Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nadelwechsel - Wann?

+A -A
Autor
Beitrag
Lifehouse
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Okt 2007, 12:49
Hallo,

ich habe zwei Plattenspieler mit Ortofon Systemen bestückt.
Sie laufen nun seit rund 10 Jahre einwandfrei.

Woran erkenne ich wann ich die Nadel mal wechseln muß?
(Außer natürlich bei Bruch oder Riß)
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 18. Okt 2007, 12:55
Hallo Lifehouse !

... wenn es trotz korrekter Einstellungen, Reinigung der Nadel ( und Platten ) zu Verzerrungen etc. kommt.

Welche Systeme hast Du im Einsatz ?

Normalerweise halten sie mind. 1.000 Stunden, oft auch 3.000

Gruß
armindercherusker
Inventar
#3 erstellt: 18. Okt 2007, 13:00
Hier mal ein Link :

http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-5092.html

Und noch einer, in welchem "die Cracks" vertreten sind ( mich ausgenommen )

http://www.hifi-foru...um_id=26&thread=6647

Gruß


[Beitrag von armindercherusker am 18. Okt 2007, 13:01 bearbeitet]
Lifehouse
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Okt 2007, 13:33
Ich habe das Ortofon Pro S System.

Muß ich mal schauen, wo so ein Vergrößerungsglas
organisieren kann..
pet2
Inventar
#5 erstellt: 18. Okt 2007, 15:24
Hallo,

mit einer Lupe wirst du nicht weit kommen.
Um den Zustand einer Nadel halbwegs beurteilen zu können, braucht man schon mindestens eine 100fache Vergrösserung .
Wenn Du nicht irgendwie an ein Mikroskop kommst, ist es vermutlich sogar günstiger neue originale Nadeln auf Verdacht zu kaufen.

Gruß

pet
Rillenohr
Inventar
#6 erstellt: 18. Okt 2007, 17:41
Ich inspiziere meine Nadeln mit einem 50mm-Objektiv der guten alten Spiegelreflexkamera. Am besten guckt man von hinten durch, in dieser sog. Retrostellung ist das Objektiv praktisch ein Makroobjektiv. Man kann natürlich auch ein solches verwenden, sofern man eines hat.
Alte 50mm-Objektive bekommt man für einen Appel und ein Ei auf dem Gebrauchtmarkt.



[Beitrag von Rillenohr am 18. Okt 2007, 18:10 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 18. Okt 2007, 18:00
Hallo!

Anzeichen für eine abgenutzte Nadel sind z.B. starkes Knistern und/oder Rauschen (vor allem bei Schallplatten die noch vor einiger Zeit normal klangen) Verstärkte Empfindlichkeit auf kleine Kratzer und Staubkörner. Wenn die Abtastnadel noch Abgenutzter sein sollte auch Verzerrungen im Hochtonbereich.

MFG Günther
Lifehouse
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Okt 2007, 09:43
Super, ich danke euch für die gute Antworten und Hilfen.
Ich werde die kommenden Tage es mir mal genauer ansehen und
-hören und dann wahrscheinlich auf den Weg machen zum Händler meines Vertrauens...
-Frank-
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 25. Okt 2007, 17:41
Hallo,

es giebt Testschallplatten, auf denen ist am Anfang sowie am Ende der Plattenseite das gleich Musikstück aufgezeichnet.
Klingen beide Musikstücke gleich ist die Nadel in Ordnung.
Der Nadelverschleiß macht sich tonal zu erst am Ende einer Plattenseite durch hörbare Verzerrungen bemerkbar.


Grüße aus der Magdeburger Börde,

Frank.
armindercherusker
Inventar
#10 erstellt: 25. Okt 2007, 17:49
Das bedeutet aber im Ergebnis, daß fast jede Nadel defket ist ...

Weil eine Platte ( zumindest eine LP ) innen durch die zunehmende Stauchung eine schlechtere Klangqualität hat ...

Oder trifft das bei den Test-Platten nicht zu ?

Gruß
-Frank-
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 25. Okt 2007, 18:07
Hallo nochmal,

diese Testschallplatten werden selbsvertändlich genau so gepresst, wie jede andere Schallplatte auch.

Es kann durchaus sein, dass auch bei einer intakten Nadel eine LP am Anfang wie am Ende der Plattenseite unterschiedliche Verzerrungswerte aufweist, die wohl auch messtechnisch nachweisbar, aber kaum hörbar sind, sonst würde sich kein Mensch einen Plattenspieler in die Stube stellen.

Bei einer verschlissenen Nadel hört man die Unterschiede jedoch deutlich.


Frank.
armindercherusker
Inventar
#12 erstellt: 26. Okt 2007, 05:02

-Frank- schrieb:
...Bei einer verschlissenen Nadel hört man die Unterschiede jedoch deutlich...

