Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

Wärmer und mehr Volumen als Dynaudio 3/7?

+A -A
Autor
Beitrag
monom
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 01. Feb 2013, 10:30
Ich habe einen satten Amp (Musical Fidelity m6i) und derzeit die Dynaudio 3/7.

(Hier ein Thread von mir der dazu gehört: http://www.hifi-foru...d=54089&postID=26#26)

Die Boxen sind mir aber zu neutral (fad?) haben schon Druck, aber ich brauche mehr Volumen, Wärme. Nicht nur wenn sie belastet werden, sondern auch im leisen Bereich.

Ich überlege die Boxen zu verkaufen, was gäbe es für eine Alternative mit den zuvor genannten Attributen?

(Bevor es kommt, ja der Raum ist auch nicht optimal, aber da bin ich gerade am verbessern)


[Beitrag von monom am 01. Feb 2013, 10:54 bearbeitet]
Anpera
Inventar
#2 erstellt: 01. Feb 2013, 10:46
Budget?
Raumgröße?
monom
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Feb 2013, 10:50
bis 3000€

35m2

danke
Anpera
Inventar
#4 erstellt: 02. Feb 2013, 09:30
Hör dir mal eine Wharfedale Opus 2-2 oder Heco Celan GT an.
Könnte passen.
Sergeant_Reznov
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Feb 2013, 09:35
Hör dir unbedingt mal die ProAc Response D Two an:

http://www.proac-lou...Speaker=ResponseDTwo
leadtodeath
Stammgast
#6 erstellt: 02. Feb 2013, 09:46
Martin Logan Electromotion. - da hast du wirklich ein "neues" Klangerlebnis.
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 02. Feb 2013, 09:46
Hallo,

mein Hörtip Wharfedale Jade 7

Gruß Karl
Sergeant_Reznov
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 02. Feb 2013, 10:02
[quote][quote="monom (Beitrag #1)"]Ich habe einen satten Amp (Musical Fidelity m6i) und derzeit die Dynaudio 3/7.
[/quote]

-ich finde den M3i schon geil, da kann der 6er ja nur besser sein

Mit Dynaudio konnte ich mich bisher [b]nicht[/b] anfreunden, muss ich gestehen, habe daher auch erst nicht nach der 3/7 geschaut, in dem Glauben, dass es sich dabei um Kompakte handelt, [b]aber[/b] das sind ja Stand LS, sorry

-Trotzdem sind die [b]ProAc D Two[/b] absolut geile LS (vielleicht kannst du dir ja alternativ mal eine ihrer größeren Schwestern anhören, sofern im Budget).

-Ach ja, (schliesse mich den anderen an) [b]Wharfedale[/b] baut auch tolle LS

-Falls es etwas "knackiger" sein darf, könntest du dir auch mal von [b]Monitor Audio[/b] die Silver-& Gold-Serie anhören


[Beitrag von Sergeant_Reznov am 02. Feb 2013, 10:26 bearbeitet]
Bruce_1896
Stammgast
#9 erstellt: 03. Feb 2013, 13:46
Moin,

ich würde mir mal die Sonus Faber Liuto in der AR Edition in Räuchereiche anhören...

Das dürfte Deiner Vorstellung entsprechen, außerdem sind sie auch optisch ein Traum....
Ich selber habe den M6i an den Cremona M hängen und bin sehr zufrieden, aber das ist dann preislich
Nochmal ne Nummer höher, außerdem ist der Bass der Cremona M schneller als beider Liuto und wird von
Einigen als schlanker empfunden.... Ich mit meinem Musikgeschmack bin wirklich sehr zufrieden....

Die Sonus Faber gelten allgemein als warm... Also wie gesagt höre sie Dir mal an....

Gruß Bruce
monom
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 04. Feb 2013, 16:41
Vielen lieben Dank für eure Antworten!

Hab mir alle Boxenvorschläge von euch angesehen und besonders sticht die Sonus Faber Liuto heraus.

Das wird eine verdammt schwierige Entscheidung.

Warm, Weich, Voll und satten Bass soll sie haben.

