Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 30 . 40 . 50 . 60 61 62 63 64 65 Letzte |nächste|

Der EMOTIVA Thread

+A -A
Autor
Beitrag
BolleY2K
Inventar
#3243 erstellt: 30. Apr 2016, 12:07
Genau, das ist hier im Thread auch schon x-fach diskutiert worden... Ich habe selbst eine XPR-7 (7-350) gehabt.

VG
benvader0815
Inventar
#3244 erstellt: 17. Mai 2016, 11:06
XMC-1 Upgrade-News

Dann hoffe ich mal, dass es bald ein EU-Vertrieb gibt.


[Beitrag von benvader0815 am 17. Mai 2016, 11:07 bearbeitet]
mentox76
Inventar
#3245 erstellt: 17. Mai 2016, 21:30

benvader0815 (Beitrag #3244) schrieb:
..
Dann hoffe ich mal, dass es bald ein EU-Vertrieb gibt.

Ja, dann lasse ich mir von diesen das Update einbauen... das ist das einzig blöde.


[Beitrag von mentox76 am 17. Mai 2016, 21:42 bearbeitet]
benvader0815
Inventar
#3246 erstellt: 19. Mai 2016, 14:38
Weitere News zum großen (zweiten) Upgrade der XMC-1 von Big Dan:


Hi all,
Happy to see all of the interest and excitement regarding the new upgrade path!

We're really excited and working hard to bring this out on time... now, don't laugh!! We're doing much better these days!! A couple of notes...

1. We will definitely work to get more than one Dirac preset for the XMC-1.

2. The new DSP engine will have enough H.P. to support Dirac Unison. We don't know all of the details regarding implementation and cost yet, but we'll keep you posted as we know. We'd like to be able to offer it as an option.

3. We'll have enough DSP oomph to do Dirac at 96k on the new engine. Again, we've got to do some negotiating with Dirac on the business side of this, but we'll certainly do our best to make it available. Stand by for advice as we get it.

4. There IS a 16 channel super AVP under development, concurrent with the updated XMC-1. We're not ready to release specific details yet, but you can probably guess the most obvious "must have" features for this baby.


BTW, we do not make any meaningful profit on the DSP upgrade. It's EXPENSIVE!! But we're taking the long view on this side of the business and we're in it for keeps. We're going to do some amazing stuff in the next year or so. We've hit our stride, so to speak. So, hang on!!

Thanks for the support and keeping faith! More to come soon.
Cheers,
Big Dan


Link unter den News nur für regisitrierte & angemeldete EmoLounge-User sichtbar.

Da bin ich mal gespannt was da genau wann kommt.... Dirac Unison hört sich ja mal interessant an.
Dirac in 96khz bin ich etwas skeptisch. Im Thema zur PC-Version oder bei den neuen Arcam wurden ein paar Nachteile zur 96khz-Version gepostet. Ging glaube ich in die Richtung, dass man dann zwar eine höhere Samplingrate hat, aber dadurch nicht direkt mehr "Filter/Korrektur-Punkte". Ergo kann die Korrektur am Ende grober (=schlecher ???) ausfallen (wenn ich es richtig in erinnerung habe und auch korrekt verstanden habe).
Sollte dem so sein würde ich die 48khz-Version besser finden, denn über den hörbaren Unterschied von 48/24 zu 96/24 ist mMn sehr fraglich und 48khz-Material öfters vertreten.

Nen Hardware-Upgrade für 500USD und ggf. ne neue Lizens für Dirac Unison für 99USD (wie die Full-Version) wäre ich bereit auszugeben. Ein Upgrade auf nen anderen Hersteller oder der Verkauf meiner aktuellen XMC-1 und der Kauf einer XMC-1 Gen3 mit allem Zipp&Zap kostet mich dann sicher mehr als das/die Upgrade(s).
Ganz zu schweigen, was ander AVR/Vorstufen mit Dirac kosten. AV-Geräte mit Dirac Unison kennen ich aktuell sogar noch garkeins.


@Benvader0815
Ich habe deine "Alte" jetzt bei mir Zuhause , den Kappa Center 7.2
Wenn du das auch bist?!


