Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 . 210 . 220 . 230 . 240 . 246 247 248 249 Letzte

Der AUDIONET Thread - Erfahrungsaustausch

+A -A
Autor
Beitrag
Highente
Inventar
#12504 erstellt: 16. Jan 2018, 12:26
Für eine Reparatur kannst du dich auch mal an den User Benedictus wenden. Der hat noch Kontakt zu den ehemaligen Technikern aus Bochum.


[Beitrag von Highente am 16. Jan 2018, 12:27 bearbeitet]
sstroehmer
Ist häufiger hier
#12505 erstellt: 12. Feb 2018, 20:10
Hallo zusammen,

es juckt gerade wieder der "Upgrade-Virus" in den Fingern, Ihr kennt das ja...

Mit meinem Setup bin ich bisher gut gefahren - aber die Technik entwickelt sich ja weiter.
Im Einsatz sind: Audionet MAP1 als Vorstufe, Audionet AMP1 V2 für Rechts/Links, Audionet AMP V für den Rest.

Nun zu meiner Frage; es geht um ein Upgrade der Vorstufe. Über Bryston, Krell, Datasat und Co. gibt es ja einiges im Forum zu lesen - nur bei Lyngdorf scheint es einen "blinden Fleck" an Information zu geben. Wir sind hier zwar im Audionet-Forum - aber ich weiß um die Experimentierfreude der Audionet-User in dieser "Hifi-Güteklasse" einfach zu schätzen und frage mal nach.

Kennt jemand von Euch das Gerät? Schon mal gehört? Taugt das?

Ich bin gespannt...


Viele Grüße -
sstroehmer


[Beitrag von sstroehmer am 13. Feb 2018, 01:11 bearbeitet]
sstroehmer
Ist häufiger hier
#12506 erstellt: 13. Feb 2018, 18:32
Ach ja, wenn am Ende dabei heraus kommt, dass ich mit der MAP immer noch gut fahre und das zu erwartende Ergebnis den Aufwand nicht lohnt - umso besser...
Benedictus
Inventar
#12507 erstellt: 21. Feb 2018, 15:53
Ich würde vorschlagen: EPS an den MAP I hängen und AMP I V2 durch AMP ersetzen! Evtl MAP I durch MAP V2 ersetzen (der hat aber keinen USB-Eingang)

Viele Grüße
Benedikt
sstroehmer
Ist häufiger hier
#12508 erstellt: 21. Feb 2018, 16:20
Der Wechsel des AMP 1 V2 ist keine Option - der ist doch gerade erst neu (war vorher ein DNA 2.0). Allerdings würde mich interessieren, ob ein EPS wirklich einen derartigen Schritt nach vorn bringt...

Das neue Infragestellen der MAP rührt auch daher, dass ich ggf. noch einmal meine Wohnzimmer-Decke, aufgrund einer anderen Geschichte, aufreißen muss. Das würde die Möglichkeit eröffnen, die fehlenden Kabel in der Decke zu verlegen und für den Deckeneinbau von In-Wall Lautsprechern zu sorgen.

Soll heißen, wenn dieser Renovierungs-Super-Gau eintritt, will ich wissen, ob ich dieser unbequemen Angelegenheit vielleicht noch was Positives abgewinnen könnte... ;-)

Viele Grüße -
Stephan


[Beitrag von sstroehmer am 21. Feb 2018, 16:21 bearbeitet]
Bigbro
Ist häufiger hier
#12509 erstellt: 21. Feb 2018, 17:43
Danke Highente,

Ich habe deinen Tipp befolgt. Das hat mich sehr gut gefallen. Der AMP VII funktioniert wieder wie neu. Besser noch der Verstarker funktioniert besser als neu.

MfG

Bigbro
Dietmar
Stammgast
#12510 erstellt: 23. Feb 2018, 15:23

sstroehmer (Beitrag #12508) schrieb:
Allerdings würde mich interessieren, ob ein EPS wirklich einen derartigen Schritt nach vorn bringt...


