Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 . 20 . 30 . 40 . 50 .. Letzte |nächste|

Lautsprecher um 10.000 Euro ?

+A -A
Autor
Beitrag
dieselpark
Gesperrt
#301 erstellt: 07. Okt 2011, 14:16
@distain:
nein, Focal hab ich in der Schönhauser Allee gehört, Max hat sie zur Zeit nicht.
und in falkensee ist heute BOXEN-Abend !! deswegen gehe ich ja hin. mal sehen, was ich da so auf die Ohren bekomme, möchte aber auf jeden Fall eine ProAc hören. Hoffe, das bekomm ich hin.
wirst du auch da sein?
distain
Inventar
#302 erstellt: 07. Okt 2011, 14:35
leider nein, da ich ca. 400 km Anreise vor mir hätte und ich zur Zeit auch nicht in Berlin zu tun habe.
mich würde schon interessieren, was der Uwe alles präsentiert!
Besonders die Triangle Magellan und die Dali Helikon scheinen mir als Allrounder sehr interessant zu sein.
dieselpark
Gesperrt
#303 erstellt: 07. Okt 2011, 14:40
400 - zu weit. versteh ich.

dali hatte ich auch im hinterkopf.
triangle auch.
wie gesagt, mal sehen, was man alles realisieren kann.
ich werd berichten !
distain
Inventar
#304 erstellt: 07. Okt 2011, 14:42
Der hat doch 20 LS-Marken im Programm und quer durch den Hifi-Globus. Bin wirklich dann auf deinen Bericht gespannt!
.JC.
Inventar
#305 erstellt: 08. Okt 2011, 12:00
Moin,

dem TE sei dieser Fred empfohlen:
http://www.klangundton.de/forum/viewtopic.php?f=14&p=1517
distain
Inventar
#306 erstellt: 08. Okt 2011, 12:06
Das war gestern ein langer Abend - ich platze gleich vor Spannung!
Stones
Gesperrt
#307 erstellt: 08. Okt 2011, 12:09
Ja, wir warten auf den Bericht des TE.
Horus
Inventar
#308 erstellt: 08. Okt 2011, 12:12

EPMD schrieb:
Moin,

dem TE sei dieser Fred empfohlen:
http://www.klangundton.de/forum/viewtopic.php?f=14&p=1517

Was ist daran jetzt so toll
Stones
Gesperrt
#309 erstellt: 08. Okt 2011, 12:16
Ich glaube nicht, dass sich jemand die Riesensubs in
ein 30 qm Zimmerchen stellt.
Der TE möchte sicherlich auch nicht selbst die Boxen bauen.


[Beitrag von Stones am 08. Okt 2011, 12:27 bearbeitet]
dieselpark
Gesperrt
#310 erstellt: 08. Okt 2011, 13:31
so - der aktuelle bericht: boxen-abend gestern in falkensee:
wir haben über stunden dort X boxen gehört - ich kann unmöglich auf ALLE eingehen.

die quintessenz aber: habe die endgültige bestätigung, das hörner für mich nicht in frage kommen !
auch bändchen oder gar Ionen-Hochtöner sind nicht meine welt.
das ist ganz klar geworden.
auch Triangle (hier im thread empfohlen) wird es nicht werden.
Interessant war Pro Ac ! Auch wenn er nicht die großen Modelle da hatte. Aber vom grundsätzlichen Charakter einer ProAc köntne das in meine Richtung gehen.
Und der Sieger in Sachen Preis/Leistung war eine (mir) unbekannte Firma aus BELGIEN: TMA !
Ein Lautsprecher um die 3000 Euro, der mir in der Klasse am besten gefiel - würde GERN mal größere Modelle hören.

Chario war auch noch OK - scheint aber ein zu großer "Gleichmacher" zu sein.
Im hohen Preisbereich haben u.a. Lansche und Audiophil nicht recht überzeugt.

Hab mich aber mit einem der anwesenden auch nochmal über Harbeth ausgetauscht ! das könnte echt was sein !
Aber wo soll ich das in Belrin hören können???
Jemand eine Idee?