Jo, der bin ich


[Beitrag von benvader0815 am 19. Mai 2016, 23:01 bearbeitet]
plotteron
Stammgast
#3247 erstellt: 30. Mai 2016, 22:33
Die neue Serie ist jetzt gelistet.

https://emotiva.com/products/series/basx
hardyew
Stammgast
#3248 erstellt: 31. Mai 2016, 14:07
Toll. Endlich eine passende und preis- leistungstechnisch vernünftige (Mehrkanal-) Endstufe, z.B. zur Erweiterung für 3D Sound.
sealpin
Inventar
#3249 erstellt: 31. Mai 2016, 14:35
... mit zwei(!) Lüftern...wobei ich natürlich nicht weiß, wie laut die sind und wann die angehen.
Tobi1990
Stammgast
#3250 erstellt: 31. Mai 2016, 17:36
Gerade mal angesehen und das P/L-Verhältnis scheint zwar wirklich zu stimmen aber die Klemmanschlüsse für die LS sind
auf jeden Fall nicht so wertig wie die der X-Serie!
Zumindest optisch unterscheiden sie sich deutlich
plotteron
Stammgast
#3251 erstellt: 31. Mai 2016, 23:16
Im Grunde genommen ist die neue BasX Serie eine UPA reloaded.

Nur dass z.B. die UPA 500 $399,- gekostet hat und die BasX $499,-
Also 100 $ Aufpreis oder ca. 25 % teurer.

UPA 500
UPA 500

BasX 500
BasX 500
burkm
Inventar
#3252 erstellt: 01. Jun 2016, 08:15
Das kann man dann als "NOS" Geräte (N(ew) O(ld) S(tuff)) bezeichnen, die werden ähnlich wie Röhren mit der Zeit immer teurer, obwohl die dahinter stehende Technik immer älter und nicht/kaum verändert wird.
Da wird dann entweder die dahinter befindliche Technik abgespeckt (z.B. UPA-5 => UPA 500) oder es wird durch einen neue Verpackung (Kosmetik) und/oder Bezeichnung eine "deftige" Preiserhöhung kaschiert, wie aus dem vorhergehenden Post ersichtlich.
So kann man es natürlich auch machen...
mz4
Inventar
#3253 erstellt: 01. Jun 2016, 09:04
aiaiai..
Wenn Emotiva es wenigstens richtig gemacht hätte und wie Nakamichi die AVP1....

das blöde daran ist dann würden Sie bestimmt auf ihrer Gen3 sitzen bleiben

deshalb muss die BASX "schlecht" sein sonst greifen die wenigsten noch zur nicht günstigen Gen3...

naja Nakamichi bringt Ende des Jahres den AVP1 Nachfolger.. da bin ich gespannt drauf.
burkm
Inventar
#3254 erstellt: 01. Jun 2016, 11:43
Ja, aber der Nachfolger der Nakamichi AVP1 Endstufe soll auch deutlich teurer werden, was man so an Kommentaren bisher gelesen hat.
Das Karussel dreht sich also nicht nur bei Emotiva...
mz4
Inventar
#3255 erstellt: 01. Jun 2016, 15:57
hoffen wir mal das es Nakamichi nicht übertreibt
auch optisch waren die sehr schön...
burkm
Inventar
#3256 erstellt: 01. Jun 2016, 18:35
Soweit ich mich recht entsinne, hat "Ian" vom englischen Vertreiber etwas von >> GBP 1000 geschrieben...
Das wäre schon ein heftiger "Happen"...
mz4
Inventar
#3257 erstellt: 01. Jun 2016, 20:33
Wenn es eine 899Pfund für ein 7-11 Kanal Endstufe im sinne einer Gen3 Emotiva ist geht was ab

na schauen wir mal
Endstufen gibt es wie Sand am Meer und bis Dezember (wahrscheinlich ja erst 2017) fließt noch viel Wasser den Rhein herunter...

Mal schaun was Emotiva bis dahin noch alles an Rabattaktionen gefahren hat..
Aber ich werd mit dem Design von Emotiva einfach nicht warm...

naja nun BTT
benvader0815
Inventar
#3258 erstellt: 02. Jun 2016, 08:58
Emotiva mag zwar die Preise so langsam anziehen, doch was wird nicht teurer - Milch mal ausgenommen - und andererseits muss man ähnliche Produkte zu dem PLV auch erstmal finden. Klar kann man nun Nakamichi nennen, jedoch waren diese Dumpingpreise eher der Markteinstand. Glaube nicht, dass die nächsten Geräte so günstig sein werden.

