Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 190 . 200 . 210 . 220 . 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 . 240 . 250 . 260 . Letzte |nächste|

LG 4K OLED TVs 2017 | B7 / C7 / E7 / G7 / W7 | Wallpaper, 1000 Nits, 100% DCI-P3 bis 77"

+A -A
Autor
Beitrag
DaniC
Inventar
#11570 erstellt: 25. Feb 2018, 11:21
LG scheint aber auch nen komischen tone mapping Ansatz zu haben. Selbst im hellen Raum finde ich da wieder mal niy zu dunkel. Sieht aber echt gut aus die Serie in 4k/HDR.
tim631105
Stammgast
#11571 erstellt: 25. Feb 2018, 11:25
Was genau ist noch mal BFI ? Was bringt es?
cyberpunky
Inventar
#11572 erstellt: 25. Feb 2018, 11:40
Black-Frame-Insertion fügt zwischen den einzelnen Bildern Schwarzbilder ein und lässt so Bewegungen flüssiger und natürlicher aussehen, kostet aber etwas an Helligkeit.


[Beitrag von cyberpunky am 25. Feb 2018, 11:41 bearbeitet]
tim631105
Stammgast
#11573 erstellt: 25. Feb 2018, 11:43
Und dieses BFI hstten die 2017er Sony / Panasonic Oled's ?
DaniC
Inventar
#11574 erstellt: 25. Feb 2018, 11:53
Ja. Kann man aber zumindest beim A1 kaum nutzen, da großer Helligkeitsverlust und bei vielen Inhalten flimmern. Keine Ahnung wie es bei Panasonic ist.
Für mich ist das jetzt aber auch nicht das mega feature.
tim631105
Stammgast
#11575 erstellt: 25. Feb 2018, 12:09
Also eird ein flimmern erzeugt durch das BFI oder verstehe ich das falsch...
zeerookah
Stammgast
#11576 erstellt: 25. Feb 2018, 12:24
Mal wieder einen Blick über den Tellerrand
http://www.hifi-foru...read=97&postID=12#12
Beitrag #12 & #14 von User bitandbyte
DaniC
Inventar
#11577 erstellt: 25. Feb 2018, 15:03

tim631105 (Beitrag #11575) schrieb:
Also eird ein flimmern erzeugt durch das BFI oder verstehe ich das falsch...


Richtig. Wurde auch schon on manchen Tests erwähnt. Hängt aber glaub ich von der hz des Contents ab wie stark. Finde aber den Hellikeitsverlust ebenso störend.

@Zeerokah
Sowas findest du bei jedem Hersteller. Ist halt immer die Frage was einem wichtiger ist. Aber das hab ich dort ja schon geschrieben.
Den perfekten TV gibt's leider noch nicht
tim631105
Stammgast
#11578 erstellt: 25. Feb 2018, 15:26
Ok danke für die Erläuterung.
Benutzer1000
Stammgast
#11579 erstellt: 25. Feb 2018, 16:30

DaniC (Beitrag #11570) schrieb:
LG scheint aber auch nen komischen tone mapping Ansatz zu haben. Selbst im hellen Raum finde ich da wieder mal niy zu dunkel. Sieht aber echt gut aus die Serie in 4k/HDR.


Das Active HDR von LG ist halt top.
Easemypain
Ist häufiger hier
#11580 erstellt: 25. Feb 2018, 17:51
So habe jetzt zwei Mal den Pixelrefresher angeschoben, leider bleibt der grüne Pixelfehler :/ .

Verdammt und das nach fünf Monaten. Bin gespannt was LG sagt , mein Vertrauen in die OLED Technologie ist damit etwas abhandengekommen.


[Beitrag von Easemypain am 25. Feb 2018, 17:51 bearbeitet]
hmt
Inventar
#11581 erstellt: 25. Feb 2018, 19:23
Was bedeutet denn ein grüner Pixelfehler? Leuchtet der im Schwarzbuld grün?
pa-freak2
Hat sich gelöscht
#11582 erstellt: 25. Feb 2018, 20:35

DaniC (Beitrag #11574) schrieb:
Ja. Kann man aber zumindest beim A1 kaum nutzen, da großer Helligkeitsverlust und bei vielen Inhalten flimmern. Keine Ahnung wie es bei Panasonic ist.
Für mich ist das jetzt aber auch nicht das mega feature.


