Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

Onkyo TX-NR1030 | TX-NR3030 | PR-SC5530 - Modelle 2014

+A -A
Autor
Beitrag
Igelfrau
Inventar
#1 erstellt: 24. Jun 2014, 11:44
Am 23.06.2014 gab Onkyo nach einjähriger Pause mit zwei Pressemitteilungen seine neue Oberklassen bekannt:

Onkyo präsentiert drei High-End AV-Komponenten mit Dolby Atmos und 4K/60 Hz Video
Klangrevolution: Onkyo kündigt High-End AV-Komponenten mit Dolby Atmos an


Damit die seit gestern bereits in anderen Onkyo Threads stattfindende Diskussion dort auf Dauer nicht OT wird und sich alles am geeigneten Platz sammelt, darf Onkyos High-End AV Klasse hier diskutiert werden.

Hier noch die Links zu Onkyos neuen Geräten:
TX-NR1030
TX-NR3030
PR-SC5530

Sollte Onkyo seine Oberklasse noch durch weitere Geräte erweitern, wird der Titel darauf angepasst.

Na dann, Feuer frei! :)

:prost

Edit: Jahreszahl berichtigt.


[Beitrag von bothfelder am 29. Jun 2014, 13:18 bearbeitet]
Triplets
Inventar
#2 erstellt: 24. Jun 2014, 12:04
AccuEQ, kein PL IIz, kein THX Ultra...

Was soll das Onkyo?
mk_stgt
Inventar
#3 erstellt: 24. Jun 2014, 12:07
gute frage frage nächste frage. zumal marantz und denon es weiterhin so machen
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Jun 2014, 12:17
Diese Modellpolitik ist gelinde gesagt, eine Frechheit.

Gruß Tom
casmo1989
Stammgast
#5 erstellt: 24. Jun 2014, 12:21
Ich sehe diese Geräte jetzt nicht als legitime Nachfolger der 3010/5010 Boliden...zu abgespeckt alles.

Falls jemand den neuen Schnickschnack nicht braucht, ist mit den alten Geräten deutlich besser bedient.
Außerdem dürfte der jetzige Umstand die alten Geräte weniger im Wert fallen lassen.


[Beitrag von casmo1989 am 24. Jun 2014, 12:21 bearbeitet]
Anpera
Inventar
#6 erstellt: 24. Jun 2014, 12:40
Vll sind die ja aufgetrennt und es liegt jedem Modell ein AntiMode DualCore bei... :-X
Damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Dann wird Denon und Marantz wohl gewaltigen Zulauf erhalten. Jeder Audyssey-Interessent wird sich umorientieren. Damit ist ein Kaufargument für Onkyo begraben.
Triplets
Inventar
#7 erstellt: 24. Jun 2014, 12:50
Hat AREA das abgeschrieben oder finden die das wirklich alles so toll:

AREA News Onkyo
mk_stgt
Inventar
#8 erstellt: 24. Jun 2014, 12:57
die finden doch immer alles toll
laurooon
Inventar
#9 erstellt: 24. Jun 2014, 13:37
die VLSC ist auch weggefallen. Im Vergleich zum 1009, den ich auch mal hatte waren die Geräte mit VLSC fast rauschlos bei hohen Lautstärken.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass der 5010 als "Gegengewicht" bestehen bleibt. Man produziert ihn einfach noch ein Jahr um nicht ganz abzusaufen am Markt. Die neuen Geräte sind für mich auch ein schlechter Aprilscherz.
HaraldNorbert
Stammgast
#10 erstellt: 24. Jun 2014, 13:50
Hat denn irgend jemand schon AccuEQ ausprobiert? Audyssee ist ja vielleicht auch nicht das non plus ultra?
Igelfrau
Inventar
#11 erstellt: 24. Jun 2014, 14:10
@Harald
Das muss man sich noch nicht einmal anhören, da reichen schon die von Onkyo selbst bekannt gegebenen Fakten zu ihrem neuen proprietären System: Bei AccuEQ werden die beiden Front-LS bei der Ein-Punkt-Einmessung sogar noch komplett ignoriert. Klartext: Nicht eingemessen und damit auch nicht auf den Raum korrigiert! Und wir sprechen hier von den beiden Hauptlautsprechern!
Mehr muss man dazu glaube ich nicht sagen, oder?
laurooon
Inventar
#12 erstellt: 24. Jun 2014, 14:21
AccuEQ stellt im Prinzip Pegel und Gruppenlaufzeiten ein. Sonst nix. Ich kann AkkuEQ im Prinzip bei mir nachstellen, indem ich die Audysseykurve deaktiviere. Dann habe ich auch Pegel und Gruppenlaufzeiten korrekt, sonst aber keinen Effekt. Genauso stell ich mir AccuEQ vor. Vorbei noch unklar ist ob AccuEQ die Pegel und Gruppenlaufzeiten genauso gut einstellt, wie das Audyssey.

