Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 . Letzte |nächste|

Thread für ALR oder ALR-Jordan - Lautsprecher Besitzer / Liebhaber

+A -A
Autor
Beitrag
lok
Neuling
#101 erstellt: 25. Sep 2006, 14:05
Danke!!4k sollen es sein!!
Gruß


schlack schrieb:
@

@lok51: wenn ich nicht irre, solten es 70cm fern jeder Wand sein. Kommst Du zufällig aus dem Rhein-Neckar-Dreieck?
Darf man fragen was Du bezahlst für die Schmuckstücke?


Gruß Schlack
finkaudio
Hat sich gelöscht
#102 erstellt: 01. Okt 2006, 22:18
Hi,

na das hat ja nur ein paar Jahre gedauert und schon meldet sich mal jemand von ALR aus Wesel an .

Was leider nichts daran ändert, dass sich Kollege Rust nicht sonderlich gut in der Geschichte von ALR auskennt .

Ich werde mal versuchen regelmäßiger vorbei zu schaun, aber ich bin halt viel unterwegs...

Eine Factor 10 hat es nie gegeben und auch sonst nix mit 10. Weder als Prototyp noch als Serie. Sorry, aber ansonsten sollte ich das wissen. Oder hat da jemand was hinter meinem Rücken bebastelt und mir nicht erzählt??


Gruß


KHF
wastl
Ist häufiger hier
#103 erstellt: 01. Okt 2006, 23:06

finkaudio schrieb:
Hi,...Ich werde mal versuchen regelmäßiger vorbei zu schaun, aber ich bin halt viel unterwegs...KHF


Hallo Karl-Heinz,

musste es hier im ALR-Thread erst SO schlimm kommen, bevor Du uns Deine regelmäßigen Besuche versprechen konntest?



Aber es stimmt schon: Um die Erhaltung der Historie von ALR/ALR-Jordan sieht es zur Zeit wirklich düster aus...

Gruß

wastl
finkaudio
Hat sich gelöscht
#104 erstellt: 02. Okt 2006, 08:55
Hallo Wastl,

ehrlich gesagt, habe ich mir nie Gedanken über die Geschichte von ALR gemacht warum auch - ich war ja dabei.

Eigentlich habe ich ja gedacht, die Geschichte einer Firma wird gemessen an der aktuellen Bedeutung der Firma (Rolex war mal eine Brot und Butterfirma - aber versuche mal was aus dieser Zeit heute zu kaufen). Aber man lernt ja nie aus...

Wieviel von dem "Geist" der alten Firma heute noch übrig ist,
weiß ich auch nicht. Von den alten Machern ist ja keiner mehr dabei. Der letzte Mann, der so ziemlich alle ALR-Lautsprechermodelle in der Produktion gebaut hat, arbeitet seit einem Jahr für mich in Essen.Somit kann ich zumindest noch auf jemanden zurückgreifen :-)

Ich habe ehrlich gesagt auch nix an Unterlagen behalten. Aus alten Datensicherungen lassen sich vielleicht noch Weichenpläne raus arbeiten, aber das wars auch schon. Für mich sind alte Boxen ja immer der Schnee von gestern und darum kümmert man sich halt nicht, wenn man ein anderes Spielzeug hat.

Aber es wird sicherlich mal wieder was Neues von ALR geben. Fragt sich nur, wo man sowas hier in Deutschland verkaufen kann. Im Geiz-ist-Geil-Laden fasst das keiner an wegen keinerlei Marktbedeutung und freie Händler gibt es immer weniger.

Ich bin mal vor kurzem bei einer meiner alten Händlerfreunde vorbei gefahren um seinen neuen Laden anzuschauen. Der hatte inzwischen wohl seine Seele an B&W verkauft und außer ein wenig "Fremddekoration" sah ich da nur Rotel, Classe und B&W.

Viele "alte" Fachhändler leben nur noch von ihren alten Kunden und verkaufen nur noch teures Zeugs. Die verkaufen sowas wie Entry nicht mehr.

Was macht man dann? Der Ansatz für ALR war ja in der alten Zeit immer besonders viel Klang fürs Geld zu liefern und das klappte auch bestens. Bis dann ein Geschäftsführer kam, der meinte, die Marke vertrage höhere Preise und das Ergebnis ist ja bekannt :L.

Es wäre ein Leichtes heute wieder eine ähnliche Philosophie zu übernehemen - aber wer kann sowas verkaufen??

Ich mache ja heute für viele Firmen eine Menge Prokukte und sollte eigentlich wissen, wo man was her bekommt. Der Teil der Philosophie ist einfach hin zu bekommen.
Aber ich beneide meine Freunde in Wesel nicht um die Arbeit in Deutschland auch Händler dafür zu finden.

Vielleicht schreibt mal jemand was aus dieser Runde was dazu. Würde mich schon interessieren.


