Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 . 50 . 60 . 70 . Letzte |nächste|

Samsung: Bildeinstellungen erklärt oder "das perfekte Bild"

+A -A
Autor
Beitrag
Mike500
Inventar
#1977 erstellt: 20. Jun 2017, 00:27
Du hast aber Schwarzwert gesagt, nicht Schwarzton. Musst schon präzise sein

Wenn du das nicht hast, brauchst du es logischerweise auch nicht ausstellen wie empfohlen.

HDMI-Schwarzpegel ist wie im Thread erklärt nur in Verbindung mit einem HDMI-Zuspieler änderbar. Wie schon im Namen enthalten, "HDMI".
mAwA88
Ist häufiger hier
#1978 erstellt: 20. Jun 2017, 06:56
Ein hdmi zuspieler ist doch ua auch mein sky reciver oder nicht? Also selbst darüber ist es dann ausgegraut. Falls es auftaucht wie soll der hdmi schwarzpegel eingestellt werden?
Supermario
Inventar
#1979 erstellt: 20. Jun 2017, 09:13
Die Option "Schwarzton" gibt es seit der K-Serie nicht mehr.
HDMI-Schwarzpunkt kann man nur über HDMI verwenden wenn das Quellsignal RGB ist. Ist diese Option ausgegraut bedeutet dies automatisch dass das Quellgerät YCbCr ausgibt, also das unveränderte Signal, was meistens vorzuziehen ist, da nur einmal gewandelt werden muss, nämlich im TV.

Es gibt noch einen Unterschied von allen Bildmodi zum Filmmodus. Mike500 sagte den Weißabgleich vom Filmmodus auch für den Spielemodus übernehmen. Wenn man es genau haben will, dann kann man das nicht tun. Denn der Filmmodus ist von Werk aus schon minimal Wärmer abgestimmt wie die anderen Bildmodi. Z.B. Filmmodus Warm2 ergibt 6500K, dann hat Standard und Spiel ebenfalls bei Warm2 ca. 6800 bis 7000K. Es ist dann etwas mehr Blau drin und ganz wenig Rot raus. Wie es sich mit dem HDR+ Modus verhält kann ich aber nicht sagen, den konnte ich noch nicht messen.

Dann Spiele, die werden auch auf kalibrieten Bildschirmen produziert. Der Inhalt ist vielleicht nicht so realistisch von den Farben, aber es werden doch dieselben Normen wie für TV, DVD und Bluray sowei HDR eingehalten.
Mike500
Inventar
#1980 erstellt: 20. Jun 2017, 14:00
Ja, sicherlich gibt es auch bei der Spieleproduktion noch die Randbedingungen, an die sich gehalten wird, es ist ja für die Darstellung auch wieder nur ein Monitor oder TV da, der ungefähr den gleichen Randbedingungen entspricht. Was ich nur etwas vereinfacht sagen wollte ist, bei vielen Spielen wird sich ja visuell komplett ausgetobt, es gibt wenig bis gar keinen Bezug mehr zur realen Welt. Darum sehe ich dort gewisse Einstellungen etwas lockerer, man kann sie auch individuell je nach Spiel noch etwas ändern. Dass Videonormen wenig beachtet werden, war daher eine missverständliche Wortwahl meinerseits, sorry dafür. Denn man muss genauso darauf achten, dass z.B. keine Schattendetails verloren gehen wie für die Videodarstellung. Die drei Beispielbilder unter "HDMI-Schwarzpegel" sind schließlich auch aus einem Spiel entnommen, und Ähnliches würde passieren, wenn man es mit bestimmten Einstellungen übertreibt. Nur hat man z.B. bei den Farben mehr freie Hand, denn wo eine Gesichtsfarbe oder eine Rasenfarbe in einer Fernsehsendung schnell unnatürlich aussehen kann, wird es im Jump'n'Run-Spiel vielleicht einfach nur noch schöner anzuschauen.
Supermario
Inventar
#1981 erstellt: 20. Jun 2017, 20:31
Keine Sorge Mike, ich hab dich verstanden und sehe es genauso. Hatte das nur geschrieben aus dem Grund den du selbst bemerkt hast.
mAwA88
Ist häufiger hier
#1982 erstellt: 22. Jun 2017, 19:55
Hi Mike,

Habe doch nochmal einige Fragen. Erstmal zu diesem Zitat

"Wie geht man nun vor? Erstmal benötigt man ein geeignetes Testbild, was man zur Einstellung aufruft. Und zwar das "First Check"-Bild unten von den Links, eine Portraitaufnahme vor reinweißem Hintergrund" welches Bild ist gemeint? Kannst du es mir eventuell via pn verlinken? Ich ziehe es dann auf eine stick ubd spiele es auf dem TV ab oder?

Das nächste wäre eben ob deine bildeinstellung sich für alle Situationen eignen. Sprich Hdr content via netflix, bluray, HD Serien und SD, sprich normales TV? Im klartext ich brauche immer nur einen Modus und muss nicht immer hin und her schalten, je nach content?
Mike500
Inventar
#1983 erstellt: 23. Jun 2017, 02:12
Das Bild ist gegen Ende des Threads verlinkt, unter "Links". Dies auf USB-Stick kopieren und direkt am Samsung anzeigen, ja.

Die Bildeinstellungen sorgen für eine neutrale Darstellung, die für fast jeden Videoinhalt optimal ist. Blu-ray bringt für Full HD die bestmögliche Bildqualität, oft mit sehr guter Schärfe des Quellmaterials und kaum Rauschen im Bild. Demgegenüber fällt TV in HD etwas ab, Streaming teilweise noch mehr, weil mit sehr geringer Bitrate gearbeitet wird. Auch bei HD- und UHD-Streaming sind die Bitraten verglichen mit der Blu-ray und UHD Blu-ray x-fach niedriger. TV in SD hat weniger mit zu geringer Bitrate zu kämpfen als mit dem matschigen Bildeindruck durch die niedrige Auflösung. Durch diese ganzen Faktoren gibt es unterschiedliche Schärfe, unterschiedlich großes Rauschen oder auch Bildartefakte. Da dies aber am Quellmaterial liegt, kann man nicht sehr effektiv dagegen vorgehen, da erstens fast jeder Inhalt seine eigenen Einstellungen bräuchte und man zweitens auch sehr schnell den Teufel mit dem Beelzebub austreibt.

Daher lässt man alles bei dieser neutralen Darstellung und schaltet nur in Extremfällen mal was um, wenn einen etwas total nervt. Die Farbdarstellung ist bei guter Bildeinstellung mit Weißabgleich immer ungefähr nach Norm und somit lässt man dies quasi immer so, wie es sein soll.