Audyssey war mehr als ein reiner Einmesser, es erzeugte eine eigenständige auf den Raum angepasste Zielkurve zur Frequenzganglinearisierung für ALLE Lautsprecher und das im Falle von XT32 sogar mit sehr hoher Genauigkeit. Das Ergebnis war bei mir immer ein neutraler, geschlossener Klang wie aus einem Guss und zwar auf allen Hörpositionen. Mit DynamicEQ und DynamicVolume hatte man außerdem noch zwei gute Loudnessprogramme an Bord, die hier auch wegfallen.

Und dies alles will man uns als Neuerung/Verbesserung verkaufen.
Passat
Moderator
#13 erstellt: 24. Jun 2014, 14:22
Und lt. Datenblatt misst AccuEQ selbst bei der PR-SC5530 die Fronts nicht ein.

Onkyo schwurbelt da

Für reinen Stereoklang der Extraklasse umgeht AccuEQ die Frontkanäle, um die
besonderen Klangeigenschaften Ihrer Frontlautsprecher ohne DSP-Korrektur zur Geltung zu bringen.


Das muß man nur noch übersetzen, damit klar wird, was tatsächlich gemeint ist.
Auf Deutsch heißt das:

Für Raummoden-Gewummere der Extraklasse umgeht AccuEQ die Frontkanäle, um die
besonderen Dröhneigenschaften Ihres Raumes ohne DSP-Korrektur zur Geltung zu bringen.


Grüße
Roman
Igelfrau
Inventar
#14 erstellt: 24. Jun 2014, 15:03
Der Vollständigkeit halber (Quelle):

Preise und Verfügbarkeit

PR-SC5530 (B) Schwarz Ende August 2014 -> 2699 €
TX-NR3030 (B) Schwarz Anfang August 2014 -> 2499 €
TX-NR3030 (S) Silber Anfang August 2014 -> 2499 €
TX-NR1030 (B) Schwarz Anfang August 2014 -> 1899 €
TX-NR1030 (S) Silber Anfang August 2014 -> 1899 €

Alle Preise sind vermutlich UVP, die sich von den Marktpreisen sicherlich dann (nach unten) unterscheiden werden!
laurooon
Inventar
#15 erstellt: 24. Jun 2014, 15:16

Passat (Beitrag #13) schrieb:
Und lt. Datenblatt misst AccuEQ selbst bei der PR-SC5530 die Fronts nicht ein.


Ja, das System scheint überall exakt das gleiche zu sein, von der Cropzeuch- bis zur Oberklasse. Es gibt keine Abstufungen in der Messgüte, wie bei Audyssey, YPAO oder MCACC. Das System wird durch die Bank gleich grottig sein. Und dann kauft man einen AVR für 2600€ ein Gerät ohne gescheites Einmesssystme, ohne THX Ultra, ohne inditekte Quellwahltastenbeleuchtung ohne Dolby PL2(z) Dekoder und ohne VLSC. Das alles gab es beim 3010 noch. Geil, einfach geil. Hoffentlich bleibt der Scheiss wie Blei in den Regalen... Harakiri vom Feinsten, Onkyo! Und dem hab ich seit Monaten entgegengefiebert.


[Beitrag von laurooon am 24. Jun 2014, 15:17 bearbeitet]
Igelfrau
Inventar
#16 erstellt: 24. Jun 2014, 15:39

laurooon (Beitrag #15) schrieb:
... Und dem hab ich seit Monaten entgegengefiebert.

Warum auch immer! Du hast doch schon alles was Man(n) braucht.
SirHenri-70
Stammgast
#17 erstellt: 24. Jun 2014, 15:57
Kann mir nicht vorstellen, das bei der Accu Eq Einmessung bei den Fronts gar nichts korrigiert wird außer Übergangsfrequenz,Abstand und Pegel.
Wenn das Ding bei 0db einmisst, müsste ja zumindest eine Bass-höhen korrektur erfolgen.
Könnte man ja mal messen, vor der Einmessung und nach der Einmessung.
Vielleicht hat ja Onkyo eine verdeckte Top Secret Frequenzgangkorrektur oder so.
Den ermittelten Frequenzgang hat man ja bei den alten Modellen nach der Einmessung auch nie gesehen.