Jedenfalls: --> The search goes on !
aber das ist ja nichts schlechtes.
Stones
Gesperrt
#311 erstellt: 08. Okt 2011, 13:35
Sehr interessant, aber Du solltest Dir auf jeden Fall
dennoch mal die Cabasse Iroise anhören, auch wenn das Paar
"nur" 4000 Euro UVP kostet und man sie noch ordentlich runterhandeln kann.Mir haben die Boxen super gefallen.

Hier sind 2 Händler in Berlin zu finden:
http://www.cabasse.c...ort=1033#import-1033

Da fällt mich noch die Firma Blues-Line ein:

http://www.bluesline.de/index.php?id=7


[Beitrag von Stones am 08. Okt 2011, 13:44 bearbeitet]
CU-HifiForum
Inventar
#312 erstellt: 08. Okt 2011, 13:47
Moin dieselpark,

ich hab´s doch geahnt

Nach den Schilderungen bez. Deiner Audio Physic ist die ProAc eine gute Alternative.

Frage doch mal bei Werner Barden nach, ob Die Möglichkeit besteht, eine ProAc in Deiner Preisklasse zu hören.
Das wäre aus meiner Sicht noch mal eine Steigerung.

Link:
www.wbs-acoustics.com/

Gruß Yahoohu
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#313 erstellt: 08. Okt 2011, 13:49
Ja, die Cabasse sind nett, da die Iroise aber deutlich unter dem Budget des TE liegt (was man ja nicht unbedingt ausschöpfen muss) empfehle ich die Artis Pacific 3.
Die Box gibt es in zwei Varianten, passiv und teilaktiv (nur die Bassabteilung), von den Daten sollte man sich nicht täuschen lassen, Cabasse ist da sehr bodenständig.

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 08. Okt 2011, 13:49 bearbeitet]
dieselpark
Gesperrt
#314 erstellt: 08. Okt 2011, 13:49
soeben einen Termin ausgemacht für eine Hörprobe mit der Iroise ! wird also auch das erledigt !!

Nehme die tipps hier ernst.
kann gar nicht oft genug sagen, wie dankbar ich für rege beteiligung hier bin !

sehe schon viel klarer als noch vor 4 wochen !
auch wenn ich noch nicht fündig geworden bin - es kommt langsam licht ins dunkel !!!
Stones
Gesperrt
#315 erstellt: 08. Okt 2011, 13:51
Da bin ich sehr gespannt auf deinen Bericht über die Iroise III.Wann ist denn der Termin?

Wie gesagt - die Firma Blues Line soll ebenfalls sehr gute Produkte herstellen.
dieselpark
Gesperrt
#316 erstellt: 08. Okt 2011, 14:06
artis pacific ist zu teuer (12.000).

und der termin ist gerade wieder geplatzt ! Die Iroise ist verkauft worden - hatte der Händler vergessen - ist ihm gerade eingefallen und er rief mich an. kann nur die eine stufe darunter hören: egea. weiss nicht. warte lieber, bis er wieder ne iroise bekommt, denke ich.

und blues line ist nicht in meiner nähe. scheint ne ganz kleine firma zu sein. ob man die produkte im raum berlin hören kann???


[Beitrag von dieselpark am 08. Okt 2011, 16:52 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#317 erstellt: 08. Okt 2011, 14:13

dieselpark schrieb:

artis pacific ist zu teuer (12.000).


Das ist der UVP, da geht noch was und die passive Version ist meines Wissens nach auch etwas günstiger!

Aber hör Dir erst mal eine Cabasse an, kann mMn auch die Egea sein, der Koax macht den Lsp. aus und der ist in der Altura MC Serie quasi identisch.

Saludos
Glenn
Horus
Inventar
#318 erstellt: 08. Okt 2011, 16:14
Verbaut "Bluesline" nicht auch diese viel gerühmten "Görlich" Chassis? Oder verwechsle ich da was?
Horus
Inventar
#319 erstellt: 08. Okt 2011, 16:19
"Harbeth" in Berlin gibt's hier --> www.hifi-im-hinterhof.de
CU-HifiForum
Inventar
#320 erstellt: 08. Okt 2011, 16:27
Weil die Görlich - Chassis ein paar mal erwähnt wurden.