Gruß

KHF
elefant!no
Hat sich gelöscht
#105 erstellt: 02. Okt 2006, 10:34
Hallo KH,

es ist sicher richtig, daß der Vor-Ort-Fachhandel heute als alleiniger Vertriebsweg für preiswerte Hifi-Produkte nicht mehr ausreicht. Andererseits zeigt ein Nubert, daß man mit dem "viel Klang fürs Geld"-Konzept anscheinend immer noch gut existieren oder sogar expandieren kann. Wieviele Nachahmer das Nubert-Konzept verträgt, wird die Zeit zeigen müssen.

Daß der Fachhandel stark an Bedeutung verloren hat, hat er neben den eh bekannten Faktoren auch sich selbst zuzuschreiben. Fast alle mir bekannten Fachhändler sind in den letzten 10-15 Jahren auf den Scharlataneriezug aufgesprungen. Wer im Fachhandel das Gefühl hat, ohnehin nur Melkvieh zu sein, das man ruhig verarschen kann, wird sich das sicherlich nicht endlos antun und nächstes Mal halt da kaufen, wo die Ware am billigsten herkommt. Das Internet macht den schnellen Preisvergleich möglich. Und ich bin mir sicher, daß die meisten ALRs auch nicht wegen des tollen Klangs im Händler-Vorführraum verkauft wurden, sondern aufgrund von Testsiegen in Stereoplay&Co. Der Kunde, der sich aufgrund von Hörtests entschieden hat, war im preisgünstigen Bereich schon immer in der Minderheit. Also spricht auch hier alles für den Versandhandel.

Die Zeiten ändern sich halt. So what?

Gruß,
Peter
finkaudio
Hat sich gelöscht
#106 erstellt: 02. Okt 2006, 10:55
Hallo Peter,

auch der Direktvertireb hat so seine Probleme... erst einmal ist damit der Exportmarkt kaputt, weil man halt im Ausland nicht mehr verkaufen kann und außerdem verschlingt die Werbung Unsummen, die der Käufer dann doch wieder mit trägt. Von daher bleibt ofmals nicht viel mehr über vom Preisvorteil

Und wie ich es sehe, verkaufen sich auch bei Teufel und Co eigentlich nur die Modelle besionders gut, die dann noch mal im Preis gesenkt werden.

Und leider ist es inzwischen zur Gewohnheit geworden, Lautsprecher überall mal einfach so zu bestellen, um sie nach 2 Wochen wieder zurück zu senden. Was glaubst Du eigentlich, wer den Aufwand bezahlt? Wohl auch der "ehrliche" Kunde.

Was als verbraucherfreundliche Maßnahme gemeint war, wird heute oft böse ausgenutzt und die lieben Leute haben nicht mal ein schlechtes Gewissen dabei

Gruß

KH
elefant!no
Hat sich gelöscht
#107 erstellt: 02. Okt 2006, 11:51
Hallo KH,

daß man im Direktvertrieb nicht wesentlich billiger anbieten kann als über den Handel, sehe ich auch so. Der große Preisvorteil durch Direktvertrieb ist halt ein Werbeversprechen, das bei der Generation Geiz (der ich mich leider auch zurechnen muß) immer noch zieht.

Ich bin trotzdem davon überzeugt, daß die Entwicklung in diese Richtung unausweichlich ist. Was irgendwann auch wieder Potential für kleine Nischenanbieter schafft.

Gruß,
Peter
wastl
Ist häufiger hier
#108 erstellt: 02. Okt 2006, 15:46
Hallo Karl-Heinz!


finkaudio schrieb:
ehrlich gesagt, habe ich mir nie Gedanken über die Geschichte von ALR gemacht warum auch - ich war ja dabei.


Na, das ist aber egoistisch gedacht. Du warst dabei, ok - aber wir nicht! Deine ALR Fans (z.B. hier Forum) und Besitzer älterer Modelle würden sicher gerne etwas über Stand und Historie nicht nur aktueller Lautsprecher wissen. Geschichte will gepflegt werden.


finkaudio schrieb:
Für mich sind alte Boxen ja immer der Schnee von gestern ...


DAS wollten wir hier nun sicher NICHT lesen


finkaudio schrieb:
Fragt sich nur, wo man sowas hier in Deutschland verkaufen kann....

...Was macht man dann? Der Ansatz für ALR war ja in der alten Zeit immer besonders viel Klang fürs Geld zu liefern...


Deine Einwände gegen einen Direktvertrieb kann ich nachvollziehen, vor den 14-Tage-Probehörer-Rücksender würde es mir als Hersteller auch grausen

Tja, bliebe noch back-to-the-roots: Verkaufe Dein Wissen. Bin neulich über Deine Bauanleitung der "Korrekt" von '85 gestolpert. Bausätze und -anleitungen können nicht innerhalb von 14 Tagen probegehört und zurückgeschickt werden Und wer nicht selber zusammenbauen will, bekommt die Box von Euch individuell fertig montiert - ebenfalls kein Recht auf Rückgabe

Gruß

wastl - sehr zufrieden mit Deinem Schnee von vorgestern
schlack
Stammgast
#109 erstellt: 02. Okt 2006, 16:34
Hallo,

der Satz „früher war alles besser“ hat für mich als Kunde schon eine besondere Bedeutung.
Als die Entry 5M herauskam, so Mitte der 90iger, hab ich .5 Bekannte von mir, die Boxen suchten, nacheinander mit zum Händler genommen. Der hatte damals ca. 8 Paar Boxen an einem Umschaltpult angeschlossen. Preisspanne war 1000DM -2600DM für eine . Darunter auch
eine Entry 5M für 1300.- Meine Philosophie war und ist, so wenig wie möglich über die Boxen VOR dem Hören zu Reden. qequatscht wird HINTERHER.