Auch sehr nett sind die Phonar Veritas p8 NEXT und die wurden mir von Hifi Regler empfohlen: Opera Seconda MK2

Ebenso sehr gut die Opera Quinta http://www.hifi-regl...-100004879-sw-hg.php

Wenn ichs nur wüsste, soll eine Box fürs Leben werden.


[Beitrag von monom am 04. Feb 2013, 17:53 bearbeitet]
Anpera
Inventar
#11 erstellt: 04. Feb 2013, 19:26
Dann fahr doch mal Probehören :-)

@ Bruce: Ist es klanglich relevant, dass es die Version in Räuchereich ist?
monom
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 05. Feb 2013, 09:17
Hallo,

Probehören ist ja gut, ich bin aus eine kleinen Stadt: Wien

Hier gibts nur ganz kleine Hifi läden wo sich jeder auf seine (Eigen)Marken stützt..
Bruce_1896
Stammgast
#13 erstellt: 06. Feb 2013, 17:50
Moin Anpera,

na klar und NUR die Räuchereiche entwickelt das volle Klangaroma....

Quatsch, aber wenn die Box, die sich einfach geil an dem Amp. Anhört, dann aus
meiner Sicht Räuchereiche... Ich stand schon davor... Ein echter Traum...
Anpera
Inventar
#14 erstellt: 06. Feb 2013, 21:24
Hehehe, alles Klar :-)

Hätte aber auch sein können, dass diese Version irgend ne Sonderedition ist - so wie Elacs BlackEdition mit besonders hochwertigen Weichenbauteilen (ob sich das klanglich auswirkt sei mal dahin gestellt ^.^)
monom
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 07. Feb 2013, 15:33
Dann wäre da noch die Klipsch Reference RF-7MKII

Vielleicht zuviel des Guten?
Anpera
Inventar
#16 erstellt: 07. Feb 2013, 15:38
Die rF7 MKII find ich klasse, aber "warm" ist anders
Alex58
Stammgast
#17 erstellt: 07. Feb 2013, 15:52
Lautsprecher mit einer leicht zurückhaltenden Abstimmung in den Höhen gibt es von PSB. Sie erwecken den subjektiven Eindruck, einen Tick "wärmer" bzw. verträglicher zu klingen und wären nicht nur aus diesem Grund eine Hörempfehlung von mir.
monom
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 07. Feb 2013, 15:55
Kannst du das näher erläutern? Eher Dampfhammer oder?

Ich habe mich schon sehr reduziert und es bereiten mir die 4 Traumboxen schlaflose Nächte:

- Sonus Faber Liuto
- Opera Quinta MK2
- RF7-MK2
- Cabasse Iroise 3
Alex58
Stammgast
#19 erstellt: 07. Feb 2013, 16:56
Von den PSB konnte ich hören:

Kompakte:

Alpha B1 (laufen bei mir am Flachbildschirm, dessen eingebaute Lautsprecher ungenießbar sind). Sehr gute Sprachverständlichkeit und ohnehin ein Best Buy unter den Kleinen für 300 Euro/Paar.

B5 und B6 - etwas mehr mittenbetont abgestimmt. Ebenfalls sehr ausgewogen.

Standlautsprecher:

T1, D'Appolito Anordung von Hochtonkalotte und 2 Mitteltieftonchassis. Fällt aber m.E. gegenüber dem kompakten Modell B1 klanglich ab. Nicht ganz so fein und transparent - subjektiver Eindruck.

Imagine T2 und T Tower - T2, sehr ausgewogen und deutlich unproblematischer als z.B. die alte Opera Quinta, die ich mal in meinem Raum hatte. Die (alte) Quinta mit rückwärtigen Bassreflexports benötigt viel Abstand zu den Ecken und zur Rückwand, sowie einen Raum von mindestens 20-25 m². Die neue Quinta II hat ein geschlossenes Gehäuse und gibt sich deutlich unproblematischer. Edle Verarbeitung und viel Lautsprecher fürs Geld.,Die kleine PSB T Tower ist für kleinere Räume völlig unproblematisch.

