Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|

Pioneer Blu-ray Player BDP-51FD?

+A -A
Autor
Beitrag
ichti
Stammgast
#1 erstellt: 26. Sep 2008, 13:16
Hallo,

kann hier schon jemand etwas über diesen Player berichten?

Oder hat sogar jemand schon Erfahrung damit?

Gruß
Ichti
samothrengaw
Stammgast
#2 erstellt: 26. Sep 2008, 14:27
Hi Ichti,

den Player gibt es noch nicht auf dem deutschen Markt, aber auf avsforum.com kann man einiges zum BDP-51FD lesen. Die aussagen gehen teilweise erheblich auseinander. Jemand der gleichzeitig ein grät mit guten SD-DVD upscale Eiogenschaften sucht ist wohl nicht gut bedient. Wenn man ih rein für BD benötigt schneidet es bei einem Shootout mit diversen anderen Playern (PS 3, Samsung 1500, Pana BD50, Sony S350) sehr gut ab.

Thomas
ichti
Stammgast
#3 erstellt: 26. Sep 2008, 14:40
Hmmm...dachte eigentlich das wäre mein neuer Favorit!

Die upscale Eigenschaften sind mir aber auch wichtig....deshalb werd ich jetzt wohl wirklich beim Panasonic BD35 bleiben!

Aber mal abwarten auf die ersten, richtigen Test!!

Finde das Teil sieht halt mal richtig schick aus!

Gruß
Ichti
Ichweisnichtrecht
Stammgast
#4 erstellt: 26. Sep 2008, 17:16
Das mit der Haptik stimmt schon, ein Hammerteil.

Nur für 499 UVP nur BD 1.1 und dann noch schwaches
Upscaling?

Sorry zu dem Preis sollte BD 2.0 drin sein und
zumindest ein durchschnittlich gutes Upscaling
für DVD.

Ich bleibe beim Panasonic BD 35 auch wenn der
haptisch nicht mithalten kann, technisch
ist er dem Pioneer über.
samothrengaw
Stammgast
#5 erstellt: 26. Sep 2008, 18:47
Hey Leute,

ich denke es kommt immer darauf an was man wirklich will. Mir z.B. wäre diese ganze Profil 2.0 Geschichte nicht wichtig, war es bei HD-DVD auch schon nicht.
Wer einen guten DVD Player mit hochwertigem Upscaling hat, braucht keinen BD- Player der das zusätzlich gut kann. Sind allerdings die HDMI Eingänge eh schon knapp, wäre ein guter Upscaler für SD-DVD von Vorteil. Eine hochwertige Audiosektion kann aber bei älteren hochwertigen AV- Receivern ohne HDMI 1.3 schon von Vorteil sein und das kann der BD 35 leider nicht und auch sonst scheinen die jetzigen Panas (30 und 50) auch nicht wirklich begnadet zu sein was Upscaling angeht. Vielleicht wird die Nachfolgegeneration ja besser?
Die Anforderungsprofile sind so gewaltig unterschiedlich, dass es NIE den einen BD Player geben wird der allen Nutzern genau das bietet was sie wollen.

Thomas
vstverstaerker
Moderator
#6 erstellt: 28. Sep 2008, 18:12
dieser thread lohnt sich erst wenn es soweit ist, vorher tut es dieser: http://www.hifi-foru...um_id=166&thread=847
lx-51 = 51fd
samothrengaw
Stammgast
#7 erstellt: 28. Sep 2008, 19:01
Hallo Verstärker,

das mag Deine Sicht der Dinge sein, meine ist es nicht.
Im übrigen gibt es das Gerät schon bei Nutzern, nur nicht bei deutschen Nutzern. Wir phantasieren hier nicht einfach nur rum, sondern orientieren uns (ich zumindest) an den Berichten aus dem avsforum.com. Muss man natürlich lesen und verstehen können.
Aber wenn Dich dieser Thread stört, dann ignorier ihn doch einfach.

Thomas
vstverstaerker
Moderator
#8 erstellt: 28. Sep 2008, 19:22

samothrengaw schrieb:
Hallo Verstärker,

das mag Deine Sicht der Dinge sein, meine ist es nicht.
Im übrigen gibt es das Gerät schon bei Nutzern, nur nicht bei deutschen Nutzern. Wir phantasieren hier nicht einfach nur rum, sondern orientieren uns (ich zumindest) an den Berichten aus dem avsforum.com. Muss man natürlich lesen und verstehen können.
Aber wenn Dich dieser Thread stört, dann ignorier ihn doch einfach.

Thomas


all das kann man auch in dem von mir genannten thread posten - darum gehts. fragen nach dem erscheinungsdatum kann man da zum beispiel auch beantworten
da wäre ich vorsichtig mit diversen andeutungen an deiner stelle.

der begriff übersichtlichkeit scheint fremd, von der sufu ganz zu schweigen


[Beitrag von vstverstaerker am 28. Sep 2008, 19:23 bearbeitet]
floyd1992
Neuling
#9 erstellt: 28. Nov 2008, 19:38
hallo!