Alle hatten in den 5 darauf folgenden Tagen ihre CD´s mitgenommen und konnten in Ruhe hören und umschalten. Über den Preis hab ich auch nicht`s verraten (den Händler wurde dabei zum Kaffee trinken geschickt). Für welche Boxen sie sich UNABHÄNGIG (keiner kannte den anderen) voneinander entschieden haben muß ich HIER doch wohl nicht verraten. Einzig die Canton 2600.- (!)konnte im Bass imponieren -mehr aber auch nicht.

Die Entry´s hatten sich deutlich von den anderen distanziert. Gäbe es HEUTE noch diese Umschaltpulte bei den Händlern, gäbe es imho mehr als genug Kunden, die sich für ALR-Boxen entscheiden würden. Wenn er z.b. die Canton-Boxen alleine im großen Studio vorführt mit seiner Methode (viiiiiel Reden, auch mal lauter anfangen als gewöhnlich) dann entscheiden sie sich dafür. Am Umschaltpult nach meiner Methode hätten sie und andere auch gegen die Entry kaum eine Chance. Das war vor über10 Jahren!

Darum die Frage, kann man im Vertrieb, beim Händler sowas nicht wieder einführen? Die Blöd- und Geizmärkte haben das auch. Wenns doch der Kunde will? Verstecken müsst ihr euch doch mit eurer Qualität nicht!


Gruß Schlack

p.s. früher war bei mir der Händler um die Ecke, heute ist der nächste ALR_Händler 75km entfernt!!!
mmueller
Schaut ab und zu mal vorbei
#110 erstellt: 10. Okt 2006, 12:12
will meine Schwiegereltern zu Weihnachten mit gebrauchten, bei ebay zu ersteigernden ALR Nummer 3 oder 4 verseuchen - was sollte man nehmen ? Gibt es was, worauf zu achten wäre ? Um wievieles besser ist eine alr 5 ? Die wär denen vermutlich zu groß, aber wenn die Ohren sie vom Gegenteil überzeugen könnten.....


[Beitrag von mmueller am 10. Okt 2006, 13:51 bearbeitet]
wastl
Ist häufiger hier
#111 erstellt: 10. Okt 2006, 14:34

mmueller schrieb:
will meine Schwiegereltern zu Weihnachten mit gebrauchten.... ALR Nummer 3 oder 4 verseuchen....


Hey, das will hier keiner lesen - "verseuchen"


mmueller schrieb:
- was sollte man nehmen ? Gibt es was, worauf zu achten wäre ?


Ich würde die "neuere" Variante mit Gewebehochtöner nehmen.



Um wievieles besser ist eine alr 5 ? Die wär denen vermutlich zu groß, aber wenn die Ohren sie vom Gegenteil überzeugen könnten.....


Hängt natürlich von Raumgröße, Musikart und -lautstärke ab. Ist sicher auch eine Frage der Akzeptanz von Größe und Farbe. K.A. wo Du wohnst, aber für Normalpegel wären die hier (Bucht 290035383990) in schwarz (schade, Kirsche sieht m.E. schöner aus) etwas passendes zum ausprobieren, oder?

Gruß

wastl
mmueller
Schaut ab und zu mal vorbei
#112 erstellt: 27. Okt 2006, 00:18
Danke, Wastl - hatte bei ebay drauf geboten, wurde aber ausgeknockt - anscheinend wissen mehr Leute ALR zu schätzen - dafür aber gerade ART (Vorläufer-Firma von ALR) Basic 2 erstanden - auch ganz gut, wenn auch nicht spektakulär - ein bißchen zu heftig im Bass, Stimmen haben einen Bart, aber wann man das Bassreflexrohr zustopft, geht´s. Nu noch die 3 für die Schwiegereltern kaufen- (verseuchen)!

"Verseuchen" ist schon der richtige Begriff, seitdem die Nummer 7 in meinem Arbeitszimmer 2 Meter neben meinen Ohren aufspielt. Es ist wohl eine der wenigen großen Lieben im Leben......


[Beitrag von mmueller am 27. Okt 2006, 00:19 bearbeitet]
wastl
Ist häufiger hier
#113 erstellt: 29. Okt 2006, 15:09

mmueller schrieb:
...Nu noch die 3 für die Schwiegereltern kaufen...


Nur so als Hinweis: Bucht 170043707241 in schwarz. Frage wär für mich, ob's die alten oder neuen sind...

Gruß

wastl
mmueller
Schaut ab und zu mal vorbei
#114 erstellt: 01. Nov 2006, 01:32
woran könnte man das ggf. erkennen? Unterschied so groß?

