Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 130 . 140 . 150 . 160 . 164 165 166 167 168 169 Letzte |nächste|

Der Denon - Fan - Club - Thread

+A -A
Autor
Beitrag
laut-macht-spass
Inventar
#8374 erstellt: 01. Apr 2016, 13:55
ich hatte damals auch einen Teil diverser Cr. und Metal-Tapes von Denon, bin damit aber nicht wirklich glücklich geworden, am besten liefen auf meinen Denon Decks die Maxell XL-II und TDK SA + SA-X, sowie TDK MA auf meinen Sony-Decks liefen die Cr. und Metal-Kassetten von BASF sehr gut, hab damals die MP-IV in 20er-Kartons gekauft...
0300_Infanterie
Inventar
#8375 erstellt: 01. Apr 2016, 19:16
MP-IV ... hätte ich gerne, hab ich aber keine Einzige davon
laut-macht-spass
Inventar
#8376 erstellt: 02. Apr 2016, 10:07
ich hatte nen ganzen Stapel davon, hab ich vor 2 Jahren in der Bucht versenkt, gab gutes Geld, Typ IV (metal)-Kassetten werden dort gehandelt wie Gold...
0300_Infanterie
Inventar
#8377 erstellt: 02. Apr 2016, 18:16
Ja in der Tat, ob´s lohnt ist die andere Frage - naja, hab ja genug Auswahl und Vergleichsmöglichkeiten.
laut-macht-spass
Inventar
#8378 erstellt: 02. Apr 2016, 18:46
ich hab meine ganzen neuen Bänder verkauft, da ich meine Tape-Decks nur noch als Wiedergabegeräte nutze für unsere Hörspiel-Sammlung

bin zur Zeit an einem UDR-F10 dran, ist eines der wenigen Tap-Decks die in den Schrank beim DCD-720AE passen, da nur 11 cm Höhe zur Verfügung stehen und von der Breite gehen auch nur Geräte mit weniger als 40 cm...
smutbert
Stammgast
#8379 erstellt: 10. Apr 2016, 09:59
Hallo allerseits,


wenn ich hier vielleicht eine kleine Frage stellen darf. Ich bin seit langem stolzer Besitzer eines PMA-980R und eines DCD-595…

Denon PMA-980R, Denon DCD-595

…und in einem Ausschnitt eines alten Katalogs, über den ich im Netz gestolpert bin, ist die Rede von optional erhältlichen Seitenverkleidungen für beide Modelle. Nun frage ich mich

  1. ob das Holzseitenteile waren/sind und
  2. wie das beim Verstärker gelöst war, denn der hat nicht nur im Boden, an der Oberseite und hinten Kühlschlitze sondern auch in den (unverkleideten) Seitenwänden.

Ich habe nirgends etwas darüber gefunden was das für Seitenverkleidungen waren...


lg smutbert


[Beitrag von smutbert am 10. Apr 2016, 10:04 bearbeitet]
Zulu110
Inventar
#8380 erstellt: 10. Apr 2016, 10:19
Hallo, ja damit sind Holzseiten in Rosenholzoptik gemeint.
Bei dem Verstärker werden sie einfach an den Seiten angeschraubt. Die Kühlschlitze sind dann verdeckt. Es wird wohl keine Auswirkungen auf die Temperatur haben, sonst hätte Denon sie nicht angeboten bzw. sich etwas anderes einfallen lassen müssen.

viele Grüße
smutbert
Stammgast
#8381 erstellt: 10. Apr 2016, 10:27
Danke
Falcon
Inventar
#8382 erstellt: 13. Mai 2016, 22:32
Ich will demnächst endlich mal meinen doch etwas in die Jahre gekommenen AVR-3805 gegen was neueres tauschen.

Spricht denn etwas dagegen, diesen mit einem AVR aus der X2000er Reihe zu ersetzen? Power sollten die ja genügend haben, um mein MA Bronze Set anzutreiben, oder?