@mz4:
wo hast du die info her mit Ende des Jahres??? Hat Ian da neue Info rausgehauen oder sind das noch die Infos ausm Sommer 2015 und die Geräte sollten Ende 2015/Anfang 2016 kommen? Soweit ich weiss gibts bei Stylco/Ian/Nakamichi momentan eher eine Trennung/Umstrukturierung anstatt neuer Geräte...
mz4
Inventar
#3259 erstellt: 02. Jun 2016, 09:29
die infos kamen von Stylco ist ein paar Wochen her...
plotteron
Stammgast
#3260 erstellt: 07. Jun 2016, 14:09
Die Angaben verwirren mich etwas.

Beispiel: BasX A-700

7-Channel Power Amplfier
7 x 110 Watts into 8 ohms

Damit wirbt Emotiva!

Ok, so weit, so gut. Aber bei den Specs steht dann was ganz anderes:

Power Output (two channels driven)

110 watts RMS per channel; 20 Hz - 20 kHz; THD < 0.1%; into 8 Ohms

Power Output (all channels driven)

80 watts RMS per channel; 20 Hz - 20 kHz; THD < 0.1%; into 8 Ohms

Ja, watt denn nun?
sealpin
Inventar
#3261 erstellt: 07. Jun 2016, 14:19
im Zweifelsfall
80 watts RMS per channel; 20 Hz - 20 kHz; THD < 0.1%; into 8 Ohms
und das sind nun nicht gerade beeindruckende Werte...
burkm
Inventar
#3262 erstellt: 07. Jun 2016, 15:56
Ganz simpel. Ist wie bei den AVRs.
Zwei Kanäle gleichzeitig bringt etwas Anders als meherere Kanäle gleichzeitig, weil das Netzteil dann der begrenzende Faktor ist.
Bei der üblichen Signalzusammensetzung einer Quelle, wo nie alle Kanäle gleichzeitig voll ausgesteuert werden, kann ein Kanal dann bis zu 110 Watt an 8 Ohm.


[Beitrag von burkm am 07. Jun 2016, 16:03 bearbeitet]
plotteron
Stammgast
#3263 erstellt: 07. Jun 2016, 16:11
@burkm ... das ist schon klar, aber darum geht das nicht. Bei den z.B. Gen3 stimmen die Angaben und die sind dann auch so bei den Specs aufgeführt. Bei BasX ist das nicht so.
burkm
Inventar
#3264 erstellt: 07. Jun 2016, 21:05
Das ist dem Preiniveau der jeweiligen Komponenten und deren Auslegung geschuldet. Spannung und Stromlieferfähigkeit sind dabei die relevanten Werte, die neben der Leistungsfähigkeit der Amp-Module die Gesamtleistung beeinflussen. Bei den preissensitiven Komponeneten dürften da die Grenzen enger gezogen sein. Für mich zumindest einleuchtend.
elia77
Stammgast
#3265 erstellt: 19. Jun 2016, 21:48
hallo,

hab ne frage bezüglich der basX A-300.
Ist aus den Daten irgendwie ersichtlich ob das Teil auch laststabil ist?
Jemand hier aus dem Forum meinte mal, das im Emotiva-Forum die Tendenz eher dahingehend ist, das die Endstufem im allgemeinen nicht so laststabil sind.
Fordtruck
Ist häufiger hier
#3266 erstellt: 20. Jun 2016, 15:20
..kann mich nicht beschweren über mangelnde Laststabilität meiner XPR2...

Gruß
BolleY2K
Inventar
#3267 erstellt: 20. Jun 2016, 17:38
Jemand beim Frisör an der Ecke meinte mal, dass die Jungs am Kiosk eher dahin tendieren, dass das Bier da im allgemeinen eher wässrig schmeckt...

Merkst Du was?

Zielgerichteter: Was willst Du denn dranhängen?