Flimmert bei meinem Panasonic oled genauso wenn auch etwas weniger als bei Sony , BFI ist bei den oleds mit 60hz getaktet und nur für spiele z.b ps4 oder PC die allerdings native 60 Hz bringen müssen gedacht.
Bei 24p Quellen wird ein rupfen des Bildes erzeugt da es dafür nicht gedacht ist.
Der Philips oled verfolgt eine andere Methode der schwarzphasen Einfügung.

Lg
*Filmfan*
Stammgast
#11583 erstellt: 25. Feb 2018, 22:34

An meinen 55 7D ist mir heut Abend zum zweiten Mal ein Phänomen aufgefallen, welches ich hier im November schon mal beschrieben hatte (siehe #7809):

Bei der Wonder Woman -4K UHD-BD -und nachdem ich schon dachte es wäre nur ein Problem/ Produktionsfehler dieser Disc- habe ich es nun heute Abend auch gesehen bei der 4K UHD-BD von Planet of the Apes Survival- flackern in einigen Szenen die Filmbalken weiß auf, was ja nicht sein darf, da schwarz = schwarz. Kurioserweise ist es bei beiden Discs in Szenen, in denen es dunkel ist und ein Feuer im Hintergrund flackert: Bei der Wonder Woman Disc bei ca. 1 Stunde 11 Minuten und bei der Planet of the Apes Disc bei ca. 1 Stunde 56 Minuten. Als ob irgendein Prozess nicht mitkommt und das Panel die extremen Hell- Dunkel-Kontrastunterschiede auch auf die Filmbalken anlegt. Es sieht NICHT so aus wie der schon bekannte Fehler bei Dolby Vision-Content via HDMI- hierbei grauen die Filmbalken ja gleichmäßig auf. Es sieht tatsächlich kurzzeitig so aus wie eine unregelmäßige "analoge" Störung, eine Art Blitzen im Panel, zu sehen eben in den Filmbalken... eingespielt über meinen Player UBD K8500- es tritt sowohl auf bei Bildsignal direkt in TV als auch duchgeschliffen über AVR. Ich habe schon verschiedene Einstellungen, u.a. dynamischer Kontrast verdächtigt, dies aber eindeutig ausschließen können, das Phänomen läßt sich durch keine Einstellung beeinflussen. Eben fällt mir ein, dass ich es mit der normalen BD, die ja immer mit geliefert wird, noch nicht probiert habe, aber ich verwette sonst was drauf, dass es hier nicht auftritt, sondern irgendwie mit dem HDR- Signal zu tun hat...
Es würde mich eben brennend interessieren, ob es ein modellabhängiges Problem ist, oder ob mein Gerät ein Defekt hat, den ich vielleicht melden sollte. Möglich auch, dass es am Player liegt, aber ich habe keine anderen UHD- Player hier zum testen- ich würde aber fast ausschließen, dass so ein Phämomen vom Quellgerät verursacht wird?

Daher mein besondere Bitte, ob jemand berichten kann, ob er dieses Aufblitzen in den Filmbalken irgendwann schon mal gesehen hat bei einem 2017er LG-OLED? Zugegeben man sieht es fast nur im ganz dunklen Raum, da ich Filme immer so genieße, könnte es vielleicht sein, dass es so vielen anderen noch gar nicht aufgefallen ist? Wenn jemand eine der oben genannten UHD Discs besitzt, könnte man das damit gegenprüfen, wäre ideal, oder aber es hat eben bei anderem Content schon mal jemand gesehen? Jemand noch eine Idee, was man probieren könnte um der Sache auf den Grund zu gehen?

Für eure Hilfe danke ich euch, vG


Hallo,

ich möchte noch einmal kurz auf das zurückkommen, was ich hier bereits zweimal berichtete und hier oben noch einmal zitiert habe. Ich hatte mittlerweile die Möglichkeit, es bei den Szenen in Wonder Woman und Planet of the Apes mit meinem neuen 4K-Player auszuprobieren (UP970 aus der neuen Charge) und das reproduzierbare kurze Flackern bzw. Aufblitzen des Panels in den besagten Szenen mit einem knisternden Feuer tritt auch mit dem neuen Player auf, also kann man den Zuspieler als Quelle ausschließen. Bevor ich das bei LG als Defekt melde, wollte ich doch noch einmal nachhören, ob jemand den Effekt mittlerweile mit den beiden genannten Discs auf seinem 2017er OLED auch reproduzieren konnte oder davon gehört hat. Nicht, dass es sich eben doch um eine Baureihen spezifisches (Software-) Problem handelt , welches bisher nur ich durch Zufall im dunklen Raum bemerkt habe und ich mich über einen unnötigen Austausch des Panels oder des ganzen Gerätes nachher noch verschlechtere... Sehr merkwürdig finde ich, dass es beliebig oft nur auf einige ganz bestimmte Szenen in den beiden genannten Discs reproduzierbar ist. Ich habe zuletzt auch die Terminator 2 4K UHD-BD im dunklen Raum geguckt, hier explodiert und brennt wahrlich auch sehr viel, aber der Effekt war nicht zu sehen... Also, weiß noch jemand Rat oder konnte was dazu rausfinden? Firmware auf meinem B7 ist natürlich schon die .65 ...

vielen Dank.