Und da Denon gerade die diesjärige Baureihe frisch angekündigt hat: http://www.areadvd.d...it-dolby-atmos-dtsx/

Der neue X2300er hat da ja scheinbar nichts neues gegenüber dem X2200er. Selbst die 2016er Remote App gibt es schon für den X2200. Also spricht doch nichts dagegen, sich die (hoffentlich bald) fallenden Preise für das letztjährige Modell zu Nutze zu machen, oder?
Ralf_Hoffmann
Inventar
#8383 erstellt: 14. Mai 2016, 11:20
Da spricht nix dagegen. Es fehlt halt der Phono-Eingang bei den X-Modellen, aber wenn das nicht wichtig für dich ist, spräche nichts gegen eine Modernisierung.
Ich dagegen mag mich (noch) nicht von meinem 3805 trennen, auch wenn die Fernbedienung nervt, und er nicht mehr "up to date" ist.
0300_Infanterie
Inventar
#8384 erstellt: 14. Mai 2016, 16:10
Naja, ist eh nur Alibi-Phono

________

HD7 (2 von 2)

... ein ganzer Schwung!
Falcon
Inventar
#8385 erstellt: 14. Mai 2016, 16:26
Ich hab keinen Plattenspieler. Und das fange ich gar nicht erst an, ich kenne mich zu gut. Sonst werden noch größere Unsummen für Medien ausgegeben
Denons
Ist häufiger hier
#8386 erstellt: 06. Jun 2016, 21:01
Hallo zusammen,

Mir ist gestern an meinem Avc a 11xva an der Frontklappe das rechte Scharnier abgebrochen. Hat jemand auch eine solch schlechte Erfahrung und wenn, irgenwo Ersatz bzw. Austauschteile auswendig gemacht?
Broesel02
Inventar
#8387 erstellt: 07. Jun 2016, 11:10
Moin Moin an die Denon Spezies,
ich habe da mal ein paar Fragen:
Ich habe über ein Tauschgeschäft eine defekte Denon POA 2400 bekommen. Der Vorbesitzer hatte im Be- Amping Betrieb den Pluspol seiner Rotel RB-890 mit dem Pluspol der Denon POA 2400 zusammengebracht. Eine heftige und kurze Liaison mit großem Feuerwerk, Rauch und Knall.
Die Rotel spielt nun wieder (alle acht Endtreiber waren nieder) und als Gegenleistung gab es die Denon defekt an mich. Bei der Denon habe ich den defekten Kanal inzwischen auch wieder repariert, einer der vier Endtreiber war hinüber (ich habe natürlich alle Vier ersetzt), die Vortreiber waren durch und der Stromspiegeltransistor aus dem dritten Differenzverstärker mit seinem kaskodierten Kollegen hatte auch aufgegeben. Dann waren noch eine Zenerdiode aus der Überstrombegrenzung und ein paar Widerstände defekt. Außerdem waren die Pufferelkos für die Railspannung aufgebläht.
Dabei ist mit aufgefallen das die Endstufe nach Service Manual eine US Version ist: Andere Endtreiber, andere Sicherungen und so weiter. Kennt sich jemand da aus? Und soll ich die 8 Ampere Sicherungen die die US Version in den Zuleitungen der Railspannungen hat gegen solche mit 6,3 Ampere, wie sie für die Europa- Version im SM stehen, tauschen?
Und weil ich das Kästli ja nun eh aufhabe habe ich dann mal alle Kleinkondensatoren gegen FKP/ Glimmer / Styro- Typen getauscht. Alle Widerstände im Signalweg gegen Dale CMF Typen gewechselt, alle Elkos bis 10uF gegen Wima Folien getauscht und so weiter und so weiter.
Wie ist die Denon denn überhaupt klanglich einzuordnen. Hat jemand hier Erfahrungen mit dieser Endstufe? Gibt es Schwachpunkte dieser Endstufe?
Richard
Denons
Ist häufiger hier
#8388 erstellt: 06. Sep 2016, 11:08
_20160906_124144_20160906_124318DSC_0336
Denons
Ist häufiger hier
#8389 erstellt: 06. Sep 2016, 11:10
hey ho,