[Beitrag von SirHenri-70 am 24. Jun 2014, 16:05 bearbeitet]
mk_stgt
Inventar
#18 erstellt: 24. Jun 2014, 16:06
so ganz kann ich mir das ja noch nicht vorstellen, dass durch die komplette produktpalette überall das gleiche (einfache?) einmesssystem drin sein soll. falls das wirklich der fall ist wird sich das sicher in den absatzzahlen und dann auch sehr schnell bei den preisen bemerkbar machen
burkm
Inventar
#19 erstellt: 24. Jun 2014, 16:31
Üblicherweiser sind ja die Euro Preise = Dollar Preise, jetzt sind die Euro-Preise sogar noch höher. Ein saftiger Aufschlag, für was nur ?
SirHenri-70
Stammgast
#20 erstellt: 24. Jun 2014, 16:41
Für einen unverfälschten Klanggenuss. Hast du das nicht gelesen!!
electra_my_dream
Stammgast
#21 erstellt: 24. Jun 2014, 16:51
Nächstes Jahr haben sie dann zumindest MCACC und nicht diesen Müll von Einmesssystem.
burkm
Inventar
#22 erstellt: 24. Jun 2014, 16:53
Ich bin immer mal verleitet, dass als M-CACC zu lesen....
laurooon
Inventar
#23 erstellt: 24. Jun 2014, 19:19

Igelfrau (Beitrag #16) schrieb:

laurooon (Beitrag #15) schrieb:
... Und dem hab ich seit Monaten entgegengefiebert.

Warum auch immer! Du hast doch schon alles was Man(n) braucht. ;)


Der Fortschritt interessiert mich natürlich auch. Aber hier ist Frotschritt Rückschritt und das interessiert mich null. Daher die herbe Entäuschung. Schön gewesen wäre beim 5030 (was anderes interessiert mich nicht):

- Audyssey XT32
- 11 Endstufen
- Dolby Atmos (erfüllt!) und Auro 3D
- der ganze 4K Driss
- keine Abstriche im Vergleich zum Vorgänger (Hallo?!?!?!)
- vielleicht mehr Leistung
- eventuell ein neues Design (nicht unbedingt nötig)

Naja, du siehst ja, was rausgekommen ist. Hoffentlich bleibt der 5010 drin. Als Fahnenträger für bessere Zeiten und zurecht als Flagschiff für eine AVR-Ära, als Klang noch vor Einsparungen stand.
laurooon
Inventar
#24 erstellt: 24. Jun 2014, 19:19

burkm (Beitrag #22) schrieb:
Ich bin immer mal verleitet, dass als M-CACC zu lesen.... :D


Ich hätte es schon lange gemacht, wenn die Bedienung nicht so grottig wäre.
burkm
Inventar
#25 erstellt: 24. Jun 2014, 19:23
Was mich sowieso wundert, ist, dass wenn Probleme mit der Unterbringung von leistungsfähigen 11 Endstufen bestehen warum dann nicht auf beispielsweise Class-D umgestiegen wird (s.Pioneer). Ansonsten ist das eher "alter Wein" in neuen Schläuchen, wobei doch erheblich zusammengestrichen wurde (weniger Gerät für vergleichsweise mehr Geld).


[Beitrag von burkm am 24. Jun 2014, 19:24 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#26 erstellt: 24. Jun 2014, 19:39

burkm (Beitrag #25) schrieb:
...weniger Gerät für vergleichsweise mehr Geld...

Na das ist doch bei Onkyo schon seit Jahren und bei allen Klassen normal.

Mit dem neuen Sparflagschiff haben sie allerdings echt den Vogel abgeschossen...


[Beitrag von fplgoe am 24. Jun 2014, 19:41 bearbeitet]
laurooon
Inventar
#27 erstellt: 24. Jun 2014, 20:43
Mich wundert, das Onkyo keine Marktforschung betreibt... Wer hat gesagt Audyssey soll weg? Wer meinte eine THX Sparlizenz reicht? Wer sagt Ringkern und einen 5030 braucht keiner? Und gab es Stimmen, man solle doch das jahrzentealte Dolby Prologic abschaffen?
fplgoe
Inventar
#28 erstellt: 24. Jun 2014, 21:24
Das war sicher kein Ergebnis der Marktforschung sondern eher eine Initiative der Geschäftsleitung im Hinblick auf gewünschte Sparmaßnahmen, die wohl im Endeffekt eher nach total nach hinten losgehen...
OliNrOne
Inventar
#29 erstellt: 24. Jun 2014, 21:41
Haben die Finanzprobleme?Wisst ihr da was? Sieht fast so aus oder? Onkyo/Teac ist ja nicht gerade klein.....
Passat
Moderator
#30 erstellt: 24. Jun 2014, 21:51
Die brauchten die Kolhe für den Kauf der Pioneer AV-Sparte:
http://www.areadvd.d...estor-aus-hong-kong/

Damit hat Onkyo dann ZUgriff auf Class D (wobei Onkyo das ja selbst schon konnte, siehe z.B. A-5VL oder A-9755 und ein vernünftiges Einmeßsystem.