Nachtrag:

Jetzt hab ich im Netz so wie ich das sehe Berichte von zwei Leuten gefunden, die es auch bei 2017er LGs in der gleichen Szene haben in der Wonder Woman-Disc:

http://forum.blu-ray.com/showthread.php?t=292368&page=100


[Beitrag von *Filmfan* am 25. Feb 2018, 23:19 bearbeitet]
Plasma-Fan
Stammgast
#11584 erstellt: 26. Feb 2018, 07:35
Wieso soll der TV dafür verantwortlich sein?

Es spricht doch vieles dafür, dass es an der Discliegt.
Easemypain
Ist häufiger hier
#11585 erstellt: 26. Feb 2018, 10:19
So sieht der Pixelfehler aus.

1

4


[Beitrag von Easemypain am 26. Feb 2018, 10:28 bearbeitet]
hmt
Inventar
#11586 erstellt: 26. Feb 2018, 10:40
Das sieht imo zu groß aus für einen Pixelfehler. Da muss ein ganzes Array von Pixeln defekt sein.
dvdman007
Ist häufiger hier
#11587 erstellt: 26. Feb 2018, 10:43

hmt (Beitrag #11586) schrieb:
Das sieht imo zu groß aus für einen Pixelfehler. Da muss ein ganzes Array von Pixeln defekt sein.


Würde ich auch sagen da muss LG ein neues Panel einbauen.
Tarabus
Stammgast
#11588 erstellt: 26. Feb 2018, 10:46
LG Korea hat eine neue Software veröffentlicht, die nun endlich alle DV Probleme erfolgreich behebt. Soll wohl nur auf US TV klappen.
Gibt es keine Möglichkeit die Software auch hier zu benutzen ? Evtl. TV irgendwie auf US umstellen oder so?
prouuun
Inventar
#11589 erstellt: 26. Feb 2018, 11:08
Musst auf das EU Update warten, das US bekommst nicht aufgespielt.
bitjaeger
Hat sich gelöscht
#11590 erstellt: 26. Feb 2018, 11:19

Easemypain (Beitrag #11585) schrieb:
So sieht der Pixelfehler aus.



Hast du die Pixelfehler auch wenn du zb. das TV- Menü, Youtube etc. aufmachst? Also mal mit anderer Quelle geprüft?


[Beitrag von bitjaeger am 26. Feb 2018, 11:20 bearbeitet]
knacki99
Ist häufiger hier
#11591 erstellt: 26. Feb 2018, 11:34
4.70.70 Changelog von Koreanisch per Google übersetzt:


3. Änderungen
Ⓐ Hochtöner Lautsprecher Kein Audioausgangsproblem und Video
Ⓑ Nach dem Anschluss der BT-Soundbar steigt die Lautstärke der Soundbar auf MAX.
Ⓒ Die Verbindung der Magic Remote Control ist unterbrochen

Ⓓ Glitzergeräusche

Ⓔ Verbesserter Bildschirm blinkt beim Kanalwechsel nach DTV-Zoom Zoom-Beendigung

수정 OLED DTV Lippensync-Korrektur

Ⓖ ATV Horizontale Balken am unteren Bildschirmrand

개선 Verbessere den Hintergrundbeleuchtung-Shop

개선 Verbesserte Tastenlosigkeit nach Drücken der Menütaste nach AC On

개선 Verbesserung von Weißflimmerproblemen

Update (Update) UHD ATSC3.0 Empfangsproblemantwort

Ⓛ (Update) 17 Jahre HDR10, HLG Korrespondenz
Easemypain
Ist häufiger hier
#11592 erstellt: 26. Feb 2018, 12:28

bitjaeger (Beitrag #11590) schrieb:

Easemypain (Beitrag #11585) schrieb:
So sieht der Pixelfehler aus.



Hast du die Pixelfehler auch wenn du zb. das TV- Menü, Youtube etc. aufmachst? Also mal mit anderer Quelle geprüft?