mal wieder ein Paar Fotos ...
Ralf_Hoffmann
Inventar
#8390 erstellt: 06. Sep 2016, 12:32
Eine wundfervolle Kombi - Glückwunsch
0300_Infanterie
Inventar
#8391 erstellt: 10. Sep 2016, 20:39
Sehr schick Hannes! Auch der CD-Spieler fügt sich harmonisch ein
Noch viel Spaß damit!

P.S. Kommt der Tuner noch?
Denons
Ist häufiger hier
#8392 erstellt: 13. Sep 2016, 12:46
Hallo,

danke Euch.

Ein passender Tuner ist in Planung. Ich habe auch mit dem Gedanken gespielt, einen neuen DNP-730AE in silber mit den passenden Holzseiten auszustatten.
Ralef
Stammgast
#8393 erstellt: 11. Dez 2016, 22:18
Mensch ist das ruhig hier.
da ich noch keinen Denon habe, aber viele Ideen und Fragen:
bin ich hier bestimmt richtig.

Eigentlich wollte ich für meine neuen DIY-Boxen einen modernen Verstärker, sowas wie Cambdridge CX oder Rotel RA nebst CDplayer kaufen. (auch dem DAC-Konzept geschuldet)
Da ich in 2017/18 beim Boxenprojekt aktivieren bzw. teilaktivieren möchte (via miniDSP), bin ich über die klassischen Denons gestolpert.
Und nachdem ich die Kombi PMA/DCD 720 bei einem Freund gehört habe, kann ich mir das gut für mich vorstellen.
Die grösseren Modell haben ja (noch) pre-out bzw. main-in - was ich auch nutzen möchte.
Einen DAC würde ich extern dazukaufen: Henry oder Denon DA300

Frage
unterscheiden sich klanglich die PMA 20xx und 15xx Modelle, da ja von der Ausstattung her kaum Unterschiede sind.
Ja im Innenleben sind die 20xx etwas aufwändiger, als die 15xx.
Man könnte da ggf. zum gebrauchten, grösseren Alt-Modell greifen.
Der DCD1520 scheint mir, bis auf den extern nutzbaren DAC keine Vorteile ggü. dem 720er.
Da würde ich lieber zum Netzwerkspieler DNP greifen.
Für ich ist ein CD-Player immer eine ersetzbares Verschleissteil.
Anders, als ein Amp, der einen langfristig begleitet.
(Habe meine Onkyos seit 20 Jahren, brauch mal was Neues und es müssen nicht o.g. Briten sein, aber gerne wg. moderner Optik)


Freue mich auf Eure Antworten
Gruss aus Colonia
Ralf
Broesel02
Inventar
#8394 erstellt: 12. Dez 2016, 00:32
Was für Onkyos hast du denn? Und warum sollten die es nicht mehr tun?

Ich bin zwar auch (verhaltener) Denon Fan aber ich höre aktuell mit einer Kombo Kenwood L-07 M II mit L-07 C II. Und da kommt mir bestimmt kein Mini- DSP dran, denn das klingt echt

Sorry

CD Spieler habe ich schon lange nicht mehr, ich habe einen Musik Server auf dem ein audiophile- Linux und alternativ für Wartungsarbeiten windoofs 7 installiert ist.
dahinter ein MF V-DAC II, allerdings dramatisch umgebaut, das hat klanglich nichts mehr mit dem Original zu tun. Zum Glück

Du bist ja in Köln, nicht weit von Siegburg entfernt. Wir sollten uns mal austauschen. Welche Musikrichtung hörst du denn überhaupt? Bei Strom- Gitarre kannst du mit einem Mini- DSP glücklich werden, bei einem Steinway Flügel auf keinen Fall.