Der große Unterschied kommt erst mit HDR-Inhalten, hier muss man manchmal einfach den HDR+-Modus nutzen, wenn verfügbar, da es sonst das Bild zu dunkel sein kann. Auch ist fast jeder HDR-Inhalt etwas anders gemastert, es gibt noch viel mehr Wildwuchs als bei normalen Blu-ray-Releases. Man muss dort öfter mal z.B. die Stärke des HDR+-Modus individuell regulieren.


[Beitrag von Mike500 am 23. Jun 2017, 14:04 bearbeitet]
mAwA88
Ist häufiger hier
#1984 erstellt: 23. Jun 2017, 03:22
Ok werde heute dann versuchen mein perfektes Bild zu finden. Ist ja dann perfekt das man so gut wie nur fast eine Einstellung benötigt. Ist das ganze einstellen nur bei Samsung nötig oder auch bei anderen Firmen wie lg?

Ist hdr plus nicht bei jedem hdr Inhalt zu empfehlen sowie Dolby Vision bei LG um eine Steigerung zu erhalten oder kann es auch mal zu "verschlimmbesserung" führen?

Sollte ich den hdr plus Modus auch bearbeiten oder so lassen wie er von Samsung vorgegeben ist?


[Beitrag von mAwA88 am 23. Jun 2017, 05:16 bearbeitet]
Mike500
Inventar
#1985 erstellt: 23. Jun 2017, 14:10
Das Bild muss man bei jedem TV gut einstellen, egal welcher Marke. Einige Modelle sind in der Werkseinstellung schon näher am Optimum, andere Modelle weiter entfernt. Man arbeitet immer nach den gleichen Grundprinzipien, um das Bild gut einzustellen. Also kein Überschärfen, alle Helligkeiten der Farben und Graustufen unterscheidbar, neutrale Farben ohne Farbstiche, korrekte Farbtemperatur, usw. Aber bei jedem Hersteller muss man dafür andere Einstellungen anpassen, die man erstmal in der Wirkung durchschauen muss.

Bei HDR-Inhalten ist noch viel "Trial & Error" vonnöten, ich kann keine feste Empfehlung geben, was man einstellen soll, da die HDR-Inhalte so unterschiedlich sein können. Man braucht den HDR+-Modus nicht auf einer festen Einstellung belassen, wenn das nicht gut aussieht, das wäre kontraproduktiv.
mAwA88
Ist häufiger hier
#1986 erstellt: 24. Jun 2017, 03:33
Mir ist heute aufgefallen das ich bei einigen SD Sendern unten und oben am Rand ein flimmern habe beim ks8090. Ich habe hier gelesen das man das bildformat bei den ks Modellen auf Benutzerdefiniert stellen soll. Ist das der Grund oder muss ich mir sorgen machen das am Gerät was nicht stimmt? Habe auch heute bei einem ps4 game am Ende ebenfalls unten ein flimmern gehabt welches jedoch anders ausgesehen hat als das was zb bei den SD Sendern auftaucht. Jedoch gehe ich bei dem. Ps4 Spiel davon aus das es am material selbst gelegen hat, da vorher im gesamten Spiel nichts zu sehen war außer eben bei der letzten cutscene.
pixelfan
Stammgast
#1987 erstellt: 25. Jun 2017, 07:02
@Mike500

In Deinen Erklärungen in Post 1 schreibst Du das mit der Einstellung Farbraum- Benutzer das Gamma stabil bleibt.
Demzufolge wäre es doch auch für Leute ohne Colorimeter statt Farbraum Auto besser Benutzer zu wählen
und da den Weissabgleich vorzunehmen.Oder gibt es da auch wieder Nachteile?
Meiner Empfindung nach,zumindest bei meinem ks7090 nehmen sich Farbraum Auto und Benutzer nicht viel.


[Beitrag von pixelfan am 25. Jun 2017, 07:07 bearbeitet]
Supermario
Inventar
#1988 erstellt: 25. Jun 2017, 10:58
Seit mindestens der J-Serie evtl. auch schon früher ist Fabraum Auto das gleiche wie Benutzer, wenn man die Werte bei Benutzer nicht verändert. Die Werte bei Benutzer sind dann gleich der Auto-Einstellung, wenn sie nicht 0 bzw. 50 sind. Sind die Werte 0 und 50 ist es wie früher und diese Ausgangsstellung stellt den maximalen nativen Farbraum des Panels dar. (Die Option "Nativ" ist nicht der Native Farbraum, das ist nur ein schlecht gewählter Begriff) Auch muss Farbsättigung auf 50 stehen damit Auto und Benutzer das gleiche sind. Mir ist auch nicht bekannt das der Farbraum den Gammaverlauf beeinflussen soll wenn man die Option von Auto auf Benutzer ändert, aber Benutzer unverändert belässt.
Den Weißabgleich stellt man unabhängig vom Farbraum ein.
Der einzige Unterschied von Benutzer und Auto ist erst seit Quellmaterial einen erweiterten Farbraum aufweißen kann. Denn für HDR und SDR muss man einen anderen HDMI-Eingang kalibrieren wenn man Farbraum Benutzer selbst einstellt. Denn da kann man nur entweder einen SDR oder HDR Farbraum einstellen. Auto ermöglicht beides bei einem HDMI-Eingang.
Mike500
Inventar
#1989 erstellt: 26. Jun 2017, 13:01

pixelfan (Beitrag #1987) schrieb:
In Deinen Erklärungen in Post 1 schreibst Du das mit der Einstellung Farbraum- Benutzer das Gamma stabil bleibt.


Den Halbsatz habe ich mal rausgenommen, das war wohl etwas missverständlich. Wie Supermario schon schreibt, die Ausgangswerte für "Benutzer" entsprechen "Auto", merkt man ja auch beim Umschalten, dass sich nichts an der Darstellung ändert. Sobald man mit Colorimeter kalibriert, bietet es sich an, mit Farbraum "Benutzer" zu arbeiten, dort wird man die Primär- und Mischfarben näher an die Sollwerte bekommen. Leider fährt einem da der UHD/HDR-Zug etwas in die Parade, denn dort wird ja bei vielen Inhalten ein DCI P3-Farbraum im Rec. 2020-Container verwendet, und nicht mehr der gute alte Rec. 709 wie für quasi alles SDR-Material.


[Beitrag von Mike500 am 27. Jun 2017, 00:10 bearbeitet]
pixelfan
Stammgast
#1990 erstellt: 26. Jun 2017, 17:01
Besten Dank für Eure Erklärungen.Das leuchtet ein.
Also ist für Normalnutzer ohne Colorimeter die Einstellung Auto vorzuziehen.