Spielen Pioneer BDP auch gebrannte CDs?

MFG.
Schnoesel
Stammgast
#10 erstellt: 29. Nov 2008, 13:44
Er ist Lieferbar bei Amazon.de für 499€
Hammaryd
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 11. Dez 2008, 20:43
Hat mittlerweile jmd. den Player?
vstverstaerker
Moderator
#12 erstellt: 11. Dez 2008, 21:17

vstverstaerker schrieb:
dieser thread lohnt sich erst wenn es soweit ist, vorher tut es dieser: http://www.hifi-foru...um_id=166&thread=847
lx-51 = 51fd
:.


ja in dem thread immernoch
cyberds19
Stammgast
#13 erstellt: 12. Dez 2008, 22:44
wollte man fragen ob den player mitlerweile einer hat. da sich die player bei bluray nicht so gravierend unterscheiden wie bei 1080i,576i usw. würde mich mal interessieren wie gut der deinterlacer ist bzw. die dvd wiedergabe. habe momentan noch nen panasonic s53. da sollte der doch bei dvd auf jedenfall schon mal besser sein oder ?
wenn auch nicht perfekt wie die 2400eur kiste
Hammaryd
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 13. Dez 2008, 02:46

vstverstaerker schrieb:
dieser thread lohnt sich erst wenn es soweit ist, vorher tut es dieser: http://www.hifi-foru...um_id=166&thread=847
lx-51 = 51fd


ja in dem thread immernoch
Hammaryd
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 13. Dez 2008, 02:47
btw. Ich habe ihn werde Ihn mir heute bei Alternate holen.
StardustOne
Inventar
#16 erstellt: 13. Dez 2008, 12:48
Ich habe den Player im Media Markt hier in Zürich gesehen. Meine Güte, das Gerät ist einfach zu gross. Es ist ca 3 bis 4 x so hoch wie die neusten Panasonic Player und die Front ist aus billigem Plastik. Und hinten ein fetter Lüfter, oh je oh je.

Zudem ist auch dieser Player nicht Blu-ray Profil 2.0, was schon alleine ein Grund für mich wäre den sicher nicht zu kaufen.

Bildeinstellmöglichkeiten sind nur ganz wenige vorhanden. Ich bin zwar eigentlich noch kein grosser Blu-ray Fan, aber wer sich auch immer für dieses Gerät interessiert, schaut euch doch auch die Panasonic Produkte an, die sehen wenigstens schön aus und ich denke die sind auch ihren Preis wert.

Ich will sicher keinem sein Lieblings Pioneer Gerät ausreden, aber so was würde ich nicht mal geschenkt nehmen, weil es mir persönlich einfach überhaupt nicht gefällt.


[Beitrag von StardustOne am 13. Dez 2008, 12:49 bearbeitet]
R-O-C
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 13. Dez 2008, 12:53

ch habe den Player im Media Markt hier in Zürich gesehen. Meine Güte, das Gerät ist einfach zu gross. Es ist ca 3 bis 4 x so hoch wie die neusten Panasonic Player und die Front ist aus billigem Plastik. Und hinten ein fetter Lüfter, oh je oh je.


Aufjedenfall ist die Plastik hochglanz Front hochwertiger als die eines Toshiba Tv's
Und nicht jeder mag Slim Line Player sondern was Bodenständiges schweres für Männer.....

Die Panasonic Player sehen für mich aus wie ausem Aldi

Nein ich habe diesen Pioneer Player nicht aufgrund der Software Probleme...

Aber die Verarbeitung ist Top auch wenns nur Plaste ist


[Beitrag von R-O-C am 13. Dez 2008, 12:55 bearbeitet]
jd68
Inventar
#18 erstellt: 13. Dez 2008, 13:06

StardustOne schrieb:
Ich habe den Player im Media Markt hier in Zürich gesehen. Meine Güte, das Gerät ist einfach zu gross. Es ist ca 3 bis 4 x so hoch wie die neusten Panasonic Player und die Front ist aus billigem Plastik. Und hinten ein fetter Lüfter, oh je oh je.

- viele mögen dieses Slimline-Design nicht
- großer Lüfter = leiser Lüfter
- billiges Plastik verwenden auch Sony und Panasonic

StardustOne schrieb:
Zudem ist auch dieser Player nicht Blu-ray Profil 2.0, was schon alleine ein Grund für mich wäre den sicher nicht zu kaufen.

Blu-Ray Profile 2.0:
- elendig langsam, sofern überhaupt auf der Disk
- Quelle für weitere Bugs im Authoring
- bremst die schon sehr langsamen Player nur noch mehr aus

StardustOne schrieb:
Bildeinstellmöglichkeiten sind nur ganz wenige vorhanden. Ich bin zwar eigentlich noch kein grosser Blu-ray Fan, aber wer sich auch immer für dieses Gerät interessiert, schaut euch doch auch die Panasonic Produkte an, die sehen wenigstens schön aus und ich denke die sind auch ihren Preis wert.