Viele Grüße -
Stephan


Ich habe EPS und EPS G2 an einem PRE 1 G3, MAP V2, VIP G2, PAM und PAM G2 gehabt und probiert, den größten Schritt gab es (für mich erstaunlicherweise, da eigentlich die kleinsten Ströme fließen) bei PAM und PAM G2 aber auch am MAP V2 deutlich zu hören, keine Welten, aber deutlich, einfach von allem ein bißchen mehr...
Maastricht
Inventar
#12511 erstellt: 10. Mrz 2018, 11:55
Hallo,
Ich habe hier noch ein Behringer ECM8000 Mikrofon und einen Mikrofonverstärker 'Tube Ultragain MIC 100' (High-End Tube Preamplificer with Limiter).
Meine Absicht war um dieses Set zu gebrauchen mit einer MAP V2. Weiter ist es aber nicht gekommen.

Nun gut. Die Sachen liegen hier rum. Will sie entsorgen, gebe sie also gratis weg.
Hat jemand noch Interesse?
sstroehmer
Ist häufiger hier
#12512 erstellt: 10. Mrz 2018, 12:08
Hallo Jürgen,

ein Freund von mir würde sich sicher darüber freuen!

Viele Grüße -
Stephan


[Beitrag von sstroehmer am 10. Mrz 2018, 12:24 bearbeitet]
Dietmar
Stammgast
#12513 erstellt: 10. Mrz 2018, 12:21
Hallo Stephan,

ich glaube, du meinst Jürgen

Grüße
Dietmar
sstroehmer
Ist häufiger hier
#12514 erstellt: 10. Mrz 2018, 12:24
Oh - das kommt davon, wenn man zu viele Dinge gleichzeitig erledigen will...

Sorry für diese Verwechslung... ;-)

Viele Grüße -
Stephan
Maastricht
Inventar
#12515 erstellt: 10. Mrz 2018, 14:15
Das Einmesssystem geht Montag auf den Weg zu einem neuen Eigentümer.
sstroehmer
Ist häufiger hier
#12516 erstellt: 10. Mrz 2018, 14:18
mweber1
Ist häufiger hier
#12517 erstellt: 06. Apr 2018, 08:06
auf der AudioNET Homepage steht was von baldigem Software-Update für alle DNx- weis da vielleicht schon jemand was genaueres (Umfang/ Funktionen) und wann das kommen soll...?
fRESHdAX
Inventar
#12518 erstellt: 06. Apr 2018, 15:48
Ohne genaueres zu wissen, vermute ich jedoch HD Streaming über highresaudio.com. Wenn ich mich nicht irre, sah ich bei der Ankündigung für deren neues HD Streaming Angebot Audionets Logo.
carfal
Ist häufiger hier
#12519 erstellt: 08. Apr 2018, 14:30
Hallo,
ich habe mir einen DNP zugelegt, bekomme diesen aber nicht mit dem Computer, bzw. mit der App verbunden.
Es wird folgende Meldung angezeigt:

Es kann keine Verbindung über den Standard TCP/IP Port 54321 aufgebaut werden. Bitte geben Sie den RPC Port Ihres Streaming Clients an.

War 2 mal kurz verbunden, wurde dann aber wieder "rausgeschmissen".

Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen ?
D.Achenbach
Inventar
#12520 erstellt: 09. Apr 2018, 00:48

carfal (Beitrag #12519) schrieb:
Hallo,
ich habe mir einen DNP zugelegt, bekomme diesen aber nicht mit dem Computer, bzw. mit der App verbunden.
Es wird folgende Meldung angezeigt:

Es kann keine Verbindung über den Standard TCP/IP Port 54321 aufgebaut werden. Bitte geben Sie den RPC Port Ihres Streaming Clients an.

War 2 mal kurz verbunden, wurde dann aber wieder "rausgeschmissen".

Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen ?

Habe ich auch manchmal.
App komplett beenden, DNP aus und wieder einschalten hilft bei mir.
Und die Zeit, wie lange er nach dem DNP im Netz sucht, auf die höchsten Werte setzen.
D.Achenbach
Inventar
#12521 erstellt: 09. Apr 2018, 00:51
Hatte vor etwa 3 Monaten mal Kontakt mit Audionet und auch gefragt, ob Streaming-Dienste mal mit einem Update zugänglich werden. Wurde bejaht, Soll als InApp Option bei der IOS-App angeboten werden. Die ist zwar etwas schneller, aber die Android hat doch deutlich mehr Möglichkeiten.
carfal
Ist häufiger hier
#12522 erstellt: 10. Apr 2018, 06:20
danke für die Info.
Habe ich bereits alles schon mehrfach versucht.
Irgendetwas im Netzwerk scheint die Verbindung zu blockieren.
D.Achenbach
Inventar
#12523 erstellt: 11. Apr 2018, 00:50

carfal (Beitrag #12522) schrieb:
danke für die Info.
Habe ich bereits alles schon mehrfach versucht.
Irgendetwas im Netzwerk scheint die Verbindung zu blockieren.