Richard
laut-macht-spass
Inventar
#8395 erstellt: 12. Dez 2016, 15:29
Hi Ralf!

Wenn ich dich richtig verstanden habe, nutzt du den AMP für eine sehr lange Zeit, so dass er auch etwas kosten darf, da wäre bei deinen Anschlusswünschen sicher der neue 1600er passend, wenn ich nicht erst vor etwas mehr als einem Jahr nen AVR-4520 gekauft hätte, würde mich der echt "jucken"...

http://www.denon.de/de/product/hifi/amplifier/pma1600ne

als CD kannst du getrost den 720AE nehmen, wenn du kein SACD benötigst, ist der völlig ausreichend...

Gruß Marc
Ralef
Stammgast
#8396 erstellt: 13. Dez 2016, 14:27
Danke Marc
der neue PMA 1600 NE könnte es gewesen sein,
aber
nicht zu diesem Preis. (Noch weniger der 2500 NE)
Besonders nicht, da man dort den Pre-Out und Main-In weg rationalisiert hat.

Was bekomme ich denn mehr, als ein PMA1520/1510/1500 in Kombi mit einem DA300USB leistet?
Scheinbar nichts, nur alles in einem Gehäuse für viel mehr Euronen.
Ein neuer PMA1520 kostet ca. €800, der DAC ca. 310,-
DCD720 nur €240,
da bleibt noch Geld für den DNP730 übrig.
Fertig ist die Kombi.

Ich frage mich, ob man für das Geld nicht eher einen grbrauchten PMA20xx in die Kombi nimmt?
Oder ob ich erstmal einen PMA720 kaufe und die endgültige Verstärkerfrage später beantworte.

Mir fehlt immer noch eure Einschötzung zur Klanggüte zwischen PMA20xx und 15xx Baureihen.
Hört man da Unterschiede?

ps
ich bin im Fan-Thread erst auf Seite 125..
grns
Gruss Ralf
Gallus-Claudius
Stammgast
#8397 erstellt: 15. Dez 2016, 09:33
Also ich habe mir am Samstag einen pma2000 ae gekauft und der stellt den pma1500 ganz klar in d3n Schatten.

Dazu werde ich mir demnächst noch einen dcd 15xx oder 20xx holen.
markusfrohnert
Stammgast
#8398 erstellt: 15. Dez 2016, 17:05
Aber der Denon 1500 AE hat einen guten Kopfhörerverstärker Eingebaut.Klanglich finde ich,geben die sich nicht viel.

Gruß Markus
Ralef
Stammgast
#8399 erstellt: 16. Dez 2016, 11:54
Hey
gibts noch jemand mit Erfahrungen zum Klang PMA1520 vs. 2000•2010•2020
Mit €800 ist der alte 1520er Amp ja fast ein Schnäppchen.
Ein grbrauchter PMA2000/2010 liegt aber in der gleichen Grössenordnung.
Die neuen NE-Typen habe ich für mich wegen Wucher schonmal aussortiert.
Gruss Ralf
laut-macht-spass
Inventar
#8400 erstellt: 16. Dez 2016, 12:04
das Problem, wenn es denn eins ist, ist doch, dass der 1600NE zur Zeit nur zur UVP zu bekommen ist und die 1520er verramscht werden, wenn du die UVP vergleichst, sind die Unterschiede eher gering...200 Euro um genau zu sein und dafür bekommt man einen hochwertigen DA-Wandler...