Schöne Grüße
Pixelfan
LG99
Ist häufiger hier
#1991 erstellt: 27. Jun 2017, 12:37
Hallo, weiß jemand wir man die Power LED an einem ku6079 ausschalten kann?
Und noch eine Frage, beim externen receiver, welche Auflösung soll dort eingestellt werden? Automatisch - 1080p oder 1080i?
Danke
Jerry227
Stammgast
#1992 erstellt: 28. Jun 2017, 07:29
Bin nun etwas verwirrt darf man denn fragen ob man nun im Fabraum Auto oder eher Nativ einstellen soll beim 65KS7590 (jeweils HDR, SDR, Spiele)
Leon7791
Inventar
#1993 erstellt: 28. Jun 2017, 11:25
Auto stellt immer den Farbraum korrekt ein, bei Bluray und nicht hdr Inhalt rec709 und bei hdr DCI. Nativ kann man aber auch für alle nicht hdr Inhalte nutzen da es eine künstliche Farbraum Erweiterung bewirkt, die über rec709 hinausgeht und Hauttöne noch natürlich aussehen lässt. Es ist dir überlassen ob die du es zu 100% Orginal haben willst oder etwas nachgebessert/knalliger haben möchtest
Jerry227
Stammgast
#1994 erstellt: 28. Jun 2017, 11:29
Super da blickt auch nen doofi wie ich nun durch ^^

Also allgemein halt Auto lassen.

sollte ich mit SDR ein nachgebesserten Farbraum wollen dann SDR Nativ stellen.

eigentlich ganz simpel lach ^^ Vielen dank

Also kann ich Theoretisch auch Nativ überall lassen dann nutzt er bei SDR Nachgebesserten Farbraum und bei HDR den Kompletten Farbraum wenn ich das richtig verstanden habe.


[Beitrag von Jerry227 am 28. Jun 2017, 15:11 bearbeitet]
*Mr._Miyagi*
Neuling
#1995 erstellt: 30. Jun 2017, 12:09
Hallo Leute!

Habe seit gestern einen q7c mit 65 Zoll.
Bin sehr zufrieden.
Einzig bei den Bildeinstellungen kenne ich mich nicht so aus.
Kann mir jenand sagen wie ich das Bild optimal für HD Fernsehsender und für Spiele der normalen PS4 einstelle?

Besten Dank und lg
a.b888
Stammgast
#1996 erstellt: 01. Jul 2017, 10:36
Hi,

habe den UE65KS7500 (EU-Modell). Hat jemand von euch auch seit einiger Zeit Probleme mit YouTube über Smart-TV?

Bei mir kann man praktisch nicht mehr navigieren seit einigen Wochen. Immer nur das erste angezeigte Video ist abspielbar. Auch das letzte Softwareupdate hat keine Besserung gebracht...
rockopa
Inventar
#1997 erstellt: 01. Jul 2017, 12:37
Als Stammgast sollte man eigentlich wissen, das der Thread für Bildeinstellungen ist.
a.b888
Stammgast
#1998 erstellt: 01. Jul 2017, 19:13
Aha
Speedster-40
Inventar
#1999 erstellt: 02. Jul 2017, 18:24
Hallo,

Vielen Dank für diesen super informativen Thread.

Ich komme aus der Panasonic Ecke und habe seit gestern den MU8009 in 55". Am Anfang war ich von den knalligen Farben überrascht. Gerade "Standard" ist für uns schon zu krass. Wir haben dann auf "Natürlich" gewechselt aber wirklich zufrieden waren wir damit auch nicht. "Film" ist im direkten Vergleich wirklich matt und milchig. Aber nur am Anfang. Der TE hat es vortrefflich mit den Süßigkeiten verglichen.

Ich schaltete heute eher aus Zufall auf Fußball und schaltete von "Film" auf "Natürlich". Was soll ich sagen: geht für uns gar nicht. Der Rasen ist ja wirklich schon giftig grün. Also recht flott wieder zurück auf "Film".

Wenn man sich an die vielen Tipps hält, bekommt man ein sehr gutes Bild hin. Da ich mich aber nicht an den Weißabgleich herantraue und ich noch nie wirklich ein Fan von "Warm2" war (gibt es auch bei Pana), habe ich auf "Warm1" gestellt.

Bei der PS4 Pro/Xbox One S habe ich den Spielemodus aktiviert. Hier steht die Farbtemperatur auf "Normal", hier tendiere ich aber in Richtung "Kalt".
Auch bin ich mit dem Spiele-HDR nicht 100% zufrieden. Das kommt ohne Spielemodus besser rüber. Hier muß ich wohl ein wenig testen. Den niedrigsten Input-Lag habe ich noch nie gebraucht. Im Großen und Ganzen aber nen ganzen Tick besser, als an meinem "alten" DXN789.

Ob ich den Farbraum von "Nativ" auf "Auto" setze weiß ich nicht. Ich finde den Madagaskar-Level von Unchartet 4 sehr schön anzusehen. Der Schlamm ist, mMn, wie er sein sollte. Schön braun, ohne ins Rote abzudriften. Mein guter Freund hat letztes Jahr bei seinem KS von eher roten Schlamm berichtet. Das habe ich nicht.

Was ich aber hatte und das ist eine Randnotiz, da es einen eigenen Thread dazu gibt:
Ich hatte heute diese ominösen Bildaussetzer mit der Pro. Nach Neustart war aber wieder alles Bestens. Ich habe eine hellgraues Kabel und wenn es so selten sporadisch bleibt, wie bei meinem Kumpel, werde ich da auch nichts machen.


[Beitrag von Speedster-40 am 02. Jul 2017, 18:27 bearbeitet]
FritzS
Stammgast
#2000 erstellt: 02. Jul 2017, 18:36

Mathias_S (Beitrag #1999) schrieb:

Ich schaltete heute eher aus Zufall auf Fußball und schaltete von "Film" auf "Natürlich". Was soll ich sagen: geht für uns gar nicht. Der Rasen ist ja wirklich schon giftig grün.


Teilweise Giftig grüner Rasen diese Erfahrung hatte ich auch bei „Natürlich“, ich habe dann einen Punkt auf „Auto“ gesetzt (genau welchen weiß ich jetzt nicht auswendig) und weg war das.

Ich habe einen Samsung UE55KU6500UXZG und einen Panasonic TX50DXW784 - beide sind UHD.
Speedster-40
Inventar
#2001 erstellt: 02. Jul 2017, 19:01
Hallöle,

Ich weiß das die DXW Serie UHD TV's sind, habe ich das irgendwie mißverständlich geschrieben?