Bin gerade in Verhandlungen mit Schwiegereltern, daß eine knapp 1 m große Box Sinn für sie macht - sie haben bisher so ca. 50 cm hohe Ohrenbeleidiger, und meine Missionarstätigkeit wird vielleicht nicht so ganz appreziiert - ggg

kann irgendwer mal was sagen, wie sich die Note 9 im Vergleich zur Nummer 7 schlägt? Mit "nur" paar´n-fuffzich Kilo kann ich die 9 ja kaum ernst nehmen...

jaja, bin bekennender Masse-Käufer, schon vor 25 Jahren haben mich die 20 Kg der Revox B 77 überzeugt, daß es wohl ein besseres Tonbandgerät sein muß, und meine Audio Classe wiegt auch ca. 25 kg - da hat man so das gute Gefühl, daß die Spulen schon ein paar Milliampere Stromstärke werden aushalten können
wastl
Ist häufiger hier
#115 erstellt: 01. Nov 2006, 11:42

mmueller schrieb:
woran könnte man das ggf. erkennen? Unterschied so groß?


Blättere mal eine Seite zurück in diesem Thread, da wird das beschrieben.

Gruß

wastl

PS: Was bedeutet "appreziiert"?


[Beitrag von wastl am 01. Nov 2006, 11:55 bearbeitet]
mmueller
Schaut ab und zu mal vorbei
#116 erstellt: 08. Nov 2006, 22:59
heißt soviel wie schätzen oder willkommen heißen.

Jetzt haben sie aber keine Chance mehr, sie müssen willkommen heißen... habe bei ebay vor ein paar Tagen 2 Step 3 in erreichbarer Entfernung ersteigert, heute nachmittag abgeholt, sie laufen gerade. Viel Lautsprecher für wenig Geld. Schwiegereltern werden sich freuen. Allerdings hat der Enthusiasmus für ALR allgemein ein ganz klein wenig nachgelassen, die Step 3 sind gute Lautsprecher, die präzise und fast ohne Baßbuckel abbilden, aber es sind nicht die ganz großen Überflieger wie die 7, die ja den "Kaufrausch" der letzten Monate erst ausgelöst hat. Die Step 3 können mit anderen namhaften Sprechern ihrer Klasse mithalten, setzen sich aber auch nicht deutlich ab.
wastl
Ist häufiger hier
#117 erstellt: 11. Nov 2006, 10:59

mmueller schrieb:
heißt soviel wie schätzen oder willkommen heißen.



Danke für die Aufklärung.


mmueller schrieb:
Allerdings hat der Enthusiasmus für ALR allgemein ein ganz klein wenig nachgelassen, die Step 3 sind gute Lautsprecher, die präzise und fast ohne Baßbuckel abbilden, aber es sind nicht die ganz großen Überflieger wie die 7, die ja den "Kaufrausch" der letzten Monate erst ausgelöst hat. Die Step 3 können mit anderen namhaften Sprechern ihrer Klasse mithalten, setzen sich aber auch nicht deutlich ab.


Wo sind die Step in der ALR Historie einzuordnen? Sind die überhaupt mit der Nummer-Reihe vergleichbar?

Vielleicht hattest Du ja doch Recht - und bist tatsächlich Nummer-Reihe-verseucht

wastl
koli
Inventar
#118 erstellt: 16. Nov 2006, 04:25
Moin allerseits, ich hab auch die Nummer 3 noch stehen und kann dieser Box nix negatives nachsagen, für den Kurs wofür man die heute Gebraucht kaufen kann, macht man nix verkehrt.

Wenn man überlegt das man für diesen guten Klang nen Vermögen ausgeben muss, wenn man neue Kaufen würde.

In nächster Zeit wirds vielleicht ne 7er

Mfg Koli


[Beitrag von koli am 16. Nov 2006, 04:28 bearbeitet]
mmueller
Schaut ab und zu mal vorbei
#119 erstellt: 19. Nov 2006, 01:44
na dann - auf bald welcome in the club - können wir uns ja gegenseitig was vorschwärmen.

Der Charakter der 7 wird nach etlichen "End-Fi"-gg Hörproben wohl am besten verdeutlicht durch Gary Burton: Libertango, unglaublich gut aufgenommene CD. Let´s schwärm...
mmueller
Schaut ab und zu mal vorbei
#120 erstellt: 19. Nov 2006, 01:49
wastl, hab auch lange gesucht, wie die Step 3 zur Nummer 3 steht, hab aber nix Offiziöses gefunden, allenfalls, daß die Step-Serie wohl neuer ist als die Nummern-Serie, und daß in den (spärlichen) online-Angeboten die Step teurer zu sein scheint. Aber nix genau´s weiß man nich...

Kann uns wer von den Spezialisten aufklären ?
andisharp
Hat sich gelöscht
#121 erstellt: 20. Nov 2006, 03:22

koli schrieb:
Moin allerseits, ich hab auch die Nummer 3 noch stehen und kann dieser Box nix negatives nachsagen, für den Kurs wofür man die heute Gebraucht kaufen kann, macht man nix verkehrt.