Synchrony One - ein sehr langzeitverträglicher Standlautsprecher, in stark bedämpften Räumen mit dicken Vorhängen und Teppichen kann er mit seiner Abstimmung oben herum etwas zu mild sein. Hat hohe Pegelreserven und wird nie nervig. Dennoch außerordentlich transparent, präzise und vor allem bestechend ausgewogen. Wäre vielleicht ein geeigneter Kandidat, liegt allerdings bei 4600 Euro/Paar - evtl. verhandelbar.

Teils zuhause, teils bei Audio Creativ gehört, An verschiedenen Röhren- und Transistorverstärkern, über CD und Vinyl.

Die SF Liuto solltest du dir auf jeden Fall anhören, die Cabasse im Hinblick, ob sie dir an deinem MF m6i Verstärker gefällt. Die Cabasse hat ein sehr anspringendes, aufgrund des Koaxchassis geschlossenes Klangbild - sozusagen auf einer Hörchachse - und sie kann richtig Pegel machen. Kann mit dem MF harmonieren, muss aber nicht unbedingt.

Die Klipsch RF-7 II - ist persönlich überhaupt nicht mein Fall, aber das ist Geschmackssache. Selbst habe ich u. a. die Cornwall III. Sie läuft am harmonischsten am Unison Simply Two LAE (2 x 8 Watt SE-Röhrenamp, verblüffend kraftvoll und transparent) und am liebsten über Vinyl.

Am besten viiiel Zeit lassen, vieles anhören - vielleicht ergibt sich ja auch etwas völlig anderes...
monom
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 07. Feb 2013, 17:06
Danke für deine Inputs.

Viel Wärme, Volumen und Bass sind meine 3 Stichworte. Die Klipsch Referenz war (m)ein Irrtum, die ist mir sicher zu hart.

Eigentlich bleibt imho nur die SF Liuto und die Quinta 2 über. Beide sehr ähnlich, gehört hab ich noch keine. Wie gesagt, hier fehlen die passenden Händler. Kosten tun sie auch das gleiche.

Zeit lassen ist nicht meine Stärke, keine Geduld.
monom
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 07. Feb 2013, 17:21
Nach einem kurzen Gespräch: Die Liuto hat das druckvollere und kräftigere Klangbild, die Quinta spielt dafür lebhafter und etwas dynamischer.

Von dieser Antwort weiß ich auch nicht mehr
Alex58
Stammgast
#22 erstellt: 07. Feb 2013, 17:21
Ein Fluch vor allem der Geduld....

Die habe ich auch oft nicht zu Genüge, aber wer nicht passend kauft, kauft garantiert mindestens zweimal. Audio Creativ könnte ich natürlich bestens im Hinblick auf PSB und Opera Quinta II - übrigens auch im direkten Vergleich zu Dynaudio - empfehlen, allerdings liegt das Geschäft im Dreieck zwischen Nürnberg, Ingoldstadt und Regensburg im Altmühltal. Und ist eine längere Anreise wert - faire Preise inbegriffen.
Alex58
Stammgast
#23 erstellt: 07. Feb 2013, 17:39
Lass dich nicht allzu sehr von Klangeindrücken leiten, die andere als Wegweiser nennen, Das ist gut gemeint, aber bringt außer einer ungefähren Orientierung wenig. Was sich beim Händler gut anhört, kann unter Umständen zuhause einem gar nicht gefallen. Der Raum macht akustisch enorm viel aus.
Vor einigen Wochen hatte ich ein modulares, passives Monitor-Submodul System zuhause - Hersteller möchte ich hier nicht nennen - für etwa 16 K€ aufwärts. Zuhause - ja ganz nett, aber nicht wirklich überragend, wenn man das Preisschild bedenkt. Dann in einem anderen, größeren Raum exakt auf den Hörplatz eingemessen. Der Unterschied war so außerordentlich, dass ich dachte, andere Lautsprecher vor mir zu haben. Etwas, das mir durchaus vertraut war, da ich es nicht zum ersten Mal erlebt habe - allerdings fiel der Unterschied selten so dramatisch wie diesmal aus. Die meisten Lautsprecher laufen zuhause unterhalb ihres eigentlichen klanglichen Potentials.
monom
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 07. Feb 2013, 17:46
Es ist mir schon peinlich, ich komme mir wie ein Spammer vor, weil ich keine Ruhe gebe und gerne die "goldene" Antwort hätte. Ich weiß, die gibt es nicht. Die gibt es nur in meinen Ohren und in meinem Wohnzimmer.