Ich schaue über den internen Tuner und da ist der Farbraum ausgegraut. Da kann ich bei mir nichts von Nativ auf Auto stellen, sollte es diese Option gewesen sein.
Supermario
Inventar
#2002 erstellt: 02. Jul 2017, 20:28
Bei Natürlich kann man nichts auf Auto stellen. Nur bei Standard, Film, Spiel, Sport und HDR+.
Speedster-40
Inventar
#2003 erstellt: 03. Jul 2017, 08:55
Zum Ton eine Frage:
Wenn im TV und in den Konsolen Bitstream eingestellt ist, gibt es eine leichte Verzögerung. Gut zu hören an den "Klicks" oder im Spiel bei Zusammenstößen (Forza). Wenn ich auf PCM (egal ob TV oder Konsole) stelle, ist diese Verzögerung weg.

Gilt die "Audioverzögerung" in den Ton Settings nur, wenn eine Anlage über ARC/Optical angeschlossen ist? Denn am TV höre ich keine Unterschiede. Ich habe zwar eine Soundbar, die ich aber nicht so oft nutze. Gibt es eine Möglichkeit diese Verzögerung zu eliminieren, außer auf PCM zu stellen?


[Beitrag von Speedster-40 am 03. Jul 2017, 09:03 bearbeitet]
Supermario
Inventar
#2004 erstellt: 03. Jul 2017, 10:12
Die Audio-Verzögerung im Ton-Menü des Samsung TV gilt nur für ARC/Optical, korrekt.
Der Wechsel von PCM auf Bitstream sollte keine Veränderung des Audio-Delays bewirken, wenn doch, Bug. Da kann man dann nichts machen.
Wenn man aber einen AVR hat, dann stellt man die Verzögerung dort ein.
SunFlat
Stammgast
#2005 erstellt: 03. Jul 2017, 19:46
Hi M......, wenn ich eine externe Festplatte mit mkv Files per USB an die OneConnectBox hänge, dann wird der Farbraum 0-255 oder 16-235 angewendet?
gruss A.......
Supermario
Inventar
#2006 erstellt: 04. Jul 2017, 09:04
Normalerweise spielt der Samsung-interne Mediaplayer MKV-Video Files korrekt ab, also 16-235/240. Da du keine Einstellmöglichkeit bei USB dazu hast, spielt das aber keine Rolle.
Was ich noch nicht ausprobiert habe, das Quellmaterial kann sowohl Full Range oder auch limited Range sein. Da ist dann im Video Bitstrom ein Flag gesetzt. Es kommt dann auf die Kombination aus Container-Format und Player an, ob das Flag weitergegeben und ausgelesen wird. Bei meinem externen Mediaplayer wird bei MKV das Range-Flag ausgelesen und angewendet. Welches Flag gesetzt ist, sagt dir das Tool Mediainfo. Das Flag kann "limited", "full" oder nicht geseztzt sein, wenn nicht gesetzt, wird normalerweise limited angenommen.
Mo1899
Neuling
#2007 erstellt: 04. Jul 2017, 14:26

Mathias_S (Beitrag #1999) schrieb:
Hallo,

Vielen Dank für diesen super informativen Thread.

Ich komme aus der Panasonic Ecke und habe seit gestern den MU8009 in 55". Am Anfang war ich von den knalligen Farben überrascht. Gerade "Standard" ist für uns schon zu krass. Wir haben dann auf "Natürlich" gewechselt aber wirklich zufrieden waren wir damit auch nicht. "Film" ist im direkten Vergleich wirklich matt und milchig. Aber nur am Anfang. Der TE hat es vortrefflich mit den Süßigkeiten verglichen.

Was ich aber hatte und das ist eine Randnotiz, da es einen eigenen Thread dazu gibt:
Ich hatte heute diese ominösen Bildaussetzer mit der Pro. Nach Neustart war aber wieder alles Bestens. Ich habe eine hellgraues Kabel und wenn es so selten sporadisch bleibt, wie bei meinem Kumpel, werde ich da auch nichts machen.


Moin moin,

auch erstmal vielen Dank für den informativen Thread. Ich habe seit kurzen den 65MU7009. Wie schon erwähnt, sind die Einstellungen dort teilweise abweichend zu den 2016er Modellen. Hast du mittlerweile deine passende Einstellung gefunden und würdest die hier reinstellen?

Außerdem habe ich bei der PS4pro leider auch ab und an Bildaussetzer. Gibt es hier eine Lösung des Problems? (Verschiedene HDMI-Kabel wurden schon getestet).

Darüber hinaus habe ich noch die Soundbar SAMSUNG HW-MS650 (mit Rear Lautsprechern) per HDMI-Kabel angeschlossen. Hier bin ich auch noch nicht ganz zufrieden. Unter den Einstellungen kann ich hier zwischen Bitstream und PCM wählen. Ich habe hier PCM gewählt, da mir so der Ton klarer vorkommt. Nun kann ich allerdings als Digitales Format nicht mehr Dolby-Digital wählen sondern nur DTS Neo 2.5. Habe ich hier die falschen Einstellungen vorgenommen?

Vielen Dank schon mal
Leon7791
Inventar
#2008 erstellt: 04. Jul 2017, 15:24
Hast du bei der pro in den bildeinstellungen alles auf Auto? Und beim tv uhd Color aktiviert?
Supermario
Inventar
#2009 erstellt: 04. Jul 2017, 15:29
Samsungs Ton-Ausgabe über HDMI/optisch ist eher Suboptimal gestalltet und das schon immer.

Wenn man "Bitstream" auswählt, kann man den Bitstrom des Quellmaterials durchschleifen lassen, muss diesen aber immer nochmal extra auswählen.
Und es gehen nur AC3 und DTS bis 5.1 ohne HD. Erst mit HDMI 2.1 gehen dann auch die HD-Tonformate über ARC.
Ein Beispiel:
Ich spiele einen Film ab der AC3 2.0 enthält. Bei Bitstream wird dann ein digital komprimiertes Signal übertragen. Wähle ich "Dolby Digital" aus erhalte ich das unveränderte AC3 2.0 der Quelldatei. Wähle ich etwas anderes wird evtl. gewandelt wenn möglich.
Spiele ich danach einen Film mit AC3 5.1 ab, wird das 5.1 Signal zum AVR weitergeleitet. Spiele ich danach einen Film mit DTS 5.1 ab kommt kein Ton. Dann muss man erst wieder ins Menü und DTS auswählen. Spielt man nach dem DTS Film wieder einen mit AC3 ab, muss man wieder ins Menü und Dolby Digital auswählen, weil sonst auch kein Ton kommt. Dann gibts noch AAC, dieses wird aber von fast keinem AVR verstanden, daher wird das meist automatisch nach PCM oder AC3 gewandelt.