Pioneer/Onkyo könnte so ein Mischladen werden wie D&M (Denon und Marantz):
Man bringt nahezu baugleiche Geräte bei beiden Marken auf den Markt, die sich im Wesentlichen nur durch die Optik unterscheiden.

Grüße
Roman
fplgoe
Inventar
#31 erstellt: 24. Jun 2014, 21:52
Es ist aber auch ein offenes Geheimnis, dass die ganze Branche kränkelt. Wirklich gut geht es da -Aufgrund des Preisdruckes und der Billigmitbewerber- in der Multimedia-Industrie niemandem mehr.
OliNrOne
Inventar
#32 erstellt: 24. Jun 2014, 21:57
@Roman

Damit hast wahrscheinlich den Nagel auf den Kopf getroffen....in dieser Generation wird gespart und das Geld wo anderst ausgegeben....denk ich fast
ralfrostock
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 25. Jun 2014, 00:08
Leute! ! !
Warum redet Ihr so schlecht von Onkyo? Es wird wohl keiner von Euch Dolby Atoms gehört haben. Oder AccuEQ- Warum schwört Ihr alle so auf Messsysteme? Was spricht denn gegen ein Zollstock und ein Pegelmesser und Lautsprecher aus der gleichen Serie und ein optimal eingerichteten Hörraum?
kein PL Iix - wie mag wohl Atoms klingen? vielleicht sogar besser? Da ja neuer!
kein THX Ultra... Habt Ihr alle THX Ultra Lautsprecher um es zu nutzen? Macht es nicht viel mehr sinn, wenn ich mehr Leistung für die Frontlautsprecher haben will mir eine Stereo Endstufe zu kaufen um die Symmetrischen Ausgänge der beiden neuen Receiver zu nutzen?

VLSC- Konventionelle D/A-Wandlermethoden reduzieren zwar Störimpulse bei der D/A-Wandlung, können diese jedoch nicht vollständig entfernen. Durch die von ONKYO entwickelte VLSC (Vector Linear Shaping Circuitry) Technologie werden Störkomponenten dagegen wirkungsvoll eliminiert. Als Ergebnis erhalten Sie quasi originalgetreue analoge Signale von Ihren digitalen Quellen, die selbst die subtilsten Feinheiten offenlegen. die VLSC ist auch weggefallen. Im Vergleich zum 1009, den ich auch mal hatte waren die Geräte mit VLSC fast rauschlos bei hohen Lautstärken. Komisch ich hab den TX NR 737 hier und den 5010.
Aber der 737 rauschte nicht an meinen JBL LX 80, LX Center und Surround LX 40 von JBL.

Ich brauche Audyssey ist auch nicht das Ware, Loundness Plus klingt bei mir am 5010 unnatürlich und genau so ist es mit Dynamic EQ und Dynamic Volume. Ist bei mir auf "AUS" gestellt.
Wer mehr Volumen im Baß braucht oder Raum Moden hat, sollte über einen x-ten Subwoofer nachdenken.

Quellwahltastenbeleuchtung? Wozu man kann doch eh nicht lesen, welche Quelle man dort einstellt und man nimmt ja eh die Fernbedienung.

Ich bin immer mal verleitet, dass als M-CACC zu lesen....
"Ich hätte es schon lange gemacht, wenn die Bedienung nicht so grottig wäre." Ja und die haben doch eine geile App, aber ja die Fernbedienung bei Pik. ist echt eine Zumutung.

Class-D? Na da würden sich dann dann aber auch wieder so viele aufregen um meckern.
Ihr wisst aber schon, das die EU mit dem Stromverbrauch von Verstärkern und Receivern vor hat. 8 Leistungsaufnahme)

"Mich wundert, das Onkyo keine Marktforschung betreibt... Wer hat gesagt Audyssey soll weg? Wer meinte eine THX Sparlizenz reicht? Wer sagt Ringkern und einen 5030 braucht keiner? Und gab es Stimmen, man solle doch das jahrzentealte Dolby Prologic abschaffen?"

Tja und wer würde sich den 5030 für 3000,-€ jedes Jahr oder zweites Jahr, einen neuen kaufen?
Wenn in der EU zu geringe Stückzahlen verkauft werden. Denn damit in Asien, das Produktionsband der Fabrik ausgelastet ist, sollten es schon 25000 Stück sein. und nicht 5000.