- Bildeinstellmöglichkeiten gibt es jede Menge (mehr als bei Panasonic oder Sony)
- Panasonic/Sony sind zwar günstiger als der Pioneer, letzterer kann jedoch auch einen guten DVD-Player ersetzen

StardustOne schrieb:
Ich will sicher keinem sein Lieblings Pioneer Gerät ausreden, aber so was würde ich nicht mal geschenkt nehmen, weil es mir persönlich einfach überhaupt nicht gefällt.

Schön, dass wir darüber gesprochen haben.

Ciao,
Jens
Muppi
Inventar
#19 erstellt: 13. Dez 2008, 14:28

StardustOne schrieb:
Ich habe den Player im Media Markt hier in Zürich gesehen. Meine Güte, das Gerät ist einfach zu gross. Es ist ca 3 bis 4 x so hoch wie die neusten Panasonic Player und die Front ist aus billigem Plastik. Und hinten ein fetter Lüfter, oh je oh je.

Zudem ist auch dieser Player nicht Blu-ray Profil 2.0, was schon alleine ein Grund für mich wäre den sicher nicht zu kaufen.

Bildeinstellmöglichkeiten sind nur ganz wenige vorhanden. Ich bin zwar eigentlich noch kein grosser Blu-ray Fan, aber wer sich auch immer für dieses Gerät interessiert, schaut euch doch auch die Panasonic Produkte an, die sehen wenigstens schön aus und ich denke die sind auch ihren Preis wert.

Ich will sicher keinem sein Lieblings Pioneer Gerät ausreden, aber so was würde ich nicht mal geschenkt nehmen, weil es mir persönlich einfach überhaupt nicht gefällt.


Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen was du da von dir gibst, denn meiner Meinung nach sehen die Pana-Player im Vergleich dazu recht billig und "dünn" aus, auch wenn die Pana`s ansonsten gute Abspielgeräte sind, und ich z.B. den BD35 in die engere Wahl genommen habe.
Bildeinstellungen bietet der Pio ja nun mehr als reichlich, und was spricht gegen einen fetten Lüfter, Hauptsache er ist schön leise.
Ich persönlich mag diese "dünnen" Player nicht, lieber was stabiles und handfestes, ist aber wohl Geschmackssache.
Muckmeister
Stammgast
#20 erstellt: 13. Dez 2008, 15:04

jd68 schrieb:

StardustOne schrieb:
Ich habe den Player im Media Markt hier in Zürich gesehen. Meine Güte, das Gerät ist einfach zu gross. Es ist ca 3 bis 4 x so hoch wie die neusten Panasonic Player und die Front ist aus billigem Plastik. Und hinten ein fetter Lüfter, oh je oh je.

- viele mögen dieses Slimline-Design nicht
- großer Lüfter = leiser Lüfter
- billiges Plastik verwenden auch Sony und Panasonic

StardustOne schrieb:
Zudem ist auch dieser Player nicht Blu-ray Profil 2.0, was schon alleine ein Grund für mich wäre den sicher nicht zu kaufen.

Blu-Ray Profile 2.0:
- elendig langsam, sofern überhaupt auf der Disk
- Quelle für weitere Bugs im Authoring
- bremst die schon sehr langsamen Player nur noch mehr aus

StardustOne schrieb:
Bildeinstellmöglichkeiten sind nur ganz wenige vorhanden. Ich bin zwar eigentlich noch kein grosser Blu-ray Fan, aber wer sich auch immer für dieses Gerät interessiert, schaut euch doch auch die Panasonic Produkte an, die sehen wenigstens schön aus und ich denke die sind auch ihren Preis wert.

- Bildeinstellmöglichkeiten gibt es jede Menge (mehr als bei Panasonic oder Sony)
- Panasonic/Sony sind zwar günstiger als der Pioneer, letzterer kann jedoch auch einen guten DVD-Player ersetzen

StardustOne schrieb:
Ich will sicher keinem sein Lieblings Pioneer Gerät ausreden, aber so was würde ich nicht mal geschenkt nehmen, weil es mir persönlich einfach überhaupt nicht gefällt.

Schön, dass wir darüber gesprochen haben.

Ciao,
Jens


dem schließe ich mich an
Hook2000
Stammgast
#21 erstellt: 16. Dez 2008, 18:56
Moin Moin,

nachdem mein neuer Samsung BD-P2500 wegen diverser Probleme im Videobereich (bei der Wiedergabe von DVD) wieder zum Onlinehändler zurück gegangen ist, bekomme ich morgen meinen neuen Pioneer BDP-51FD.

Da ich in der Hauptsache nur noch Blu-rays schaue, aber meine DVD Sammlung nicht ganz auflösen möchte, hoffe ich jetzt mit dem Pioneer erst mal eine Zeit Ruhe zu haben.
Mit dem Onkyo TX-SR 806 besitze ich einen AV-Receiver der sich ausschließlich mit den aktuellsten Dekodern um den guten Ton kümmert, somit kann sich der Pioneer auf das Bild konzentrieren, von dem ich hoffe, dass es so gut ist wie beim 71er (Tests des 51er gibt es ja leider noch nicht). Diese Hoffnung begründet sich darin, dass der 51er ja von der Videosektion (D/A Wandlung mal ausgenommen) wohl fast identisch mit dem 71er ist.

