Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS mit hohem Wirkungsgrad

+A -A
Autor
Beitrag
ick
Stammgast
#1 erstellt: 10. Dez 2013, 19:44
hallo zusammen,

was sind so verfärbungsarmsten lautsprecher mit hohem wirkungsgrad? wirkungsgrad ab 92db aufwärts. bin da irgendwie auf den geschmack gekommen würd nun einfach gerne mal wissen was man sich da auf jeden fall anhören sollte.

grüße ick
Siebbi
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Dez 2013, 20:09
Hallo,

da frage ich gleich mal mit. Wird sicherlich interessant. Wäre ein hoher Wirkungsgrad nicht auch besser für eher einfachere Einsteigerverstärker (z.B. Denon PMA 520 AE)?
laminin
Stammgast
#3 erstellt: 10. Dez 2013, 22:14
Lautsprecher mit hohem Wirkungsgrad findest du haeufig im Zusammenhang mit "single ended triode" (SET) Verstaerkern (so 3-8W Ausgangsleistung) besprochen. Eine Auswahl von Kandidaten/Herstellern kannst du z.B. hier finden:

Lautsprecher fuer SETs

Klipsch Lautsprecher haben in der Regel einen recht hohen Wirkungsgrad (z.B. Klipsch RF-7 II 101db; das alte "Eckhorn" wird mit 105dB/W/m angegeben); die Klipsch', welche ich gehoehrt habe, wuerde ich nicht als die "verfärbungsarmsten" ansehen.

Von denen, die ich gehoehrt habe, als ich auf der Suche von LS fuer meine SETs war, waren die Audio Note AN-E (~95dB; es gibt auch noch effizientere Versionen mit ca. 98dB), siehe:

Audionote AN-E

recht gut klingend, aber es fehlte etwas an brillanz.

Die Triangle Genese Quartet wird mit 92dB/W/m angegeben (aber ein stereoplay Test scheint dem zu widersprechen:

Stereoplay test Triangle Genese Quartet

ich fand sie ein wenig zu Hochton-lastig.

Besser fand ich die Focal Electra 1028Be (hat aber nur 91.5dB angegeben), hat aber der Hausherrin (und auch mir) vom Aussehen nicht gefallen; auch einige der Focal Utopias sind mit 92-94dB angegeben, habe sie aber nicht gehoehrt (ausserhalb meines Preisbereichs, und wirklich haesslich....).


Wäre ein hoher Wirkungsgrad nicht auch besser für eher einfachere Einsteigerverstärker (z.B. Denon PMA 520 AE)


Der Denon hat Watt satt; der hohe Wirkungsgrad im Hause wird wohl nur fuer die schwachen SETs erforderlich sein.


[Beitrag von laminin am 10. Dez 2013, 22:35 bearbeitet]
Siebbi
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 11. Dez 2013, 17:52
Hallo laminin ,

ich danke Dir für die Infos. War schon mal interessant zu lesen. Sorry, ist eigentlich nicht mein Thread


[Beitrag von Siebbi am 11. Dez 2013, 17:55 bearbeitet]
ick
Stammgast
#5 erstellt: 11. Dez 2013, 18:32
hab mir das mal angesehen triangle und klipsch ist nichts für mich und auf der anderen seite sind ne menge ls wobei ich eigentlich eher kein horn möchte. bin eher auf der suche nach einem ls mit koaxial chassis. kein standlautsprecher es soll ein monitor lautsprecher werden.. ein kleiner standlautsprecher wär auch noch ok. in welchen lautsprechern find ich denn alles eine koaxial chassis mit hohem wirkungsgrad?
und in welchen lautsprechern ist die chassis von der wlm diva noch alles verbaut?
und was haltet ihr von der wlm diva..ist ihr frequenzgang für einen lautsprecher mit 100db wirkungsgrad eher gut oder schlecht?
Plankton
Stammgast
#6 erstellt: 15. Dez 2013, 14:50
Ich hatte diverse Tannoy Koax Lautsprecher und mit der DIva von WLM habe ich auch immer geliebäugelt. Durch Zufall bin ich an ein
Paar ZU-Audio Omen gekommen und nach wie vor zufrieden. Einzig ein Paar aus der SRM Serie von Tannoy könnten mich zum
Wechseln bringen.
stefansb
Inventar
#7 erstellt: 15. Dez 2013, 15:29
Hi,