- War das ein gebrauchter DNP?
- Welche IP-Adresse hat der Audionet? Wenn es ein gebrauchter war, kann es sein, dass, wenn er eine feste IP hat, die mit einem anderen Gerät im Netz kollidiert.
- Feste IP oder DHCP (automatische IP Vergabe)?
- Kannst Du in anpingen (Eingabeaufforderung öffnen und eingeben: ping xxx.xxx.xxx.xxx, wobei x die IP-Nummer des DNP ist?
- Welchen Router hast Du? FritzBox? Wenn ja, in Heimnetz - Heimnetzübersicht - Netzwerkverbindungen sollte der erscheinen.
- Wie ist der DNP am Router angeschlossen? Per Kabel oder WLAN? Wenn letzteres, dann mal per Kabel anschließen. WLAN ist anfällig und meist sowieso schon stark belastet.

Ausschalten nicht nur vorne am Gerät, sondern auch hinten den Hauptschalter.

VG
Dieter
carfal
Ist häufiger hier
#12524 erstellt: 12. Apr 2018, 21:26
...ja, ist ein gebrauchter DNP
Hab ihn heute abend eingeschaltet, siehe da, die Anbindung an den Computer funktioniert auf Anhieb.

Konnte RCP auch aus- und wieder einschalten.
Das muss man nicht verstehen.

Der Anschluß erfolgt über DLAN.

Beim Testen am Sonntag konnte ich auch das Internetradio über das Gerät bedienen, d.h., die Internetverbindung muß ja funktioniert haben,
nur konnte ich mit RCP nicht auf den DNP zugreifen.

Hoffentlich war das heute keine Eintagsfliege.

Danke nochmals für die Infos.

Viele Grüße
carfal
Ist häufiger hier
#12525 erstellt: 15. Apr 2018, 18:56
Also, es war keine Eintagsfliege, der DNP läuft und läuft...

Habe jetzt sogar eine stabile DLAN Verbindung.

Hatte früher immer diverse Aussetzer beim Streamen.
In der Fritz Box kann man Geräte, bzw. Verbindungen priorisieren, hab ich jetzt erst herausgefunden, hatte heute keinen einzigen Unterbrecher.


Jetzt fehlt nur noch die Softwareaktualisierung ...
Dietmar
Stammgast
#12526 erstellt: 02. Mai 2018, 22:37
Mein AMP III macht leider seit heute Probleme. Nachdem ich ihn seit dem 20.04.18 wegen eines Urlaubes ausgeschaltet hatte und heute wieder eingeschaltet habe, hat er nach ca. 2 Stunden abgeschaltet und die blaue Leuchtdiode hat geblinkt. Ich habe ihn aus- und wieder eingeschaltet, sowohl hinten am Hauptschalter, wie auch vorne am Schalter, schaltet er nach ca. 2-3 Minuten aus und die Leuchtdiode blinkt. Dies habe ich ein paar mal gemacht, immer mit dem gleichen Ergebnis.

Er schaltet auch aus und die die Leuchtdiode blinkt, wenn er nicht unter Last steht, also kein Eingangssignal bekommt, ebenso, wenn er ein Signal bekommt.
sstroehmer
Ist häufiger hier
#12527 erstellt: 02. Mai 2018, 22:55
Dieses Problem hatte ich bei meinem AMP V auch einmal.

Folgende Ursache/Reparaturumfang war es damals:
Austausch Kompensationskondensatoren / Defekt in Kompensationsschaltung festgestellt,
Auszuführende Tätigkeiten: Schaltungsanpassung und Erneuerung der Kompensationskondensatoren auf allen Kanälen / Messtechnische Überprüfung nach Audionet-Protokoll Feinabgleich, Endtest und Dauerprobelauf durchführen.

