Laden. Die einzig schlechte Erfahrung die ich auf head-fi gesehen habe, war von einem Typ der ihm das Better Business Buerau eingeschaltet hat. Das Paket was er dann bekam, so so aus als ob er es schnell fertig kriegen wollte.

Ich vermute es liegt an der Groesse seines Geschaeftes, das er mit dem beantworten von emails nicht hinterherkommt.
meltie
Inventar
#248 erstellt: 14. Mrz 2012, 14:28
Niemand erwartet bei einem so kleinen Laden eine Antwort in 24 Stunden. Aber innerhalb von ein paar Wochen sollte man schon in der Lage sein, oder man muss die Aufträge ablehen, die zuviel sind. So schadet er sich IMHO mehr als dass er sich nutzt.
Cucera
Stammgast
#249 erstellt: 14. Mrz 2012, 21:23
hat eigentlich schon jemand mal einen sony ex1000 reshellen lassen?
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#250 erstellt: 15. Mrz 2012, 08:02
Moin,

geht das überhaupt? (Ich dachte, die Resheller machen nur BAs.)

Beim EX1000 dürfte es außerdem so sein, dass sich der Klang verändern, wenn man ihn in ein komplett geschlossenes Gehäuse packt, da das teilweise offene Gehäuse des EX1000 zu einem (großen?) Teil mitverantwortlich für dessen Klang sein dürfte.

Viele Grüße,
Markus
Blackhawk2k
Stammgast
#251 erstellt: 27. Mrz 2012, 18:27
Meine Kopfhörer sind heute angekommen, Versanddatum 22. März, soviel zum Thema schon seit Wochen unterwegs. Verschickt übrigens mit fedex und nicht usps. Für Weiteres lass ich mir erst einmal etwas Zeit zum testen


[Beitrag von Blackhawk2k am 27. Mrz 2012, 18:27 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
UM3X reshellen
Remanerius am 04.05.2015  –  Letzte Antwort am 04.05.2015  –  2 Beiträge
InEar reshellen lassen
Quotengrote am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 11.01.2016  –  4 Beiträge
Wieviel kostet ein Kabelbruch?
Marc911 am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.01.2008  –  22 Beiträge
Custom Eartips für IEM - wo, wie, wie viel?
Creeps am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 10.04.2009  –  6 Beiträge
wieviel Klang entgeht mir beim AKG k702?
MasterKenobi am 21.06.2015  –  Letzte Antwort am 22.06.2015  –  27 Beiträge
wo ER-6i kaufen?
sdob am 11.04.2007  –  Letzte Antwort am 12.04.2007  –  5 Beiträge
Wo Probehören im Ruhrgebiet?
Aymara am 30.07.2006  –  Letzte Antwort am 06.08.2006  –  25 Beiträge
Funkkopfhörer werden WO angeschlossen?
thohibo am 28.06.2009  –  Letzte Antwort am 28.06.2009  –  2 Beiträge
Wo gibts festes Kopfhörerkabel?
ElektroNicki am 20.05.2011  –  Letzte Antwort am 23.05.2011  –  24 Beiträge
Wo ist der Unterschied?
peter_dingens am 25.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedEl-Flinto
  • Gesamtzahl an Themen1.386.470
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.406.611

Hersteller in diesem Thread Widget schließen