Aber ich bin schon weit gekommen. Habe eh nur mehr 2 in der Auswahl.
Alex58
Stammgast
#25 erstellt: 07. Feb 2013, 18:11
Peinlich ist das überhaupt nicht -
Es geht ja lediglich um einen Erfahrungsaustausch, der im Forum manchmal bissig oder ganz locker verläuft. Behalte die beiden avisierten Lautsprecher im Auge - aber versuche möglichst noch ein paar weitere Höreindrücke in der angepeilten Preisklasse mitzunehmen - das kann sich evtl. lohnen!
Anpera
Inventar
#26 erstellt: 07. Feb 2013, 18:44
Gehe in so viele der wenigen Geschäfte vor Ort wie möglich. Höre dir so viel wie möglich an - auch wenn deine Favoriten nicht dabei sind. Notiere dir, was dir an welchem LS gefällt und was nicht. Wenn du deine Eindrücke hier postest, kommen wir vll noch einen Schritt weiter...
monom
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 08. Feb 2013, 09:16
Ich werds versuchen. Danke für eure Unterstützung bisher.

Wg. meinen 2 Favoriten mach ich einen neuen Thread auf, vielleicht gibts hier Leute, die die Boxen haben.

PS: Ich will nicht die Händler so ausnützen und Zeit stehlen und dann nix kaufen. Hab selber eine Firma und daher weiß ich das Zeit Gold ist
Anpera
Inventar
#28 erstellt: 08. Feb 2013, 09:37
Vielleicht findest du beim Probehören doch DEN Lautsprecher für dich...?
Bisher verlässt du dich auf Eindrücke anderer und die Optik.
Das geht so lange gut, bis du dann doch mal Vergleichst...
Sergeant_Reznov
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 08. Feb 2013, 09:40


monom (Beitrag #27) schrieb:


Ich will nicht die Händler so ausnützen und Zeit stehlen und dann nix kaufen. Hab selber eine Firma und daher weiß ich das Zeit Gold ist :)



Das hat mMn nix mit ausnutzen zu tun, schliesslich willst du doch den für dich passenden Lautsprecher finden und nicht mal eben gute (*hust*) 4000,- Euro (*hust*) in den Sand setzen, oder!?

Warum versteifst du doch eigentlich auf 2 bestimmte Modelle, es gibt doch noch so viele mehr!?


[Beitrag von Sergeant_Reznov am 08. Feb 2013, 09:42 bearbeitet]
Lofote
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 08. Feb 2013, 09:52
[quote="monom (Beitrag #24)"]Aber ich bin schon weit gekommen. Habe eh nur mehr 2 in der Auswahl.[/quote]

Nur durch lesen und Beschreibungen andere Forenuser? Wie geht so etwas und willst Du die Boxen am ende blind irgendwo bestellen
Kann mir nicht vorstellen, dass es in Wien und der Umgebung nicht genügend Möglichkeiten gibt entsprechende Boxen probe zuhören!


[Beitrag von Lofote am 08. Feb 2013, 09:53 bearbeitet]
monom
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 08. Feb 2013, 10:20
JAJA! Ihr habt eh recht.

Hab schon einen Termin am Montag Nachmittag bei einem Händler.

Der will mir meine 2 "Lieblinge" eh ausreden, meint sie sind mir zu brav für elektronische Musik.
Sergeant_Reznov
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 08. Feb 2013, 10:43


monom (Beitrag #31) schrieb:
JAJA! Ihr habt eh recht.

Hab schon einen Termin am Montag Nachmittag bei einem Händler.

Der will mir meine 2 "Lieblinge" eh ausreden, meint sie sind mir zu brav für elektronische Musik.



Was heisst hier JAJA!?

Das ist gut.