[Beitrag von BolleY2K am 20. Jun 2016, 17:39 bearbeitet]
elia77
Stammgast
#3268 erstellt: 20. Jun 2016, 20:27
ich will erst mal nur wissen ob das Teil ( A-300) auch unter `Stress` stabil bleibt bzw auch mit Impedanz kritischen Lautsprechern keine Probleme hat. Weiss nicht ob das so richtig formuliert ist da ich nicht versiert bin auf dem Gebiet.
Ein Nad c375 als Beispiel (ich weiss, ist ein Vollverstärker), hat die gleiche Leistung, kostet aber viel mehr. Wäre der in Bezug auf mein Kriterium besser bzw den Aufpreis aus eurer Sicht wert?
burkm
Inventar
#3269 erstellt: 20. Jun 2016, 22:44
Da es eine Vielzahl von äußeren Faktoren / Lastbedingungen gibt, die eventuell einem Verstärker Probleme bereiten könnten, wirst Du wohl um einen eigenen Test unter Deinen Bedingungen nicht herum kommen, da wohl kaum einer hier bei einer gänzlich neuen (?) Endstufe der eher unteren Preis-/Leistungsklasse über einschlägige Erfahrungen verfügen dürfte.


[Beitrag von burkm am 20. Jun 2016, 23:07 bearbeitet]
Andreas1311
Stammgast
#3270 erstellt: 05. Okt 2016, 20:11
Guten Abend Hifi Verrückte

Gibt es mittlerweile einen deutschen oder europäischen Vertrieb für emotiva?
Wenn ja, könnt ihr mir ggf eine Anlaufstelle empfehlen?
Oder bleibt nur der Kauf aus USA?

Besten Dank im Voraus
burkm
Inventar
#3271 erstellt: 06. Okt 2016, 10:13
Hier ist der Link zur Liste der Handelspartner von Emotiva.
Wie dort die Seriosität, Preissituation, Lieferbarkeit und Verfügbarkeit sowie Gewährleistung der Produkte überhaupt ist, musst Du aber selbst herausfinden...
Einfuhrumsatzsteuer, Zoll, Transportkosten usw. müssen diese an Ihrem Standort gegebenenfalls auch zahlen.


[Beitrag von burkm am 06. Okt 2016, 10:13 bearbeitet]
bernhard.s
Stammgast
#3272 erstellt: 06. Okt 2016, 16:31
Moin,

ich klinke mich mal ein.

Hat schon jemand Erfahrungen mit einer der XPA Gen3 Versionen...?

Ich beabsichtige mir beim nächsten Holiday-Sale im November eine oder zwei 7-Kanal XPAs zur ordern und meine XPA-5 Gen1 und eine UPA-2 in Rente zu schicken.

Da ich ab Mitte 2017 statt 7.1.0 ein 7.1.4-System betreiben möchte brauche ich auf jeden Fall neue Endstufen. Da ich noch 2 Bad-Lautsprecher mit meinem System betreibe, brauche ich ingesamt mindestens 13 Kanäle.
Andreas1311
Stammgast
#3273 erstellt: 08. Okt 2016, 00:40

bernhard.s (Beitrag #3272) schrieb:
Moin,

ich klinke mich mal ein.

Hat schon jemand Erfahrungen mit einer der XPA Gen3 Versionen...?

Ich beabsichtige mir beim nächsten Holiday-Sale im November eine oder zwei 7-Kanal XPAs zur ordern und meine XPA-5 Gen1 und eine UPA-2 in Rente zu schicken.

Da ich ab Mitte 2017 statt 7.1.0 ein 7.1.4-System betreiben möchte brauche ich auf jeden Fall neue Endstufen. Da ich noch 2 Bad-Lautsprecher mit meinem System betreibe, brauche ich ingesamt mindestens 13 Kanäle.

Was ist denn der Holiday Sale?
Wie alt ist deine xpa5 gen1 und wie ist der Zustand? Schick mir ruhig mal ein Angebot per pn

Gruß
bernhard.s
Stammgast
#3274 erstellt: 10. Okt 2016, 07:29
Es gibt in einen Zeitraum im November immer fette Prozente, da habe Ende 2009 relative viele Mitglieder hier und aus dem anderen Forum Amps gekauft.

Meine XPA-5 ist eben vom November 2009.

Auf einem Kanal ist ein leises Brummen das man auch in 4 m Entfernung hört wenn kein Ton läuft. Sobald - auch nur leise - Musik oder TV läuft ist das - zumindest für mich - nicht mehr wahrnehmbar. Ich wüsste jetzt nicht mal ob das von Anfang an so war, aber es stört aus meiner Sicht im Berieb halt eben Null.

Die anderen 4 Kanäle haben ein kaum wahrnehmbares Betriebsgeräusch, das aber nur wahrzunehmen ist, wenn man mit dem Ohr relativ nah an den Lautsprecher geht (10 - 20 cm). Das scheinen aber alle Gen1 Geräte zu haben.