Wenn man überlegt das man für diesen guten Klang nen Vermögen ausgeben muss, wenn man neue Kaufen würde.

In nächster Zeit wirds vielleicht ne 7er

Mfg Koli


Hallo Detlef,

ich hab sie dir ja inzwischen abgekauft und bin zufrieden. Hab sie jetzt mal gegen meine alten Yamaha NS-670 gehört und bin erstaunt, dass sie annähernd dieses Niveau erreicht. D. h. neutrale Abbildung, ohne bestimmte Frequenzbereiche besonders hervorzuheben, oder zu vernachlässigen. Nur im Pegel ist sie den Yamaha unterlegen, liegt wohl am Zweiwegprinzip. Macht aber auch nichts, da zur Unterstützung ein Sub mit 25er Alcone-Chassis bereitsteht, dann geht's auch lauter.

Grüße aus Kölle

koli
Inventar
#122 erstellt: 20. Nov 2006, 15:09
Moin es sind doch T+A s geworden

Mfg Detlef
schrotti70
Schaut ab und zu mal vorbei
#123 erstellt: 02. Jan 2007, 21:14
Hallo,
Hab für ein paar tage ein paar ALR nummer 4 gekauft von ebay, sollte technische ok sein aber bei probe hören hab ich bemerkt das kein ton kommt von beider mittetone, dafur hab ich nicht gekauft. bei weitere unter suchen habe wir gefunden das die mitte tone war ok, musste vieleicht an frequenceweiche legen. Ist diese problem bekannt?
scott
jokki39
Stammgast
#124 erstellt: 13. Jan 2007, 20:20
Auch ich als ALR Fan liebäugel mit der note 7 kann die 9er nicht bezahlen. Hab sie schon gehört aber die entry serie ist schon gut.
Gruß
jj
compound
Schaut ab und zu mal vorbei
#125 erstellt: 01. Feb 2007, 15:12
Hallo, liebe ALR-Fans und Besitzer!
Ich bin neu im Forum und darf mich kurz vorstellen:
Höre überwiegend Klassik, aber auch Jazz. Hörraum ist ziemlich groß (8,5 m lang, 4.4 m breit und im ausgebauten Dach, in der Mitte 3,6 m hoch, zu den Schmalseiten auf 1,6 m abfallend). Im Raum stehen derzeit 2 Dynaudio-Compound 5 (Nachbauten mit Original-Dynaudio-Chassis), die von einer alten, aber feinen Yamaha M2 Endstufe angetrieben werden. Jetzt überlege ich mir die Anschaffung anderer Lautsprecher, weil die Dynaudios nach 20 Jahren schwächeln (Bass-Sicken müßten erneuert werden, Hochtöner etwas hart und dünn klingend, wahrscheinl. Ferrofluid eingetrocknet; Frequenzweichen müßten revidiert werden).
Ich überlege nun, ob ich mir das noch antun soll; einmal ist es viel Arbeit, außerdem ist die Entwicklung in den vergangenen 20 Jahren nicht stehengeblieben, schließlich ist die Revision auch nicht gerade billig.
Nach allem, was ich hörte, könnten ALR-Standboxen für mich die Richtigen sein. Besonders würden mich folgende Modelle interessieren: Nr.7, Take 6 oder evt. Note 7.
Jetzt mein Problem: Mein Etat ist beschränkt, mehr als ca. 1000.-€ sollten die beiden "Neuen" nicht kosten.
Hat jemand einen Tip oder gar was Passendes für mich?
Für jede Hilfe wäre ich dankbar!
Mit highfidelen Grüßen
Stefan
Stones
Gesperrt
#126 erstellt: 13. Feb 2007, 19:30

compound schrieb:
Hallo, liebe ALR-Fans und Besitzer!
Ich bin neu im Forum und darf mich kurz vorstellen:
Höre überwiegend Klassik, aber auch Jazz. Hörraum ist ziemlich groß (8,5 m lang, 4.4 m breit und im ausgebauten Dach, in der Mitte 3,6 m hoch, zu den Schmalseiten auf 1,6 m abfallend). Im Raum stehen derzeit 2 Dynaudio-Compound 5 (Nachbauten mit Original-Dynaudio-Chassis), die von einer alten, aber feinen Yamaha M2 Endstufe angetrieben werden. Jetzt überlege ich mir die Anschaffung anderer Lautsprecher, weil die Dynaudios nach 20 Jahren schwächeln (Bass-Sicken müßten erneuert werden, Hochtöner etwas hart und dünn klingend, wahrscheinl. Ferrofluid eingetrocknet; Frequenzweichen müßten revidiert werden).
Ich überlege nun, ob ich mir das noch antun soll; einmal ist es viel Arbeit, außerdem ist die Entwicklung in den vergangenen 20 Jahren nicht stehengeblieben, schließlich ist die Revision auch nicht gerade billig.
Nach allem, was ich hörte, könnten ALR-Standboxen für mich die Richtigen sein. Besonders würden mich folgende Modelle interessieren: Nr.7, Take 6 oder evt. Note 7.
Jetzt mein Problem: Mein Etat ist beschränkt, mehr als ca. 1000.-€ sollten die beiden "Neuen" nicht kosten.
Hat jemand einen Tip oder gar was Passendes für mich?
Für jede Hilfe wäre ich dankbar!
Mit highfidelen Grüßen
Stefan