Podszus gibt es auch noch:

www.zellaton.de

Gruß Yahoohu
dieselpark
Gesperrt
#321 erstellt: 08. Okt 2011, 16:50
jetzt wird es absurd...............
wie soll ich das denn alles hören???
jetzt auch noch "Exoten" wie bluesline und Podszus !!
das sind doch so winzige Hersteller - das kann ich doch nie irgendwo testen !!!??

und Harbeth bei Hinterhof? soso. Kann mir aber nicht vorstellen, dass die die 40.1 da haben - das teure und große High End machen die nicht mehr - bei so rund 5000 Euro pro paar bei boxen ist da meist schluss.
muss ich anrufen und fragen. wäre schon schön - zumal die auch ausleihen für den Heim-Test. danke.
Horus
Inventar
#322 erstellt: 08. Okt 2011, 16:54
Sehe es positiv ... so lang Du noch Hörtermine ausstehen hast, mußt Du kein Geld ausgeben!!!
Stones
Gesperrt
#323 erstellt: 08. Okt 2011, 17:03
Und anschließend fängt er dann wieder von vorne an, weil
sich die ganzen Eindrücke total verwischt haben.
dieselpark
Gesperrt
#324 erstellt: 08. Okt 2011, 17:06
nee - von verwischen kann (noch) keine rede sein !
da ich nach dem ausschluss-prinzip schon einiges wegdrücken kann. und das ist doch schon mal was !
bleibt aber noch genügend "abzuarbeiten"................
na dann.
Stones
Gesperrt
#325 erstellt: 08. Okt 2011, 17:19
Evtl. auch nicht, wenn Du erst die Iroise III gehört hast.
dieselpark
Gesperrt
#326 erstellt: 08. Okt 2011, 17:23
ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass eine 4000 euro box alles in den schatten stellt, was bis zu 10.000 euro kostet !!?!?!?
aber ich versuch es ! sobald der händler wieder eine da hat !
Jeremy
Inventar
#327 erstellt: 08. Okt 2011, 17:28

dieselpark schrieb:
Hab mich aber mit einem der anwesenden auch nochmal über Harbeth ausgetauscht ! das könnte echt was sein !

Jedenfalls: --> The search goes on !
aber das ist ja nichts schlechtes.


Bleib auf jeden Fall an Harbeth dran.
Bevor du nicht die 40.1 gehört hast, würde ich keine anderen Entscheidungen treffen!

Das müßte doch auch für Berlin mit dem Harbeth-Vertrieb arrangierbar sein!

BG
Bernhard


[Beitrag von Jeremy am 08. Okt 2011, 17:28 bearbeitet]
M.Jackson
Inventar
#328 erstellt: 08. Okt 2011, 17:28

dieselpark schrieb:
ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass eine 4000 euro box alles in den schatten stellt, was bis zu 10.000 euro kostet (...)

So denke ich auch immer
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#329 erstellt: 08. Okt 2011, 17:31
Es geht doch um die klangliche Abstimmung.....

Ich musste jedenfalls schon öfters festgestellen, das mir "günstigere" Boxen besser gefallen, "teuer ist nicht immer gleich besser!
Ein weiterer Punkt ist die Akustik und Aufstellung, eine perfekt passende günstige Box kann dem deutlich teureren Modell überlegen sein.
Vielleicht liegt das aber auch nur an meinen Ohren bzw. dem Anspruch den ich an einen Lsp. stelle, probiers halt mal aus, kostet ja nix.