Ja , die Quelle ist egal. Netflix , YT oder HDMI immer das gleiche.
norbert.s
Inventar
#11593 erstellt: 26. Feb 2018, 12:30

Easemypain (Beitrag #11585) schrieb:
So sieht der Pixelfehler aus.

Aufgrund der Größe schaut es nach einem eindeutigen Garantiefall aus.

Servus
KOKOtm
Stammgast
#11594 erstellt: 26. Feb 2018, 13:31

norbert.s (Beitrag #11593) schrieb:

Easemypain (Beitrag #11585) schrieb:
So sieht der Pixelfehler aus.

Aufgrund der Größe schaut es nach einem eindeutigen Garantiefall aus.

Servus


Jepp. Da bekommst ein neues Panel oder das Geld zurück, falls die nicht mehr lieferbar sind.
SchlaueFragenSteller
Inventar
#11595 erstellt: 26. Feb 2018, 13:57
Mir ist gestern beim Eishockeyfinale der Olympischen Spiele aufgefallen, das meine Gelbverfärbung während des Spiels gewandert ist (65 C7D). Ist das schon mal jemandem aufgefallen? Anfänglich war diese da wo ich sie schon mehrfach gesehen hatte: auf der linken Seite. Im laufe des Spiels (weißes Eis ist ideal zur Beobachtung) wurde diese schwächer und konzentrierte sich etwas flächiger im unteren Bereich. Am Ende trat sie links kaum noch auf. Dafür begann es rechts etwas gelblicher zu werden.

Hab ich Halluzinationen?

Ich habe häufiger schon mal den Eindruck gehabt, die Verfärbung mal mehr, mal weniger wahrzunehmen (meinst durch verfärbtes grün bei Fußballübertragungen beobachtbar). Das Ansehen eines vollständigen Eishockeyspiels (mach ich sonst nicht) zeigte das erstmals sehr deutlich.

Außerhalb von Sport finde ich die Verfärbung weniger schlimm, weil fällt kaum auf. Daher nehme ich das auch jetzt erst mal so hin.
prouuun
Inventar
#11596 erstellt: 26. Feb 2018, 14:00
Hattest du auch immer den gleichen Blickwinkel/Sitzplatz?
SchlaueFragenSteller
Inventar
#11597 erstellt: 26. Feb 2018, 15:21
ja, immer genau davor. Kann sein, das ich innerhalb von 10-20 Grad mal so mal so saß.

Mir ist dazu auch noch eingefallen. Als das gerät ganz neu war hab ich erst nach einiger Zeit rechts den Gelbstich gesehen. Seit einiger Zeit ist er links. Keine Ahnung, ob ich mir das einbilde, aber es scheint kein konstanter Bildfehler zu sein. Oder bin ich damit auf was ganz neues/falsch beobachtetes gestoßen?
prouuun
Inventar
#11598 erstellt: 26. Feb 2018, 15:34
Hab den Gelbstich ausschließlich links und immer gleich aber der variiert je nach Blickwinkel/Sitzposition eben. Das der wandern kann wäre mir neu aber vielleicht hat das ja noch jemand so ähnlich.

Kannst ja auch mal wenn du Zeit hast zuspielen (Eishockey, Wintersport etc.) und deine Sitzposition ändern um das ggf. zu rekonstruieren.


[Beitrag von prouuun am 26. Feb 2018, 15:37 bearbeitet]
garv3
Stammgast
#11599 erstellt: 26. Feb 2018, 16:17
Ich kann schon verstehen, wenn sich jemand über HDR10/DV beklagt. Ehrlich gesagt finde ich es auch alles andere als optimal.
Damit man die Details nahe Schwarz erkennen kann, muss man den Raum fast vollständig abdunkeln. Dann sind die Highlight aber doch viel zu hell und man sieht in dunklen Bereichen zumindest dann nichts mehr, wenn es in einem anderen Bildbereich sehr hell ist - Es blendet halt.

Zu meiner Situation:
Habe nen 65B7D und schaue aus ca. 3,30m Abstand.

Bei allen SDR-Inhalten erkennt man deutlich mehr Details in dunklen Bereichen. Natürlich ist der Kontrast nicht ganz so extrem und teilweise sind das Schwarz und sehr dunkle Bereiche etwas aufgehellt, dafür säuft aber nichts ab.