Je nach Standort müssten Benedict (NRW) oder Andreas Sehlhorst (Berlin-Brandenburg) helfen können.


Viele Grüße - Stephan


[Beitrag von sstroehmer am 02. Mai 2018, 23:05 bearbeitet]
Dietmar
Stammgast
#12528 erstellt: 02. Mai 2018, 23:05
Danke dir! Habe an Audionet geschrieben, aber noch keine Antwort erhalten...
Maastricht
Inventar
#12529 erstellt: 03. Mai 2018, 09:27
Wenn’s noch so ist wie früher: Anrufen ist besser als schreiben.
*Leonardo*
Neuling
#12530 erstellt: 07. Mai 2018, 17:35
Hallo

Neue DNx Firmware und iMM 3.0 sind jetzt da. Es werden jetzt Tidal, Qobuz, Deezer und Internetradio über airable unterstützt. 😀

Viele Grüße
Thomas
D.Achenbach
Inventar
#12531 erstellt: 09. Mai 2018, 09:53

*Leonardo* (Beitrag #12530) schrieb:
Neue DNx Firmware und iMM 3.0 sind jetzt da. Es werden jetzt Tidal, Qobuz, Deezer und Internetradio über airable unterstützt. 😀


Danke für den Hinweis. Warte schon seit Wochen darauf. Herr Selhorst hatte das mal in einem Gespräch vor ein paar Monaten angekündigt.
Hab's gestern Abend installiert und (erfolgreich) kurz getestet.
Wie das Update funktioniert steht hier: Updateanleitung

Gruß
Dieter
-Puma77-
Inventar
#12532 erstellt: 09. Mai 2018, 11:29
Der neue Integrierte von AN ist "Humboldt"

http://www.i-fidelit...feiert-premiere.html

Da sind wir aber mal gespannt
fRESHdAX
Inventar
#12533 erstellt: 09. Mai 2018, 17:16
Ich muss leider sagen, dass mir die elitäre Haltung Audionets immer wenig gefällt (und wenn man sich meinen Audionet Fuhrpark ansieht, weiß man, dass ich mal ein großer Fan gewesen bin).

Humboldt hin oder her - ja das braucht man für den asiatischen Markt - aber nur Streaming Anbieter mit Lossless Angeboten anzubieten und den Marktführer Spotify nicht im Programm zu haben, finde ich sehr schwach. Ja, lossless ist nicht perfekt, aber Spotify Connect ist nunmal über jeden Usability Zweifel erhaben und wird von mir (dem Kunden) gewünscht. Somit benutze ich für Streaming halt Produkte von anderen Anbietern

Trotzdem schön, dass es ein Update gibt und Streaming endlich auch bei Audionet Einzug hält. An alle DNx Nutzer hier: viel Spaß!

Viele Grüße,
Matthias
Highente
Inventar
#12535 erstellt: 20. Mai 2018, 14:54
Was ist es denn neues geworden? Bei mir läuft ja auch noch eine Map 1.
sstroehmer
Ist häufiger hier
#12536 erstellt: 20. Mai 2018, 14:56
Die Lyngdorf MP-50 hat eine derart überzeugende Vorstellung gegeben - die wollte ich nicht mehr hergeben. ;-)


Viele Grüße - Stephan
Highente
Inventar
#12537 erstellt: 20. Mai 2018, 14:59
Oha, da wünsche ich viel Freude am neuen Gerät
sstroehmer
Ist häufiger hier
#12538 erstellt: 22. Mai 2018, 09:34
Die Freude ist auf jeden Fall jeden Tag der Nutzung neu da.
Der Umstieg brachte einen ähnlichen "Aha"-Effekt, wie der damalige Umstieg von Denon AVR auf MAP1.

Viele Grüße -
Stephan
Dietmar
Stammgast
#12539 erstellt: 22. Mai 2018, 10:00
Oha, ist der Unterschied wirklich so groß?
sstroehmer
Ist häufiger hier
#12540 erstellt: 22. Mai 2018, 11:07
Die MAP ist von der Auflösung her immer noch erstklassig - dabei muss ich erwähnen, ich hatte mich entschieden das Gerät ohne Einsatz des Equalizers zu betreiben.