Wenn der 1600er erstmal ein paar Monate im Handel ist, wird der sicher auch um einiges günstiger...
Ralef
Stammgast
#8401 erstellt: 16. Dez 2016, 17:32
Naja
den 1520 Amp kaufe ich neu für ca. €800
und den DAC DA300USB dazu für €320
Da blaibt noch Kohle für einen zusätzlichen Power-Amp nebst Sub und DSP Modul
Und ich glaube einfach nicht, dass Denon in den NEs gross andere DACs einbaut.
Wissen tue ich das natürlich nicht.
Ich habe ja schon Probleme überhaupt Unterschied ezu hören, wenn meine ALACs via opt. Toslink in meinen ollen Onkyo FR laufen oder in einen MusicFidelity V-DAC.
Auch aus dem CDP höre ich nur mit Wohlwollen Unterschiede.
Muss wohl auf bessere Boxen und besseren Amp warten.
Es werden erstmal die Boxen erneuert und dann....
Gruss Ralf
Ralef
Stammgast
#8402 erstellt: 24. Dez 2016, 13:57
Frohes Fescht an alle Denonista
und guten Rutsch
und danke für die Beratung zu Verstärkerfragen.
Gruss aus Colonia
Ralf
-think-big-
Stammgast
#8403 erstellt: 15. Jan 2017, 23:49
Hallo,
ich bin seit ewigkeiten Denon Benutzer und sehr zufrieden damit. Habe mir vor kurzem meine Traumlautsprecher zugelegt - Audio Physic Virgo 25.
Jetzt möchte ich einen Vollverstärker an den AVR-X4000 einbinden mittels pre-out.
Ich liebäugle gerade mit dem PMA2020AE oder dem PMA1520AE.
Kann mir jemand sagen ob sich der 2020 lohnt? Was würde mir dieser zusätzlich zum 1520 bringen? Außer 20 Watt, die mit sicherheit nicht ausschlaggebend sind.
Vielen Dank schonmal für eure Meinungen
Zulu110
Inventar
#8404 erstellt: 30. Mai 2017, 16:24
Hier mal ein schnelles Bild von meinen heutigen Errungenschaften. Eine Anlage bestehend aus dem Denon PMA-920, DCD-1420, TU-800 und DRM-800. Es sind sogar die Fernbedienung und teilweise die Anleittungen dabei. Leider hatte der Vorbesitzer die Anlage in Nikotin konserviert, so dass erst einmal eine komplette Einigung notwenig ist. Unter der Konservierung scheinen aber so gut wie keine Gebrauchsspuren zu stecken
Ein erster Test zeigt die normalen Konderkrankheiten die aber zu beheben sind. Ansonsten läuft alles einwandfrei, sogar das Tape

Denon Anlage

Gruß, Marcel
Waeltklass
Stammgast
#8405 erstellt: 22. Jun 2017, 12:58
Hallo Zusammen,

Welcher CD Player / Tape Deck / Tuner passt zu dem PMA 2000 R IV in champagner?

Herzlichen Dank
laut-macht-spass
Inventar
#8406 erstellt: 22. Jun 2017, 14:15
CD-Recorder: Denon CDR-W1500

CD-Player: Denon DCD-1550 AR +++ Denon DCD-1450 AR

Tuner: Denon TU-255 (RD)

Tape: beim Tape gibt es meines Wissens nichts mit der abgesetzten Kante, die sind alle flach bis oben, nur das 595 ist etwas abgeschrägt, das gibt es aber wohl nur in schwarz...
ich hab einfach nen DRR680 genommen, wegen der Farbe, sollte aber auch die DRM-34, 44, 800 in gold/champagne geben, dazu eben DRR-680 und 780, ode von den "Kleinen das DRr-F100
Ralef
Stammgast
#8407 erstellt: 08. Jul 2017, 13:38
Halloerstmal
Nach ca. 4 Monaten mit der Kombi
Denon PMA-1500 AE
Denon DCD-720 AE

Mein Denon SetUp

Testhören im Vergleich mit Denon DCD-1560 und NAD 319 Amp,
flankiert von einem Musical Fidelity V-DAC -
Schallwandler Intertechnik Bausatz Satori S4.