Bei "PCM" wird alles nach PCM gewandelt, aber nur in Stereo ausgegeben, da über ARC/optisch die Bandbreite nur für 2 Kanäle ausreicht in PCM (dieses Format ist unkomprimiert). Wenn man bei PCM noch DTS Neo 2.5 auswählt, wird mit dem DTS-Algorithmus nach PCM gewandelt und das Signal versucht aufzuwerten. Was da genau gemacht wird hab ich mich noch nicht mit beschäftigt. Es wäre denkbar das ein Header mit übertragen wird der Surround Info enthält um trotz Stereo den Raumklang wieder zurückzurechnen. Die Soundbar bzw. der AVR müssen DTS-Neo verstehen können um alle Vorteile davon nutzen zu könenn.
PCM hat den Vorteil, das man nicht wieder ins Menü muss und DTS oder Dolby auszuwählen, bei PCM kommt immer Ton. Nachteil ist nur Stereoton zu haben. Dolby Digital und DTS fallen weg, weil man sich ja für PCM entschieden hat und nicht für ein digital komprimiertes Signal.


[Beitrag von Supermario am 04. Jul 2017, 15:30 bearbeitet]
Mo1899
Neuling
#2010 erstellt: 04. Jul 2017, 16:14

Leon7791 (Beitrag #2008) schrieb:
Hast du bei der pro in den bildeinstellungen alles auf Auto? Und beim tv uhd Color aktiviert?


Ja die Bildeinstellungen sind bei der Pro auf "auto". Empfiehlt es sich die Einstellung auf 2160P - YUV420 zu stellen? Kommt es zu Qualitätseinbußen oder ist dies bei HDMI 2.0 eh irrelevant?


Supermario (Beitrag #2009) schrieb:
Samsungs Ton-Ausgabe über HDMI/optisch ist eher Suboptimal gestalltet und das schon immer.

Wenn man "Bitstream" auswählt, kann man den Bitstrom des Quellmaterials durchschleifen lassen, muss diesen aber immer nochmal extra auswählen.
Und es gehen nur AC3 und DTS bis 5.1 ohne HD. Erst mit HDMI 2.1 gehen dann auch die HD-Tonformate über ARC.
Ein Beispiel:
Ich spiele einen Film ab der AC3 2.0 enthält. Bei Bitstream wird dann ein digital komprimiertes Signal übertragen. Wähle ich "Dolby Digital" aus erhalte ich das unveränderte AC3 2.0 der Quelldatei. Wähle ich etwas anderes wird evtl. gewandelt wenn möglich.
Spiele ich danach einen Film mit AC3 5.1 ab, wird das 5.1 Signal zum AVR weitergeleitet. Spiele ich danach einen Film mit DTS 5.1 ab kommt kein Ton. Dann muss man erst wieder ins Menü und DTS auswählen. Spielt man nach dem DTS Film wieder einen mit AC3 ab, muss man wieder ins Menü und Dolby Digital auswählen, weil sonst auch kein Ton kommt. Dann gibts noch AAC, dieses wird aber von fast keinem AVR verstanden, daher wird das meist automatisch nach PCM oder AC3 gewandelt.

Bei "PCM" wird alles nach PCM gewandelt, aber nur in Stereo ausgegeben, da über ARC/optisch die Bandbreite nur für 2 Kanäle ausreicht in PCM (dieses Format ist unkomprimiert). Wenn man bei PCM noch DTS Neo 2.5 auswählt, wird mit dem DTS-Algorithmus nach PCM gewandelt und das Signal versucht aufzuwerten. Was da genau gemacht wird hab ich mich noch nicht mit beschäftigt. Es wäre denkbar das ein Header mit übertragen wird der Surround Info enthält um trotz Stereo den Raumklang wieder zurückzurechnen. Die Soundbar bzw. der AVR müssen DTS-Neo verstehen können um alle Vorteile davon nutzen zu könenn.
PCM hat den Vorteil, das man nicht wieder ins Menü muss und DTS oder Dolby auszuwählen, bei PCM kommt immer Ton. Nachteil ist nur Stereoton zu haben. Dolby Digital und DTS fallen weg, weil man sich ja für PCM entschieden hat und nicht für ein digital komprimiertes Signal.


Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Empfiehlt es sich also unter "HDMI-Audioeingangsformat": Bitstream einzustellen und unter Digitales Audioausgangsformat: "Dolby Digital" ? (DTS 5.1 unterstützt die Soundbar nicht. Nur DTS 2.0). Wo wir schon dabei sind... Empfiehlt es sich dann auch bei der PS4-Pro Bitstream (Dolby Digital) einzustellen oder ist des irrelevant?
Leon7791
Inventar
#2011 erstellt: 04. Jul 2017, 16:31
Eig genügt alles auf Auto zu lassen, bei Info unter den bildeinstellungen der ps4 erkennst du ja was die pa4 zum samsung schickt,
Supermario
Inventar
#2012 erstellt: 04. Jul 2017, 19:38
Wenn du Audio-Ausgabeformat bei Bitstream auf Dolby Digital stellst, hast du keinen Ton falls du eine DTS-Tonspur abspielst, da ein TV aus lizenzrechtlichen Gründen nicht von AC3 nach DTS und umgekehrt wandelt. Wenn du nur eine Soundbar hast, dann stelle PCM ein. Bitstream ist nur für die Weiterleitung an einen AVR gedacht. Es gibt ein paar wenige Soundbars die durch Surround-Lautsprecher und Subwoofer ergänzt werden können, hier würde sich auch Bitstream lohnen, aber bei einer gewöhnlichen Soundbar mit Virtuelem Surroundsound nicht.


[Beitrag von Supermario am 04. Jul 2017, 19:38 bearbeitet]
Speedster-40
Inventar
#2013 erstellt: 04. Jul 2017, 21:27

Mo1899 (Beitrag #2007) schrieb:

Mathias_S (Beitrag #1999) schrieb:
Hallo,
....

Moin moin,

auch erstmal vielen Dank für den informativen Thread. Ich habe seit kurzen den 65MU7009. Wie schon erwähnt, sind die Einstellungen dort teilweise abweichend zu den 2016er Modellen. Hast du mittlerweile deine passende Einstellung gefunden und würdest die hier reinstellen?

Außerdem habe ich bei der PS4pro leider auch ab und an Bildaussetzer. Gibt es hier eine Lösung des Problems? (Verschiedene HDMI-Kabel wurden schon getestet).

Darüber...

Vielen Dank schon mal ;)


Ich habe mich an diesen Thread orientiert. Für PS4 und One S nutze ich den Spielemodus.
Den HDMI Schwarzpegel habe ich auf "Auto", HDMI UHD Color ist für diese beiden Eingänge aktiv.
In der Öko-Lösung habe ich die "Umgebungslichterkennung" auf Ein und die minimale Hintergrundbeleuchtung auf "7". Im HDR Modus bleiben sie aber deaktiviert.