Der Pioneer ist nach dem Samsung BD-P1000, dem BD-P 1400 und dem BD-P 2500 mittlerwile mein vierter BR-Player.
Da die mich der neue Samsung nach anfänglicher Begeisterung (der Reon Chip ist eigentlich schon eine tolle Sache) nun doch wegen technischer Probleme verlassen hat, wollte ich mir nicht noch mal einen Samsung ins Heimkino stellen.
Obwohl ich eigentlich früher ein Fan von Panasonic war, gefallen mir die Gehäuse-Spar-Versionen der Blu-ray Player von heute überhaupt nicht, so das der Pioneer die erste Wahl war.

Ich freue mich schon das gute Stück anzuschließen und die erste Filme zu schauen. Meine Erfahrungen (ob positiv oder negativ) werde ich gerne hier dokumentieren.
Der andere Pioneer Threat zum 51er, 71er, 91er,... ist mir einfach zu unübersichtlich!

Bis dahin....

Gruß

FrankT.
cyberds19
Stammgast
#22 erstellt: 16. Dez 2008, 19:11
ja ein fazit zum 51er kommt mir gelegen, gerade erstmal würde mich die dvd wiedergabe interessieren. bluray kann noch nen weile warten. denke man nach weihnachten oder in nem 1/4 jahr haben die blurays dvd niveau, siehe momentane amazon aktionen.

kann man sagen was man will die pios haben nach meinem geschmack einfach das beste design. der 71er ist aber zu teuer finde ich. habe irgendwo mal gelesen der 51er soll mit dem 71er identisch sein aber bei 51er soll es irgendwo herstellungstoleranzen geben, daher ist der billiger.
Muppi
Inventar
#23 erstellt: 17. Dez 2008, 15:27
Der 51FD steht seit Montag bei mir, und was soll ich sagen, ich bin schwer begeistert. Hervorragendes Bild sowohl bei Blu-ray als auch bei DVD, hab momentan noch die Firmware 1.17 drauf. Hatte vorher den XE1 und sehe keine Verschlechterung der Bildqualität bei DVD`s, also muss es meiner Meinung nach nicht unbedingt ein Reon sein. Das Pionner in der Lage ist sehr gute Chips zu bauen, haben sie ja schon z.B. mit dem 989 bewiesen, der auch schon bei mir gestanden hat.
Und da mich die Ladezeiten nicht stören, bin ich mit dem Teil rundum glücklich.
cyberds19
Stammgast
#24 erstellt: 17. Dez 2008, 15:34
wie laut ist der laufwerk ?
Muppi
Inventar
#25 erstellt: 17. Dez 2008, 15:41

cyberds19 schrieb:
wie laut ist der laufwerk ?


Nur kurz zu hören beim Einlesen, habe jedoch auch direkt davor gesessen.
cyberds19
Stammgast
#26 erstellt: 17. Dez 2008, 16:15
dvd deinterlacing und scalierung sind sauber bei laufschriften ala starwars usw. ohne irgendwelche wabbler und zuckungen ?
Muppi
Inventar
#27 erstellt: 17. Dez 2008, 16:18

cyberds19 schrieb:
dvd deinterlacing und scalierung sind sauber bei laufschriften ala starwars usw. ohne irgendwelche wabbler und zuckungen ?


Darauf habe ich ehrlicherweise noch nicht geachtet, werde ich mal nachholen
Hook2000
Stammgast
#28 erstellt: 18. Dez 2008, 20:57
Moin Moin,

wie gestern angekündigt, möchte ich heute von meinen ersten Erfahrungen mit dem Pioneer BDP-51FD berichten.
Vorsichtshalber möchte ich aber schon mal am Anfang darauf hinweisen, dass die hier beschriebenen Erfahrungen nur meine persönlichen subjektiven Eindrücke sind und nicht die Meinung anderer Forumsteilnehmer widerspiegeln muss!

Optik:
Als ich das Gerät ausgepackt habe, war ich sofort vom Äußeren beeindruckt. Auch wenn die Front nur aus Kunststoff und nicht wie beim LX71 aus gebürstetem Aluminium ist, so habe ich nach dem Samsung BD-P 1000 endlich mal wieder einen Blu-ray Player im Heimkino, der meinen optischen Ansprüchen entspricht, bzw. diese übertrifft.
Als Designerstück für ein Wohnzimmer mag es nicht ausreichen, aber in meinem Heimkino kommt das Gerät optisch sehr viel besser zur Geltung als die bisherigen Player von Samsung.
Dagegen sehen der BD-P 1400 und der BD-P 2500 für mich wirklich nur armselig (und billig) aus (die Slim-Line-Player von Panasonic kenne ich nur aus dem Geschäft, aber auch die sind für mich vom Gehäuse und von der Optik nicht mit dem Pioneer zu vergleichen!).