Mein persönlicher Höreindruck.
Nachdem ich von Onkyo FR435 an KEF Calinda auf die meine Denon Kombi umgestiegen bin, hatte ich den Eindruck, das der Gesamtklang deutlich höhenbetonter ist. Der Hoch-Mittelton für mich direkter, mit mehr Details in den oberen Mitten. Instrumente trennen sich deutlicher voneinander. Gelegentlich wirkt der Hochton und die oberen Mitten aber auch agressiver, spitzer und angestrengter. Das kann über die Calinda wirklich stark klingen, aber auch mal - je nach Musik - kippen. Das Sanftere der Calinda im Hochton fehlte gelegentlich etwas. Von Vinyl hatte ich Klangfarben von dynamisch, grandios, mit Tiefe bis flach, langweilig, grell, bassarm usw. Also alles gut gemischt, ich schieb das mal auf die jeweiligen Aufnahmen bzw. Pressungen.

Ein Quercheck mit dem alten Onkyo CD-Abteil der FR435 war runder, sanfter, gefälliger - aber auch weniger direkt, engere Bühne.
Lag es am Amp oder am CDP ?

Im Hörvergleich am 2017-07-01 dann die Offenbarung:
ein alter DENON DCD-1560 von 1990 klingt deutlich besser, als ein aktueller DCD-720 AE.
Erschreckend.
Auch im Vergleich der CDPs an beiden Verstärkern, blieb das "bessere" Klangbild des Denon DCD-1560 erhalten:
Grössere Bühnenabbildung, schönere Stimmen, weniger zischende Sibilanten, ein allg. runderes Klangbild,
Muss ich mir jetzt einen steinalten CDP kaufen?

Kurzerhand den DCD-720AE an den Musical Fidelity V-DAC angescghlossen.
Ob via COAX oder optisch per TOSLINK.
Der V-DAC macht ein Klangbild, welches viel mehr in Richtung Denon DCD-1560 geht, es aber leider nicht erreicht.
Die beiden Amps, der Denon PMA-1500AE und der NAD 319 machen da für mich nur noch Nuancen im Klanggeschehen aus.

So bleibt mein Fazit vorerst, DCD-720 mit verschiedenen DACs hören.
Evt. doch einen DCD-1500AE oder DCD-1520AE zum Vergleich heranziehen.
Oder per externen Denon DA-300.

Alternativ will ich immer noch mal eine andere CDP-Amp kombi hören.
Rega Brio plus Rega Apollo R CDP (evt. mit Reaga DAC)
Cambridge CXA mit CXD - DAC nur im Amp - wie klingt ein Wolfson D/A-Wandler ?
Nur digitales Zuspiel in externen DAC von MacBook - im Vergleich zum DCD-720AE.
Darüber werde ich dann berichten.
Gruss Ralf

Denon SetUp an Intertechnik Satori S4
laut-macht-spass
Inventar
#8408 erstellt: 08. Jul 2017, 18:10
ich hab meinen CDP-720AE digital am AVR und kann über den Klang nicht meckern... verglichen mit meinem Pioneer PDR-05 würde ich sagen digital nimmt sich da nix, analog spielt der Pio etwas "runder", "weicher", der 720er "direkter"...
stoneeh
Inventar
#8409 erstellt: 24. Jul 2017, 14:23
Hat wer Interesse an einem PMA S10 II?
laut-macht-spass
Inventar
#8410 erstellt: 24. Jul 2017, 16:09
Hi stoneeh!

Ich denke mal, dass hier jeder ein gewisses Interesse hat, sonst wären sie wohl im falschen Thread.

Willst du dich etwa von deinem trennen?

Wenn ja, warum?
soundrealist
Gesperrt
#8411 erstellt: 24. Jul 2017, 16:15

stoneeh (Beitrag #8409) schrieb:
Hat wer Interesse an einem PMA S10 II?



Warum willst Du Dich von so einem schönen Verstärker trennen ?
Waeltklass
Stammgast
#8412 erstellt: 24. Jul 2017, 17:03
Von so einem Verstärker würde ich mich nie trennen.
Vorher würde ich lieber diese Dinge machen:
- Mein Auto verkaufen
- unnötige Organe spenden
- einen Zweitjob annehmen
- die Fingernägel ausreissen lassen
- Teeren und federn

usw

oder gegen einen bösen Accuphase E-450 tauschen


[Beitrag von Waeltklass am 24. Jul 2017, 17:12 bearbeitet]
Broesel02
Inventar
#8413 erstellt: 24. Jul 2017, 18:15
Kein Accuphase in mein Haus
Das ist ja schlimmer als Krebs, Cholera, Gicht und Rheuma zusammen.