Wenn es soweit ist werde ich das Gerät hier im Marktplatz einstellen und dir gerne eine PM schicken.
Galliano99
Stammgast
#3275 erstellt: 19. Okt 2016, 20:06
Hallo zusammen,

meine XPA-5 Gen 2 hat irgendeine Macke und schaltet sich aus, sobald ich auf der Rückseite an ein Cinch-Kabel komme - grmpf! Da ich dachte, es liegt an einem, der Cinch-Anschlüsse habe ich auch bereits Cinch-Balanced-Input-Adapter gekauft und die Cinch-Kabel auf diesem Wege angeschlossen - das hat leider nichts gebracht. Ebenso ist bei geringer Lautstärke ein wiederkehrendes leises Brummen zu hören.

Das Problem besteht schon länger und stört eigentlich auch nicht so sehr, wenn man nicht an die Kabel kommt und etwas lauter hört

Ich möchte das Thema nun jedoch endlich einmal angehen.

Ich wohne in Köln. Hier muss es doch bestimmt irgendeinen Elektroniker o. ä. geben, der sich das Teil einmal zur Brust nehmen kann. Habt Ihr
evtl. eine hilfreiche Idee, wie ich nun vorgehen könnte? Ist wahrscheinlich auch nur eine Kleinigkeit (die Endstufe funktioniert ansonsten ja einwandfrei).

Freue mich auf Euer Feedback!


[Beitrag von Galliano99 am 19. Okt 2016, 20:14 bearbeitet]
DasNarf
Inventar
#3276 erstellt: 26. Okt 2016, 19:40
Guten Tag!

Ich habe ein kleines Problem: Eben musste ich feststellen, dass meine UMC-1 im "Direct"-Mode per analoger Quelle das Speaker-Management umgeht, bei digitaler Quelle jedoch nicht. Ist das beabsichtigt so?

Verwirrte Grüße


[Beitrag von DasNarf am 26. Okt 2016, 19:41 bearbeitet]
burkm
Inventar
#3277 erstellt: 26. Okt 2016, 19:53

Galliano99 (Beitrag #3275) schrieb:
Hallo zusammen,

meine XPA-5 Gen 2 hat irgendeine Macke und schaltet sich aus, sobald ich auf der Rückseite an ein Cinch-Kabel komme - grmpf! Da ich dachte, es liegt an einem, der Cinch-Anschlüsse habe ich auch bereits Cinch-Balanced-Input-Adapter gekauft und die Cinch-Kabel auf diesem Wege angeschlossen - das hat leider nichts gebracht. Ebenso ist bei geringer Lautstärke ein wiederkehrendes leises Brummen zu hören.

Das Problem besteht schon länger und stört eigentlich auch nicht so sehr, wenn man nicht an die Kabel kommt und etwas lauter hört

Ich möchte das Thema nun jedoch endlich einmal angehen.

Ich wohne in Köln. Hier muss es doch bestimmt irgendeinen Elektroniker o. ä. geben, der sich das Teil einmal zur Brust nehmen kann. Habt Ihr
evtl. eine hilfreiche Idee, wie ich nun vorgehen könnte? Ist wahrscheinlich auch nur eine Kleinigkeit (die Endstufe funktioniert ansonsten ja einwandfrei).

Freue mich auf Euer Feedback!


Könnte auch eine "kalte" Lötstelle bzw. interner Kurzschluss (Kabel, Buchse, Platine usw.) sein, die solche Auswirkungen haben können. Dazu müsste man aber das Gehäuse öffnen und die Anschlüsse innen (und deren Lötstellen) usw. kontrollieren.


[Beitrag von burkm am 26. Okt 2016, 19:54 bearbeitet]
Galliano99
Stammgast
#3278 erstellt: 26. Okt 2016, 20:02
Hallo burkm!

Und genau dafür bräuchte ich einen Fachmann im Raum Köln. Ich weiss nur nicht genau, an wen ich mich wenden kann? Hifi-Studio, Elektriker usw?