Technik:
Nachdem ich den Player via HDMI Kabel am Onkyo TX-SR 806 (von da geht’s dann via HDMI zum Epson TW2000) angeschlossen und dann eingeschaltet habe, konnte ich innerhalb von 3-4 Minuten die Grundkonfiguration durchführen. Da ich mir schon die aktuelle Firmware (Vers. 1.21) von der Pioneer Homepage geladen und auf CD gebrannt hatte, habe ich sofort nach der Grundkonfiguration und vor irgendwelchen Tests das Update durchgeführt. Dieses hat ca. 10 Minuten gedauert und hat null Probleme verursacht.
Von meinen bisherigen Samsung Playern war ich es gewohnt, dass man nach einem Firmwareupdate immer alles neu einstellen musste, umso erstaunter war ich als der Player nach dem Update sofort wieder mit den Grundeinstellungen startete die ich am Anfang eingestellt hatte.

Lüfter:
Ein kurzer Blick hinter den Player zeigte mir, dass der im vergleich zum Samsung recht große Lüfter (da ist das große Gehäuse des Players halt ein Vorteil!) nach dem Einschalten friedlich ohne jegliche Drehung im Gehäuse saß. Erst nachdem ich meine im folgenden beschrieben Bildtests nach ca. 50-60 Min. abgeschlossen hatte und noch mal nachschaute ob sich beim Lüfter was getan hat (gehört habe ich absolut NICHTS!) drehte er mit geringer Umdrehungszahl flüsternd vor sich hin.

Beleuchtung/Display:
Eine wirklich tolle Funktion am Pioneer ist, dass man das Display und die Beleuchtung der Taster über die Fernbedienung komplett ausschalten kann. Hier sollte sich z.B. Samsung mal ein Beispiel nehmen, nachdem man beim 2500er mit der runden Tastereinheit ja fast sein Heimkino ausleuchten kann.

Laufwerk:
Die Laufwerksgeräusche beim einlesen der Disks sind im Vergleich zum Samsung als "sehr" Leise zu betrachten, bei der Wiedergabe der Discs ist dann nichts mehr zu hören.
Die Einlesezeiten bei Blu-ray und DVD sind gefühlt nicht anders als beim Samsung, haben für mich aber auch keine Bedeutung.

Nun zu den ersten Bildtests…

Zur Videoausgabe ist zu sagen, das ich für die ersten Bildtests das Preset „Projektor“ des Players genutzt habe. Der Player hat ja auch noch die Möglichkeit 3 individuelle Einstellungen abzuspeichern, leider fehlte mir aber die notwendige Zeit mit entsprechenden Test-Disc auch noch Feinheiten im Blu-ray oder DVD Bild abzustimmen. Das hole ich mal nach, wenn ich viiieeel Zeit habe.

1) Blu-ray „Das Phantom der Oper“
Wie schon mehrfach geschrieben, ist (und bleibt) das Phantom der Oper für mich eine Referenz-Disc zum Thema HD-Bild. Die die Sequenz vor der Oper am Anfang des 3. o. 4. Kapitels (als die neuen Eigentümer eintreffen) so wie die Bühnen- und Kostümbilder danach in der Oper verlangen der HD Kette einiges ab. Hier zeigt der Pioneer sofort seine Klasse, dass Bild ist so was von scharf wiedergegeben, dass es fast schon in den Augen weh tut.
Das Bild vor der Oper wird dabei so klar und plastisch dargestellt, das mir zum ersten mal bewusst aufgefallen ist das der Hintergrund eine bemalte Kulisse ist. Vorher ist mir das noch nie so deutlich aufgefallen (oder ich habe nicht drauf geachtet).

2) Blu-ray „Casino Royal“
Bei 007 hat mich insbesondere der Anfang in schwarz/weiß interessiert. Auch hier spielt der Pioneer dem Epson das Bild mit einer Tiefenschärfe zu, das man wirklich jede Treppenstufe einzeln im Detail betrachten kann. Die Verfolgungsjagd des Bombenlegers ist dann einfach nur noch Balsam für die Augen.

Meine Wertung beim Blu-ray Bild: 10/10

Nun zur DVD Wiedergabe, die im Übrigen beim Preset „Projektor“ vom Pioneer automatisch mit 1080p/50 an den Epson übertragen wurde:

1) DVD „EP3“
Als erstes musste sich der Pioneer mit dem Textvorspann und der Schlacht über Coruscant am Anfang von EP 3 auseinander setzen. Dieser tat er mit einem absolutem Spitzenbild, kein Flimmern, keine Treppchenbildung, einfach nur ein superscharfes Bild, welches sehr nah an HD heranreicht (aber noch einigen Abstand hat!). Bei den Bildern in der Stadt habe ich eine neue Erfahrung gemacht, so brilliant, scharf, klar und detailliert wie dieses Corusant dargestellt wurde, habe ich bisher bei keinem Player gesehen (auch nicht beim 2500er Samsung!!!!).

2) DVD „Gladiator“
Als nächstes kam die Flugszene aus Gladiator über Rom dran. Auch hier gab sich der Pioneer keine Blöße und zauberte ein klares und sauber scalliertes Rom auf die Leinwand.