Hallo:
Da schließe ich mich Dir an. Mich interessiert auch
die Note 7. Hören konnte ich sie bisher noch nicht.
Nur soviel: Die Take 6 ist ca. 10 Jahre alt. Ein
gutes Boxenpaar bekommst Du im Audio Markt für
1200 Euro, sicherlich noch verhandelbar, da Händler.
Ich habe mal bei ALR angerufen und die sagten mir, daß
die Take 6 nicht vergleichbar mit der Note 7 wäre.
Die Note 7 soll besser sein. Ob dies stimmt, kann ich
leider nicht beurteilen. Ich weiß nur, daß man sie
zur Zeit in der Bucht für 2500 Euro, das Paar, bekommt.
Ein guter Preis.

Hat von Euch jemand eine JM Lab 936 oder 937Be schon mal
mit der Note 7 vergleichen können?
Das würde mich sehr interessieren.

Gruß

Stones
finkaudio
Hat sich gelöscht
#127 erstellt: 13. Feb 2007, 21:42

schrotti70 schrieb:
Hallo,
Hab für ein paar tage ein paar ALR nummer 4 gekauft von ebay, sollte technische ok sein aber bei probe hören hab ich bemerkt das kein ton kommt von beider mittetone, dafur hab ich nicht gekauft. bei weitere unter suchen habe wir gefunden das die mitte tone war ok, musste vieleicht an frequenceweiche legen. Ist diese problem bekannt?
scott


Hi,

es können die Widerstände in der Weiche sein - war durchaus mit Absicht, da einfacher zu ersetzen als Chassis :-)

Gruß

Karl-Heinz Fink
finkaudio
Hat sich gelöscht
#128 erstellt: 13. Feb 2007, 21:45
[quote="StonesDie Take 6 ist ca. 10 Jahre alt. Ein
gutes Boxenpaar bekommst Du im Audio Markt für
1200 Euro, sicherlich noch verhandelbar, da Händler.
Ich habe mal bei ALR angerufen und die sagten mir, daß
die Take 6 nicht vergleichbar mit der Note 7 wäre.
Die Note 7 soll besser sein. Gruß

Stones[/quote]



.....so, so, weiß da einer mehr bei ALR als ich? Wenn ich mich recht erinnere, gibt es da niemanden, der eine Take 6 noch erlebt hat.
Tja, man lernt nicht aus

Gruß

Karl-Heinz Fink
jokki39
Stammgast
#129 erstellt: 01. Mrz 2007, 23:51
hallo, mal ne Frage-ist die Factor7 die größte die je gebaut wurde?-Warum ist die in der bucht nicht weggegangen für nen schlappen 1000er?
Gruß
JJ
Stones
Gesperrt
#130 erstellt: 01. Mrz 2007, 23:53

jokki39 schrieb:
hallo, mal ne Frage-ist die Factor7 die größte die je gebaut wurde?-Warum ist die in der bucht nicht weggegangen für nen schlappen 1000er?
Gruß
JJ



Hey:

Soweit ich weiß, ja!
Vielleicht liegt es an dem Gewicht der Faktor 7.
Eine Box wiegt ca. 140 kg.

Gruß

Stones


[Beitrag von Stones am 01. Mrz 2007, 23:54 bearbeitet]
jokki39
Stammgast
#131 erstellt: 02. Mrz 2007, 19:31
So sehen sie aus-hab die mal beim Liedmann in Bochum gesehen-durfte sie nicht hören-sind halt unfreundlich dort.
Mächtige dinger-möchte wissen welch Elektronik die brauchen? Vielleicht mal ein Tip?
Wenn die noch mal auftauchen in der Bucht schlag ich vielleicht zu-hol mir nen paar Möbelpacker. Hab die Wirbelsäule kaputt.
Gruß
JJ
schlack
Stammgast
#132 erstellt: 03. Mrz 2007, 13:32

Warum ist die in der bucht nicht weggegangen für nen schlappen 1000er?


kannst du den link mal reinstellen?
ich find nix bei der suche.

danke

gruß schlack
bruderelend
Neuling
#133 erstellt: 07. Mrz 2007, 22:05
Hej,

habe die Möglichkeit die ALR Nummer 4 zu kaufen, angeblich von 1996. Was ist ein "guter" Preis dafür?
Habe selbst nicht soviel Ahnung, aber Bock auf einen guten Stereo-sound! Denke, dass das eine gute Lösung ist.

Gruß, Lothar.
Stones
Gesperrt
#134 erstellt: 08. Mrz 2007, 10:33
Hey:

Soweit ich weiß, haben sie mal ca. 1400 Euro gekostet.
Bedenkt man das Alter, würde ich mal sagen 250 - 300 Euro
für gut erhaltene Exemplare ist ok.