Haste ne Idee?
benvader0815
Inventar
#3279 erstellt: 26. Okt 2016, 21:40
@Galliano99:
Ohne Werbung machen zu wollen kann ich dir Firma Krickhaus im Kölner Norden empfehlen. Dort hatte ich mal meine Vincent SP-991plus zum Check da ab und zu das Signal in den Endstufen verloren ging. Nach einem fehlerfreien Ausdauertest und Check der Lötstellen etc habe sie die Relais der Endstufen überprüft und gereinigt. Danach lief alles wieder. Die Reinigung der Relais war am Ende günstiger als der Austausch, denn die verkauft Vincent zu horrenden Preis.
Galliano99
Stammgast
#3280 erstellt: 27. Okt 2016, 17:19
@benvader0815 --> Viiielen Dank! Na dann versuche ich dort einmal mein Glück! Mal schauen, ob man die vorab irgendwie per Email zur Problemschilderung erreichen kann...
Mosesnuvero
Ist häufiger hier
#3281 erstellt: 29. Okt 2016, 07:10
Neues zum Thema Nachfolger der Emovita UMC 200?

Ausstattung, Preis, Markteinführung?

Gruß aus dem Norden
Filou6901
Inventar
#3282 erstellt: 29. Okt 2016, 10:05
Kommt denn da überhaupt was ?
BolleY2K
Inventar
#3283 erstellt: 30. Okt 2016, 22:23
Ja, steht doch alles im Emo-Forum. MC-700 bzw. EMP-1. Zieht sich halt ewig.
benvader0815
Inventar
#3284 erstellt: 31. Okt 2016, 11:16
BasX MC-700 ist quasi der Nachfolger der UMC-200. HDMI upgrade, BT integriert und wieder Emo-Q bzw nen param EQ.

Emersa EMP-1 wird ne kleine Dirac-Vorstufe. Für nur einen Raum. Zonen 2/3/4 etc kann man mit ihr mich ansteuern. Auch hier ist BT wieder mit dabei. Bin gespannt ob die wirklich bei 1000USD bleibt.

@Bolle:
Wie kams zu deiner Neuanschaffung? Keine Lust mehr zu warten auf die neuen Geräte?
BolleY2K
Inventar
#3285 erstellt: 31. Okt 2016, 14:45
Die XMC-1 ist modular im Gegensatz zu den neuen Geräten und mit dem aktuellen UFL-Angebot ist die Preisdifferenz auch so, dass ich dann eher zum "größeren" Gerät greife.

Ich bin mal gespannt, was DIRAC bringt, mit der vollaktiven Front habe ich ja schon 40 PEQ-Bänder pro LS.

VG
benvader0815
Inventar
#3286 erstellt: 03. Nov 2016, 18:01
Kleines Update zur EMP-1:

Verzögerung durch Erweiterug um ATMOS. Mal abwarten was da noch alles reinkommt (Dts-X???). Sollte Atmos und ggf auch Dts-X (bisher nicht erwähnt) in EMP-1 mit HDMI2.0a, HDCP2.2 und Dirac für die angekündigten 999USSD kommen, wird es ein heisses Teil

Link zu den Infos


Weitere Infos zur RMC-1:

Soll 13 Kanäle mit drei Subs haben und auf der CES 2017 debütieren. Klick


[Beitrag von benvader0815 am 03. Nov 2016, 18:02 bearbeitet]
BolleY2K
Inventar
#3287 erstellt: 04. Nov 2016, 12:25
Mmn. die falsche Entscheidung. Ich hätte die Büchse so rausgebracht und dann irgendwann eine EMP-2 nachgeschoben.

So wird man nie fertig und die Ausrichtung der Emersa-Linie war immer "Lifestyle" - wer packt sich Deckenlautsprecher ins Wohnzimmer?

VG
woody32
Stammgast
#3288 erstellt: 04. Nov 2016, 12:46
Wieso keine Decken-LS im Wohnzimmer...? Grade da machen die doch Sinn um die schön zu verstecken.... und den Beamer gleich mit in die Decke....


[Beitrag von woody32 am 04. Nov 2016, 12:47 bearbeitet]
BolleY2K
Inventar
#3289 erstellt: 04. Nov 2016, 12:54
Weil nicht jeder neu baut? Weil nicht jeder Löcher in die Decke machen kann? Weil nicht jeder die entsprechende Raumhöhe hat?
burkm
Inventar
#3290 erstellt: 04. Nov 2016, 13:48
Die "Euphorie" ist manchmal so überschwänglich, dass die ganz alltäglichen Probleme dabei einfach übersehen (oder ignoriert) werden.