In den Bild Settings habe ich "An den Bildschirm anpassen" auf Ein (Fullpixel?).
Lokales Dimming auf "Gering", Kontrastverbesserung auf "Aus", Farbraum auf "Nativ" (finde ich beim Spielen besser als Auto).
Im HDR Modus Spielemodus habe ich alles auf Default.

Die PS4 läuft auf 2160p RGB, die Aussetzer habe ich bisher "nur" 2x gehabt. Ein Neustart der Pro brachte Abhilfe. RGB sollte im normalen Spielebetrieb das bessere Bild liefern als YUV420.

Für Blu-ray, Amazon Prime und Netflix nutze ich "Film".
In der Öko-Einstellung alles auf "Ein" außer den Energiesparmodus.
"An Bild anpassen" steht auf "Auto", stellt sich immer wieder von Ein auf Auto zurück.
Digital aufbereiten auf "Aus", Farbton auf "Warm1" (Warm2 war noch nie meins), Schärfe leicht erhöht von 0 auf 10, der Rest ist Default (Lokales Dimming Gering, Kontrastverbesserung Aus, LED Clear Motion Aus,...). Hier lasse ich auch den Farbraum auf "Auto" statt "Nativ".
Wenn ich hier hin und wieder "HDR+" aktiviere, ändere ich auch hier den Farbton auf "Warm1". Die Öko-Lösungen sind dann automatisch "Aus".


[Beitrag von Speedster-40 am 04. Jul 2017, 21:35 bearbeitet]
Mike500
Inventar
#2014 erstellt: 05. Jul 2017, 00:08

Mo1899 (Beitrag #2007) schrieb:
auch erstmal vielen Dank für den informativen Thread. Ich habe seit kurzen den 65MU7009. Wie schon erwähnt, sind die Einstellungen dort teilweise abweichend zu den 2016er Modellen.


Danke für's Lob. Ich hatte leider noch kein 2017er-Modell in den Fingern gehabt. Die grundsätzlichen Prinzipien sind ähnlich, soviel ist sicher, und auch Bildmodus Film ist nach wie vor die Referenz, mit der man die neutralste Darstellung erreichen kann. Mit etwas Improvisation kann man sich anhand des Threads sicher halbwegs durch die Einstellungen hangeln. Ich werde bei der ersten sich gebenden Gelegenheit den Thread mit Einstellungen zu den 2017er-Modellen aktualisieren, wenn ich sie selber testen konnte.


Supermario (Beitrag #2012) schrieb:
Wenn du nur eine Soundbar hast, dann stelle PCM ein.


Manche Soundbars verhalten sich da auch etwas komisch. Ich habe eine Teufel-Soundbar, eigentlich kann die auch nur 2.1, sie hat aber mit PCM viel weniger Wumms, als wenn man DD oder DTS auswählt (echtes, nicht Neo 2:5). In den Amazon-Rezensionen haben sogar einige Leute die Soundbar wieder zurückgeschickt, weil sie kaum Bass hatten, dabei hätten sie nur mal eine Surroundspur auswählen müssen. Es ist also auf jeden Fall einen Versuch wert, womit die Soundlösung besser zurecht kommt.
Supermario
Inventar
#2015 erstellt: 05. Jul 2017, 00:43
Wenn man bei Samsung TV's statt PCM Bitstream auswählt ändert sich die Dynamik im Ton. Also es passiert mehr als das nur der Grundpegel ein anderer ist. Warum weiß ich nicht. Es gibt noch aus früheren Zeiten, da waren die Dekoder für DTS falsch und haben den LFE-Kanel nicht wie im Standard vorgesehen um 10dB abgesenkt im Vergleich zu den anderen Kanälen. Daher hatte bei einigen DTS-Dekodern in AVR's DTS mehr Wumms und viele waren der Meinung DTS klingt besser. Etwas ähnliches kann hier beim Vergleich PCM und Bitstream bei Samsung sein. Es kann auch an den Soundbars liegen die einfach Dolby und DTS anders behandeln. Vielleicht war der Hersteller der Meinung es muss besser klingen wenn Dolby oder DTS zugespielt wird, keine Ahnung.
Wenn ich eine AC3 2.0 Quelle bei mir über Bitstream höre, dann ist sie viel lauter und hat mehr Bass, aber das ist dann schon zuviel das es dröhnt und man nichts mehr versteht weil alles andere (Stimmen usw.) dumpf klingt. Bei PCM ist es dann sehr viel leiser, aber angenehmer, ich muss dann ca. 10dB lauter machen für dieselbe Lautstärke. Die gleiche Tonspur über einen externen Mediaplayer dem AVR zugespielt hat dort nur einen Lautstärkeunterschied zwischen Bitstream und PCM und keine Überhöhung des Bassanteils. Vielleicht machen auch beide etwas falsch Samsung TV und verschiedene Soundbars. Man steckt nicht drin, was soll man machen
Speedster-40
Inventar
#2016 erstellt: 05. Jul 2017, 06:30

Mike500 (Beitrag #2014) schrieb:

Supermario (Beitrag #2012) schrieb:
Wenn du nur eine Soundbar hast, dann stelle PCM ein.


Manche Soundbars verhalten sich da auch etwas komisch. Ich habe eine Teufel-Soundbar, eigentlich kann die auch nur 2.1, sie hat aber mit PCM viel weniger Wumms, als wenn man DD oder DTS auswählt (echtes, nicht Neo 2:5). In den Amazon-Rezensionen haben sogar einige Leute die Soundbar wieder zurückgeschickt, weil sie kaum Bass hatten, dabei hätten sie nur mal eine Surroundspur auswählen müssen. Es ist also auf jeden Fall einen Versuch wert, womit die Soundlösung besser zurecht kommt.


Das mit dem "Wumms" habe ich schon am TV selbst. Wenn ich richtig informiert bin, hat der MU8009 ein 2.1 System.
Wenn die Xbox One S / PS4 auf Bitstream / HDMI Out - Dolby laufen, ist es mMn wirklich "wummsiger" als auf PCM, ohne das PCM einfach nur leiser ist. Dafür vernehme ich eine minimale Verzögerung. Der Sound kommt wirklich minimal später, als via PCM. Vielleicht bin ich auch nur zu pingelig. Wenn ich die Soundbar dazu schalte wird es ausgeglichen, aber die nutze ich nicht immer. Und ständig wechseln will ich auch nicht.
Ich habe die Konsolen erstmal auf Bitstream gelassen und schaue, ob ich mich mit dem kleinen Delay anfreunden kann. Der Ton des MU8009 ist gar nicht sooo schlecht, für so nen Flachmann.

Edit:
Bug oder Feature?
Mir ist jetzt schon wiederholt aufgefallen, dass die Option Fullpixel "An den Bildschirm anpassen" bei HD Sendern von Ein zurück auf Aus springt.
Wieso kann man das nicht bei SD nutzen?
Oder resettet der TV alles, wenn ich die HDMI Bildeinstellungen resette? Obwohl ich auf "aktueller Eingang" gestellt habe?