Bei Lyngdorf entfällt diese elende hin- und her- Wandelei (da gibt's halt vor den Endstufen-Ausgängen nichts Analoges), sodass meine Wahrnehmung erstmalig keinen "klangschädigenden" oder (klang-)charakterlich verändernden Einfluss des Processings ausmachen kann. Der Sound ist einfach nur irgendwie "richtiger" ohne jede Färbung. Das Lautsprecher-Setup spielt perfekt homogen - man hört gar keinen einzelnen Lautsprecher spielen. Auch die Anbindung des Subwoofers ist perfekt - der Sub an sich ist komplett "weg".

Und DAS ist der wirkliche Unterschied zu allen bisher gehörten Geräten!

Ein willkommenes Upgrade ist auch die noch höhere Auflösung gegenüber der MAP; beim Hören diverser Quellen (Musik/Film) wirst du immer wieder von atmosphärischen Geräuschen überrascht, die mich zuvor nicht aufmerksam gemacht haben, da diese schlicht nicht so präsent in den Raum gestellt wurden. Schlussendlich ist dieser Prozessor ein toller Spielpartner für die Audionet-Endstufen!

Von den Annehmlichkeiten in Bedienung und den hier vorhandenen Schnittstellen will ich in diesem Zusammenhang jetzt gar nicht anfangen...


Viele Grüße -
Stephan


[Beitrag von sstroehmer am 22. Mai 2018, 11:08 bearbeitet]
Dietmar
Stammgast
#12541 erstellt: 22. Mai 2018, 11:37
Vielen Dank für deine Einschätzung, Stephan!
Highente
Inventar
#12542 erstellt: 22. Mai 2018, 15:00
Mein Problem bei diesen ganzen neuen Vorstufen ist halt.

1. Ich brauche maximal 2 HDMI Eingänge
2. Ich brauche nur Cinch und keine XLR Ausgänge
3. Ich habe nur ein 4.1 Setup
4. Deshalb reicht auch Toslink oder Coax

Deshalb werde ich wohl bei meiner Map1 bleiben.
sstroehmer
Ist häufiger hier
#12543 erstellt: 22. Mai 2018, 15:14
Solange ein ordentliches Processing nicht erforderlich ist, nicht >6 Kanäle befeuert werden müssen, HDMI-Audio irgendwie ersetzt werden kann, neue Tonformate & upmixing egal sind, noch analoge Schnittstellen benötigt werden, virtuelle/contentabhängige Eingänge kein Thema sind, integriertes Streaming uninteressant ist, flexibel programmierbare Trigger unnötig sind, Bedienung über Web-App keinen Vorteil erkennen lässt, der Klangperformance-Zuwachs nicht ausreichend anspricht, t.b.c. ...

...ist die MAP1 weiterhin toll - ganz im Ernst!

XLR auf Cinch funktioniert allerdings prima, daher freue ich mich über die Option XLR bei Bedarf an Board zu haben.

Viele Grüße -
Stephan


[Beitrag von sstroehmer am 22. Mai 2018, 15:16 bearbeitet]
Benedictus
Inventar
#12544 erstellt: 22. Mai 2018, 17:21
... Was haben die Römer uns also gebracht, außer ....

Die Lyngdorf ist aber ja auch dreimal so teuer wie die MAP I ...
sstroehmer
Ist häufiger hier
#12545 erstellt: 23. Mai 2018, 11:29
Schon klar - spricht aber für die MAP, wenn das der erforderliche Aufpreis für ein wirklich spürbares Upgrade ist, oder?

Viele Grüße -
Stephan
mabuse04
Stammgast
#12546 erstellt: 31. Mai 2018, 02:53

sstroehmer (Beitrag #12505) schrieb:
Hallo zusammen,

es juckt gerade wieder der "Upgrade-Virus" in den Fingern, Ihr kennt das ja...

Mit meinem Setup bin ich bisher gut gefahren - aber die Technik entwickelt sich ja weiter.
Im Einsatz sind: Audionet MAP1 als Vorstufe, Audionet AMP1 V2 für Rechts/Links, Audionet AMP V für den Rest.