Ich werde mir den 3030 kaufen, da er symmetrische Audio Ausgänge hat und ich so die großen JBL ordentlich mit einer Stereo Endstufe befeuern kann. Wenn dann einer meinen 1 Jahr alten TX NR 5010 in Silber haben will kann er sich ja melden.

Also. So lange noch keiner die neuen Geräte gehört hat, sollte man sich nicht so aufregen. Erst hören und dann wirklich neutral posten.

Ist meine Meinung
Passat
Moderator
#34 erstellt: 25. Jun 2014, 00:18
Naja, man muß sie gar nicht hören, um zu wissen, das das Einmeßsystem nichts taugt.
Onkyo selbst sagt ja, das die Frontlautsprecher gar nicht eingemesen werden und schwurbelt da noch von "Stereoklang der Extraklasse".
Warum misst Onkyo dann überhaupt noch Center und Surrounds ein?
Ohne die Einmessung hätte man dann nach Onkyo-Lesart nicht nur "Stereoklang der Extraklasse", sondern auch noch "Surroundklang der Extraklasse".

Und was den "optimal eingerichteten Hörraum" angeht:
95% aller Käufer von AV-Receivern haben den nicht, sondern haben ihre Anlage im WOHNzimmer aufgestellt.
So ein Wohnzimmer kann man höchstens akustisch optimieren, wenn man Single ist oder eine extrem tolerante Partnerin hat.

Und was die XLR-Anschlüsse angeht:
Die halte ich bei Heimgeräten schlicht für überflüssig.
XLR bzw. symmetrische Signalübertragung macht man da, wo man mit Störeinstreungen ins Kabel zu tun hat.
Das ist im Heimbereich eigentlich nie der Fall.

Und da die Geräte inter unsymmetrisch aufgebaut sind, hat man bei der Nutzung der XLR-Anschlüsse sogar noch eine zusätzliche Baugruppe mehr im Signalweg. Nämlich die Symmetrierbaugruppe, die die unsymmetrischen Signale symmetriert.
Eigentlich sagt man ja, das man in der Signalkette so wenig wie möglich Baugruppen haben will.

Grüße
Roman
ralfrostock
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 25. Jun 2014, 00:57
Hallo Passat. Was würde es für ein Sinn machen, meine Front SP. JBL LS 80 ein zu messen? Was macht denn das Messsystem Audyssey xt 32 bei mir? Da steht dann nach dem Einmessen Full Band. Beim LS Center 65 Hz und bei den Surround LS 40 = 55 Hz. Beide letzt genannte stelle ich auf 40 Hz. Denn ich höre auch gern mal eine SACD.

95%, warum kaufen die bei einen schlechten Hoerraum einen Receiver über 1000,- €, wenn man in der akustischen Umgebung Kompromisse schließen muss. Sollte hier nicht die Vernunft Siegen.
Es soll auch Leute geben, die sich eine High Ende Anlage von Burmester, Accuphase und wie sie alle heissen ins Wohnzimmer Stellen. Wie korrigieren die denn das Stereo System ans Wohnzimmer? Da sind es einfache Dinge. STELLPLATZ DER LAUTSPRECHER.

XLR Stecker ist ein Thema für sich. Aber Störquellen sind in einer Wohnung schon. Alle Funkübertragungen, Sparlampen, Dimmer.....

Ab 2 Meter macht ein XLR Kabel schon Sinn. Man denke aber auch an aktive Frontlautsprecher....

So wenig Baugruppen wie Möglich im Signalweg? Aja aber ein Messsystem vertrauen, das durch programmierte Algorithmen den Klang so verbessert?


[Beitrag von ralfrostock am 25. Jun 2014, 00:59 bearbeitet]
Passat
Moderator
#36 erstellt: 25. Jun 2014, 02:29

ralfrostock (Beitrag #35) schrieb:
Hallo Passat. Was würde es für ein Sinn machen, meine Front SP. JBL LS 80 ein zu messen? Was macht denn das Messsystem Audyssey xt 32 bei mir? Da steht dann nach dem Einmessen Full Band. Beim LS Center 65 Hz und bei den Surround LS 40 = 55 Hz. Beide letzt genannte stelle ich auf 40 Hz. Denn ich höre auch gern mal eine SACD.

95%, warum kaufen die bei einen schlechten Hoerraum einen Receiver über 1000,- €, wenn man in der akustischen Umgebung Kompromisse schließen muss. Sollte hier nicht die Vernunft Siegen.
Es soll auch Leute geben, die sich eine High Ende Anlage von Burmester, Accuphase und wie sie alle heissen ins Wohnzimmer Stellen. Wie korrigieren die denn das Stereo System ans Wohnzimmer? Da sind es einfache Dinge. STELLPLATZ DER LAUTSPRECHER.