Ich habe gestern Abend bei praktisch komplett abgedunkeltem Raum zwei Folgen Altered Carbon in Dolby Vision auf Netflix gesehen und bin hin- und hergerissen.
Mündungsfeuer, Impulsexplosionen usw. sehen top aus, aber ich habe in jeder dunkleren Szene (und das sind hier ca. 80%) den Eindruck, dass ich die Hälfte des Bildes einfach nicht sehen kann, weil fast komplett schwarz. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass das so gedacht ist.
Untertitel und hellere Lichtquellen haben tatsächlich häufig stark geblendet. Da man an der Helligkeit bei HDR/DV ja nicht drehen sollte, kann man da auch nicht viel machen.

Tagsüber sind HDR/DV eigetlich gar nicht nutzbar und dass man z.B. in der Netflix App nicht einfach die SDR-Version wählen kann, macht den TV für entsprechende Inhalte tagsüber imho unbrauchbar.

Meine Einstellungen, falls es jemanden Interessiert:
Sparmodus: AUS
DV-Profil: Kino
Helligkeit: 51
Schärfe: 0
Dynamischer Kontrast: Niedrig (= Active HDR an)
Rauschunterdrückung: aus
MPEG Rauschunterdrückung: aus
TruMotion: Benutzer: 0/0
alles andere Standard des Kino-Profils für DV


[Beitrag von garv3 am 26. Feb 2018, 16:22 bearbeitet]
densa
Inventar
#11600 erstellt: 26. Feb 2018, 16:45
Hmm wenn ich das lese, werde ich bei einer Anschaffung des TVs wohl doch nicht meine Fire TV Box stilllegen. Dann tagsüber mit der Fire TV Box gucken und Abend bzw. Im dunklen mit der integrierten App
pspierre
Inventar
#11601 erstellt: 26. Feb 2018, 17:21
@ garv3
@ all

Mit dem neuen ATV-4K kann man jederzeit mit ein paar wenigen Klicks ohne Neustart o.ä. HDR10 oder DV unterdrücken und zu SDR (auch bei 4k) zurückkehren. Feine Sache kann ich nur sagen.
Tagsüber ist das allemal besser.

..... und bei starker Raumdimmung derzeit immer noch bei etwa der Hälfe aller angebotenen HDR-Contents, wenn man nicht gerade die Neigung entwickelt sich die mehr als grenzwertigen Fälle dennoch schönzudenken. ...wozu gerne "technikgläubig" geneigt wird.

Je neuer die Produktionen, je häufiger behält mittlerweile HDR jedoch seine Gesamtvorteile overall bei.
Vor allem das sinnbefreite Mastering auf 4000 oder gar 10.000 nits scheint man zum Wohl der Zuschauer wieder bleiben zu lassen.
Mastering auf "nur" 1000 nits bringt allg. die für allle die eher besten Ergebnisse, ...haupts. für HDR10 , aber auch für DV.
Es kommt der durchschittl. Displayrealität halt am nächsten und die Konvertierung an zumeist doch auch dazu immer noch deutlich lichtschwächeren Displays zeigt dann die wenigsten negativen Effekte.

Bedenklich finde ich im Bezug auf HDR10/DV aber auch, dass sehr leicht und häufig Blendscenarien erzeugt werden, bei denen in dunkleren Bereichen im Bild zwar technisch vorhandene Details dennoch nicht mehr wahrgenommen werden können, weil die Lokale Netzhautadaptation wegen zu starker Blendung das sehphysiologoisch gar nicht mehr zulässt.
Meiner Meinung eine der Hauptkrankheiten und Denkfehler der insgesamt zu" "technisch" erdachten HDR10 und DV-Umsetzung.

Eine eher sanfte Optimierung der bisherigen SDR-Möglichkeiten ohne nunmehr im Nachgang erkennbar sinnbefreite Kontrastübertreibungen hätte ev. zielführender bleiben können.



Was Anderes:

Zu LGs "Active HDR" ab 2017 für HDR10 .

Wenn das so funktioniert wie angedacht, dürfte bei der DV-Wiedergabe von DV-Inhalten beim dortig testenden hin und herschalten zwischen
"Dyn Kontrast niedrig" und "Dyn Kontrast AUS" keinerlei Bildveränderung wahrgenommen werden.