3) DVD „EP 2“
Da bei EP2 der Flag für „Film“ ja wohl falsch oder gar nicht gesetzt ist, wollte ich mal sehen, wie sich der Pioneer hier schlägt. Ich kann bestätigen, dass er auch hier ein sauberes 1080p Bild ohne Flimmern oder Treppchenbildung auf die Leinwand zaubert. Einzig die Bildschäfe insgesamt hängt um einiges hinter EP3 hinterher und ist wirklich nur als DVD Qualität zu bewerten.

4) DVD „HdR 1“
Die Landschaftsbilder am Anfang von HdR1 sind für mich immer ein Beispiel wie gut die DVD Darstellung eines Players ist und auch hier schlägt sich der Pioneer mit bravour.

Meine Wertung beim DVD Bild: 9/10

Beim deinterlacing und scalierung von DVDs wird für mich sichtbar, dass ein guter Chip wie der Reon alleine auf der Platine noch nicht ausreicht, sondern auch die Programmierung dieses Chips einen enormen Einfluss auf die Bildqualität hat. Hier scheint Pioneer mit seiner eigenen Hard- und Software (zumindest mit der aktuellen Firmware) dem Samsung bei der DVD Wiedergabe eine Nasenlänge voraus zu sein.

Mein erstes Fazit:
Ich hoffe, das sich diese sehr positiven Erfahrungen im Dauerbetrieb fortsetzen, dann bräuchte ich mir für die nächsten 2-3 Jahre beim Player keine Gedanken mehr zu machen. Der Wechsel vom Samsung 2500 zum Pioneer ist aus meiner Sicht jeden Euro wert und meine Empfehlung für jeden der mit Samsung oder Panasonic unzufrieden ist!

Gruß

FrankT.


[Beitrag von Hook2000 am 18. Dez 2008, 21:38 bearbeitet]
Muppi
Inventar
#29 erstellt: 18. Dez 2008, 21:01
Super Bericht der sich mit meinen Erfahrungen völlig deckt, ein klasse Player mit einer hervorragenden Bildqualität sowohl bei BD`s als auch bei DVD`s
SvenO
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 19. Dez 2008, 10:56

Hook2000 schrieb:
Moin Moin,

wie gestern angekündigt, möchte ich heute von meinen ersten Erfahrungen mit dem Pioneer BDP-51FD berichten.

[...]

Gruß

FrankT.



Hummel Hummel!

FrankT., sehr geiler Bericht. Wäre es Dir möglich auch zu den Audio-Qualitäten so ein ausführliches Statement abzugeben? Besonders die Qualität bei Audio-CDs würde mich interessieren...

Danke & Gruß
SvenO
Granada75
Stammgast
#31 erstellt: 19. Dez 2008, 11:20
Hallo Frank!

Vielen Dank für den sehr ausführlichen Bericht!

Ich werde mir heute einen 51FD holen, denn ich muß irgendwie die Extraweihnachtsgratifikation unter die Leute bringen und für 300,- Euro statt 500,- muß ich nicht mehr lange überlegen.
Übrigens werde ich mir _keinen_ LX71 holen, auch wenn er mir optisch noch so gut gefällt, denn die Rechnung ist jetzt ganz einfach geworden: der 51er kostet mich jetzt 300,- Euro, der 71er würde mich 600,- Euro kosten - das ist schlicht und ergreifend das Doppelte! Und das nur für das zugegebenermaßen wirklich schöne Äußere und etwas bessere D/A-Wandler? Nein danke.

LG
Rüdiger
Muppi
Inventar
#32 erstellt: 19. Dez 2008, 11:22

Granada75 schrieb:
Übrigens werde ich mir _keinen_ LX71 holen, auch wenn er mir optisch noch so gut gefällt, denn die Rechnung ist jetzt ganz einfach geworden: der 51er kostet mich jetzt 300,- Euro, der 71er würde mich 600,- Euro kosten - das ist schlicht und ergreifend das Doppelte! Und das nur für das zugegebenermaßen wirklich schöne Äußere und etwas bessere D/A-Wandler? Nein danke.
LG
Rüdiger


Genau die Überlegung hatte mich auch zu der Entscheidung geführt doch den 51FD zu kaufen, und das habe ich in keinster Weise bereut.
chr666
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 19. Dez 2008, 11:31

Granada75 schrieb:
Hallo Frank!

Vielen Dank für den sehr ausführlichen Bericht!

Ich werde mir heute einen 51FD holen, denn ich muß irgendwie die Extraweihnachtsgratifikation unter die Leute bringen und für 300,- Euro statt 500,- muß ich nicht mehr lange überlegen.
Übrigens werde ich mir _keinen_ LX71 holen, auch wenn er mir optisch noch so gut gefällt, denn die Rechnung ist jetzt ganz einfach geworden: der 51er kostet mich jetzt 300,- Euro, der 71er würde mich 600,- Euro kosten - das ist schlicht und ergreifend das Doppelte! Und das nur für das zugegebenermaßen wirklich schöne Äußere und etwas bessere D/A-Wandler? Nein danke.