Saludos
Glenn
Horus
Inventar
#330 erstellt: 08. Okt 2011, 17:34

Stones schrieb:
Evtl. auch nicht, wenn Du erst die Iroise III gehört hast. ;)

So wie Du diese Teile in den Himmel hebst, müßten sie eigentlich einen Heiligenschein haben ...
Beabsichtigst Du für dich selbst einen Wechsel?
dieselpark
Gesperrt
#331 erstellt: 08. Okt 2011, 17:37
nein - das stimmt: teuer ist nicht immer gleich besser.
das hab ich im lauf der jahre auch schon so einige male festgestellt.
aber 4000 für eine cabasse - und 10.000 bsp. für eine focal - das sind 6000 unterschied !!!!!!!! und dennoch soll die cabasse besser klingen????
aber es MAG sein. und deswegen werd ich die auch hören.

wenn das nur in berlin nicht so schwer wäre !!!!!
die meisten händler und auch angebote bsp. im audio-markt sind im westen ! da müsste ich mir ne woche frei nehmen und tingeln...............
aber noch hab ich die lust nicht verloren.
wer weiss, was noch kommt.....

und ja - ich bleib auch an der harbeth dran.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#332 erstellt: 08. Okt 2011, 17:46
Meine Lsp. haben mich 1400€ gekostet und ich würde sie vermutlich den 10000€ teuren Focal vorziehen.
Ganz einfach, sie entsprechen halt mehr meinem Geschmack und den persönlichen Hörgewohnheiten.
Meine nächste Box wird ein DIY Projekt, so kann ich am besten meine eigenen Wünsche und Vorstellungen berücksichtigen.

Daher wäre ich ganz vorsichtig mit Pauschalaussagen.

Saludos
Glenn
Regelung
Inventar
#333 erstellt: 08. Okt 2011, 17:54

dieselpark schrieb:
nein - das stimmt: teuer ist nicht immer gleich besser.
das hab ich im lauf der jahre auch schon so einige male festgestellt.
aber 4000 für eine cabasse - und 10.000 bsp. für eine focal - das sind 6000 unterschied !!!!!!!! und dennoch soll die cabasse besser klingen????


Bei den Passivboxen steckt das meiste Geld in der Holzverarbeitung und natürlich in der Lackierung.
Die Technik ist eher einfach gehalten, da hat sich in den letzten Jahrzehnten nicht viel getan.

Grüße Christian
Stones
Gesperrt
#334 erstellt: 08. Okt 2011, 18:10

So wie Du diese Teile in den Himmel hebst, müßten sie eigentlich einen Heiligenschein haben ...
Beabsichtigst Du für dich selbst einen Wechsel?


Wenn nicht immer wichtigere Dinge dazwischen kommen würden,
dann würde ich mich wirklich für die Iroise oder
Bora entscheiden - bräuchte da wirklich nicht auf die Suche zu gehen.

Aber anderen Leuten gefällt sie evtl. nicht gut - wer weiß das schon.


[Beitrag von Stones am 08. Okt 2011, 18:14 bearbeitet]
dieselpark
Gesperrt
#335 erstellt: 08. Okt 2011, 19:49
für alle - vor allem aber für mich - zur Orientierung:
auf meiner Liste der "infragekommenden" Lautsprecher sind aktuell:

Gamut: neue M-Serie
Harbeth: 40.1
ProAc: evtl. ältere Modelle ohne Bändchen-Hochtöner
Thiel: 3.7
Geithain: 160
Revel: F 52
Focal: evtl. ältere Utopia-Modelle
Cabasse: Iroise 3

dazu im erweiterten Kreis:
TMA --> diese Belgier, falls man die hier irgendwo hören kann
und evtl. noch Bluesline und Zellaton - aber das wird höchtwahrscheinlich zu kompliziert.

das wäre so der Stand der Dinge.
Und bitte keine Kommentare bzw. Vorschläge mehr in Sachen AKTIV und HORN.
Ansonsten: "Feuer frei"


[Beitrag von dieselpark am 08. Okt 2011, 19:49 bearbeitet]
Stones
Gesperrt
#336 erstellt: 08. Okt 2011, 20:05
Ein älteres Modell, welches ich klanglich von JM Lab-sprich Focal kenne, ist diese hier - meist um die 6000 - 7000
Euro zu bekommen.Eine wirklich sehr gut klingende Box:

JM Lab Alto Utopia:

http://www.novosite.nl/editor/assets/highender2/Alto%20Utopia_1.jpg
dieselpark
Gesperrt
#337 erstellt: 08. Okt 2011, 20:22
@stones:
ich dachte, die cabasse iroise ist dein unumstösslicher favorit !!!!?????
(aber an die alto hab ich auch schon gedacht......)
in welcher gegend bist du eingentlich heimisch?
und was ist bei dir "gut klingend"? wie definierst du das? was ist für dich wichtig??