Jein.
Accuphase bietet seit den 80ern im Gegensatz zu den meisten anderen Herstellern hochpreisiger HiFi-Komponenten auch einen Equalizer an.
Seit 1997 in digitaler Version mit Einmeßsystem.
Inzwischen gibts das Gerät in der 4. Generation.
Auch der Hersteller McIntosh hat einen digitalen Equalizer mit Einmeßsystem im Programm.

Im Übrigen stellt so ein Einmeßsystem in AV-Receivern nicht nur die Übergangsfrequenz ein, sondern auch Pegel, Entfernung und insbesondere den Frequenzgang am Hörplatz.

Und was Käufer von hochpreisigem HiFi angeht:
Oftmals wird das nur aus einem Grund gekauft: Weils teuer ist!
Wenn ich mir so anschaue, in was für Umgebungen solche Geräte oftmals spielen, graust es mir nur.
Minimalstmöblierte Räume mit vielen harten Flächen (gefliester Boden, große Glasflächen ohne Vorhänge, nackte Steinwände), in denen schon die menschliche Stimme klingt wie in einer Kirche und da steht dann eine Anlage für 50.000,- € drin und es wird dann um Kabelklang und die Klangunterschiede von Racks oder Spikes geschwurbelt.
Und die Geräte laufen natürlich 24/7 durch und werden niemals abgeschaltet, weil die ja in kaltem Zustand schlechter klingen und erst nach 2-3 Stunden Aufwärmphase ihren optimlane Klang erreichen etc. etc.
Aber das ist oftmals die Realität.

Grüße
Roman
mk_stgt
Inventar
#37 erstellt: 25. Jun 2014, 07:14

Passat (Beitrag #30) schrieb:
Die brauchten die Kolhe für den Kauf der Pioneer AV-Sparte:
http://www.areadvd.d...estor-aus-hong-kong/

Damit hat Onkyo dann ZUgriff auf Class D (wobei Onkyo das ja selbst schon konnte, siehe z.B. A-5VL oder A-9755 und ein vernünftiges Einmeßsystem.

Pioneer/Onkyo könnte so ein Mischladen werden wie D&M (Denon und Marantz):
Man bringt nahezu baugleiche Geräte bei beiden Marken auf den Markt, die sich im Wesentlichen nur durch die Optik unterscheiden.

Grüße
Roman


das ist auch meine vermutung, dass es ähnlich wie bei denon/marantz werden könnte. vielleicht wurde aus diesem grunde in die neue serie nicht so viel reingepackt und entwicklungskosten gespart um bei der nächsten generation synergieeffekte zu bekommen
laurooon
Inventar
#38 erstellt: 25. Jun 2014, 07:54
@Passat: Weißt du, wann die neue Yamaha Oberklasse erscheint?
@ralfrostock. Wenn du den 3030 unbedingt willst, dann hole dir diesen. Die Gegenargumente haben meine Einwände bisher nicht entkräften können. Den 5010 gegen den 3030 zu tauschen ist wie einen W221 gegen einen W205 zu tauschen, weil letzterer neuer ist. Für mich nicht schlüssig, aber wenn du das tun möchtest, bitte. Hätte ich noch keinen 5010, würde ich bei dir direkt zuschlagen!


[Beitrag von laurooon am 25. Jun 2014, 07:55 bearbeitet]
mk_stgt
Inventar
#39 erstellt: 25. Jun 2014, 08:05
für die nichtinsider: w221 = s-klasse alt gegen w205 = c-klasse neu
laurooon
Inventar
#40 erstellt: 25. Jun 2014, 08:07

mk_stgt (Beitrag #39) schrieb:
für die nichtinsider: w221 = s-klasse alt gegen w205 = c-klasse neu


Sorry, ist richtig. Vergessen zu erläutern.
laurooon
Inventar
#41 erstellt: 25. Jun 2014, 09:01
Auch gerade gesehen. Das neue Topgerät, der 5530 ist nicht mehr hochwertig verarbeitet. Keine Alu-Seitenwangen mehr, wie noch beim 5509, sondern einfaches Blech. Auch die Standfüße sind nicht mehr aus Alu gedreht, sondern irgendwie Gummi, oder Plastik. Vermutlich ist der Deckel auch nicht mehr so hochwertig, wie noch bei der alten Oberklasse.