Nun zu meiner Frage; es geht um ein Upgrade der Vorstufe. Über Bryston, Krell, Datasat und Co. gibt es ja einiges im Forum zu lesen - nur bei Lyngdorf scheint es einen "blinden Fleck" an Information zu geben. Wir sind hier zwar im Audionet-Forum - aber ich weiß um die Experimentierfreude der Audionet-User in dieser "Hifi-Güteklasse" einfach zu schätzen und frage mal nach.

Kennt jemand von Euch das Gerät? Schon mal gehört? Taugt das?

Ich bin gespannt...


Viele Grüße -
sstroehmer


Zur Datasat RS20i kann ich was sagen, weil ich die mit Audionet AMP V und AMP VII verwendet habe, aber mit Teufel Theater 8 Lautsprechern, was ich gerade mit Adam S3 geändert habe. Also, ich kenne die MAP1 nicht und die RS20i gibt es momentan recht günstig, wenn man überhaupt eine bekommt, weil die Trinnov 32 mehr Kanäle kann. Das ist das Problem der Datasat und macht sie auch nicht wirklich 30 k Euro tauglich - was sie kostet wenn man Atmos, DTS:X und Auro 3D haben möchte.
Aber das endet bei 11.3 oder 7.3.4 oder 13.3 wenn man Auro 3D möchte.
Ich habe dazu einen Thread geschrieben und Datasat RS20i ist halt sehr viel teurer als MAP 1, kann aber auch mehr.


[Beitrag von mabuse04 am 31. Mai 2018, 02:56 bearbeitet]
sstroehmer
Ist häufiger hier
#12547 erstellt: 01. Jun 2018, 10:23
Die RS20i ist mit Sicherheit ein tolles Gerät.

Ich persönlich hatte auch mit LS10 geliebäugelt, wollte mich aber von keinem Installer abhängig machen und auch nicht für einen vierstelligen Betrag ein Installer-Kit kaufen - nur damit ich nicht bei Umbauten und Erweiterungen jedesmal einem Tontechniker Geld einwerfen muss. Datasat ist daher für mich trotz der Einstellmöglichkeiten eine Blackbox, deren Fähigkeiten vom Verbraucher quasi nicht zu beherrschen sind.

Mit der Lyngdorf MP-50 habe ich für meine Bedürfnisse ausreichend Kanäle und ein Processing, für das ich keinerlei Händler-Unterstützung benötige. Ausserdem hat diese Vorstufe ebenfalls alle drei erhältlichen 3D-Tonformate incl. Upmixer und kann diese kreuz und quer über alle Tonformate anwenden. Da mein Setup zukünftig auf 3D erweitert werden soll und ich mit Sicherheit in dieser Phase wohl mit Lautsprechern und deren Platzierung experimentieren werde, ist das wichtig für mich. Nebenbei ist sie absolut lautlos, optisch überaus wohnzimmertauglich und hat den gegenüber Datasat den ganzen Consumer-Schnickschnack, an den man sich gerne und schnell gewöhnt... ;-)

Mit jeder Veränderung einen bezahlten Einmessvorgang auslösen zu müssen ist ein No-Go!


[Beitrag von sstroehmer am 01. Jun 2018, 10:48 bearbeitet]
surfernet
Neuling
#12548 erstellt: 04. Jun 2018, 12:46
Habe das Update auch installiert. Hat gut und ohne Probleme geklappt.

Stelle nun leider fest, dass nur Apple unterstützt wird. Hoffe, daß Android bald nachgeliefert wird.
Und leider muss ich auch feststellen, dass bei Tidal über diese App kein gapless unterstützt wird. Zusätzlich spielt die IOS-App scheinbar nicht mal meine eigene Musik von meiner NAS gapless ab. Scheint wohl, dass ich bei der bisherigen Lösung bleiben muss.

Wie sind denn eure Erfahrungen?
Gruß
mweber1
Ist häufiger hier
#12549 erstellt: 07. Jun 2018, 09:49
Ich hab ja seit einem 3/4 Jahr auch ein DNP, hab´s aber bis heute nicht geschafft über apple ipad/ iphone eine dauerhafte Verbindung zum DNP herzustellen- die Verbindung bricht immer nach ein paar Liefer ab.