LG
Rüdiger


Wer macht dir denn diesen Preis für den BDP 51 FD?
cyberds19
Stammgast
#34 erstellt: 19. Dez 2008, 11:39
würde mich aus interessieren. für 300 bin ich aus sofort dabei.
Granada75
Stammgast
#35 erstellt: 19. Dez 2008, 12:01
Den tollen Preis macht meine Extragratifikation aus, der Händler verlangt weiterhin den Normalpreis, also leider nix für weitere Kurzentschlossene.

Die Gratifikation gab's in Form von Wertgutscheinen, die ich in Essen, Schuhe oder bei einem einzigen Elektrohändler in einen BD-Player investieren kann. Da fiel es mir nicht schwer, die Gutscheine zum Elektrohändler zu tragen.

LG
Rüdiger
Muppi
Inventar
#36 erstellt: 19. Dez 2008, 12:02

cyberds19 schrieb:
würde mich aus interessieren. für 300 bin ich aus sofort dabei.


Ich denke mal er meint das in Verbindung mit seiner Gratifikation
Granada75
Stammgast
#37 erstellt: 19. Dez 2008, 12:04
rrrrrrrrrrrrrrrrrichtiiiiiiiiiiiiiiiig!
cyberds19
Stammgast
#38 erstellt: 19. Dez 2008, 12:11
ich glaub wenn pioneer den für 300 bringen würde, würde die mit produzieren nicht mehr nachkommen.
Muppi
Inventar
#39 erstellt: 19. Dez 2008, 12:24

cyberds19 schrieb:
ich glaub wenn pioneer den für 300 bringen würde, würde die mit produzieren nicht mehr nachkommen.


Hook2000
Stammgast
#40 erstellt: 19. Dez 2008, 16:33

SvenO schrieb:
Wäre es Dir möglich auch zu den Audio-Qualitäten so ein ausführliches Statement abzugeben? Besonders die Qualität bei Audio-CDs würde mich interessieren...

Danke & Gruß
SvenO


Hallo SvenO,

zur Qualität bei Audio-CDs kann ich Dir keine Auskunft geben, da der Pioneer seinen Job ausschließlich als Blu-ray/DVD Player in meinem Heimkino verrichtet und dort sind nur Lautsprecher für 6.1 Kinoton installiert (da klingt analog Stereo meistens nicht so doll).
Hier Audio-CDs zu testen würde dem ganzen nicht gerecht werden, dafür habe ich halt die falschen LS im Heimkino.

Die Übertragung der Audio Singnale als Bitstream via HDMI macht der Pioneer auf alle Fälle sehr gut.
Zu den internen Dolby Digital und dts Dekoder des Pioneer kann (und möchte) ich hier jedoch nichts schreiben , da das dekodieren aller Tonformate mein Onkyo AV-Receiver übernimmt, und das macht der Onkyo sowohl mit feinster Auflösung als auch mit brachialer Bass-Gewalt! .

Ich freue mich schon auf unseren heutigen Kinoabend.

Gruß

FrankT.
lord40
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 19. Dez 2008, 17:06
[quote="Muppi"][quote="cyberds19"]ich glaub wenn pioneer den für 300 bringen würde, würde die mit produzieren nicht mehr nachkommen.[/quote]

Wartezeiten von mindestens 3 Monaten oder länger.
Hook2000
Stammgast
#42 erstellt: 20. Dez 2008, 12:14
Moin Moin,

gestern Abend haben meine Frau und ich uns "Star Wars - The Clone Wars" angeschaut und waren vom Bild und Ton des Films absolut begeistert.

Aus irgend einem Grund (ich muss heute noch mal testen) hat mir der Player aber beim einschalten mitgeteilt, er hätte ein neues Gerät entdeckt und ich müsse die Konfiguration noch mal durchführen. Beim überprüfen der Einstellungen habe ich dann festgestellt, dass HDMI Control auf "On" und HDMI High-Speed Transmission auf "Off" gestellt war. Dieses ließ sich aber sofort ändern und der Filmspaß konnte beginnen.

Noch ein Hinweis zum Thema Lüfter: Wie schon in meinem ersten Erfahrungsbericht zu lesen, verfügt der Pioneer wohl über einen Temperatur gesteuerten Lüfter. Dieser hat sich auch gestern irgendwann während des Films eingechaltet und war während des Films (auch in leisen Passagen) nicht zu hören. Erst als wir mit dem Film zuende waren, konnte man ein leichtes Lüftergeräusch vernehmen. Ich musste aber extra von meiner Sitzposition aufstehen, da der Lüfter vom Projektor einfach lauter ist.