In Anbetracht dieser Tatsache, dass man die High-End-Vorstufe schon so bespart, bezweifle ich nun, das ein 5030 noch ins Portfolio passt. Der 3030 wird das Topmodell unter den AVRs sein und die Zeit als Onkyo noch Verarbeitungsmeister war dürften damit auch rum sein. Ich nutze meinen geliebten 5010 bis er kaputt geht und schaue mich dann bei Yamaha oder Denon um. Onkyo hat nunmehr nichts mehr, was mich wirklich reizt bei der Marke zu bleiben. Kein Audyssey, kein THX Ultra und keine Topverarbeitung.


[Beitrag von laurooon am 25. Jun 2014, 09:05 bearbeitet]
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 25. Jun 2014, 09:45
Ich schätze mal ralfrostock war auch der Verfasser, der positiven ( gelöschten) Rezession bei Amazon, zumindest sind die Argumente die gleichen !!

Dort ging es allerdings um den 838, was die Vermutung nahe legt, es könnte sich um einen Mitarbeiter der Firma Onkyo handeln.

Gruß Tom


[Beitrag von Der_Tom am 25. Jun 2014, 09:47 bearbeitet]
Passat
Moderator
#43 erstellt: 25. Jun 2014, 09:49

laurooon (Beitrag #38) schrieb:
@Passat: Weißt du, wann die neue Yamaha Oberklasse erscheint?


Das wird, wie jedes Jahr, wohl zur IFA sein.
Seit gestern sind die neuen xx40 aber schon auf der Yamaha-Homepage drauf.
Ich habe da auch schon einen Thread eröffnet:
http://www.hifi-foru...m_id=276&thread=4903

Grüße
Roman
SirHenri-70
Stammgast
#44 erstellt: 25. Jun 2014, 10:15

ralfrostock (Beitrag #33) schrieb:
So lange noch keiner die neuen Geräte gehört hat, sollte man sich nicht so aufregen. Erst hören und dann wirklich neutral posten.

Hier stimme ich dir sogar zu, auch wenn natürlich das neue oder vielleicht nur Übergangseinmesssystem AccuEQ auf dem Papier gesehen ziemlich unlogisch rüberkommt.
Das du deinen jetzigen 5010er verkaufst und dir den neuen 3030 holen willst kann ich nicht so richtig verstehen.
Wenn ich mir den Preis und die Ausstattung vom 3030 ansehe, kann man nur noch den Kopf schütteln.
Auch wenn die Kiste schon Dolby Atmos verarbeiten kann, bis das Format auf Blu-ray in Serie geht vergeht noch eine kleine Zeit, und wenn sowieso nur bei den neuen Filmen.
Von 1000 Leuten, hängen sich vielleicht 10 Leute, Lautsprecher an die Decke. Aber wer es braucht, soll es tun.
Jedenfalls wird Onkyo die Karre ganz schnell in den Dreck fahren, wenn nicht bald wieder was ordentliches, zu einen fairen Preis, zum Kauf angeboten wird.
laurooon
Inventar
#45 erstellt: 25. Jun 2014, 13:35

Der_Tom (Beitrag #42) schrieb:
Ich schätze mal ralfrostock war auch der Verfasser, der positiven ( gelöschten) Rezession bei Amazon, zumindest sind die Argumente die gleichen !!

Dort ging es allerdings um den 838, was die Vermutung nahe legt, es könnte sich um einen Mitarbeiter der Firma Onkyo handeln.

Gruß Tom


Mir kam dieser Gedanke auch. Zumal er wirklich alle Gegenargumente in diesem Thread in seinem einen Beitrag wegschwrubeln wollte. Aber gut, ich habs nur im Gefühl, kanns natürlich nicht beweisen, daher will ich nix beschuldigen.

Aber bei der momentanen Modellpolitik fällt es mir wirklich schwer neutral zu bleiben. Ich bin von Onkyo auf Yamaha und wieder zurück zu Onkyo gekommen. Nun war ich zufrieden und "mein" Hersteller macht so nen Mist. Jetzt kann ich mir fürs nächste Gerät wieder was anderes aussuchen. Würde viel lieber bei einer Marke bleiben. Aber nicht bei dem Sparkurs hier.
HaraldNorbert
Stammgast
#46 erstellt: 25. Jun 2014, 14:03
Mal eine Frage am Rande: Wie oft kauft Ihr Euch eigentlich neue Geräte? Liest sich ja alles fast so, als würdet Ihr jede neue Geräte-Generation mitnehmen.
Triplets
Inventar
#47 erstellt: 25. Jun 2014, 14:27
Habe ich früher gemacht, aber inzwischen warte ich sogar mal schon länger als 2 Jahre.
Igelfrau
Inventar
#48 erstellt: 25. Jun 2014, 14:40
Ich bin mit meinem AVR absolut zufrieden, denn er erfüllt alles was ich brauche und erfreut mich jeden Tag. Wüsste auch nicht warum ich mir deswegen ein neues Modell kaufen sollte, nur weil es nun auf den Markt kommt. Daher verstehe ich auch manche Reaktion hier nicht so ganz. Solange mein AVR problemlos seinen Dienst zu meiner Freude erfüllt, wird das eine ziemlich lange Geschichte. Dolby Atmos hab ich bisher nicht vermisst und braucht ohne erwerbbare Medien genauso wie 4K bisher kein Mensch. Wozu sich also aufregen?