Ich hab mir dann ein android Pad zugelegt- mit diesem klappt´s einwandfrei (auch mit RCP über Laptop), jedoch wollte ich jetzt auch gerne mal qobuz probieren was aber mit android aMM leider nicht einfach geht...

Als die DNX Geräte raus kamen gab es nur die aMM, die iMM wurde erst (glaub ich) 1-2 Jahre später nachgeliefert, in so fern glaube ich nicht dass dieses Update für aMM bald kommt (wenn überhaupt).

Vielleicht probier ich das nochmal mit iMM oder nehme dafür ein Cromecast audio, mal sehen...
D.Achenbach
Inventar
#12550 erstellt: 11. Jun 2018, 14:23
Bin auch nicht wirklich zufrieden mit der IOS App.
Viele Hänger bei Tidal. Dauert manchmal mehrere Minuten bis wieder was reagiert. Der Lautstärkesteller ist zeitweise gar nicht zu gebrauchen.
In welcher Qualität streamt der überhaupt Tidal? DAs Display zeigt zwar Flac/44,1kHz, aber man weiß ja nie, ob das nur das ist, wie es vom iPad weitergeleitet wird. Eine Einstellung bei Tidal ob Hifi oder nicht gibt es ja nicht.
Zudem fehlen dem iMM viele Funktionen, die die Android App hat, z.B. Aktivierung de EQ, Kopfhörereinstellung. Das einzige was bei ihr besser ist, ist die Geschwindigkeit beim Zugriff auf die NAS.

Gruß
Dieter
Uranus3
Schaut ab und zu mal vorbei
#12551 erstellt: 18. Jun 2018, 20:32
Hallo Dieter,
ich habe die gleichen Probleme mit der IOS-App in Verbindung mit Tidal. Bisher habe ich Tidal über eine Sonos Connect mit einem Digital- Upgrade von G. Volk an den Digitaleingang des DNP angeschlossen und dabei außer bei HighRes- Material klanglich kaum einen Unterschied zu dem von meiner NAS zugespielten Material hören können. Wenn ich jetzt die gleichen Musiktitel von Tidal über die IOS-App oder über die Sonos Connect zugespielt vergleiche fällt mir schon ein Unterschied auf. Über Sonos gefällt mir die Musik besser, über die IOS- Appp von Audionet klingt es flacher, weniger dynamisch, weniger räumlich.
Hat jemand da ähnliche oder auch andere Erfahrungen mit der IOS-App gemacht?
Grüße
Uranus 3
Dietmar
Stammgast
#12552 erstellt: 19. Jun 2018, 10:39
Mich würde interessieren, wie der Sonos Connect klingt, wenn mn ihn analog an den DNP, bzw. einen PRE G2 anschließt...
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 200 . 210 . 220 . 230 . 240 . 246 247 248 249 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Krell - Erfahrungsaustausch
*Wizard* am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  3 Beiträge
Verkabelung Audionet
sepp2909 am 29.05.2013  –  Letzte Antwort am 29.05.2013  –  2 Beiträge
Erfahrungsaustausch-Audio Aero, Meridian usw.
Einstein_Duci am 25.10.2006  –  Letzte Antwort am 10.12.2006  –  2 Beiträge
Behringer Ultracurve Pro DEQ2496 - Erfahrungsaustausch
Guenniguenzbert am 07.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.03.2007  –  33 Beiträge
Audionet MAP V2 & HD?
barfuss007 am 17.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.11.2007  –  2 Beiträge
Progressive Scan Karte Audionet
markus*** am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  4 Beiträge
High End Entwickler gesucht wg. Zusammenarbeit/ Erfahrungsaustausch
omulki am 04.07.2004  –  Letzte Antwort am 05.07.2004  –  18 Beiträge
Audionet MAP V2 mit EPS
mathoehn am 21.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  2 Beiträge
Erfahrungen mit dem Audionet DNC
Kuoppis am 09.05.2013  –  Letzte Antwort am 09.05.2013  –  2 Beiträge
Der RESTEK Thread
Buschel am 10.09.2012  –  Letzte Antwort am 20.06.2018  –  1496 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.278 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedsatmann2000
  • Gesamtzahl an Themen1.409.327
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.842.585