Für deinen Musikgeschmack und zu deinem Budget könnten die MA GX200 oder 300 sehr gut passen:

http://www.audio.de/...-gx-200-1116907.html

http://www.audio.de/...-gx-300-1259208.html

-Die MAs harmonieren sehr gut mit Musical Fidelity (brauchst also keine neue Elektronik kaufen ).

-Die MAs beherrschen das (seltene) Kunststück mit langsamer als auch schneller Musik ausgezeichnet zu spielen.

-Sie spielen zwar detailreich und knackig, aber nie nervig a la Canton oder Elac etc.

-(meine Meinung!)
-Aber hör sie dir am besten selber an


[Beitrag von Sergeant_Reznov am 08. Feb 2013, 10:53 bearbeitet]
monom
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 08. Feb 2013, 11:08
auch eine sehr interessante box.

bi wiring ist mit dem m6i leider nicht möglich
Anpera
Inventar
#34 erstellt: 08. Feb 2013, 11:45
Bi-Wiring schon, Bi-Amping dann wohl nicht. Aber klanglich macht das mMn keinen Unterschied.
monom
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 08. Feb 2013, 11:49
Einspruch: Genau umgekehrt, Bi Amping geht mit den Pre outs, aber kein Bi Wiring
Anpera
Inventar
#36 erstellt: 08. Feb 2013, 13:44
Einspruch abgelehnt.
http://mobile.yourhifi.de/item/37343831 oder http://mobile.hifi-regler.de/item/343530303037
Um nur 2 Ergebnisse schnellen googlens zu nennen.

Den Amp habe ich mir nicht angeschaut, aber wahrscheinlich ist über Ausgang B sogar BiAmping möglich.
Sergeant_Reznov
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 08. Feb 2013, 13:57


monom (Beitrag #33) schrieb:
auch eine sehr interessante box.


Sag ich doch


bi wiring ist mit dem m6i leider nicht möglich



Das macht nichts, wozu gibt's Brücken (sogar im Lieferumfang) :

Monitor Audio GX200 Back

-alternativ gibt es noch Bi-Wiring Lautsprecherkabel, Beispiel:

http://www.hifi-regl...io-450007-2x3_0m.php

-Ob's dir was bringt (was ich bezweifle!), musst du wie immer selbst herausfinden


[Beitrag von Sergeant_Reznov am 08. Feb 2013, 14:14 bearbeitet]
Sergeant_Reznov
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 08. Feb 2013, 14:02


Anpera (Beitrag #36) schrieb:
Einspruch abgelehnt.

Den Amp habe ich mir nicht angeschaut, aber wahrscheinlich ist über Ausgang B sogar BiAmping möglich.



Bi-Amping ist nicht möglich (Bi-Wiring ebenso wenig, da nur 2 Paar LS-Anschlüsse vorhanden) und da der MF "nur" 2 Endstufen besitzt (wie es sich mMn auch für einen normalen Stereo-Amp gehört ).

@monom

Bi-Amping ist nur mit zusätzlichen Endstufen möglich, aber warum ist das jetzt überhaupt Thema?
Hast du Angst, das die Leistung deines M6i für die Monitor Audios nicht ausreicht, oder was ist dein Hintergedanke dabei?


[Beitrag von Sergeant_Reznov am 08. Feb 2013, 14:10 bearbeitet]
hbpb01
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 08. Feb 2013, 21:28
Der m6i spielt die Monitor Audio an die Wand. Hab es probiert. Kann nur die Kef xq 40 empfehlen, die Kombi ist einfach großes Kino.
Anpera
Inventar
#40 erstellt: 08. Feb 2013, 22:13
hbpb01, liest du überhaupt was der TE möchte? Oder hälst du die KEF (die ich übrigens nicht sonderlich gut finde, da nicht Pegelfest und extrem schlank im Bass) für "warm abgestimmt"?
Sergeant_Reznov
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 09. Feb 2013, 08:37


hbpb01 (Beitrag #39) schrieb:
Der m6i spielt die Monitor Audio an die Wand. Hab es probiert. Kann nur die Kef xq 40 empfehlen, die Kombi ist einfach großes Kino.