Stimmt - aber auch bei einer "schlechten" Pressung hört es sich trotz neuer und optimal eingestellter Nadel verzerrt an.

Gruß
Hörbert
Moderator
#13 erstellt: 26. Okt 2007, 08:05
Hallo!

Wie schon oben geschrieben sollte man eine abgenutzte Nadel schon etwas früher erkennen, sobald sich deutliche Verzerrungen hören lassen sind Beschädigungen der Schallplatten nicht ausgeschlossen. Soweit sollte man es eigentlich gar nicht erst kommen lassen. Sicherlich ist es beim neuerwerb eines gebrauchten Plattenspielers inklusive Abtastsystem oft schwer den Abnutzungsgrad der Abtastnadel zu bestimmen, -zumal wenn man wenig Erfahrung mit Plattensielern und Abtastsystemen hat-, auf der sicheren Seite ist man allemal wenn man dann gleich einen Tausc von System oder NMadel mit einrechnet. Aber noch 10 Jahren Vinyl sollte man eigentlich recht gut wissen wie die eigenen Schallplatten eigentlich klingen und einem rechtzeitigen Nadeltausch aufgrund der oben von mir geschilderten Symptome sollte nicht im Wege stehen. Starke Verzerrungen gegen Plattenende sehe ich eigentlich mehr alks Folge einer nicht ganz korrekt vorgenommenen Justage an oder als Folge einer schlechten Pressqualität. Aussagekräftiger für den Abnutzungsgrad einer Abtastnadel ist m.E. der auf diversen Testplatten vorhandene Differenztontest und der Rumpeltest mit Leerrillen. Aber ich denke nach einiger Zeit wird fast jeder seine eigenen Methoden zum Erkennen abgenutzter Abtastnadeln entwicklen.

MFG Günther
King2053
Neuling
#14 erstellt: 30. Jan 2010, 14:27
Hallo!!!

Also, ich bin in Sachen Plattenspieler ein absolut Unwissender, das erstmal vorweg.

Jetzt zum Problem:
Ich habe zu Weihnachten ein Plattenspieler bekommen.
DEN: http://www.amazon.de...75193&pf_rd_i=301128

Jetzt habe ich irgendwie das Gefühl, dass ich da Soundtechnisch mit einem anderen System bzw. Nadel (wie gesagt, ich hab keine Ahnung) mehr rausholen könnte.
Irgendwie klingen alle Platten sehr rauschend und insbesondere am Anfang jeder Platte, ist der Sound sehr leiernd...

Was schlagen die Pros vor?

Danke im Vorraus schon mal für die Hilfe.
Bepone
Inventar
#15 erstellt: 30. Jan 2010, 15:02
Hallo,

willkommen im Forum!


Du hast leider einen dieser besonders hochwertigen Plattenspieler bekommen, bei denen man den Tonabnehmer nicht austauschen kann.

Die Teile laufen auch unter der Bezeichnung "Plattenfräse" und ähnlichem.

Mein Rat, das ganze Gerät austauschen oder halt damit leben.



Gruß
Benjamin
King2053
Neuling
#16 erstellt: 30. Jan 2010, 15:56
Oh ok....
Dann mal eben Off-Topic:
Wo ist denn der Thread mit Kaufempfehlungen?

Danke, auf jeden fall!
Bepone
Inventar
#17 erstellt: 30. Jan 2010, 16:24
Hallo,

eine Anfrage betreffs einer Plattenspieler-Neuanschaffung kommt alle paar Tage rein.
Lies dich einfach mal ein wenig ein.


Gruß
Benjamin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wann die Nadel vom Plattenspieler wechseln?
Kalle_Blomquist am 25.11.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2011  –  9 Beiträge
Ortofon OM40: Wann neue Nadel?
bosstone am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2006  –  5 Beiträge
Wann ist Nadel verschlissen?
lowend05 am 21.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  10 Beiträge
Neue Justage bei Nadelwechsel nötig?
Mr.Digital am 27.04.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  15 Beiträge
Nadelwechsel Ortofon Arkiv
mandragoa am 29.01.2015  –  Letzte Antwort am 29.01.2015  –  3 Beiträge
Nadelwechsel Telefunken Center 4525
Mario88 am 11.04.2013  –  Letzte Antwort am 12.04.2013  –  10 Beiträge
Yamaha P 320 - Nadelwechsel
goldenbelt am 23.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  4 Beiträge
Wann die Nadel tauschen?
Nanobyte am 02.05.2011  –  Letzte Antwort am 02.05.2011  –  7 Beiträge
Sumiko Pearl wann wechseln?
Munch am 05.04.2012  –  Letzte Antwort am 18.04.2012  –  4 Beiträge
Ortofon NADEL
hörnixgut am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedcenocuecue
  • Gesamtzahl an Themen1.345.930
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.948