Viele Grüße

Stones
MrObi
Stammgast
#135 erstellt: 08. Mrz 2007, 21:58

jamessnuff schrieb:
Hej,

habe die Möglichkeit die ALR Nummer 4 zu kaufen, angeblich von 1996. Was ist ein "guter" Preis dafür?
Habe selbst nicht soviel Ahnung, aber Bock auf einen guten Stereo-sound! Denke, dass das eine gute Lösung ist.

Gruß, Lothar.


Hallo Lothar,

da hast Du eine gute Wahl getroffen. Die Nummer 4 war jahrelang Referenz in der 3000 DM Klasse und braucht sich auch heute nicht zu verstecken.
Je nach Ausführung haben die Nummer 4 ca. 3000 DM das Paar neu gekostet.
Schwarze Nummer 4 werden aktuell so zwischen 300-400 Euro gehandelt, Echtholzfunier Buche oder so gehen meist für 400 bis 500 Euro übern Tisch.

Wichtig, wenn dann die Version ab 1993 kaufen, die Chassis sollten so aussehen:


Hier noch ein kleiner Testbericht:
http://img163.imageshack.us/img163/3379/alrnummer4az4.jpg
MrObi
Stammgast
#136 erstellt: 09. Mrz 2007, 20:46

schlack schrieb:

Warum ist die in der bucht nicht weggegangen für nen schlappen 1000er?


kannst du den link mal reinstellen?
ich find nix bei der suche.

danke

gruß schlack


Hallo,

den Link hab ich noch gefunden, da das Angebot vorzeitig beendet wurde vermute ich das man sich außerhalb ebays geeinigt hat...

http://cgi.ebay.de/A...QQrdZ1QQcmdZViewItem
SonyFriend
Stammgast
#137 erstellt: 05. Jul 2007, 09:27
Hallo,

es wurde mal wieder ein Lautsprecherpaar der Factor 7 versteigert. Leider finde ich im Web kaum Infos zu der Factor-Baureihe, kann da jemand aushelfen?

Mich würde interessieren:
wie lange es die Lautsprecher gab,
wann sie gebaut wurden,
welche Modelle der Factor-Serie gebaut wurden und
wie der klangliche Unterschied zu meinen Nummer 5 ausfällt
(im Vergleich zur Factor 7)
SonyFriend
Stammgast
#138 erstellt: 06. Aug 2007, 15:47
Die LS sind jetzt beim 2.Anlauf für 2200 EUR und paar zerquetschte verkauft worden
oleco
Neuling
#139 erstellt: 08. Sep 2007, 14:36
Hallo zusammen,

bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Joerg und ich höre seit Jahren Musik mit meinen ALR Take 6. Diese werden betrieben von einer Luxman-Kombo C03 und M03.

Mit dem Klang bin ich sehr zufrieden. Nach Jahren waren mal neue Möbel fällig und jetzt suche ich passende Buche-Abdeckungen (die sind ja bei der Take 6 austauschbar) gegen meine jetzigen Eiche-Abdeckungen.

Hat jemand von euch eine Idee, wie ich noch an solche Austauschabdeckungen komme?

Gruß
mcrob
Stammgast
#140 erstellt: 25. Sep 2007, 15:34
hallo in die runde.

habe schon einiges über alr gelesen.

was darf ich denn heute von einer Nummer 4 - im Vergleich zu Neuware - erwarten?

gruss
mcrob
Hüb'
Inventar
#141 erstellt: 27. Sep 2007, 07:59
Aus einem anderen Thread:

zwäng schrieb:
Hallo Freunde von ALR...
still ist es im Thread der ALR Gemeinde geworden !
Zu still. Wie sieht es denn aus, gibt es irgend etwas
Neues aus Wesel ?
Vielleicht was neues von der Messe ? Weiss jemand etwas ?
Hat jemand zufällig noch irgend einen Testbericht von der
guten, alten Nummer 5 zur Hand den er mir zukommen lassen könnte ?
Würde ich mich sehr drüber freuen...

Einen fetten Gruss in die Gemeinde

zwäng

P.S. Hat mal jemand was vom K.H. Fink gehört ?
schlack
Stammgast
#142 erstellt: 27. Sep 2007, 19:45

schlack schrieb:
Frage: warum schafft es der ALR-Tread in einem Jahr auf gerade mal kümmerliche 94 Post´s?

Antwort: die ALR-Hörer sind entweder auf der Flucht vor der Sucht , oder sie wurden eingeholt und sind soooooo gefesselt von den Boxen das sie ned hier schreiben können .



Gruß Schlack


schlack
Stammgast
#143 erstellt: 28. Sep 2007, 09:23
ich schau am we mal im keller nach der stereoplay.
dort gab es seinerzeit einen test der nr.5

vielleicht hab ich das original prospekt noch.


gruß schlack
zwäng
Stammgast
#144 erstellt: 30. Sep 2007, 15:26
Hi schlack! Das währe wirklich prima. Würde mich sehr darüber freuen.