Kann mir da jemand was zu sagen ?
Danke


mfg pspierre


[Beitrag von pspierre am 26. Feb 2018, 17:32 bearbeitet]
garv3
Stammgast
#11602 erstellt: 26. Feb 2018, 17:28
Kann es jetzt gerade nicht testen, da nicht am Gerät.
Aber Active HDR scheint das Gerät auch bei DV zu unterstützen. Jedenfalls steht auf der Verpackung (ja, ich weiß...) "Active HDR mit Dolby Vision".
Und da Active HDR nur bei Dyn. Kontrast >= niedrig aktiviert ist, sollte man dort doch einen Unterschied erkennen.
Worauf beziehst du dich denn mit "so funktioniert wie beschrieben"?
pspierre
Inventar
#11603 erstellt: 26. Feb 2018, 17:39
Die Funktion "Active HDR" ist an sich nur für HDR10 angedacht ! ...... und müsste sich folglich gegenüber DV vollkokmmen neutral verhalten müssen.
Weil sonst "LG-DV" nicht mehr "Orginal-DV ist"

Wieder sowas halb zu Ende gedachtes in der Menülogik, wenn es so ist wie du es wohl bestätigst.

mfg pspierre


[Beitrag von pspierre am 26. Feb 2018, 17:43 bearbeitet]
garv3
Stammgast
#11604 erstellt: 26. Feb 2018, 17:43
Ich habe aber auch ca. 20 andere Regler, an denen ich drehen kann, um das Bild aus dem DV-Standard zu katapultieren. Hinzu kommt, dass ich fünf unterschiedliche DV-Modi habe. Da kann schon von Natur aus nicht jeder "korrekt" sein und sie unterscheiden sich u.a. auch bei den Standardeinstellungen des dyn. Kontrasts. Wenn der keinen Einfluss hat, macht das doch mal wirklich gar keinen Sinn.
SAVVYER
Stammgast
#11605 erstellt: 26. Feb 2018, 17:49

pspierre (Beitrag #11601) schrieb:
@ garv3
Mit dem neuen ATV-4K kann man jederzeit mit ein paar wenigen Klicks ohne Neustart o.ä. HDR10 oder DV unterdrücken und zu SDR (auch bei 4k) zurückkehren. Feine Sache kann ich nur sagen.
Tagsüber ist das allemal besser.


Wozu denn? Im HDR Mode ist der B7, DEUTLICH heller bei max. Helligkeitseinstellung verglichen mit SDR.

D. h. wenn ich OLED Einstellung auf 100 Stelle, ist HDR Content deutlich heller als SDR Content @100.

Wurde auch hier bei rtings.com so gemessen:

OLED B7

Leute, die behaupten, dass die 2017er OLEDs im SDR heller sind, sind einfach nur zu dumm um ggf. Dyn. Kontrast auf Low einzustellen, also quasi default Wert der bei OLED aktiv sein müsste.
garv3
Stammgast
#11606 erstellt: 26. Feb 2018, 17:53
Aha.... Also erstens war in meinem Beispiel DV angegeben, nicht HDR10.
Weiterhin bin ich sicher nicht zu dumm. Danke dafür! Der dyn. Kontrast steht (wie ebenfalls angegeben!!!) auf niedrig.
Außerdem wird in den von dir verlinkten Tabellen die Peak Brightness gemessen. Dass die Spitzen extrem hell sind habe ich auch mehrfach betont.

Also bitte erst lesen und dann beleidigen. Und jetzt ab in die Ecke! Schäm dich.


[Beitrag von garv3 am 26. Feb 2018, 17:57 bearbeitet]
pspierre
Inventar
#11607 erstellt: 26. Feb 2018, 17:54
Tja, was soll man dazu sagen.

Der ganze HDR-Kram war von Anfang an nur rein theoretisch technischges Gebilde, was zum Lauch noch gar nicht mit Praxisbezug bis zu Ende gedacht war.
Der ganze Standard ist eine einzige nachträgliche Flickschusterei, wenn sie beim Kosumenten brauchbar ankommen soll.

Die Sau wurde schlicht als Frühgeburt durchs Dorf getrieben, ist ist nun ein ewiger Pflegefall, an dem im Endeffekt jeder Hersteller hinten rum rumdoktern darf und muss, damit es glaubhaft rüberkommt.


mfg pspierre
SAVVYER
Stammgast
#11608 erstellt: 26. Feb 2018, 18:13
@pspierre- so ist es leider. Hoffen wir, dass die Industrie daraus lernt und bei 8K das ganze vernünftiger löst.