[Beitrag von dieselpark am 08. Okt 2011, 20:28 bearbeitet]
Stones
Gesperrt
#338 erstellt: 08. Okt 2011, 20:52
Nun ja, definieren ist eine schwierige Sache.
Wenn man eine Box hört, muß man das Aha-Erlebnis haben und
der Klang muss einen einfach "anmachen", sprich begeistern,
dann ist es die richtige Box.

Die Alto ist eben eine hervorragend klingende Box, der Klang hat mich begeistert und das sowohl im Hoch-Mitten-und
Tieftonbereich.

Ebenso, wie die Iroise, die zwar anders klingt, aber
eben ebenfalls super.Es macht einfach Vergnügen, sie zu hören.

Aber rausfinden mußt Du es selber, das kann Dir keiner abnehmen.Wir können Dir nur aus unserer subjektiven Sicht
Empfehlungen von Boxen geben, die uns persönlich sehr zugesagt haben.

Ich persönlich würde mir die Iroise III neu kaufen, denn sie
hat aus meiner Sicht ein hervorragendes P/L Verhältnis, klingt wirklich toll und ist sehr gut verarbeitet.

Die Alto klingt voluminöser, was auch kein Wunder ist bei 75 kg Nettogewicht pro Box.

Das Paar kostete so um die 15.000 Euro neu.
Nur wird es sehr schwer sein, sie Probehören zu können,
da es sie ja nicht mehr neu zu kaufen gibt.


[Beitrag von Stones am 08. Okt 2011, 20:55 bearbeitet]
distain
Inventar
#339 erstellt: 08. Okt 2011, 20:54
ob Focal oder Cabasse ist doch egal, Hauptsache Italien,äh Frankreich!
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#340 erstellt: 08. Okt 2011, 20:58
Schon mal bei Audiodata reingeschaut?
dieselpark
Gesperrt
#341 erstellt: 08. Okt 2011, 21:07
danke, stones, für die beschreibung.
ja - ist schwer mit den subjektiven eindrücken ! keiner kann mir mein ohr und meine entscheidung abnehmen. was ja auch nicht so schlecht ist......

nehm aber alles dankbar auf. und alles ergibt dann (hoffentlich) irgendwann das entsprechende bild, das dann zur kauf-entscheidung führt.

und audiodata? nein - noch nicht berücksichtigt.
NOCH ein "Kandidat"....... - o mann. uff.
ich schau mir mal die homepage an.......


[Beitrag von dieselpark am 08. Okt 2011, 21:07 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#342 erstellt: 08. Okt 2011, 21:19

Mackie-Messer schrieb:
Schon mal bei Audiodata reingeschaut?


Die Audiodata Ambiance (Paarpreis ca 7200 Euro). Gibt es (mit minimalen Änderungen, sonst wäre es ja Produktpiraterie) bei einem DIY Shop in Hamburg für 800 Euro/Stck als Selbstbausatz. Achja und zwei fertige Gehäuse ab 190 Euro/Stck dazu......

So viel zum Thema ob DIY Boxen oder andere vergleichbare günstige Boxen mit Fertigboxen jenseits der 7-10.000 Euro mithalten können...... Sie können es.... teurer ist nicht immer gleich besser, wie ja schon festgestellt wurde.

Die Audiodata Ambiance hab ich zwar noch nicht gehört aber die entsprechende DIY-Box. Eine wirklich feine Sache. Aber wenn ich sie gegen die Audio Physik Virgo stelle, für die ja eine Verbesserung gesucht wird, hat die Audiodata für den TE einen zu warmen Klang....