-Wie kann ein Verstärker einen Lautsprecher an die Wand spielen (das musst du mir jetzt mal erklären )!?

-Im übrigen halte ich KEFs für den absolut falschen Spielpartner was elektronische Klänge anbelangt, da diese viel zu schnell an ihre Grenzen kommen, obenrum nicht wirklich zurückhaltend spielen, ausserdem löst sich die Musik nicht richtig von den KEFs (zumindest bei elektronischer Musik!).
Fazit: Die Dinger sind nicht wirklich warm, halten von "fetten" Bässen nicht viel und elektronische Musik scheint nicht gerade ihre Domäne zu sein - also vergessen wir das Ganze wohl mal lieber wieder ganz schnell


[Beitrag von Sergeant_Reznov am 09. Feb 2013, 08:48 bearbeitet]
monom
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 09. Feb 2013, 11:11
Ich möchte mich mal bis daher bei euch "Zwischen" bedanken. Ich komme mit euch ja auch schon gut weiter.

Nächste Woche hab ich in Wiener Läden 2 Termine. Beide haben leider meinen Vorzug (Opera Quinta MK2) nicht da. Die Sonus Liuto gibts gar nicht mehr, da kommt dann die Venera.

Der Händler meinte auch, dass die Sonus und Opera nix für elektronische Musik sind, sondern eher "klassischere" Sounds.

Ich frage mich, gibts überhaupt hochklassige Boxen für elektronische Klänge. (Ich rede hier nicht von Bumm Bumm Elektronik, sondern anspruchsvollere Sachen wie Autechre, Isan, also eher Ambient und Experimentelles) ebenso hör ich Jazz. Bei mir ists auch spannend weil ich eigentlich nichts anderes höre. Kein POP, Rock, Klassik.

Einer der Händler will mir unbedingt die Monitor Audio GX-300 einreden, mal sehen. Die Opera Quinta gefallen mir immer noch sehr, keine Chance sie zu hören.

Die Monitor Audio wurde hier ja auch schon von @Sergeant_Reznov empfohlen. Interessieren auch sehr.

Ebenso möcht ich auch auf @Anpera zurückkommen: Wharfedale Opus 2-2 oder Heco Celan GT

BUDGET IST AUF 4000 erhöht!


Bi-Amping ist nur mit zusätzlichen Endstufen möglich, aber warum ist das jetzt überhaupt Thema?
Hast du Angst, das die Leistung deines M6i für die Monitor Audios nicht ausreicht, oder was ist dein Hintergedanke dabei?


Nein ist gar kein Thema, beides nicht wichtig.


[Beitrag von monom am 09. Feb 2013, 11:55 bearbeitet]
Sergeant_Reznov
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 09. Feb 2013, 11:57


monom (Beitrag #42) schrieb:
Ich möchte mich mal bis daher bei euch "Zwischen" bedanken. Ich komme mit euch ja auch schon gut weiter.


Gern geschehen (dafür ist das Forum schliesslich da)


Nächste Woche hab ich in Wiener Läden 2 Termine. Beide haben leider meinen Vorzug (Opera Quinta MK2) nicht da. Die Sonus Liuto gibts gar nicht mehr, da kommt dann die Venera.


Du meinst wohl die Venere


Der Händler meinte auch, dass die Sonus und Opera nix für elektronische Musik sind, sondern eher "klassischere" Sounds.


Das musst du für dich selbst entscheiden.


Ich frage mich, gibts überhaupt hochklassige Boxen für elektronische Klänge. (Ich rede hier nicht von Bumm Bumm Elektronik, sondern anspruchsvollere Sachen wie Autechre, Isan, also eher Ambient und Experimentelles) ebenso hör ich Jazz. Bei mir ists auch spannend weil ich eigentlich nichts anderes höre. Kein POP, Rock, Klassik.


Das ist mir schon klar, dass du keine "Bumm-Bumm"Mucke hörst, sonst würdest du nicht so einen tollen Amp dein Eigen nennen und nach hochwertigen LS suchen (habe ich jedenfalls mal so für mich daraus interpretiert )


Einer der Händler will mir unbedingt die Monitor Audio GX-300 einreden, mal sehen.