LG
zwäng
oleco
Neuling
#145 erstellt: 05. Okt 2007, 14:15

oleco schrieb:
Hallo zusammen,

bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Joerg und ich höre seit Jahren Musik mit meinen ALR Take 6. Diese werden betrieben von einer Luxman-Kombo C03 und M03.

Mit dem Klang bin ich sehr zufrieden. Nach Jahren waren mal neue Möbel fällig und jetzt suche ich passende Buche-Abdeckungen (die sind ja bei der Take 6 austauschbar) gegen meine jetzigen Eiche-Abdeckungen.

Hat jemand von euch eine Idee, wie ich noch an solche Austauschabdeckungen komme?

Gruß


Hallo - möchte den Beitrag nochmals nach oben holen. Es handelt sich um die austauschbaren Zierblenden auf der Take 6, zu der ich jetzt die passenden Buche-Abdeckungen suche. Bei ALR in Wesel wurde ich leider auch nicht mehr fündig.

Gruß Oleco


[Beitrag von oleco am 05. Okt 2007, 14:18 bearbeitet]
zwäng
Stammgast
#146 erstellt: 05. Okt 2007, 19:28
Hi schlack
Hast Du denn mal im Keller nach der Stereoplay geguckt ?
Habe immer noch grosses Interesse an diesem Testbericht...



LG
zwäng
zwäng
Stammgast
#147 erstellt: 06. Okt 2007, 21:55
HI SCHLAAAAACK...
Ich freue mich immer noch auf positive Antwort...

LG
zwäng
schlack
Stammgast
#148 erstellt: 09. Okt 2007, 20:19

zwäng schrieb:
HI SCHLAAAAACK...




jaaaaaa bin grad aus den katakomben gekommen
DIE ausgabe 7/94 ist aber nimmer da

aber schau doch mal in der bucht nach, dort geht als das eine oder andere stereoplay vor anker

hier noch ein ganz guter link zum thema:
http://www.fl-electronic.de/neuklang/alr.html

ich drück dir mal die daumen.

gruß schlack
zwäng
Stammgast
#149 erstellt: 10. Okt 2007, 08:32
Hi schlack
Erstmal vielen lieben Dank für Deine Bemühungen !
Schade trotzdem. Hätte den Testbericht sehr gerne gehabt.
Naja, vielleicht ist hier im Forum noch jemand der den Test
hat
Bist Du denn sicher das es die Ausgabe 7/94 ist?

Vielen Dank nochmal...

LG
zwäng

P.S. Den Link kannte ich schon...
zwäng
Stammgast
#150 erstellt: 10. Okt 2007, 08:37
Hallo TOberg
Nachdem was ich so von Dir gelesen habe, glaube ich, das Du
ne´ Menge über ALR und die Nummer 5 weisst.
Hast Du nicht noch einen Testbericht der Nummer 5 ?
Bist doch ein ALR-Experte...

LG
zwäng
... der auch sehr auf ALR steht...
azeiher
Ist häufiger hier
#151 erstellt: 11. Okt 2007, 20:19
Hallo,
Habe ein paar ALR Factor 7 in edlem Wurzelholz zum Verkauf. Nach Wohnungswechsel und zusammenziehen mit meiner Lebensgefährtin müssen sie leider weichen . Dem einen Leid des anderen Freud. Werde sie im Auio-Markt mal inserieren. Bei Interesse könnt Ihr ja mal reinschauen.

Viele Grüsse
Alexander Zeiher
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
ALR Jordan Nummer 5
Serpent am 22.05.2004  –  Letzte Antwort am 22.05.2004  –  6 Beiträge
ALR Nummer 7
volla64 am 13.05.2017  –  Letzte Antwort am 19.06.2017  –  33 Beiträge
ALR Jordan Modell Suche
Ludwig_2 am 20.06.2008  –  Letzte Antwort am 21.06.2008  –  2 Beiträge
KEF, Phonar oder ALR Jordan?
Aurangzeb am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 20.01.2005  –  3 Beiträge
ALR Jordan Entry 5 M
LouisCyphre123 am 13.10.2010  –  Letzte Antwort am 16.10.2010  –  4 Beiträge
ALR Jordan Note 3 oder Canton RC-L?
Austin_p am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  3 Beiträge
Thread für Mordaunt-Short Besitzer/Liebhaber
rudirothaus am 08.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2017  –  611 Beiträge
Thread für Sonics-Liebhaber/Besitzer
J.Star am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 29.05.2017  –  1840 Beiträge
ALR Nummer 5, oder Nummer 7? Unterschiede?
zwäng am 15.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  3 Beiträge
ALR Entry 4
Woody50 am 07.04.2007  –  Letzte Antwort am 11.04.2007  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon
  • Magnat
  • Nubert
  • NAD
  • Marantz
  • Audionet
  • Rotel
  • Mission

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.069 ( Heute: 59 )
  • Neuestes Mitglied*Uli80*
  • Gesamtzahl an Themen1.371.433
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.121.558