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 08. Okt 2011, 21:25 bearbeitet]
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#343 erstellt: 08. Okt 2011, 21:25

baerchen.aus.hl schrieb:

So viel zum Thema ob DIY Boxen oder andere vergleichbare günstige Boxen mit Fertigboxen jenseits der 7-10.000 Euro mithalten können...... Sie können es.... teurer ist nicht


Das sehe ich genauso. Allerdings ist die Frage, ob die Verarbeitung dann auf dem selben hohen Niveau ist.

Außerdem gibt es die Avance teilaktiv und da wird es wohl nicht gerade einfacher mit dem DIY.
dieselpark
Gesperrt
#344 erstellt: 08. Okt 2011, 21:32
ich werde NICHT selbst bauen.
no way.
aber danke für auch diesen tipp.
baerchen.aus.hl
Inventar
#345 erstellt: 08. Okt 2011, 21:34

Das sehe ich genauso. Allerdings ist die Frage, ob die Verarbeitung dann auf dem selben hohen Niveau ist.


Nun, jeder DIYler hat mal angefangen und wenn man sich bei den entsprechenden Quellen mal umsieht, kommen die meisten bös ins staunen was selbst Anfänger so alles zustande bringen. Und ab einem gewissen Preisniveau lohnt es sich sogar die Gehäuse von Profis bauen zu lassen und man fährt trotzdem noch günstiger
baerchen.aus.hl
Inventar
#346 erstellt: 08. Okt 2011, 21:37

dieselpark schrieb:
ich werde NICHT selbst bauen.


Das ist ja schon lange klar.....

Das war eigentlich nicht als Tipp gedacht, sondern eher zur Relativierung so mancher Preisgestaltung bei Fertigboxen.


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 08. Okt 2011, 21:40 bearbeitet]
_ES_
Administrator
#347 erstellt: 08. Okt 2011, 21:38

Und ab einem gewissen Preisniveau lohnt es sich sogar die Gehäuse von Profis bauen zu lassen und man fährt trotzdem noch günstiger


Ja, das spukt mir auch schon die ganze Zeit bei meinen Dingern durch den Kopf.
.JC.
Inventar
#348 erstellt: 09. Okt 2011, 10:23
Hat mein Bruder so gemacht mit seinen neuen Hörnern.
Der Händler (G. Damde, art of sound, in SB) hat einen Schreiner an der Hand der die Gehäuse baut.
Günther montiert dann die Chassis usw.

Nachteil war die lange Lieferzeit, da der Schreiner ausgelastet war.

Aber so bekommt man natürlich hand made Profiqualität.
Ein durchaus guter Weg zu hochwertigen LS.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#349 erstellt: 09. Okt 2011, 10:35
Moin

Genau das wird auch mein Weg sein im nächsten Jahr und Art of Sound sowie LSV Achenbach stehen unter anderem auch schon auf meiner Liste.
Es geht mir nicht nur darum das man Geld sparen, sondern auch, das sich die eigenen Vorstellungen und Wünsche besser verwirklichen lassen.
Das gilt für den Klang, die gewünschte Abhörlautstärke so wohl als auch für das Design bzw. die Größe, halt ein Lsp. ganz nach den eigenen Vorstellungen.
Die Qualität eines handgefertigten Gehäuses ist wohl auch über jeden Zweifel erhaben, sofern man den richtigen Schreiner hat und es ist gar nicht mal so teuer.