Richard
stoneeh
Inventar
#8414 erstellt: 24. Jul 2017, 19:06
Hiho.

Die Gründe, warum ich drüber nachdenke: erstens ist mir kürzlich beim Wohnungsumbau aufgefallen wie gross und schwer das Ding ist. Bevor ich ihn an seinen üblichen Platz zurückgestellt hab, hat es mir gefallen, wie viel Platz jetzt dort frei ist.
Plus bin ich seit 2015 im Veranstaltungsgewerbe tätig, und besitze jetzt ein paar hochwertige PA Amps der Firma Crest. Vom Sound ist kaum was um (vll lassen aber auch einfach meine Ohren nach ), und sie bringen deutlich mehr Leistung auf weniger Volumen. Ich hab mir überlegt einen davon hinter ein Möbel zu packen, dann ist die Optik auch kein Nachteil mehr.

War schon immer pragmatisch, was Hifi Equipment angeht. Klang, Leistung, Preis/Leistungs-Verhältnis, mehr zählt für mich nicht. Schon gar nicht was für ein Name vorne oben steht. Wenn ihn jemand hier mehr zu schätzen weiss wie ich, und mir ein gutes Angebot macht, geb ich den PMA gerne her.
stoneeh
Inventar
#8415 erstellt: 10. Aug 2017, 06:37
stoneeh
Inventar
#8416 erstellt: 28. Aug 2017, 16:48
So, weg isser. An dieser Stelle Props an den "Denon Fan Club" hier. Recht viel schwafeln, aber wenn man mal einen der echten Klassiker um einen guten Preis haben kann, lösen sich alle in Luft auf. Ein echter Heldenclub.. wenns ums heisse Luft spucken geht zmd.
Broesel02
Inventar
#8417 erstellt: 29. Aug 2017, 15:20

aber wenn man mal einen der echten Klassiker um einen guten Preis haben kann, lösen sich alle in Luft auf. Ein echter Heldenclub


Langsam

Ich habe ganz sicher mehr, ältere und seltenere Klassiker als der Denon den du loswerden wolltest. Ich könnte also ohne Probleme noch 20 weitere echte Klassiker dabei stellen. Ich habe auch nie gesagt daß ich diesen Denon haben will. Denn für mich geht es hier in diesem Thread nicht um Kaufen oder Verkaufen sondern um sabbeln und klönen. Insofern ist es schon normal daß hier nichts verkauft wird.
Wenn ich etwas verkaufen möchte nutze ich andere Kanäle, aber deshalb brauche ich in diesem Thread doch nicht rumfrotzeln.

Richard
0300_Infanterie
Inventar
#8418 erstellt: 08. Okt 2017, 16:10
So, hab ja meine Denon AV-Boliden verkloppt ... naja, der 2500BT ist noch zu haben
Dazu verkaufe ich meine kompletten Stereogeräte (Revox) und baue neu auf, mit aktiven Lautsprechern und Entzerrung.

Klein und wenig ... dachte ich ...
Aber irgendwie ... irgendwie ... naja, erst wurde es ein DCD 2560 (der wird dann wohl trotz 1te Hand und in OVP mit allem Drum & Dran wieder verkauft), aber dann konnte ich einen 3520EX ergattern (muss ich noch abholen).
Dann dachte ich nochmal über das Setup nach und eine schicke Vorstufe kann da halt nicht schaden, da kann dann alles dran: Phono-Pre, Streaming-Client und CD - außerdem kann ich an den Tapemonitor nen KHV anklemmen ... es wurde eine PRA-1000 (heute gekauft) die passt ja optisch auch ganz gut.