Sag ich doch (nicht nur "mal sehen" - auch hören)

Die Opera Quinta gefallen mir immer noch sehr, keine Chance sie zu hören.


Warum nicht?


Bi-Amping ist nur mit zusätzlichen Endstufen möglich, aber warum ist das jetzt überhaupt Thema?
Hast du Angst, das die Leistung deines M6i für die Monitor Audios nicht ausreicht, oder was ist dein Hintergedanke dabei?


Nein ist gar kein Thema, beides nicht wichtig.


Gut, dann können wir das ja zu den Akten legen


[Beitrag von Sergeant_Reznov am 09. Feb 2013, 11:58 bearbeitet]
monom
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 09. Feb 2013, 12:09
Diese Liste ist jetzt in meinem Notizblock.

Montior Audio GX300
Wharfedale Opus 2-2 (2-3)
Opera Quinta MK2
Phonar Veritas p8 NEXT
Heco Celan GT

Hören kann ich hier die GX300, Rest muss man sehen. Ich werde nach meinen Terminen nächste Woche die Eindrücke posten.
HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 09. Feb 2013, 12:23
AURUM Orkan VIII, das wäre noch ein richtig feiner Lautsprecher Made in Germany.
monom
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 09. Feb 2013, 13:47
Eines möchte ich noch erwähnen: Als Quelle ist bei mir alle 100% digital, mit einem Musical Fidelity Wandler. Heisst ich brauche auch Boxen die etwas verzeihlicher sind und nicht alles so genau nehmen.
Anpera
Inventar
#47 erstellt: 09. Feb 2013, 13:54
Also mMn muss ein guter Lautsprecher ALLE Musikrichtungen gut wiedergeben können.
Auch eine KEF XQ40 ist für Techno "gut" geeignet, wenn man auf höhere Pegel keinen Wert legt und der Tiefgang des LS dem persönlichen Geschmack entgegen kommt.

Und - warum erhöhst du das Budget, ohne vorher überhaupt irgend einen LS angehört zu haben? Du weißt doch noch gar nicht, wo die Reise hin geht...


Als Quelle ist bei mir alle 100% digital, mit einem Musical Fidelity Wandler. Heisst ich brauche auch Boxen die etwas verzeihlicher sind und nicht alles so genau nehmen.
Wenn du nur eine Quelle hast - kommen dann auch Aktiv-LS in Frage oder möchtest du den Amp unbedingt weiter verwenden?
monom
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 09. Feb 2013, 14:00
Hallo Anpera!

Ich erhöh das Budget nur um mich nicht zu limitieren. Es geht ja eh nicht um den Preis.

Nein, den m6i werde ich unbedingt behalten, der ist eh schon so minimalistisch.

Die KEF XQ 40 hab ich mir auch schon angesehen, vor allem weil sie bei mir recht wandnah stehen.
monom
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 09. Feb 2013, 15:38
BTW: Ich hab hier im Thread (zeig mir deine Anlage) ein Bild von der jetzigen Situation.

Boxen stehen viel zu wandnah und in er Ecke, geht aber nicht anders. Teppich kommt in ein paar Tagen und auch ein Vorhang. Umzug wird noch ein bissl dauern.

http://www.hifi-forum.de/bild/m66_267681.html

Bei Fragen zum digitalem System, jederzeit.
monom
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 11. Feb 2013, 17:56
Ahoi,

ich habe meinen ersten Hörtermin gehabt und möchte euch kurz davon berichten.

Gehört habe ich eine Montior Audio GX 300, eine Klipsch RF7 MK2 und eine BW (deren Typ ich nicht notiert habe), ebenso die größte KEF der R Serie.