Wer schon einmal nachträglich 4 Decken LS mitsamt zugehöriger Verkabelung und dem ganzen Drumherum versucht hat "Wohnraum-tauglich" und möglichst unsichtbar zu den bereits Vorhandenen zu installieren, so dass auch der Lebenspartner das noch ohne größeres Murren akzeptiert, weiß wovon ich (und andere) reden. Nicht jeder will ja sein Wohnzimmer "einfach mal so" verbauen / verunstalten... wie man auf manchen Bildern erkennen kann.
Mosesnuvero
Ist häufiger hier
#3291 erstellt: 04. Nov 2016, 16:05
DAS IST DAS LEBEN... ..

Trotzdem: Feines Gerät, bin gespannt...
benvader0815
Inventar
#3292 erstellt: 04. Nov 2016, 16:30
Ich bin auch auf die kommenden Geräte gepsannt. Der Schritt Atmos und evtl noch mehr nachzureichen kann ich irgendwie verstehen. Es gibt genug Leute denen es wichtig ist jeden Codec mit ihrem Gerät wiedergeben zu können. Ob sie es dann machen oder ob es bei den Personen sinnvoll ist, weil völlig unpassende Aufstellungsmöglichkeiten, steht auf einem anderen Blatt.

Emotiva weiß sicher genau was sie machen und ich glaube auch, dass die EMP-1 ohne 3D-Ton sich weniger gut verkaufen lässt als mit.
Bin auch mal gespannt ob sie bei der MC-700 damit auch noch nachziehen, denn sollte die nich auch schon auf dem Markt sein?

Ich werde die Sache komplett aussitzen und auf das HDMI2.0a-Board für die XMC-1 warten, Das Atoms/Dts-X-Upgrade mit dem dafür notwengigen Austausch des Prozessor-Boards ganz unten in der XMC-1 steht bei mir nicht auf der Wunsch-Liste, da Decken-LS bei mir nur unter Problemen an die Decke könnte und dann eine Kopf-Antoß-Gefahr bestehen würde.
Ganz anders sieht es mit dem mal erwähnten Dirac Unison aus. Das würde mich schn reizen. BO dafür auch das Prozessor-Board ausgetauscht werden muss ist nicht bekannt.

Wunshdenken an:
Bleibt man bei den aktuellen Tonformaten ohne Atmos/Dts-X reichen die aktuellen Prozessoren auf dem aktuellen Board aus Das wäre fein und würde mich zu nem Upgrade sicher animieren
Wunschdenken aus!
BolleY2K
Inventar
#3293 erstellt: 04. Nov 2016, 17:57
Dirac Unison braucht mehr Power, haben Sie irgendwann schon mal geschrieben.

VG
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 30 . 40 . 50 . 60 61 62 63 64 65 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
EMOTIVA UMC-200 Erfahrungen
Leve1013 am 31.10.2013  –  Letzte Antwort am 12.12.2016  –  135 Beiträge
Erfahrungen Emotiva XPR-5
Dauntless am 29.04.2016  –  Letzte Antwort am 30.04.2016  –  5 Beiträge
Erfahrungen mit Emotiva XPR-5
DJDicker26 am 01.03.2015  –  Letzte Antwort am 01.03.2015  –  2 Beiträge
Emotiva XMC-1
sealpin am 26.02.2012  –  Letzte Antwort am 11.12.2016  –  178 Beiträge
Powerbuy Emotiva Processor
darkraver am 22.12.2009  –  Letzte Antwort am 08.07.2011  –  70 Beiträge
EMOTIVA XMC-1 Infos.
sealpin am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 05.01.2015  –  5 Beiträge
Neue Emotiva AV-Vorstufe RMC-1 mit 7.3.6 processing und DIRAC Live
multit am 28.12.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2017  –  3 Beiträge
Datasat RS20i Besitzer Thread
mabuse04 am 04.06.2016  –  Letzte Antwort am 11.02.2017  –  86 Beiträge
Der Kenwood KRF-V9300, 8300, 7300 Erfahrungs Thread
eh797497 am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  51 Beiträge
Rotel RSP-1069 - Der Fragen und Antworten Thread (hoffentlich)
sabbel am 23.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.07.2010  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Conrad
  • Klipsch
  • Nubert
  • Yamaha
  • Advance Acoustic
  • DALI
  • Dynaudio
  • SVS

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.305 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedLorin
  • Gesamtzahl an Themen1.362.297
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.948.067