Ich komme von einem eher durchschnittlichen Samsung Plasma TV und muss ehrlich sagen, dass ich den HDR hype nicht ganz nachvollziehen kann. Dabei gehts mir nicht ein mal um die Maximalhelligkeit, diese finde ich beim B7 absolut ausreichend. Sondern die Verbesserung des Bildes insgesamt finde ich nicht unb. berauschend. Klar- einige Sachen wirken etwas "realer" durch den extremen Helligkeitsunterschied zwischen dem hellsten Punkt auf dem Display und dunkelsten, aber ich war um ehrlich zu sein auch mit dem Bild vom Plasma sehr zufrieden auch ohne diesen kraßen Unterschied.

Sonnenreflektionen auf Objekten wie Metall und verchromten Gegenständen sehen halt realistischer aus usw. Und wenn jemand im Film in einem komplett dunklen Raum ist und leuchtet mit der Taschenlampe in die Kamera, wird man halt auch geblendet, als hätte man einem mit einer 2000 Lumen Maglight ins Gesicht geleuchtet.. aber das wars dann auch schon im Großen und Ganzen.


@garv3- in der Peak Brightness liegt HDR deutlich vorne, bei Gesamtbild sind beide fast identisch. Bei 100% white window sind beide identisch. Bei 50% minimal zugunsten von SDR..

Aber wie oft hat man mehr als 50% weisse fläche am Display? Wenn man sich "Everest" ansieht, könnte SDR minimal heller sein in manchen Szenen, bei allem anderen Content ist HDR insgesamt deutlich besser.

Aber wenn man ein Winter -Sport/ -Doku/ -Film Fan ist, sollte man generell zu einem LCD greifen.
KOKOtm
Stammgast
#11609 erstellt: 26. Feb 2018, 18:14
Bei Dolby Vision Dynamischen Kontrast aus, denn bei Dolby Vision arbeitet der Schalter wie bei SDR, hat also sehr wohl eine (negative) Wirkung.
signum69
Stammgast
#11610 erstellt: 26. Feb 2018, 18:49
Verständnis frage und zum mitschreiben für mich..

Activ hdr bei den 17er lg oled "ab" dyn kontrast gering oder nur setting gering?

Und bei dolby vision muss dyn kontrast aus sein damit es nativ arbeitet? Arbeitet bei DV dyn. Kontrast auf gering dann nicht wie gewünscht?


[Beitrag von signum69 am 26. Feb 2018, 18:49 bearbeitet]
hmt
Inventar
#11611 erstellt: 26. Feb 2018, 19:08
DV: Dyn Kontrast Off
HDR10, HLG: Dyn Kontrast niedrig = Active HDR.

Alle weiteren Settings sind dann Active HDR plus dynamischer Kontrast.

Ist eben etwas unlogisch benennt.
garv3
Stammgast
#11612 erstellt: 26. Feb 2018, 19:10
Okay, hab dyn. Kontrast bei DV jetzt aus. Das Bild ist nun noch dunkler.
Und nur mal zur Klarstellung: Ich meine damit nicht die maximale Helligkeit. Ich habe halt nur den Eindruck, dass die Hälfte des Bildes in vielen Szenen praktisch schwarz ist. Es gibt praktisch keine mittleren Helligkeiten mehr. Alles, was irgendwie im Schatten liegt, ist praktisch schwarz. Das habe ich bei SDR-Material so nie gesehen.
hmt
Inventar
#11613 erstellt: 26. Feb 2018, 19:12
Ganz ehrlich? Da stimmt was bei dir nicht. Bei mir ist DV sowie HDR10 ganz und gar nicht so, dass alles absäuft. Sicher, dass dein Umgebungslicht nicht einfach zu hell ist oder du andere Settings verstellt hast?
garv3
Stammgast
#11614 erstellt: 26. Feb 2018, 19:18
Ja, bin ich. Das kann sicher auch am Material liegen, aber irgendwie kann ich mir kaum vorstellen, dass das wirklich so gewollt ist.

Gibt es eventuell irgend etwas, das z.B. auf Netflix in DV und auf Amazon in SDR oder auf Amazon in HDR und auf Netflich in SDR läuft?
Dann könnte ich mal direkt vergleichen.
KOKOtm
Stammgast
#11615 erstellt: 26. Feb 2018, 19:38
Dann nimm mal nicht Kino, sondern Cinema Home oder noch Heller, Standard. Bei Standard aber die dynamischen Regler auf Aus und die Farbtemparatur auf W20+. Kommt aber auch auf die Filme an. Jack Reacher 2 und King Arthur bei iTunes sehen mit einem dunklen Profil besser aus. Edge Of Tomorrow braucht ein helles Profil.