Edit:
Danke @Supermario
"Overscan" heißt es auch. Danach habe ich gesucht, bin aber nicht mehr auf den Begriff gekommen.


[Beitrag von Speedster-40 am 05. Jul 2017, 15:05 bearbeitet]
Mo1899
Neuling
#2017 erstellt: 05. Jul 2017, 12:12

Supermario (Beitrag #2012) schrieb:
Wenn du Audio-Ausgabeformat bei Bitstream auf Dolby Digital stellst, hast du keinen Ton falls du eine DTS-Tonspur abspielst, da ein TV aus lizenzrechtli-chen Gründen nicht von AC3 nach DTS und umgekehrt wandelt. Wenn du nur eine Soundbar hast, dann stelle PCM ein. Bitstream ist nur für die Weiterleitung an einen AVR gedacht. Es gibt ein paar wenige Soundbars die durch Surround-Lautsprecher und Subwoofer ergänzt werden können, hier würde sich auch Bitstream lohnen, aber bei einer gewöhnlichen Soundbar mit Vir-tuelem Surroundsound nicht.


Die Soundbar habe ich tatsächlich mit zwei Rear-Lautsprechern ergänzt, sodass theoretisch DD 5.1. möglich wäre. Allerdings ist dies mit Vorsicht zu genießen, da die Rear-Lautprecher nicht laut genug eingestellt werden können, sodass hier der gewisse "Wumms" fehlt. Ich werde das Ganze nochmal auf Bitstream und DD stellen und es wirken lassen.


Mathias_S (Beitrag #2013) schrieb:


Ich habe mich an diesen Thread orientiert. Für PS4 und One S nutze ich den Spielemodus.
Den HDMI Schwarzpegel habe ich auf "Auto", HDMI UHD Color ist für diese beiden Eingänge aktiv.
In der Öko-Lösung habe ich die "Umgebungslichterkennung" auf Ein und die minimale Hinter-grundbeleuchtung auf "7". Im HDR Modus bleiben sie aber deaktiviert.

In den Bild Settings habe ich "An den Bildschirm anpassen" auf Ein (Fullpixel?).
Lokales Dimming auf "Gering", Kontrastverbesserung auf "Aus", Farbraum auf "Nativ" (finde ich beim Spielen besser als Auto).
Im HDR Modus Spielemodus habe ich alles auf Default.

Die PS4 läuft auf 2160p RGB, die Aussetzer habe ich bisher "nur" 2x gehabt. Ein Neustart der Pro brachte Abhilfe. RGB sollte im normalen Spielebetrieb das bessere Bild liefern als YUV420.

Für Blu-ray, Amazon Prime und Netflix nutze ich "Film".
In der Öko-Einstellung alles auf "Ein" außer den Energiesparmodus.
"An Bild anpassen" steht auf "Auto", stellt sich immer wieder von Ein auf Auto zurück.
Digital aufbereiten auf "Aus", Farbton auf "Warm1" (Warm2 war noch nie meins), Schärfe leicht erhöht von 0 auf 10, der Rest ist Default (Lokales Dimming Gering, Kontrastverbesserung Aus, LED Clear Motion Aus,...). Hier lasse ich auch den Farbraum auf "Auto" statt "Nativ".
Wenn ich hier hin und wieder "HDR+" aktiviere, ändere ich auch hier den Farbton auf "Warm1". Die Öko-Lösungen sind dann automatisch "Aus".



Vielen Dank! Da werde ich noch die ein oder andere Einstellung bei mir anpassen. Die Aussetzer bei der Pro treten bei mir leider öfters aus und haben auch eine andere Auswirkung. Für ca. 4-5 Sekunden wird das Bild schwarz und anschließend ist das Bild wieder da, ohne das ein Neustart der Pro oder des TV`s erforderlich ist. Werde nun die Pro auf YUV420 stellen und schauen ob die Aussetzer weiterhin auftreten.
Speedster-40
Inventar
#2018 erstellt: 05. Jul 2017, 15:01
Wegen der Aussetzer schau mal in den KS Thread rein. Scheint wohl generationsübergreifend zu passieren. Ich wurde seit Sonntag nicht mehr damit belästigt. Aber ich bin immer noch der Meinung, dass RGB im Nicht-HDR Betrieb das bessere Ergebnis liefert. Also lasse ich die Pro auf RGB stehen, bei HDR schaltet sie dann automatisch auf YUV422 und gut ist. Wenn deine Pro fix auf YUV420 steht, springt sie dann auch im HDR Betrieb "nur" auf YUV420. Aber anderses Thema, andere Threads.
http://www.hifi-foru..._id=151&thread=31799


[Beitrag von Speedster-40 am 05. Jul 2017, 15:03 bearbeitet]
Supermario
Inventar
#2019 erstellt: 05. Jul 2017, 15:01

Mathias_S (Beitrag #2016) schrieb:

Bug oder Feature?
Mir ist jetzt schon wiederholt aufgefallen, dass die Option Fullpixel "An den Bildschirm anpassen" bei HD Sendern von Ein zurück auf Aus springt.
Wieso kann man das nicht bei SD nutzen?

Bei Samsung ist es leider schon immer so, das bei SD-Zuspielung der Overscan nicht abgeschaltet werden kann. Dazu ist dieser auch noch sehr groß. Da das Bild über den internen Tuner bei SD sowieso Sche*** ist, muss man bei Samsung TV einen externen TV-Receiver verwenden.
Speedster-40
Inventar
#2020 erstellt: 05. Jul 2017, 22:51
Im HDR-Spielebetrieb läßt mein TV (MU8009) die Backlight Helligkeit auf den voreingestellten "14".
In einem YT Video zu Forza Horizon 3 berichtet ein Spieler, das die Helligkeit seines Samsung KS8000 auf 20 steht. Dafür hat er aber den voreingestellten Kontrast von 100 auf 85 zurück geregelt.
Ist dies wirklich sinnvoll oder hat sich Samsung etwas dabei gedacht die Helligkeit im HDR-Spielemodus beim MU unten zu lassen? Ich habe die Helligkeit auch auf 20 gedreht, empfinde es aber, gerade im etwas abgedunkelten Raum, schon wieder zu grell.
Zumal ich den HDR Regler in FH3 auch bis fast ganz rechts schieben kann, bevor das Symbol gänzlich verschwindet, wenn die Helligkeit auf 14 steht.
https://youtu.be/hmgmjApwVpk bzw. https://www.youtube.com/watch?v=hmgmjApwVpk


[Beitrag von Speedster-40 am 05. Jul 2017, 22:59 bearbeitet]
KingRollo
Stammgast
#2021 erstellt: 06. Jul 2017, 09:12
1. Warum probierst du es nicht einfach mal aus?
2. Warum nutzt du nicht einfach die Einstellung, die dir am besten gefällt?
Speedster-40
Inventar
#2022 erstellt: 06. Jul 2017, 12:26
Nach etwas hin und her bin ich zu dem Entschluß gekommen, HDR-Spielemodus die Hintergrundbeleuchtung wieder auf die voreingestellten "14" zu bringen. Der TV ist mir gerade Abends zu grell.
HDR über Netflix/Amazon/YT dagegen sind da besser abgestimmt. Da ist es von vorn herein auf 20 eingestellt, aber keineswegs zu grell.
Seilhaken22
Neuling
#2023 erstellt: 07. Jul 2017, 09:40
Hallo Leute

Habe einen Samsung KS8080 und wie schon mal in einem früheren Post erwähnt habe ich massive Ruckler im Bild alle 15-20min.