am wirkungsgradstärksten sind im Hifi-Bereich eigentlich nur Hornlautsprecher. Und die verfärben mehr oder weniger immer.
Dazu kommt, je tiefer ein Lautsprecher reichen soll, desto eher wird der Wirkungsgrad sinken, es sei denn, es wird mit mehreren Tieftönern gearbeitet.
Ein-Wegesysteme mit Breitbändern und danach Zwei-Wegesysteme, die nicht zu tief abgestimmt sind haben i.d.R. höhere Wirkungsgrade.
Alternativ könntest du mit einen 2.1 System arbeiten. Wirkungsgradhohe Zwei-Weger mit 90 dB/1W aufwärts und dazu einen aktiven Sub, den du mit seinen eingebauten Verstärker lautstärkemäßig anpassen kannst.
Wirkungsgradstarke Lautsprecher findest du vor allem im PA-Bereich (jetzt bitte keine Vorurteile aufkommen lassen).
Interessant wäre da ein Bausatz mit PA-Koaxialchassis oder Breitbänder. Viele Röhrenfans, bei den ja wirkungsgradstarke Lautsprecher ein Muss sind, schwören auf solch eine Kombination.
Schau dich mal hier um www.lautsprechershop.de unter Bausätzen.

Gruß Stefan
DickesKabel
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Dez 2013, 20:39
Was meinst Du mit Verfärbungen?
Jens1066
Inventar
#9 erstellt: 16. Dez 2013, 20:44
Die Dynavox Impuls III und V haben einen hohen Wirkungsgrad. Klanglich kann ich allerdings nichts dazu sagen.

Aber hier gibt es einen Fred dazu.


[Beitrag von Jens1066 am 16. Dez 2013, 20:46 bearbeitet]
stefansb
Inventar
#10 erstellt: 16. Dez 2013, 22:15
Hi,

"Was meinst Du mit Verfärbungen?"

"Man spricht von Klangverfärbungen, wenn der abgestrahlte Schalldruck hörbar frequenzabhängig ist.
Durch Verfärbungen wird der Klang oft als dumpf (fehlende Höhen), mulmig (Frequenzbereich um 150 Hz zu stark), agressiv (Mittenbereich 1 KHz bis 5 KHz zu stark), hohl (Frequenzeinbruch im Mittenbereich), näselnd (unruhiger Frequenzgang im Mittenbereich) oder spitz bzw. schrill (Überbetonung der Höhen) empfunden.
Anhand des Frequenzgangs (gemessen mit Rauschen oder gewobbeltem Sinus) lassen sich Klangverfärbungen relativ leicht beurteilen.
Es ist aber zu beachten, daß Klangverfärbungen nicht nur durch den Lautsprecher verursacht werden können, sondern auch durch den Abhörraum."

Schau dir einfach mal Frequenzgänge von Hornlautsprechern an.
Gute Entwickler versuchen natürlich, dies zu vermindern, restlos lässt sich das leider gerade bei Hornlautsprechern nicht vermeiden.
Das ist keine Polemik gegen Hornlautsprecher. Diese können vorzüglich aufgrund ihrer Direktheit und Dynamik klingen, vor allem bei Rockmusik.
Bei klassischer Musik, vor allem Gesang sieht es dann schon leider etwas anders aus.

Gruß Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regallautsprecher mit hohem Wirkungsgrad
lp540 am 23.06.2006  –  Letzte Antwort am 12.08.2013  –  19 Beiträge
Kompaktlautsprecher mit hohem Wirkungsgrad
watzi am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  11 Beiträge
Suche Lautsprecher für Röhrenverstärker mit hohem Wirkungsgrad
haseluenne am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  17 Beiträge
LS mit geringem Wirkungsgrad
Towny am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  31 Beiträge
Schreibtisch Lautsprecher mit hohem Wirkungsgrad (ab 94 db) gesucht
Dwight am 02.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  5 Beiträge
wirkungsgrad
fjmi am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 19.06.2004  –  23 Beiträge
Wirkungsgrad!
LovemusicXX am 01.02.2015  –  Letzte Antwort am 17.08.2015  –  52 Beiträge
18 Zoll Lautsprecher mit hohem Wirkungsgrad gesucht (zwischen 105db und 108db bei 1W) für 600W RMS
grass am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  7 Beiträge
Wirkungsgrad usw........
devilpatrick88 am 15.11.2003  –  Letzte Antwort am 22.11.2003  –  14 Beiträge
Impendanz/Wirkungsgrad-Frage
ruedih am 23.09.2008  –  Letzte Antwort am 26.09.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Denon
  • Dynavox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedmcamme
  • Gesamtzahl an Themen1.345.937
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.005