Dennoch interessiere ich mich einfach seit Jahren für die Marke Onkyo und insbesondere die Entwicklung der AVR Sparte. Es ist schon spannend mit anzusehen wie sich einen Firma ohne erkennbaren Zwang selber vom Markt abschießt. Durch Entwicklung der hochpreisigen Geräte komplett vorbei am informierten Kunden und seinen Wünschen vertreibt sich Onkyo regelrecht seine eigenen Stammkunden in die offenen Arme der lachenden Konkurrenz.

Ich bin gespannt was uns nach einem Jahr mit dieser Marktpolitik bei Onkyo erwartet.
SirHenri-70
Stammgast
#49 erstellt: 25. Jun 2014, 16:02

Igelfrau (Beitrag #48) schrieb:
Ich bin gespannt was uns nach einem Jahr mit dieser Marktpolitik bei Onkyo erwartet.

2015 wird der Neue Pionkyo TX-SC3088 mit dem neuen Einmesssytem MCACCU EQ+ , Direct Energy HD-Endstufeneinheiten auf digitaler Class D-Technologie und natürlich der sagenhaften 8K-Videoskalierung und ISF-Kalibrierung auftrumpfen.
Einführungspreis nach dem verkorksten Verkaufsjahr 2014, um die 1750 Euro.
Igelfrau
Inventar
#50 erstellt: 25. Jun 2014, 16:21
Klingt vielversprechend!
fplgoe
Inventar
#51 erstellt: 25. Jun 2014, 17:02

Igelfrau (Beitrag #48) schrieb:
...Dolby Atmos hab ich bisher nicht vermisst und braucht ohne erwerbbare Medien genauso wie 4K bisher kein Mensch. ...
Danke...das unterschreibe ich zu 200%. Es gibt noch nicht mal native 4K, die meisten 3D-Scheiben sind nach wie vor im Studio hochgemischt und nicht nativ in 3D gedreht und jetzt kommt die Multimedia-Industrie auch noch mit Atmos, was auf die nächsten Jahre hinweg auch nur für den kaufgeilen HighTech-Analphabeten interessant sein wird.

Mein 1008er tut seine Dienste noch so perfekt, dass mir da nichts neues ins Haus kommt, bevor er nicht das zeitliche segnet... *dreimal-auf-Holz-klopf*
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo TX-NR1030 Bildaussetzer
Breeder am 06.11.2017  –  Letzte Antwort am 07.11.2017  –  2 Beiträge
Upgrade Onkyo PR-SC5530
celica570 am 09.11.2015  –  Letzte Antwort am 03.12.2015  –  2 Beiträge
Onkyo TX-NR1030 oder TX-RZ1100
iJoker am 25.02.2017  –  Letzte Antwort am 25.02.2017  –  2 Beiträge
ONKYO TX-NR1030 Hybrid-Standby nervt
Breeder am 07.11.2017  –  Letzte Antwort am 08.11.2017  –  5 Beiträge
Dolby Atmos am Onkyo Tx-Nr3030
apolloonline am 05.11.2014  –  Letzte Antwort am 06.11.2014  –  4 Beiträge
Onkyo TX-NR3030 Stromanschluss und Seriennummer
FlexM3 am 17.05.2015  –  Letzte Antwort am 22.05.2015  –  10 Beiträge
Neuer TX-NR3030: Kein Ton
Xenofly am 31.10.2020  –  Letzte Antwort am 09.08.2021  –  6 Beiträge
Alternative zum Onkyo TX-NR3030 für 7.1.4 Atmos
Tralien am 29.10.2014  –  Letzte Antwort am 04.12.2014  –  6 Beiträge
Onkyo TX-SR343, TX-SR444, TX-NR545 - Einsteigerklasse Modelle 2015
Igelfrau am 27.04.2015  –  Letzte Antwort am 20.12.2018  –  221 Beiträge
Onkyo TX-SR373, TX-NR474, TX-NR575E - Einsteigerklasse Modelle 2017
Igelfrau am 22.02.2017  –  Letzte Antwort am 24.04.2019  –  40 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.280 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedCarsten2309
  • Gesamtzahl an Themen1.510.641
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.739.151