[Beitrag von KOKOtm am 27. Feb 2018, 06:25 bearbeitet]
pspierre
Inventar
#11616 erstellt: 26. Feb 2018, 19:45

Gibt es eventuell irgend etwas, das z.B. auf Netflix in DV und auf Amazon in SDR oder auf Amazon in HDR und auf Netflich in SDR läuft?
Dann könnte ich mal direkt vergleichen.


Entweder versch passende Streaming-oder Player Clinets an versch. HDMI-Eingängen,

.....oder ATV-4K als Universalgerät, das alles diesbezüglich problemlos in sich kann.


Mit der XboxOne S/X gehts auch , ist aber eher umständlich und unübersichtlich in der dafür erforderlichen Bedienung.


mfg pspierre


[Beitrag von pspierre am 26. Feb 2018, 19:47 bearbeitet]
hmt
Inventar
#11617 erstellt: 26. Feb 2018, 19:51

garv3 (Beitrag #11614) schrieb:
Ja, bin ich. Das kann sicher auch am Material liegen, aber irgendwie kann ich mir kaum vorstellen, dass das wirklich so gewollt ist.

Gibt es eventuell irgend etwas, das z.B. auf Netflix in DV und auf Amazon in SDR oder auf Amazon in HDR und auf Netflich in SDR läuft?
Dann könnte ich mal direkt vergleichen.


Auch nicht OLED Licht? Ich habe schon einige HDR Filme gesehen (DV Netflix, einige UHD BRs) und kann das nixht nachvollziehen.
SAVVYER
Stammgast
#11618 erstellt: 26. Feb 2018, 20:20
Der hat wahrsch. Energiesparfunktion an...
sidamos
Stammgast
#11619 erstellt: 26. Feb 2018, 22:27
Ich finde nicht, dass DV zu dunkel ist.

Stranger Things (Staffel 2) auf Netflix und Spider-Man Homecoming von UHD Blu-ray sehen super aus, meiner Meinung nach.
Melemakar
Neuling
#11620 erstellt: 27. Feb 2018, 10:03
Morgen zusammen!

Wenn alles gut läuft, wird morgen mein 65B7 eintreffen und soll meinen LCD an der Wand ersetzen.

Ich frage mich aber jetzt, wie ich am besten die Schiene für die Wandhalterung am TV selber anbringen kann?
Ist es ungefährlich, den OLED einfach flach auf den Boden zu legen oder lieber hochkant/leicht gekippt irgendwo anlehnen?

Ist einerseits mein erster OLED, mit dem ich zu tun habe, andererseits ist auch die Größe eine neue Dimension für mich
Man will ja kein Risiko eingehen

Grüße
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 190 . 200 . 210 . 220 . 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 . 240 . 250 . 260 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der B7/C7/E7/G7/W7 Kalibrierungsthread
norbert.s am 23.03.2017  –  Letzte Antwort am 17.09.2018  –  887 Beiträge
LG 4K OLED TVs 2017 | G7 / E7 / C7 / B7 Einstellungsthread
Tarabus am 23.03.2017  –  Letzte Antwort am 18.11.2018  –  2289 Beiträge
LG 4K OLED | B7 / C7 / E7 / G7 / W7 | Ruckeln | Entruckeln | Diskussion
MasterOne am 26.12.2017  –  Letzte Antwort am 27.12.2017  –  7 Beiträge
W7 oder G7 oder E7 kaufen?
ehcap am 06.12.2017  –  Letzte Antwort am 06.12.2017  –  2 Beiträge
LG OLED B7 Anschlusskabel
guardian_de am 20.08.2017  –  Letzte Antwort am 21.09.2018  –  8 Beiträge
Unterschiede B7 vs C7
felix2808 am 04.10.2017  –  Letzte Antwort am 02.09.2018  –  11 Beiträge
LG 65EW961H OLED 2017
Rotti1975 am 31.03.2017  –  Letzte Antwort am 31.03.2017  –  2 Beiträge
LG - OLED 2017: Soundprobleme
robdas am 18.12.2017  –  Letzte Antwort am 07.05.2018  –  20 Beiträge
LG OLED 55 C7 Preisverfall
trem am 08.04.2018  –  Letzte Antwort am 28.05.2018  –  4 Beiträge
Der B8/C8/E8/G8/W8 Kalibrierungsthread
norbert.s am 26.03.2018  –  Letzte Antwort am 06.12.2018  –  371 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.519 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedDominik._P
  • Gesamtzahl an Themen1.426.207
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.145.389

Hersteller in diesem Thread Widget schließen