Ich werde berichten, erst mal im Provisorium aufgebaut und dann wenn ich umgezogen bin und dann mal richtig gestellt, umgestellt und aufgebaut ist.
laut-macht-spass
Inventar
#8419 erstellt: 08. Okt 2017, 16:50
Hallo Marco, da haste dir ja ein paar tolle Teile ausgesucht...PRA-1000 und auch die dazu gehörige Endstufe sind sehr schicke Geräte...nur die brauchst du ja wegen der aktiven LS nicht, eigentlich schade...
Gruß Marc
0300_Infanterie
Inventar
#8420 erstellt: 08. Okt 2017, 17:04
Ja, die Endstufe will ich mir tatsächlich sparen, besser aktive Speaker und Raumanpassung (AntiMode 2.0 ist schon hier).
Aber die Vorstufe darf dann auch mal bei MC gegen den Monk-Phonopre antreten und ein System an den 4 Armen wird dann direkt über die Denon PRA 1000 laufen (der Monk kann ja eigentlich nur 3 Systeme/Eingänge).

Ist für mich ne Variante die Ansprüche an/von Hören & Sehen zu verbinden
laut-macht-spass
Inventar
#8421 erstellt: 08. Okt 2017, 17:10
ja, kann ich verstehen, bin ja wegen der Raumanpassung vom Vincent SV-236MK zum Denon AVR-4520 gewechselt... akustisch ist mein Raum ne Katastrophe
0300_Infanterie
Inventar
#8422 erstellt: 08. Okt 2017, 17:16
Da ich meinen Männerkeller aufgeben muss, hab ich ähnliche Probleme
laut-macht-spass
Inventar
#8423 erstellt: 08. Okt 2017, 17:20
ja, wenn die Anlage im Wohnzimmer stehen muss, geht nur was elektronisches, um den Raum "zu verbiegen", ist nichts mit Absorbern, selbst bei der Aufstellung müssen Kompromisse gemacht werden...
laut-macht-spass
Inventar
#8424 erstellt: 08. Okt 2017, 17:32
welchen Dreher hast du am Start, hattest du nicht mal nen Onkyo?

Ich hab noch nen ProJect an meinem Denon, bzw. am Gold-Note PH1 und dann, von dort zum AVR...
Bin am Überlegen, da ich seit Ewigkeiten Fan der Technics SL-1200/1210er bin, ob ich mir nicht den neuen SL-1210GR holen soll, würde dann das Gold-Note Vasari Gold vom ProJect umbauen, irgendwann will ich mir auch noch nen alten großen Denon kaufen z.B. DP-59 oder DP-60...da käme dann wohl nen 103R als Abnehmer dran...
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 130 . 140 . 150 . 160 . 164 165 166 167 168 169 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz Fan Club
highfreek am 13.09.2003  –  Letzte Antwort am 26.10.2003  –  9 Beiträge
Meridian-Fan-Thread
Meridian-Fan am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  6 Beiträge
Edel-Midi/Mini/Micro-Systeme: Fan- und Bilder-Thread
outofsightdd am 20.03.2012  –  Letzte Antwort am 05.04.2012  –  6 Beiträge
Forum für PA/Club
roli63 am 28.07.2004  –  Letzte Antwort am 28.07.2004  –  2 Beiträge
KRELL Fan-Site
Möller am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 10.09.2013  –  29 Beiträge
Klipsch-Fan-Forum eröffnet
The_FlowerKing am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 30.04.2006  –  2 Beiträge
Der Rega Thread
lorric am 07.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.10.2016  –  121 Beiträge
Der HiFi Einsteiger Thread
PRW am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  25 Beiträge
Thread für 2.0 Puristen
TSstereo am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2005  –  50 Beiträge
Hifi-Fan -Therme Bad Wörishofen
Hans_Werner am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.575 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedfloyd86
  • Gesamtzahl an Themen1.426.281
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.146.507