Saludos
Glenn
Das_Ohr
Stammgast
#350 erstellt: 10. Okt 2011, 01:49
Um kurz auf die oben angesprochenen Görlich-Chassis zurückzukommen.
Es ist richtig, dass diese von einigen Herstellern in Kleinserien verbaut werden (geht nicht anders da handgefertigt).
Jedoch sind diese noch nahezu in ihrer Ursprungsform und somit um die 40 Jahre alt. Das macht sie keinesfalls schlecht, nicht dass ich missverstanden werde.
Jedoch sind diese in keinem Punkt mehr vergleichbar mit den aktuellen "Görlich"-Chassis, die von Micro Precision hergestellt werden und den Namen "Z-Series" tragen.
Es gibt mittlerweile auch die Studiovariante dieser Chassis "Z-Studio".
Da auch diese in Handarbeit gefertigt werden in Zusammenarbeit mit Hernn Görlich selbst, werden diese nur in Kleinstserien verbaut, da die Produktion zur Belieferung großer Hersteller faktisch nicht möglich ist.
Es gibt jedoch einen Lautsprecher, der beide Chassisvarianten zu bieten hat und diesen hatte ich per PN auch zum Probehören vorgeschlagen. Leider war ich zu übereifrig und wurde dadurch offenbar unglaubwürdig. Jedoch kann ich mit meiner Begeisterung nicht umgehen, da ich selbst jahrelang alles mögliche gehört habe (zuletzt hatte ich eine Audio Physic Caldera), doch der Besuch bei Micro Precision war wie das Wegnehmen eines Schleiers... und zwar nicht nur den Schleier, von dem so oft beim Hörempfinden gesprochen wird... sondern viel mehr der geistige Schleier, den ich vorher immer mit mir herum trug.
Der Firmensitz ist in Uedem und meines Wissens nach ist momentan auch nur dort ein Probehören möglich. Doch bei einer solchen Investition wäre es in meinen Augen eine Reise wert (könnte man ja problemlos mit einem Wochenende in Holland verbinden beispielsweise).
Ich möchte mich keinesfalls hervortun und den Eindruck erwecken, als habe ich die Weisheit mit dem berühmten Löffel genascht!
Ich kann nur sagen, dass ich nicht der einzige bin, der mit teils geschlossenen Augen dort ankam und mit weit offenen fuhr.
Die Urversion des aktuellen Lautsprechers, der auf der Internetseite zu sehen ist, steht seit 2004 in meinem Wohnzimmer und nahm den Platz gegen die Caldera und eine B&W 800, die daneben stand, nach 15 minütigem Hören ein und verteidigt ihn mühelos bis heute.
Falls jemand mehr wissen möchte, kann er mich gern kontaktieren. Wenn nicht, ist das völlig okay!
Nur... so interessant ich den thread auch fand, kann ich mir nicht mit ansehen (anhören), was hier teilweise geschrieben wird und wofür teilweise eine so große Summe bezahlt werden soll. Wenn ich Kunstobjekte will, gehe ICH ins Museum!
Daher wünsche ich an dieser Stelle dem Suchenden viel Glück bei der richtigen Wahl und euch allen noch viel Freude; und das meine ich keineswegs ironisch.

Man liest sich...


[Beitrag von Das_Ohr am 10. Okt 2011, 01:53 bearbeitet]
dieselpark
Gesperrt
#351 erstellt: 10. Okt 2011, 11:36
ich hoffe, der thread "verkommt" jetzt nicht zu einer DIY-Diskussion............

und als update: morgen Thiel-"Test" !
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 . 20 . 30 . 40 . 50 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage um 10.000 Euro
#PaulPanzer# am 07.11.2012  –  Letzte Antwort am 19.11.2012  –  75 Beiträge
10.000 Euro?
Maktub65/ am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  11 Beiträge
10.000?
theMic am 15.12.2017  –  Letzte Antwort am 20.12.2017  –  42 Beiträge
Neue Anlage bis ca. 10.000 Euro
audyoo am 13.12.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2012  –  688 Beiträge
Neue Stereoanlage bis max. 10.000?
Tired_Starling am 15.03.2016  –  Letzte Antwort am 24.05.2016  –  299 Beiträge
Lautsprecher: folgende um 300 euro
tobi_whong am 18.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  19 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher um 200 Euro
bapre am 07.08.2009  –  Letzte Antwort am 07.08.2009  –  3 Beiträge
Lohnen sich 10.000 EUR für eine Anlage?
kaco am 10.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.10.2004  –  44 Beiträge
Stereo-Anlage bis 10.000? mit Option für 5.1
pegaso99 am 05.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2012  –  175 Beiträge
Testergebnis Lautsprecher um 1000 Euro (Paar)
haifai am 26.05.2003  –  Letzte Antwort am 26.05.2003  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.004 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedMatthias7862
  • Gesamtzahl an Themen1.414.491
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.929.157