Gruß

FrankT.
/alex/
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 20. Dez 2008, 12:30
Hi Leute!
Ich besitze auch dein 51FD und bin sehr zufrieden!
Was die Plastikfront angeht, Warum beschwert sich niemand über die Plastikfront(Rahmen) des TV?
Ist den ein Rahmen aus gebürstetem Alu atraktiever?
Ich muss zugeben, dass AV-Geräte, die man in Silber oder Champagner kaufen möchte, in Alu viel edler aussehen und haptik past auch. Aber bei schwarz ist mir die Plastikfront lieber.

mfg alex
bambu
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 20. Dez 2008, 15:57
habe letztes Wochenende ihn getestet:
1. Bild Qualität bei Blu-ray Disks sind super.
2. Design auch super, paßt zu meinem 4080-XA.
3. DVD-Upscaling besonders bei schlechten DVDs ist nicht so gut verglichen mit Toshiba EP-30. Wegen dem werde ich wahrs. ihn nicht nehmen.

Viele Grüße
bambu
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 20. Dez 2008, 15:59
habe Angebot für 450 Euro. Gubt es ihn noch günstiger ?
Granada75
Stammgast
#46 erstellt: 20. Dez 2008, 18:30
450,- Euro ist das günstigste, was ich bisher höre. Vorgestern war in Österreich der günstigste Preis auf geizhals.at bei 465,- Euro gelegen.

LG
Rüdiger
cyberds19
Stammgast
#47 erstellt: 20. Dez 2008, 18:52
ich unterstelle jetzt einfach mal, dass ich bis nach weihnachten warten würde und das dann die preise noch mal runter gehen.
Hook2000
Stammgast
#48 erstellt: 20. Dez 2008, 19:27
Hi Leute,

lasst uns doch hier keinen Preisthreat machen!
Es gibt doch haufenweise Möglichkeiten im Internet online nach dem besten Preis zu suchen, dass können andere hier doch auch.
Und das die Player nach Weihnachten, Ostern, Pfingsten und im nächsten Jahr sowieso günstiger werden wissen wir doch auch schon alle.

Ich würde mich viel mehr darüber freuen weitere Erfahrungsberichte von Leuten zu lesen, die den Player auch schon ihr eigen nennen.

In diesem Sinne noch ein schönes Wochenende!

Gruß

FrankT.
stevep73
Inventar
#49 erstellt: 21. Dez 2008, 11:59

Hook2000 schrieb:

Ich würde mich viel mehr darüber freuen weitere Erfahrungsberichte von Leuten zu lesen, die den Player auch schon ihr eigen nennen.


Ich schließe mich da mal. Bin nämlich stark an dem Gerät interessiert.
Muppi
Inventar
#50 erstellt: 21. Dez 2008, 12:35
Meiner Meinung nach ein tolles Design, und eine hervorragende Bildqualität bei BD`s und DVD`s, bin sozusagen rundum glücklich mit dem Player. In meiner engeren Auswahl standen der BD35 von Pana, der 2500 von Samsung und der S550 von Sony. Letztendlich bin ich sehr froh mich für den 51FD entschieden zu haben.
stevep73
Inventar
#51 erstellt: 21. Dez 2008, 12:38

Muppi schrieb:
Meiner Meinung nach ein tolles Design, und eine hervorragende Bildqualität bei BD`s und DVD`s, bin sozusagen rundum glücklich mit dem Player. In meiner engeren Auswahl standen der BD35 von Pana, der 2500 von Samsung und der S550 von Sony. Letztendlich bin ich sehr froh mich für den 51FD entschieden zu haben. :prost


Hört sich gut an. Überlege nämlich ob ich wechsel. Mir gefällt das Design von Pio doch wesentlich besser als das vom Sony. Steh doch mehr auf die Brummer im Hifi-Rack


[Beitrag von stevep73 am 21. Dez 2008, 12:39 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
HILFE bei Pioneer BDP-51FD
Filou6901 am 26.04.2010  –  Letzte Antwort am 26.04.2010  –  6 Beiträge
PS3 vs. Pioneer Blu-ray Player BDP-51FD
videoheini am 13.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  3 Beiträge
Blu Ray Player bis 500?: Pioneer BDP-51FD oder Alternative?
StormD1 am 16.04.2009  –  Letzte Antwort am 17.05.2009  –  75 Beiträge
Neue PIONEER Blu-ray-Player ab Sommer - BDP-51FD, BDP-LX71, BDP-LX08, BDP-LX91!
celle am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2016  –  4774 Beiträge
Pioneer BDP-51FD mit falscher Werkseinsellung!
George_Lucas am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  11 Beiträge
Denon DVD 2500BT oder Pioneer BDP-51FD
Muckmeister am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  3 Beiträge
Pioneer BDP-51FD Unknown Disc?
beppo am 19.04.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  3 Beiträge
Bildvergleich Blue-Ray: BDP-LX91 vs. BDP-LX71/BDP-51FD
mcdrechsler am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  19 Beiträge
Unterschied Pioneer BDP-51FD zum BDP-LX71
Vogelfrei84 am 14.06.2009  –  Letzte Antwort am 15.06.2009  –  5 Beiträge
Pioneer BDP 51FD - kein Surroundsignal mehr
Otto_Normalverbraucher am 20.05.2011  –  Letzte Antwort am 22.05.2011  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder880.056 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedXaxliz
  • Gesamtzahl an Themen1.467.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.911.829