Mit meinen Referenzstücken

http://www.youtube.com/watch?v=uyryweap1Qs
sehr gemeine messerscharfe höhen, synthleads, aber toll gemastert

http://www.youtube.com/watch?v=uS0yS2102gM
mango drive, sehr dumpf, eher pa lastig, clubby

http://www.youtube.com/watch?v=D6ydwUU1eEo
ein basshämmer, deep mit starkem stereobild

KLANGBILD GX 300: Schön rund, eher verzeihlich, Bass fast schon clubby, fest und kompakt im Sound, weich aber nicht so buttrig wie erwartet, leise gespielt kommt trotzderm der Bass angenehm durch. Sehen ein bisschen prollig billig aus, glänzen schon sehr viel Super verarbeitet, alle Schrauben hinten. NIcht zu riesig

KLANGBILD RF7: Na Wahnsinn, wie 2 Särge. Druck in die Magengegend, aber dabei ist der Pegel noch ganz unten. "Fick mich" sagt diese Box irgendwie, mir zu dreckig, nicht gut verarbeitet. Höhen tun mir schon etwas weh bei meiner Musik, Bass härter und klarer als bei der GX 300.

B&W unbekannt: Ui, die passen gar nicht zu dieser Musik. Super Boxen, aber viel zu ehrlich und nüchtern. Was für Kenner die alles raushören wollen, aber nix für mich. Geht keine Hochzeit mit mir ein.

KEF R Serie: Ebenso so riesig wie die Klipsch eher entäuschend. Bei weitem nicht so samtig wie die GX. Super Cinema Box glaub ich, drückt unten eher fad. lasch. Die Box hat auch geschlafen hab ich das Gefühl.

Fazit GX is super, aber auch kein Wunder gegenüber meinen Dynaudio. Vlt. erwarte ich mir zuviel? Müsste es daheim bei mir hören oder meine Boxen mitnehmen :/ Am Mittwoch neuer Termin, da muss ich erst fragen was es für Boxen gibt.
Sergeant_Reznov
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 11. Feb 2013, 18:11
Das klingt (im wahrsten Sinne des Wortes ) ja schon mal vielversprechend

Zu den Dynaudios möchte ich dir sagen:

"Ich habe vor einigen Jahren schon die Erfahrung gemacht, dass Dynaudio einfach nichts für elektronische Musik ist (die klingen dafür einfach zu langweilig )."

Das hat nichts mit "Erwartung" zu tun, wenn deine Ohren dir sagen: "Da passt was nicht!" - Dann hat das schon seine Richtigkeit, alles andere ist schönreden und macht auf Dauer nicht glücklich!

Optimaler Weise solltest du die LS vor dem Kauf zuerst noch in ihrer (eventuell) zukünftigen Umgebung hören.

Übrigens: Da die LS bei dir wandnah stehen, könnten die "200er" u.U. schon ausreichen.


[Beitrag von Sergeant_Reznov am 11. Feb 2013, 18:12 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio Stand 3
rrrock am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  2 Beiträge
Dynaudio DM 2/7: Mittel-/Bass gefällt nicht.
tohni am 23.06.2013  –  Letzte Antwort am 13.12.2013  –  30 Beiträge
Frequenzweiche Dynaudio
Thomaso am 05.12.2002  –  Letzte Antwort am 20.02.2012  –  5 Beiträge
Dynaudio Xeo 3 / 5 und Subwoofer
carnap am 07.04.2014  –  Letzte Antwort am 23.01.2016  –  3 Beiträge
Spendor vs. ProAC vs. Dynaudio
Röhrling am 26.01.2008  –  Letzte Antwort am 11.10.2009  –  73 Beiträge
Dynaudio Confidence 3 gegen Contour 1.3
highendig am 11.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.04.2015  –  29 Beiträge
Dynaudio Contour 1.3 vs. Dynaudio Contour 3.3
bjoern_krueger am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  22 Beiträge
dynaudio dm vs excite
elia77 am 20.04.2015  –  Letzte Antwort am 17.11.2015  –  21 Beiträge
Dynaudio Audience 72
vussl am 09.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.05.2008  –  5 Beiträge
Der Dynaudio-Thread
JanHH am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2016  –  23466 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Wharfedale
  • Quadral
  • NAD
  • Advance Acoustic
  • KEF
  • Klipsch
  • Cabasse
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 51 )
  • Neuestes MitgliedKroly
  • Gesamtzahl an Themen1.345.242
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.814