Da es mit Sky, CI+ bzw. HD Austria und über USB gleich war musste es am TV liegen.

Seit letzter Woche habe ich den Tipp bekommen die LED Motion Plus zu aktivieren und siehe da, die massiven Ruckler sind weg.
Vereinzelt sind microruckler zu sehen aber die fallen gar nicht auf wenn man nicht danach sucht.


Jetzt zu meiner Frage:

Hab ich einen großen Nachteil dadurch das ich das aktiviert lassen muss, außer das das Bild flackern kann so wies im Startpost steht???


Mfg Alex
Mike500
Inventar
#2024 erstellt: 07. Jul 2017, 14:21
Wenn du "LED Motion Plus" einschaltest, verzichtest du im Grunde auf eine Zwischenbildberechnung - die ja manchmal Artefakte oder Ruckler haben kann - und setzt statt dessen auf eine Schwarzbildeinfügung. Nachteile wären ein Helligkeitsabfall bis um die Hälfte, man muss also "Hintergrundbeleuchtung" hochdrehen und erhöht so den Stromverbrauch, sowie potenzielles Bildflimmern.
Supermario
Inventar
#2025 erstellt: 08. Jul 2017, 10:15
Heist BFI jetzt "Led Motion Plus" ? Bei mir noch "Led Clear Motion". Man hat aber immer beides, wenn du BFI anmachst und die Zwischenbildberechnung nicht auf 0 stellst, dann hat man wieder eine andere Zwischenbildberechnung.
Die Helligkeit geht runter, aber der Stromverbrauch nicht rauf. Hab ich auch selbst gemessen. Wenn du mit BFI die Hintergrundbeleuchtung hoch drehst, das du die selbe Helligkeit hast wie vorher ohne BFI, dann ist der Stromverbrauch ziemlich genau der selbe.
Mike500
Inventar
#2026 erstellt: 08. Jul 2017, 15:06
Ja, ab der J-Serie heißt das LED Motion Plus, statt Clear Motion wie auf meiner H-Serie. edit: Andersrum! Früher hieß es LED Motion Plus...

Aha, wenn du es gemessen hast, ist ja gut, dann wird wahrscheinlich die Hintergrundbeleuchtung via PWM mit relativ niedriger Frequenz moduliert, um die BFI zu erreichen. Also es werden nicht direkt schwarze Bilder eingefügt, sondern die Einschaltdauer der LEDs moduliert. Nur so ergibt es Sinn, dass bei vergleichbarer Endhelligkeit auch der Stromverbrauch im selben Rahmen ist und dass noch die Zwischenbildberechnung teilweise effektiv bleibt. Ich werde auch mal den Text dazu etwas überarbeiten. Ich hatte damals nur mal "Hintergrundbeleuchtung" selbst vermessen - die Einstellung hat ja den wohl größten Einfluss auf den Stromverbrauch - aber hatte versäumt, auch mal Clear Motion daraufhin zu checken. Denn wegen des erbärmlichen Flimmerns bei bestimmten Inhalten kam das für mich sowieso nicht in Frage.


[Beitrag von Mike500 am 08. Jul 2017, 16:45 bearbeitet]
Supermario
Inventar
#2027 erstellt: 08. Jul 2017, 15:30
In meiner Sig siehst du ja das ich eine J-Serie habe, dort heist es noch "Led Clear Motion". Ich bin da jetzt so penibel, weil Samsung öfters mal Bezeichnungen ändert und viele auch ähnlich klingen und wenn hier jemand Fragen dazu stellt muss man eben wissen was genau gemeint ist.

Die HBL macht das meiste beim Stromverbrauch aus bei LCD's, richtig. Je neuer desto geringer ist der Anteil der restlichen Elektronik, da die immer Effizienter wird, wobei wir bei den LED's selbst denke ich kaum noch fortschritte erwarten können.

Die Implementierung von BFI ist glaube ich von Gerät zu Gerät verschieden, das können aber anderer hier im Forum besser erklären. Bei meinem Modell ist es vermutl. so wie du sagst, per PWM, die Frequenz kenne ich aber nicht. Jedoch kann ich niemals auch nur ein bißchen Flimmern ausmachen. Da hat mein Plasma mehr geflimmert und dort habe ich es auch nur erahnen können, so wenig war das. Bei unserer alten 50Hz Röhre kann ich das Flimmern ganz selten mal sehen.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 . 50 . 60 . 70 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Samsung UE22D5010 - perfekte Bildeinstellungen ???
Pete_Shorety am 05.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.07.2012  –  3 Beiträge
samsung le 40m86bd Perfekte bildeinstellungen
oasis3007 am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  2 Beiträge
Das perfekte Bild - Samsung ue55mu6179
Dennis507 am 10.11.2017  –  Letzte Antwort am 12.11.2017  –  2 Beiträge
Samsung 55js8590 Bildeinstellungen
Stevenf1984 am 19.12.2015  –  Letzte Antwort am 19.12.2015  –  2 Beiträge
Samsung UE55JS9090/9000 - perfekte Bildeinstellung"(?)
ibizastyler am 25.08.2015  –  Letzte Antwort am 05.12.2015  –  7 Beiträge
das perfekte Bild
kay1212 am 08.11.2015  –  Letzte Antwort am 08.11.2015  –  7 Beiträge
LE40M86BDX Bildeinstellungen?
sektion31 am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  3 Beiträge
Perfekte Einstellungen für Samsung LE37C650
Bladary am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 22.10.2010  –  4 Beiträge
Bildeinstellungen Samsung LE46C530
mojitoman am 23.07.2011  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  7 Beiträge
Perfekte Bildeinstellung LE40A557 Full-Hd
Jeton am 01.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.587 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedfunkyempire
  • Gesamtzahl an Themen1.467.042
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.898.538

Hersteller in diesem Thread Widget schließen